WM 2018 - 23. Juni - Gruppe F (KOR-MEX / GER-SWE)

#
2:2 und 1:1
#
Jaroos schrieb:

2:2 und 1:1

????

Welche Ergebnisse sollen das sein?
#
Bei Werner sollt man vll. auch überlegen ihn aus dem Zentrum zu nehmen. Er taugt als Anspielstation wenig, seine Geschwindigkeit und Power macht ihn aber grundsätzlich ziemlich wertvoll - er ist zumindest viel zu gut für die Bank verglichen mit Draxler, Özil und Müller. Vll wär Reus + Werner auf dem Flügel ne Option, wobei dann die Frage wäre wer vorne rein kann ... an hätte mMn echt einen Spieler wie Füllkrug o.Ä. mitnehmen sollen noch, so dass man nicht im Grunde nur einen Mittelstürmer hat der mittlerweile wirkt als wär er 40.
#
Schreckofant schrieb:

                         Bei Werner sollt man vll. auch überlegen ihn aus dem Zentrum zu nehmen.


Joa, denn ansonsten haben wir einen Mod weniger
#
Schreckofant schrieb:

                         Bei Werner sollt man vll. auch überlegen ihn aus dem Zentrum zu nehmen.


Joa, denn ansonsten haben wir einen Mod weniger
#
Adler_Steigflug schrieb:

Joa, denn ansonsten haben wir einen Mod weniger


Psssst.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Cunemet schrieb:
Noch lustiger wäre Schweden und Deutschland gewinnen 1:0. Dann wären drei Teams mit 6 Punkten und 3:2 Toren.


Ja, das wäre genau so kurios.

DEU 3.2  6
SWE 3:2  6
MEX 3:2  6
SÜD 1:4  0

Aber Deutschland müsste dann weiter sein, weil wir einmal einen direkten Vergleich dann mit 2 geschossenen Toren gewonnen hätten, oder?


Ja! Dann hätte Schweden und Mexiko 2:2 Tore in der 3er Tabelle und wir 3:3.
#
Also wenn D 1:0 gewinnt und Swe 1:0 gewinnt; wären Tore und Punkte gleich.

Dann würde eine 3er Tabelle „direkter Vergleich“ gebildet werden:
Dabei hätten D und S 2:2 Tore
Und M 1:1 Tore;
Also S und D weiter.

Vermutlich wäre S Gruppensieger wegen weniger Rote Karten....
#
Ich finde die Tatsache, dass hier vielerorts so getan wird, dass dieser Sieg hochverdient war, absurd. Zu einem Fussballspiel gehören zwei Hälften und hätte Schweden nach der 1. 2:0 geführt, wäre das Ding, verdientermaßen durch gewesen. Es ist erschreckend, wie zufällig und ungefährlich die deutschen Offensivaktionen auch in HZ 2 waren. Wieso spielt dieser Müller eigentlich?
#
Ok. Siege in der letzten Minute sind immer auch glücklich
trotzdem muss man sagen, dass der Sieg mehr als verdient war
und man eigentlich früher und höher hätte vorlegen können
aber irgendwie hat die schwedische Wand ihre Löcher immer noch mal stopfen können

Taktische Einstellung war gut gegen einen zu erwartenden Catenacchio der Schweden
Diesmal hat es mit der Absicherung gut geklappt, und auch die Fehlpassquote war deutlich geringer
auch wenn Rüdiger und auch Kroos drei vier dicke Klopper eingebaut haben

Es haben zwar wieder einige Spieler nicht ihr Normalform erreicht, aber sie haben sich alle reingeworfen und gefighted bis zum Umfallen. Auch der Plan die Schweden müde laufen zu lassen hat ziemlich gut funktioniert. Am Ende waren die stehend k.o. und wenn Boateng nicht 10 Minuten zu früh gegangen wäre, hätte man diese Überlegenheit auch besser ausspielen können. Aber auch so haben die Jungs sich nicht aufgegeben und weitergespielt, als seien sie noch vollzählig. Das war top! Muss man einfach zugeben

Den Ball, den Kroes dann da in den Winkel gezaubert hat - Respekt
Das war einfach Weltklasse, wie es nur wenige können
Vor allem nachdem er vorher ein eher durchwachsenes Spiel abgeliefert hat

Schweden - naja - das war schön sehr nur auf Destruktion aufgebaut
drei vier Konter haben sie zustande gebracht - einer hat zum Tor gereicht
Aber ansonsten kam da ga nichts von den Nordmännern
Sie haben gefühlt 88 Minuten mit 8 Leuten im 16er gestanden
und sind zum Glück dafür am Ende bestraft worden

Müller ist echt weit außer Form
Ich schätze, Löw gibt ihm gegen Nordkorea trotzdem wieder den Vorzug vor Brand,
damit er mal trifft und wieder in seinen früheren WM Modus zurückfindet
Besser wärs aber ohne ihn
Auch Gündogan war eine Enttäuschung, hat öfter aussichtsreiche Spielzüge unterbrochen,
statt den tödlichen Pass zu spielen
Überhaupt sind Reus und Werner ziemlich oft aussichtsreich hinter die Abwehr gestartet
aber kaum jemand hat sich Pass zugetraut
Auch Boateng sollte sich mal ein paar Videos von Beckenbauer anschauen,
wie man mit Ball am Fuß in die Spitze zieht, wenn man nicht angegriffen wird,
weil niemand damit rechnet, dass er durchzieht
Da war heute fünf sechs mal eine erstarrte, festzugeteilte Abwehr vor ihm, die er hätte aushebeln können
Hummels oder sogar Süle hätten diese Möglichkeiten beherzter genutzt.

Aber alles in Allem hab ich ein gute und hoch motivierte deutsche Mannschaft gesehen,
die sich gegen einen sehr unbequemen und passiven Gegner am Ende durchgesetzt hat
Spät, aber absolut verdient nach so vielen vergebenen Möglichkeiten.
Ich muss aber auch zugeben, dass ich auch der gelbroten für Boateng nicht mehr dran geglaubt habe
Aber auch zu zeit haben sie die Schweden hinten reingepresst
Das war Powerplay in Unterzahl - großartig
#
Ich finde die Tatsache, dass hier vielerorts so getan wird, dass dieser Sieg hochverdient war, absurd. Zu einem Fussballspiel gehören zwei Hälften und hätte Schweden nach der 1. 2:0 geführt, wäre das Ding, verdientermaßen durch gewesen. Es ist erschreckend, wie zufällig und ungefährlich die deutschen Offensivaktionen auch in HZ 2 waren. Wieso spielt dieser Müller eigentlich?
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Ich finde die Tatsache, dass hier vielerorts so getan wird, dass dieser Sieg hochverdient war, absurd. Zu einem Fussballspiel gehören zwei Hälften und hätte Schweden nach der 1. 2:0 geführt, wäre das Ding, verdientermaßen durch gewesen. Es ist erschreckend, wie zufällig und ungefährlich die deutschen Offensivaktionen auch in HZ 2 waren. Wieso spielt dieser Müller eigentlich?                                                        


Na ja, ich will Schland hier wahrlich nicht verteidigen, aber in den ersten 20 Minuten wurde Schweden an die Wand gespielt. Mit mangelnder Chancenverwertung natürlich. Über die gesamte Spielzeit hat sicher nicht die schlechtere Mannschaft gewonnen. Völlig unabhängig von Sympathien.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Ich finde die Tatsache, dass hier vielerorts so getan wird, dass dieser Sieg hochverdient war, absurd. Zu einem Fussballspiel gehören zwei Hälften und hätte Schweden nach der 1. 2:0 geführt, wäre das Ding, verdientermaßen durch gewesen. Es ist erschreckend, wie zufällig und ungefährlich die deutschen Offensivaktionen auch in HZ 2 waren. Wieso spielt dieser Müller eigentlich?                                                        


Na ja, ich will Schland hier wahrlich nicht verteidigen, aber in den ersten 20 Minuten wurde Schweden an die Wand gespielt. Mit mangelnder Chancenverwertung natürlich. Über die gesamte Spielzeit hat sicher nicht die schlechtere Mannschaft gewonnen. Völlig unabhängig von Sympathien.
#
Die Überheblichkeit einiger geht mir gegen den Strich. Natürlich waren die ersten 10, 15 Minuten gut, aber Schweden hatte auch Chancen und teilweise Pech in HZ1 und ich fand das deutsche Spiel, auch über weite Strecken der zweiten HZ sehr ineffektiv. Ballbesitz, gewinnt keine Spiele.
#
Die ersten 20 Minuten Deutschland besser.
Dann Elfer für Schweden und der Falsche Boateng raus.
So ein glücklicher Sieg für Deutschland{zentriert}{/zentriert}
#
Die Überheblichkeit einiger geht mir gegen den Strich. Natürlich waren die ersten 10, 15 Minuten gut, aber Schweden hatte auch Chancen und teilweise Pech in HZ1 und ich fand das deutsche Spiel, auch über weite Strecken der zweiten HZ sehr ineffektiv. Ballbesitz, gewinnt keine Spiele.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Die Überheblichkeit einiger geht mir gegen den Strich. Natürlich waren die ersten 10, 15 Minuten gut, aber Schweden hatte auch Chancen und teilweise Pech in HZ1 und ich fand das deutsche Spiel, auch über weite Strecken der zweiten HZ sehr ineffektiv. Ballbesitz, gewinnt keine Spiele.


Rumpelfußball mit hohen Bällen und 11 Mann hinten Beton anrühren auch nicht. Nach einer objektiven Spielanalyse (die es ja morgen auf den einschlägigen Seiten geben wird) ist klar, dass die die deutsche Mannschaft klar besser war... trotz einiger Schwächen.
#
Puh. Nochmal schwer Dusel gehabt. Nach dem Traumtor von
Kroos lebt die Hoffnung weiter auf das Achtelfinale und das jetzt
durch den späten Siegtreffer vielleicht mal ein Ruck durch die NM
geht und sie sicherer in ihrem Spiel werden...

Die ersten 10 Minuten in Durchgang eins waren gut und druckvoll.
Da hätte man durchaus in Führung gehen können. Dann kamen
wieder die üblichen Abspielfehler im Aufbauspiel (Rüdiger und
Kroos... ) zu tragen und Schweden machte das 0:1.
Ich hatte eigentlich nicht mehr damit gerechnet das wir das Spiel
nochmal komplett drehen. Chancen waren ja in Halbzeit 2 durch
Gomez und Brandt usw. genug da..  tja und dann zirkelt der Toni
Kroos das Ding da in der Nachspielzeit ein... 👌🏻
#
Die Überheblichkeit einiger geht mir gegen den Strich. Natürlich waren die ersten 10, 15 Minuten gut, aber Schweden hatte auch Chancen und teilweise Pech in HZ1 und ich fand das deutsche Spiel, auch über weite Strecken der zweiten HZ sehr ineffektiv. Ballbesitz, gewinnt keine Spiele.
#
Was möchtest du nun eigentlich hören, Bob? Bei allen Schwächen, die unsere Mannschaft sicher auch wieder offenbart hat, war das ein aufopfernder Kampf und der Sieg absolut verdient. Was hatten wir eine Anzahl an erstklassigen Chancen und was hat Schweden eigentlich vorzuweisen? Man mag unserer Elf nicht gut gewogen sein, ist gerade hier im Forum ja relativ hip, aber verdient war der Sieg allemal! Geile Sache Jungs, weiter so! Scheiß auf die Hater!
#
Der Sieg war weder verdient noch war er unverdient. War halt wahnsinniges Glück. Glaube aber das so ein Spiel und der Druck der da da war jetzt maßgeblich den Turnierverlauf beeinflusst.
#
Was möchtest du nun eigentlich hören, Bob? Bei allen Schwächen, die unsere Mannschaft sicher auch wieder offenbart hat, war das ein aufopfernder Kampf und der Sieg absolut verdient. Was hatten wir eine Anzahl an erstklassigen Chancen und was hat Schweden eigentlich vorzuweisen? Man mag unserer Elf nicht gut gewogen sein, ist gerade hier im Forum ja relativ hip, aber verdient war der Sieg allemal! Geile Sache Jungs, weiter so! Scheiß auf die Hater!
#
Uwes Bein schrieb:

Was möchtest du nun eigentlich hören, Bob? Bei allen Schwächen, die unsere Mannschaft sicher auch wieder offenbart hat, war das ein aufopfernder Kampf und der Sieg absolut verdient. Was hatten wir eine Anzahl an erstklassigen Chancen und was hat Schweden eigentlich vorzuweisen? Man mag unserer Elf nicht gut gewogen sein, ist gerade hier im Forum ja relativ hip, aber verdient war der Sieg allemal! Geile Sache Jungs, weiter so! Scheiß auf die Hater!


Zumal alle bisherigen Turnierfavoriten (Frankreich, Spanien, Brasilien..) auch keine
Sterne vom Himmel gespielt haben...
#
Was möchtest du nun eigentlich hören, Bob? Bei allen Schwächen, die unsere Mannschaft sicher auch wieder offenbart hat, war das ein aufopfernder Kampf und der Sieg absolut verdient. Was hatten wir eine Anzahl an erstklassigen Chancen und was hat Schweden eigentlich vorzuweisen? Man mag unserer Elf nicht gut gewogen sein, ist gerade hier im Forum ja relativ hip, aber verdient war der Sieg allemal! Geile Sache Jungs, weiter so! Scheiß auf die Hater!
#
Sehe ich auch so. Zumal man sagen muss, dass die Bubies mal Eier gezeigt haben. Selbst in Überzahl hat sich Schweden hinten verbarrikadiert. Da hat die dfb elf durchgezogen und hochverdient gewonnen. Das mit Glück zu begründen ist in meinen Augen Unsinn. Bei den Chancen, die gestern knapp vorbei trudelten und dem Pfostentreffer von Brandt, war es eher Pech so lange warten zu müssen. Der Freistoß war Kroos war dann einfach individuelle Klasse.
Trotzdem klemmt es an zu vielen Stellen, um sich große Chancen auf den Titel ausrechnen zu wollen.
#
Ich hab ja keine Ahnung von Fußball, aber für mich wurde das Ding auch zum Teil vercoacht:

Was nützen mir schnelle Leute, wenn der Gegner ohnehin ganz tief steht. Da fehlt doch dann der Platz, um steil zu gehen. So verpufft dann die Schnelligkeit von Werner und Reus.
Mit Gomez wurde es dann besser, weil die Schweden sich so zu einem kopfballstarken Mann direkt orientieren mussten.
Leider haben wir auch wenig gute Dribbler, die so eine massive Abwehr knacken können.
Und dann hätte ich neben Boateng den schnelleren (mir sogar unsympathischeren) Süle aufgeboten anstelle des Kopfballungeheuers Rüdiger (Wahnsinn, was der mit dem Kopf weit kommt).
Und zuletzt: Khedira war der einzige selbstkritische Spieler ("ich habe nicht gut gespielt").
Alle anderen ergingen sich wieder im Impersonal ("man hätte..." ).
Wenn man schon Boateng als Spielmacher aufbietet, dann braucht es noch jemand, der ihn absichert. Und das ist kein Rudy oder Gündogan  ...

Über Müller/Brand ist hier schon alles gesagt worden.
#
Was möchtest du nun eigentlich hören, Bob? Bei allen Schwächen, die unsere Mannschaft sicher auch wieder offenbart hat, war das ein aufopfernder Kampf und der Sieg absolut verdient. Was hatten wir eine Anzahl an erstklassigen Chancen und was hat Schweden eigentlich vorzuweisen? Man mag unserer Elf nicht gut gewogen sein, ist gerade hier im Forum ja relativ hip, aber verdient war der Sieg allemal! Geile Sache Jungs, weiter so! Scheiß auf die Hater!
#
Uwes Bein schrieb:

Was möchtest du nun eigentlich hören, Bob? Bei allen Schwächen, die unsere Mannschaft sicher auch wieder offenbart hat, war das ein aufopfernder Kampf und der Sieg absolut verdient. Was hatten wir eine Anzahl an erstklassigen Chancen und was hat Schweden eigentlich vorzuweisen? Man mag unserer Elf nicht gut gewogen sein, ist gerade hier im Forum ja relativ hip, aber verdient war der Sieg allemal! Geile Sache Jungs, weiter so! Scheiß auf die Hater!


Objektivität. Wurde aufopferungsvoll gekämpft? Von einzelnen, bei Weitem nicht von allen. Die Schweden hatten in HZ 1 mit minimalem Ballbesitz weitaus bessere Chancen und noch Pech mit dem Schiedsrichter, sonst wäre das Spiel zu Beginn der zweiten Halbzeit schon durch gewesen.
Und nein, es ist nicht hip der DFB-Elf wenig gewogen zu sein. Ich kann mich durchaus für die N11 freuen, aber das ist auch immer eine Charakterfrage und was Charaktere angeht, ist der DFB auf einem niedrigem Niveau.

Ich versteh auch nicht, wie man so eine Truppe "unsere Jungs" nennen kann, vor Allem nicht als Eintrachtfan, hat doch deren Manager öffentlich bekundet, wie schade es ist, dass wir Pokalsieger sind. Stehen da noch Leute auf dem Platz, die es nicht einmal für nötig halten dem Pokalsieger, der sie gerade mit aufopferndem Kampf und unbändigen Willen in eben jenem Pokalfinale geschlagen hat, zu gratulieren.

Ich gönne es Reus, Draxler, Brandt, Trapp, Kroos und ein paar anderen. Aber da sind halt sehr viele dabei, denen man es einfach nicht gönnen kann und die es, leistungsstechnisch, auch nicht einmal verdient haben, zu einer WM zu fahren.
#
Werner gestern stark...der Name Werner zeugt eben con Qualität!

#
Ich hab ja keine Ahnung von Fußball, aber für mich wurde das Ding auch zum Teil vercoacht:

Was nützen mir schnelle Leute, wenn der Gegner ohnehin ganz tief steht. Da fehlt doch dann der Platz, um steil zu gehen. So verpufft dann die Schnelligkeit von Werner und Reus.
Mit Gomez wurde es dann besser, weil die Schweden sich so zu einem kopfballstarken Mann direkt orientieren mussten.
Leider haben wir auch wenig gute Dribbler, die so eine massive Abwehr knacken können.
Und dann hätte ich neben Boateng den schnelleren (mir sogar unsympathischeren) Süle aufgeboten anstelle des Kopfballungeheuers Rüdiger (Wahnsinn, was der mit dem Kopf weit kommt).
Und zuletzt: Khedira war der einzige selbstkritische Spieler ("ich habe nicht gut gespielt").
Alle anderen ergingen sich wieder im Impersonal ("man hätte..." ).
Wenn man schon Boateng als Spielmacher aufbietet, dann braucht es noch jemand, der ihn absichert. Und das ist kein Rudy oder Gündogan  ...

Über Müller/Brand ist hier schon alles gesagt worden.
#
Tschock schrieb:

Ich hab ja keine Ahnung von Fußball

Wenn man diesen Beitrag als Maßstab nimmt, stimmt das so nicht.


Teilen