Nach der Bundestagswahl 2013: Was wird aus der AfD?


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 24. Januar 2017, 10:54 Uhr um 10:54 Uhr gesperrt weil:
#
Brady schrieb:

nur um unliebsame Stimmen mundtot zu machen und keine Diskussion aufkommen zu lassen, dass es auch andere Meinungen geben kann.

wir haben hier 120 Seiten a 20 Beiträge kontroverse Diskussion über die AfD.
Sollte das die Definition von Dirty-Harry von "keine Diskussion aufkommen lassen", wäre das dann wohl reichlich absurd, wäre es wirklich das, was Dirty-Harry sagen wollen würde.
#
"Keine Diskussion aufkommen lassen" bedeutet soviel wie "meine fragwürdigen Vorurteile werden nicht stillschweigend als gegebener Fakt hingenommen".
#
Tafelberg schrieb:

solange nicht feststeht warum bestimmte User gesperrt wurden, sind das wilde Verschwörungstheorien.
DM-XXX hat sich durch menschenverachtende Beiträge selber disqualifiziert, ein Beispiel...

Mein persönliches Empfinden:

Dies ist das Forum von Eintracht Frankfurt. Ein Verein, der in seinem Selbstverständnis als weltoffen, tolerant (außer bestimmten Vereinen gegenüber) und - insbesondere als "Judenclub" - antifaschistisch gilt. Nicht umsonst gab es im Hinspiel gegen Köln das legendäre - und in meinen beste ever - Banner der UF: "Ausländer rein - Rheinländer raus".

Die Flüchtlingsdiskussion ist hier sehr emotional und zum Teil auch mit härteren Bandagen geführt worden. Dies ist angesichts des Themas auch nicht weiter verwunderlich. Die Grenzen einer "normalen" Diskussionskultur wurden oft gestreift.

Im vorliegenden Fall wurden sie allerdings bei weitem überschritten. Natürlich kann man die Meinung vehement vertreten, resp. verteidigen, als ultima ratio sei gegen illegale Grenzübertritte von der Schusswaffe Gebrauch zu machen. Man kann aber auch nachvollziehen, dass ein Verein wie Eintracht Frankfurt mit dem genannten Selbstverständnis dies als Provokation ansieht, der er in seinem eigenen Forum nicht die Plattform bieten will.

Entweder man hat ein Selbstverständnis oder man hat keines. Dass ich persönlich Anhänger dieses Vereins bin, hat nicht nur mit Grabi und Dr. Hammer zu tun. Sondern auch mit den Menschen, die sich diesem Verein zugehörig fühlen und mit dem oben genannten Selbstverständnis.
#
Tafelberg schrieb:

solange nicht feststeht warum bestimmte User gesperrt wurden, sind das wilde Verschwörungstheorien.
DM-XXX hat sich durch menschenverachtende Beiträge selber disqualifiziert, ein Beispiel...

Mein persönliches Empfinden:

Dies ist das Forum von Eintracht Frankfurt. Ein Verein, der in seinem Selbstverständnis als weltoffen, tolerant (außer bestimmten Vereinen gegenüber) und - insbesondere als "Judenclub" - antifaschistisch gilt. Nicht umsonst gab es im Hinspiel gegen Köln das legendäre - und in meinen beste ever - Banner der UF: "Ausländer rein - Rheinländer raus".

Die Flüchtlingsdiskussion ist hier sehr emotional und zum Teil auch mit härteren Bandagen geführt worden. Dies ist angesichts des Themas auch nicht weiter verwunderlich. Die Grenzen einer "normalen" Diskussionskultur wurden oft gestreift.

Im vorliegenden Fall wurden sie allerdings bei weitem überschritten. Natürlich kann man die Meinung vehement vertreten, resp. verteidigen, als ultima ratio sei gegen illegale Grenzübertritte von der Schusswaffe Gebrauch zu machen. Man kann aber auch nachvollziehen, dass ein Verein wie Eintracht Frankfurt mit dem genannten Selbstverständnis dies als Provokation ansieht, der er in seinem eigenen Forum nicht die Plattform bieten will.

Entweder man hat ein Selbstverständnis oder man hat keines. Dass ich persönlich Anhänger dieses Vereins bin, hat nicht nur mit Grabi und Dr. Hammer zu tun. Sondern auch mit den Menschen, die sich diesem Verein zugehörig fühlen und mit dem oben genannten Selbstverständnis.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Entweder man hat ein Selbstverständnis oder man hat keines.

Gut ausgedrückt.

Ich finde es gut und richtig, dass das Propagieren eines Schusswaffeneinsatzes gegen Flüchtlinge und von Nachkommensstrategien von Afrikanern im Forum von Eintracht Frankfurt keine Lobby hat.

Ich freue mich über kontroverse Diskussionen aber wenn grundlegende Erkenntnisse unserer Gesellschaft über den Haufen geschmissen werden, dann ist die Toleranzgrenze erreicht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Entweder man hat ein Selbstverständnis oder man hat keines.

Gut ausgedrückt.

Ich finde es gut und richtig, dass das Propagieren eines Schusswaffeneinsatzes gegen Flüchtlinge und von Nachkommensstrategien von Afrikanern im Forum von Eintracht Frankfurt keine Lobby hat.

Ich freue mich über kontroverse Diskussionen aber wenn grundlegende Erkenntnisse unserer Gesellschaft über den Haufen geschmissen werden, dann ist die Toleranzgrenze erreicht.
#
Raggamuffin schrieb:

ch freue mich über kontroverse Diskussionen aber wenn grundlegende Erkenntnisse unserer Gesellschaft über den Haufen geschmissen werden, dann ist die Toleranzgrenze erreicht.

Zumal der eine Kandidat Wiederholungstäter ist. Aragorns Sperrgrund empfinde ich hin gegen als leicht überzogen. Aber gut, das sollte nicht hier diskutiert werden.

Diskussionskultur ist im Prinzip was ganz tolles.... wenn nicht jeder Meint die einzig wahre Wahrheit für sich gepachtet zu haben.
#
So, ich hab hier jetzt nochmal durchgewischt. Leute, es geht hier um die AfD. Bitte kommt doch endlich wieder aufs Thema zurück. Sperren werden auch hier nicht diskutiert. Wenn es jetzt so weiter geht, dann ist echt Sense. Ist doch wirklich nicht so schwer, oder?
#
So, ich hab hier jetzt nochmal durchgewischt. Leute, es geht hier um die AfD. Bitte kommt doch endlich wieder aufs Thema zurück. Sperren werden auch hier nicht diskutiert. Wenn es jetzt so weiter geht, dann ist echt Sense. Ist doch wirklich nicht so schwer, oder?
#
skyeagle schrieb:

Wenn es jetzt so weiter geht, dann ist echt Sense.

Mir schwant böses.

Also, zurück zur AfD. Die ist übrigens NICHT schwulenfeindlich.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-homosexuelle-die-afd-ist-nicht-schwulenfeindlich-a-1077446.html

Lass ich mal so stehen. Es könnte aber sein, dass das bei ihren Verbündeten im Europaparlament und an der Basis zu Meinungsverschiedenheiten führen könnte.
#
So, ich hab hier jetzt nochmal durchgewischt. Leute, es geht hier um die AfD. Bitte kommt doch endlich wieder aufs Thema zurück. Sperren werden auch hier nicht diskutiert. Wenn es jetzt so weiter geht, dann ist echt Sense. Ist doch wirklich nicht so schwer, oder?
#
@ skyeagle

Es ist euer gutes Recht, Sperren hier nicht diskutieren zu wollen. Ich würde mich allerdings an eurer Stelle nicht derart angreifbar machen, indem ihr Äußerungen zu einzelnen Sperren (z.B. der von Aragorn, Brady oder Boccia) abzuwürgen versucht oder in diesem Ton wie soeben von dir geäußert auftretet.
Viele User, dazu zähle ich mich, haben großes Verständnis für die Schwere eures Jobs. Es bringt niemandem etwas, auch bei diesen Usern Kopfschütteln oder Frust hervorzurufen. "Dass hier bald Sense ist" und ob das wirklich so schwer zu verstehen ist hab ich in dieser Art das letzte Mal als junger Heranwachsender von meinen Eltern zu hören bekommen.

Ich denke, du verstehst, dass dies nicht böse und schon gar nicht persönlich, sondern konstruktiv gemeint ist.
#
@ skyeagle

Es ist euer gutes Recht, Sperren hier nicht diskutieren zu wollen. Ich würde mich allerdings an eurer Stelle nicht derart angreifbar machen, indem ihr Äußerungen zu einzelnen Sperren (z.B. der von Aragorn, Brady oder Boccia) abzuwürgen versucht oder in diesem Ton wie soeben von dir geäußert auftretet.
Viele User, dazu zähle ich mich, haben großes Verständnis für die Schwere eures Jobs. Es bringt niemandem etwas, auch bei diesen Usern Kopfschütteln oder Frust hervorzurufen. "Dass hier bald Sense ist" und ob das wirklich so schwer zu verstehen ist hab ich in dieser Art das letzte Mal als junger Heranwachsender von meinen Eltern zu hören bekommen.

Ich denke, du verstehst, dass dies nicht böse und schon gar nicht persönlich, sondern konstruktiv gemeint ist.
#
In der Tat, das waren wirklich harte Töne, sorry dafür. Im Nachinhein fällt einem das eher auf, als beim Verfassen selbst. Mit "dass hier bald Sense ist"  meinte ich, dass der Thread dann wirklich für ein paar Wochen geschlossen wird, damit sich jeder mal ein wenig abkühlen kann.

Dennoch ist so, dass dieser Thread nicht dafür gedacht ist, Sperren zu diskutieren. Hier geht es um die AfD. Darüber sollte hier diskutiert werden. Angesprochene Sperren sind im Übrogen den Usern begründet worden.

Nochmal ein Entschuldigung an alle für meine Wortwahl, so hart wollte ich es eigentlich gar nicht formulieren. Ich hoffe ihr könnt es jetzt für euch einordnen.
#
@Würzburger Adler: Ich gebe Dir recht bezüglich Deiner Meinung zu den Sperrungen.

zum Thema: Was soll der Unsinn von Oettinger mit dem blöden Spruch "er würde sich erschießen wenn er der Ehemann von Frau Petry wäre"..muss man(n) so persönlich werden? Herr Oettinger hat sich damit selber disqualifiziert.

Mit der AfD muss man sich in der Sache auseinandersetzen.
#
@Würzburger Adler: Ich gebe Dir recht bezüglich Deiner Meinung zu den Sperrungen.

zum Thema: Was soll der Unsinn von Oettinger mit dem blöden Spruch "er würde sich erschießen wenn er der Ehemann von Frau Petry wäre"..muss man(n) so persönlich werden? Herr Oettinger hat sich damit selber disqualifiziert.

Mit der AfD muss man sich in der Sache auseinandersetzen.
#
Tafelberg schrieb:

zum Thema: Was soll der Unsinn von Oettinger mit dem blöden Spruch "er würde sich erschießen wenn er der Ehemann von Frau Petry wäre"..muss man(n) so persönlich werden? Herr Oettinger hat sich damit selber disqualifiziert.

Naja, Oettinger ist nicht gerade für seine geistreiche Art bekannt. Aber der Moment eben in der Tagesschau, als die Sprecherin das Zitat wörtlich wiedergegeben hat, war unbezahlbar.

#
Tafelberg schrieb:

zum Thema: Was soll der Unsinn von Oettinger mit dem blöden Spruch "er würde sich erschießen wenn er der Ehemann von Frau Petry wäre"..muss man(n) so persönlich werden? Herr Oettinger hat sich damit selber disqualifiziert.

Naja, Oettinger ist nicht gerade für seine geistreiche Art bekannt. Aber der Moment eben in der Tagesschau, als die Sprecherin das Zitat wörtlich wiedergegeben hat, war unbezahlbar.

#
Raggamuffin schrieb:  


Tafelberg schrieb:
zum Thema: Was soll der Unsinn von Oettinger mit dem blöden Spruch "er würde sich erschießen wenn er der Ehemann von Frau Petry wäre"..muss man(n) so persönlich werden? Herr Oettinger hat sich damit selber disqualifiziert.


Naja, Oettinger ist nicht gerade für seine geistreiche Art bekannt. Aber der Moment eben in der Tagesschau, als die Sprecherin das Zitat wörtlich wiedergegeben hat, war unbezahlbar.

Da fällt mir die Anekdote vom alten Churchill ein:
Im Parlament wird Churchill von einer Oppositionspolitikerin direkt angegangenmit dem Satz:
„Wenn ich mit dem Mann verheiratet wäre, würde ich ihm Arsen in den Kaffee geben.“
Darauf Churchill:
„Und wenn ich mit der Dame verheiratet wäre, würde ich ihn trinken.“
#
Tafelberg schrieb:

zum Thema: Was soll der Unsinn von Oettinger mit dem blöden Spruch "er würde sich erschießen wenn er der Ehemann von Frau Petry wäre"..muss man(n) so persönlich werden? Herr Oettinger hat sich damit selber disqualifiziert.

Naja, Oettinger ist nicht gerade für seine geistreiche Art bekannt. Aber der Moment eben in der Tagesschau, als die Sprecherin das Zitat wörtlich wiedergegeben hat, war unbezahlbar.

#
Raggamuffin schrieb:

Aber der Moment eben in der Tagesschau, als die Sprecherin das Zitat wörtlich wiedergegeben hat, war unbezahlbar.

Besonders für die AFD als Wahlkampfhilfe.
#
Raggamuffin schrieb:

Aber der Moment eben in der Tagesschau, als die Sprecherin das Zitat wörtlich wiedergegeben hat, war unbezahlbar.

Besonders für die AFD als Wahlkampfhilfe.
#
igorpamic schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
Aber der Moment eben in der Tagesschau, als die Sprecherin das Zitat wörtlich wiedergegeben hat, war unbezahlbar.


Besonders für die AFD als Wahlkampfhilfe.

Ereignen sich überhaupt noch Dinge auf diesem Planeten, die nicht Wahlkampfhilfe für die AfD sind? Der Wähler ist wohl auch ein scheues Reh.
#
ach, der oettinger. das hat schon seine gründe warum der von seiner partei nach brüssel entsorgt wurde.
#
ach, der oettinger. das hat schon seine gründe warum der von seiner partei nach brüssel entsorgt wurde.
#
peter schrieb:

ach, der oettinger. das hat schon seine gründe warum der von seiner partei nach brüssel entsorgt wurde.

Seitdem ist er dummerweise aber noch präsenter wie zuvor.
#
Xaver08 schrieb:

mir geht es ehrlich gesagt, wie den anderen teilnehmern der diskussion hier und wie so oft mit dir, ich weiss nicht genau, was du eigentlich sagen willst.

Ich glaube er will damit sagen, dass du und Halidingsbums User sperrt die nicht der herrschenden Meinung im D&D zustimmen.
Das User aus dem D&D verbannt werden unter fadenscheinigen Begründungen, nur um unliebsame Stimmen mundtot zu machen und keine Diskussion aufkommen zu lassen, dass es auch andere Meinungen geben kann. Als nächstes wird es dann pelo und blablablubb erwischen und dann gibt es im D&D nur noch Xavers Mainstream Meinung und die 10-15 D&D Hansel können sich gegenseitig in ihrer Meinung bestärken und werden beim Schulter klopfen nicht mehr gestört..

So interpretier ich DirtyHarrys Geschreibsel...
#
Brady schrieb:

Das User aus dem D&D verbannt werden unter fadenscheinigen Begründungen, nur um unliebsame Stimmen mundtot zu machen und keine Diskussion aufkommen zu lassen, dass es auch andere Meinungen geben kann. Als nächstes wird es dann pelo und blablablubb erwischen und dann gibt es im D&D nur noch Xavers Mainstream Meinung und die 10-15 D&D Hansel können sich gegenseitig in ihrer Meinung bestärken und werden beim Schulter klopfen nicht mehr gestört..

Haargenau das beanstandete ich auch schon so vor 2-3 Jahren und vorher. Aber eher nicht in Bezug auf Sperren sondern auf tolerierte übelste Beleidigungen von der Meinungshoheit ausgehend und sofortige Reaktion bei Kontra von der anderen Seite. Wer beleidigt, der demonstriert, dass er keine Argumente hat.
Allgemein ist das mit den Pöbeleien gegenüber Andersdenkenden weitaus erträglicher geworden.
Andere Meinungen auszugrenzen ist hier leider immer noch üblich. "Schulterklopferforum", das ist anscheinend das Ziel Einiger.
#
Brady schrieb:

Das User aus dem D&D verbannt werden unter fadenscheinigen Begründungen, nur um unliebsame Stimmen mundtot zu machen und keine Diskussion aufkommen zu lassen, dass es auch andere Meinungen geben kann. Als nächstes wird es dann pelo und blablablubb erwischen und dann gibt es im D&D nur noch Xavers Mainstream Meinung und die 10-15 D&D Hansel können sich gegenseitig in ihrer Meinung bestärken und werden beim Schulter klopfen nicht mehr gestört..

Haargenau das beanstandete ich auch schon so vor 2-3 Jahren und vorher. Aber eher nicht in Bezug auf Sperren sondern auf tolerierte übelste Beleidigungen von der Meinungshoheit ausgehend und sofortige Reaktion bei Kontra von der anderen Seite. Wer beleidigt, der demonstriert, dass er keine Argumente hat.
Allgemein ist das mit den Pöbeleien gegenüber Andersdenkenden weitaus erträglicher geworden.
Andere Meinungen auszugrenzen ist hier leider immer noch üblich. "Schulterklopferforum", das ist anscheinend das Ziel Einiger.
#
Eintracht-Er schrieb:

Haargenau das beanstandete ich auch schon so vor 2-3 Jahren und vorher. Aber eher nicht in Bezug auf Sperren sondern auf tolerierte übelste Beleidigungen von der Meinungshoheit ausgehend und sofortige Reaktion bei Kontra von der anderen Seite. Wer beleidigt, der demonstriert, dass er keine Argumente hat.
Allgemein ist das mit den Pöbeleien gegenüber Andersdenkenden weitaus erträglicher geworden.
Andere Meinungen auszugrenzen ist hier leider immer noch üblich. "Schulterklopferforum", das ist anscheinend das Ziel Einiger.

Der Bezug zur AfD dürfte sein, dass man auch dort immer wieder Äußerungen tätigt die weit über das erträgliche hinaus gehen nur um sich dann drüber zu beschweren, wenn andere harsch reagieren, keinen Bock dazu haben offen rassistische Äußerungen zu diskutieren - kurz weiter eine Bühne für Menschenverachtung zu bieten. Wenn man dann ausgeladen (respektive gesperrt) wird, dann spielt man die Opferkarte und schafft Martyrermythen. Man ist dann von antidemokratischen Kräften verfolgt und überhaupt ...
Überall gleichmachendes PC Gelaber.

[EDIT bils 17/02/2016 - persönliches entfernt]
#
Muss jetzt hier im Stundentakt darauf hingewiesen werden worum es in diesem Thread geht? Bleibt doch beim Thema. Falls es kein Interesse mehr am Thread gibt, können wir ihn auch schliessen.

EDIT: Ich habe ein paar Beiträge gelöscht.
#
Muss jetzt hier im Stundentakt darauf hingewiesen werden worum es in diesem Thread geht? Bleibt doch beim Thema. Falls es kein Interesse mehr am Thread gibt, können wir ihn auch schliessen.

EDIT: Ich habe ein paar Beiträge gelöscht.
#
Ein bisserl wundere ich mich jetzt schon. Ich hatte mich sehr klar auf die AfD und deren Art mit Gegenwind umzugehen bezogen in meinem Beitrag. Und es muss ja wohl bei einer Diskussion über diese "Partei" möglich sein deren Reflexe und Taktiken bei bzw im Umgang mit Kritik zu beleuchten. Um so mehr, als diese Reflexe hier im Thread sehr schön zu sehen sind.
Vielleicht sollte man hier dann doch besser zumachen. Eine Diskussion die verschiedene Standpunkte klar macht läuft bei politischen Themen eben nicht wie ein Ponyhof Picknick!
wenn euch das zu derb ist dann wie gesagt macht hier dicht. So macht das sonst keinen Sinn mehr.
#
peter schrieb:

ach, der oettinger. das hat schon seine gründe warum der von seiner partei nach brüssel entsorgt wurde.

Seitdem ist er dummerweise aber noch präsenter wie zuvor.
#
igorpamic schrieb:  


peter schrieb:
ach, der oettinger. das hat schon seine gründe warum der von seiner partei nach brüssel entsorgt wurde.


Seitdem ist er dummerweise aber noch präsenter wie zuvor.

Frau Petry sollte ihn heiraten.


Teilen