Versuche einer Regierungsbildung (GroKo ab 2018)

#
Dumme Frage aber: Wieso sind sich hier alle so sicher, das Söder den Kanzler macht? Er hat doch mehrfach gesagt, das er nicht aus Bayern weg will? Oder hab ich was verpasst?

Muss auch sagen, das ich keine Ahnung habe was Laschet für eine Politik macht. Da bin ich auch mal gespannt.
#
Dumme Frage aber: Wieso sind sich hier alle so sicher, das Söder den Kanzler macht? Er hat doch mehrfach gesagt, das er nicht aus Bayern weg will? Oder hab ich was verpasst?

Muss auch sagen, das ich keine Ahnung habe was Laschet für eine Politik macht. Da bin ich auch mal gespannt.
#
Jojo1994 schrieb:

Dumme Frage aber: Wieso sind sich hier alle so sicher, das Söder den Kanzler macht? Er hat doch mehrfach gesagt, das er nicht aus Bayern weg will?


München wird einfach zum Regierungssitz erklärt. Problem gelöst.
#
Jojo1994 schrieb:

Dumme Frage aber: Wieso sind sich hier alle so sicher, das Söder den Kanzler macht? Er hat doch mehrfach gesagt, das er nicht aus Bayern weg will?


München wird einfach zum Regierungssitz erklärt. Problem gelöst.
#
SGE_Werner schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Dumme Frage aber: Wieso sind sich hier alle so sicher, das Söder den Kanzler macht? Er hat doch mehrfach gesagt, das er nicht aus Bayern weg will?


München wird einfach zum Regierungssitz erklärt. Problem gelöst.

München?
Hah!
NÜRNBERG!
#
Landroval schrieb:

Knueller schrieb:

Woher weißt du, dass Merz der Kandidat der Basis war?        

Bin zwar nicht gefragt, aber gestern oder vorgestern gab es ein Politbarometer:
Alle Wähler: 29% M, 29% R, 28% L
CDU Anhänger: 38% M und beide anderen deutlich weniger ...

(nur gemerkte Zahlen "aus dem Kopf")

Im Spiegel habe ich gestern gelesen, dass über 50  °/. Söder für eine gute Kanzlerwahl halten.
Und so wird es dann wohl auch kommen.
Söder lacht sich doch schon seit AKKs Rückzugsankündigung nen Wolf über die CDU.
Die einzige Variante die gegebenenfalls noch denkbar wäre, ist die, dass Spahn die Kanzlerschaft bekommt mit einem Laschet als Vorsitzenden. Das könnte mir endlich den Sinn dieser Tandembildung aus Spahns Sicht erklären.
#
FrankenAdler schrieb:

Im Spiegel habe ich gestern gelesen, dass über 50  °/. Söder für eine gute Kanzlerwahl halten.
Und so wird es dann wohl auch kommen.
Söder lacht sich doch schon seit AKKs Rückzugsankündigung nen Wolf über die CDU.
Die einzige Variante die gegebenenfalls noch denkbar wäre, ist die, dass Spahn die Kanzlerschaft bekommt mit einem Laschet als Vorsitzenden. Das könnte mir endlich den Sinn dieser Tandembildung aus Spahns Sicht erklären.        

Das sind keine schönen Aussichten, zumal von der SPD nur Scholz (das ist für mich so eine Art lügender Laschet mit Erinnerungslücken) und von den Grünen vermutlich auch nicht die hellste Kerze ins Rennen geschickt werden wird. Fast erscheint mir ein (eigentlich "viel zu kleiner") Kanzler Laschet jetzt am besten ... Oh weia!  
#
SGE_Werner schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Dumme Frage aber: Wieso sind sich hier alle so sicher, das Söder den Kanzler macht? Er hat doch mehrfach gesagt, das er nicht aus Bayern weg will?


München wird einfach zum Regierungssitz erklärt. Problem gelöst.

München?
Hah!
NÜRNBERG!
#
FrankenAdler schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Dumme Frage aber: Wieso sind sich hier alle so sicher, das Söder den Kanzler macht? Er hat doch mehrfach gesagt, das er nicht aus Bayern weg will?


München wird einfach zum Regierungssitz erklärt. Problem gelöst.

München?
Hah!
NÜRNBERG!

Jetzt fehlt ja nur noch, das er das Reichsparteitagsgelände dort wiederbelebt. Hui
#
Wollt schon sagen. In München Regierungssitz, Parteitage in Nürnberg.
#
Dumme Frage aber: Wieso sind sich hier alle so sicher, das Söder den Kanzler macht? Er hat doch mehrfach gesagt, das er nicht aus Bayern weg will? Oder hab ich was verpasst?

Muss auch sagen, das ich keine Ahnung habe was Laschet für eine Politik macht. Da bin ich auch mal gespannt.
#
Politiker sagen viel....
Söder hat derzeit hohe Werte im Gs zu laschet, daher sind diese Spekulationen logisch.
#
Wollt schon sagen. In München Regierungssitz, Parteitage in Nürnberg.
#
SGE_Werner schrieb:

Wollt schon sagen. In München Regierungssitz, Parteitage in Nürnberg.

Und da er dann ja nicht mehr gebraucht wird: Brandrodung des Reichstags, anschließend Sozialwohnungen durch die neue Wohnbaugesellschaft KdF drauf bauen.
#
SGE_Werner schrieb:

Schönesge schrieb:

Aber mit Merz wäre die CDU wohl für einen Großteil der derzeitigen Wählerschaft unwählbar geworden.
     


Nicht für die CDU-Wählerschaft. Dort hätten die meisten Merz auch gewählt. Und paar FDP- und AfD-Wähler wären zur CDU rübergewandert und ein paar CDU-Wähler zur SPD und den Grünen abgewandert.

Merz ist in der CDU-Anhängerschaft jedenfalls jetzt auch nicht völlig unbeliebt, an der Basis ist der eher der Topkandidat gewesen.

Laschet ist halt die "politische Lösung" , Konsenskandidat Nr. 1 , Merkel reloaded...

Sorry, aber woher weißt du dass alles? Beobachter haben sich im Vorfeld die Zähne ausgebissen und um Prognosen gerungen. Woher weißt du, dass Merz der Kandidat der Basis war?
#
Das wurde so getrommelt, von merz, Team merz und Springer Presse, soweit ich das verfolgt habe

Laschet ist merkel reloaded in komplett ahnungslos. Man überlege nur der Mann wäre während Corona in noch größerer Verantwortung gewesen
#
Das wurde so getrommelt, von merz, Team merz und Springer Presse, soweit ich das verfolgt habe

Laschet ist merkel reloaded in komplett ahnungslos. Man überlege nur der Mann wäre während Corona in noch größerer Verantwortung gewesen
#
Xaver08 schrieb:


         Das wurde so getrommelt, von merz, Team merz und Springer Presse, soweit ich das verfolgt habe


Die Umfragen geben die Aussage ja her. Nur hast Du recht, vor allem die Springer-Presse hat Merz gefühlt zum Kanzler der Herzen schon auserkoren.
#
Das wurde so getrommelt, von merz, Team merz und Springer Presse, soweit ich das verfolgt habe

Laschet ist merkel reloaded in komplett ahnungslos. Man überlege nur der Mann wäre während Corona in noch größerer Verantwortung gewesen
#
Xaver08 schrieb:

Laschet ist merkel reloaded in komplett ahnungslos. Man überlege nur der Mann wäre während Corona in noch größerer Verantwortung gewesen        

Das ist nicht gut, gar nicht gut ... Mal ohne Mist, wie kann denn ein Parteitag so eine "komplett ahnungslose" Person wählen?

Normalerweise hätte es ausschliesslich Enthaltungen (ich glaube ca 1.000) geben müssen, also quasi ein "Storno/Neu" ...
#
Xaver08 schrieb:

Laschet ist merkel reloaded in komplett ahnungslos. Man überlege nur der Mann wäre während Corona in noch größerer Verantwortung gewesen        

Das ist nicht gut, gar nicht gut ... Mal ohne Mist, wie kann denn ein Parteitag so eine "komplett ahnungslose" Person wählen?

Normalerweise hätte es ausschliesslich Enthaltungen (ich glaube ca 1.000) geben müssen, also quasi ein "Storno/Neu" ...
#
Lustige Sache, als ich eben nachsehen wollte, wieviel Stimmen Laschet bekommen hat. Die erste Anzeige zur Abstimmung kam von der Frankenpost! Wenn das Mal kein Zeichen ist!  
#
Merz will Wirtschaftsninister werden und zwar sofort.  
Bringt schön Unruhe rein....
#
Merz will Wirtschaftsninister werden und zwar sofort.  
Bringt schön Unruhe rein....
#
Tafelberg schrieb:

Merz will Wirtschaftsninister werden und zwar sofort.  
Bringt schön Unruhe rein....

Aber gleichzeitig von zusammenhalten und Reihen schließen reden. Genau mein Humor Und dass er zugunsten der Frauen auf eine Kandidatur fürs Präsidium verzichtet zeigt mal wieder, welch ein barmherziger Samariter Friedrich Merz doch eigentlich ist
#
Merz will Wirtschaftsninister werden und zwar sofort.  
Bringt schön Unruhe rein....
#
Tafelberg schrieb:

Merz will Wirtschaftsninister werden und zwar sofort.  
Bringt schön Unruhe rein....        

Im Gegensatz zur Kanzlerschaft traue ich ihm dem Wirtschaftsministerposten durchaus zu. Soll er mal machen, schlechter als der bisherige "Kohle-Skandal"-Minister kann er es, meiner Meinung nach, jedenfalls nicht machen.
#
Knueller schrieb:

Woher weißt du, dass Merz der Kandidat der Basis war?        

Bin zwar nicht gefragt, aber gestern oder vorgestern gab es ein Politbarometer:
Alle Wähler: 29% M, 29% R, 28% L
CDU Anhänger: 38% M und beide anderen deutlich weniger ...

(nur gemerkte Zahlen "aus dem Kopf")
#
Landroval schrieb:

Knueller schrieb:

Woher weißt du, dass Merz der Kandidat der Basis war?        

Bin zwar nicht gefragt, aber gestern oder vorgestern gab es ein Politbarometer:
Alle Wähler: 29% M, 29% R, 28% L
CDU Anhänger: 38% M und beide anderen deutlich weniger ...

(nur gemerkte Zahlen "aus dem Kopf")

Alles klar, das ging an mir vorbei, danke dir.
#
Tafelberg schrieb:

Merz will Wirtschaftsninister werden und zwar sofort.  
Bringt schön Unruhe rein....        

Im Gegensatz zur Kanzlerschaft traue ich ihm dem Wirtschaftsministerposten durchaus zu. Soll er mal machen, schlechter als der bisherige "Kohle-Skandal"-Minister kann er es, meiner Meinung nach, jedenfalls nicht machen.
#
Landroval schrieb:

Tafelberg schrieb:

Merz will Wirtschaftsninister werden und zwar sofort.  
Bringt schön Unruhe rein....        

Im Gegensatz zur Kanzlerschaft traue ich ihm dem Wirtschaftsministerposten durchaus zu. Soll er mal machen, schlechter als der bisherige "Kohle-Skandal"-Minister kann er es, meiner Meinung nach, jedenfalls nicht machen.

Doch, das könnte er mit Links.
Nicht, dass ich ihm nicht zutrauen würde, Ahnung zu haben. Aber mir klingt das zu sehr nach absolutem Liberalismus. Das würde ich persönlich für deutlich schlimmer halten.
#
Landroval schrieb:

Knueller schrieb:

Woher weißt du, dass Merz der Kandidat der Basis war?        

Bin zwar nicht gefragt, aber gestern oder vorgestern gab es ein Politbarometer:
Alle Wähler: 29% M, 29% R, 28% L
CDU Anhänger: 38% M und beide anderen deutlich weniger ...

(nur gemerkte Zahlen "aus dem Kopf")

Alles klar, das ging an mir vorbei, danke dir.
#
Knueller schrieb:

Landroval schrieb:

Knueller schrieb:

Woher weißt du, dass Merz der Kandidat der Basis war?        

Bin zwar nicht gefragt, aber gestern oder vorgestern gab es ein Politbarometer:
Alle Wähler: 29% M, 29% R, 28% L
CDU Anhänger: 38% M und beide anderen deutlich weniger ...

(nur gemerkte Zahlen "aus dem Kopf")

Alles klar, das ging an mir vorbei, danke dir.        

... es ist schon bemerkenswert, dass sich der Parteitag so deutlich gegen die Basis gestellt hat. Da wird der Frust bei sehr vielen CDU-Anhängern schon sehr tief sitzen, da sie unbedingt den bösen Friedrich haben wollten.

Das von Merz attackierte Partei-Establishment setzte sich durch. Eigentlich hat er genau das, was nun passiert ist, vorhergesehen. Alleine für das Verhindern hat es nicht gereicht.

Unser Landesvater freut sich jedenfalls, dass sein Favorit gewonnen hat: "Haben wieder einen Kapitän" meint er ... Ob er sich da mal nicht täuscht!?    
#
Landroval schrieb:

Tafelberg schrieb:

Merz will Wirtschaftsninister werden und zwar sofort.  
Bringt schön Unruhe rein....        

Im Gegensatz zur Kanzlerschaft traue ich ihm dem Wirtschaftsministerposten durchaus zu. Soll er mal machen, schlechter als der bisherige "Kohle-Skandal"-Minister kann er es, meiner Meinung nach, jedenfalls nicht machen.

Doch, das könnte er mit Links.
Nicht, dass ich ihm nicht zutrauen würde, Ahnung zu haben. Aber mir klingt das zu sehr nach absolutem Liberalismus. Das würde ich persönlich für deutlich schlimmer halten.
#
Haliaeetus schrieb:

Das würde ich persönlich für deutlich schlimmer halten.        

Mag sein, dass Du damit richtig liegst. Vielleicht werden wir es bald bewerten können, was von seinem "absoluten Liberalismus" übrig bleibt, wenn er erstmal Minister ist. Bis dahin wird es allerdings viele hochrangige Leute geben, die ihn verhindern wollen. Es wird, wenn Merz nicht wieder ins Privatleben zurückkehrt (was ich ihm raten würde), auf jeden Fall spannend um seine Person bleiben.  
#
Haliaeetus schrieb:

Das würde ich persönlich für deutlich schlimmer halten.        

Mag sein, dass Du damit richtig liegst. Vielleicht werden wir es bald bewerten können, was von seinem "absoluten Liberalismus" übrig bleibt, wenn er erstmal Minister ist. Bis dahin wird es allerdings viele hochrangige Leute geben, die ihn verhindern wollen. Es wird, wenn Merz nicht wieder ins Privatleben zurückkehrt (was ich ihm raten würde), auf jeden Fall spannend um seine Person bleiben.  
#
Landroval schrieb:

Bis dahin wird es allerdings viele hochrangige Leute geben, die ihn verhindern wollen.

Zurecht. Es ist die Pflicht von Politikern Schaden von ihrem Land abzuhalten. Und Merz steht jetzt schon auf der Payroll von Immobilien-Heuschrecken. Da ist in den letzten Jahrzehnten zu viel verschlafen worden, als das wir das auch noch verschlimmern dürften.
Wies besser geht (weit entfernt von gut aber doch besser als in den meisten anderen Regionen Deutschlands) kannst Du Dir bei dem von Dir gescholtenen Scholz angucken. Der hat bei Wirecard sicher Mist gemacht - aber eben auch nur im Tandem mit Altmeier, zu Guttenberg, Merkel und Co. Schlimm genug, klar, aber meiner Einschätzung nach würde nichts davon besser werden mit Merz. Ganz im Gegenteil.


Teilen