Kein Aufbaugegner wir sind - Teil II

#
Hallo Adler!

Nach einiger Mühe präsentiere ich heute euch die einzig wahre Analyse, ob wir Aufbaugegner sind oder nicht. Passend auch zum Wolfsburg-Spiel, die ja derzeit schwächeln.

Ich bitte jeden, den nun folgenden Methodik-Text durchzulesen, damit nicht unzählige Fragen eintrudeln!!!

Methodik

Ziel der Aufbaugegner-Analyse ist eine Frage zu beantworten, die Fans immer wieder interessiert.
Ist meine Mannschaft ein typischer Aufbaugegner?

Bisherige Analysen sprachen meist den Tabellenplatz des Gegners an, aber auch ein gut platzierter Gegner kann in einer sportlichen Durststrecke stecken und einen Aufbaugegner brauchen.

Für die Methodik musste also erstmal festgelegt werden, was eine sportliche Durststrecke ist.
Für mich bedarf es dazu 3 Spiele in Folge ohne Sieg.
Mit "in Folge" ist die kalendarische Folge gemeint, Spielverlegungen wurden mit eingerechnet (was durchaus nervig war, vor allem früher).

Wenn eine Mannschaft drei Spiele in Folge nicht gewonnen hat, so sprang diese Analyse an.
Als Beispiel nehme ich mal die Vorjahres-Saison der Eintracht!

_______________________________________________________________

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC Berlin 0:2 (0:1)
1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 1:1 (1:0)
VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 2:2 (1:1)

An diesem Punkt sind 3 Spiele ohne Sieg absolviert, es folgen Spiele, die in die Analyse einfließen.

FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 1:0 (1:0)
Eintracht Frankfurt - Arminia Bielefeld 1:1 (0:1)
1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt 2:1 (0:0)
Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen 0:2 (0:1)
Eintracht Frankfurt - Karlsruher SC 2:1 (0:0)


Nun gab es endlich wieder einen Sieg. Die fünf Spiele bis zum Ende der Negativserie werden verbucht.

FC Energie Cottbus - Eintracht Frankfurt 2:3 (2:1)
Eintracht Frankfurt - FC Bayern München 1:2 (0:0)
Borussia M'gladbach - Eintracht Frankfurt 1:2 (1:1)
Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart 2:2 (1:0)
Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 4:0 (3:0)
Eintracht Frankfurt - Hannover 96 4:0 (2:0)
SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 5:0 (3:0)
Eintracht Frankfurt - VfL Bochum 4:0 (2:0)
Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0)
Hertha BSC Berlin - Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0)
Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln 2:2 (1:0)

Auch wenn die Winterpause dazwischen war und es das etwas verzerrt, nach dem Spiel gegen Köln waren drei Spiele in Folge nicht gewonnen worden. Es beginnt eine erneute Zählung...

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 0:2 (0:1)
Karlsruher SC - Eintracht Frankfurt 0:1 (0:0)


... die aber wiederum nach dem Sieg gegen Karlsruhe endet.

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:2 (0:1)
Arminia Bielefeld - Eintracht Frankfurt 0:0 (0:0)
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)

Es folgen erneut drei Spiele ohne Sieg und die Zählung beginnt mit dem Leverkusen-Spiel von Neuem.

Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt 1:1 (1:1)
Eintracht Frankfurt - FC Energie Cottbus 2:1 (1:1)


Und endet bereits nach 2 Spielen mit dem Sieg gegen Cottbus.

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt 4:0 (3:0)
Eintracht Frankfurt - Borussia M'gladbach 4:1 (1:0)
VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt 2:0 (1:0)
Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund 0:2 (0:0)
Hannover 96 - Eintracht Frankfurt 1:1 (1:1)

Nach drei Spielen ohne Sieg geht es wieder von neuem los...

Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen 0:5 (0:0)
VfL Bochum - Eintracht Frankfurt 2:0 (1:0)
Eintracht Frankfurt - Hamburger SV 2:3 (0:1)


... und endet erst durch das Saisonende.

_______________________________________________________________

Nun zur Auswertung...

12 der 34 Spiele befand sich die Eintracht in einer sogenannten Schwächephase (3 Spiele ohne Sieg). Jetzt gilt es zu zählen.

Wenn man sich den ersten roten Komplex anschaut, so ist die Bilanz gegen Krisenmannschaften (hier die Eintracht) leicht zu ermitteln.

Schalke > 1 Sieg
Hoffenheim > 1 Sieg
Leverkusen > 1 Sieg
Bielefeld > 1 Unentschieden
Karlsruhe > 1 Niederlage

usw.

... und was dabei zu beachten ist

Wenn man diese Methodik bei 18 Mannschaften durchführt, kommt man mit der Zeit auf ein repräsentatives Ergebnis. So hat eine Mannschaft im Schnitt am Ende der Saison 7-10 Spiele gegen Mannschaften in einer sportlichen Krise bestritten.

Natürlich kann diese Zahl nach oben und unten schwanken.
So hat Bremen diese Saison noch nicht ein Spiel gegen ein schwächelndes Team bestritten.

Weiteres Problem: Wenn man sich die Saisonergebnisse dann anschaut, stellt man natürlich bei den absoluten Zahlen fest, dass im Normalfall die "starken" Bundesligateams auch mehr Punkte gegen Krisenteams holen als "schwächere".

Um eine Relation herzustellen, bedarf es also dem Vergleich zu der Leistung während der Saison.
Ich bediene mich hier mal zur Veranschaulichung dem Saison-Überblick der uns allen bekannten Saison 91/92.



Entscheidend ist der Prozentwert, der bunt hinterlegt ist!

Punkteschnitt gegen Schwache im Verhältnis zu Punkteschnitt während Saison
(Übrigens 3 Punkte-Wertung, die 2-Punkte-Wertung kennt ja kein Mensch mehr)

Schönes Beispiel hier ist der Vergleich Stuttgart > Frankfurt.
Während Stuttgart gegen schwächelnde Teams erwartungsgemäß souverän agierte und mehr Punkte im Schnitt holte (nämlich 28,1 % mehr), schaffte die Eintracht das nicht. Sie holte gegen schwächelnde Teams weniger Punkte im Schnitt als im Saisonverlauf. Zudem 4 der 6 Niederlagen gegen schwächelnde Teams (darunter dann auch das Rostock-Spiel am 38. Spieltag).

Gut, um die subjektiven Wünsche der Leute hier zu befriedigen, nein, deswegen sind wir nicht um den Meistertitel gebracht worden. Das lag einzig und allein an Alfons Berg.  

Ergebnisse folgen in Beitrag 2
#
Ergebnisse

Ich unterteile die Ergebnisse jetzt ein wenig, erstmal die einzelnen Saisonergebnisse (in der Form wie in Beitrag 1 beim Beispiel), dann die Gesamtergebnisse!

Kleiner Hinweis vorher: Bitte wundert euch nicht, dass ich unseren Nachbarn namensmäßig nicht verunglimpft habe. Ich finde diese Analyse ist für Fans aller Vereine gedacht und aus diesem Zweck habe ich die sportliche Fairness walten lassen. Schmähungen gegen z.B. unsere ungeliebten Nachbarn gibts im Gesamtfazit.  

Saisons

Hinten dran die Prozentwerte der SGE.

63/64 127,3 %
64/65 139,3 %
65/66 125,9 %
66/67 75,6 %
67/68 192,5 % (Bester)
68/69 93,0 %
69/70 114,2 %
70/71 124,5 %
71/72 103,0 % (Bielefeld wurde regulär mitgezählt, auch wenn die Punkte letztlich eliminiert wurden, es war mir zu nervig, das extra zu rechnen)
72/73 59,5 %
73/74 75,9 %
74/75 117,7 %
75/76 49,6 % (Vorletzter)
76/77 105,6 %
77/78 91,5 %
78/79 144,2 %
79/80 14,5 % (Mit unfassbar viel Abstand Letzter)
80/81 85,7 %
81/82 153,9 %
82/83 0,000 % (Ohne Worte)
83/84 83,3 %
84/85 134,9 %
85/86 97,1 %
86/87 103,0 %
87/88 101,4 %
88/89 66,7 %
89/90 106,3 %
90/91 118,5 %
91/92 90,3 %
92/93 110,8 %
93/94 128,3 %
94/95 82,4 % (Vorletzter)
95/96 151,8 % (1. trotz vieler Remis, deswegen wohl auch > Abstieg)
96/97 (2. Liga)
97/98 (2. Liga)
98/99 142,9 %
99/00 69,1 % (Letzter)
00/01 54,0 %
01/02 (2. Liga)
02/03 (2. Liga)
03/04 114,4 %
04/05 (2. Liga)
05/06 94,4 %
06/07 141,7 %
07/08 55,4 % (Vorletzter)
08/09 176,6 % (Erster!)
Interessant hier vor allem der KSC! Da weiß man, warum die abgestiegen sind.
09/10 104,4 % (nach 16 Spielen)

Weiteres brauche ich meines Erachtens nicht erwähnen. Es steht euch ja offen, durchzustöbern und "Interessantes" festzustellen und zu diskutieren. Vor allem für die Petermännchen´s der Welt, die über ein Gedächtnis von Jahrzehnten Fußballgeschichte verfügen, interessant, bestimmte Saisons abzugleichen.

Gesamtergebnis

Wenn man alle Spiele der 46 Jahre Bundesligageschichte einfließen lässt und das sind immerhin 14162 aktuell, dann gab es 6562 Fälle, bei denen eine Mannschaft gegen eine kriselnden Gegner ran musste.

Umgerechnet gibt es in fast jedem 2. Spiel einen Fall, bei dem ein Team gegen ein "schwächelndes" ran muss. Manchmal überschneidet es sich natürlich, wenn 2 schwächelnde gegeneinander spielen usw.

Dieser Anteil ist übrigens zunächst niedriger gewesen (etwas über 40 %) , stieg dann allmählich an und stagniert jetzt bei 46 %. Ein Zeichen dafür, dass es früher einen Hauch weniger vorkam, dass ein Team mehr als 3 Spiele nicht gewann.

Nun aber zum Gesamtergebnis...

Vorbedingung: 50 Spiele gegen Schwächelnde (deswegen Mainz oder Hoffenheim noch nicht in der Auflistung)



Wichtig !!! > Durchschnitt Bundesliga: 105,5 %

Fakten, Fakten, Fakten...

- Durchschnitt meiner Meinung nach schlecht, sagt er doch aus, dass nur unwesentlich mehr Punkte geholt wurden gegen Teams, die schwächeln, als während der gesamten Saison. Und es sagt aus, dass viele Negativserien bereits nach 3, 4 nicht gewonnenen Spielen enden. Die Quote wäre natürlich höher, würde man von 3 Spielen auf z.B. 5 Spielen ohne Sieg gehen.

- Relativ geringe Abstände, dadurch kann man niemanden als Aufbaugegner oder als souveränen Verein bezeichnen. Essen etwas vorne weg, unsere Nachbarn etwas hinterher. Aber insgesamt auch nur Teams mit nur etwas über den besagten 50 Spielen.

- Eintracht ist, um es mit Herris Zement anzurühren, Mittelmaß

- Führend übrigens ohne die 50-er-Einschränkung wäre Fortuna Köln, dahinter Haching, Dresden, Münster, Wattenscheid, Darmstadt, Mainz und Hoffenheim. Dann erst kommt Essen.

- Hinter den letztplatzierten Nachbarn befinden sich noch Leipzig, BW Berlin und Tasmania Berlin (0 %).


Entwicklungen???

Die gibt es genau genommen, zumindest bei der SGE, kaum.

Nach 7 Jahren hatte die SGE noch einen verdammt guten 124%-Schnitt. Es folgten durchwachsene, teils schlechte 70/80er Jahre. Nach einer leichten Stabilisierung Anfang der 90er stagniert die Eintracht seitdem bei ähnlichen Werten.

Einzig die Saisons können im Einzelfall sehr schwanken, was man z.B. an der letzten Saison sieht, als man gegen schwache Teams meist gewann (Augenhöhe allez).

Wenn man sich die Neuzeit betrachtet, sprich seit dem Abstieg der Eintracht, dann kann man ebenfalls sagen, dass die Eintracht klar im Mittelfeld liegt. (106 % , Gesamtschnitt 105,4 %).

Fazit

Kein Aufbaugegner wir sind. Kein Angstgegner wir sind.

Oder um es angesichts der von Saison zu Saison schwankenden Werte mit einem alten Witz zu halten.

Ein Jäger schießt auf einen Hasen. Der Hase schlägt einen Haken, und die Kugel fliegt 10 cm links am Hasen vorbei. Der Jäger schießt nochmal. Diesmal fliegt die Kugel 10 cm rechts am Hasen vorbei.

Statistisch gesehen ist der Hase tot.

P.S. Wenn ihr Fragen habt oder nur für einen bestimmten Zeitraum die Daten haben wollt (z.B. für die Saisons 80-88 oder so), dann kann ich da natürlich was machen. Auch wenn ich nicht alle Rohdaten gespeichert hab!

[/quote]
#
Kleine Ergänzung, für die, die es aktuell verfolgen wollen.

An diesem Spieltag befinden sich sehr viele Mannschaften in einer Phase von mindestens vorausgegangenen 3 Nicht-Siegen.

Mainz (4 Spiele ohne Sieg)
Hannover (5 ohne Sieg)
Nürnberg (3)
Wolfsbrug (4)
Bochum (3)
Hoffenheim (3)
Hertha (15)
Bremen (3)
Stuttgart (9)
Köln (4)
#
du bist verrückt  
#
sensationell. Werner, du spinnst. Aber vielen Dank dafür. Was sind wir doch grau, Mittelmass wohin man schaut.
#
interessant wäre ja, zu wissen, wie oft war Wolfsburg schon in der 3-Spiele-ohne-Sieg-Phase und musste gegen uns ran, und wie hats geendet.
#
Geile Sache, Werner! Vielen Dank dafür.

Interessant zu sehen, dass wir kein Aufbaugegner für schwächelnde Teams sind. Die subjektive Wahrnehmung war irgendwie anders. Liegt vermutlich an der Subjektivität.  

Na dann sollten wir mal unseren Ruf als "kein Aufbaugegner" aufrechterhalten und morgen die Golfs vernichtend schlagen.  
#
Du hast echt einen duppen  

Vielen Dank, dass ist eigentlich schon Stoff für einen großen Artikel in einem Fachmagazin.
#
Du hast Sie nicht alle. Und das ist gut so! DaZke.

DA
#
Siehste Werner...so hat jeder seine spezial Gebiete.....mit Sicherheit treibst du dem ein oder anderen jetzt auch ne Träne aus dem Auge und das ganze ohne mit Sand zu spielen...

Respekt dafür...
#
Danke schön!
Man, wann finde ich die Zeit mir das alles im Detail anzuschauen...  

Wo du den Ligadurchschnitt erwähnst - wie stehen wir da im europäischen Vergleich...?  
#
*schluck*

Weeeeeerneeeeeer -  Haaaaaaammmmmmmmeeeeeeer
#
Danke Werner.

Wichtig ist, dass wir vor Gazprom liegen und zwar souverän  
#
net schlecht werner.  
wie lang braucht man den für sowas?
#
Dortelweil-Adler schrieb:
Du hast Sie nicht alle. Und das ist gut so! DaZke.

DA


#
zamusi schrieb:
net schlecht werner.  
wie lang braucht man den für sowas?


25-30 Stunden, wobei, wenn ich nicht am Anfang so umständlich gearbeitet hätte, wärns vllt 15 gewesen.

P.S. Nein im europäischen Vergleich beurteile ich das jetzt nicht.  
#
SUPER! Was zum Schmökern für die kalten Tage. Die Erkenntnis lässt mich irgendwie noch optimistischer auf morgen schauen. Danke!!!
#
Wow, eine sensationelle Leistung. Vielen Dank für diese sehr erhellenden Statistiken. Auch für Fans anderer Vereine ein hochinteressantes Werk, das du da vollbracht hast, hoffentlich kommen sie auch tatsächlich in den Genuss dieser Lektüre. Man müsste eigentlich darüber nachdenken, deinen Beitrag im Netz zu verbreiten, denn der darf wirklich keinem vorenthalten werden.
#
MrBoccia schrieb:
interessant wäre ja, zu wissen, wie oft war Wolfsburg schon in der 3-Spiele-ohne-Sieg-Phase und musste gegen uns ran, und wie hats geendet.


5 Mal, was relativ oft ist nach so wenigen Jahren.

98/99: Wolfsburg 8 Spiele ohne Sieg > Frankfurt verlor gegen Wolfsburg
99/00: Wolfsburg 5 Spiele ohne Sieg > Frankfurt verlor gegen Wolfsburg
06/07: Wolfsburg 7 Spiele ohne SIeg > Frankfurt Unentschieden gegen WOB
07/08: Wolfsburg 3 Spiele ohne SIeg > Frankfurt Unentschieden gegen WOB
07/08: Wolfsburg 4 Spiele ohne Sieg > Frankfurt verlor gegen Wolfsburg

Das ist katastrophal.
#
Wahnsinn, Herr Dr. stat. Werner.....

Wie kann sich nur ein Mensch so in eine Arbeit hineinfitzen???

Ich wünschte, die Spieler und jeder einzelne Offizielle hätte auch nur die leiseste Ahnung, mit welchem Herzblut, mit welcher Emphase, mit welcher Ausdauer, Energie und Akribie der Fan im allgemeinen, aber mehr noch der Fan im speziellen, sich seiner Liebe Eintracht Frankfurt widmet.

Danke für diese Arbeit.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!