Wrestling-Fred

#
Das Jahr 2019 beginnt und könnte ja recht ereignisreich werden. Die AEW geht an den Start und hat mit Cody und den Young Bucks auch gute Leute als Gründer und finanziell ist ja auch einiges da. Wenn man noch Kenny Omega bekommt wäre das schon ein fettes Ding und man kann der WWE ernsthaft gefährlich werden. Angeblich soll Jericho ja auch an Bord kommen.
Nicht nur angesichts von AEW muss sich die WWE ganz schön strecken. 2018 war ja absolut gar nichts. Mal von NXT abgesehen. Aber Raw und Smackdown war Katastrophal. Da muss wirklich einiges kommen.
Mal sehen was wird.
#
Ich verfolge ja mittlerweile die wXw mehr, als die WWE. Hier wird auch die weitere Kooperation von wXw und WWE zu beobachten sein. Beim letzten wXw Event waren immerhin 7 Leute dabei, die WWE (also NXT und NXT UK) Verträge haben. Die Gerüchte halten sich ja auch, dass wXw bald über das WWE Network ausgestrahlt wird und es ein NXT Germany, welches vor allem aus wXwlern bestehen soll geben wird.
#
Das Jahr 2019 beginnt und könnte ja recht ereignisreich werden. Die AEW geht an den Start und hat mit Cody und den Young Bucks auch gute Leute als Gründer und finanziell ist ja auch einiges da. Wenn man noch Kenny Omega bekommt wäre das schon ein fettes Ding und man kann der WWE ernsthaft gefährlich werden. Angeblich soll Jericho ja auch an Bord kommen.
Nicht nur angesichts von AEW muss sich die WWE ganz schön strecken. 2018 war ja absolut gar nichts. Mal von NXT abgesehen. Aber Raw und Smackdown war Katastrophal. Da muss wirklich einiges kommen.
Mal sehen was wird.
#
adlergeorge schrieb:

2018 war ja absolut gar nichts. Mal von NXT abgesehen. Aber Raw und Smackdown war Katastrophal.


Und im Zuge dessen muss man sagen das SD Live sogar noch besser war als Raw. Die "Flagshipshow" war dieses Jahr zu 99 % für die Tonne. NXT hat aber weiterhin beiden Mainshows den rang abgelaufen. Es ist nur weiterhin beeindruckend wie es das Writingteam und Vince McMahon schafft gute Wrestlern, die bei NXT gut und erfolgreich ihren Job machen, im Mainroster komplett zu begraben und zu unteren Midcardlern und Witznummern zu degradieren.
#
Das Jahr 2019 beginnt und könnte ja recht ereignisreich werden. Die AEW geht an den Start und hat mit Cody und den Young Bucks auch gute Leute als Gründer und finanziell ist ja auch einiges da. Wenn man noch Kenny Omega bekommt wäre das schon ein fettes Ding und man kann der WWE ernsthaft gefährlich werden. Angeblich soll Jericho ja auch an Bord kommen.
Nicht nur angesichts von AEW muss sich die WWE ganz schön strecken. 2018 war ja absolut gar nichts. Mal von NXT abgesehen. Aber Raw und Smackdown war Katastrophal. Da muss wirklich einiges kommen.
Mal sehen was wird.
#
adlergeorge schrieb:

Das Jahr 2019 beginnt und könnte ja recht ereignisreich werden. Die AEW geht an den Start und hat mit Cody und den Young Bucks auch gute Leute als Gründer und finanziell ist ja auch einiges da. Wenn man noch Kenny Omega bekommt wäre das schon ein fettes Ding und man kann der WWE ernsthaft gefährlich werden. Angeblich soll Jericho ja auch an Bord kommen.



! Achtung NJPW Spoiler !

Omega hat zumindest schon mal bei WrestleKingdom gestern seinen Titel verloren UND, was noch viel mehr für nen Abgang spricht, war auch heute nicht beim New Year Dash.
Das Selbe gilt für Jericho (der natürlich auch zur WWE zurückkehren könnte) und für Ibushi, wobei dessen Abwesenheit heute auch davon rührt, dass er sich anscheinend eine Gehirnerschütterung zugezogen hat..

Mit all diesen Leuten wäre AEW schon richtig interesssant. NJPW verliert dabei leider ordentlich Starpower, vor allem für westliches Publikum. Dazu soll auch noch KUSHIDA vor dem Absprung Richtung Stamford bzw. Orlando stehen.
#
adlergeorge schrieb:

Das Jahr 2019 beginnt und könnte ja recht ereignisreich werden. Die AEW geht an den Start und hat mit Cody und den Young Bucks auch gute Leute als Gründer und finanziell ist ja auch einiges da. Wenn man noch Kenny Omega bekommt wäre das schon ein fettes Ding und man kann der WWE ernsthaft gefährlich werden. Angeblich soll Jericho ja auch an Bord kommen.



! Achtung NJPW Spoiler !

Omega hat zumindest schon mal bei WrestleKingdom gestern seinen Titel verloren UND, was noch viel mehr für nen Abgang spricht, war auch heute nicht beim New Year Dash.
Das Selbe gilt für Jericho (der natürlich auch zur WWE zurückkehren könnte) und für Ibushi, wobei dessen Abwesenheit heute auch davon rührt, dass er sich anscheinend eine Gehirnerschütterung zugezogen hat..

Mit all diesen Leuten wäre AEW schon richtig interesssant. NJPW verliert dabei leider ordentlich Starpower, vor allem für westliches Publikum. Dazu soll auch noch KUSHIDA vor dem Absprung Richtung Stamford bzw. Orlando stehen.
#
The_Deadman schrieb:

Mit all diesen Leuten wäre AEW schon richtig interesssant.


Am Ende des Tages wird ziemlich viel vom TV-Deal abhängen, den AEW eintüten kann.

#
The_Deadman schrieb:

Mit all diesen Leuten wäre AEW schon richtig interesssant.


Am Ende des Tages wird ziemlich viel vom TV-Deal abhängen, den AEW eintüten kann.

#
Ich glaube auch erst mal nicht das die WWE da groß beeindruckt sein wird. Eher TNA und ROH werden mit einem guten AEW Deal Probleme bekommen.
#
Ich glaube auch erst mal nicht das die WWE da groß beeindruckt sein wird. Eher TNA und ROH werden mit einem guten AEW Deal Probleme bekommen.
#
Die Signings haben es in sich...
Jetzt fehlt nur noch Kenny Omega.

Equal Pay für die Damen, bei der WWE wird der eine oder andere tief durchgeatmet haben.
Wenn AEW bei den Wrestlern auf den Angestelltenstatus anstatt independent contractors geht, werden einige Vertragsverlängerungen in der WWE interessant.

Ich glaube 2019 wird ein gutes Jahr
#
Die Signings haben es in sich...
Jetzt fehlt nur noch Kenny Omega.

Equal Pay für die Damen, bei der WWE wird der eine oder andere tief durchgeatmet haben.
Wenn AEW bei den Wrestlern auf den Angestelltenstatus anstatt independent contractors geht, werden einige Vertragsverlängerungen in der WWE interessant.

Ich glaube 2019 wird ein gutes Jahr
#
SemperFi schrieb:

Ich glaube 2019 wird ein gutes Jahr


Mal schauen, ob ich in Bezug auf Wrestling in ein paar Stunden noch derselben Meinung bin.

Da meine Frau die Familie besucht, hab ich mir direkt mal Double or Nothing bestellt und werde es gemütlich heute Nacht ansehen.
Ich bin gespannt.
#
SemperFi schrieb:

Ich glaube 2019 wird ein gutes Jahr


Mal schauen, ob ich in Bezug auf Wrestling in ein paar Stunden noch derselben Meinung bin.

Da meine Frau die Familie besucht, hab ich mir direkt mal Double or Nothing bestellt und werde es gemütlich heute Nacht ansehen.
Ich bin gespannt.
#
Schlechter als diverse WWE PPVs aus den vergangenen 24 Monaten kann es ja net werden.
#
Schlechter als diverse WWE PPVs aus den vergangenen 24 Monaten kann es ja net werden.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Schlechter als diverse WWE PPVs aus den vergangenen 24 Monaten kann es ja net werden.


Ach ja, "Pre-Show" ist kostenfrei auf YT
https://www.youtube.com/watch?v=yxVabYt2sGQ

Und ich glaube der Unterschied WWE zu AEW wird sich heute im Vergleich zur Saudi Geld Show der WWE ziemlich deutlich zeigen.
Das gute ist die WWE hat meine Ansprüche echt runtergeschraubt in den letzten 2 Jahren.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Schlechter als diverse WWE PPVs aus den vergangenen 24 Monaten kann es ja net werden.


Ach ja, "Pre-Show" ist kostenfrei auf YT
https://www.youtube.com/watch?v=yxVabYt2sGQ

Und ich glaube der Unterschied WWE zu AEW wird sich heute im Vergleich zur Saudi Geld Show der WWE ziemlich deutlich zeigen.
Das gute ist die WWE hat meine Ansprüche echt runtergeschraubt in den letzten 2 Jahren.
#
Korrektur: Nix mit Pre-Show, Battle Royal ist der Opener.

Guter Move.
#
Korrektur: Nix mit Pre-Show, Battle Royal ist der Opener.

Guter Move.
#
Wie schön es doch einfach ist den Ausdruck "Professional Wrestling" in 4 Stunden öfter zu hören als in den letzten 5 Jahren WWE zusammen.

Ich kann nur sagen, dass jeder der sich für Wrestling begeistert oder mal begeistert hat und diese Begeisterung von der Belanglosigkeit der WWE ausgebrannt bekam, sich diesen Pay-Per-View ansehen sollte.

Alleine das Storytelling im Match der Rhodes Brüder war den Kauf wert.

Ich freue mich tierisch drauf zu sehen, wie AEW sich in einem wöchentlichen Format darstellen wird.
#
Mit etwas Verspätung hab ich mir dann auch mal das Fyter Fest von AEW angeschaut. Auch wenn das nur ein B-Show PPV war... die WWE hat ein ernsthaftes Problem. Selbst der B PPV von AEW ist qualitativ um einiges besser als ein großteil aller PPV der WWE aus den Jahr 2018. Es bleibt ab zuwarten wie es sich entwickelt wenn AEW ein wöchentliches Format produziert. TNA/Impact dürfte damit wohl sowieso Geschichte sein.

Stomping Grounds von der WWE war, für einen B Show PPV, überraschend ansehnlich aber AEW bringt alles irgendwie auf ein anderes Level. Gefühlt ist das Attitude Era meets Ring of Honor (2008 bis 2016). Ich hoffe nur das man das mit dem "bladen" nicht zu sehr auf die Spitze treibt.  Und dann auch noch von den beiden Rhodes Jungs...ihr Vater hat ja auch immer gerne seine Matches um etwas Blut erweitert. Aber man darf diese Spots auch nicht überstrapazieren. Und Ambrose Moxleys PPV Debut war ja genau das was man erwartet.hat. Ohne "bladen" aber doch sehr hart. Mit Janela stand ihm ja einer zur Seite der schon einen Mörderspot bei GCW hatte und bekannt ist für ausreichende Härte und Rücksichtslosigkeit seinem eigenen Körper gegenüber. Ich bin freudig darauf gespannt wie sich das weiter entwickelt.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!