Nachbetrachtungsthread 22. Spieltag SGE : HSV 19.02.2016, 20:30

#
Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.

Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.
#
clakir schrieb:

Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

Ich gebe dir völlig recht.
Ich bin auch kein Veh-Freund mehr, die Aufstellung fand ich auch merkwürdig, vor allem Hasebe auf LV und Aigner in der Startelf.

In der 1. HZ war es ein richtig schlechtes Spiel unserer Mannschaft.
Vehs Entscheidung, Haris für Huszti zu bringen, war richtig. Sefe hat unserem Offensivspiel gut getan. Er soll bitte gegen Schalke in der Startelf stehen.
Aigner war ab der 60. platt und hätte ausgewechselt werden müssen. Gacinovic hätte mehr Schwung rein gebracht.

Alex hat keine Bälle bekommen, Stendera muss weiter vorne spielen. Fabian muss weiter spielen, er wird uns noch helfen.
Regäsel hat noch eine gewisse Fehlerquote, aber der ist ein junger Kerl, der sich verbessern wird.

Abraham, Zambrano und Hradecky haben uns den ***** gerettet, Russ hat sich trotz aller Defizite reingeworfen.

Die Trainerdiskussion geht auch intern richtig los, wenn wir aus den nächsten beiden Spielen keinen Punkt holen, übrigens kein unwahrscheinliches Szenario.
#
@ Brodowin

Hast Du noch irgendeinen anderen Strohhalm wenn man von einem (ja nicht stattfindenden) Trainerwechsel absieht. Ich nicht...
#
Miofino schrieb:

@ Brodowin


Hast Du noch irgendeinen anderen Strohhalm wenn man von einem (ja nicht stattfindenden) Trainerwechsel absieht. Ich nicht...

Nöö hab ich nicht.
Außer vielleicht: Wir haben bislang alle Spiele verloren, gegen Gegner, gegen die wir in der Hinrunde gewonnen haben. Wir haben gegen alle Unentschieden gespielt, gegen die wir in der Hinrunde auch unentschieden gespielt haben. Und wir haben zudem in der Rückrunde bislang gegen alle Mannschaften gewonnen, gegen die wir in der Hinrunde verloren haben.

Wenn das mit dieser "Spiegelverkehrtheit" so weiter geht, dann klappt das locker mit dem Klassenerhalt.
#
Dieser Huszti ist wirklich unser Königstransfer, großartige Leistung der Scouting-Abteilung. Solch einen Alibi-Fußballer hab ich lang nicht mehr gesehen. Gut, dass wir die Problematik auf LA gelöst haben. Meine Fresse...
#
clakir schrieb:

Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

Ich gebe dir völlig recht.
Ich bin auch kein Veh-Freund mehr, die Aufstellung fand ich auch merkwürdig, vor allem Hasebe auf LV und Aigner in der Startelf.

In der 1. HZ war es ein richtig schlechtes Spiel unserer Mannschaft.
Vehs Entscheidung, Haris für Huszti zu bringen, war richtig. Sefe hat unserem Offensivspiel gut getan. Er soll bitte gegen Schalke in der Startelf stehen.
Aigner war ab der 60. platt und hätte ausgewechselt werden müssen. Gacinovic hätte mehr Schwung rein gebracht.

Alex hat keine Bälle bekommen, Stendera muss weiter vorne spielen. Fabian muss weiter spielen, er wird uns noch helfen.
Regäsel hat noch eine gewisse Fehlerquote, aber der ist ein junger Kerl, der sich verbessern wird.

Abraham, Zambrano und Hradecky haben uns den ***** gerettet, Russ hat sich trotz aller Defizite reingeworfen.

Die Trainerdiskussion geht auch intern richtig los, wenn wir aus den nächsten beiden Spielen keinen Punkt holen, übrigens kein unwahrscheinliches Szenario.
#
na wenigstens bin ich nicht ganz allein...
#
dj_chuky schrieb:

Sorry aber wer ist denn dafür zuständig Spieler zu trainier bzw. im Spiel müde Spieler auszuwechseln? Kampf allein und der Punkt bringen uns nicht viel. Es ist keine Niederlage ja. Wenn Bremen aber gewinnt, sind die schon punktgleich mit uns.

Erst 'mal müssen Bremen und Augsburg gewinnen. Zweitens: wer bis jetzt noch nicht kapiert hat, dass Veh weder geht noch gegangen wird, dem ist eigentlich nicht mehr zu helfen. Also müssen wir (Außenstehende) mit der Situation irgendwie klar kommen. Jeder auf seine Weise.
#
Deshalb werde ich sicherlich nicht so tun als wäre alles wunderbar und einzig und allein die Mannschaft an der Krise die Schuld geben. Und meine Weise ist es nun mal immer weiter zu kritisieren in der Hoffnung, dass die Verantwortlichen nicht komplett stur sind und irgendwann mal den Trainer entlassen und einen gescheiten Trainer holen.

clakir schrieb:

Erst 'mal müssen Bremen und Augsburg gewinnen. Zweitens: wer bis jetzt noch nicht kapiert hat, dass Veh weder geht noch gegangen wird, dem ist eigentlich nicht mehr zu helfen. Also müssen wir (Außenstehende) mit der Situation irgendwie klar kommen. Jeder auf seine Weise.

#
Alle Spiele, die in der HR gewonnen wurden, wurden in der HR verloren.
Alle Spiele, die in der HR verloren wurden, wurden in der RR gewonnen.
Alle Spiele, die in der HR Unentschieden gespielt wurden, wurden in der RR auch Unentschieden gespielt.
Wenn da kein Konzept hintersteckt.
#
Stabilität fehlt, wir müssen einfach den Bock umstoßen!
#
Sobald der Abstieg rechnerisch fest steht, wechselt AV in den Vorstand.
Er engagiert einen ehemaligen Bronzemedaillen Gewinner aus der Kühnhackl Ära als Head Coach, gegen Widerstände der Fanbase aber er kann Rotwein fehlerfrei schrei... äääh trinken.
Sylvia Schenk übernimmt mit Alice Schwarzer den AR-Vorsitz und im gleichen Zug kommen Birgit Prinz und die Frau Jones  als Beraterteam. Was die beraten ist gemäß AV geheim. Nicht geheim ist das Dose auf Dose klappert.

......mir wäre es lieber das passiert jetzt! Damit könnte der Abstieg vermieden werden und AV wäre widerlegt.
#
Stabilität fehlt, wir müssen einfach den Bock umstoßen!
#
Raus aus dem Gedankengefängnis oder wie war das damals?
#
Alle Spiele, die in der HR gewonnen wurden, wurden in der HR verloren.
Alle Spiele, die in der HR verloren wurden, wurden in der RR gewonnen.
Alle Spiele, die in der HR Unentschieden gespielt wurden, wurden in der RR auch Unentschieden gespielt.
Wenn da kein Konzept hintersteckt.
#
fabisgeffm schrieb:

Alle Spiele, die in der HR gewonnen wurden, wurden in der HR verloren.
Alle Spiele, die in der HR verloren wurden, wurden in der RR gewonnen.
Alle Spiele, die in der HR Unentschieden gespielt wurden, wurden in der RR auch Unentschieden gespielt.
Wenn da kein Konzept hintersteckt.

Sag ich doch.  
#
Dieser Huszti ist wirklich unser Königstransfer, großartige Leistung der Scouting-Abteilung. Solch einen Alibi-Fußballer hab ich lang nicht mehr gesehen. Gut, dass wir die Problematik auf LA gelöst haben. Meine Fresse...
#
Es war zu erwarten, dass er konditionelle Defizite aus China mitbringt
Damit kämpft er sichtlich
Man könnte fairerweise aber sagen, dass die ganze Spielweise nicht seine ist
Auch in Hannover hat er seine besseren Spiele auf anderer Position in anderem System gemacht

  • und oft als EinwechselspielerTrotzdem würde ich ihn nach ein paar Wochen noch nicht aufgeben
Auf jeden Fall hat mit die Sturmformation im der 2.HZ wesentlich besser gefallen
Auch weil mir Fabian links besser gefällt als in der Mitte
#
Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.

Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.
#
clakir schrieb:

Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

Das sehe ich ähnlich. In der 2 Halbzeit war nicht alles schlecht, aber weil die Ruhe im Spiel fehlt kommen teilweise komische Entscheidungen zustande: es wird gepaßt wo ein Schuß die bessere Wahl gewesen wäre und umgekehrt, es wird gedribbelt statt abgespielt u.s.w. Für diese Fehlentscheidungen Seitens der Spieler kann Veh nichts. Man merkte hier und da einfach wie groß der Druck ist unter dem die Spieler stehen. Der einzige der mir gefiel war Sefe, war zwar auch nicht alles Gold was glänzte, aber mit seiner Einwechslung lief das Spiel erheblich besser.

Trotzdem, den jungen Gacinovic für 2-3 Minuten zu bringen war mMn kein guter Zug von Veh. Der Junge hätte seine Chance wesentlich früher bekommen sollen. Vielleicht hätte er für zusätlichen frischen Wind gesorgt. Das jedenfalls würde ich schon als eine verpaßte Möglichkeit ansehen, zumal Aigner schon seit vielen Monaten seiner Form hinterher läuft.
#
Veh gerade im Interview.  O-Ton: Ergebnis ist ok.  

...er ist zumindest glücklich
#
Wie kann man nur versuchen aus so einem Spiel etwas Positives zu gewinnen? Das war nichts, auch die zweite Halbzeit war weit entfernt von gut. Man sagt ja immer der Knoten muss mal platzen, aber dazu muss ja vorher etwas vorhanden sein, was nach Platzen des berühmten Knotens dann zum tragen kommt, da sehe ich seit vielen Wochen nichts. Da hat man z.B. mal eine gute Aktion (Sefe/Aigner) und denkt jetzt muss doch noch was kommen, aber mitnichten, es wird fröhlich weiter gerumpelt. Struktur- und Planlos. Skibbe musste nach einem 2:1 gegen Pauli gehen, natürlich zu Recht und auch zu Spät, weil man trotz Sieges nichts gesehen hat was darauf hindeutet, es wird besser. Was bitte sieht man dann jetzt? Fassungslos.
#
Seh ich genauso!! Das hat doch mit Fussball spielen nix mehr tun ..nur noch gerumpel.. Armin grad bei sky: hsv stark..2 hz ging an uns.. Insgesamt ok!! Und dabei grinst er noch fröhlich in die kamera.

Armin66 schrieb:

Wie kann man nur versuchen aus so einem Spiel etwas Positives zu gewinnen? Das war nichts, auch die zweite Halbzeit war weit entfernt von gut. Man sagt ja immer der Knoten muss mal platzen, aber dazu muss ja vorher etwas vorhanden sein, was nach Platzen des berühmten Knotens dann zum tragen kommt, da sehe ich seit vielen Wochen nichts. Da hat man z.B. mal eine gute Aktion (Sefe/Aigner) und denkt jetzt muss doch noch was kommen, aber mitnichten, es wird fröhlich weiter gerumpelt. Struktur- und Planlos. Skibbe musste nach einem 2:1 gegen Pauli gehen, natürlich zu Recht und auch zu Spät, weil man trotz Sieges nichts gesehen hat was darauf hindeutet, es wird besser. Was bitte sieht man dann jetzt? Fassungslos.

#
clakir schrieb:

Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

Ich gebe dir völlig recht.
Ich bin auch kein Veh-Freund mehr, die Aufstellung fand ich auch merkwürdig, vor allem Hasebe auf LV und Aigner in der Startelf.

In der 1. HZ war es ein richtig schlechtes Spiel unserer Mannschaft.
Vehs Entscheidung, Haris für Huszti zu bringen, war richtig. Sefe hat unserem Offensivspiel gut getan. Er soll bitte gegen Schalke in der Startelf stehen.
Aigner war ab der 60. platt und hätte ausgewechselt werden müssen. Gacinovic hätte mehr Schwung rein gebracht.

Alex hat keine Bälle bekommen, Stendera muss weiter vorne spielen. Fabian muss weiter spielen, er wird uns noch helfen.
Regäsel hat noch eine gewisse Fehlerquote, aber der ist ein junger Kerl, der sich verbessern wird.

Abraham, Zambrano und Hradecky haben uns den ***** gerettet, Russ hat sich trotz aller Defizite reingeworfen.

Die Trainerdiskussion geht auch intern richtig los, wenn wir aus den nächsten beiden Spielen keinen Punkt holen, übrigens kein unwahrscheinliches Szenario.
#
Exil-Fan schrieb:  


clakir schrieb:
Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.


Ich gebe dir völlig recht.
Ich bin auch kein Veh-Freund mehr, die Aufstellung fand ich auch merkwürdig, vor allem Hasebe auf LV und Aigner in der Startelf.


In der 1. HZ war es ein richtig schlechtes Spiel unserer Mannschaft.
Vehs Entscheidung, Haris für Huszti zu bringen, war richtig. Sefe hat unserem Offensivspiel gut getan. Er soll bitte gegen Schalke in der Startelf stehen.
Aigner war ab der 60. platt und hätte ausgewechselt werden müssen. Gacinovic hätte mehr Schwung rein gebracht.


Alex hat keine Bälle bekommen, Stendera muss weiter vorne spielen. Fabian muss weiter spielen, er wird uns noch helfen.
Regäsel hat noch eine gewisse Fehlerquote, aber der ist ein junger Kerl, der sich verbessern wird.


Abraham, Zambrano und Hradecky haben uns den ***** gerettet, Russ hat sich trotz aller Defizite reingeworfen.


Die Trainerdiskussion geht auch intern richtig los, wenn wir aus den nächsten beiden Spielen keinen Punkt holen, übrigens kein unwahrscheinliches Szenario.

Ich sehe das sehr ähnlich. Carlos und David sind eine richtig gute IV. Hoffentlich bleiben die uns im Rest der Saison als solche erhalten. Regäsel auf RV macht natürlich noch Fehler (wer würde anderes erwarten), ist aber alles in allem eine sehr vielversprechende Lösung. Und ja (ich steuere 'mal wieder komplett gegen den Strom) ich fand nicht 'mal Hasebe auf LV so ganz schlecht. Zumindest nicht schlechter als Otsche bei seinen letzten Auftritten. Anfangs war ich auch etwas erschrocken, aber er hat das gar nicht so schlecht gelöst. Über die rechte Seite lief bei Hamburg nicht sehr viel.
Ich stimme dir weiter zu, Gacinovic hätte für Aigner bereits in der HZ rein gehört. Aigner läuft seiner form immer noch hinterher. Eine Halbzeit auf der Bank könnte, glaube ich, bei ihm viel bewirken. Und Fabián ist, soweit ich es sehe, zur Zeit der Einzige bei uns, der eine oder auch zwei Gegner innerhalb eines Quadratmeters ausspielen kann. Den brauchen wir auch in Zukunft.
#
Meine Güte, ich kann nur noch tausendmal wiederholen Veh raus!!!!!! Nicht mehr tragbar. Grauenhaft dieser Trainertyp. Augsburg mit Mauer vorm Haus ruft.
#
Meine Güte, ich kann nur noch tausendmal wiederholen Veh raus!!!!!! Nicht mehr tragbar. Grauenhaft dieser Trainertyp. Augsburg mit Mauer vorm Haus ruft.
#
LeBrone schrieb:

Meine Güte, ich kann nur noch tausendmal wiederholen Veh raus!!!!!! Nicht mehr tragbar. Grauenhaft dieser Trainertyp. Augsburg mit Mauer vorm Haus ruft.

Weiter wiederholen er bleibt nämlich
#
LeBrone schrieb:

Meine Güte, ich kann nur noch tausendmal wiederholen Veh raus!!!!!! Nicht mehr tragbar. Grauenhaft dieser Trainertyp. Augsburg mit Mauer vorm Haus ruft.

Weiter wiederholen er bleibt nämlich
#
Beste Auswechslung: Medojevic für Stendera
#
Naja...Der Punkt war sehr glücklich. Der MT trägt maximal eine Teilschuld. Die Winterneuzugänge allesamt Flops. Hier sollte man nach den Verantwortlichen suchen.

dj_chuky schrieb:

Sorry aber wer ist denn dafür zuständig Spieler zu trainier bzw. im Spiel müde Spieler auszuwechseln? Kampf allein und der Punkt bringen uns nicht viel. Es ist keine Niederlage ja. Wenn Bremen aber gewinnt, sind die schon punktgleich mit uns.


clakir schrieb:
Ach wisst Ihr was? So langsam wird es hier auch komisch. Medo spielt einen Fehlpass und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Aigner rutscht aus, weil er k.o. ist und das Forum brüllt unisono "Veh raus!". Und so weiter und so weiter. Schon ein bisschen lächerlich, oder? Ich bin ja auch kein Veh-Freund, aber auf dem Platz stehen elf Spieler, nicht Veh. Und diese elf haben heute nicht mehr gebracht. Gut war's nicht, aber ein Punkt ist ein Punkt. Wer weiß, wie wichtig der am Ende sein kann.


Wer bei einem Spiel, bei dem es um so viel geht wie heute, von unserer Truppe eine fußballerische Glanzleistung erwartet hat, der hat keine Ahnung vom Metier. Heute ging's um Kampf und darum, vor allem nicht zu verlieren. Letzteres war extrem wichtig für den Kopf. War kein schönes Spiel und natürlich kann unsere Mannschaft mehr, als sie heute gezeigt hat. Aber wie gesagt: ein Punkt ist ein Punkt. Punkt.

#
Adler2229 schrieb:

Der MT trägt maximal eine Teilschuld. Die Winterneuzugänge allesamt Flops. Hier sollte man nach den Verantwortlichen suchen.

Verantwortliche für die Wintertransfers? Glaubst du die haben die Spieler geholt, ohne das mit ihm abzusprechen? Ich will ihm nicht absprechen, dass er alles, was er kann, versucht - er kann halt aber leider nunmal Abstiegskampf und Krise nicht! Das lethargische Verhalten an der Seitenline hilft da auch nicht.
Von den Spielern möchte ich eigentlich nur die beiden jungen, die Innenverteidiger und Lukas in Schutz nehmen. Auf Stendera lastet zu viel Verantwortung für sein Alter, erst recht nach dem Pirlo Vergleich des MT.
Mit welcher Berechtigung aber jede Woche wieder Russ, Hasebe, Aigner und Oczipka auflaufen, kann ich nicht verstehen.
Und nochmal zu den Neuzugängen: Fabian braucht noch Zeit, könnte aber auch wieder so ein Caio, Kadlec, Fenin sein (ein Hoch auf unsere Scouting Abteilung!). Huszti kam für ganz kleines Geld, kann man mal versuchen, hat halt nicht geklappt, Madlung hat uns damals den Allerwertesten gerettet. Und Ben-Hatira? Den haben wir doch nehmen müssen, damit wir Regäsel bekommen Und aus dem könnte wirklich mal was werden. Na ja und der Ayran halbes Jahr Leihgeschäft war jetzt auch kein Risiko, war ohnehin nur als Backup geholt. Unterm Strich hat nur Fabian was gekostet, also darf man von den anderen auch nicht so viel erwarten. Und wenn man sich die WIntertransfers ligaweit mal so anschaut - die großen Kracher findet man da nirgendwo - die Engländer haben den Markt leer gemacht.
Ich muss auch gar nicht so weit schauen nach Alternativen, was haben sie in der Winterpause den Gacinovic gelobt - und jetzt wird er in der 90. mal eingewechselt - das verstehe wer will. Sollte das nur dem Aigner Beine machen? Hat ja super geklappt!
Ob "Veh raus" wirklich die Lösing ist, weiß ich nicht, aber wenn, dann jetzt, weil ich glaube, dass er alles versucht hat, was er kann. Was machen eigentlich Lucien Favre und Jens Keller zur Zeit?
#
Am Ende des Tages ist es egal wer an der Krise schuld ist. Fakt ist, dass Veh nicht in der Lage ist, die Mannschaft aus der Krise zu manövrieren. Dass er er in bisher all seinen Trainerstellen wunderbar unter Beweis gestellt.
Die Mähr mit dem Rücktritt beim VfB würde ich auch nicht zu ernst nehmen. Vielleicht wollte man dem lieben Freund Armin einen Rauswurf ersparen und man hat ihm diese Exit-Strategie gelassen. Bei uns fühlt er sich jedoch fest im Sattel und wird deshalb nie und nimmer hinschmeißen. Es ist so wie zu Beginn der Saison befürchtet. HB will in seinem letzten Jahr keinen Trainer entlassen, weil das beim letzten Mal in die Hose gegangen ist und wirkt verunsichert.
Die andere Kontrollinstanz BH ist aufgrund einer engen Freundschaft befangen und wir den Mannschaftsbetreuer nie und nimmer vor die Tür setzen und seinem Kumpel damit die Reputation versauen. Und Steubing der sich öffentlich für AV stark gemacht hat, obwohl er vorher einen kleinen Kloppo verbrochen hatte, der wird auch nicht einschreiten und sich selber den Fehler eingestehen.
Und so machen alle Akteure die Augen zu und hoffen, dass die ganze Geschichte irgendwie gut geht. Nur AV, der ist sicher immer noch davon überzeugt, dass er weiß wie es nicht geht und kein Konzept braucht, da ihm das alles zu viel moderner Kokolores ist. Ab Selbstbewusstsein mangelt es ihm ja nicht.

Andere haben vorgemacht wie es gehen kann in der Bundesliga, wir haben immer nur davon gesprochen!

Alle Zeichen stehen auf Abstieg mit einer Beispiellosen Negativsteuer wie wir sie seit Skibbe nicht mehr gekannt haben. Was bleibt einem noch übrig, als sein Sky-Abbo zu kündigen, etwas auf Distanz zu gehen um nicht Blutdrucktablettenabhängig zu werden, sich sukzessive aus dem Fußballfanatismus auszuklinken und in eine nicht gekannte Lethargie zu verfallen. Das unsere Verantwortlichen jetzt noch rechtzeitig rationale und richtige Entscheidungen treffen, diese Hoffnung habe ich aufgegeben. Geschichte wiederholt sich - leider!


Teilen