Versuche einer Regierungsbildung (GroKo ab 2018)

#
Union KK erst im März? zumindest bringt das Söder ins Spiel.
Wenn man "böse" ist, unterstellt man, dass er bis dahin sichere Umfragewerte vorliegen hat, aber er will ja in Bayern bleiben

https://www.n-tv.de/politik/Soeder-traut-guten-Umfragewerten-nicht-article21947849.html

#
Altkanzler Schröder meldet sich mal wieder zu Wort und spekuliert zur BTW 2021

mit seinen Tipps zu "schwarz/grün" und KK Scholz liegt er m.E. richtig, so sehr schwer ist das allerdings auch nicht

https://www.n-tv.de/politik/Schroeder-sieht-Schwarz-Gruen-kommen-article21955382.html
#
Mal eine  ganz Verwegene These:

Also Söder will angeblich nicht KK werden, Merz will die Mutti nicht.
Man will den KK erst im März benennen, damit ist genug Zeit dem Wähler einen anderen Kandidaten Schmackhaft zu machen. Z.Bsp. jemand der im Moment noch schlechte Umfragewerte hat, Laschet ist Muttis Favorit und hat schlechte Umfragewerte
#
Mal eine  ganz Verwegene These:

Also Söder will angeblich nicht KK werden, Merz will die Mutti nicht.
Man will den KK erst im März benennen, damit ist genug Zeit dem Wähler einen anderen Kandidaten Schmackhaft zu machen. Z.Bsp. jemand der im Moment noch schlechte Umfragewerte hat, Laschet ist Muttis Favorit und hat schlechte Umfragewerte
#
Du unterstellst also, dass "Mutti" (Frau Merkel) den KK direkt oder indirekt beeinflusst?
Die Basis wird sicher bei einem KK mit sehr schlechten Werten "aufheulen".
Kurz zusammengefasst: ich habe keine Ahnung wer KK der Union wird, Frau Merkel selbst, wie Hawischer immer wieder vermutet hat, jedenfalls nicht.
#
Naja, das ich etwas "Unterstelle" ist ja wohl etwas übetrieben oder?
Frau Merkel ist ja nicht irgendwer, kann mir nicht vorstellen das es ihr vollkommen egal ist wer KK wird und damit warscheinlich Kanzler.
Und wo steht da, das jemand mit schlechten Ummfragewerten KK werden soll?
In dem Beitrag steht das man evtl. dem Wähler jjemand Schmackhaft machen will der jetzt schlechte Umfragewerte hat und versucht bis März dessen Umfragewerte zu verbessern

Sollte das gelingen gibt es auch keinen Grund rumzuheulen wenn es nicht gelingt wird es halt ein anderer

Könnte doch ein Grund dafür sein den KK erst im März zu bennen

Ist das jetzt eine Verschwörunstheorie oder nur ein "kann sein oder auch nicht"
#
Naja, das ich etwas "Unterstelle" ist ja wohl etwas übetrieben oder?
Frau Merkel ist ja nicht irgendwer, kann mir nicht vorstellen das es ihr vollkommen egal ist wer KK wird und damit warscheinlich Kanzler.
Und wo steht da, das jemand mit schlechten Ummfragewerten KK werden soll?
In dem Beitrag steht das man evtl. dem Wähler jjemand Schmackhaft machen will der jetzt schlechte Umfragewerte hat und versucht bis März dessen Umfragewerte zu verbessern

Sollte das gelingen gibt es auch keinen Grund rumzuheulen wenn es nicht gelingt wird es halt ein anderer

Könnte doch ein Grund dafür sein den KK erst im März zu bennen

Ist das jetzt eine Verschwörunstheorie oder nur ein "kann sein oder auch nicht"
#
dino65 schrieb:

Ist das jetzt eine Verschwörunstheorie



nein.
#
Alles klar
#
olaf macht es, via twiter:

https://twitter.com/olafscholz/status/1292745005300420608?s=21

Jetzt ist es raus: Auf Vorschlag unserer Vorsitzenden @EskenSaskia und @NowaboFM haben mich Präsidium und Vorstand der @spdde gerade einstimmig als Kanzlerkandidaten nominiert. Ich freue mich auf einen tollen, fairen und erfolgreichen Wahlkampf in einem starken Team. #KK_SPD
#
olaf macht es, via twiter:

https://twitter.com/olafscholz/status/1292745005300420608?s=21

Jetzt ist es raus: Auf Vorschlag unserer Vorsitzenden @EskenSaskia und @NowaboFM haben mich Präsidium und Vorstand der @spdde gerade einstimmig als Kanzlerkandidaten nominiert. Ich freue mich auf einen tollen, fairen und erfolgreichen Wahlkampf in einem starken Team. #KK_SPD
#
nicht sehr überraschend, weiß aber nicht, ob es strategisch gut oder schlecht ist, den Kandidaten so früh zu benennen.
Dass die Parteispitze Rot-Rot-Grün anvisiert, ist nicht überraschend, genauso wenig, dass sie dies auch unter einem grünen Kanzler oder Kanzlerin machen würden.
#
nicht sehr überraschend, weiß aber nicht, ob es strategisch gut oder schlecht ist, den Kandidaten so früh zu benennen.
Dass die Parteispitze Rot-Rot-Grün anvisiert, ist nicht überraschend, genauso wenig, dass sie dies auch unter einem grünen Kanzler oder Kanzlerin machen würden.
#
Tafelberg schrieb:

nicht sehr überraschend, weiß aber nicht, ob es strategisch gut oder schlecht ist, den Kandidaten so früh zu benennen.

Ich denke, das spielt bei der SPD auch keine Rolle mehr. Ich denke, ob die nun Scholz, Esken oder einen Labrador aufstellen, wird an der der Kanzlerfrage nichts ändern.
#
Tafelberg schrieb:

nicht sehr überraschend, weiß aber nicht, ob es strategisch gut oder schlecht ist, den Kandidaten so früh zu benennen.

Ich denke, das spielt bei der SPD auch keine Rolle mehr. Ich denke, ob die nun Scholz, Esken oder einen Labrador aufstellen, wird an der der Kanzlerfrage nichts ändern.
#
Adlerdenis schrieb:

Tafelberg schrieb:

nicht sehr überraschend, weiß aber nicht, ob es strategisch gut oder schlecht ist, den Kandidaten so früh zu benennen.

Ich denke, das spielt bei der SPD auch keine Rolle mehr. Ich denke, ob die nun Scholz, Esken oder einen Labrador aufstellen, wird an der der Kanzlerfrage nichts ändern.

Der Dauergrinser Scholz, der sich nie festlegt, sondern sich immer schön in Allgemeinplätzen ergeht, wird aber auf Hilfe der anderen angewiesen sein....ein Freund der Linken und Grünen ist er ja nicht gerade, aber die müßten ihn dann unterstützen....schwer vorstellbar....der schwarze Sauerländer wird da sehr gelassen bleiben, denn aufgesteckt hat der noch lange nicht....
#
Naja ein Kanzlerkandidat bei der SPD ist derzeit vergleich mit ner Meisterprämie beim HSV.
#
Naja ein Kanzlerkandidat bei der SPD ist derzeit vergleich mit ner Meisterprämie beim HSV.
#
Naja, den Grünen 2-3 Prozent abgeknöpft und man wäre in einer RRG-Koalition die stärkste Kraft. Das ist natürlich derzeit nicht realistisch, aber irgendwie eine lustige Vorstellung. Nach all dem Niedergang der letzten Jahre krönt sich Olaf Scholz mit 16% zum Kanzler. Die SPD ist endlich am Ziel.
#
Naja, den Grünen 2-3 Prozent abgeknöpft und man wäre in einer RRG-Koalition die stärkste Kraft. Das ist natürlich derzeit nicht realistisch, aber irgendwie eine lustige Vorstellung. Nach all dem Niedergang der letzten Jahre krönt sich Olaf Scholz mit 16% zum Kanzler. Die SPD ist endlich am Ziel.
#
Er wäre dann einer der es nicht zum Parteivorsitz geschafft hat, aber dafür zum Kanzler
#
Er wäre dann einer der es nicht zum Parteivorsitz geschafft hat, aber dafür zum Kanzler
#
dino65 schrieb:

Er wäre dann einer der es nicht zum Parteivorsitz geschafft hat, aber dafür zum Kanzler

Parteivorsitzender der SPD zu sein, ist ungefähr so prickelnd wie ein Pförtner im Vatikan....man hat selbst nix zu melden, sieht aber ständig andere an sich vorbeiziehen......
#
Wenn der Wahlkampf spannend werden sollte, sollte die Union Andi Scheuer gegen Scholz ins Rennen schicken
#
Wenn der Wahlkampf spannend werden sollte, sollte die Union Andi Scheuer gegen Scholz ins Rennen schicken
#
edmund schrieb:

Wenn der Wahlkampf spannend werden sollte, sollte die Union Andi Scheuer gegen Scholz ins Rennen schicken

Noch nie ist ein Ausländer Kanzler geworden. das hat schon Strauß gegen Schmidt vergeblich versucht....wobei der IQ zwischen Strauß und Scheuer Lichtjahre auseinander liegen.....aber um Intelligenz gehts ja schon lange nicht mehr.....
#
edmund schrieb:

Wenn der Wahlkampf spannend werden sollte, sollte die Union Andi Scheuer gegen Scholz ins Rennen schicken

Noch nie ist ein Ausländer Kanzler geworden. das hat schon Strauß gegen Schmidt vergeblich versucht....wobei der IQ zwischen Strauß und Scheuer Lichtjahre auseinander liegen.....aber um Intelligenz gehts ja schon lange nicht mehr.....
#
das könnte sich nächstes Jahr mit Söder ändern.
#
das könnte sich nächstes Jahr mit Söder ändern.
#
Tafelberg schrieb:

das könnte sich nächstes Jahr mit Söder ändern.

Auch der wird vergeblich anklopfen, weil es die CDU niemals zulassen wird, einen CSUler zum Kanzler zu machen...soviel Liebe zum Schwesterchen ist dann doch nicht....der Argwohn nach Bayern ist doch jetzt schon latent vorhanden....
#
Scholz:
Wir trauen uns zu, über 20% abzuschließen

Donnerwetter!


Teilen