Deutsche Polizisten...

#
Nach Recherchen von SZ und WDR wurden auch Datenbanken der Polizei in Hamburg und Berlin abgefragt nach İdil Baydar und Hengameh Yaghoobifarah.
Zumindest für Hamburg bestätigt das die dortige Polizei.
Wenn das kein Netzwerk ist, dann weiß ich auch nicht.

Und, ehrlich: Mir ist es dann auch scheißegal, ob 98% der Polizisten ihren Job ganz toll machen.
Sowas ist nämlich einfach eine Bedrohung für uns alle, und eine mittlere Katastrophe.
Und denkbar ungeeignet, das Vertrauen in die Behörde wiederheerzustellen bzw zu erhalten.

https://www.sueddeutsche.de/politik/nsu-2-0-polizei-hamburg-berlin-1.5010893
#
Nach Recherchen von SZ und WDR wurden auch Datenbanken der Polizei in Hamburg und Berlin abgefragt nach İdil Baydar und Hengameh Yaghoobifarah.
Zumindest für Hamburg bestätigt das die dortige Polizei.
Wenn das kein Netzwerk ist, dann weiß ich auch nicht.

Und, ehrlich: Mir ist es dann auch scheißegal, ob 98% der Polizisten ihren Job ganz toll machen.
Sowas ist nämlich einfach eine Bedrohung für uns alle, und eine mittlere Katastrophe.
Und denkbar ungeeignet, das Vertrauen in die Behörde wiederheerzustellen bzw zu erhalten.

https://www.sueddeutsche.de/politik/nsu-2-0-polizei-hamburg-berlin-1.5010893
#
reggaetyp schrieb:

Wenn das kein Netzwerk ist, dann weiß ich auch nicht.

Es gibt einige Polizisten in der AfD, das langt mir als Grund um von einem Netzwerk bei der Polizei zu sprechen.
#
Nach Recherchen von SZ und WDR wurden auch Datenbanken der Polizei in Hamburg und Berlin abgefragt nach İdil Baydar und Hengameh Yaghoobifarah.
Zumindest für Hamburg bestätigt das die dortige Polizei.
Wenn das kein Netzwerk ist, dann weiß ich auch nicht.

Und, ehrlich: Mir ist es dann auch scheißegal, ob 98% der Polizisten ihren Job ganz toll machen.
Sowas ist nämlich einfach eine Bedrohung für uns alle, und eine mittlere Katastrophe.
Und denkbar ungeeignet, das Vertrauen in die Behörde wiederheerzustellen bzw zu erhalten.

https://www.sueddeutsche.de/politik/nsu-2-0-polizei-hamburg-berlin-1.5010893
#
reggaetyp schrieb:

Nach Recherchen von SZ und WDR wurden auch Datenbanken der Polizei in Hamburg und Berlin abgefragt nach İdil Baydar und Hengameh Yaghoobifarah.
Zumindest für Hamburg bestätigt das die dortige Polizei.
Wenn das kein Netzwerk ist, dann weiß ich auch nicht.

Wenn taggleich in mehreren Bundesländern gleichlautende Abfragen zur selben person ohne plausiblen Ermittgsgrund erfolgt sind, wird ein bundesweites Netzwerk wohl niemand mehr bestreiten können.
#
reggaetyp schrieb:

Nach Recherchen von SZ und WDR wurden auch Datenbanken der Polizei in Hamburg und Berlin abgefragt nach İdil Baydar und Hengameh Yaghoobifarah.
Zumindest für Hamburg bestätigt das die dortige Polizei.
Wenn das kein Netzwerk ist, dann weiß ich auch nicht.

Wenn taggleich in mehreren Bundesländern gleichlautende Abfragen zur selben person ohne plausiblen Ermittgsgrund erfolgt sind, wird ein bundesweites Netzwerk wohl niemand mehr bestreiten können.
#
Misanthrop schrieb:

reggaetyp schrieb:

Nach Recherchen von SZ und WDR wurden auch Datenbanken der Polizei in Hamburg und Berlin abgefragt nach İdil Baydar und Hengameh Yaghoobifarah.
Zumindest für Hamburg bestätigt das die dortige Polizei.
Wenn das kein Netzwerk ist, dann weiß ich auch nicht.

Wenn taggleich in mehreren Bundesländern gleichlautende Abfragen zur selben person ohne plausiblen Ermittgsgrund erfolgt sind, wird ein bundesweites Netzwerk wohl niemand mehr bestreiten können.

Wurde aber monate- wenn nicht jahrelang bestritten.
Auch hier.
#
reggaetyp schrieb:

Nach Recherchen von SZ und WDR wurden auch Datenbanken der Polizei in Hamburg und Berlin abgefragt nach İdil Baydar und Hengameh Yaghoobifarah.
Zumindest für Hamburg bestätigt das die dortige Polizei.
Wenn das kein Netzwerk ist, dann weiß ich auch nicht.

Wenn taggleich in mehreren Bundesländern gleichlautende Abfragen zur selben person ohne plausiblen Ermittgsgrund erfolgt sind, wird ein bundesweites Netzwerk wohl niemand mehr bestreiten können.
#
Misanthrop schrieb:

Wenn taggleich in mehreren Bundesländern gleichlautende Abfragen zur selben person ohne plausiblen Ermittgsgrund erfolgt sind, wird ein bundesweites Netzwerk wohl niemand mehr bestreiten können.        

Wenn es hingegen ein gut organisiertes Netzwerk wäre, würde nur einer davon die Abfrage machen und diese dann mit den anderen "Netzwerkern" teilen. Wenn mehrere rechte Polizisten Personendaten zu den selben Leuten "ermitteln" zeigt das doch auch, dass es noch keine gescheite Verbindung/Kommunikation untereinander zu geben scheint. Was ja wiederum positiv wäre ...
#
Misanthrop schrieb:

Wenn taggleich in mehreren Bundesländern gleichlautende Abfragen zur selben person ohne plausiblen Ermittgsgrund erfolgt sind, wird ein bundesweites Netzwerk wohl niemand mehr bestreiten können.        

Wenn es hingegen ein gut organisiertes Netzwerk wäre, würde nur einer davon die Abfrage machen und diese dann mit den anderen "Netzwerkern" teilen. Wenn mehrere rechte Polizisten Personendaten zu den selben Leuten "ermitteln" zeigt das doch auch, dass es noch keine gescheite Verbindung/Kommunikation untereinander zu geben scheint. Was ja wiederum positiv wäre ...
#
Ein Netzwerk wird ja nicht erst zu einem solchen, wenn es tadellos funktioniert. Frag nach bei Microsoft.

Außerdem gibt es ja möglicherweise Gründe dafür, dass man Abfragen aus mehren Bundesländern gestartet hatte.
Aber das ist natürlich spekulativ.
#
Misanthrop schrieb:

Wenn taggleich in mehreren Bundesländern gleichlautende Abfragen zur selben person ohne plausiblen Ermittgsgrund erfolgt sind, wird ein bundesweites Netzwerk wohl niemand mehr bestreiten können.        

Wenn es hingegen ein gut organisiertes Netzwerk wäre, würde nur einer davon die Abfrage machen und diese dann mit den anderen "Netzwerkern" teilen. Wenn mehrere rechte Polizisten Personendaten zu den selben Leuten "ermitteln" zeigt das doch auch, dass es noch keine gescheite Verbindung/Kommunikation untereinander zu geben scheint. Was ja wiederum positiv wäre ...
#
Es kann aber auch der ungeschickte Versuch sein zu verschleiern wer wirklich die Daten weiter gibt oder die Briefe gar selber schreibt.
#
Es kann aber auch der ungeschickte Versuch sein zu verschleiern wer wirklich die Daten weiter gibt oder die Briefe gar selber schreibt.
#
Das z.B. wäre eine naheliegende Erklärung. Zumal hier ja strafrechtlich vorgebildete Personen gehandelt haben dürften.
#
Das z.B. wäre eine naheliegende Erklärung. Zumal hier ja strafrechtlich vorgebildete Personen gehandelt haben dürften.
#
Ergänze:
Von daher war das Vorgehen vielleicht gar nicht allzu ungeschickt.
#
Es kann aber auch der ungeschickte Versuch sein zu verschleiern wer wirklich die Daten weiter gibt oder die Briefe gar selber schreibt.
#
propain schrieb:

Es kann aber auch der ungeschickte Versuch sein zu verschleiern wer wirklich die Daten weiter gibt oder die Briefe gar selber schreibt.        

Das wäre nicht ungeschickt, sondern clever, da Verschleierung extrem wichtig ist, um weiterhin weitestgehend unbehelligt fortfahren zu können.

Mir gefällt meine Spekulation, dass es sich um ein schlecht organisiertes Netzwerk handelt, viel besser und ich hoffe, dass Deine Vermutung es nicht trifft, da es in dem Fall noch gefährlicher wäre ...
#
Ergänze:
Von daher war das Vorgehen vielleicht gar nicht allzu ungeschickt.
#
Stimmt, man kann erstmal keinen Täter zuordnen. Es spricht aber für ein Netzwerk.
#
Nach 18 Jahren öfftl. Dienst und Erfahrung...

... es gibt auch Menschen, die suchen einfach nach Informationen zu Menschen ohne großen Hintergedanken, sondern zur Befriedigung der eigenen Neugier. Will nicht wissen, wie viele Finanzamts-Mitarbeiter die Steuererklärung des ungeliebten Nachbarn nachgeschaut haben usw.

Die Frage ist nur, ob wirklich jemand ohne großen "rechten" Hintergedanken nach den besagten Personen suchen würde. Vor allem nachdem das alles bekannt geworden ist. Da kann man davon ausgehen, dass es zumeist Leute mit einer einschlägigen Gesinnung sind und vllt. noch paar neugierige Trottel oben drauf.
#
Nach 18 Jahren öfftl. Dienst und Erfahrung...

... es gibt auch Menschen, die suchen einfach nach Informationen zu Menschen ohne großen Hintergedanken, sondern zur Befriedigung der eigenen Neugier. Will nicht wissen, wie viele Finanzamts-Mitarbeiter die Steuererklärung des ungeliebten Nachbarn nachgeschaut haben usw.

Die Frage ist nur, ob wirklich jemand ohne großen "rechten" Hintergedanken nach den besagten Personen suchen würde. Vor allem nachdem das alles bekannt geworden ist. Da kann man davon ausgehen, dass es zumeist Leute mit einer einschlägigen Gesinnung sind und vllt. noch paar neugierige Trottel oben drauf.
#
SGE_Werner schrieb:

... noch paar neugierige Trottel oben drauf.        

... und dem neugierigen Trottel schiebt man es dann in die Schuhe, wenn es hart auf hart kommt. Der kommt dann mit einem harmlosen Verweis davon und weiter geht es.
Ich kenne das auch von Bankangestellten, dass die alle Gehälter von Freunden, Bekannten, Nachbarn etc. kennen, die ein Konto bei der jeweiligen Bank/Sparkasse haben. Neugierde ist sicher in vielerlei Hinsicht ein plausibler Grund für Abfragen von Daten, die für den Job nicht notwendig sind.    
#
Natürlich.
Nach mehr als 30 Toten durch Rechtsextreme, nach Drohschreiben an mehrere Menschen, handelt es sich bei den Menschen, die diese Daten abfragten um Neugierige, die "mal eben gucken wollten" oder um Trottel.

#
Natürlich.
Nach mehr als 30 Toten durch Rechtsextreme, nach Drohschreiben an mehrere Menschen, handelt es sich bei den Menschen, die diese Daten abfragten um Neugierige, die "mal eben gucken wollten" oder um Trottel.

#
reggaetyp schrieb:

Natürlich.
Nach mehr als 30 Toten durch Rechtsextreme, nach Drohschreiben an mehrere Menschen, handelt es sich bei den Menschen, die diese Daten abfragten um Neugierige, die "mal eben gucken wollten" oder um Trottel.

"... noch ein paar Trottel obendrauf" wurde geschrieben. Das ist zweifellos richtig.
Böswilliges Missverstehen und Polemik sind nicht zielführend.
#
Natürlich.
Nach mehr als 30 Toten durch Rechtsextreme, nach Drohschreiben an mehrere Menschen, handelt es sich bei den Menschen, die diese Daten abfragten um Neugierige, die "mal eben gucken wollten" oder um Trottel.

#
reggaetyp schrieb:

Natürlich.
Nach mehr als 30 Toten durch Rechtsextreme, nach Drohschreiben an mehrere Menschen, handelt es sich bei den Menschen, die diese Daten abfragten um Neugierige, die "mal eben gucken wollten" oder um Trottel.


Nicht per se, aber da sind bestimmt ein zwei Trottel dabei.
#
Natürlich.
Nach mehr als 30 Toten durch Rechtsextreme, nach Drohschreiben an mehrere Menschen, handelt es sich bei den Menschen, die diese Daten abfragten um Neugierige, die "mal eben gucken wollten" oder um Trottel.

#
reggaetyp schrieb:

Natürlich.
Nach mehr als 30 Toten durch Rechtsextreme, nach Drohschreiben an mehrere Menschen, handelt es sich bei den Menschen, die diese Daten abfragten um Neugierige, die "mal eben gucken wollten" oder um Trottel.


Das ist jetzt das vierte oder fünfte Mal in kurzer Zeit, in dem Du etwas aus einem Beitrag von mir wiedergibst, was ich so nie geschrieben habe. Ich habe letztens mich nur gefragt, ob es an Schusseligkeit beim Lesen liegt. Mittlerweile glaube ich einfach, dass Du nur noch das liest, was Du lesen willst. Eigentlich ist das schon richtiggehend bösartig.
#
reggaetyp schrieb:

Natürlich.
Nach mehr als 30 Toten durch Rechtsextreme, nach Drohschreiben an mehrere Menschen, handelt es sich bei den Menschen, die diese Daten abfragten um Neugierige, die "mal eben gucken wollten" oder um Trottel.


Das ist jetzt das vierte oder fünfte Mal in kurzer Zeit, in dem Du etwas aus einem Beitrag von mir wiedergibst, was ich so nie geschrieben habe. Ich habe letztens mich nur gefragt, ob es an Schusseligkeit beim Lesen liegt. Mittlerweile glaube ich einfach, dass Du nur noch das liest, was Du lesen willst. Eigentlich ist das schon richtiggehend bösartig.
#
Das geht mir ehrlich gesagt auch tierisch auf den Sack, diese Scheiße. Ich meine persönlich meine damit nicht Reggaetyp, aber generell kommt das hier schon häufig vor, dass bei unliebsamen Beiträgen böswilllig irgendein Schwachsinn reininterpretiert wird.
#
Das geht mir ehrlich gesagt auch tierisch auf den Sack, diese Scheiße. Ich meine persönlich meine damit nicht Reggaetyp, aber generell kommt das hier schon häufig vor, dass bei unliebsamen Beiträgen böswilllig irgendein Schwachsinn reininterpretiert wird.
#
Adlerdenis schrieb:

dass bei unliebsamen Beiträgen böswilllig irgendein Schwachsinn reininterpretiert wird.        

... ein beliebtes Stilmittel bei vielen Menschen. Das führt dann halt dazu, dass man sich mit "bösartigen Schreiberlingen" nicht mehr befasst, sondern sich lieber mit Schreiberlingen austauscht, die vernünftig argumentieren (oder es wenigstens versuchen). Insgesamt gibt es davon aber genug. Solange das so ist, ist alles gut (nervt halt nur manchmal, wenn wieder mal einer "in die Wade hackt"). Wenn Werner jetzt tatsächlich 4-5 Mal Opfer dieser Polemik wurde, ist es schon an der Grenze zum Mobbing. Und: das geht dann mal gar nicht!    
#
Adlerdenis schrieb:

dass bei unliebsamen Beiträgen böswilllig irgendein Schwachsinn reininterpretiert wird.        

... ein beliebtes Stilmittel bei vielen Menschen. Das führt dann halt dazu, dass man sich mit "bösartigen Schreiberlingen" nicht mehr befasst, sondern sich lieber mit Schreiberlingen austauscht, die vernünftig argumentieren (oder es wenigstens versuchen). Insgesamt gibt es davon aber genug. Solange das so ist, ist alles gut (nervt halt nur manchmal, wenn wieder mal einer "in die Wade hackt"). Wenn Werner jetzt tatsächlich 4-5 Mal Opfer dieser Polemik wurde, ist es schon an der Grenze zum Mobbing. Und: das geht dann mal gar nicht!    
#
Obendrein weil der gute Werner seinerseits sowas ja niemals nicht machen würde.
Warst du das mit dem Glashaus Werner?
Warst du das, der mir unterstellt hat, ich würde a c a b gut finden und Polizisten pauschal doof finden, weil du eine Randbemerkung in einem Beitrag so schön instrumentalisieten konntest?

Jungs, ehrlich, wir sind alle keine Engel hier, aber man sollte schon auch immer vor der eigenen Tür kehren! Nicht nur vor fremden.


Teilen