[Lukas Hradecky] "Geh oder unterschreib" - Gebabbel


Thread wurde von Kadaj am Mittwoch, 23. Mai 2018, 23:36 Uhr um 23:36 Uhr gesperrt weil:
Thema ist ja nun durch, er geht. https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/130618
#
Und weiter gehts mit dem Lukas der sich Gedanken machen "muss". Dass muss er überhaupt nicht und ich finde er hat es gut ausgedrückt:

Zitat Lukas Hradecky:
Aber Fakt ist: Ich habe einen Vertrag bei der Eintracht und bin nie an den Verein herangetreten und habe um einen Wechsel gebeten. Wenn der Verein möchte, dass ich hier bleibe, dann bleibe ich. Ich fühle mich sehr wohl bei der Eintracht.“


Das sagt doch alles aus und zwar auf eine gute und faire Art. Ich bleibe und erfülle meinen Vertrag, bei einem entsprechenden Angebot bleibe ich auch länger. Bei einem Angebot das nicht passt dann eben nicht. Das ist doch eine faire Sache von einem bestehenden Vertragspartner. Natürlich passt sie so nicht in die Planungen aller Eintrachtler, aber prinzipiell ist das alles vollkommen korrekt.

Und er ist nach eigener Aussage mit an andere Vereine nicht herangetreten, im Gegensatz zu Otsche der seinen Vertrag nicht erfüllen möchte und mit Schalke und dem HSV wohl schon vor einiger Zeit Gespräche hatte.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Und weiter gehts mit dem Lukas der sich Gedanken machen "muss". Dass muss er überhaupt nicht und ich finde er hat es gut ausgedrückt

Die Formulierung, dass er sich Gedanken machen muss, kommt doch auch von ihm selbst.

Zitat Lukas Hradecky:
"Jeder Mensch muss sich über seine Zukunft Gedanken machen und das ist voll legitim.
...,
Naja, das ist... wie gesagt, wir reden zusammen immer noch und äh, äh, ich muss mich in Ruhe noch, äh, ich hab' noch Zeit, äh, die nötigen Gedanken machen und was am besten für mich ist, und, äh, ich bin mir sicher, dass wir eine gute Lösung finden."


Mir scheint, er benutzt sie ganz bewusst als Phrase, um seine eigentlichen Gründe, den neuen Vertrag nicht zu unterschreiben, nicht benennen zu müssen.
Man sollte mal nicht so tun, als ob der nette Lukas Hradetzky ohne jeglichen Anlass bedrängt wird und sich völlig makellos verhalten hätte. Erst war nach dem Pokalfinale ein Termin, dann wollte er im Urlaub überlegen - inzwischen sind doch jegliches Lob des tollen Vereins, der geilen Fans, der prima Team Mates bestenfalls noch Lippenbekenntnisse. Soll er einfach klipp und klar sagen, dass man beim Gehalt noch zu weit auseinander liegt, dass er eine Ausstiegsklausel haben will, was auch immer. Oder deutlich darauf verweisen, dass noch verhandelt wird und er deshalb nichts zu den Inhalten sagen will.
So aber verspielt er einen Teil seiner Glaubwürdigkeit und noch mehr von seinem längst angekratzten Image.
#
tobago schrieb:

Und weiter gehts mit dem Lukas der sich Gedanken machen "muss". Dass muss er überhaupt nicht und ich finde er hat es gut ausgedrückt

Die Formulierung, dass er sich Gedanken machen muss, kommt doch auch von ihm selbst.

Zitat Lukas Hradecky:
"Jeder Mensch muss sich über seine Zukunft Gedanken machen und das ist voll legitim.
...,
Naja, das ist... wie gesagt, wir reden zusammen immer noch und äh, äh, ich muss mich in Ruhe noch, äh, ich hab' noch Zeit, äh, die nötigen Gedanken machen und was am besten für mich ist, und, äh, ich bin mir sicher, dass wir eine gute Lösung finden."


Mir scheint, er benutzt sie ganz bewusst als Phrase, um seine eigentlichen Gründe, den neuen Vertrag nicht zu unterschreiben, nicht benennen zu müssen.
Man sollte mal nicht so tun, als ob der nette Lukas Hradetzky ohne jeglichen Anlass bedrängt wird und sich völlig makellos verhalten hätte. Erst war nach dem Pokalfinale ein Termin, dann wollte er im Urlaub überlegen - inzwischen sind doch jegliches Lob des tollen Vereins, der geilen Fans, der prima Team Mates bestenfalls noch Lippenbekenntnisse. Soll er einfach klipp und klar sagen, dass man beim Gehalt noch zu weit auseinander liegt, dass er eine Ausstiegsklausel haben will, was auch immer. Oder deutlich darauf verweisen, dass noch verhandelt wird und er deshalb nichts zu den Inhalten sagen will.
So aber verspielt er einen Teil seiner Glaubwürdigkeit und noch mehr von seinem längst angekratzten Image.
#
Blue99 schrieb:

Man sollte mal nicht so tun, als ob der nette Lukas Hradetzky ohne jeglichen Anlass bedrängt wird und sich völlig makellos verhalten hätte. Erst war nach dem Pokalfinale ein Termin, dann wollte er im Urlaub überlegen - inzwischen sind doch jegliches Lob des tollen Vereins, der geilen Fans, der prima Team Mates bestenfalls noch Lippenbekenntnisse. Soll er einfach klipp und klar sagen, dass man beim Gehalt noch zu weit auseinander liegt, dass er eine Ausstiegsklausel haben will, was auch immer. Oder deutlich darauf verweisen, dass noch verhandelt wird und er deshalb nichts zu den Inhalten sagen will.
So aber verspielt er einen Teil seiner Glaubwürdigkeit und noch mehr von seinem längst angekratzten Image.


sehr gut zusammengefasst, das ist genau der Punkt der mich stört.
#
Basaltkopp schrieb:

tobago schrieb:

Und er ist nach eigener Aussage mit an andere Vereine nicht herangetreten, im Gegensatz zu Otsche der seinen Vertrag nicht erfüllen möchte und mit Schalke und dem HSV wohl schon vor einiger Zeit Gespräche hatte.

Weil er keine anderen Angebote hatte. Und nur deshalb! Mit dieser Aussage jetzt Otsche zum Deppen und Lukas zum Heiligen machen zu wollen ist schon arg absurd!

Du schaffst es immer wieder aus einem harmlosen Satz eine persönliche Sache werden zu lassen und es als Unverschämtheit darzustellen. Das ist auch ein Skill, hat nicht jeder . Ich habe Otsche nicht zum Deppen gemacht sondern sachlich und nüchtern festgestellt, dass er Gespräche geführt hat. Das ist wohl mittlerweile von allen Beteiligten bestätigt. Lukas H. hat das lt. eigener Aussage und die muss ja für mich erst einmal richtig sein, nicht. Im Gegensatz zu dir weiß ich es nicht ob er Anfragen hatte oder nicht, da bist du anscheinend einfach näher dran und besser informiert als ich.

Rein von der Logik her würde ich sagen, dass jeder Bundesligatormann in jeder Saison Angebote von anderen Vereinen bekommen, die Klasse der deutschen Torleute ist so groß, dass sie nahezu alle begehrt sind. Und Hradecky ist keiner der schlechteren sondern einer der guten Bundesligatorleute. Daher gehe ich davon aus, dass genügend Anfragen für einen Tormann dieser Stärke vorliegen.

Aber wie gesagt, du bist da anscheinend näher dran, da kann ich dann leider nicht mitdiskutieren.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Ich habe Otsche nicht zum Deppen gemacht sondern sachlich und nüchtern festgestellt, dass er Gespräche geführt hat.

Für mich hatte die Aussage, gerade im Vergleich mit Hradecky, einen negativen Touch. Wenn ich Dich da wirklich falsch verstanden haben sollte, tut es mir leid und ich entschuldige mich natürlich.

tobago schrieb:

Und er ist nach eigener Aussage mit an andere Vereine nicht herangetreten,

Hör Dir die Stelle noch mal genau an. Er spricht überhaupt nicht von anderen Vereinen, er hat nur bei der EIntracht nie um eine Freigabe (den Verein um Wechsel gebeten) gebeten. Das heißt nicht, dass er (bzw. natürlich sein Vater) nicht mit anderen Vereinen gesprochen hätte.

Und ich bin halt überzeugt, dass er eben keine Angebote hatte, die so viel besser waren als das der Eintracht, dass er dort hätte unterschreiben wollen. Sonst hätte er eben doch um die Freigabe gebeten. Ist aber nur meine persönliche Meinung. Kannst Du aber gerne anders sehen und weiterhin galuben, dass man nie mit anderen Vereinen in Kontakt war.
#
tobago schrieb:

Das ist auch ein Skill, hat nicht jeder .

Falscher Smiley, das ist die einzige Internetseite die andere Zeichensfolgen für smileys nimmt als alle anderen. Der sollte her und nicht der Auslacher.
#
tobago schrieb:

Falscher Smiley, das ist die einzige Internetseite die andere Zeichensfolgen für smileys nimmt als alle anderen. Der sollte her und nicht der Auslacher.


Das nervt mich übrigens auch mega ab!
#
sorry, aber ihr dürft ihm das nicht glauben was er da erzählt. ich will ihn jetzt nicht als lügner beziffern, sondern das ist doch ganz normal im profifußball.

wenn einer nach china geht sagt er dann :"ja wollte schon immermal für den club spielen" - ja nee ist klar.

genauso ist es bei hradi auch. der wird von eintracht tv (muss man mitbedenken) interviewt was denn mit ihm ist, was soll er anders sagen als: ja schauen wir mal, eintracht coole truppe, neue spieler hier und da. liebe frankfurt, alles schick. wenn das so wäre, dann würde er auch abstriche in kauf nehmen, tut er das? nein, aktuell nicht. aktuell wird anscheinend um jeden cent gefeilscht, und wenn der cent dann nicht stimmt, wird halt nicht verlängert.

würdet ihr zu euerm (aktuellen) arbeitgeber sagen, das ihr euch ne neue stelle gesucht habt, obwohl er mit euch plant?
viele nicht, um ihn nicht noch zu verägern. klar, muss man irgendwann die bombe platzen lassen,das kann er aber auch irgendwann anders machen lassen. dann kann ihm das egal sein. das ist heutzutage einfach so. wenn er zu winterpause sagt, das er geht, dann muss er nur noch die rückrunde verkraften. irgendwann wissens die fans aber auch so, da braucht mans ja nichtmal offiziell zu machen (siehe sefe, da hat er ja das offiziell auch erst nach dem dfb pokalfinale bekannt gegeben, kann ihm alles egal sein, was die fans über ihn denken)

ich sag er geht. fertig aus!
#
Jojo1994 schrieb:

würdet ihr zu euerm (aktuellen) arbeitgeber sagen, das ihr euch ne neue stelle gesucht habt, obwohl er mit euch plant?


Ähm, ja natürlich. Das hat, auf der einen Seite, etwas mit gegenseitigem Respekt zu tun. Vor allem wenn man davon ausgeht dass der aktuelle Arbeitgeber mit einem plant, dann ist es umso wichtiger ihn darüber zu informieren dass man ihn verlässt. Auf der anderen Seite muss man das tun, alleine schon wegen der Kündigungsfrist, womit der Vergleich zum Fussball nicht passt.
#
Post #2024. Respekt!

Dafür, dass LH inzwischen zum Mittelmaß im Sportlichen und zum Hinterfeld in Sachen Sympathie abgerutscht ist (laut Forenmeinung), ist das Thema aber doch erstaunlich hartnäckig.
#
sorry, aber ihr dürft ihm das nicht glauben was er da erzählt. ich will ihn jetzt nicht als lügner beziffern, sondern das ist doch ganz normal im profifußball.

wenn einer nach china geht sagt er dann :"ja wollte schon immermal für den club spielen" - ja nee ist klar.

genauso ist es bei hradi auch. der wird von eintracht tv (muss man mitbedenken) interviewt was denn mit ihm ist, was soll er anders sagen als: ja schauen wir mal, eintracht coole truppe, neue spieler hier und da. liebe frankfurt, alles schick. wenn das so wäre, dann würde er auch abstriche in kauf nehmen, tut er das? nein, aktuell nicht. aktuell wird anscheinend um jeden cent gefeilscht, und wenn der cent dann nicht stimmt, wird halt nicht verlängert.

würdet ihr zu euerm (aktuellen) arbeitgeber sagen, das ihr euch ne neue stelle gesucht habt, obwohl er mit euch plant?
viele nicht, um ihn nicht noch zu verägern. klar, muss man irgendwann die bombe platzen lassen,das kann er aber auch irgendwann anders machen lassen. dann kann ihm das egal sein. das ist heutzutage einfach so. wenn er zu winterpause sagt, das er geht, dann muss er nur noch die rückrunde verkraften. irgendwann wissens die fans aber auch so, da braucht mans ja nichtmal offiziell zu machen (siehe sefe, da hat er ja das offiziell auch erst nach dem dfb pokalfinale bekannt gegeben, kann ihm alles egal sein, was die fans über ihn denken)

ich sag er geht. fertig aus!
#
Jojo1994 schrieb:

würdet ihr zu euerm (aktuellen) arbeitgeber sagen, das ihr euch ne neue stelle gesucht habt, obwohl er mit euch plant?

Nö, ich gehe dann einfach nicht mehr hin. Der AG wird schon merken, dass ich nicht mehr komme. Ist doch allgemein üblich, oder? Macht doch jeder so! Und seit man nicht mehr jährlich die Lohnsteuerkarte abgeben muss, ist es noch einfacher. Dann braucht der alte Arbeitgeber mir die nicht mal mehr nach zu schicken.
#
Jojo1994 schrieb:

würdet ihr zu euerm (aktuellen) arbeitgeber sagen, das ihr euch ne neue stelle gesucht habt, obwohl er mit euch plant?


Ähm, ja natürlich. Das hat, auf der einen Seite, etwas mit gegenseitigem Respekt zu tun. Vor allem wenn man davon ausgeht dass der aktuelle Arbeitgeber mit einem plant, dann ist es umso wichtiger ihn darüber zu informieren dass man ihn verlässt. Auf der anderen Seite muss man das tun, alleine schon wegen der Kündigungsfrist, womit der Vergleich zum Fussball nicht passt.
#
Genau das ist der Punkt.
Den Eiertanz den Lukas hier mit seinen Terminen wann er nachdenken will aufführt schadet ihm.
Ich hatte ihn eigentlich so eingeschätzt, dass er ein Kerl ist, der sagt was Sache ist und nicht so rumeiert.
Wäre ich sein Arbeitgeber würde ich mich nach einem anderen Sachbearbeiter für das Tor umsehen.

Schad drum.
#
Genau das ist der Punkt.
Den Eiertanz den Lukas hier mit seinen Terminen wann er nachdenken will aufführt schadet ihm.
Ich hatte ihn eigentlich so eingeschätzt, dass er ein Kerl ist, der sagt was Sache ist und nicht so rumeiert.
Wäre ich sein Arbeitgeber würde ich mich nach einem anderen Sachbearbeiter für das Tor umsehen.

Schad drum.
#
ismirdochegal! schrieb:

anderen Sachbearbeiter


mal eine ganz neue Titulierung für einen Torwart. Ich bin auch Sachbearbeiter, aber eine andere Gehaltskategorie wie Herr Hradecky.
#
Hradecky`s Aussagen verwundern mich keineswegs, hatte ich ja schon vor der USA-Reise gesagt, wie es kommen wird und das er neue Bedenkzeit fordern wird. Das bringt natürlich das Fass zum überlaufen.

Ich bin bisher sehr stolz, was die neue Führung bisher machte. Nur im Fall Hradecky verhält sie sich meiner Meinung nach, viel zu weich und macht sich dadurch angreifbar. Sonst war man so konsequent und hier lässt man sich so vorführen, obwohl man vorher ankündigte, das man dieses Theater nicht weiter mitmachen möchte.
Das bekommen doch auch die anderen Spieler mit, die sind doch nicht doof.

Einen Torhüter, der sich gezwungen sieht, hier zu spielen, weil er sich für besser hält als er ist und nur mangels besserer Angebote anderer Vereine hier bleibt, möchte ich nicht!

#
Lattenknaller__ schrieb:

es sollte dann aber vorher geklärt sein, das er in der winterpause ggf. dann gar nicht bzw. nur dann abgegeben wird, wenn adäquater ersatz da ist. zudem sollte man frühzeitig eine frist setzen, bis zu der entschieden sein muss, ob er verlängert oder ablösefrei geht, damit man ggf frühzeitig für ersatz sorgen kann und nicht in letzter minute vom wechsel kalt erwischt wird und dann einen notnagel präsentieren muss...

Ich glaube wir können mal ziemlich sicher davon ausgehen, dass unsere Verantwortlichen nicht so blöd sind und keinen Ersatz suchen, sollte Lukas nicht bis zu einem bestimmten Zeitpunkt verlängert haben. Oder glaubst Du wirklich, dass die erst zwei Tage vor Ende der Wechselfrist anfangen zu suchen? Und vom Wechsel eines Spielers, der für die nächste Saison keinen Vertrag mehr hat kalt erwischt zu werden, das wäre mehr als fahrlässig. Ich vermute mal, dass bis zur Winterpause klar ist was mit Hradecky passiert, ob er verlängert oder geht, und wenn da von seiner Seite immer noch keine Entscheidung gefallen sein sollte wird die SGE Fakten schaffen für Sommer 2018.
#
DBecki schrieb:

Lattenknaller__ schrieb:

es sollte dann aber vorher geklärt sein, das er in der winterpause ggf. dann gar nicht bzw. nur dann abgegeben wird, wenn adäquater ersatz da ist. zudem sollte man frühzeitig eine frist setzen, bis zu der entschieden sein muss, ob er verlängert oder ablösefrei geht, damit man ggf frühzeitig für ersatz sorgen kann und nicht in letzter minute vom wechsel kalt erwischt wird und dann einen notnagel präsentieren muss...

Ich glaube wir können mal ziemlich sicher davon ausgehen, dass unsere Verantwortlichen nicht so blöd sind und keinen Ersatz suchen, sollte Lukas nicht bis zu einem bestimmten Zeitpunkt verlängert haben. Oder glaubst Du wirklich, dass die erst zwei Tage vor Ende der Wechselfrist anfangen zu suchen? Und vom Wechsel eines Spielers, der für die nächste Saison keinen Vertrag mehr hat kalt erwischt zu werden, das wäre mehr als fahrlässig. Ich vermute mal, dass bis zur Winterpause klar ist was mit Hradecky passiert, ob er verlängert oder geht, und wenn da von seiner Seite immer noch keine Entscheidung gefallen sein sollte wird die SGE Fakten schaffen für Sommer 2018.                                                        


was ich ehrlichgesagt befürchte, ist, dass man sich von lh und papi weiterhin schön am nasenring vorführen lässt und brav weiter "fristverlängerungen" für bedenkzeiten raushaut, die eigentlich nur zum zeitgewinn dienen um den markt zu sondieren und ein sportlich und vor allem finanziell maximal lukratives  angebot aufzutun - mit der sge nur als absolutem notnagel im hinterkopf, weil eine echte bereitschaft ein realistisches angebot von uns anzunehmen eigentlich gar nicht da ist.

und wenn man sich da unsererseits weiterhin so nachsichtig zeigt wie zuletzt und immer schön treudoof weiter fristen zum nachdenken einräumt und verlängert, weil man hofft, das der spieler bliebe, dann kann es halt passieren, das wir dann später einen ganz anderen torhütermarkt vorfinden als den, wenn man frühzeitig für klare verhältnisse gesorgt hätte.

am besten wäre es für uns, lh würde jetzt schon klarstellen, dass er ablösefrei weg will und er nicht verlängern wird dann könnte bzw müsste man jetzt schon aktiv werden. aber das wäre halt nicht das beste für ihn, denn so würde er sich das notfall-hintertürchen eintracht selbst vor der eignen nase zuschlagen, warum sollte er das also machen...

es bleibt also nur, eine möglichst zeitnahe erklärungsfrist einzufordern - allerspätestens nach dem letzten hr-spiel muss das geklärt sein - und dann die sache zur abwechslung mal konsequent durchzuziehen.
#
DBecki schrieb:

Lattenknaller__ schrieb:

es sollte dann aber vorher geklärt sein, das er in der winterpause ggf. dann gar nicht bzw. nur dann abgegeben wird, wenn adäquater ersatz da ist. zudem sollte man frühzeitig eine frist setzen, bis zu der entschieden sein muss, ob er verlängert oder ablösefrei geht, damit man ggf frühzeitig für ersatz sorgen kann und nicht in letzter minute vom wechsel kalt erwischt wird und dann einen notnagel präsentieren muss...

Ich glaube wir können mal ziemlich sicher davon ausgehen, dass unsere Verantwortlichen nicht so blöd sind und keinen Ersatz suchen, sollte Lukas nicht bis zu einem bestimmten Zeitpunkt verlängert haben. Oder glaubst Du wirklich, dass die erst zwei Tage vor Ende der Wechselfrist anfangen zu suchen? Und vom Wechsel eines Spielers, der für die nächste Saison keinen Vertrag mehr hat kalt erwischt zu werden, das wäre mehr als fahrlässig. Ich vermute mal, dass bis zur Winterpause klar ist was mit Hradecky passiert, ob er verlängert oder geht, und wenn da von seiner Seite immer noch keine Entscheidung gefallen sein sollte wird die SGE Fakten schaffen für Sommer 2018.                                                        


was ich ehrlichgesagt befürchte, ist, dass man sich von lh und papi weiterhin schön am nasenring vorführen lässt und brav weiter "fristverlängerungen" für bedenkzeiten raushaut, die eigentlich nur zum zeitgewinn dienen um den markt zu sondieren und ein sportlich und vor allem finanziell maximal lukratives  angebot aufzutun - mit der sge nur als absolutem notnagel im hinterkopf, weil eine echte bereitschaft ein realistisches angebot von uns anzunehmen eigentlich gar nicht da ist.

und wenn man sich da unsererseits weiterhin so nachsichtig zeigt wie zuletzt und immer schön treudoof weiter fristen zum nachdenken einräumt und verlängert, weil man hofft, das der spieler bliebe, dann kann es halt passieren, das wir dann später einen ganz anderen torhütermarkt vorfinden als den, wenn man frühzeitig für klare verhältnisse gesorgt hätte.

am besten wäre es für uns, lh würde jetzt schon klarstellen, dass er ablösefrei weg will und er nicht verlängern wird dann könnte bzw müsste man jetzt schon aktiv werden. aber das wäre halt nicht das beste für ihn, denn so würde er sich das notfall-hintertürchen eintracht selbst vor der eignen nase zuschlagen, warum sollte er das also machen...

es bleibt also nur, eine möglichst zeitnahe erklärungsfrist einzufordern - allerspätestens nach dem letzten hr-spiel muss das geklärt sein - und dann die sache zur abwechslung mal konsequent durchzuziehen.
#
Lattenknaller__ schrieb:

und wenn man sich da unsererseits weiterhin so nachsichtig zeigt wie zuletzt und immer schön treudoof weiter fristen zum nachdenken einräumt und verlängert, weil man hofft, das der spieler bliebe, dann kann es halt passieren, das wir dann später einen ganz anderen torhütermarkt vorfinden als den, wenn man frühzeitig für klare verhältnisse gesorgt hätte.


Was erzählst Du denn da? Welche Frist wurde ihm denn aktuell eingeräumt? Fakt ist, dass er einen Vertrag bis 2018 hat, den er (noch) nicht zu verlängern gedenkt. Fakt ist weiterhin, dass er die Eintracht nicht um Freigabe gebeten hat. Also gibt es gar keine andere Möglichkeit als abzuwarten. Ist doch gar nicht so so schwer zu begreifen, oder muss man Dir das aufmalen, damit Du es verstehst?
#
Ein weiter ArbeitGeber für LH scheidet aus, Stuttgart verpflichtet Weltmeister Ron-Robert Zieler!
#
Guenni61 schrieb:

Kann er das nur bedingt....dann unterschreibt er bei uns....basta.                                              



Und hier liegt meine Hauptsorge.
Überzeugt er nicht und er verlängert zu guten Bezügen, hat man einen überbezahlten mittelmäßen TW , der uns Punkte und damit viel Geld gekostet hat.
Ich traue Ihm sportlich nicht mehr, egal was passiert.
Mir gefällt es auch nicht, das wir Ihm keinen richtigen Konkurrenten vor die Nase gesetzt haben.
Wir brauchen nächste Saison einem saustarken TW wenn mehr erreichen wollen.

Auf zittern bis zum Ende habe ich wenig Lust. Eine ähnlich ruhige Saison wie die letzte wäre mir lieber.
#
Hyundaii30 schrieb:

Und hier liegt meine Hauptsorge.
Überzeugt er nicht und er verlängert zu guten Bezügen, hat man einen überbezahlten mittelmäßen TW , der uns Punkte und damit viel Geld gekostet hat.
Ich traue Ihm sportlich nicht mehr, egal was passiert.
Mir gefällt es auch nicht, das wir Ihm keinen richtigen Konkurrenten vor die Nase gesetzt haben.
Wir brauchen nächste Saison einem saustarken TW wenn mehr erreichen wollen.

Auf zittern bis zum Ende habe ich wenig Lust. Eine ähnlich ruhige Saison wie die letzte wäre mir lieber.

Du gehst also davon aus, dass Hradecky nur verlängert, wenn er schwache Leistungen zeigt. Die Eintracht-Verantwortlichen würden in dem Fall aber trotzdem ein fürstliches Gehalt bieten. Macht total Sinn. Die sind nämlich alle doof!

Du wünschst also wieder eine sorgenfreie Saison...wem hatten wir die u.a. letztes Jahr zu verdanken?

Ist schon Wahnsinn, wie die sportliche Wertschätzung deines ehemaligen Lieblingsspielers ins Bodenlose gefallen ist.
#
Lattenknaller__ schrieb:

und wenn man sich da unsererseits weiterhin so nachsichtig zeigt wie zuletzt und immer schön treudoof weiter fristen zum nachdenken einräumt und verlängert, weil man hofft, das der spieler bliebe, dann kann es halt passieren, das wir dann später einen ganz anderen torhütermarkt vorfinden als den, wenn man frühzeitig für klare verhältnisse gesorgt hätte.


Was erzählst Du denn da? Welche Frist wurde ihm denn aktuell eingeräumt? Fakt ist, dass er einen Vertrag bis 2018 hat, den er (noch) nicht zu verlängern gedenkt. Fakt ist weiterhin, dass er die Eintracht nicht um Freigabe gebeten hat. Also gibt es gar keine andere Möglichkeit als abzuwarten. Ist doch gar nicht so so schwer zu begreifen, oder muss man Dir das aufmalen, damit Du es verstehst?
#
Basaltkopp schrieb:

Lattenknaller__ schrieb:

und wenn man sich da unsererseits weiterhin so nachsichtig zeigt wie zuletzt und immer schön treudoof weiter fristen zum nachdenken einräumt und verlängert, weil man hofft, das der spieler bliebe, dann kann es halt passieren, das wir dann später einen ganz anderen torhütermarkt vorfinden als den, wenn man frühzeitig für klare verhältnisse gesorgt hätte.


Was erzählst Du denn da? Welche Frist wurde ihm denn aktuell eingeräumt? Fakt ist, dass er einen Vertrag bis 2018 hat, den er (noch) nicht zu verlängern gedenkt. Fakt ist weiterhin, dass er die Eintracht nicht um Freigabe gebeten hat. Also gibt es gar keine andere Möglichkeit als abzuwarten. Ist doch gar nicht so so schwer zu begreifen, oder muss man Dir das aufmalen, damit Du es verstehst?

Vielen Dank BK. Denn die aktuelle Sachlage ist, wie du völlig richtig schreibst, doch völlig klar. Zumal Hübner himself kürzlich erst verkündete, dass es während des Trainingslagers keine weiteren Verhandlungen geben wird, sprich, erst danach die Gespäche wieder aufgenommen werden. Mit einer Bitte zu einer Fristverlängerung seitens von Hradi hat dieser Umstand aber mal gar nix zu tun. Von daher ist auch mir schleierhaft, warum sich der Knaller nun wieder an seiner Latte hoch zieht.
#
Ein weiter ArbeitGeber für LH scheidet aus, Stuttgart verpflichtet Weltmeister Ron-Robert Zieler!
#
Ffm60ziger schrieb:

Ein weiter ArbeitGeber für LH scheidet aus, Stuttgart verpflichtet Weltmeister Ron-Robert Zieler!


Bayer war - vieleicht aus genommen WOB - der einzige Verein in der BL wo er hätte landen können.
Wenn wird es ins Ausland gehen, Juve war zuletzt mal ein "Gerücht", aber da Leno zu Bayer gescheitert ist, vieleicht wäre LH ein "Low-Budget-Kandidat" für Neapel?
#
Ffm60ziger schrieb:

Ein weiter ArbeitGeber für LH scheidet aus, Stuttgart verpflichtet Weltmeister Ron-Robert Zieler!


Bayer war - vieleicht aus genommen WOB - der einzige Verein in der BL wo er hätte landen können.
Wenn wird es ins Ausland gehen, Juve war zuletzt mal ein "Gerücht", aber da Leno zu Bayer gescheitert ist, vieleicht wäre LH ein "Low-Budget-Kandidat" für Neapel?
#
Zieler wurde eher bei uns als Ersatzkandidat gehandelt, inwieweit realistisch sei dahingestellt
#
Zieler wurde eher bei uns als Ersatzkandidat gehandelt, inwieweit realistisch sei dahingestellt
#
Tafelberg schrieb:

Zieler wurde eher bei uns als Ersatzkandidat gehandelt, inwieweit realistisch sei dahingestellt


Im Ernst?
#
Tafelberg schrieb:

Zieler wurde eher bei uns als Ersatzkandidat gehandelt, inwieweit realistisch sei dahingestellt


Im Ernst?
#
Ffm60ziger schrieb:

Tafelberg schrieb:

Zieler wurde eher bei uns als Ersatzkandidat gehandelt, inwieweit realistisch sei dahingestellt


Im Ernst?


so weit halt die Medienberichte als "ernst" einzustufen sind.
Abhaken
#
Ffm60ziger schrieb:

Ein weiter ArbeitGeber für LH scheidet aus, Stuttgart verpflichtet Weltmeister Ron-Robert Zieler!


Bayer war - vieleicht aus genommen WOB - der einzige Verein in der BL wo er hätte landen können.
Wenn wird es ins Ausland gehen, Juve war zuletzt mal ein "Gerücht", aber da Leno zu Bayer gescheitert ist, vieleicht wäre LH ein "Low-Budget-Kandidat" für Neapel?
#
Mainhattener schrieb:

Ffm60ziger schrieb:

Ein weiter ArbeitGeber für LH scheidet aus, Stuttgart verpflichtet Weltmeister Ron-Robert Zieler!


Bayer war - vieleicht aus genommen WOB - der einzige Verein in der BL wo er hätte landen können.
Wenn wird es ins Ausland gehen, Juve war zuletzt mal ein "Gerücht", aber da Leno zu Bayer gescheitert ist, vieleicht wäre LH ein "Low-Budget-Kandidat" für Neapel?


Ach ja, Benfica sucht ja auch.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!