Der Verkehr (Alles rund um Verkehrspolitik / Autoverkehr etc.)

#


Geht hierbei ernsthaft um den Straßenverkehr in Deutschland und die damit verbundenen Fragen/Problem/sonstiges.

Dieser Thread soll bitte "einigermaßen" ernsthaft bleiben.

So meine Frage.

Ich befinde mich auf einer 3 oder 4 spurigen Autobahn.
Tempolimit 120.
Auf der Mittelspur fährt jemand konstant 100.

Darf ich diesen mit 120 von rechts überholen oder muss ich auf die linke Spur und dort meine Überholvorgang ansetzen?

In meiner Allgemeinbildung ist verankert, das es in Deutschland ein Rechtsfahrgebot gibt und somit der Fahrer auf der Mittelspur gar nicht dort verweilen darf.  

Danke für Antwort.

P.S. Habe das Problem täglich auf der Strecke Friedberg-Wiesbaden und Wiesbaden-Friedberg. Auf der A5 kann bei dichtem Verkehr der Seitenstreifen mitbenutzt werden (Auch hier die Frage, besteht dadurch die Pflicht, diesen zu benutzen und somit das Rechtsfahrgebot einzuhalten?).
#
Larruso schrieb:

In meiner Allgemeinbildung ist verankert, das es in Deutschland ein Rechtsfahrgebot gibt und somit der Fahrer auf der Mittelspur gar nicht dort verweilen darf.  


So ist es. Aber mach das mal so jemandem begreiflich. Da muss man dann leider zwei Spuren wechseln und ihn links ueberholen.
#
Ich glaube, den Unterschied machen hier die Worte Gebot und Verbot. Es ist und bleibt verboten Rechts zu überholen.

Mein Lieblingsthema sind die Nebelscheinwerfer, da könnt ich jedes Mal wieder Platzen wenn ich die Idioten sehe.
#
§ 5 Abs. 1 StVO sagt grundsätzlich: »Es ist links zu überholen«. Zuerst sollte klar sein, was man unter »Überholen« eigentlich versteht:

Überholen = ein in gleicher Richtung fahrendes Fahrzeug einholen und passieren.

Warum das hier erwähnt wird? Weil viele Fahrer meinen, dass ein Überholvorgang nur stattfindet, wenn man vorher ausschert und anschließend wieder einschert, womöglich noch mit einer Absicht, schneller zu sein als der andere. Das sind jedoch gar nicht die Voraussetzungen! Denn wer auf seinem Fahrstreifen bleibt und »einfach so« am Fahrzeug im Nachbarfahrstreifen vorbeizieht, der überholt bereits. Wer das auf der rechten Seite des anderen Fahrzeugs macht, verstößt schon gegen das Gebot, nur links zu überholen.

Aber wie gesagt, es gibt Ausnahmen... In den folgenden Situationen darf man auch rechts überholen, wenn man dabei die zulässige Höchstgeschwindikgeit nicht überschreitet:

- wenn innerhalb geschlossener Ortschaften mehrere Fahrstreifen für eine Richtung markiert sind (Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 t dürfen dann rechts schneller fahren). Fehlen die Fahrstreifenmarkierungen, so ist das nicht gestattet.

- Pfeile in verschiedene Richtungen wenn Pfeile, die nebeneinander angebracht sind, in verschiedene Richtungen weisen

- wenn ein Fahrzeug das Linksabbiegen ankündigt und sich eingeordnet hat

- in Beschleunigungsstreifen (z.B. Autobahn), aber nicht in Verzögerungsstreifen

- bei Fahrzeugschlangen auf mehreren Fahrstreifen für eine Richtung; bei Stau oder zäh fließendem Verkehr (wenn links höchstens Tempo 60 gefahren wird, dann ist maximal 20 km/h schnelleres Überholen erlaubt)

- im Bereich eines Autobahnkreuzes, wenn Breitstrich und Richtungstafeln vorhanden sind: Überholen der Fahrzeuge auf der durchgehenden Fahrbahn ist erlaubt

- um eine Straßenbahn zu überholen (Straßenbahnen müssen sogar rechts überholt werden, außer in Einbahnstraßen oder wenn die Schienen ganz rechts verlegt sind)
#
Larruso schrieb:
In meiner Allgemeinbildung ist verankert, das es in Deutschland ein Rechtsfahrgebot gibt und somit der Fahrer auf der Mittelspur gar nicht dort verweilen darf.  

Danke für Antwort.  


Rechts überholen ist verboten, Rechtsfahren ist ein gebot.
Das ist ein feiner Unterschied.
#
jona_m schrieb:
Ich glaube, den Unterschied machen hier die Worte Gebot und Verbot. Es ist und bleibt verboten Rechts zu überholen.

Mein Lieblingsthema sind die Nebelscheinwerfer, da könnt ich jedes Mal wieder Platzen wenn ich die Idioten sehe.


Und zwar vorne wie hinten.

Die Nebelscheinwerfer natürlich.

@Larruso,

die Antworten sind korrekt. Du musst links überholen. Zwar begeht der Mittelfahrbahnfahrer eine Owi, das ändert aber nichts daran, dass Du diese Owi nicht mit der Owi des Rechtsüberholen "kontern" darfst.

Übrigens auch dann nicht, wenn es nur 2 Fahrbahnen gäbe, dann musst Du halt hinterherfahren.
#
Mein Lieblingsthema:
LKW, die sich auf einer 2-spurigen Autobahn gegenseitig im Schneckentempo überholen, am besten im zusätzlich ausgezeichneten Überholverbot.  
#
concordia-eagle schrieb:

Und zwar vorne wie hinten.

Die Nebelscheinwerfer natürlich.


 
#
Auch das nicht rechtsfahren kann geahndet werden. Setzt eine Behinderung eines anderes voraus. Diese wäre ja ich dem Fall gegeben.

Kurzum, ihr macht dann beides was falsch
#
derjens schrieb:
Auch das nicht rechtsfahren kann geahndet werden. Setzt eine Behinderung eines anderes voraus. Diese wäre ja ich dem Fall gegeben.


Ich glaub aber nicht unbedingt da es sich um eine 3 spurige Autobahn handelt. Bei einer 2 spurigen wäre es definitiv eine behinderung.

Oft ist es einem ja auch zu doof als von rechts in die mitte zu wechseln und wieder zurück weil auf der rechten Spur gefühlte 5000 LKWs rumfahren... da fährt man lieber mit 100 oder 120 (gemäß Höchstgeschwinidigkeit) in der Mitte.
#
trotzdem rechts überholen, mittelfinger raus und mit pulsierender halsschlagader und hochrotem kopf auf dem sitz auf und ab springen ist mir jede verwarnung wert. mehr nerven als diese penner kostet mich nur die eintracht.
#
ohne jetzt nen genauen paragraphen zu kennen, aber rechts überholen ist doch nur erlaubt bei stockendem verkehr bis max. 60 (oder 80?) km/h? oder eben wenn du auf einer eigenen spur (getrennt durch dickere streifen) fährst.
#
Cino schrieb:
ohne jetzt nen genauen paragraphen zu kennen, aber rechts überholen ist doch nur erlaubt bei stockendem verkehr bis max. 60 (oder 80?) km/h? oder eben wenn du auf einer eigenen spur (getrennt durch dickere streifen) fährst.


Bis 60 bei Kolonne oder es gibt einen durchgezogenen Streifen oder bei Ausfahrt auf andere Autobahn, ab Doppelstreifen. Richtig.
#
Bembel_des_Todes schrieb:
trotzdem rechts überholen, mittelfinger raus und mit pulsierender halsschlagader und hochrotem kopf auf dem sitz auf und ab springen ist mir jede verwarnung wert. mehr nerven als diese penner kostet mich nur die eintracht.


Ich tendiere dazu dir zuzustimmen allerdings lass ichdas mit dem Finger
#
ich überhol die, setz mich kurz vor die deppen und benutz mal schön die scheibenwaschanlage...
#
Brady schrieb:
ich überhol die, setz mich kurz vor die deppen und benutz mal schön die scheibenwaschanlage...

macht mein mann auch immer..oder er überholt und rast dann in einem eiltempo von ganz links nach ganz rechts und macht dann den warnblinker an,um zu zeigen..du *****,wechsel auch mal die spur
#
Brady schrieb:
ich überhol die, setz mich kurz vor die deppen und benutz mal schön die scheibenwaschanlage...


Das mache ich auch immer. Ich dachte, das sei die Mädchen-Methode.  
#
tani1977 schrieb:
Brady schrieb:
ich überhol die, setz mich kurz vor die deppen und benutz mal schön die scheibenwaschanlage...

macht mein mann auch immer..oder er überholt und rast dann in einem eiltempo von ganz links nach ganz rechts und macht dann den warnblinker an,um zu zeigen..du *****,wechsel auch mal die spur





Es ist aber auch wirklich zum kotzen!
Bin gestern Abend aus Köln zurück gefahren, da gabs natürlich genug solcher Situation.
Mein liebstes war aber folgendes:
Ich bin auf der linken Spur bei dreispuriger Autobahn. Der mittelstreifen ist ziemlich voll, ich fahre schon 180 und überhole also.
Da kommt von hinten einer mit vlt 220 und macht erstmal eine schöne Lichthupe zu dem hinter mir fahrenden Auto, das sich daraufhin auf die Mittelspur quetscht und fast einen Unfall auslöst.
Dann ist der Lichthuper hinter mir und das selbe Spiel: Er leuchtet mich schön an. Da ist mir vielleicht der Kragen geplatzt, habe dann erstmal schön leicht die Bremse touchiert, so dass die Lichter aufleuchten, aber das Auto noch nicht bremst. Da war er erstmal still.
Habe ihn dann später vorbei gelassen und das Kennzeichen gemerkt, denn so eine aggressive Lichthupe geht gar nicht. Vorallem nicht, wenn man sieht, dass der Mittelstreifen voll ist!
#
Wenn man das so liest: Die allermeisten Autofahrer in Deutschland sind bescheuert.
Wie man sich nur so viel aus so was Langweiligem machen und darüber aufregen kann.  
#
tani1977 schrieb:
Brady schrieb:
ich überhol die, setz mich kurz vor die deppen und benutz mal schön die scheibenwaschanlage...

macht mein mann auch immer..oder er überholt und rast dann in einem eiltempo von ganz links nach ganz rechts und macht dann den warnblinker an,um zu zeigen..du *****,wechsel auch mal die spur



Ja, so mach ich das in Deutschland auch.

In anderen Laendern nicht, weil da faehrt man viel mehr wie man will als in Deutschland.

Ich kann mich an Ampeln mit drei Spuren erinnern. Wenn rechts und mitte voll war, ordnete man sich ganz links ein, obwohl man nach rechts wollte...und dann faehrt man einfach \


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!