Angie - Wie kriegen wir das wieder hin?

#
Raggamuffin schrieb:

Da die Obergrenze schlicht und einfach nicht kommen wird, wird die CSU entweder nicht an der nächsten Regierung beteiligt sein oder sie wird wieder mal zurückrudern müssen. Beides ist schädlicher für die Partei, als die Lage der Dinge einfach mal zu akzeptieren.

Wenn ich mich jetzt nicht total verreite kann man die Obergrenze eh in die Tonne kicken, da man dafür das Grundgesetz doch ändern müßte. Aber nagelt mich jetzt nicht drauf fest, bin auf der Arbeit und hab keine Zeit für Recherchen.
#
Vael schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
Da die Obergrenze schlicht und einfach nicht kommen wird, wird die CSU entweder nicht an der nächsten Regierung beteiligt sein oder sie wird wieder mal zurückrudern müssen. Beides ist schädlicher für die Partei, als die Lage der Dinge einfach mal zu akzeptieren.


Wenn ich mich jetzt nicht total verreite kann man die Obergrenze eh in die Tonne kicken, da man dafür das Grundgesetz doch ändern müßte. Aber nagelt mich jetzt nicht drauf fest, bin auf der Arbeit und hab keine Zeit für Recherchen.

Ob und wie, wer weiß das schon. Es geht doch auch um den Blödsinn wie das dann umgesetzt werden sollte. Es muss letzlich an den Fluchtursachen gearbeitet werden.

Es ist letzlich reiner Populismus bzw. Stammtischgerede, übrigens nicht nur wie in dem Fall bei der CSU.
#
eine Regierung ohne CSU ist kein Weltuntergang
#
Tafelberg schrieb:

eine Regierung ohne CSU ist kein Weltuntergang

Jooo

Wenn dies jetzt ,oder von unserer Kanzlerin im Wahlkampf ebenfalls so ausgeführt werden sollte, ist mein Spaß für 2016 aber rundum perfekt.

Paßt schon

Die erbittersten Gegner der Wahlkampfs dürften spätestens dann  ausgemacht sein .

Und da sag einer ,die Demokratie ist tot .

Schwesterparteien gegeneinander in einer Art Schlammcatchen ..

Das wird ein ganz großer Film , unterhaltsames Kino

Und wie im Film, darf sich der Zuschauer seinen bevorzugten Helden oder annersrum seine Heldin aussuchen .

#
Raggamuffin schrieb:

Da die Obergrenze schlicht und einfach nicht kommen wird, wird die CSU entweder nicht an der nächsten Regierung beteiligt sein oder sie wird wieder mal zurückrudern müssen. Beides ist schädlicher für die Partei, als die Lage der Dinge einfach mal zu akzeptieren.

Wenn ich mich jetzt nicht total verreite kann man die Obergrenze eh in die Tonne kicken, da man dafür das Grundgesetz doch ändern müßte. Aber nagelt mich jetzt nicht drauf fest, bin auf der Arbeit und hab keine Zeit für Recherchen.
#
Vael schrieb:

Wenn ich mich jetzt nicht total verreite kann man die Obergrenze eh in die Tonne kicken, da man dafür das Grundgesetz doch ändern müßte.

da hier ständig zuwanderung und asyl durcheinander gewürfelt werden ist das auch nicht so ganz einfach. zuwanderung kann man steuern, mit dem asylrecht hat sie erst einmal überhaupt nichts zu tun.

wenn seehofer also die flüchtlingszahlen deckeln möchte ist das etwas völlig anderes als auf zuwanderung einfluß zu nehmen.
#
Vael schrieb:

Wenn ich mich jetzt nicht total verreite kann man die Obergrenze eh in die Tonne kicken, da man dafür das Grundgesetz doch ändern müßte.

da hier ständig zuwanderung und asyl durcheinander gewürfelt werden ist das auch nicht so ganz einfach. zuwanderung kann man steuern, mit dem asylrecht hat sie erst einmal überhaupt nichts zu tun.

wenn seehofer also die flüchtlingszahlen deckeln möchte ist das etwas völlig anderes als auf zuwanderung einfluß zu nehmen.
#
Ich ging auch von Flüchtlingen aus, nicht von Zuwanderern. Und da gibt es andere Mittel um gegen Betrüger vor zu gehen. Aber das ist ein anderes Thema.

peter schrieb:  


Vael schrieb:
Wenn ich mich jetzt nicht total verreite kann man die Obergrenze eh in die Tonne kicken, da man dafür das Grundgesetz doch ändern müßte.


da hier ständig zuwanderung und asyl durcheinander gewürfelt werden ist das auch nicht so ganz einfach. zuwanderung kann man steuern, mit dem asylrecht hat sie erst einmal überhaupt nichts zu tun.


wenn seehofer also die flüchtlingszahlen deckeln möchte ist das etwas völlig anderes als auf zuwanderung einfluß zu nehmen.

#
eine Regierung ohne CSU ist kein Weltuntergang
#
Tafelberg schrieb:

eine Regierung ohne CSU ist kein Weltuntergang

Darauf hin ruft Seehofer die Unabhängigkeit Bayerns aus. ?
#
Vael schrieb:

Wenn ich mich jetzt nicht total verreite kann man die Obergrenze eh in die Tonne kicken, da man dafür das Grundgesetz doch ändern müßte.

da hier ständig zuwanderung und asyl durcheinander gewürfelt werden ist das auch nicht so ganz einfach. zuwanderung kann man steuern, mit dem asylrecht hat sie erst einmal überhaupt nichts zu tun.

wenn seehofer also die flüchtlingszahlen deckeln möchte ist das etwas völlig anderes als auf zuwanderung einfluß zu nehmen.
#
peter schrieb:

wenn seehofer also die flüchtlingszahlen deckeln möchte ist das etwas völlig anderes als auf zuwanderung einfluß zu nehmen

Das sind wir sogar einer Meinung .Das seh ich auch so.

Wie sagt der Kabarettist Bruno Jonas in seinem aktuellen Programm sinngemäß ?:

"Wenn  der Seehofer eine Obergrenze fordert, wird er in anderen Ländern  ,z.B. in Schweden von rot/grün, gehört . Hier sagen dann aber viele, es sei fremdenfeindlich "

Und er führt dies elegant und gut weiter,der Bruno Jonas  .

"Wenn Frau Wagenknecht und ihr Gatte Oskar für Kontingentlösungen sind , -die bei genauer Betrachtung nichts anderes als Obergrenzen sind, dann sagt der Oskar L. dies sei notwendige Realpolitik. Und keinesfalls fremdenfeindlich wie z.B. die  Obergrenzen die dagegen die AFD fordert "

Und daran anführend hat der Bruno Jonas noch einige sehr differenzierte Aussagen über den sogenannten "Populismus" gesagt.

Sinngemäß sagt er zum sogenannten "Populismus":

"Mir braucht niemand zu erklären , daß die AFD rechtspopulistisch ist, auch ein Herr Kleber im ZDF nicht, Das seh ich selbst"

Aber was ist Populismus ?"

Und dann hat der Bruno Jonas  sich gepflegt  alle übrigen Parteien wegen deren ureigensten Populismus zur Brust genommen  .

Siehe u.a. stellvertretend den Oskar L. und seine Realpolitik Kontingentlösung  im Gegensatz zur Obergrenze .Aber auch Grüne , SPD und Mutti hatte er dabei ebenso sehr im blick usw.usw .

Am Thema Obergrenze arbeiten sich viele Seiten voller Inbrunst und insbesondere nicht zuletzt mit "Populismus "ab . Aber nicht nur da .
#
Tafelberg schrieb:

eine Regierung ohne CSU ist kein Weltuntergang

Jooo

Wenn dies jetzt ,oder von unserer Kanzlerin im Wahlkampf ebenfalls so ausgeführt werden sollte, ist mein Spaß für 2016 aber rundum perfekt.

Paßt schon

Die erbittersten Gegner der Wahlkampfs dürften spätestens dann  ausgemacht sein .

Und da sag einer ,die Demokratie ist tot .

Schwesterparteien gegeneinander in einer Art Schlammcatchen ..

Das wird ein ganz großer Film , unterhaltsames Kino

Und wie im Film, darf sich der Zuschauer seinen bevorzugten Helden oder annersrum seine Heldin aussuchen .

#
Dirty-Harry schrieb:

Wenn dies jetzt ,oder von unserer Kanzlerin im Wahlkampf ebenfalls so ausgeführt werden sollte, ist mein Spaß für 2016 aber rundum perfekt.

Freut mich, dass du Spaß hast. Dass dieser auf dem Rücken von Kriegsflüchtlingen ausgetragen wird, wird deinem Amüsement sicher keinen Abbruch tun.
#
Dirty-Harry schrieb:

Wenn dies jetzt ,oder von unserer Kanzlerin im Wahlkampf ebenfalls so ausgeführt werden sollte, ist mein Spaß für 2016 aber rundum perfekt.

Freut mich, dass du Spaß hast. Dass dieser auf dem Rücken von Kriegsflüchtlingen ausgetragen wird, wird deinem Amüsement sicher keinen Abbruch tun.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Freut mich, dass du Spaß hast. Dass dieser auf dem Rücken von Kriegsflüchtlingen ausgetragen wird, wird deinem Amüsement sicher keinen Abbruch tun.

Aha.

Wie muß ich es denn sehen .?

Mit den Obergrenzen , Begrenzungen ,Kontingentlösungen , Deals mit  anderen eren Ländern usw ........?

Klär mich auf .?

Und natürlich ohne jeden persönlichen  Populismus - Aber der liegt dir im Hinblick auf andere Meinungen ja fern, wie man an der einleitenden  Feststellung unschwer erkennt..................

.
#
Wieder mal große Töne aus Bayern. Was aus den Bisherigen wurde...nada...nichts...last ihn einen auf Erdogan...am Ende kuschelt er doch wieder...
Der Schulz...der könnte der Muddi bissel was kosten...am End wird's dann aber doch wieder Groko...
#
Wieder mal große Töne aus Bayern. Was aus den Bisherigen wurde...nada...nichts...last ihn einen auf Erdogan...am Ende kuschelt er doch wieder...
Der Schulz...der könnte der Muddi bissel was kosten...am End wird's dann aber doch wieder Groko...
#
DougH schrieb:

Wieder mal große Töne aus Bayern. Was aus den Bisherigen wurde...nada...nichts...last ihn einen auf Erdogan...am Ende kuschelt er doch wieder...
Der Schulz...der könnte der Muddi bissel was kosten...am End wird's dann aber doch wieder Groko

mmmhhh

Auf der einen Seite stimmt das.
Auf der anderen Seite stimmt das nicht.

Den Mißerfolg bei der Wahl des Bundespräsidenten hat Mutti mehreren Umständen zu verdanken .

Aber ein Stück weit auch Seehofer

Mutti hätte ja anscheinend gerne eine grünen Bundespräsidenten als Nachfolger instaliert.

Seehofer  hat  es verhindert .Und das ist schon mal ein gutes Zeichen . In diesen bewegten Zeiten hätte ich keinen grünen Präsidenten gewollt

Ich hätte vor der Flüchtlingskrise es nicht für möglich gehalten , daß ich mal  so weit auf  Seehofer und die CSU hoffen würde .Hoffen muß.

Wie man es auch immer nennen will .
#
DougH schrieb:

Wieder mal große Töne aus Bayern. Was aus den Bisherigen wurde...nada...nichts...last ihn einen auf Erdogan...am Ende kuschelt er doch wieder...
Der Schulz...der könnte der Muddi bissel was kosten...am End wird's dann aber doch wieder Groko

mmmhhh

Auf der einen Seite stimmt das.
Auf der anderen Seite stimmt das nicht.

Den Mißerfolg bei der Wahl des Bundespräsidenten hat Mutti mehreren Umständen zu verdanken .

Aber ein Stück weit auch Seehofer

Mutti hätte ja anscheinend gerne eine grünen Bundespräsidenten als Nachfolger instaliert.

Seehofer  hat  es verhindert .Und das ist schon mal ein gutes Zeichen . In diesen bewegten Zeiten hätte ich keinen grünen Präsidenten gewollt

Ich hätte vor der Flüchtlingskrise es nicht für möglich gehalten , daß ich mal  so weit auf  Seehofer und die CSU hoffen würde .Hoffen muß.

Wie man es auch immer nennen will .
#
Dirty-Harry schrieb:

In diesen bewegten Zeiten hätte ich keinen grünen Präsidenten gewollt

mit Kretschmann oder Marianne Birthler hätte ich gut leben können, aber mit FW Steinmeier hat man eine sehr gute Lösung gefunden. Die Partei ist mir bei der BP Entscheidung eigentlich ziemlich egal, bei Herrn Glaser (AfD) ist es natürlich was anderes.
#
Dirty-Harry schrieb:

In diesen bewegten Zeiten hätte ich keinen grünen Präsidenten gewollt

mit Kretschmann oder Marianne Birthler hätte ich gut leben können, aber mit FW Steinmeier hat man eine sehr gute Lösung gefunden. Die Partei ist mir bei der BP Entscheidung eigentlich ziemlich egal, bei Herrn Glaser (AfD) ist es natürlich was anderes.
#
Tafelberg schrieb:

mit Kretschmann oder Marianne Birthler hätte ich gut leben können, aber mit FW Steinmeier hat man eine sehr gute Lösung gefunden. Die Partei ist mir bei der BP Entscheidung eigentlich ziemlich egal, bei Herrn Glaser (AfD) ist es natürlich was anderes

Ahh o.k. Hatte ich gar nicht mitbekommen , daß die AFD einen eigenen  aufgestellt hat.

Aber um ganz ehrlich  zu sein, interessiert es mich auch nicht so , was das so am Rande dem Grunde nach instaliert wird .

Hab ich doch schon meine Schwierigkeiten mit dem Amt bundesintern an sich .

Aber natürlich brauchen wir extern einen sehr guten Vertreter, der diese insofern dann doch wieder unglaublich  wichtige Aufgabe gut ausübt .Klar, Steinmeier kann das .

Andere Menschen in Deutschland hätten es gleichfalls gut gemacht.
Auch der in manchen Punkten doch konservative Schwabe Kretschmann hätte es gut ausgeübt .keine Frage .

Wenn ich mir persönlich in diesen Zeiten kein grünen Präsidenten wünsche , hat dies nicht zwingend was mit einzelnen Personen zu tun . Zumindest nicht bei Kretschmann  

Was die Personen betrifft, sind wird da insoweit  einer Meinung

Ich wollte es auch nur auf die Figur Merkel .ihren Mißerfolg und insoweit (die hier doch aller berechtigten  Zweifel) , erfolgreiche Einflußnahme von Seehofer abstellen  .
#
sieht nicht so gut aus für die SPD bzw. einen Links Bündnis.
Ich rechne ganz klar wieder mit einer großen Koalition.

http://www.n-tv.de/politik/Union-klettert-nach-Merkels-Entscheidung-article19194866.html
#
sieht nicht so gut aus für die SPD bzw. einen Links Bündnis.
Ich rechne ganz klar wieder mit einer großen Koalition.

http://www.n-tv.de/politik/Union-klettert-nach-Merkels-Entscheidung-article19194866.html
#
Tafelberg schrieb:

sieht nicht so gut aus für die SPD bzw. einen Links Bündnis.
Ich rechne ganz klar wieder mit einer großen Koalition.


http://www.n-tv.de/politik/Union-klettert-nach-Merkels-Entscheidung-article19194866.html

Eigentlich schade.

Nicht das ich großer Fan von Rot-Rot-Grün wäre, aber die SPD ist ja nun seit Schröders Zeiten kaum noch von der CDU zu unterscheiden. Ein bisschen Rückbesinnung auf die eigenen Wurzeln wäre sicher gut für die Partei als Ganzes.
#
DougH schrieb:

Wieder mal große Töne aus Bayern. Was aus den Bisherigen wurde...nada...nichts...last ihn einen auf Erdogan...am Ende kuschelt er doch wieder...
Der Schulz...der könnte der Muddi bissel was kosten...am End wird's dann aber doch wieder Groko

mmmhhh

Auf der einen Seite stimmt das.
Auf der anderen Seite stimmt das nicht.

Den Mißerfolg bei der Wahl des Bundespräsidenten hat Mutti mehreren Umständen zu verdanken .

Aber ein Stück weit auch Seehofer

Mutti hätte ja anscheinend gerne eine grünen Bundespräsidenten als Nachfolger instaliert.

Seehofer  hat  es verhindert .Und das ist schon mal ein gutes Zeichen . In diesen bewegten Zeiten hätte ich keinen grünen Präsidenten gewollt

Ich hätte vor der Flüchtlingskrise es nicht für möglich gehalten , daß ich mal  so weit auf  Seehofer und die CSU hoffen würde .Hoffen muß.

Wie man es auch immer nennen will .
#
Dirty-Harry schrieb:

Ich hätte vor der Flüchtlingskrise es nicht für möglich gehalten , daß ich mal so weit auf Seehofer und die CSU hoffen würde .Hoffen muß.

Sorry, er kippt doch weiter um...jetzt hat er "nur" noch "Obergrenze"...das ist aber bald auch kein Thema mehr.
Seit geraumer Zeit passiert das, was ich schon vor Monaten prognostiziert habe, die Muddi kommt mit taktischen Entscheidungen, nu Erdogan stopp, und der (jetzt muss ich 8passen was ich schreibe, om... ) Wähler wählt erneut Groko! ...om (hat funktioniert  )
#
Vael schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
Da die Obergrenze schlicht und einfach nicht kommen wird, wird die CSU entweder nicht an der nächsten Regierung beteiligt sein oder sie wird wieder mal zurückrudern müssen. Beides ist schädlicher für die Partei, als die Lage der Dinge einfach mal zu akzeptieren.


Wenn ich mich jetzt nicht total verreite kann man die Obergrenze eh in die Tonne kicken, da man dafür das Grundgesetz doch ändern müßte. Aber nagelt mich jetzt nicht drauf fest, bin auf der Arbeit und hab keine Zeit für Recherchen.

Ob und wie, wer weiß das schon. Es geht doch auch um den Blödsinn wie das dann umgesetzt werden sollte. Es muss letzlich an den Fluchtursachen gearbeitet werden.

Es ist letzlich reiner Populismus bzw. Stammtischgerede, übrigens nicht nur wie in dem Fall bei der CSU.
#
Ffm60ziger schrieb:

Es ist letzlich reiner Populismus bzw. Stammtischgerede, übrigens nicht nur wie in dem Fall bei der CSU.

Ich erneuere die Forderung:
3 € oder für Politiker 50€ ins Phrasenschwein für jedes "Populismus", "populistisch".
Dann wären so manche Schuldenprobleme schnell gelöst. Pro Sitzung kommen da ein paar Hunderttausend zusammen. Wenn die AfD reinkommt ein paar Millionen?

Dieser Ausgrenzmechanismus nervt sondergleichen. Es ist Populismus also weitere Diskussion unerwünscht.
Und Populismus scheint es nur von der AfD Seite zu geben, die andere ist völlig rein davon!
Als Unwort? Nein, das wird wieder wie immer etwas mit politisch korrektem Anspruch.
#
Ffm60ziger schrieb:

Es ist letzlich reiner Populismus bzw. Stammtischgerede, übrigens nicht nur wie in dem Fall bei der CSU.

Ich erneuere die Forderung:
3 € oder für Politiker 50€ ins Phrasenschwein für jedes "Populismus", "populistisch".
Dann wären so manche Schuldenprobleme schnell gelöst. Pro Sitzung kommen da ein paar Hunderttausend zusammen. Wenn die AfD reinkommt ein paar Millionen?

Dieser Ausgrenzmechanismus nervt sondergleichen. Es ist Populismus also weitere Diskussion unerwünscht.
Und Populismus scheint es nur von der AfD Seite zu geben, die andere ist völlig rein davon!
Als Unwort? Nein, das wird wieder wie immer etwas mit politisch korrektem Anspruch.
#
Bei dir liegt es eher da dran das du nicht verstehst wie eine Diskussion funktioniert...
#
ahhhh, schöööööön
da ist doch tatsächlich noch ein Dauerbrenner-Thread im D&D in dem ich in den letzten paar Tagen noch keinen Appell an Anstand und Umgangsformen gestellt hatte. Dies sei hiermit dann nachgeholt.
#
Ffm60ziger schrieb:

Es ist letzlich reiner Populismus bzw. Stammtischgerede, übrigens nicht nur wie in dem Fall bei der CSU.

Ich erneuere die Forderung:
3 € oder für Politiker 50€ ins Phrasenschwein für jedes "Populismus", "populistisch".
Dann wären so manche Schuldenprobleme schnell gelöst. Pro Sitzung kommen da ein paar Hunderttausend zusammen. Wenn die AfD reinkommt ein paar Millionen?

Dieser Ausgrenzmechanismus nervt sondergleichen. Es ist Populismus also weitere Diskussion unerwünscht.
Und Populismus scheint es nur von der AfD Seite zu geben, die andere ist völlig rein davon!
Als Unwort? Nein, das wird wieder wie immer etwas mit politisch korrektem Anspruch.
#
Eintracht-Er schrieb:

Dieser Ausgrenzmechanismus nervt sondergleichen. Es ist Populismus also weitere Diskussion unerwünscht.

Hör doch endlich mal auf mit der Jammerei. Eine Obergrenze für Flüchtlinge ist genausowenig mit dem GG vereinbar wie eine Autobahn-Maut mit dem EU-Recht. Die vielleicht sogar noch eher.

Wer also etwas fordert, das gar nicht geht, nur um Wählerstimmen zu bekommen, handelt wie? Genau. Populistisch.

Deswegen ist eine weitere Diskussion darüber noch lange nicht unerwünscht. Wir reden ja darüber. Also, lass deine ständige "Ausgrenzerei" mal stecken.
#
Dirty-Harry schrieb:

Ich hätte vor der Flüchtlingskrise es nicht für möglich gehalten , daß ich mal so weit auf Seehofer und die CSU hoffen würde .Hoffen muß.

Sorry, er kippt doch weiter um...jetzt hat er "nur" noch "Obergrenze"...das ist aber bald auch kein Thema mehr.
Seit geraumer Zeit passiert das, was ich schon vor Monaten prognostiziert habe, die Muddi kommt mit taktischen Entscheidungen, nu Erdogan stopp, und der (jetzt muss ich 8passen was ich schreibe, om... ) Wähler wählt erneut Groko! ...om (hat funktioniert  )
#
DougH schrieb:

Sorry, er kippt doch weiter um...jetzt hat er "nur" noch "Obergrenze"...das ist aber bald auch kein Thema mehr.
Seit geraumer Zeit passiert das, was ich schon vor Monaten prognostiziert habe, die Muddi kommt mit taktischen Entscheidungen, nu Erdogan stopp, und der (jetzt muss ich 8passen was ich schreibe, om... ) Wähler wählt erneut Groko! ...om (hat funktioniert

Natürlich Dough.

Kompl. richtig.

Der Strohhalm hat die insoweit unstrittig  schlechte , mindere Qualität.

Ganz klar. Da sind wir einer Meinung


Teilen