Angie - Wie kriegen wir das wieder hin?

#
Da wird die ganze Zeit von Integration der Flüchtlinge geredet. Wir sehen bei dem Attentat jetzt, wie viele in den Banlieus, die seit Jahren in Europa leben, noch nicht integriert sind! Oder eine Aussage wie "die meisten der Flüchtlinge fliehen doch vor dem IS". Lasst unter den 300.000 unregistrierten hier im Land nur 1.000 IS Sympathisanten sein, für eine solche Horrortat wie gestern haben 8 genügt.
Bei den Hells Angels gibt es sofort ein Kuttenverbot und Clubschließung, aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet.
#
Da wird die ganze Zeit von Integration der Flüchtlinge geredet. Wir sehen bei dem Attentat jetzt, wie viele in den Banlieus, die seit Jahren in Europa leben, noch nicht integriert sind! Oder eine Aussage wie "die meisten der Flüchtlinge fliehen doch vor dem IS". Lasst unter den 300.000 unregistrierten hier im Land nur 1.000 IS Sympathisanten sein, für eine solche Horrortat wie gestern haben 8 genügt.
Bei den Hells Angels gibt es sofort ein Kuttenverbot und Clubschließung, aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet.
#
Am3ise schrieb:

Da wird die ganze Zeit von Integration der Flüchtlinge geredet. Wir sehen bei dem Attentat jetzt, wie viele in den Banlieus, die seit Jahren in Europa leben, noch nicht integriert sind! Oder eine Aussage wie "die meisten der Flüchtlinge fliehen doch vor dem IS". Lasst unter den 300.000 unregistrierten hier im Land nur 1.000 IS Sympathisanten sein, für eine solche Horrortat wie gestern haben 8 genügt.
Bei den Hells Angels gibt es sofort ein Kuttenverbot und Clubschließung, aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet.

Merkel Bezug? bei den vielen ähnlichen Threads (Merkel, AFD, Pegida, Flüchtlinge) ist es aber auch schwer.....
#
Am3ise schrieb:

Da wird die ganze Zeit von Integration der Flüchtlinge geredet. Wir sehen bei dem Attentat jetzt, wie viele in den Banlieus, die seit Jahren in Europa leben, noch nicht integriert sind! Oder eine Aussage wie "die meisten der Flüchtlinge fliehen doch vor dem IS". Lasst unter den 300.000 unregistrierten hier im Land nur 1.000 IS Sympathisanten sein, für eine solche Horrortat wie gestern haben 8 genügt.
Bei den Hells Angels gibt es sofort ein Kuttenverbot und Clubschließung, aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet.

Merkel Bezug? bei den vielen ähnlichen Threads (Merkel, AFD, Pegida, Flüchtlinge) ist es aber auch schwer.....
#
Tafelberg schrieb:  


Am3ise schrieb:
Da wird die ganze Zeit von Integration der Flüchtlinge geredet. Wir sehen bei dem Attentat jetzt, wie viele in den Banlieus, die seit Jahren in Europa leben, noch nicht integriert sind! Oder eine Aussage wie "die meisten der Flüchtlinge fliehen doch vor dem IS". Lasst unter den 300.000 unregistrierten hier im Land nur 1.000 IS Sympathisanten sein, für eine solche Horrortat wie gestern haben 8 genügt.
Bei den Hells Angels gibt es sofort ein Kuttenverbot und Clubschließung, aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet.


Merkel Bezug? bei den vielen ähnlichen Threads (Merkel, AFD, Pegida, Flüchtlinge) ist es aber auch schwer.....

Stimmt, eine Schließung einer Hasspredigermoschee anzuordnen, ist Aufgabe von Pegida!
#
Tafelberg schrieb:  


Am3ise schrieb:
Da wird die ganze Zeit von Integration der Flüchtlinge geredet. Wir sehen bei dem Attentat jetzt, wie viele in den Banlieus, die seit Jahren in Europa leben, noch nicht integriert sind! Oder eine Aussage wie "die meisten der Flüchtlinge fliehen doch vor dem IS". Lasst unter den 300.000 unregistrierten hier im Land nur 1.000 IS Sympathisanten sein, für eine solche Horrortat wie gestern haben 8 genügt.
Bei den Hells Angels gibt es sofort ein Kuttenverbot und Clubschließung, aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet.


Merkel Bezug? bei den vielen ähnlichen Threads (Merkel, AFD, Pegida, Flüchtlinge) ist es aber auch schwer.....

Stimmt, eine Schließung einer Hasspredigermoschee anzuordnen, ist Aufgabe von Pegida!
#
Am3ise schrieb:

Stimmt, eine Schließung einer Hasspredigermoschee anzuordnen, ist Aufgabe von Pegida!

Wer schließt dann die Bayerische Staatskanzlei?
#
Da wird die ganze Zeit von Integration der Flüchtlinge geredet. Wir sehen bei dem Attentat jetzt, wie viele in den Banlieus, die seit Jahren in Europa leben, noch nicht integriert sind! Oder eine Aussage wie "die meisten der Flüchtlinge fliehen doch vor dem IS". Lasst unter den 300.000 unregistrierten hier im Land nur 1.000 IS Sympathisanten sein, für eine solche Horrortat wie gestern haben 8 genügt.
Bei den Hells Angels gibt es sofort ein Kuttenverbot und Clubschließung, aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet.
#
was für ein Quatsch.  

Ich seh grad du bist 81ziger Fachmann?
#
Am3ise schrieb:

Stimmt, eine Schließung einer Hasspredigermoschee anzuordnen, ist Aufgabe von Pegida!

Wer schließt dann die Bayerische Staatskanzlei?
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


Am3ise schrieb:
Stimmt, eine Schließung einer Hasspredigermoschee anzuordnen, ist Aufgabe von Pegida!


Wer schließt dann die Bayerische Staatskanzlei?

Das erledigen diese Jungs

https://www.youtube.com/watch?v=eQglsxy2ZJ8
#
Da wird die ganze Zeit von Integration der Flüchtlinge geredet. Wir sehen bei dem Attentat jetzt, wie viele in den Banlieus, die seit Jahren in Europa leben, noch nicht integriert sind! Oder eine Aussage wie "die meisten der Flüchtlinge fliehen doch vor dem IS". Lasst unter den 300.000 unregistrierten hier im Land nur 1.000 IS Sympathisanten sein, für eine solche Horrortat wie gestern haben 8 genügt.
Bei den Hells Angels gibt es sofort ein Kuttenverbot und Clubschließung, aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet.
#
Am3ise schrieb:

aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet

Ja natürlich, man muss doch auf die armen traumatisierten Fachkräfte Rücksicht nehmen.....
#
Am3ise schrieb:

aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet

Ja natürlich, man muss doch auf die armen traumatisierten Fachkräfte Rücksicht nehmen.....
#
Emmkay schrieb:  


Am3ise schrieb:
aber die ganzen Hinterhofmoscheen, in denen eine falsche Auslegung der Religion gepredigt wird, werden weiterhin geduldet


Ja natürlich, man muss doch auf die armen traumatisierten Fachkräfte Rücksicht nehmen.....

Was ist denn das für ein bescheuerter Unsinn von euch zwei?
#
Interessant finde ich ja die Tatsache, dass die Saudis zwar keine Flüchtlinge aufnehmen, dafür aber hier in D. ca 100 Moscheen finanzieren.

Angie, ich glaube die Sache entgleitet Dir zunehmends.
Wenn heute Abend was in Hannover passiert, wirst Du einen politischen Erdrutsch erleben!
#
Interessant finde ich ja die Tatsache, dass die Saudis zwar keine Flüchtlinge aufnehmen, dafür aber hier in D. ca 100 Moscheen finanzieren.

Angie, ich glaube die Sache entgleitet Dir zunehmends.
Wenn heute Abend was in Hannover passiert, wirst Du einen politischen Erdrutsch erleben!
#
ich finde das Vorgehen der Saudis zwar auch geradezu perfide aber ich sehe nicht, inwiefern Merkel darauf Einfluss nehmen könnte
#
ich finde das Vorgehen der Saudis zwar auch geradezu perfide aber ich sehe nicht, inwiefern Merkel darauf Einfluss nehmen könnte
#
Ah, "Hart aber fair" beobachtet.

Ob das so stimmt mit den Moscheen, die die Saudis bei uns finanzieren wollen?
Quelle ist eine libanesische Zeitung, auf die sich die FAZ bezieht.
Und das haben alle übernommen.

Übrigens: Wäre ich syrischer Flüchtling, hätte ich gar keinen Bock auf diesen despotischen Staat. Regen, Traufe usw.
#
Ah, "Hart aber fair" beobachtet.

Ob das so stimmt mit den Moscheen, die die Saudis bei uns finanzieren wollen?
Quelle ist eine libanesische Zeitung, auf die sich die FAZ bezieht.
Und das haben alle übernommen.

Übrigens: Wäre ich syrischer Flüchtling, hätte ich gar keinen Bock auf diesen despotischen Staat. Regen, Traufe usw.
#
reggaetyp schrieb:

Ah, "Hart aber fair" beobachtet.


Ob das so stimmt mit den Moscheen, die die Saudis bei uns finanzieren wollen?
Quelle ist eine libanesische Zeitung, auf die sich die FAZ bezieht.
Und das haben alle übernommen.


Übrigens: Wäre ich syrischer Flüchtling, hätte ich gar keinen Bock auf diesen despotischen Staat. Regen, Traufe usw.

Nein, habe ich nicht gesehen. Aber offenbar wurde dort das Thema angeschnitten, dass das wahhabistisch geprägte Saudi Arabien im Ausland Moscheenbau finanziert und Immame, die nach deren Vorstellungen ausgebildet worden sind, einsetzt?
Aber das ist ja nicht neu. Mir wäre nur eben lieber, wenn die Ausbildung jedweder religiöser Gruppen in Deutschland stattfinden würde. Das ist zwar nie eine hundertprozentige Gewähr, dass radikale Strömungen aufkommen aber zumindest könnte man auf die Ausbildung einen gewissen Einfluss nehmen. Sicher ein Punkt, den auch hier verankerte Muslime mehrheitlich gerne umgesetzt sehen würden (reine Spekulation, gebe ich zu)
#
reggaetyp schrieb:

Ah, "Hart aber fair" beobachtet.


Ob das so stimmt mit den Moscheen, die die Saudis bei uns finanzieren wollen?
Quelle ist eine libanesische Zeitung, auf die sich die FAZ bezieht.
Und das haben alle übernommen.


Übrigens: Wäre ich syrischer Flüchtling, hätte ich gar keinen Bock auf diesen despotischen Staat. Regen, Traufe usw.

Nein, habe ich nicht gesehen. Aber offenbar wurde dort das Thema angeschnitten, dass das wahhabistisch geprägte Saudi Arabien im Ausland Moscheenbau finanziert und Immame, die nach deren Vorstellungen ausgebildet worden sind, einsetzt?
Aber das ist ja nicht neu. Mir wäre nur eben lieber, wenn die Ausbildung jedweder religiöser Gruppen in Deutschland stattfinden würde. Das ist zwar nie eine hundertprozentige Gewähr, dass radikale Strömungen aufkommen aber zumindest könnte man auf die Ausbildung einen gewissen Einfluss nehmen. Sicher ein Punkt, den auch hier verankerte Muslime mehrheitlich gerne umgesetzt sehen würden (reine Spekulation, gebe ich zu)
#
meinte natürlich, "dass radikale Strömungen vermieden werden können"
#
Ah, "Hart aber fair" beobachtet.

Ob das so stimmt mit den Moscheen, die die Saudis bei uns finanzieren wollen?
Quelle ist eine libanesische Zeitung, auf die sich die FAZ bezieht.
Und das haben alle übernommen.

Übrigens: Wäre ich syrischer Flüchtling, hätte ich gar keinen Bock auf diesen despotischen Staat. Regen, Traufe usw.
#
reggaetyp schrieb:

Ah, "Hart aber fair" beobachtet.

Ja, (Augenzwinkersmiley)
#
#csu Angela Merkel spricht sich gegen nationale Obergrenze für Fluechtlinge aus.

und meint knallhart:

Rückführungen können auch mit einem Lächeln durchgeführt werden.
#
#csu Angela Merkel spricht sich gegen nationale Obergrenze für Fluechtlinge aus.

und meint knallhart:

Rückführungen können auch mit einem Lächeln durchgeführt werden.
#
Ffm60ziger schrieb:

#csu

Wann lernst du eigentlich endlich, dass du hier nicht bei Twitter bist?
#
#csu Angela Merkel spricht sich gegen nationale Obergrenze für Fluechtlinge aus.

und meint knallhart:

Rückführungen können auch mit einem Lächeln durchgeführt werden.
#
Ffm60ziger schrieb:

#csu Angela Merkel spricht sich gegen nationale Obergrenze für Fluechtlinge aus.


und meint knallhart:


Rückführungen können auch mit einem Lächeln durchgeführt werden.

Nette Bilder im TV.

Der Empfang bei der Schwesterpartei CSU hatte in etwa die "Herzlichkeit" ,als würde die Eintracht zu einem Pflichtspiel am Bieberer Berg  auflaufen  
#
Ffm60ziger schrieb:

#csu Angela Merkel spricht sich gegen nationale Obergrenze für Fluechtlinge aus.


und meint knallhart:


Rückführungen können auch mit einem Lächeln durchgeführt werden.

Nette Bilder im TV.

Der Empfang bei der Schwesterpartei CSU hatte in etwa die "Herzlichkeit" ,als würde die Eintracht zu einem Pflichtspiel am Bieberer Berg  auflaufen  
#
Dirty-Harry schrieb:

Der Empfang bei der Schwesterpartei CSU hatte in etwa die "Herzlichkeit" ,als würde die Eintracht zu einem Pflichtspiel am Bieberer Berg  auflaufen

Dabei ist die Dame schon ein gewaltiges Stück vernünftiger geworden und auf CSU (und CDU-Basis) zugegangen. Indem sie verspricht, die Zahl der Flüchtlinge zu reduzieren, gesteht sie ganz eindeutig ein, dass es eine Obergrenze gibt und diese derzeit weit überschritten ist.

Die einzige Diskrepanz besteht jetzt darin, ob diese Obergrenze irgendwo niedergeschrieben wird oder nicht.
#
Dirty-Harry schrieb:

Der Empfang bei der Schwesterpartei CSU hatte in etwa die "Herzlichkeit" ,als würde die Eintracht zu einem Pflichtspiel am Bieberer Berg  auflaufen

Dabei ist die Dame schon ein gewaltiges Stück vernünftiger geworden und auf CSU (und CDU-Basis) zugegangen. Indem sie verspricht, die Zahl der Flüchtlinge zu reduzieren, gesteht sie ganz eindeutig ein, dass es eine Obergrenze gibt und diese derzeit weit überschritten ist.

Die einzige Diskrepanz besteht jetzt darin, ob diese Obergrenze irgendwo niedergeschrieben wird oder nicht.
#
emjott schrieb:

Dabei ist die Dame schon ein gewaltiges Stück vernünftiger geworden und auf CSU (und CDU-Basis) zugegangen. Indem sie verspricht, die Zahl der Flüchtlinge zu reduzieren, gesteht sie ganz eindeutig ein, dass es eine Obergrenze gibt und diese derzeit weit überschritten ist.

Wo liegt denn die Obergrenze, wodurch ist sie definiert, bei welcher Zahl wurde sie überschritten und wer legt sie fest?
#
Dirty-Harry schrieb:

Der Empfang bei der Schwesterpartei CSU hatte in etwa die "Herzlichkeit" ,als würde die Eintracht zu einem Pflichtspiel am Bieberer Berg  auflaufen

Dabei ist die Dame schon ein gewaltiges Stück vernünftiger geworden und auf CSU (und CDU-Basis) zugegangen. Indem sie verspricht, die Zahl der Flüchtlinge zu reduzieren, gesteht sie ganz eindeutig ein, dass es eine Obergrenze gibt und diese derzeit weit überschritten ist.

Die einzige Diskrepanz besteht jetzt darin, ob diese Obergrenze irgendwo niedergeschrieben wird oder nicht.
#
emjott schrieb:

Dabei ist die Dame schon ein gewaltiges Stück vernünftiger geworden und auf CSU (und CDU-Basis) zugegangen. Indem sie verspricht, die Zahl der Flüchtlinge zu reduzieren, gesteht sie ganz eindeutig ein, dass es eine Obergrenze gibt und diese derzeit weit überschritten ist.


Die einzige Diskrepanz besteht jetzt darin, ob diese Obergrenze irgendwo niedergeschrieben wird oder nicht

natürlich.

Sie strebt sozusagen so eine Art Obergrenze durch die Hintertür an.

Ähh.... wenn sie es denn in ihrer Verzweiflung(man war die  geschafft, als sie gestern flüchtartig und wütend die heiligen Zelte verlassen hat)hinbekommen sollte.

Der Deal mit Erdogan usw, sieht z.b vor, daß die Flüchtling von dort an der Weiterreise gehindert werden sollen .

Und ein Kontingent -der Regierung schweben angeblich 500 000 -600 000 Flüchtlinge -soll an die gesamte EU verteilt werden .

Da wird sie noch etwas strampeln müßen .

Mutti kämpft verzweifelt um so eine Art Begrenzung durch die Hintertür.

Aber schön zu sehen, wie die CSU sie genüßlich  und voller Überzeugung, treibt.

Und bislang am Ende immer irgendwie ihre Vorstellung sogar dann doch auch gegenüber Mutti umsetzen kann  


Teilen