SaW 15.05.2018 - Verschenktracht Frankfurt - Gebabbel

#
Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.

Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nein, vielmehr bestätigt es mein Bestreben, die mir selbst auferlegte Forumspause noch um eine unbestimmte Weile zu verlängern.
Denn vieles was man derzeit von so manchem Zeitgenossen hier zu lesen bekommt ist einfach nur unerträglich.



#
DeMuerte schrieb:

Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.

Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nein, vielmehr bestätigt es mein Bestreben, die mir selbst auferlegte Forumspause noch um eine unbestimmte Weile zu verlängern.
Denn vieles was man derzeit von so manchem Zeitgenossen hier zu lesen bekommt ist einfach nur unerträglich.


Du stehst damit überhaupt nicht allein, ich fände es auch einfach Schade so einen Spieler zu verlieren, allerdings muss ich zugeben, dass sich der Schmerz ohne AK und dadurch mit ordentlicher Ablöse deutlich verkleinern würde.

Grundsätzlich wäre aber ein Gerüst von Spielern die mal mehrere Jahre da sind schon wünschenswert. Naja ein paar haben wir ja.
#
DeMuerte schrieb:

Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.

Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nein, vielmehr bestätigt es mein Bestreben, die mir selbst auferlegte Forumspause noch um eine unbestimmte Weile zu verlängern.
Denn vieles was man derzeit von so manchem Zeitgenossen hier zu lesen bekommt ist einfach nur unerträglich.


Du stehst damit überhaupt nicht allein, ich fände es auch einfach Schade so einen Spieler zu verlieren, allerdings muss ich zugeben, dass sich der Schmerz ohne AK und dadurch mit ordentlicher Ablöse deutlich verkleinern würde.

Grundsätzlich wäre aber ein Gerüst von Spielern die mal mehrere Jahre da sind schon wünschenswert. Naja ein paar haben wir ja.
#
municadler schrieb:

DeMuerte schrieb:

Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.

Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nein, vielmehr bestätigt es mein Bestreben, die mir selbst auferlegte Forumspause noch um eine unbestimmte Weile zu verlängern.
Denn vieles was man derzeit von so manchem Zeitgenossen hier zu lesen bekommt ist einfach nur unerträglich.


Du stehst damit überhaupt nicht allein, ich fände es auch einfach Schade so einen Spieler zu verlieren, allerdings muss ich zugeben, dass sich der Schmerz ohne AK und dadurch mit ordentlicher Ablöse deutlich verkleinern würde.

Grundsätzlich wäre aber ein Gerüst von Spielern die mal mehrere Jahre da sind schon wünschenswert. Naja ein paar haben wir ja.


Seh ich wie du, nur das Geschäft ist eine widerliche Krake geworden, man lebt damit oder läßt es... und ich liebe meinen Verein noch zu sehr um ihn zu verlassen wegen des Kommerzes...
#
Achtung, Achtung nach Carlos Z. und aktuell Carlos S. könnte ja bitte auch mal Carlos P. verpflichtet werden.
#
municadler schrieb:

DeMuerte schrieb:

Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.

Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nein, vielmehr bestätigt es mein Bestreben, die mir selbst auferlegte Forumspause noch um eine unbestimmte Weile zu verlängern.
Denn vieles was man derzeit von so manchem Zeitgenossen hier zu lesen bekommt ist einfach nur unerträglich.


Du stehst damit überhaupt nicht allein, ich fände es auch einfach Schade so einen Spieler zu verlieren, allerdings muss ich zugeben, dass sich der Schmerz ohne AK und dadurch mit ordentlicher Ablöse deutlich verkleinern würde.

Grundsätzlich wäre aber ein Gerüst von Spielern die mal mehrere Jahre da sind schon wünschenswert. Naja ein paar haben wir ja.


Seh ich wie du, nur das Geschäft ist eine widerliche Krake geworden, man lebt damit oder läßt es... und ich liebe meinen Verein noch zu sehr um ihn zu verlassen wegen des Kommerzes...
#
Das fällt mir auch nicht ein..
Ich verlass auch nicht meinen Chef obwohl er Kapitalist ist.

Aber im Ernst.. ohne Eintracht gehts nicht.
#
municadler schrieb:

DeMuerte schrieb:

Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.

Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nein, vielmehr bestätigt es mein Bestreben, die mir selbst auferlegte Forumspause noch um eine unbestimmte Weile zu verlängern.
Denn vieles was man derzeit von so manchem Zeitgenossen hier zu lesen bekommt ist einfach nur unerträglich.


Du stehst damit überhaupt nicht allein, ich fände es auch einfach Schade so einen Spieler zu verlieren, allerdings muss ich zugeben, dass sich der Schmerz ohne AK und dadurch mit ordentlicher Ablöse deutlich verkleinern würde.

Grundsätzlich wäre aber ein Gerüst von Spielern die mal mehrere Jahre da sind schon wünschenswert. Naja ein paar haben wir ja.


Seh ich wie du, nur das Geschäft ist eine widerliche Krake geworden, man lebt damit oder läßt es... und ich liebe meinen Verein noch zu sehr um ihn zu verlassen wegen des Kommerzes...
#
Vael schrieb:

Seh ich wie du, nur das Geschäft ist eine widerliche Krake geworden, man lebt damit oder läßt es... und ich liebe meinen Verein noch zu sehr um ihn zu verlassen wegen des Kommerzes...


Volle Zustimmung.
#
PeterT. schrieb:

penrith_party schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Und selbst wenn das mit der AK so stimmt, was gibt den User das Recht, hier Funktionäre der Eintracht in der Anonymität als dumm, dämlich und unfähig zu bezeichnen?
Niemand würde sich trauen, Bobic/Hübner das so ins Gesicht zu sagen.


Das Recht ergibt sich aus dem Grundgesetz, Artikel 5.

Und Hübner würde ich, in höflicher Art und Weise, durchaus auch ins Gesicht sagen, dass ich ihn für deutlich weniger fähig als die Mehrheit der Bundesliga-Manager halte, insbesondere im Bezug auf Vertragsgestaltung/Verhandlung und Außendarstellung (z.B. haltlose Versprechungen wie in den Fällen der Verträge von Kovac und Zambrano).

Und bevor jetzt das Argument "na wenigstens kriegen wir €4,5 Mio. mehr für Wolf, als wir für ihn bezahlt haben" kommt - ohne Hübners dauerndes "ich will keinen Konflikt dadurch, dass mein Sohn für mich spielt" hätten wir Benjamin damals für €1,5 Mio. verpflichten können, der inzwischen €6,5 Mio. wert ist, also €5 Mio. mehr.


Da Du sowieso wieder nach Details fragst...diese Manager halte ich mindestens für besser:
Eberl
Rangnick
Reuter
Rosen
Saier
Zorc
Hoeneß/Brazzo
Preetz
Schröder
Heidel
Reschke

Und was genau hindert Dich daran zur Geschäftsstelle zu fahren und Bruno Hübner Deine Meinung ins Gesicht zu sagen?
Via Internet oder Leserbrief ist heutzutage sowas immer sehr einfach!


Morgen am Stadion.... Eine Schlange von 50.000 Fans.... Sagt der Eine zum Anderen: "Und warum bist du hier?", sagt der Andere: "Weil ich gestern im Forum versprochen habe, dem Hübner ins Gesicht zu sagen, was ich im Forum geschrieben habe.", sagt der Eine: "Ach Mist, das ist die AG-Vorstands-Schlange? Ich hab mich schon gefreut, dass die hier so kurz ist. Dann muss die da hinten wohl meine Schlange sein. Ich bin wegen Hradecky hier. Dem hab ich vor ner Woche ins Gesicht gesagt, dass er ein ***** ist. Jetzt bin ich hier, weil ich mich entschuldigen will, weil mir seine Worte übers Training vom Kovac gut gefallen haben. Bis dann. Wir sehen uns ja sicherlich nach dem ersten Spieltag wieder.", sagt der Andere: "Ja klar. Wobei ich wohl schon mal vorbeischaue, wenn die Laktattests nicht tiptop sind. Tschö mit Doppel-ö!!"
#
JohanCruyff schrieb:

PeterT. schrieb:

penrith_party schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Und selbst wenn das mit der AK so stimmt, was gibt den User das Recht, hier Funktionäre der Eintracht in der Anonymität als dumm, dämlich und unfähig zu bezeichnen?
Niemand würde sich trauen, Bobic/Hübner das so ins Gesicht zu sagen.


Das Recht ergibt sich aus dem Grundgesetz, Artikel 5.

Und Hübner würde ich, in höflicher Art und Weise, durchaus auch ins Gesicht sagen, dass ich ihn für deutlich weniger fähig als die Mehrheit der Bundesliga-Manager halte, insbesondere im Bezug auf Vertragsgestaltung/Verhandlung und Außendarstellung (z.B. haltlose Versprechungen wie in den Fällen der Verträge von Kovac und Zambrano).

Und bevor jetzt das Argument "na wenigstens kriegen wir €4,5 Mio. mehr für Wolf, als wir für ihn bezahlt haben" kommt - ohne Hübners dauerndes "ich will keinen Konflikt dadurch, dass mein Sohn für mich spielt" hätten wir Benjamin damals für €1,5 Mio. verpflichten können, der inzwischen €6,5 Mio. wert ist, also €5 Mio. mehr.


Da Du sowieso wieder nach Details fragst...diese Manager halte ich mindestens für besser:
Eberl
Rangnick
Reuter
Rosen
Saier
Zorc
Hoeneß/Brazzo
Preetz
Schröder
Heidel
Reschke

Und was genau hindert Dich daran zur Geschäftsstelle zu fahren und Bruno Hübner Deine Meinung ins Gesicht zu sagen?
Via Internet oder Leserbrief ist heutzutage sowas immer sehr einfach!


Morgen am Stadion.... Eine Schlange von 50.000 Fans.... Sagt der Eine zum Anderen: "Und warum bist du hier?", sagt der Andere: "Weil ich gestern im Forum versprochen habe, dem Hübner ins Gesicht zu sagen, was ich im Forum geschrieben habe.", sagt der Eine: "Ach Mist, das ist die AG-Vorstands-Schlange? Ich hab mich schon gefreut, dass die hier so kurz ist. Dann muss die da hinten wohl meine Schlange sein. Ich bin wegen Hradecky hier. Dem hab ich vor ner Woche ins Gesicht gesagt, dass er ein ***** ist. Jetzt bin ich hier, weil ich mich entschuldigen will, weil mir seine Worte übers Training vom Kovac gut gefallen haben. Bis dann. Wir sehen uns ja sicherlich nach dem ersten Spieltag wieder.", sagt der Andere: "Ja klar. Wobei ich wohl schon mal vorbeischaue, wenn die Laktattests nicht tiptop sind. Tschö mit Doppel-ö!!"


Genial....

#
Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.

Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nein, vielmehr bestätigt es mein Bestreben, die mir selbst auferlegte Forumspause noch um eine unbestimmte Weile zu verlängern.
Denn vieles was man derzeit von so manchem Zeitgenossen hier zu lesen bekommt ist einfach nur unerträglich.



#
Nee, Du bleibst mal schön hier. Soweit kommt's noch, dass hier jeder macht was er will

In der Tat bin ich auch Deiner Meinung, ich würde Wolf lieber weiter im Eintrachttrikot sehen. Wenn er wechselt, wären mir natürlich 30 Mios lieber anstatt 5. Aber eine Vertragsverlängerung bis 2024 würde ich bevorzugen.
#
Mich beschäftigt es auch nach 8 Stunden noch...

Ist es nicht fast schon komisch, dass immer davon geredet wird, dass die finanziellen Ausmaße, in denen sich der kommerzielle Fußball heutzutage befindet einem die Freude an diesem wunderbaren Sport nehmen, dann aber eine zu niedrige AK und damit eine zu geringe Wertschöpfung durch einen etwaigen Verkauf als Anlass für manchen dient, die Freude an diesem Sport (oder einer Fahrt nach Berlin) zu verlieren?
Ich weiß nicht, was schlimmer ist... Dass Wolf wie eine zu günstig verkaufte Antiquität bei Bares für Rares angesehen wird und mittlerweile dabei eine solche Selbstverständlichkeit dabei ist oder dass unser Management, wenn alles stimmt, sich mal gründlich bei den Vertragsverhandlungen verschätzt hat...

Naja. Letztlich sehe ich das wohl einfach irgendwie (zu?) entspannt und verstehe die Aufregung in diesem Ausmaß nicht. Ist halt so. Zum Glück sind wir verschieden, wäre ja sonst langweilig.
#
Sportlich wäre Wolf ganz sicher ein herber Verlust, zumal ich ihn durchaus noch eine deutliche Leistungssteigerung, u.a. in Form von größerer Konstanz, zutraue.

Menschlich wäre es mir inzwischen egal. Nur einer mehr, der nur die Kohle im Kopf hätte und keine Dankbarkeit kennt, dafür dass man ihn vom Abstellgleis in der RL in der wohl langweiligsten Stadt Deutschlands geholt hat.

Spieler kommen, Trainer gehen, scheißegal SGE.
#
Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.

Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nein, vielmehr bestätigt es mein Bestreben, die mir selbst auferlegte Forumspause noch um eine unbestimmte Weile zu verlängern.
Denn vieles was man derzeit von so manchem Zeitgenossen hier zu lesen bekommt ist einfach nur unerträglich.



#
DeMuerte schrieb:

Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.
Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nee, gar nicht. Ist auch meine Meinung. Ob er jetzt für 5 oder 7 Mio geht (sein Marktwert bei TM), ist mir eigentlich egal. Und für die Phantasie-Summen, die hier im Forum als "soviel-isser-mindestens-wert" genannt werden, müsste sich ja auch erst 'mal ein abnehmender Verein finden. Geschähe das nicht, würde Wolf weiter bei uns spielen. Und das - meine Freunde - wäre mir eigentlich die liebste von allen Möglichkeiten.

Ganze nebenbei: Ich behaupte 'mal, dass kein Einziger von denen, die hier so laut das Versagen von Bobic und Hübner anprangern, schon jemals im Leben einen Profi-Fußballer-Vertrag gemacht hat. Wahrscheinlich, nein gewiss kann sich keiner von denen die tatsächlichen Umstände und Bedingungen auch nur annähernd vorstellen, die bei einem solchen Vertrag zu beachten sind (und bevor jetzt einer mit dem Zaunpfahl kommt: Das gilt auch für mich).

Bobic und Hübner dagegen machen das jedes Jahr vielfach. Ihnen jetzt Versagen vorzuwerfen ist - mit Verlaub - einfach nur dämlich.
#
DeMuerte schrieb:

Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.
Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nee, gar nicht. Ist auch meine Meinung. Ob er jetzt für 5 oder 7 Mio geht (sein Marktwert bei TM), ist mir eigentlich egal. Und für die Phantasie-Summen, die hier im Forum als "soviel-isser-mindestens-wert" genannt werden, müsste sich ja auch erst 'mal ein abnehmender Verein finden. Geschähe das nicht, würde Wolf weiter bei uns spielen. Und das - meine Freunde - wäre mir eigentlich die liebste von allen Möglichkeiten.

Ganze nebenbei: Ich behaupte 'mal, dass kein Einziger von denen, die hier so laut das Versagen von Bobic und Hübner anprangern, schon jemals im Leben einen Profi-Fußballer-Vertrag gemacht hat. Wahrscheinlich, nein gewiss kann sich keiner von denen die tatsächlichen Umstände und Bedingungen auch nur annähernd vorstellen, die bei einem solchen Vertrag zu beachten sind (und bevor jetzt einer mit dem Zaunpfahl kommt: Das gilt auch für mich).

Bobic und Hübner dagegen machen das jedes Jahr vielfach. Ihnen jetzt Versagen vorzuwerfen ist - mit Verlaub - einfach nur dämlich.
#
clakir schrieb:

Bobic und Hübner dagegen machen das jedes Jahr vielfach. Ihnen jetzt Versagen vorzuwerfen ist - mit Verlaub - einfach nur dämlich.

Kann dir in vielem zustimmen aber das versteh ich überhaupt nicht.

Wieso soll man jemanden der etwas öfters macht und von dem du weniger Ahnung hast nicht kritisieren dürfen.
Ich würde tippen Merkel kann eher Politik als du, dennoch darfst du sie selbstverständlich  kritisieren .

Du darfst dich im Lokal auch über das Essen beschweren wenn es nicht schmeckt, ohne selbst kochen zu können.

#
DeMuerte schrieb:

Ich empfände den Verlust von Wolf als aufstrebendes Talent um ein zig faches schlimmer, als die kolportierten 5 Mio AK in seinem Vetrag.
Aber mit dieser Meinung stehe ich hier wohl so ziemlich alleine da. Zumindest aber bin ich weit davon entfernt in die Hysterie, um die vermeintliche Unfähigkeit unserer Verantwortlichen, mit einzustimmen.

Nee, gar nicht. Ist auch meine Meinung. Ob er jetzt für 5 oder 7 Mio geht (sein Marktwert bei TM), ist mir eigentlich egal. Und für die Phantasie-Summen, die hier im Forum als "soviel-isser-mindestens-wert" genannt werden, müsste sich ja auch erst 'mal ein abnehmender Verein finden. Geschähe das nicht, würde Wolf weiter bei uns spielen. Und das - meine Freunde - wäre mir eigentlich die liebste von allen Möglichkeiten.

Ganze nebenbei: Ich behaupte 'mal, dass kein Einziger von denen, die hier so laut das Versagen von Bobic und Hübner anprangern, schon jemals im Leben einen Profi-Fußballer-Vertrag gemacht hat. Wahrscheinlich, nein gewiss kann sich keiner von denen die tatsächlichen Umstände und Bedingungen auch nur annähernd vorstellen, die bei einem solchen Vertrag zu beachten sind (und bevor jetzt einer mit dem Zaunpfahl kommt: Das gilt auch für mich).

Bobic und Hübner dagegen machen das jedes Jahr vielfach. Ihnen jetzt Versagen vorzuwerfen ist - mit Verlaub - einfach nur dämlich.
#
Um mal das Thema zu wechseln:
Hessenschau.de Ticker schrieb:

+++ Matthäus wünscht sich Pokal-Überraschung +++

War ja klar, dass der den Knödeldeppen die Daumen drücken wird
#
Da können wir echt froh sein, dass wir keine Euro League spielen, wenn wir bald keine Mannschaft mehr haben! Wolff wird mit 100 % Sicherheit verschenkt, dazu Mascarell weg, Fabian und Boateng glaube ich auch nicht, dass die bleiben werden, Chandler ist ebenfalls nicht sicher! Rebic wird sich auch Gedanken machen! Also ich befürchte wieder einen Riesenumbruch und ob das jedes Jahr mit guten Neuzugängen funktioniert ist auch sehr unsicher. Aber immerhin wird man am Samstag abgeschossen, da sich die Spieler wieder alle in die Hosen machen! Was ein Ausblick.
#
Da können wir echt froh sein, dass wir keine Euro League spielen, wenn wir bald keine Mannschaft mehr haben! Wolff wird mit 100 % Sicherheit verschenkt, dazu Mascarell weg, Fabian und Boateng glaube ich auch nicht, dass die bleiben werden, Chandler ist ebenfalls nicht sicher! Rebic wird sich auch Gedanken machen! Also ich befürchte wieder einen Riesenumbruch und ob das jedes Jahr mit guten Neuzugängen funktioniert ist auch sehr unsicher. Aber immerhin wird man am Samstag abgeschossen, da sich die Spieler wieder alle in die Hosen machen! Was ein Ausblick.
#
steffm1 schrieb:

Wolff wird mit 100 % Sicherheit verschenkt, dazu Mascarell weg, Fabian und Boateng glaube ich auch nicht, dass die bleiben werden, Chandler ist ebenfalls nicht sicher! Rebic wird sich auch Gedanken machen!

Um Gottes willen!
#
Sportlich wäre Wolf ganz sicher ein herber Verlust, zumal ich ihn durchaus noch eine deutliche Leistungssteigerung, u.a. in Form von größerer Konstanz, zutraue.

Menschlich wäre es mir inzwischen egal. Nur einer mehr, der nur die Kohle im Kopf hätte und keine Dankbarkeit kennt, dafür dass man ihn vom Abstellgleis in der RL in der wohl langweiligsten Stadt Deutschlands geholt hat.

Spieler kommen, Trainer gehen, scheißegal SGE.
#
Basaltkopp schrieb:

Sportlich wäre Wolf ganz sicher ein herber Verlust, zumal ich ihn durchaus noch eine deutliche Leistungssteigerung, u.a. in Form von größerer Konstanz, zutraue.

Menschlich wäre es mir inzwischen egal. Nur einer mehr, der nur die Kohle im Kopf hätte und keine Dankbarkeit kennt, dafür dass man ihn vom Abstellgleis in der RL in der wohl langweiligsten Stadt Deutschlands geholt hat.

Spieler kommen, Trainer gehen, scheißegal SGE.


+1
#
clakir schrieb:

Bobic und Hübner dagegen machen das jedes Jahr vielfach. Ihnen jetzt Versagen vorzuwerfen ist - mit Verlaub - einfach nur dämlich.

Kann dir in vielem zustimmen aber das versteh ich überhaupt nicht.

Wieso soll man jemanden der etwas öfters macht und von dem du weniger Ahnung hast nicht kritisieren dürfen.
Ich würde tippen Merkel kann eher Politik als du, dennoch darfst du sie selbstverständlich  kritisieren .

Du darfst dich im Lokal auch über das Essen beschweren wenn es nicht schmeckt, ohne selbst kochen zu können.

#
municadler schrieb:

clakir schrieb:

Bobic und Hübner dagegen machen das jedes Jahr vielfach. Ihnen jetzt Versagen vorzuwerfen ist - mit Verlaub - einfach nur dämlich.

Kann dir in vielem zustimmen aber das versteh ich überhaupt nicht.

Wieso soll man jemanden der etwas öfters macht und von dem du weniger Ahnung hast nicht kritisieren dürfen.
Ich würde tippen Merkel kann eher Politik als du, dennoch darfst du sie selbstverständlich  kritisieren .

Du darfst dich im Lokal auch über das Essen beschweren wenn es nicht schmeckt, ohne selbst kochen zu können.

Gegen Kritisieren ist nichts einzuwenden. Aber was hier den Verwantwortlichen vorgeworfen wird, ist teilweise schon unter der Gürtellinie.
Auch mir wäre es natürlich lieber, wenn man statt der kolportierten 5 halt 15 Mio einnehmen würde. Mal ganz außen vor gelassen, ob diese 15 dann auch erzielbar wären. Aber ich bin mir andererseits sehr sicher, dass Bobic und Hübner keine Verträge machen, die zum Schaden der Eintracht sind. Wenn der Vertrag von Wolf so ist wie er ist, dann war der eben zum gegebenen Zeitpunkt nicht besser (im Sinne der Eintracht) machbar. Und ich traue sowohl Bobic als auch Hübner durchaus zu, bei einem Vertrag mit einem Fußballspieler alle Register ziehen zu können, die möglich sind.
#
nach der Klausel für Kovac wundert mich nichts mehr.. wahrscheinlich gibts noch mehrere solcher Klauseln..man kann natürlich sagen, abders bekommt man keine Unterschrift -aber wir reden zum zeitpunkt der Unterzeichnung von absoluten Nobodys, im fall von Wolf von einem Spieler, der froh sein konnte überhaupt einen Buli Verein gefunden zu haben.
#
municadler schrieb:

nach der Klausel für Kovac wundert mich nichts mehr.. wahrscheinlich gibts noch mehrere solcher Klauseln..

Wieso bekommen die M1er immer so hohe Ablösen? Cordoba, Okazaki usw usw. Warum gehen bei uns Leistungsträger wie Rode, Zambrano, Schwegler, Jung uvm immer für lau weg?
#
Mich beschäftigt es auch nach 8 Stunden noch...

Ist es nicht fast schon komisch, dass immer davon geredet wird, dass die finanziellen Ausmaße, in denen sich der kommerzielle Fußball heutzutage befindet einem die Freude an diesem wunderbaren Sport nehmen, dann aber eine zu niedrige AK und damit eine zu geringe Wertschöpfung durch einen etwaigen Verkauf als Anlass für manchen dient, die Freude an diesem Sport (oder einer Fahrt nach Berlin) zu verlieren?
Ich weiß nicht, was schlimmer ist... Dass Wolf wie eine zu günstig verkaufte Antiquität bei Bares für Rares angesehen wird und mittlerweile dabei eine solche Selbstverständlichkeit dabei ist oder dass unser Management, wenn alles stimmt, sich mal gründlich bei den Vertragsverhandlungen verschätzt hat...

Naja. Letztlich sehe ich das wohl einfach irgendwie (zu?) entspannt und verstehe die Aufregung in diesem Ausmaß nicht. Ist halt so. Zum Glück sind wir verschieden, wäre ja sonst langweilig.
#
SGE_Werner schrieb:

Ist es nicht fast schon komisch, dass immer davon geredet wird, dass die finanziellen Ausmaße, in denen sich der kommerzielle Fußball heutzutage befindet einem die Freude an diesem wunderbaren Sport nehmen, dann aber eine zu niedrige AK und damit eine zu geringe Wertschöpfung durch einen etwaigen Verkauf als Anlass für manchen dient, die Freude an diesem Sport (oder einer Fahrt nach Berlin) zu verlieren?

naja, ist ja eher so, dass er durch eine etwaige AK überhaupt erst auf den markt kommt und dadurch die auflösungserscheinungen offen zu tage treten. und dann - wenn alles richtig kolportiert - auch noch für vergleichsweise ein appel und n ei...
#
clakir schrieb:

Bobic und Hübner dagegen machen das jedes Jahr vielfach. Ihnen jetzt Versagen vorzuwerfen ist - mit Verlaub - einfach nur dämlich.

Kann dir in vielem zustimmen aber das versteh ich überhaupt nicht.

Wieso soll man jemanden der etwas öfters macht und von dem du weniger Ahnung hast nicht kritisieren dürfen.
Ich würde tippen Merkel kann eher Politik als du, dennoch darfst du sie selbstverständlich  kritisieren .

Du darfst dich im Lokal auch über das Essen beschweren wenn es nicht schmeckt, ohne selbst kochen zu können.

#
municadler schrieb:

Wieso soll man jemanden der etwas öfters macht und von dem du weniger Ahnung hast nicht kritisieren dürfen

Kritik ist ja auch okay. Aber die Verantwortlichen als dämlich und unfähig zu bezeichnen ist doch keine Kritik.
#
Sportlich wäre Wolf ganz sicher ein herber Verlust, zumal ich ihn durchaus noch eine deutliche Leistungssteigerung, u.a. in Form von größerer Konstanz, zutraue.

Menschlich wäre es mir inzwischen egal. Nur einer mehr, der nur die Kohle im Kopf hätte und keine Dankbarkeit kennt, dafür dass man ihn vom Abstellgleis in der RL in der wohl langweiligsten Stadt Deutschlands geholt hat.

Spieler kommen, Trainer gehen, scheißegal SGE.
#
Basaltkopp schrieb:

Sportlich wäre Wolf ganz sicher ein herber Verlust, zumal ich ihn durchaus noch eine deutliche Leistungssteigerung, u.a. in Form von größerer Konstanz, zutraue.

Menschlich wäre es mir inzwischen egal. Nur einer mehr, der nur die Kohle im Kopf hätte und keine Dankbarkeit kennt, dafür dass man ihn vom Abstellgleis in der RL in der wohl langweiligsten Stadt Deutschlands geholt hat.

Spieler kommen, Trainer gehen, scheißegal SGE.


Es ist nicht scheissegal. Es ist ja nicht so, dass wir einen Spieler für 0,5 Mio geholt hätten, der in Wahrheit 5 Mio wert gewesen wäre. Wir haben ihn zu dem gemacht, was er ist, nämlich locker 15 Mio wert. Wenn er jetzt für 5 Mio geht, dann steht da ein Minus von 10 Mio. Das ist echt nicht egal, verdammt nochmal!


Teilen