SaW 04.03.2016 Gebabbel - Gemeinsam siegen!

#
Die Eintracht taumelt dem nächsten Abstieg entgegen. Aufsichtsrat, Vorstand, Trainer und vor allem Mannschaft scheinen paralysiert, Parallelen zu 2011 sind unverkennbar – geschenkt, bekannt und tausendfach thematisiert. Die „Eintracht im freien Fall“ titelt heute die FR und trifft damit den Nagel auf den Kopf. Doch Moment, die FR? Ja genau, hier findet er noch statt: Der investigative, objektive, aufdeckende und gnadenlose Journalismus. Diejenige Gewalt, die einschreitet und aufklärt, wenn sich in einer unseligen Melange aus Klüngel, Machterhalt und Eitelkeit die Verantwortlichen aus selbiger stehlen wollen. Beispiele gefällig für diesen selten gewordenen Journalismus der Unbestechlichkeit, Aufrichtigkeit und Integrität?

Belek, Januar 2011
Der Journalist begleitet wie auch einige Edelfans das Team auf Schritt und Tritt. Beobachtet das Training, riecht förmlich den Atem der Spieler und kommt am Ende des Trainingslagers u.a. zu folgender Erkenntnis:
„Ausgerechnet am letzten Tag des doch sehr ermüdenden Trainingslagers an der türkischen Mittelmeerküste setzte der Frankfurter Trainer Michael Skibbe vor dem Abflug noch mal eine knackige Laufeinheit an. Da pumpte und stöhnte der eine oder andere Eintracht-Spieler. Die Beine sind schwer, die Köpfe leer. Doch mit der Plackerei ist jetzt erst mal Schluss, nach der Rückkehr gönnen sich die Hessen am Dienstag einen freien Tag, und überhaupt: Die Belastungen werden nun, fünf Tage vor dem Bundesliga-Rückrundenauftakt gegen Hannover 96, heruntergefahren. Die Müdigkeit soll der Frische weichen. Denn am Sonntag wird es ernst, am Sonntag geht es nach der kurzen Winterpause schon wieder um Punkte. Und für die Eintracht ist es „total wichtig“ (Skibbe), gut aus den Startlöchern zu kommen.“
Der gesamte Text ist nachzulesen:
http://www.fr-online.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-bonuspunkte-fuer-die-aufholjagd,1473446,5144376.html

Frankfurt, Mai 2011
Die Eintracht steigt sang- und klanglos aus der Bundesliga ab.

Frankfurt, Juni 2013
Saure-Gurken-Zeit nennt man das wohl. Aber eine Zeitung will gefüllt werden. Also packt man aus, erzählt die Wahrheit von Belek - 2,5 Jahre vorher. Die Pumperei, die Plackerei, die schweren Beine, die leeren Köpfe….Alles gelogen? Bewusst gelogen? Waren wohl eher schwere Köpfe und leere Beine. Vielleicht vertippt, kann passieren. Soll man mal nicht so genau nehmen. Hinterher, nach der Kirche und so! Auf jeden Fall liest sich die Erkenntnis des Journalisten deutlich anders:
„Im Wintertrainingslager in der Türkei nahm es der eine oder andere Profi schon nicht mehr so genau, die Arbeitsmoral nahm ab, die Feierlaune zu. Die Intensität des Trainings war eher überschaubar und für Freizeitsportler mühelos zu absolvieren, was zu einer unangenehmen Spätfolge führte: einer unfitten Mannschaft. Trotzdem glaubte man, den Angriff auf Europa starten zu können. Welch Narretei.“
Der gesamte Text ist nachzulesen:
http://www.fr-online.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-mit-dem-dritten-bein-in-liga-zwei,1473446,23397328.html
Frankfurt, September 2014
Eintracht hat beim späteren Tabellenzweiten VWL Wolfsburg, der in der ganzen Saison keine Heimniederlage verbucht, einen Spieltag vorher mit 2:2 ein Remis erreicht und steht nach 3 Spieltagen mit 4 Punkten ganz gut da. Die Saison wird mit dem 9. Platz auch respektabel abgeschlossen. Aber ein Journalist sollte ja auch eher früher den Finger in die Wunde legen (siehe Belek oder halt 2,5 Jahre später….) und aufrütteln, wach machen. Gerade wurde gegen Augsburg, die am Ende in den Europacup einzogen, verloren (Stichwort: Headset):
„Er wird Veränderungen vornehmen müssen, Kurskorrekturen. Er wird nicht alles über den Haufen werfen, was sich das Team erarbeitet hat, aber in der Form kann es so nicht weitergehen. Er wird etwa Spieler wie Meier, Flum, auch Oczipka, Korsettstangen der vergangenen Runde, abholen, sie zurück ins Boot holen müssen. Auf deren Spielstärke kann er auf Dauer nicht verzichten. Er wird an Stellschrauben im System drehen müssen, mutmaßlich wird die Mannschaft auf Schalke ein anderes Gesicht haben. Zum Aufrütteln war es gut, dass die Technik versagte.“
Der gesamte Text ist nachzulesen:
http://www.fr-online.de/eintracht-frankfurt/kommentar-eintracht-frankfurt-wachmacher,1473446,28424060.html
Nein ich erspare mir hier die endlose Schaaf-Diskussion und uns weitere Kommentare dieser Saison aus dem Hause FR!

Frankurt, Juni 2015
Unser kritische Journalist (Wachmacher) begleitet die Ankunft des neuen Trainers wie folgt:
„Armin Veh ist immer dann an der richtigen Stelle, wenn er mit Menschen zusammenarbeiten kann, die er mag. Das ist bei den Hessen der Fall. Veh, kein pflegeleichter Typ, aber einer, der sehr gradlinig seinen Weg geht und Kompromisse hasst, hat ein prima Verhältnis zu den wesentlichen Männern im Aufsichtsrat, zu Sportdirektor Bruno Hübner, er kann gut mit Finanzvorstand Axel Hellmann und sogar mit Boss Heribert Bruchhagen, allen Sticheleien und Frotzeleien zum Trotz. Und die Eintracht hat er eh nie aus den Augen verloren, war stets bestens informiert. „
Dazu kommt: Veh kennt diesen Klub, er kennt diese Mannschaft aus dem Effeff, er hat sie entscheidend geprägt. Es ist auch auszuschließen, dass er das Team, wie sein Vorgänger Thomas Schaaf, verlieren könnte.
Ganz im Gegenteil: Diese Mannschaft steht voll und ganz hinter dem begnadeten Moderator, der so charmant und eloquent sein kann. Er strahlt eine natürliche Autorität aus, ist eine Persönlichkeit, die Menschen mitreißen kann.“
Der gesamte Text ist nachzulesen:
http://www.fr-online.de/eintracht-frankfurt/armin-veh-volltreffer,1473446,30936172.html
Frankfurt, 04.03.2016

Die Eintracht taumelt dem nächsten Abstieg entgegen. Aufsichtsrat, Vorstand, Trainer und vor allem Mannschaft scheinen paralysiert, Parallelen zu 2011 sind unverkennbar – geschenkt, bekannt und zigfach hier thematisiert. Die „Eintracht im freien Fall“ titelt heute die FR und trifft genau wie in ihrem blog gestern damit den Nagel auf den Kopf:
„Das fängt damit an, dass Trainer Armin Veh im Grunde immer nur den gleichen 13, 14 Spielern vertraut. Das hat er schon in seiner ersten Amtszeit getan. In dieser Saison empfand er den Kader sogar als stärker denn je. Doch das war eine fatale Überschätzung der einzelnen Fähigkeiten. Djakpa, Chandler, Flum, Ignjovsko, Medojevic, Waldschmidt, Gacinovic, sodann die Neuzugänge Ayhan und Ben-Hatira oder auch Kadlec, Gerezgiher und Kinsombi spielen und spielten bald keine Rolle mehr, die letzten drei suchten sich einen neuen Klub.
Das hat natürlich zur Folge, dass im Training ein seriöser Konkurrenzkampf gar nicht mehr stattfindet. Veh traut den Männern aus der zweiten Reihe ja ohnehin nicht zu, von Anfang an zu spielen. Aber schwächer als die, die in den letzten drei Partien ran durften, können sie auch nicht sein. „
Der gesamte Text ist nachzulesen:
http://www.fr-online.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-im-freien-fall,1473446,33910258,view,asFirstTeaser.html

Ich erspare mir jeden weiteren Kommentar und wünsche meinem Verein alles Gute!
#
Danke fürs Raussuchen. Spricht eine deutliche Sprache. Und das war mal eine gute Zeitung...
#
Alles ist besser als die Veh-Agonie!

Man geht ins Stadion, hat sich gerade so vom letzten Spieltag erholt, die Stimmung leicht hoffnungsvoll, die vor-Spiel-Rituale lassen einen sich daheim fühlen, "Im Herzen von Europa" wird geschmettert, dann holt einen die Realität beim Verkünden der Aufstellung wieder ein und ein weiteres Spiel folgt, das einem das Eintracht-Herz bluten lässt.

Veh raus!

Die Alternative ist mir mittlerweile egal, schlimmer kann es nicht mehr werden!
#
Ich bin auf jeden Fall da und werde Vollgas geben.
Alle Anderen Schlaumeier hier im Forum können mich mal...
#
Ja, ist gut. Nur du weißt was los ist und wie es geht.

Stell dir vor ich werde auch da sein und heiser nach Hause gehen wie so oft.

Trotzdem ist die Hoffnung auf den Klassenerhalt sehr klein. Und in der Aufzählung der am Misserfolg Beteiligten kommen die Fans auf den hinteren Plätzen, denn der Rückhalt bis zum Spiel in Mainz war bedingungslos und sogar in der Rückrunde noch vergleichsweise gnädig bis auf die Pfiffe.

Aber was bekam man zurück? Beschwichtigungen, Beleidigungen, Ausreden, kaum Punkte, zuletzt null Tore.
#
Alles ist besser als die Veh-Agonie!

Man geht ins Stadion, hat sich gerade so vom letzten Spieltag erholt, die Stimmung leicht hoffnungsvoll, die vor-Spiel-Rituale lassen einen sich daheim fühlen, "Im Herzen von Europa" wird geschmettert, dann holt einen die Realität beim Verkünden der Aufstellung wieder ein und ein weiteres Spiel folgt, das einem das Eintracht-Herz bluten lässt.

Veh raus!

Die Alternative ist mir mittlerweile egal, schlimmer kann es nicht mehr werden!
#
Holzhausener schrieb:

Man geht ins Stadion, hat sich gerade so vom letzten Spieltag erholt, die Stimmung leicht hoffnungsvoll, die vor-Spiel-Rituale lassen einen sich daheim fühlen, "Im Herzen von Europa" wird geschmettert, dann holt einen die Realität beim  Verkünden der Aufstellung wieder ein und ein weiteres Spiel folgt, das einem das Eintracht-Herz bluten lässt.

Präzise beschrieben!...leider
#
Holzhausener schrieb:

Man geht ins Stadion, hat sich gerade so vom letzten Spieltag erholt, die Stimmung leicht hoffnungsvoll, die vor-Spiel-Rituale lassen einen sich daheim fühlen, "Im Herzen von Europa" wird geschmettert, dann holt einen die Realität beim  Verkünden der Aufstellung wieder ein und ein weiteres Spiel folgt, das einem das Eintracht-Herz bluten lässt.

Präzise beschrieben!...leider
#
Meier fällt auch gegen Audi aus.
#
Bin mal auf die PK gespannt, Dauer 5-7Minuten.
#
Mainhattener schrieb:

Bin mal auf die PK gespannt, Dauer 5-7Minuten.

Fängt ja gut an.

Peppi Schmitt: "Ich hab gelesen, man müsste 7-8 Spieler auswechseln. Wieviele wechseln Sie den aus?"
Veh: "Sag ich nicht. Sicher nicht so viele. Seh ich auch keinen Grund zu"

Ich schon.
#
Peppi Schmidt: Wie viele Umstellungen wird es geben?
Veh: Nicht so viele, gibt auch keinen Grund.
#
Trulla: "Die Situation ist ja etwas schwierig"
#
Ich bin auf jeden Fall da und werde Vollgas geben.
Alle Anderen Schlaumeier hier im Forum können mich mal...
#
Alleingeher schrieb:

Ich bin auf jeden Fall da und werde Vollgas geben.
Alle Anderen Schlaumeier hier im Forum können mich mal...

Ich bin auf jeden Fall da und werde für meine Eintracht alles geben.
Veh und alle anderen, die nur so tun mögen, als trügen sie den Adler im Herzen, können mich mal gerne haben.
#
Etwas OT, aber da er mal Trainerkandidat war und wir hier wieder über den Trainer diskutieren.
Lewandowski tritt als Trainer von Union Berlin zurück, Diagnose Burnout das Herzbeschwerden auslöst.
http://www.fc-union-berlin.de/profis/aktuelle-meldungen/detail/Akutes-Erschoepfungssyndrom-Sascha-Lewandowski-nicht-mehr-Trainer-des-1-FC-Union-Berlin-18348P/
#
Etwas OT, aber da er mal Trainerkandidat war und wir hier wieder über den Trainer diskutieren.
Lewandowski tritt als Trainer von Union Berlin zurück, Diagnose Burnout das Herzbeschwerden auslöst.
http://www.fc-union-berlin.de/profis/aktuelle-meldungen/detail/Akutes-Erschoepfungssyndrom-Sascha-Lewandowski-nicht-mehr-Trainer-des-1-FC-Union-Berlin-18348P/
#
Guten Besserung für Herrn Lewandowski und rasche Genesung.
#
Tobitor schrieb:

Hab mir jetzt noch nicht alles durchgelesen, vielleicht ist schon jemand darauf eingegangen. Was ich an dem Bild-Artikel so interessant finde (so es denn stimmt, hallo Haliaeetus): Bruchhagen wollte erstens Veh vor dieser Saison, zweitens sind und waren einige AR-Mitglieder dagegen und drittens ist Bruchhagen weiterhin derjenige, der über das Wohl und Wehe der SGE im sportlichen Bereich entscheidet.


Dass HB AV wollte, hab ich nicht nur in der Bild gelesen, sondern auch zu Beginn der Saison woanders gehört. Also scheint das nicht einfach frei erfunden zu sein. Ich bitte HB deshalb endlich zu handeln und seinen Trainer rauszuwerfen, sonst geht es sehenden Auges in die zweite Liga und dafür trägt dann letztlich HB eine große Mitverantwortung.

Hallo und Gruß zurück. Da scheine ich mir ja einen Ruf erarbeitet zu haben.

würde mich ernsthaft schockieren, wenn sich heraus kristallisieren sollte, dass Bruchhagen Veh ebenfalls gewollt hat. Aber ich kenne ja keinen der beiden, weiß es also auch nicht und habe nur immer darauf vertraut, dass eher "die anderen" das so wollten und Bruchhagen sich letztlich "nicht wehren konnte" oder wie auch immer man das umschreiben will.

Ich habe früher ja immer vehement den Kopf geschüttelt, wenn blindlings nach einem "Konzepttrainer" à la Rangnick geschrien wurde ... gerade so als hätte Funkel oder wer auch immer damals bei uns in Lohn und Brot stand kein Konzept gehabt. Ich habe dann immer erbost erwidert, dass es überhaupt keinen Trainer ohne Konzept gebe ... mittlerweile bin ich da nicht mehr so sicher. Jedenfalls nicht, was über das Konzept "gute Stimmung, dann wird das schon" hinaus geht, also kein Trainings- und Spielkonzept im engeren Sinne.
#
Haliaeetus schrieb:

Hallo  und Gruß zurück. Da scheine ich mir ja einen Ruf erarbeitet zu haben.


würde mich ernsthaft schockieren, wenn sich heraus kristallisieren sollte, dass Bruchhagen Veh ebenfalls gewollt hat. Aber ich kenne ja keinen der beiden, weiß es also auch nicht und habe nur immer darauf vertraut, dass eher "die anderen" das so wollten und Bruchhagen sich letztlich "nicht wehren konnte" oder wie auch immer man das umschreiben will.


Ich habe früher ja immer vehement den Kopf geschüttelt, wenn blindlings nach einem "Konzepttrainer" à la Rangnick geschrien wurde ... gerade so als hätte Funkel oder wer auch immer damals bei uns in Lohn und Brot stand kein Konzept gehabt. Ich habe dann immer erbost erwidert, dass es überhaupt keinen Trainer ohne Konzept gebe ... mittlerweile bin ich da nicht mehr so sicher. Jedenfalls nicht, was über das Konzept "gute Stimmung, dann wird das schon" hinaus geht, also kein Trainings- und Spielkonzept im engeren Sinne.

Danke für die Antwort. Ich kenne natürlich auch keinen der beiden persönlich, aber dass HB mit AV gut kann und dass es HB war, der AV wollte, habe ich nicht zum ersten mal gehört. Wenn dem so ist und HB ist noch handlungsfähig, wovon ich weiterhin ausgehe (gegensätzliche Meinungen habe ich nur hier im Forum gelesen), dann muss der sportlich Verantwortliche, und das ist HB, nun endlich reagieren und den "Trainer" beurlauben. Trainer in Anführungszeichen, weil ich der gleichen Meinung bin wie du: Veh hat kein Konzept, sein Fußball ist von gestern und deshalb hätte ich auch so Schiss, dass es diese Saison nicht reicht, wenn jetzt einer wie Neururer kommt. Ich weiß nicht, ob dessen (taktische) Fähigkeiten dem heutigen BL-Fußball noch gerecht werden. Vielleicht würden aber seine sicherlich vorhandenen Mitivationskünste schon ausreichen, um uns zu retten. Mit Veh wird das aber 100%ig nix mehr.
#
Haliaeetus schrieb:

Hallo  und Gruß zurück. Da scheine ich mir ja einen Ruf erarbeitet zu haben.


würde mich ernsthaft schockieren, wenn sich heraus kristallisieren sollte, dass Bruchhagen Veh ebenfalls gewollt hat. Aber ich kenne ja keinen der beiden, weiß es also auch nicht und habe nur immer darauf vertraut, dass eher "die anderen" das so wollten und Bruchhagen sich letztlich "nicht wehren konnte" oder wie auch immer man das umschreiben will.


Ich habe früher ja immer vehement den Kopf geschüttelt, wenn blindlings nach einem "Konzepttrainer" à la Rangnick geschrien wurde ... gerade so als hätte Funkel oder wer auch immer damals bei uns in Lohn und Brot stand kein Konzept gehabt. Ich habe dann immer erbost erwidert, dass es überhaupt keinen Trainer ohne Konzept gebe ... mittlerweile bin ich da nicht mehr so sicher. Jedenfalls nicht, was über das Konzept "gute Stimmung, dann wird das schon" hinaus geht, also kein Trainings- und Spielkonzept im engeren Sinne.

Danke für die Antwort. Ich kenne natürlich auch keinen der beiden persönlich, aber dass HB mit AV gut kann und dass es HB war, der AV wollte, habe ich nicht zum ersten mal gehört. Wenn dem so ist und HB ist noch handlungsfähig, wovon ich weiterhin ausgehe (gegensätzliche Meinungen habe ich nur hier im Forum gelesen), dann muss der sportlich Verantwortliche, und das ist HB, nun endlich reagieren und den "Trainer" beurlauben. Trainer in Anführungszeichen, weil ich der gleichen Meinung bin wie du: Veh hat kein Konzept, sein Fußball ist von gestern und deshalb hätte ich auch so Schiss, dass es diese Saison nicht reicht, wenn jetzt einer wie Neururer kommt. Ich weiß nicht, ob dessen (taktische) Fähigkeiten dem heutigen BL-Fußball noch gerecht werden. Vielleicht würden aber seine sicherlich vorhandenen Mitivationskünste schon ausreichen, um uns zu retten. Mit Veh wird das aber 100%ig nix mehr.
#
Tobitor schrieb:

Ich kenne natürlich auch keinen der beiden persönlich, aber dass HB mit AV gut kann und dass es HB war, der AV wollte, habe ich nicht zum ersten mal gehört.

Ohne mich erinnern zu können, wo ich das her habe (Seriöse Presse oder Taxifahrer-Forums-Gedöns), war ich der Auffassung, dass HB eher dagegen war, Veh zurückzuholen, sich dann aber der Mehrheit gebeugt hat und es dann doch irgendwann ganz gut gefunden hat. Deshalb hatte ich HB eigentlich nie zum inneren Rotweinzirkel gezählt. Wenn dem aber so wäre wie du sagst, dann hätte HB tatsächlich den Abstieg zu verantworten.
#
Tobitor schrieb:

Hab mir jetzt noch nicht alles durchgelesen, vielleicht ist schon jemand darauf eingegangen. Was ich an dem Bild-Artikel so interessant finde (so es denn stimmt, hallo Haliaeetus): Bruchhagen wollte erstens Veh vor dieser Saison, zweitens sind und waren einige AR-Mitglieder dagegen und drittens ist Bruchhagen weiterhin derjenige, der über das Wohl und Wehe der SGE im sportlichen Bereich entscheidet.


Dass HB AV wollte, hab ich nicht nur in der Bild gelesen, sondern auch zu Beginn der Saison woanders gehört. Also scheint das nicht einfach frei erfunden zu sein. Ich bitte HB deshalb endlich zu handeln und seinen Trainer rauszuwerfen, sonst geht es sehenden Auges in die zweite Liga und dafür trägt dann letztlich HB eine große Mitverantwortung.

Hallo und Gruß zurück. Da scheine ich mir ja einen Ruf erarbeitet zu haben.

würde mich ernsthaft schockieren, wenn sich heraus kristallisieren sollte, dass Bruchhagen Veh ebenfalls gewollt hat. Aber ich kenne ja keinen der beiden, weiß es also auch nicht und habe nur immer darauf vertraut, dass eher "die anderen" das so wollten und Bruchhagen sich letztlich "nicht wehren konnte" oder wie auch immer man das umschreiben will.

Ich habe früher ja immer vehement den Kopf geschüttelt, wenn blindlings nach einem "Konzepttrainer" à la Rangnick geschrien wurde ... gerade so als hätte Funkel oder wer auch immer damals bei uns in Lohn und Brot stand kein Konzept gehabt. Ich habe dann immer erbost erwidert, dass es überhaupt keinen Trainer ohne Konzept gebe ... mittlerweile bin ich da nicht mehr so sicher. Jedenfalls nicht, was über das Konzept "gute Stimmung, dann wird das schon" hinaus geht, also kein Trainings- und Spielkonzept im engeren Sinne.
#
Haliaeetus schrieb:

...würde mich ernsthaft schockieren, wenn sich heraus kristallisieren sollte, dass Bruchhagen Veh ebenfalls gewollt hat. Aber ich kenne ja keinen der beiden, weiß es also auch nicht und habe nur immer darauf vertraut, dass eher "die anderen" das so wollten und Bruchhagen sich letztlich "nicht wehren konnte" oder wie auch immer man das umschreiben will.

So hatte und so interpretiere ich auch weiterhin die Position Bruchhagens in dieser für die Eintracht verheerenden Rückholaktion; was auch für mich schlüssig erklären mag, dass sich HB seitdem in der Öffentlichkeit weitaus seltener äußert als im Vergleich zu vergangenen Zeiten.
#
Zum Link von msn.com:

Damit war sicher nicht die eigene Mannschaft gemeint, sondern die Herthaner (ohne da jetzt eine Wertung vorzunehmen). Die Rufe ertönten, nachdem die Herthaner uns viel Spaß in Liga 2 wünschten.
#
Tobitor schrieb:

Ich kenne natürlich auch keinen der beiden persönlich, aber dass HB mit AV gut kann und dass es HB war, der AV wollte, habe ich nicht zum ersten mal gehört.

Ohne mich erinnern zu können, wo ich das her habe (Seriöse Presse oder Taxifahrer-Forums-Gedöns), war ich der Auffassung, dass HB eher dagegen war, Veh zurückzuholen, sich dann aber der Mehrheit gebeugt hat und es dann doch irgendwann ganz gut gefunden hat. Deshalb hatte ich HB eigentlich nie zum inneren Rotweinzirkel gezählt. Wenn dem aber so wäre wie du sagst, dann hätte HB tatsächlich den Abstieg zu verantworten.
#
... falls wir absteigen. Ganz sicher ist das ja noch nicht!
#
Tobitor schrieb:

Ich kenne natürlich auch keinen der beiden persönlich, aber dass HB mit AV gut kann und dass es HB war, der AV wollte, habe ich nicht zum ersten mal gehört.

Ohne mich erinnern zu können, wo ich das her habe (Seriöse Presse oder Taxifahrer-Forums-Gedöns), war ich der Auffassung, dass HB eher dagegen war, Veh zurückzuholen, sich dann aber der Mehrheit gebeugt hat und es dann doch irgendwann ganz gut gefunden hat. Deshalb hatte ich HB eigentlich nie zum inneren Rotweinzirkel gezählt. Wenn dem aber so wäre wie du sagst, dann hätte HB tatsächlich den Abstieg zu verantworten.
#
Raggamuffin schrieb:  


Tobitor schrieb:
Ich kenne natürlich auch keinen der beiden persönlich, aber dass HB mit AV gut kann und dass es HB war, der AV wollte, habe ich nicht zum ersten mal gehört.


Ohne mich erinnern zu können, wo ich das her habe (Seriöse Presse oder Taxifahrer-Forums-Gedöns), war ich der Auffassung, dass HB eher dagegen war, Veh zurückzuholen, sich dann aber der Mehrheit gebeugt hat und es dann doch irgendwann ganz gut gefunden hat. Deshalb hatte ich HB eigentlich nie zum inneren Rotweinzirkel gezählt. Wenn dem aber so wäre wie du sagst, dann hätte HB tatsächlich den Abstieg zu verantworten.

Hier wurde jetzt auch geschrieben, dass wohl Teile des Aufsichtsrats GEGEN diesen Entscheid von HB gewesen sein sollen. Wenn dem so ist und die Veh-Rückholaktion auf HB's Konto geht und Teile des Aufsichtsrats dagegen gewesen sein sollen... der AR-Vorsitzende war es aber mit Bestimmtheit nicht, wenn man das damalige Interview mit "Wohlfühlatmosphäre", "Hoffnungsvoll" und "Europa" gesehen hat.
Ich denke mal, dass hier einige Verantwortliche kein gutes Bild in der letzten 2 Jahren ablieferten. HB geht jetzt und kann dann für die Zukunft nicht mehr als alleiniges Ziel dienen. Wir werden dann sehen, inwieweit das Spektrum von "Grüßaugust" bis "Bremsklotz" zutreffend war oder ob es nicht an ihm alleine hing.
#
Gisdol ist auch in der Verlosung....eben bei SKY Sport News HD......
#
Holzhausener schrieb:

Man geht ins Stadion, hat sich gerade so vom letzten Spieltag erholt, die Stimmung leicht hoffnungsvoll, die vor-Spiel-Rituale lassen einen sich daheim fühlen, "Im Herzen von Europa" wird geschmettert, dann holt einen die Realität beim  Verkünden der Aufstellung wieder ein und ein weiteres Spiel folgt, das einem das Eintracht-Herz bluten lässt.

Präzise beschrieben!...leider
#
Adlerfreude schrieb:  


Holzhausener schrieb:
Man geht ins Stadion, hat sich gerade so vom letzten Spieltag erholt, die Stimmung leicht hoffnungsvoll, die vor-Spiel-Rituale lassen einen sich daheim fühlen, "Im Herzen von Europa" wird geschmettert, dann holt einen die Realität beim  Verkünden der Aufstellung wieder ein und ein weiteres Spiel folgt, das einem das Eintracht-Herz bluten lässt.


Präzise beschrieben!...leider

Der typische Eintracht-Burnout eben, Heilmittel bis jetzt leider noch nicht gefunden.
#
Nach einem Artikel in der Welt??? ist er wegen Steubing zurückgekommen, und das es zwischen ihm und HB am Ende auch Unstimmigkeiten gab.


Teilen