Wir steigen ab und den Rotweinfreunden ist das egal


Thread wurde von skyeagle am Montag, 01. Februar 2016, 10:57 Uhr um 10:57 Uhr gesperrt weil:
Aufgrund der abwertenden Beiträge in diesem Thread, teils auch Respektlosigkeiten nicht nur gegenüber den Verantwortlichen, sonder auch gegen User, wurde dieser Thread geschlossen. Zur konstruktiven Kritik kann gerne ein neuer Thread, mit einem etwas weniger polemischem Titel, eröffnet werden.
#
Ich weiß nicht ob ich wütend oder traurig sein soll. Wahrscheinlich ein Mix aus beidem.
Es ist einfach unfassbar, wie es den Verantwortlichen am allerwertesten vorbei geht, was da mit unserem Verein passiert.

Ständig dummes Gelaber ohne das auch nur irgendeine Art von Leistung folgt.
Seit Monaten sieht so gut wie jeder, wie verzweifelt Trainer (Aussagen, Ausstrahlung, Verhalten) und Manager (Transfers) agieren.
Mir ist Angst und Bange vor der Rückrunde, denn ich weiß, wer bei uns alles am Hebel sitzt ...

Meine Meinung hat sich leider auch seit Monaten nicht geändert. Ich rechne weiterhin mit dem Abstieg
#
Ich weiß nicht ob ich wütend oder traurig sein soll. Wahrscheinlich ein Mix aus beidem.
Es ist einfach unfassbar, wie es den Verantwortlichen am allerwertesten vorbei geht, was da mit unserem Verein passiert.

Ständig dummes Gelaber ohne das auch nur irgendeine Art von Leistung folgt.
Seit Monaten sieht so gut wie jeder, wie verzweifelt Trainer (Aussagen, Ausstrahlung, Verhalten) und Manager (Transfers) agieren.
Mir ist Angst und Bange vor der Rückrunde, denn ich weiß, wer bei uns alles am Hebel sitzt ...

Meine Meinung hat sich leider auch seit Monaten nicht geändert. Ich rechne weiterhin mit dem Abstieg
#
Frankfurt050986 schrieb:

Ich rechne weiterhin mit dem Abstieg

Warte wenigstens noch die ersten 2-3 RR-Spiele ab.
Wenn wir die verlieren, können wir uns immernoch auf einen Abstieg einstellen.
Das heute war nur ein dämliches Testspiel.
Auch wenn man da eine bessere Einstellung zeigen muß, aber wir wissen ja, das unsere Spieler
Charakterliche Schwächen haben, eben passend zum Trainer.

Zu dumm nur, das der MT egal was passiert, bis Saisonende weitermachen darf/muss.
Also warte ich jetzt wie wir in die RR starten, geht der Start schief, ist die letzte Hoffnung dahin, die will ich mir aber erstmal nicht durch ein blödes testspiel nehmen lassen.
#
Frankfurt050986 schrieb:

Ich rechne weiterhin mit dem Abstieg

Warte wenigstens noch die ersten 2-3 RR-Spiele ab.
Wenn wir die verlieren, können wir uns immernoch auf einen Abstieg einstellen.
Das heute war nur ein dämliches Testspiel.
Auch wenn man da eine bessere Einstellung zeigen muß, aber wir wissen ja, das unsere Spieler
Charakterliche Schwächen haben, eben passend zum Trainer.

Zu dumm nur, das der MT egal was passiert, bis Saisonende weitermachen darf/muss.
Also warte ich jetzt wie wir in die RR starten, geht der Start schief, ist die letzte Hoffnung dahin, die will ich mir aber erstmal nicht durch ein blödes testspiel nehmen lassen.
#
Hyundaii30 schrieb:

Warte wenigstens noch die ersten 2-3 RR-Spiele ab.

Davon holen wir meinetwegen 2 Punkte (FCA und VfB) und dann? Ist dann ein Aufschwung der Mannschaft zu sehen, geht es steil bergauf?
Sieh Dir doch die Aufstellungen und Ein- und Auswechslungen von diesem "Trainer" an, wie soll sich da etwas ändern?
Auch heute hatte ich nicht den Eindruck, dass irgendetwas zum Besseren wird. Kann sein, dass ich nicht an die Strapazen der Busfahrt gedacht habe, die irrsinnig harten Trainingseinheiten außer Acht gelassen habe.
Für mich hat sich heute die Meinung verfestigt, dass die RR noch schlimmer wird wie die HR.
Meiner Meinung nach haben die Verantwortlichen vergessen zu handeln.
#
Verstehe total,  bin ja eigentlich der gleichen Meinung.
Aber genau deswegen will ich jetzt nochmal irgendwie Hoffnung schöpfen
Und auf die Wende hoffen.
Sonst dreht man hier ab.
#
Ich weiß nicht ob ich wütend oder traurig sein soll. Wahrscheinlich ein Mix aus beidem.
Es ist einfach unfassbar, wie es den Verantwortlichen am allerwertesten vorbei geht, was da mit unserem Verein passiert.

Ständig dummes Gelaber ohne das auch nur irgendeine Art von Leistung folgt.
Seit Monaten sieht so gut wie jeder, wie verzweifelt Trainer (Aussagen, Ausstrahlung, Verhalten) und Manager (Transfers) agieren.
Mir ist Angst und Bange vor der Rückrunde, denn ich weiß, wer bei uns alles am Hebel sitzt ...

Meine Meinung hat sich leider auch seit Monaten nicht geändert. Ich rechne weiterhin mit dem Abstieg
#
Frankfurt050986 schrieb:

Ich weiß nicht ob ich wütend oder traurig sein soll. Wahrscheinlich ein Mix aus beidem.
Es ist einfach unfassbar, wie es den Verantwortlichen am allerwertesten vorbei geht, was da mit unserem Verein passiert.


Ständig dummes Gelaber ohne das auch nur irgendeine Art von Leistung folgt.
Seit Monaten sieht so gut wie jeder, wie verzweifelt Trainer (Aussagen, Ausstrahlung, Verhalten) und Manager (Transfers) agieren.
Mir ist Angst und Bange vor der Rückrunde, denn ich weiß, wer bei uns alles am Hebel sitzt ...


Meine Meinung hat sich leider auch seit Monaten nicht geändert. Ich rechne weiterhin mit dem Abstieg

Machs so wie ich nimms mit Humor.

Ich musste bei den Stimmen zum Spiel laut lachen als der MT zu den 3 Abwehrfehlern  zum 2,3,4:0 der Presse folgende erklärung dafür gab.
Wörtlich kann ich es nicht wiedergeben aber ein Satz ließ mich laut lachen:
Der Brüller war:

"wir wollten hinten Risiko Spielen."
" Solche Fehler passieren uns normal nicht, sonst wären wir nicht Bundesligatauglich"

Lieber Herr Veh umgekehrt wäre sinnvoll gewesen. Vorne Risiko spielen nicht hinten.
Was nutzt das hinten wenn vorne praktisch nicht stattfindet. Oder weiß der MT nicht mehr was vorne und hinten ist?

Geile Taktik: Vorne alles dichtmachen damit die Null stehen bleibt, hinten mal ein bißchen Risiko spielen damit es keinesfalls zu Null ausgeht.

Ist nur irgendwie die falsche Taktik fürchte ich.
#
Frankfurt050986 schrieb:

Ich weiß nicht ob ich wütend oder traurig sein soll. Wahrscheinlich ein Mix aus beidem.
Es ist einfach unfassbar, wie es den Verantwortlichen am allerwertesten vorbei geht, was da mit unserem Verein passiert.


Ständig dummes Gelaber ohne das auch nur irgendeine Art von Leistung folgt.
Seit Monaten sieht so gut wie jeder, wie verzweifelt Trainer (Aussagen, Ausstrahlung, Verhalten) und Manager (Transfers) agieren.
Mir ist Angst und Bange vor der Rückrunde, denn ich weiß, wer bei uns alles am Hebel sitzt ...


Meine Meinung hat sich leider auch seit Monaten nicht geändert. Ich rechne weiterhin mit dem Abstieg

Machs so wie ich nimms mit Humor.

Ich musste bei den Stimmen zum Spiel laut lachen als der MT zu den 3 Abwehrfehlern  zum 2,3,4:0 der Presse folgende erklärung dafür gab.
Wörtlich kann ich es nicht wiedergeben aber ein Satz ließ mich laut lachen:
Der Brüller war:

"wir wollten hinten Risiko Spielen."
" Solche Fehler passieren uns normal nicht, sonst wären wir nicht Bundesligatauglich"

Lieber Herr Veh umgekehrt wäre sinnvoll gewesen. Vorne Risiko spielen nicht hinten.
Was nutzt das hinten wenn vorne praktisch nicht stattfindet. Oder weiß der MT nicht mehr was vorne und hinten ist?

Geile Taktik: Vorne alles dichtmachen damit die Null stehen bleibt, hinten mal ein bißchen Risiko spielen damit es keinesfalls zu Null ausgeht.

Ist nur irgendwie die falsche Taktik fürchte ich.
#
AdlerVeteran schrieb:

Lieber Herr Veh umgekehrt wäre sinnvoll gewesen. Vorne Risiko spielen nicht hinten.

Und genau hier liegt das Problem. Danke für deine Anmerkung.
Veh will Offensiv spielen und auch die Mannschaft möchte offenisv spielen und
redet sich dadurch ein in der RR erfolgreicher zu spielen.
Auch das Veh sagt, defensives spielen liegt uns nicht.

Bester Beleg dagegen "Wir haben den Überbayern mit defensivem Spiel einen überraschenden Punkt abgenommen, was außer uns nur Gladbach schaffte.
Aber defensiv spielen ist sch... und liegt unserer Mannschaft nicht.
Warum haben wir denn am Schluß defensiv gespielt, wenn uns das nicht liegt? Genau um Punkte zu holen/sichern!?
Könnte man jetzt so interpretieren, entweder wir spielen in der RR offensiv und steigen ab oder
man spielt defensiv und sichert vielleicht geradeso irgendwie die Klasse.

Übrigens finde ich es Peinlich sowas von Profis zu hören.
Jeder der was vom Fußball versteht, weiß das man nur durch eine zumindestens ordentliche Defensive
in die Offensive kommen kann. Das Spiel fängt ja meistens vom eigenen Strafraum an und nicht umgekehrt.
Erstmal muss man den ball erobern, bevor man nach vorne kommen kann oder glaubt veh ernsthaft, wir bekommen vom Gegner so oft die Bälle geschenkt, wie wir das gestern bei BVB machten.
Dann kann das natürlich auch ohne gutes Zweikampfverhalten funktionieren.

Als ich das in der Pause gelesen hatte, mußte ich mir viel verkneifen und habe mich erstmal etwas zurück gezogen.
Gestern war es nur ein testspiel, doch die art und Weise wie man die Gegentore bekommen hat,
kann man nicht mit Müdigkeit oder einer busfahrt entschuldigen.
Wie wäre einfach mal der Satz "Wir haben sowas von schlecht gespielt und keine schönrederei.

Zum Glück, sollte jetzt auch der letzte in der Mannschaft aufgewacht sein und es war nur ein Testspiel.
Das ist das positive. Kann zum RR nur besser werden und das rede ich mir erstmal weiter ein.
#
AdlerVeteran schrieb:

Lieber Herr Veh umgekehrt wäre sinnvoll gewesen. Vorne Risiko spielen nicht hinten.

Und genau hier liegt das Problem. Danke für deine Anmerkung.
Veh will Offensiv spielen und auch die Mannschaft möchte offenisv spielen und
redet sich dadurch ein in der RR erfolgreicher zu spielen.
Auch das Veh sagt, defensives spielen liegt uns nicht.

Bester Beleg dagegen "Wir haben den Überbayern mit defensivem Spiel einen überraschenden Punkt abgenommen, was außer uns nur Gladbach schaffte.
Aber defensiv spielen ist sch... und liegt unserer Mannschaft nicht.
Warum haben wir denn am Schluß defensiv gespielt, wenn uns das nicht liegt? Genau um Punkte zu holen/sichern!?
Könnte man jetzt so interpretieren, entweder wir spielen in der RR offensiv und steigen ab oder
man spielt defensiv und sichert vielleicht geradeso irgendwie die Klasse.

Übrigens finde ich es Peinlich sowas von Profis zu hören.
Jeder der was vom Fußball versteht, weiß das man nur durch eine zumindestens ordentliche Defensive
in die Offensive kommen kann. Das Spiel fängt ja meistens vom eigenen Strafraum an und nicht umgekehrt.
Erstmal muss man den ball erobern, bevor man nach vorne kommen kann oder glaubt veh ernsthaft, wir bekommen vom Gegner so oft die Bälle geschenkt, wie wir das gestern bei BVB machten.
Dann kann das natürlich auch ohne gutes Zweikampfverhalten funktionieren.

Als ich das in der Pause gelesen hatte, mußte ich mir viel verkneifen und habe mich erstmal etwas zurück gezogen.
Gestern war es nur ein testspiel, doch die art und Weise wie man die Gegentore bekommen hat,
kann man nicht mit Müdigkeit oder einer busfahrt entschuldigen.
Wie wäre einfach mal der Satz "Wir haben sowas von schlecht gespielt und keine schönrederei.

Zum Glück, sollte jetzt auch der letzte in der Mannschaft aufgewacht sein und es war nur ein Testspiel.
Das ist das positive. Kann zum RR nur besser werden und das rede ich mir erstmal weiter ein.
#
Hyundaii30 schrieb:

Zum Glück, sollte jetzt auch der letzte in der Mannschaft aufgewacht sein und es war nur ein Testspiel.

Diesen Satz habe ich im letzten viertel Jahr nach jedem Spiel gelesen hier im Forum.
"Jetzt aber. JETZT sind sicher alle wach geworden."

Blödsinn. Was soll den jetzt nach dem Testspiel anders sein? Warum soll irgendjemand aus diesem Spiel Schlüsse ziehen? Respektive was soll man jetzt erkannt haben, was vorher nicht zu erkennen war? Klar, es kann nur besser werden. Da hast du Recht. Aber dass sich irgendeiner der Mannschaft (geschweige denn der sportlichen Führung) nach dem Spiel Gedanken macht und aufwacht, kann ich mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen. Ich red mir auch ständig ein, dass die Herren doch eigentlich Ahnung von Fussball haben müssten und all das was offensichtlich scheisse ist, erkennen müssten, aber die vielen (Pflicht)Spiele der letzten Monate deuten auf was anderes hin.
#
Hyundaii30 schrieb:

Zum Glück, sollte jetzt auch der letzte in der Mannschaft aufgewacht sein und es war nur ein Testspiel.

Diesen Satz habe ich im letzten viertel Jahr nach jedem Spiel gelesen hier im Forum.
"Jetzt aber. JETZT sind sicher alle wach geworden."

Blödsinn. Was soll den jetzt nach dem Testspiel anders sein? Warum soll irgendjemand aus diesem Spiel Schlüsse ziehen? Respektive was soll man jetzt erkannt haben, was vorher nicht zu erkennen war? Klar, es kann nur besser werden. Da hast du Recht. Aber dass sich irgendeiner der Mannschaft (geschweige denn der sportlichen Führung) nach dem Spiel Gedanken macht und aufwacht, kann ich mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen. Ich red mir auch ständig ein, dass die Herren doch eigentlich Ahnung von Fussball haben müssten und all das was offensichtlich scheisse ist, erkennen müssten, aber die vielen (Pflicht)Spiele der letzten Monate deuten auf was anderes hin.
#
Eschbonne schrieb:

Warum soll irgendjemand aus diesem Spiel Schlüsse ziehen?

Es wurden doch Schlüsse gezogen.

Lange Busfahrten sind doof.
Alles andere war voll in Ordnung.
#
Es kommen düstere Zeiten auf uns zu. Möglicherweise ein Abstieg. Und dann suchen Fischer und Steubing den Nachfolger. Das Kompetenz-Team an der Spitze...
#
Es kommen düstere Zeiten auf uns zu. Möglicherweise ein Abstieg. Und dann suchen Fischer und Steubing den Nachfolger. Das Kompetenz-Team an der Spitze...
#
etienneone schrieb:

Es kommen düstere Zeiten auf uns zu. Möglicherweise ein Abstieg.

Du siehst das falsch.

Das ist nicht düster.
Durch den proaktiven Abstieg muss man nicht gegen RB spielen, man generiert Traditionsduelle gegen den KSC, Lautern und Nürnberg.
Ein Spiel gegen Union ist angenehmer als gegen die Hertha und die wahrscheinlich bessere sportliche Bilanz mindert langfristig mögliche negative Berichterstattung nach Spieltagen.
Es ist doch Tenor, dass man ab und an mal oben angreifen möchte, von einer exklusiven Beschränkung auf die Bundesliga war niemals die Rede.
Ist wie bei Reimanns Nicht-Abstiegsprämie.

Die haben doch alle soviel Erfahrung und handeln als eine Einheit, da muss man doch auch mal Respekt vor dem Masterplan haben.
#
Heribert dürfte ein paar entspannte Tage verleben zurzeit. Ich bin so naiv zu glauben, dass ihm doch was an der Eintracht (und auch an seinem eigenen Ansehen) liegt. Bleibt die Frage, wie lange er braucht, um über seinen Schatten zu springen (Stichwort: "vorzeitige Trainerentlassung&quot, um das sich überdeutlich abzeichnende Desaster noch zu verhindern, die Eintracht als Zweitligist ihrem Schicksal zu überlassen.

Die Transferpolitik ist das Armutszeugnis des Jahrhunderts. Wir brauchen Außenverteidiger und schnelle Sechser, und holen mittealte Offensivallrounder und ein bei uns wohl perspektivloses IV-Talent. Man muss sich das nur mal neutral angucken: Jeden anderen Verein würden wir für so ein stümperhaftes Arbeiten auslachen.

Und was passiert ,wenn man als Abstiegskandidat plötzlich die Losung "bedingungslose Offensive" ausgibt, hat man in Stuttgart ja unlängst bestens sehen können. Also, Leute die nicht bei uns in der sportlichen Leitung sind jedenfalls.
#
Heribert dürfte ein paar entspannte Tage verleben zurzeit. Ich bin so naiv zu glauben, dass ihm doch was an der Eintracht (und auch an seinem eigenen Ansehen) liegt. Bleibt die Frage, wie lange er braucht, um über seinen Schatten zu springen (Stichwort: "vorzeitige Trainerentlassung&quot, um das sich überdeutlich abzeichnende Desaster noch zu verhindern, die Eintracht als Zweitligist ihrem Schicksal zu überlassen.

Die Transferpolitik ist das Armutszeugnis des Jahrhunderts. Wir brauchen Außenverteidiger und schnelle Sechser, und holen mittealte Offensivallrounder und ein bei uns wohl perspektivloses IV-Talent. Man muss sich das nur mal neutral angucken: Jeden anderen Verein würden wir für so ein stümperhaftes Arbeiten auslachen.

Und was passiert ,wenn man als Abstiegskandidat plötzlich die Losung "bedingungslose Offensive" ausgibt, hat man in Stuttgart ja unlängst bestens sehen können. Also, Leute die nicht bei uns in der sportlichen Leitung sind jedenfalls.
#
Die Frage lautet vielmehr, ob Bruchhagen noch die Macht hat, eine Trainerentlassung durchzusetzen, wenn er es denn wollte. Spätestens beim AR(-Vorsitzenden) kracht er dann gegen die Wand.
#
Die Frage lautet vielmehr, ob Bruchhagen noch die Macht hat, eine Trainerentlassung durchzusetzen, wenn er es denn wollte. Spätestens beim AR(-Vorsitzenden) kracht er dann gegen die Wand.
#
Basaltkopp schrieb:

Die Frage lautet vielmehr, ob Bruchhagen noch die Macht hat, eine Trainerentlassung durchzusetzen, wenn er es denn wollte. Spätestens beim AR(-Vorsitzenden) kracht er dann gegen die Wand.

Hallo Basaltkopp,
es könnte aber auch die Stunde des Herr Steubing werden. Vielleicht wird er sich auf die Fahne schreiben wollen, dass er es war, der den Herren in den A**** getreten hat und den Trainer wegen Erfolgslosigkeit rausgeworfen hat. So nach dem Motto "Gut, dass ich da war, sonst wären die Herren aus dem Vorstand erst in der 2.Liga wieder aufgewacht."
#
Saß glaube ich nicht.
Die Freundschaft ist wichtiger als der Verein.  Sonst wäre Veh längst.

Jeder andere Trainer wäre selbst bei unseren Trainertreuen Verein entlassen worden.
Skibbe wurde nach weniger miesen Spielen und trotz starker Vorrunde nach einem Sieg entlassen.
#
Basaltkopp schrieb:

Die Frage lautet vielmehr, ob Bruchhagen noch die Macht hat, eine Trainerentlassung durchzusetzen, wenn er es denn wollte. Spätestens beim AR(-Vorsitzenden) kracht er dann gegen die Wand.

Hallo Basaltkopp,
es könnte aber auch die Stunde des Herr Steubing werden. Vielleicht wird er sich auf die Fahne schreiben wollen, dass er es war, der den Herren in den A**** getreten hat und den Trainer wegen Erfolgslosigkeit rausgeworfen hat. So nach dem Motto "Gut, dass ich da war, sonst wären die Herren aus dem Vorstand erst in der 2.Liga wieder aufgewacht."
#
Hofemer63 schrieb:  


Basaltkopp schrieb:
Die Frage lautet vielmehr, ob Bruchhagen noch die Macht hat, eine Trainerentlassung durchzusetzen, wenn er es denn wollte. Spätestens beim AR(-Vorsitzenden) kracht er dann gegen die Wand.


Hallo Basaltkopp,
es könnte aber auch die Stunde des Herr Steubing werden. Vielleicht wird er sich auf die Fahne schreiben wollen, dass er es war, der den Herren in den A**** getreten hat und den Trainer wegen Erfolgslosigkeit rausgeworfen hat. So nach dem Motto "Gut, dass ich da war, sonst wären die Herren aus dem Vorstand erst in der 2.Liga wieder aufgewacht."

Steubing scheint von den Rotwein Freunden die größte Freundschaft zu Veh zu haben, aber Freundschaften sollten in diesem Falle nachhaltig sein. Aber wer weiß`?
#
Heribert dürfte ein paar entspannte Tage verleben zurzeit. Ich bin so naiv zu glauben, dass ihm doch was an der Eintracht (und auch an seinem eigenen Ansehen) liegt. Bleibt die Frage, wie lange er braucht, um über seinen Schatten zu springen (Stichwort: "vorzeitige Trainerentlassung&quot, um das sich überdeutlich abzeichnende Desaster noch zu verhindern, die Eintracht als Zweitligist ihrem Schicksal zu überlassen.

Die Transferpolitik ist das Armutszeugnis des Jahrhunderts. Wir brauchen Außenverteidiger und schnelle Sechser, und holen mittealte Offensivallrounder und ein bei uns wohl perspektivloses IV-Talent. Man muss sich das nur mal neutral angucken: Jeden anderen Verein würden wir für so ein stümperhaftes Arbeiten auslachen.

Und was passiert ,wenn man als Abstiegskandidat plötzlich die Losung "bedingungslose Offensive" ausgibt, hat man in Stuttgart ja unlängst bestens sehen können. Also, Leute die nicht bei uns in der sportlichen Leitung sind jedenfalls.
#
King Louis schrieb:

Heribert dürfte ein paar entspannte Tage verleben zurzeit. Ich bin so naiv zu glauben, dass ihm doch was an der Eintracht (und auch an seinem eigenen Ansehen) liegt.

Wenn dem so ist - was ich auch glaube - dann dürfte HB zur Zeit alles andere als entspannt sein.
#
Hofemer63 schrieb:  


Basaltkopp schrieb:
Die Frage lautet vielmehr, ob Bruchhagen noch die Macht hat, eine Trainerentlassung durchzusetzen, wenn er es denn wollte. Spätestens beim AR(-Vorsitzenden) kracht er dann gegen die Wand.


Hallo Basaltkopp,
es könnte aber auch die Stunde des Herr Steubing werden. Vielleicht wird er sich auf die Fahne schreiben wollen, dass er es war, der den Herren in den A**** getreten hat und den Trainer wegen Erfolgslosigkeit rausgeworfen hat. So nach dem Motto "Gut, dass ich da war, sonst wären die Herren aus dem Vorstand erst in der 2.Liga wieder aufgewacht."

Steubing scheint von den Rotwein Freunden die größte Freundschaft zu Veh zu haben, aber Freundschaften sollten in diesem Falle nachhaltig sein. Aber wer weiß`?
#
Tafelberg schrieb:

Steubing scheint von den Rotwein Freunden die größte Freundschaft zu Veh zu haben, aber Freundschaften sollten in diesem Falle nachhaltig sein. Aber wer weiß`?

Es ist bestimmt alles  denkbar. Die Frage ist, ob wir gut in die RR starten und punkten oder die schlechten Leistungen aus der Hinrunde fortsetzen.

Und dann stellt sich die Frage, ob Steubing als Macher wahrgenommen werden will oder als stiller Beobachter des sinkenden Schiffs? Ich glaube, Herrn Steubing wäre kein so erfolgreicher  Geschäftsmann, wenn er nicht Freundschaften pflegen würde aber im Ernstfall den richtigen Riecher, Erfolgswillen und die Durchsetzungskraft hätte, um die notwendigen Entscheidung zumindest anzustoßen.
#
Hofemer63 schrieb:  


Basaltkopp schrieb:
Die Frage lautet vielmehr, ob Bruchhagen noch die Macht hat, eine Trainerentlassung durchzusetzen, wenn er es denn wollte. Spätestens beim AR(-Vorsitzenden) kracht er dann gegen die Wand.


Hallo Basaltkopp,
es könnte aber auch die Stunde des Herr Steubing werden. Vielleicht wird er sich auf die Fahne schreiben wollen, dass er es war, der den Herren in den A**** getreten hat und den Trainer wegen Erfolgslosigkeit rausgeworfen hat. So nach dem Motto "Gut, dass ich da war, sonst wären die Herren aus dem Vorstand erst in der 2.Liga wieder aufgewacht."

Steubing scheint von den Rotwein Freunden die größte Freundschaft zu Veh zu haben, aber Freundschaften sollten in diesem Falle nachhaltig sein. Aber wer weiß`?
#
Tafelberg schrieb:  


Hofemer63 schrieb:  


Basaltkopp schrieb:
Die Frage lautet vielmehr, ob Bruchhagen noch die Macht hat, eine Trainerentlassung durchzusetzen, wenn er es denn wollte. Spätestens beim AR(-Vorsitzenden) kracht er dann gegen die Wand.


Hallo Basaltkopp,
es könnte aber auch die Stunde des Herr Steubing werden. Vielleicht wird er sich auf die Fahne schreiben wollen, dass er es war, der den Herren in den A**** getreten hat und den Trainer wegen Erfolgslosigkeit rausgeworfen hat. So nach dem Motto "Gut, dass ich da war, sonst wären die Herren aus dem Vorstand erst in der 2.Liga wieder aufgewacht."


Steubing scheint von den Rotwein Freunden die größte Freundschaft zu Veh zu haben, aber Freundschaften sollten in diesem Falle nachhaltig sein. Aber wer weiß`?

Na ja, Tafelberg, mittlerweile kann ich mir bei Eintracht Frankfurt auch das vorstellen, was Hofemer 63 vermutet.
Dies, weil ich den Eindruck habe, dass die Verantwortlichen (und sie sind verantwortlich, da können sie sich später nicht herausreden, was sie nicht sind, sie sind keine Handelnde) keinen Plan haben.
Diese Politik die sie betreiben, treibt die letzten Kämpfer (Marc, Haris, Lukas) noch weg!
Das Warten auf eine Handlung hätte m. E. zum Ende der Hinrunde eintreten müssen.
#
Ich glaube wir machen diese Saison den HSV: Eine grausame Rückrunde und am Ende rettet uns dann die Relegation
#
King Louis schrieb:

Heribert dürfte ein paar entspannte Tage verleben zurzeit. Ich bin so naiv zu glauben, dass ihm doch was an der Eintracht (und auch an seinem eigenen Ansehen) liegt.

Wenn dem so ist - was ich auch glaube - dann dürfte HB zur Zeit alles andere als entspannt sein.
#
Raggamuffin schrieb:  


King Louis schrieb:
Heribert dürfte ein paar entspannte Tage verleben zurzeit. Ich bin so naiv zu glauben, dass ihm doch was an der Eintracht (und auch an seinem eigenen Ansehen) liegt.


Wenn dem so ist - was ich auch glaube - dann dürfte HB zur Zeit alles andere als entspannt sein.

Sarkasmus.

Ich tippe übrigens auf ein annehmbares Spiel gegen die Wölfe (die Naht gegen Dortmund wird unseren Jungs erstmal Beine machen) und einen auf diese Leistung basierenden, sukzessiven Rückgang der Leistung im Laufe der nachfolgenden Spiele. Ist Veh im März noch unser Coach, wird´s prickelnd. Wer auch immer letztlich die Kompetenz hat, den Rettungsanker zu werfen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!