Trainer Alternativen


Thread wurde von Tuess am Montag, 19. Oktober 2015, 00:16 Uhr um 00:16 Uhr verschoben weil:
Noch haben wir einen Trainer!
#
Da viele, wie auch ich, eher heute als morgen veh als Trainer los haben wollen stell ich dir Frage welche Trainer wären als alternative vorhanden.
Hier einige Namen die schon genannt wurden:

Runjaic
Favre
Keller
Schur

Was meint ihr?  Weitere Vorschläge hier rein.
#
Schaaf
#
Gibt esMomentan so wenige alternativen?

Sollte man Schur eine Chance geben oder besteht die Gefahr ihn zu verbrennen?

Runjaic will ich hier weniger sehen, der hat beim fck nicht wirklich überzeugt. Zweimal gescheitet am Aufstieg.  

Favre hat zwar gute Leistung gebracht in Gladbach aber bin mir nicht sicher ober er der richtige sein könnte.
#
Doll
#
Schaaf
#
Frankfurt050986 schrieb:

Schaaf

Skibbe ist auch frei.
#
Zum Beendender Wohlfühloase erscheinen mir nur zwei geeignet. Magath oder Lorant.
#
Wie wäre es mit beiden?
#
Keiner von den genannten. Favre ist zu teuer und die anderen haben zu wenig vorzuweisen.
Die Eintracht steht doch bekanntlich auf erfahrene und langjährige Bundesligatrainer. Ein Bekannter von mir, der Köln-Fan ist, beneidet die Eintracht um diese "´Klarheit" in ihren Personalentscheidungen, auch wenn es bei Köln seit Stöger u. Schmadtke besser läuft, aber er bezieht es allgemein auf die letzten gut 10 Jahre.
Außerdem stellt sich die Frage auch (zurzeit) nicht. Manchmal geht es im Fußball schnell. Ein Sieg in Hannover und Aue... und es wird wieder ruhiger werden.
Falls nicht allerdings....wird es ein sehr ungemütlicher November.
#
Toller Trainer-Bashing-Thread am Anfang der Saison...Respekt!
#
Lorant und Magath hätten sicherlich genug Erfahrung, die habe ich eben in meinem Beitrag nicht mit einbegriffen. Aber insgesamt sind die zu unbequem, die würde die Eintracht niemals verpflichten, wobei Magath die Eintracht schon mal vor gut 15 Jahren gerettet hat, muss man an dieser Stelle auch mal erwähnen. Das wäre mit fast jedem anderen Trainer damals der sichere Abstieg gewesen, allerdings war dann ein Jahr später dafür der Abstieg fällig, Magath wurde nach einem 1:5! nach einem Samstagabendspiel gegen Köln gefeuert, besser wurde es aber nicht wirklich, mit Dohmen und später Rausch,
#
Lorant und Magath hätten sicherlich genug Erfahrung, die habe ich eben in meinem Beitrag nicht mit einbegriffen. Aber insgesamt sind die zu unbequem, die würde die Eintracht niemals verpflichten, wobei Magath die Eintracht schon mal vor gut 15 Jahren gerettet hat, muss man an dieser Stelle auch mal erwähnen. Das wäre mit fast jedem anderen Trainer damals der sichere Abstieg gewesen, allerdings war dann ein Jahr später dafür der Abstieg fällig, Magath wurde nach einem 1:5! nach einem Samstagabendspiel gegen Köln gefeuert, besser wurde es aber nicht wirklich, mit Dohmen und später Rausch,
#
Zudem muss auch an dieser Stelle mal gesagt werden, dass dreimal, wo die Eintracht abgestiegen ist, auch ein Trainerwechsel nichts gebracht hat. 1996, 2001 und 2011 nicht.
Sollte man an dieser Stelle auch mal bedenken.
Nur 1999 (unter Jörg Berger als 3. Trainer) und 2000 (unter wie schon erwähnt F. Magath) hat es zumindest in der jeweiligen Saison eine Rettung gegeben.
Warten wir es mal ab, wie es sich entwickelt.
#
Viele Bundesligavereine haben in der Vergangenheit einen Trainer aus der 2. Reihe hervorgebracht und konnten damit positiv überraschen....

Haben wir da nichts vorzuweisen?
#
Viele Bundesligavereine haben in der Vergangenheit einen Trainer aus der 2. Reihe hervorgebracht und konnten damit positiv überraschen....

Haben wir da nichts vorzuweisen?
#
Huub Stevens. Der hat Erfahrung darin, hinter Veh aufzuräumen.
#
Lorant und Magath hätten sicherlich genug Erfahrung, die habe ich eben in meinem Beitrag nicht mit einbegriffen. Aber insgesamt sind die zu unbequem, die würde die Eintracht niemals verpflichten, wobei Magath die Eintracht schon mal vor gut 15 Jahren gerettet hat, muss man an dieser Stelle auch mal erwähnen. Das wäre mit fast jedem anderen Trainer damals der sichere Abstieg gewesen, allerdings war dann ein Jahr später dafür der Abstieg fällig, Magath wurde nach einem 1:5! nach einem Samstagabendspiel gegen Köln gefeuert, besser wurde es aber nicht wirklich, mit Dohmen und später Rausch,
#
Ehrmantraut schrieb:

Lorant und Magath hätten sicherlich genug Erfahrung, die habe ich eben in meinem Beitrag nicht mit einbegriffen. Aber insgesamt sind die zu unbequem, die würde die Eintracht niemals verpflichten, wobei Magath die Eintracht schon mal vor gut 15 Jahren gerettet hat, muss man an dieser Stelle auch mal erwähnen. Das wäre mit fast jedem anderen Trainer damals der sichere Abstieg gewesen, allerdings war dann ein Jahr später dafür der Abstieg fällig, Magath wurde nach einem 1:5! nach einem Samstagabendspiel gegen Köln gefeuert, besser wurde es aber nicht wirklich, mit Dohmen und später Rausch,

Lorant und Magath sind Horrorkandidaten, die im Kopf feastgefahren sind.
Noch einen aus der Altherrenliga und dieser Verein kackt ab.
Entrümpelt den Vorstand. Bringt junge Kandidaten , die frei von Selbstüberschätzung und Selbstverliebtheit sind und nicht sich , sondern den Fussball im Visier haben.
Die aktuelle Tabelle zeigt genug Beispiele wie es geht. Lasst euch nicht einreden alles ist zementiert und nur das Geld eintscheidet.
Weg mit der Altherrenmeschpucke.
Junge erfolgshungrige Leute, die auch mal was riskieren in den entscheidenden Schnittstellen.
Schur wäre für mich die erste Altenative. Er ist ein Kämpfer, kennt den Verein, die jungen Spieler  und die
Probleme.
Ob er es in der aktuell desolaten Situation machen würde hängt von den Entscheidungsträgern ab, die wahrscheinlich wieder ein Fossil ausgraben würden..
Die Eintracht eine graue Maus? Niemals!
#
Viele Bundesligavereine haben in der Vergangenheit einen Trainer aus der 2. Reihe hervorgebracht und konnten damit positiv überraschen....

Haben wir da nichts vorzuweisen?
#
Vollbio schrieb:

Viele Bundesligavereine haben in der Vergangenheit einen Trainer aus der 2. Reihe hervorgebracht und konnten damit positiv überraschen....


Haben wir da nichts vorzuweisen?

Naja, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, waren das eigentlich nicht so viele. Tuchel und Streich (mit dem ist SCF abgestiegen; Sorg, ebenfalls 2.Reihe, war mal gar nichts). Wer noch?
Skripnik? Halbe Saison gut, diese Saison nichts Besonderes.
Beim HSV gabs auch nichts Gutes.
Gisdol war nicht verkehrt, Pizzadingsda allerdings nicht.
Klopp war gut und Schmitt bislang auch.
#
Ehrmantraut schrieb:

Lorant und Magath hätten sicherlich genug Erfahrung, die habe ich eben in meinem Beitrag nicht mit einbegriffen. Aber insgesamt sind die zu unbequem, die würde die Eintracht niemals verpflichten, wobei Magath die Eintracht schon mal vor gut 15 Jahren gerettet hat, muss man an dieser Stelle auch mal erwähnen. Das wäre mit fast jedem anderen Trainer damals der sichere Abstieg gewesen, allerdings war dann ein Jahr später dafür der Abstieg fällig, Magath wurde nach einem 1:5! nach einem Samstagabendspiel gegen Köln gefeuert, besser wurde es aber nicht wirklich, mit Dohmen und später Rausch,

Lorant und Magath sind Horrorkandidaten, die im Kopf feastgefahren sind.
Noch einen aus der Altherrenliga und dieser Verein kackt ab.
Entrümpelt den Vorstand. Bringt junge Kandidaten , die frei von Selbstüberschätzung und Selbstverliebtheit sind und nicht sich , sondern den Fussball im Visier haben.
Die aktuelle Tabelle zeigt genug Beispiele wie es geht. Lasst euch nicht einreden alles ist zementiert und nur das Geld eintscheidet.
Weg mit der Altherrenmeschpucke.
Junge erfolgshungrige Leute, die auch mal was riskieren in den entscheidenden Schnittstellen.
Schur wäre für mich die erste Altenative. Er ist ein Kämpfer, kennt den Verein, die jungen Spieler  und die
Probleme.
Ob er es in der aktuell desolaten Situation machen würde hängt von den Entscheidungsträgern ab, die wahrscheinlich wieder ein Fossil ausgraben würden..
Die Eintracht eine graue Maus? Niemals!
#
gizzi schrieb:

Bringt junge Kandidaten , die frei von Selbstüberschätzung und Selbstverliebtheit sind und nicht sich , sondern den Fussball im Visier haben.
Die aktuelle Tabelle zeigt genug Beispiele wie es geht. Lasst euch nicht einreden alles ist zementiert und nur das Geld eintscheidet.
Weg mit der Altherrenmeschpucke.
Junge erfolgshungrige Leute, die auch mal was riskieren in den entscheidenden Schnittstellen.

Junge, unerfahrene Leute an entscheidenden Stellen ist das Letzte, was ein seriös geführtes Unternehmen braucht. Gerade die neigen nämlich zur Selbstüberschätzung und da ist noch fehlende Erfahrung.

Werde nie verstehen, was die Leute mit ihrem Jugendwahnsinn haben.
Welche Vereine sind denn bitte damit länger gut gefahren? Bayern, BVB, Leverkusen, Gladbach, Wolfsburg ist von erfahrenen Leuten durchsetzt.
#
Wenn die nächsten 3 Spiele weniger als 4 Punkte herausbringen

Mirko Slomka vielleicht
#
Ich sage es so oft, bis es eintritt ... Thomas Doll

Begründung: Er hat aus seinen Fehlern aus Hamburg und Dortmund gelernt und hat damals gezeigt, dass er selbst mit begrenzten Mitteln noch viel aus einer Mannschaft rausholen kann. Ein echter Teamplayer.
#
Huub Stevens. Der hat Erfahrung darin, hinter Veh aufzuräumen.
#
Huub holen damit die wohlfuehloase ein ende hat und gleich noch heldt fuer huebner.
#
Die Frage ist wirklich ob man Schur einen Gefallen tun würde, ihn bei der aktuellen Leistung und der Verunsicherung im Team zum Cheftrainer zu machen. Auf der anderen Seite zeigt ja auch gerade Gladbach das so etwas durchaus funktionieren kann, wenn der neue Mann den richtigen Punkt trifft.

Im Endeffekt wäre mir aktuell ein gestandener Trainer wie Favre oder Keller lieber, auch um Schur nicht, im Falle des Misserfolges, zu verbrennen. Auf der anderen Seite geben die gestandenen Trainer auch keine Garantie für den Erfolg. So oder so regiert immer das Prinzip "Hoffnung".


Teilen