Machs gut Armin!

#
Veh ist neuer Trainer vom VFB Stuttgart, verzockt hat er sich nicht, aber Perspektive seh ich da auch nichg unbedingt.
#
Laut Stuttgarter Nachrichten ist die Sache bereits durch. Unverständlich.
#
Stuttgart?  
#
grinch schrieb:
Laut Stuttgarter Nachrichten ist die Sache bereits durch. Unverständlich.


Wenn ein JanMaurer das schreibt dann ist durchaus was dran an der Sache, bitte verlink hier nicht auf irgendwelche Schindblätter aus dem Oberallgäu.  
#
JanMaurer schrieb:
Veh ist neuer Trainer vom VFB Stuttgart, verzockt hat er sich nicht, aber Perspektive seh ich da auch nichg unbedingt.


Vielleicht geht es ihm bei Stuttgart so, wie Pirmin Schwegler bei Hoffenheim. Beide sehen eine klare Linie und eine sportlich vorwärts gerichtete Strategie.

Wo ist eine solche bei der Eintracht zu erahnen oder gar formuliert?

Bei HB ????
#
Armin!!! Wünsch dir alles Gute. schade, dass du dem Klub den Rücken kehrst. Deine Beweggründe allerdings kann ich sehrgut nachvollziehen. Als Sportler und auch Trainer will man sich halt auch mal entwickeln und das ist bei der Eintracht eben kaum möglich.
#
Wenn das stimmt, verstehe ich den Mann nicht.
Entweder es gab interne Probleme von denen wir alle nichts wissen oder Veh hat etwas den Überblick verloren.
Die großen Perspektiven mit Stuttgart sehe ich nicht. Und dass er jetzt nicht immer dem gegnerischen Trainerkollegen zu dessen Sieg gratulieren muss wie er mal merkwürdiger Weise geäußert hat, wage ich doch sehr zu bezweifeln.
Egal, er ist nicht mehr da und wir können durchatmen.
#
floren schrieb:
JanMaurer schrieb:
Veh ist neuer Trainer vom VFB Stuttgart, verzockt hat er sich nicht, aber Perspektive seh ich da auch nichg unbedingt.


eine klare Linie und eine sportlich vorwärts gerichtete Strategie.



Genau dafür wird Fredi Bobic in Stuttgart geliebt und verehrt....

Stuttgart    
#
floren schrieb:
JanMaurer schrieb:
Veh ist neuer Trainer vom VFB Stuttgart, verzockt hat er sich nicht, aber Perspektive seh ich da auch nichg unbedingt.


Vielleicht geht es ihm bei Stuttgart so, wie Pirmin Schwegler bei Hoffenheim. Beide sehen eine klare Linie und eine sportlich vorwärts gerichtete Strategie.

Wo ist eine solche bei der Eintracht zu erahnen oder gar formuliert?

Bei HB ????


Nun, HB hat doch klargestellt, dass für ihn Mittelmaß kein Schimpfwort ist.
Daran kannst du die vorwärts gerichtete Strategie erkennen. ,-)
#
gizzi schrieb:
Wenn das stimmt, verstehe ich den Mann nicht.
Entweder es gab interne Probleme von denen wir alle nichts wissen oder Veh hat etwas den Überblick verloren.
Die großen Perspektiven mit Stuttgart sehe ich nicht. Und dass er jetzt nicht immer dem gegnerischen Trainerkollegen zu dessen Sieg gratulieren muss wie er mal merkwürdiger Weise geäußert hat, wage ich doch sehr zu bezweifeln.
Egal, er ist nicht mehr da und wir können durchatmen.


Eben! Selbst in der Fernsehgeldtabelle werden wir in ein paar Jahren an Stuttgart vorbeiziehen. Vielleicht schmeckt dem Armin das Frankfurter Bier einfach nicht, das wäre für mich beispielsweise ein guter Grund in eine andere Stadt zu ziehen.
#
Was ist bitteschön beim VFB perspektivisch besser als bei der Eintracht?
Wenn er das macht versteh ich ihn nicht.
#
Ich sehe das eher wie eine Fussballromantik. An den Ort zurück kehren seines größten Erfolges. Da in Stuttgart eh die Zeichen auf eine Wende sind, kann ich schon den Schritt nachvollziehen. Viel Glück
#
Naja das tut mir schon leid für den Armin. Da muss er leider nächste Saison bei den Spielen gegen uns wieder dem anderen Trainer zum Sieg gratulieren.  
#
planscher08 schrieb:
Ich sehe das eher wie eine Fussballromantik. An den Ort zurück kehren seines größten Erfolges. Da in Stuttgart eh die Zeichen auf eine Wende sind, kann ich schon den Schritt nachvollziehen. Viel Glück


Als Veh gesagt hat, er hört hier auf, hat Stuttgart noch keinen Trainer gesucht, sondern hatte mit Schneider einen jungen, ambitionierten, der das Ganze auch hätte mehrere Jahre machen können, wenns besser gelaufen wäre.

Also: Warum meinst du hat Veh aufgehört und was war im Winter sein Plan? Der VfB kanns definitiv nicht gewesen sein.
#
JanMaurer schrieb:
gizzi schrieb:
Wenn das stimmt, verstehe ich den Mann nicht.
Entweder es gab interne Probleme von denen wir alle nichts wissen oder Veh hat etwas den Überblick verloren.
Die großen Perspektiven mit Stuttgart sehe ich nicht. Und dass er jetzt nicht immer dem gegnerischen Trainerkollegen zu dessen Sieg gratulieren muss wie er mal merkwürdiger Weise geäußert hat, wage ich doch sehr zu bezweifeln.
Egal, er ist nicht mehr da und wir können durchatmen.


Eben! Selbst in der Fernsehgeldtabelle werden wir in ein paar Jahren an Stuttgart vorbeiziehen. Vielleicht schmeckt dem Armin das Frankfurter Bier einfach nicht, das wäre für mich beispielsweise ein guter Grund in eine andere Stadt zu ziehen.


Dann könnte ich es verstehen. Das Frankfurter Bier schmeckt mir auch nicht!
#
DerPossmann schrieb:
planscher08 schrieb:
Ich sehe das eher wie eine Fussballromantik. An den Ort zurück kehren seines größten Erfolges. Da in Stuttgart eh die Zeichen auf eine Wende sind, kann ich schon den Schritt nachvollziehen. Viel Glück


Als Veh gesagt hat, er hört hier auf, hat Stuttgart noch keinen Trainer gesucht, sondern hatte mit Schneider einen jungen, ambitionierten, der das Ganze auch hätte mehrere Jahre machen können, wenns besser gelaufen wäre.

Also: Warum meinst du hat Veh aufgehört und was war im Winter sein Plan? Der VfB kanns definitiv nicht gewesen sein.


!!! ...da gebe ich dir total recht. irgendetwas ist hier "faul im staate Frankfurt"...!!!
#
gizzi schrieb:
JanMaurer schrieb:
gizzi schrieb:
Wenn das stimmt, verstehe ich den Mann nicht.
Entweder es gab interne Probleme von denen wir alle nichts wissen oder Veh hat etwas den Überblick verloren.
Die großen Perspektiven mit Stuttgart sehe ich nicht. Und dass er jetzt nicht immer dem gegnerischen Trainerkollegen zu dessen Sieg gratulieren muss wie er mal merkwürdiger Weise geäußert hat, wage ich doch sehr zu bezweifeln.
Egal, er ist nicht mehr da und wir können durchatmen.


Eben! Selbst in der Fernsehgeldtabelle werden wir in ein paar Jahren an Stuttgart vorbeiziehen. Vielleicht schmeckt dem Armin das Frankfurter Bier einfach nicht, das wäre für mich beispielsweise ein guter Grund in eine andere Stadt zu ziehen.


Dann könnte ich es verstehen. Das Frankfurter Bier schmeckt mir auch nicht!


Frankfurter Bier is auch nix Aber dafür gibts andere Leckereien, die kaum ein anderes Städtchen vorzuweisen hat.

Ich glaube mittlerweile, dass Veh eher über eine Pause nachdachte und als das Angebot von Stuttgart kam, dort eventuell eher aus emotionalen Gründen zugesagt hat. Ich bin ihm nicht bös und kann das auch irgendwie verstehen. Wünsche ihm weiterhin viel Erfolg, Gesundheit und vielleicht sieht man sich ja mal wieder.
#
DerPossmann schrieb:
planscher08 schrieb:
Ich sehe das eher wie eine Fussballromantik. An den Ort zurück kehren seines größten Erfolges. Da in Stuttgart eh die Zeichen auf eine Wende sind, kann ich schon den Schritt nachvollziehen. Viel Glück


Als Veh gesagt hat, er hört hier auf, hat Stuttgart noch keinen Trainer gesucht, sondern hatte mit Schneider einen jungen, ambitionierten, der das Ganze auch hätte mehrere Jahre machen können, wenns besser gelaufen wäre.

Also: Warum meinst du hat Veh aufgehört und was war im Winter sein Plan? Der VfB kanns definitiv nicht gewesen sein.


Denke nicht das Veh schon im Winter im Gespräch war, aber so ganz weiß man das nie. Er hat in Frankfurt ja gemerkt das jetzt gut ist. 3 Jahren sind eigentlich ein guter Schnitt.
#
viel spaß in stuttgart  
#
Och Armin, mach sowas doch nicht. Zum VfB, wirklich? Vielleicht hat der Herr Veh Gefallen daran gefunden gegen den Abstieg zu spielen, wer weiß. Würde auch seine unorthodoxen Ein- & Auswechslungen erklären. Außerdem, hält man die Tabelle verkehr herum, spielt man plötzlich wieder ganz oben mit, hat auch was  ,-)


Teilen