Nachbetrachtungsthread 22. Spieltag SGE : HSV 19.02.2016, 20:30

#
Das war Fußball zum Abgewöhnen, Alibi-Pässe, keine Bewegung. Keine Ahnung, gg wen wir eigentlich überhaupt gewinnen wollen. Spielerisch und von der Ballsicherheit, war der HSV eine Klasse besser. Unfassbar...
#
Schwieriges Spiel, war vorher klar, wenn man die Formkurven der Mannschaften im Blick hat
HSV zum Glück in der ersten Halbzeit chancenlos gegen unsern König Hrady
Der ist wirklich ein mehr als gleichwertiger Ersatz für Trapp

Mit hat Hasebe als LV besser gefallen als Otsche
Auch nach vorne hat er besser agiert, und zumindest bei dem einen Schuss hat nicht viel gefehlt
Regäsel find ich als RV auch echt gut
Aber natürlich müssten die in der Formation sich endlich mal einspielen können

Aigner ist wirklich fleißig, aber auf ihn trifft das berühmte Andy-Brehme-Zitat zu, von wegen:
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß.
An guten Tagen hätte er heute eins gemacht
An noch besseren Tagen hätte er aus dem Winkel gar nicht probiert, sondern gleich den Alex angeschossen

Fabian - ich warte immer noch auf seinen ersten gefährlichen Weitschuss
Aber sehr sympathisch im Interview

Seferovic war heute ein wichtiger Faktor in der zweiten HZ
Wenn er sich so reinhaut und spielt, ist er die bessere Option im Sturm

AMFG - das wäre eigentlich so ein typisches Spiel für ihn gewesen,
aber irgendwie ist er heute noch nicht mal zu einem Abschluss gekommen

Das MF mit Stendera und Russ ist leider immer noch der Knackpunkt
Da fehlen die Bindung, Absprache, Geschwindigkeit und gemeinsame Bewegung
Russ ist leider so gar nicht in Form (Medo hält da mit), aber schade dass er sich die Haare geschnitten hat:
mit dem Zopf hätte er seinen Kopfball vielleicht rein gemacht ...

Apropos: was macht eigentlich die Genesung von Reinartz?

Ich nehme mal an, dass Veh gegen Schalke wieder Hasebe auf die 6 stellt und Otsche wieder auf LV
Gegen S04 wäre es mal wieder Zeit für einen Diva-mäßigen Gala-Auftritt
#
Pfiffe nach dem Abpfiff? Echt? Sind diese Fans böse!

Eintracht Frankfurt? Du kannst mich nach über 40 Jahren mal da, wo die Sonne nicht scheint!
#
Richtig gutes Spiel heute. Mutige Aufstellung, mutiger Auftritt. Ein Trainer, der seine Mannschaft bedingungslos dazu bringt, ihre Bestleistung abzurufen. Dass eine in allen Mannschaftsteilen außer Torwart schwächer besetzte Truppe in der Vorsaison mitunter um Klassen bessere Leistungen gezeigt und Ergebnisse erzielt hat - verlieben verloren, vergessen verzeihen.
Wir sind auf einem sehr guten Weg. Wir haben schon rund die Hälfte der Punkte geholt, die vor der Saison als Mindestanforderung galten, und das nach gerade einmal 22 Spieltagen! Die spielerische Entwicklung, die Identifikation der Leitfiguren, eine klare Linie im Spiel und vor allem ein jederzeit existentes Mittelfeld, in dem es fast KEINE einzige Lücke gibt - das sieht wirklich stark aus bei uns. Und dann noch ein Lichtgestalt-mäßig strahlender Meistertrainer an der Seitenlinie, dessen Fundus an taktischen Finessen immer wieder die Zunge schnalzen lässt. Je länger der im Amt bleibt, desto besser. Macht wirklich Bock. Wie sagen die Kids? Läuft bei uns.
#
Sorry aber wer ist denn dafür zuständig Spieler zu trainier bzw. im Spiel müde Spieler auszuwechseln? Kampf allein und der Punkt bringen uns nicht viel. Es ist keine Niederlage ja. Wenn Bremen aber gewinnt, sind die schon punktgleich mit uns.

clakir schrieb:

Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

#
darf korriegieren, wenn Werder gewinnt sind sie vor uns
#
Mal eine "NacheinemStrohhalmgreiffrage":
Wann ist denn eigentlich wieder mit Luc und Reinartz zu rechnen ?

Vielleicht klappts ja gegen Schalke, dort hat für mich das Elend damals angefangen...

Kopf Hoch Jungs, durch die Zeiten müssemerrdurch.
#
Veh raus Veh raus Veh raus!!!
Bringt es was umso öfter ich es schreibe?Nein,sorry.
#
Welcher Kampf? Hast Du das Spiel gesehen???

Das war SCHEISSDRECK, reine Arbeitsverweigerung. Wo ich Dir recht gebe.. Nicht nur Veh raus, sondern auch 2/3 der Mannschaft
#
haustroll schrieb:

Das war SCHEISSDRECK, reine Arbeitsverweigerung. Wo ich Dir recht gebe.. Nicht nur Veh raus, sondern auch 2/3 der Mannschaft

Vielleicht doch besser den Schnaps weg lassen?
#
Mal eine "NacheinemStrohhalmgreiffrage":
Wann ist denn eigentlich wieder mit Luc und Reinartz zu rechnen ?

Vielleicht klappts ja gegen Schalke, dort hat für mich das Elend damals angefangen...

Kopf Hoch Jungs, durch die Zeiten müssemerrdurch.
#
Miofino schrieb:

Mal eine "NacheinemStrohhalmgreiffrage":
Wann ist denn eigentlich wieder mit Luc und Reinartz zu rechnen ?

Als ob die jetzt irgendwie helfen würden.
#
Sorry aber wer ist denn dafür zuständig Spieler zu trainier bzw. im Spiel müde Spieler auszuwechseln? Kampf allein und der Punkt bringen uns nicht viel. Es ist keine Niederlage ja. Wenn Bremen aber gewinnt, sind die schon punktgleich mit uns.

clakir schrieb:

Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

#
Naja...Der Punkt war sehr glücklich. Der MT trägt maximal eine Teilschuld. Die Winterneuzugänge allesamt Flops. Hier sollte man nach den Verantwortlichen suchen.

dj_chuky schrieb:

Sorry aber wer ist denn dafür zuständig Spieler zu trainier bzw. im Spiel müde Spieler auszuwechseln? Kampf allein und der Punkt bringen uns nicht viel. Es ist keine Niederlage ja. Wenn Bremen aber gewinnt, sind die schon punktgleich mit uns.


clakir schrieb:
Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

#
Ist Veh schon weg?
#
woschti schrieb:

die erste hälfte war mal wieder zum vergessen, dann wurde allerdings einiges besser gelöst. insofern ist die punkteteilung nur logisch und gerecht.


wenn ich jetzt hier querlese muss ich sagen: ich verstehe dieses forum nicht mehr.

Und warum ist es so? Richtig!
#
ganz ehrlich ich verstehe diesen "hass" nicht. das spiel war keine offenbarung, aber bei weitem auch keines das mir die letzte hoffnung raubte.

jetzt stimmt sogar noch das twitterteam mit ein.
#
Wie kann man nur versuchen aus so einem Spiel etwas Positives zu gewinnen? Das war nichts, auch die zweite Halbzeit war weit entfernt von gut. Man sagt ja immer der Knoten muss mal platzen, aber dazu muss ja vorher etwas vorhanden sein, was nach Platzen des berühmten Knotens dann zum tragen kommt, da sehe ich seit vielen Wochen nichts. Da hat man z.B. mal eine gute Aktion (Sefe/Aigner) und denkt jetzt muss doch noch was kommen, aber mitnichten, es wird fröhlich weiter gerumpelt. Struktur- und Planlos. Skibbe musste nach einem 2:1 gegen Pauli gehen, natürlich zu Recht und auch zu Spät, weil man trotz Sieges nichts gesehen hat was darauf hindeutet, es wird besser. Was bitte sieht man dann jetzt? Fassungslos.
#
darf korriegieren, wenn Werder gewinnt sind sie vor uns
#
Achso ok danke für die Berichtigung . Habe es wohl verdrängt, dass wir schon so tief in der Scheiße stecken.

grabiforever schrieb:

darf korriegieren, wenn Werder gewinnt sind sie vor uns

#
@ Brodowin

Hast Du noch irgendeinen anderen Strohhalm wenn man von einem (ja nicht stattfindenden) Trainerwechsel absieht. Ich nicht...
#
Naja...Der Punkt war sehr glücklich. Der MT trägt maximal eine Teilschuld. Die Winterneuzugänge allesamt Flops. Hier sollte man nach den Verantwortlichen suchen.

dj_chuky schrieb:

Sorry aber wer ist denn dafür zuständig Spieler zu trainier bzw. im Spiel müde Spieler auszuwechseln? Kampf allein und der Punkt bringen uns nicht viel. Es ist keine Niederlage ja. Wenn Bremen aber gewinnt, sind die schon punktgleich mit uns.


clakir schrieb:
Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

#
Adler2229 schrieb:

Naja...Der Punkt war sehr glücklich. Der MT trägt maximal eine Teilschuld. Die Winterneuzugänge allesamt Flops. Hier sollte man nach den Verantwortlichen suchen.

Die besten Spieler nützen nix, wenn vom Trainer nix kommt.
#
ganz ehrlich ich verstehe diesen "hass" nicht. das spiel war keine offenbarung, aber bei weitem auch keines das mir die letzte hoffnung raubte.

jetzt stimmt sogar noch das twitterteam mit ein.
#
2 Siege / 11 Spiele !!!  Noch Fragen?
Viel schlimmer ist aber die Art und Weise
#
Sorry aber wer ist denn dafür zuständig Spieler zu trainier bzw. im Spiel müde Spieler auszuwechseln? Kampf allein und der Punkt bringen uns nicht viel. Es ist keine Niederlage ja. Wenn Bremen aber gewinnt, sind die schon punktgleich mit uns.

clakir schrieb:

Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

#
dj_chuky schrieb:

Sorry aber wer ist denn dafür zuständig Spieler zu trainier bzw. im Spiel müde Spieler auszuwechseln? Kampf allein und der Punkt bringen uns nicht viel. Es ist keine Niederlage ja. Wenn Bremen aber gewinnt, sind die schon punktgleich mit uns.

Erst 'mal müssen Bremen und Augsburg gewinnen. Zweitens: wer bis jetzt noch nicht kapiert hat, dass Veh weder geht noch gegangen wird, dem ist eigentlich nicht mehr zu helfen. Also müssen wir (Außenstehende) mit der Situation irgendwie klar kommen. Jeder auf seine Weise.
#
Nächste Woche gibt es bestimmt wieder Geheim Training.

Was trainieren die da denn so ?
In den Spielen erkennt man leider nichts
#
Vor allen Dingen in der 1. Halbzeit ein Offenbarungseid. Man hat der Mannschaft die Verunsicherung deutlich angemerkt, aber auch gesehen, dass kein wirkliches Konzept dahinter steckt. Unsere einstigen Leistungsträger kriegen fast gar nichts mehr hin, als wären sie vollkommen andere Personen. Da kann man doch nicht ständig nur die Schuld bei der Mannschaft suchen. Die Spieler wissen nur zu gut, dass Veh keinen Plan hat und trauen sich untereinander kaum noch etwas zu. Sie haben regelrecht Angst davon, den Ball anzunehmen und weiterzupassen.

Die Verantwortlichen müssen doch einfach sehen, dass es mit Veh nichts wird... Was hat dieser Mann für einen Einfluss, dass sie ihn das machen lassen?! Ich schiele schon ständig auf die Spiele der anderen Mannschaften, die hinter uns stehen, in der Hoffnung, dass diese Punkte lassen. Wenn jetzt Hannover gegen Augsburg spielt, wird mindesten eine der beiden Mannschaften näher an uns ranrücken, oder uns sogar überholen.

Ist den Verantwortlichen eigentlich bewusst, dass im Falle eines Abstiegs die Mehrzahl der Spieler keinen Vertrag mehr für die 1. Liga haben?! Wer will das dadurch entstehende Defizit dann bezahlen?! Mit einem Wiederaufstieg sieht es dann schlecht aus. Ach so: Inwieweit die Spieler überhaupt noch Interesse daran haben, nicht abzusteigen, sei mal dahingestellt. Im Falle eines Abstiegs könnten sie wenigstens den Verein wechseln. Hätte nie gedacht, dass ich als eingefleischter Eintracht-Fan mal so denken und reden würde. Wenn man nur wenige Tage vor Saisonende erst die Reißleine zieht, wie es in der Saison 2010/2011 der Fall war, wird es zu spät sein.

Ich appelliere nochmal an alle Verantwortlichen: Seht der Wahrheit ins Gesicht und handelt, bevor es zu spät ist!!!!!!!!!!!!!!!!! Das könnte ihr dem Verein - und vor allen Dingen den Fans, die den Verein ausmachen, nicht antun.
#
Naja...Der Punkt war sehr glücklich. Der MT trägt maximal eine Teilschuld. Die Winterneuzugänge allesamt Flops. Hier sollte man nach den Verantwortlichen suchen.

dj_chuky schrieb:

Sorry aber wer ist denn dafür zuständig Spieler zu trainier bzw. im Spiel müde Spieler auszuwechseln? Kampf allein und der Punkt bringen uns nicht viel. Es ist keine Niederlage ja. Wenn Bremen aber gewinnt, sind die schon punktgleich mit uns.


clakir schrieb:
Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

#
Ich bin mir nicht so sicher, ob wirklich alle Verpflichtungen diese Saison so schlecht waren, dass wir da unten stehen müssen. Ich schätze eher, dass der Trainer und die nicht intakte Mannschaft da eine große Mitschuld dran haben, dass in dieser Saison bis auf den Torwart so ziemlich alle Neuverpflichtungen ziemlich untergehen.
Faktisch hast du natürlich Recht, aber wie gesagt bin ich mir nicht so sicher, ob alle Spieler wirklich so schlecht sind. Ich glaube eher nicht. Trotzdem muss man sagen, dass der Verein diese Saison verdammt viel Geld für unsere Verhältnisse ausgegeben hat und man keine qualitative Verbesserung feststellen kann.

Adler2229 schrieb:

Naja...Der Punkt war sehr glücklich. Der MT trägt maximal eine Teilschuld. Die Winterneuzugänge allesamt Flops. Hier sollte man nach den Verantwortlichen suchen.



Teilen