Alles rund um die AfD - 2018

#
Um korrekt zu bleiben:
Die Versicherung der ehemaligen Petry-Jüngerin bezieht sich darauf, dass Petry ihr von solchen Treffen mit Maaßen und deren Inhalt berichtet habe.
Sie behauptet nicht, dabei gewesen zu sein.

Was der Sache u.U. natürlich nicht die Brisanz nimmt, dass Petrys Berichte wahr gewesen sein sollten.
#
Im letzten Halbsatz sollte es heißen "falls". Nicht dass.
#
Trixi von Storch hat schon mal schnell gezwitschert
Daran läst sich sehr gut erkennen das es stimmt (die afd ist gefährlich) m.M.. Sie schreibt locker und droht unverholen in meinen Augen! Sie tut das weil sie es kann, ganz einfach! Sie schreibt...
Ja.Die AfD IST gefährlich:
Gefährlich für die Politik der Migrantenkanzlerin,
für tausende Mandatsträger auf allen Ebenen,
für die Gendergagaisten,
die GEZ,
die Klimanazis u die OpenBorderFaschos!
Wir drehen das Land um-vom Kopf wieder auf die Füße!
#
Trixi von Storch hat schon mal schnell gezwitschert
Daran läst sich sehr gut erkennen das es stimmt (die afd ist gefährlich) m.M.. Sie schreibt locker und droht unverholen in meinen Augen! Sie tut das weil sie es kann, ganz einfach! Sie schreibt...
Ja.Die AfD IST gefährlich:
Gefährlich für die Politik der Migrantenkanzlerin,
für tausende Mandatsträger auf allen Ebenen,
für die Gendergagaisten,
die GEZ,
die Klimanazis u die OpenBorderFaschos!
Wir drehen das Land um-vom Kopf wieder auf die Füße!
#
Ffm60ziger schrieb:

Trixi von Storch hat schon mal schnell gezwitschert
Daran läst sich sehr gut erkennen das es stimmt (die afd ist gefährlich) m.M.. Sie schreibt locker und droht unverholen in meinen Augen! Sie tut das weil sie es kann, ganz einfach! Sie schreibt...
Ja.Die AfD IST gefährlich:
Gefährlich für die Politik der Migrantenkanzlerin,
für tausende Mandatsträger auf allen Ebenen,
für die Gendergagaisten,
die GEZ,
die Klimanazis u die OpenBorderFaschos!
Wir drehen das Land um-vom Kopf wieder auf die Füße!



lol...wenigstens beherrscht sie das Klischee Handbuch perfect
#
Trixi von Storch hat schon mal schnell gezwitschert
Daran läst sich sehr gut erkennen das es stimmt (die afd ist gefährlich) m.M.. Sie schreibt locker und droht unverholen in meinen Augen! Sie tut das weil sie es kann, ganz einfach! Sie schreibt...
Ja.Die AfD IST gefährlich:
Gefährlich für die Politik der Migrantenkanzlerin,
für tausende Mandatsträger auf allen Ebenen,
für die Gendergagaisten,
die GEZ,
die Klimanazis u die OpenBorderFaschos!
Wir drehen das Land um-vom Kopf wieder auf die Füße!
#
Ffm60ziger schrieb:

die Klimanazis

Wen meint sie damit?
#
Ffm60ziger schrieb:

die Klimanazis

Wen meint sie damit?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ffm60ziger schrieb:

die Klimanazis

Wen meint sie damit?

Diese Frage steht Ihnen nicht zu. Ich könnte es beim besten Willen nicht beantworten

Sie machte das schon mal und wurde von der Huffpost hier aufgezeigt.

"Die AfD-Fraktionsvizevorsitzende Beatrix von Storch hat einen wirren Tweet zur Hitzewelle in Deutschland abgesetzt. Von Storch wütete darin gegen das “hysterische #Klimakrisen- Gekreische der Klimanazis” und der “Brokkoli” essenden “Gendergagaisten”."

Sie passt damit vollkommen ins Bild ihrer Wählerschaft, es einfach nur noch wirr.

#
Ffm60ziger schrieb:

die Klimanazis

Wen meint sie damit?
#
Wahrscheinlich das wehleidige Bienengelumps.

Wo sie doch gerade so einen Lauf hatte.
#
Ffm60ziger schrieb:

die Klimanazis

Wen meint sie damit?
#
eintracht-er, hawischer und emjott. Wen sonst?
#
der AfD Abgeordnete, der Jurist Bendtner, war zu einem Gespräch im KZ Buchenwald um eine Annäherung zu finden, insbes. nach den Höcke und Gauland Äußerungen zum 3. Reich
Das Gespräch war wohl wenig produktiv, da Bendtner auf die berechtigten Nachfragen der Stiftung zu den Geschichtsglättungen nicht eingegangen ist.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stephan-brandner-in-kz-gedenkstaette-brisanter-besuch-15728793.html
#
eintracht-er, hawischer und emjott. Wen sonst?
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

eintracht-er, hawischer und emjott. Wen sonst?

DAS war jetzt echt hart!
#
hawischer schrieb:

Auf Würzis Frage wen die Storch mit dem Klimanazis gemeint habe, habe ich den gesamten tweet zitiert und angenommen, dass die Storch so Leute wie ihn meinen könnte.

Hatte ich fast befürchtet und mich nur deshalb gewundert, weil ich den Begriff schon kenne, aber in ganz anderer Bedeutung.
#
hawischer schrieb:

Auf Würzis Frage wen die Storch mit dem Klimanazis gemeint habe, habe ich den gesamten tweet zitiert und angenommen, dass die Storch so Leute wie ihn meinen könnte.

Hatte ich fast befürchtet und mich nur deshalb gewundert, weil ich den Begriff schon kenne, aber in ganz anderer Bedeutung.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

hawischer schrieb:

Auf Würzis Frage wen die Storch mit dem Klimanazis gemeint habe, habe ich den gesamten tweet zitiert und angenommen, dass die Storch so Leute wie ihn meinen könnte.

Hatte ich fast befürchtet und mich nur deshalb gewundert, weil ich den Begriff schon kenne, aber in ganz anderer Bedeutung.

Eigentlich blöd, dass wir uns hier mit dem Quatsch von der Storch beschäftigen. Zuviel Ehre für die Dame.
#
der AfD Abgeordnete, der Jurist Bendtner, war zu einem Gespräch im KZ Buchenwald um eine Annäherung zu finden, insbes. nach den Höcke und Gauland Äußerungen zum 3. Reich
Das Gespräch war wohl wenig produktiv, da Bendtner auf die berechtigten Nachfragen der Stiftung zu den Geschichtsglättungen nicht eingegangen ist.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stephan-brandner-in-kz-gedenkstaette-brisanter-besuch-15728793.html
#
Ganz im ernst, ich bin den User Tafelberg hier, in dem Fall, sehr verbunden. Es ist für ein Zeichen das mittlerweile (mehr und mehr) quergelesen wird!

Es war übrigens schon länger bekannt das Brandners ansinnen, Buchenwald aufzusuchen, anstehen würde!  Man hat Brandner übrigens einfach am vergangenen Mittwoch kommen lassen! Am 06.08. 2018 gab es eine PM der AFD dazu.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt?  Im Deutschlandfunk Kultur

Kommentar dazu:
"Aus Neonazi-Sicht ist der 8.8.18 "Heil Hitler, Adolf Hitler"-Tag. Denn das bedeutet die Zahlenfolge 8818 nach einem in der Szene populären Code. Ausgerechnet an diesem Tag will AfD-Mann Stephan Brandner die Gedenkstätte Buchenwald besuchen. Kann das Zufall sein? "



#
Ganz im ernst, ich bin den User Tafelberg hier, in dem Fall, sehr verbunden. Es ist für ein Zeichen das mittlerweile (mehr und mehr) quergelesen wird!

Es war übrigens schon länger bekannt das Brandners ansinnen, Buchenwald aufzusuchen, anstehen würde!  Man hat Brandner übrigens einfach am vergangenen Mittwoch kommen lassen! Am 06.08. 2018 gab es eine PM der AFD dazu.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt?  Im Deutschlandfunk Kultur

Kommentar dazu:
"Aus Neonazi-Sicht ist der 8.8.18 "Heil Hitler, Adolf Hitler"-Tag. Denn das bedeutet die Zahlenfolge 8818 nach einem in der Szene populären Code. Ausgerechnet an diesem Tag will AfD-Mann Stephan Brandner die Gedenkstätte Buchenwald besuchen. Kann das Zufall sein? "



#
Der Besuch von Herrn Brandner hat stattgefunden und ist ausgegangen wie das "Hornberger Schießen".
Es war wohl das letzte Gespräch zwischen einem AfD-Vertreter und der Gedenkstättenleitung.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/afd-abgeordneter-brandner-in-der-kz-gedenkstaette.1013.de.html?dram:article_id=425023
#
Der Besuch von Herrn Brandner hat stattgefunden und ist ausgegangen wie das "Hornberger Schießen".
Es war wohl das letzte Gespräch zwischen einem AfD-Vertreter und der Gedenkstättenleitung.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/afd-abgeordneter-brandner-in-der-kz-gedenkstaette.1013.de.html?dram:article_id=425023
#
Danke für den Link. Es ist beruhigend zu sehen, dass in derart neuralgischen Positionen Leute sitzen, die nicht nur über Wissen und Bewusstsein für das Vergangene verfügen sondern auch den Kontext zur Gegenwart und den Strömungen herzustellen imstande sind und sich nicht ausspielen und instrumentalisieren lassen. Und auch wenn es wie ein übler Kalauer klingt: vielleicht sollten sich Politiker und Medien mal ein Beispiel "am" Knigge nehmen, was den Umgang untereinander und im Verhältnis zur AfD anbelangt und sich nicht deren Themen und Duktus oktroyieren lassen sondern ruhig und besonnen ihrer Arbeit nachgehen ohne alles andere zu vernachlässigen.
#
Ich entschuldige mich hier mit bei hawischer für meinen unpassenden Beitrag. Eigentlich war er als Spatz gedacht, wir haben ja sonst nix zu lachen , aber erkenne das der Beitrag so doch über die Stränge schlägt.
#
Ich entschuldige mich hier mit bei hawischer für meinen unpassenden Beitrag. Eigentlich war er als Spatz gedacht, wir haben ja sonst nix zu lachen , aber erkenne das der Beitrag so doch über die Stränge schlägt.
#
Ist schon ok.
#
Der Besuch von Herrn Brandner hat stattgefunden und ist ausgegangen wie das "Hornberger Schießen".
Es war wohl das letzte Gespräch zwischen einem AfD-Vertreter und der Gedenkstättenleitung.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/afd-abgeordneter-brandner-in-der-kz-gedenkstaette.1013.de.html?dram:article_id=425023
#
hawischer schrieb:

Der Besuch von Herrn Brandner hat stattgefunden und ist ausgegangen wie das "Hornberger Schießen".
Es war wohl das letzte Gespräch zwischen einem AfD-Vertreter und der Gedenkstättenleitung.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/afd-abgeordneter-brandner-in-der-kz-gedenkstaette.1013.de.html?dram:article_id=425023


Brandner hatte sich den 8.8.18 als Besuchstag gewünscht, aber "nicht darauf" bestanden.
Ein AFDler am Hitlertag in der KZ Gedenkstätte. Läuft...
#
hawischer schrieb:

Der Besuch von Herrn Brandner hat stattgefunden und ist ausgegangen wie das "Hornberger Schießen".
Es war wohl das letzte Gespräch zwischen einem AfD-Vertreter und der Gedenkstättenleitung.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/afd-abgeordneter-brandner-in-der-kz-gedenkstaette.1013.de.html?dram:article_id=425023


Brandner hatte sich den 8.8.18 als Besuchstag gewünscht, aber "nicht darauf" bestanden.
Ein AFDler am Hitlertag in der KZ Gedenkstätte. Läuft...
#
Wedge schrieb:

Brandner hatte sich den 8.8.18 als Besuchstag gewünscht, aber "nicht darauf" bestanden.

Für ein Bestehen mangelte es eben an einem Ermächtigungsgesetz.


Überdies:
》 Gedenkstätten würden viel stärker als Orte, die "Licht auf eine mögliche Zukunft werfen", gesehen, nicht mehr nur auf die Vergangenheit.《

Was für ein erschreckender, vor 10 Jahren noch kaum denkbarer oder nachvollziehbarer Satz.
#
" Viele wählen die Afd aus Protest, das sind keine Rassisten, sondern Menschen, die sich von der Politik im Stich gelassen fühlen."
"Studien belegen : Ohne Zuwanderung hätte der lange Aufschwung in Deutschland zu einem viel stärkerem Lohnwachstum in den unteren Lohnsegmenten geführt."

Alles klar, da wächst ganz langsam etwas unerfreuliches zusammen. Vielleicht steckt hinter der Sammlungsbewegung "Aufstehen " langfristig was anderes als heute ersichtlich. Nationalistische Tendenzen und die Nähe zu Russland sind jetzt schon deutlich. Mit dem Lohnargument werden eindeutig Ressentiments gegen Mikranten bedient.

Deshalb habe ich es in den AfD thread gestellt.

Es gibt noch mehr interessantes zu lesen im Interview mit Frau Wagenknecbt in der FAS von heute. Ist heute noch nicht gebührenfrei im www zu lesen. Aber sicher bald auf ihrer Homepage.
#
" Viele wählen die Afd aus Protest, das sind keine Rassisten, sondern Menschen, die sich von der Politik im Stich gelassen fühlen."
"Studien belegen : Ohne Zuwanderung hätte der lange Aufschwung in Deutschland zu einem viel stärkerem Lohnwachstum in den unteren Lohnsegmenten geführt."

Alles klar, da wächst ganz langsam etwas unerfreuliches zusammen. Vielleicht steckt hinter der Sammlungsbewegung "Aufstehen " langfristig was anderes als heute ersichtlich. Nationalistische Tendenzen und die Nähe zu Russland sind jetzt schon deutlich. Mit dem Lohnargument werden eindeutig Ressentiments gegen Mikranten bedient.

Deshalb habe ich es in den AfD thread gestellt.

Es gibt noch mehr interessantes zu lesen im Interview mit Frau Wagenknecbt in der FAS von heute. Ist heute noch nicht gebührenfrei im www zu lesen. Aber sicher bald auf ihrer Homepage.
#
hawischer schrieb:

" Viele wählen die Afd aus Protest, das sind keine Rassisten, sondern Menschen, die sich von der Politik im Stich gelassen fühlen."



den Satz von Frau Wagenknecht hört man immer wieder, dennoch haben AfD Wähler auch eine Verantwortung. Aus Protest eine derartige Partei zu wählen, ist mehr denn je mehr als fragwürdig.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!