Niko Kovac - Diskussion


Thread wurde von bils am Mittwoch, 03. Oktober 2018, 13:25 Uhr um 13:25 Uhr gesperrt weil:
Siehe letzter Beitrag
#
Ich finde, dass hier zu sehr auf Niko eingedroschen wird. Aber hier oder im Internet generell scheint das normal zu sein.

Niko war der beste Trainer den ich hier miterleben durfte. Bin mir sicher dass er bei Bayern auch erfolgreich sein wird.

Den Zeitpunkt der Bekanntgabe hat er sich nicht ausgesucht. Er hat nie versprochen hier zu bleiben. Aufgrund der Formulierungen war klar, dass es dazu kommen könnte.

Die Leute, die ihn jetzt so negativ sehen, haben ihn vorher scheinbar zu positiv gesehen.

Er ist kein Übermensch und auch ein Mensch der Werte predigt bleibt Mensch und macht Fehler und kann nicht immer alle Prinzipien erfüllen. Weil wir Menschen sind. Als Gläubigem wird ihm das bewusst sein.

Er ist Profi durch und durch, ich bewundere ihn für seine Arbeit die er bei uns geleistet hat und wünsche ihm viel Erfolg, auch wenn ich die Bayern hasse.

Es ist einfach sehr traurig dass er geht und ich glaube dass einige versuchen ihn schlechtzureden um somit ihre Trauer besser verarbeiten zu können.

Er hätte hier noch so viel erreichen können. Sehr sehr schade.

Ich glaube nicht, dass ihm die Entscheidung leicht fiel. Aber das Angebot war sicher sehr verlockend.

Aber ich glaube dass er sich damit einen Traum erfüllt, und nicht damit hätte leben können, falls diese Chance nicht wieder gekommen wäre.

Insofern konnte er vielleicht nicht nein sagen.

Aber ich glaube schon, dass es besser gewesen wäre für ihn, wenn er hier geblieben wäre. Denn hier hätte er noch 10 Jahre Trainer sein können. Und soviel erreichen können.

Vielleicht wird er das später feststellen, dass er die Eintracht nicht so schnell hätte verlassen sollen.

Vielleicht gewinnt er aber auch die CL. Wir werden es sehen.
#
Ich finde, dass hier zu sehr auf Niko eingedroschen wird. Aber hier oder im Internet generell scheint das normal zu sein.

Niko war der beste Trainer den ich hier miterleben durfte. Bin mir sicher dass er bei Bayern auch erfolgreich sein wird.

Den Zeitpunkt der Bekanntgabe hat er sich nicht ausgesucht. Er hat nie versprochen hier zu bleiben. Aufgrund der Formulierungen war klar, dass es dazu kommen könnte.

Die Leute, die ihn jetzt so negativ sehen, haben ihn vorher scheinbar zu positiv gesehen.

Er ist kein Übermensch und auch ein Mensch der Werte predigt bleibt Mensch und macht Fehler und kann nicht immer alle Prinzipien erfüllen. Weil wir Menschen sind. Als Gläubigem wird ihm das bewusst sein.

Er ist Profi durch und durch, ich bewundere ihn für seine Arbeit die er bei uns geleistet hat und wünsche ihm viel Erfolg, auch wenn ich die Bayern hasse.

Es ist einfach sehr traurig dass er geht und ich glaube dass einige versuchen ihn schlechtzureden um somit ihre Trauer besser verarbeiten zu können.

Er hätte hier noch so viel erreichen können. Sehr sehr schade.

Ich glaube nicht, dass ihm die Entscheidung leicht fiel. Aber das Angebot war sicher sehr verlockend.

Aber ich glaube dass er sich damit einen Traum erfüllt, und nicht damit hätte leben können, falls diese Chance nicht wieder gekommen wäre.

Insofern konnte er vielleicht nicht nein sagen.

Aber ich glaube schon, dass es besser gewesen wäre für ihn, wenn er hier geblieben wäre. Denn hier hätte er noch 10 Jahre Trainer sein können. Und soviel erreichen können.

Vielleicht wird er das später feststellen, dass er die Eintracht nicht so schnell hätte verlassen sollen.

Vielleicht gewinnt er aber auch die CL. Wir werden es sehen.
#
Auch wenn ich einige Passagen Deines Beitrages verstehen kann und Dir gerne in einigen Punkten zustimmen würde, schau Dir mal den Beitrag #650 an.
Johan findet hier die richtigen Worte, die es ermöglicht hätten, meinen vollen Respekt aufrechtzuerhalten.

Trotzdem bin ich auch dabei ihm Dankbarkeit auszusprechen und wünsche mir für den Rest der Saison die Bündelung aller Kräfte und bedingungslose Fokussierung eines jeden Einzelnen auf die bevorstehenden wichtigen Aufgaben.
Lasst uns kämpfen und nicht durch vorzeitige Aufgabe bereits alles verloren geben.
#
Ist euch aufgefallen das er heute nur im Shirt in derPKk saß? Er hatte in jeder Pk. eine Jacke mit dem Adler an. Ich hoffe FB hat heute zu ihm gesagt das er den Adler nicht mehr verdient zu tragen.😗
#
Ich glaube daran und an anderen Dingen wie Körpersprache hat man die Distanziertheit zwischen den beiden gesehen.  Ich denke es geht Bobic fast ein wenig wie uns und das obwohl er ja nun genug über die Mechanismen des Profigeschäfts wissen sollte. Bobic wird man sicher nicht Naivität vorwerfen können und dennoch wirkte er schwer getroffen und eben nicht nur wegen dem unsäglichem Verhalten der Bayern . Insofern kann man sich vielleicht vorstellen was für eine menschliche Entäuschung auch Bobic hinnehmen musste,  und wie Kovac im Grunde auch ihn blendete. Bei seiner 1 Tagesgeschichte muss Bobic eigentlich das Kotzen gekommen sein und zwar unabhänig davon ob sie stimmt oder nicht.
(würde sie stimmen, müsste Bobic sich ja völlig verarscht vorkommen)

Ich vermute mal, dass Bobic schwer mit sich ringen musste, ihn nicht zu entlassen, ich fürchte aber, dass das ein Fehler sein könnte, weil die Durchhalteparolen von Kovac schon seltsam blutleer rüberkamen. Stellt er sich in die Kabine so wie er gestern auf der PK auftrat, dann wär es wohl wirklich besser den Job den Busfahrer machen zu lassen.
#
Ich fand Kovacs Auftritt gestern auf der PK schon sehr arrogant.
Richtig von oben herab.Bayernlike.
Hab mir seine Rede noch mal angeschaut und vor meinem geistigen Auge wuchs die Nase weiter und weiter.
Fredi brodelt.
Bin mir sicher das es hinter den Kulissen ordentlich knallt zwischen FB und NK.
Man sollte das Spiel bei den Pillen und den Pokal noch schaun wie es klappt.
Beim kleinsten Zweifel raus mit Kovac.
Das könnte dann nochmal Kräfte frei machen gg Hertha.
Möchte nicht wissen was im Heimspiel gg Hertha abgeht wenn wir zurück liegen und vorher beide Spiele vekackt haben.
Man muss jetzt genau überlegen was der Mannschaft hilft.
Denn Sie hat unsere Unterstützung nötig und verdient.
Was den neuen Trainer betrifft bin ich sicher das FB ein gutes Händchen haben wird.
Er weiß genau was und welchen Typ Trainer unsere Mannschaft braucht.
#
Ich fand Kovacs Auftritt gestern auf der PK schon sehr arrogant.
Richtig von oben herab.Bayernlike.
Hab mir seine Rede noch mal angeschaut und vor meinem geistigen Auge wuchs die Nase weiter und weiter.
Fredi brodelt.
Bin mir sicher das es hinter den Kulissen ordentlich knallt zwischen FB und NK.
Man sollte das Spiel bei den Pillen und den Pokal noch schaun wie es klappt.
Beim kleinsten Zweifel raus mit Kovac.
Das könnte dann nochmal Kräfte frei machen gg Hertha.
Möchte nicht wissen was im Heimspiel gg Hertha abgeht wenn wir zurück liegen und vorher beide Spiele vekackt haben.
Man muss jetzt genau überlegen was der Mannschaft hilft.
Denn Sie hat unsere Unterstützung nötig und verdient.
Was den neuen Trainer betrifft bin ich sicher das FB ein gutes Händchen haben wird.
Er weiß genau was und welchen Typ Trainer unsere Mannschaft braucht.
#
grossaadla schrieb:

Was den neuen Trainer betrifft bin ich sicher das FB ein gutes Händchen haben wird.
Er weiß genau was und welchen Typ Trainer unsere Mannschaft braucht.

In so einer Situation kann man ja durchaus auch mal seine Führungsspieler nach deren Einschätzung fragen
#
Spieler befragen und einen neuen Trainer platzieren für den Rest der Spiele .
Einer mit Eintracht Vergangenheit und das Stadion wird brennen ...
#
Mit ein wenig Abstand von der vorgestrigen Bombe: Hochmut kommt vor dem Fall. Schon nach dem Spiel gegen SAP ist Kovac ganz anders aufgetreten, hat was von taktischem Fussball auf höchstem Niveau gefaselt.

Ich bemühe mich jetzt aber nach diesem Beitrag die Finger still zu halten, solange der StandJetztTyp noch unser Trainer ist. Mir sind die Spiele gegen Leverkusen und Schalke einfach viel zu wichtig, um über den zu reden.

Auf geht's! Wir müssen zusehen nach Europa zu kommen, um unserer Eintracht und all denen, die nächste Saison den Adler auf der Brust haben die besten Voraussetzungen zu schaffen!
#
Ich finde, dass hier zu sehr auf Niko eingedroschen wird. Aber hier oder im Internet generell scheint das normal zu sein.

Niko war der beste Trainer den ich hier miterleben durfte. Bin mir sicher dass er bei Bayern auch erfolgreich sein wird.

Den Zeitpunkt der Bekanntgabe hat er sich nicht ausgesucht. Er hat nie versprochen hier zu bleiben. Aufgrund der Formulierungen war klar, dass es dazu kommen könnte.

Die Leute, die ihn jetzt so negativ sehen, haben ihn vorher scheinbar zu positiv gesehen.

Er ist kein Übermensch und auch ein Mensch der Werte predigt bleibt Mensch und macht Fehler und kann nicht immer alle Prinzipien erfüllen. Weil wir Menschen sind. Als Gläubigem wird ihm das bewusst sein.

Er ist Profi durch und durch, ich bewundere ihn für seine Arbeit die er bei uns geleistet hat und wünsche ihm viel Erfolg, auch wenn ich die Bayern hasse.

Es ist einfach sehr traurig dass er geht und ich glaube dass einige versuchen ihn schlechtzureden um somit ihre Trauer besser verarbeiten zu können.

Er hätte hier noch so viel erreichen können. Sehr sehr schade.

Ich glaube nicht, dass ihm die Entscheidung leicht fiel. Aber das Angebot war sicher sehr verlockend.

Aber ich glaube dass er sich damit einen Traum erfüllt, und nicht damit hätte leben können, falls diese Chance nicht wieder gekommen wäre.

Insofern konnte er vielleicht nicht nein sagen.

Aber ich glaube schon, dass es besser gewesen wäre für ihn, wenn er hier geblieben wäre. Denn hier hätte er noch 10 Jahre Trainer sein können. Und soviel erreichen können.

Vielleicht wird er das später feststellen, dass er die Eintracht nicht so schnell hätte verlassen sollen.

Vielleicht gewinnt er aber auch die CL. Wir werden es sehen.
#
oederweg_adler schrieb:

Die Leute, die ihn jetzt so negativ sehen, haben ihn vorher scheinbar zu positiv gesehen.



Das finde ich immer das Faszinierendste an diesem Forum .
Leute, welche vorher scheinbar vergöttert wurden, wünscht man sich auf einmal zum Teufel.
So war es  in jüngster Vergangenheit bei Veh, so läuft es jetzt bei Kovac.
Diesen  habe ich hier vom ersten Tag an als eingebildet  und arrogant empfunden, was aber in unseren Fall eher positiv war, da er dadurch ein extrem autoritäres Auftreten gegenüber der Mannschaft praktizieren konnte.
Sein Abgang wundert nicht in keinster Weise.
Daher habe ich immer nur seine Arbeit bewertet und nicht sein wöchentliches Lächeln auf den Pressekonferenzen.
#
oederweg_adler schrieb:

Die Leute, die ihn jetzt so negativ sehen, haben ihn vorher scheinbar zu positiv gesehen.



Das finde ich immer das Faszinierendste an diesem Forum .
Leute, welche vorher scheinbar vergöttert wurden, wünscht man sich auf einmal zum Teufel.
So war es  in jüngster Vergangenheit bei Veh, so läuft es jetzt bei Kovac.
Diesen  habe ich hier vom ersten Tag an als eingebildet  und arrogant empfunden, was aber in unseren Fall eher positiv war, da er dadurch ein extrem autoritäres Auftreten gegenüber der Mannschaft praktizieren konnte.
Sein Abgang wundert nicht in keinster Weise.
Daher habe ich immer nur seine Arbeit bewertet und nicht sein wöchentliches Lächeln auf den Pressekonferenzen.
#
igorpamic schrieb:

Leute, welche vorher scheinbar vergöttert wurden, wünscht man sich auf einmal zum Teufel.
Hast du die Story mitbekommen?

Ich kann jeden verstehen, der sich verschaukelt fühlt von Kovač' eigenem Narrativ, das ihn tatsächlich in seiner Ausprägung als Märchenprinz für die schon oft enttäuschte und sich nach ehrlichem Erfolg sehnende Seele des Eintrachtfans zur glorifizierten Leitfigur ebenso ehrlicher Werte machte. Vermeintliche Ideale, die er vorgaukelte, bediente genau diese Hoffnungen und Wünsche.

Insofern ist das "auf einmal" zwar formal richtig, konnotiert jedoch nicht das Ausmaß,  das sich über zwei Jahre hinweg im Dunkeln und von außen - also den Fans und eventuell den -Verantwortlichen - anbahnte.

In klassischer Dramenanalyse war das gestern der Wendepunkt, der zur in diesem Fall direkt zur menschlichen Katastrophe führte. Der Prinz, der er retrospektiv "Stand jetzt" nie war, hat sich selbst vom Ross gestoßen. Mit Unehrlichkeit, Unverbundenheit, Rücksichtslosigkeit.

Und auch wenn ich KEIN Romantiker bin, hat mich doch die Pressekonferenz gestern hart auf den Boden der kühlen Realität des puren Geschäfts, zu dem Fußball verkommen ist, zurückgeholt. Klar muss man dankbar sein, das Gefühl des Besonderen in dem Sport in den letzten zwei Jahren noch ein letztes Mal erlebt zu haben. Jetzt aber ist langsam der emotionale Ofen aus.
#
igorpamic schrieb:

Leute, welche vorher scheinbar vergöttert wurden, wünscht man sich auf einmal zum Teufel.
Hast du die Story mitbekommen?

Ich kann jeden verstehen, der sich verschaukelt fühlt von Kovač' eigenem Narrativ, das ihn tatsächlich in seiner Ausprägung als Märchenprinz für die schon oft enttäuschte und sich nach ehrlichem Erfolg sehnende Seele des Eintrachtfans zur glorifizierten Leitfigur ebenso ehrlicher Werte machte. Vermeintliche Ideale, die er vorgaukelte, bediente genau diese Hoffnungen und Wünsche.

Insofern ist das "auf einmal" zwar formal richtig, konnotiert jedoch nicht das Ausmaß,  das sich über zwei Jahre hinweg im Dunkeln und von außen - also den Fans und eventuell den -Verantwortlichen - anbahnte.

In klassischer Dramenanalyse war das gestern der Wendepunkt, der zur in diesem Fall direkt zur menschlichen Katastrophe führte. Der Prinz, der er retrospektiv "Stand jetzt" nie war, hat sich selbst vom Ross gestoßen. Mit Unehrlichkeit, Unverbundenheit, Rücksichtslosigkeit.

Und auch wenn ich KEIN Romantiker bin, hat mich doch die Pressekonferenz gestern hart auf den Boden der kühlen Realität des puren Geschäfts, zu dem Fußball verkommen ist, zurückgeholt. Klar muss man dankbar sein, das Gefühl des Besonderen in dem Sport in den letzten zwei Jahren noch ein letztes Mal erlebt zu haben. Jetzt aber ist langsam der emotionale Ofen aus.
#
Ich sehe da nichts "im Dunkeln". Die Ausstiegsklausel war verhandelt, und jedem der beteiligten Personen musste klar sein dass diese, sobald das Angebot da ist, auch in Anspruch genommen würde.

Im übrigen werde ich dieses Wochenende nichts trinken - Stand jetzt.
#
Ja, er hat für unsere Eintracht ganz sicher alles gegeben, aber er hat gelogen und das wiegt schwerer als alles andere. Eine menschliche Enttäuschung Par Excellence.
#
schankmeister schrieb:

Ja, er hat für unsere Eintracht ganz sicher alles gegeben, aber er hat gelogen und das wiegt schwerer als alles andere. Eine menschliche Enttäuschung Par Excellence.

Noch schlimmer als die Lüge finde ich, dass er offensichtlich geglaubt hat, dass wir wirklich so doof sind und ihm sein Märchen abkaufen.
Ich finde es gut von sky, dass die seine Story sofort angezweifelt haben.
#
Bin für Stepi mit Körbel für die letzten Spiele ... aber bitte gleich weg mit kovac
#
Ich sehe da nichts "im Dunkeln". Die Ausstiegsklausel war verhandelt, und jedem der beteiligten Personen musste klar sein dass diese, sobald das Angebot da ist, auch in Anspruch genommen würde.

Im übrigen werde ich dieses Wochenende nichts trinken - Stand jetzt.
#
lego57 schrieb:

Im übrigen werde ich dieses Wochenende nichts trinken - Stand jetzt.


Und ich werde heute keinen hier sperren. Stand jetzt.
#
Sein Anfang in München wird jedenfalls nicht einfach. Nicht bloß, weil er ein Lügner ist, sondern weil die Medien und viele Fans ihn dort mangels irgendeines Erfolgs gar nicht ernst nehmen. Die sind gewohnt, dass Champions-League-Gewinner oder mindestens Landesmeister zu ihnen kommen, aber keine Abstiegskampfkönner und Salzburger Assistenztrainer.

Die Süddeutsche Zeitung schreibt, ihn qualifiziere nichts außer, dass er ein akribischer Arbeiter sei und ein Kumpel von Salihamidzic. Außerdem habe er sich schon vor zwei Wochen in einem oberbayerischen Lokal mit Hoeneß getroffen und verhandelt.
#
schankmeister schrieb:

Ja, er hat für unsere Eintracht ganz sicher alles gegeben, aber er hat gelogen und das wiegt schwerer als alles andere. Eine menschliche Enttäuschung Par Excellence.

Noch schlimmer als die Lüge finde ich, dass er offensichtlich geglaubt hat, dass wir wirklich so doof sind und ihm sein Märchen abkaufen.
Ich finde es gut von sky, dass die seine Story sofort angezweifelt haben.
#
Basaltkopp schrieb:

schankmeister schrieb:

Ja, er hat für unsere Eintracht ganz sicher alles gegeben, aber er hat gelogen und das wiegt schwerer als alles andere. Eine menschliche Enttäuschung Par Excellence.

Noch schlimmer als die Lüge finde ich, dass er offensichtlich geglaubt hat, dass wir wirklich so doof sind und ihm sein Märchen abkaufen.
Ich finde es gut von sky, dass die seine Story sofort angezweifelt haben.

Welche Lügen? Welche Märchen?
#
Bin für Stepi mit Körbel für die letzten Spiele ... aber bitte gleich weg mit kovac
#
Der Charly hat ihn ja auch weggelobt.
#
Basaltkopp schrieb:

schankmeister schrieb:

Ja, er hat für unsere Eintracht ganz sicher alles gegeben, aber er hat gelogen und das wiegt schwerer als alles andere. Eine menschliche Enttäuschung Par Excellence.

Noch schlimmer als die Lüge finde ich, dass er offensichtlich geglaubt hat, dass wir wirklich so doof sind und ihm sein Märchen abkaufen.
Ich finde es gut von sky, dass die seine Story sofort angezweifelt haben.

Welche Lügen? Welche Märchen?
#
gizzi schrieb:

Basaltkopp schrieb:

schankmeister schrieb:

Ja, er hat für unsere Eintracht ganz sicher alles gegeben, aber er hat gelogen und das wiegt schwerer als alles andere. Eine menschliche Enttäuschung Par Excellence.

Noch schlimmer als die Lüge finde ich, dass er offensichtlich geglaubt hat, dass wir wirklich so doof sind und ihm sein Märchen abkaufen.
Ich finde es gut von sky, dass die seine Story sofort angezweifelt haben.

Welche Lügen? Welche Märchen?


Lüge: Wiegesagt hat er aich offenbar schon vor zwei Wochen mit Hoeneß in Bayern getroffen:

http://www.sueddeutsche.de/sport/kovac-zum-fc-bayern-eine-zukunft-nach-hoeness-geschmack-1.3943690

Märchen: Dass man sich innerhalb von ein paar Stunden zu einem Dreijahresvertrag mit den Bayern entscheidet, ohne mal eine Nacht drüber geschlafen, mit seinem jetzigen Arbeitgeber gesprochen, mit der Familie beraten, mit den Bayern über Spielerverträge, Trainingslager, Änderungen im Scouting und und und gesprochen zu haben.
#
Basaltkopp schrieb:

schankmeister schrieb:

Ja, er hat für unsere Eintracht ganz sicher alles gegeben, aber er hat gelogen und das wiegt schwerer als alles andere. Eine menschliche Enttäuschung Par Excellence.

Noch schlimmer als die Lüge finde ich, dass er offensichtlich geglaubt hat, dass wir wirklich so doof sind und ihm sein Märchen abkaufen.
Ich finde es gut von sky, dass die seine Story sofort angezweifelt haben.

Welche Lügen? Welche Märchen?
#
Macht jetzt echt keinen Sinn, es Dir nochmal erklären. Eher laufe ich gleich einen Marathon als dass Du es begreifen willst oder kannst.
#
lego57 schrieb:

Im übrigen werde ich dieses Wochenende nichts trinken - Stand jetzt.


Und ich werde heute keinen hier sperren. Stand jetzt.
#
SGE_Werner schrieb:

Und ich werde heute keinen hier sperren. Stand jetzt.



Hihi...
#
Ich schließe mich den ausnahmsweise hochwertigen Kommentaren in sämtlichen heutigen Gazetten an: Niko Kovac ist ein Lügner und er hat auch noch in der PK gelogen. Dies ist umso schlimmer, da er meint wir Fans merken es nicht.

Mir dieser dreisten Verlogenheit hat er sich selbst eine schwere Hypothek für seine zukünftige Arbeit auferlegt, was ihm gerade bei den Buyern noch um die Ohren fliegen wird. Wir der Herr so es Gescherr. Viel Spaß mit der Staransammlung und hau am besten schnell ab.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!