Özil - Diskussion um Rücktritt / Erdogan-Bilder


Thread wurde von SGE_Werner am Donnerstag, 26. Juli 2018, 19:20 Uhr um 19:20 Uhr verschoben weil:
#
Das einzige was aus dieser ganzen sche** Situation resultiert ist meiner Meinung nach, dass Deutsche mit Migrationshintergrund die zuhauf auf MÖ aufgeschaut haben sich es nun einfach noch 2 mal überlegen werden. Was aber viel schlimmer ist (auch wieder nur meine Meinung), ist die Tatsache dass der "Erfolg" bzw. das gute Zusammenleben von "Deutsch-Türken" der letzen 10 - 15 Jahre mehr oder weniger kaputt gemacht wurde.

Ich sehe da die Schuld Vordergründig beim DFB, bei den "Fans" und nicht zuletzt bei MÖ.
#
Das einzige was aus dieser ganzen sche** Situation resultiert ist meiner Meinung nach, dass Deutsche mit Migrationshintergrund die zuhauf auf MÖ aufgeschaut haben sich es nun einfach noch 2 mal überlegen werden. Was aber viel schlimmer ist (auch wieder nur meine Meinung), ist die Tatsache dass der "Erfolg" bzw. das gute Zusammenleben von "Deutsch-Türken" der letzen 10 - 15 Jahre mehr oder weniger kaputt gemacht wurde.

Ich sehe da die Schuld Vordergründig beim DFB, bei den "Fans" und nicht zuletzt bei MÖ.
#
LeRoyale schrieb:

Das einzige was aus dieser ganzen sche** Situation resultiert ist meiner Meinung nach, dass Deutsche mit Migrationshintergrund die zuhauf auf MÖ aufgeschaut haben sich es nun einfach noch 2 mal überlegen werden. Was aber viel schlimmer ist (auch wieder nur meine Meinung), ist die Tatsache dass der "Erfolg" bzw. das gute Zusammenleben von "Deutsch-Türken" der letzen 10 - 15 Jahre mehr oder weniger kaputt gemacht wurde.

Ich sehe da die Schuld Vordergründig beim DFB, bei den "Fans" und nicht zuletzt bei MÖ.


LeRoyale schrieb:

Das einzige was aus dieser ganzen sche** Situation resultiert ist meiner Meinung nach, dass Deutsche mit Migrationshintergrund die zuhauf auf MÖ aufgeschaut haben sich es nun einfach noch 2 mal überlegen werden. Was aber viel schlimmer ist (auch wieder nur meine Meinung), ist die Tatsache dass der "Erfolg" bzw. das gute Zusammenleben von "Deutsch-Türken" der letzen 10 - 15 Jahre mehr oder weniger kaputt gemacht wurde.

Ich sehe da die Schuld Vordergründig beim DFB, bei den "Fans" und nicht zuletzt bei MÖ.


Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe noch keinerlei Unterschiede zur Zeit vor der WM im Zusammenleben gesehen,

Gruß
tobago
#
Das einzige was aus dieser ganzen sche** Situation resultiert ist meiner Meinung nach, dass Deutsche mit Migrationshintergrund die zuhauf auf MÖ aufgeschaut haben sich es nun einfach noch 2 mal überlegen werden. Was aber viel schlimmer ist (auch wieder nur meine Meinung), ist die Tatsache dass der "Erfolg" bzw. das gute Zusammenleben von "Deutsch-Türken" der letzen 10 - 15 Jahre mehr oder weniger kaputt gemacht wurde.

Ich sehe da die Schuld Vordergründig beim DFB, bei den "Fans" und nicht zuletzt bei MÖ.
#
LeRoyale schrieb:

Ich sehe da die Schuld Vordergründig beim DFB, bei den "Fans" und nicht zuletzt bei MÖ.

Wieso bei den Fans? Der MÖ stellt sich mit seinem Präsidenten Erdogan hin und macht Pressefotos. Der DFB handelt nicht, anstatt ihn raus zu schmeißen lässt er ihn spielen. Das sind die Schuldigen, nicht die Fans die diesen Kram ertragen mussten.
#
LeRoyale schrieb:

Ich sehe da die Schuld Vordergründig beim DFB, bei den "Fans" und nicht zuletzt bei MÖ.

Wieso bei den Fans? Der MÖ stellt sich mit seinem Präsidenten Erdogan hin und macht Pressefotos. Der DFB handelt nicht, anstatt ihn raus zu schmeißen lässt er ihn spielen. Das sind die Schuldigen, nicht die Fans die diesen Kram ertragen mussten.
#
propain schrieb:

LeRoyale schrieb:

Ich sehe da die Schuld Vordergründig beim DFB, bei den "Fans" und nicht zuletzt bei MÖ.

Wieso bei den Fans? Der MÖ stellt sich mit seinem Präsidenten Erdogan hin und macht Pressefotos. Der DFB handelt nicht, anstatt ihn raus zu schmeißen lässt er ihn spielen. Das sind die Schuldigen, nicht die Fans die diesen Kram ertragen mussten.

Nach dem Foto mit unserem Bundespräsidenten (übrigens cool mit Sonnenbrille im Hemdkragen) hätte der DFB (Trainer, Manager, Präsident) sagen müssen:
So, lieber Mesut, jetzt erklärst Du noch der Öffentlichkeit, dass die Aktion mit Erdogan ein Fehler war und du mitnichten seine Politik unterstützt oder Du fährst nicht mit zur WM. Deine Entscheidung. Punkt.

 
#
propain schrieb:

LeRoyale schrieb:

Ich sehe da die Schuld Vordergründig beim DFB, bei den "Fans" und nicht zuletzt bei MÖ.

Wieso bei den Fans? Der MÖ stellt sich mit seinem Präsidenten Erdogan hin und macht Pressefotos. Der DFB handelt nicht, anstatt ihn raus zu schmeißen lässt er ihn spielen. Das sind die Schuldigen, nicht die Fans die diesen Kram ertragen mussten.

Nach dem Foto mit unserem Bundespräsidenten (übrigens cool mit Sonnenbrille im Hemdkragen) hätte der DFB (Trainer, Manager, Präsident) sagen müssen:
So, lieber Mesut, jetzt erklärst Du noch der Öffentlichkeit, dass die Aktion mit Erdogan ein Fehler war und du mitnichten seine Politik unterstützt oder Du fährst nicht mit zur WM. Deine Entscheidung. Punkt.

 
#
hawischer schrieb:

So, lieber Mesut, jetzt erklärst Du noch der Öffentlichkeit, dass die Aktion mit Erdogan ein Fehler war und du mitnichten seine Politik unterstützt oder Du fährst nicht mit zur WM. Deine Entscheidung. Punkt.


Tja, aber dass es ein Fehler war, hat nicht mal Gündogan wirklich gesagt.

Für mich bleibt einfach das Problem, dass Özil sich einfach nicht mal der PK gestellt hat, der sich jeder Spieler im Trainingslager gestellt hat. Kurzum, er wollte Extrawürste. Und das wäre der entscheidende Punkt gewesen.

Die Entschuldigung hätte übrigens ihm eh niemand von den Kritikern abgenommen.
#
hawischer schrieb:

So, lieber Mesut, jetzt erklärst Du noch der Öffentlichkeit, dass die Aktion mit Erdogan ein Fehler war und du mitnichten seine Politik unterstützt oder Du fährst nicht mit zur WM. Deine Entscheidung. Punkt.


Tja, aber dass es ein Fehler war, hat nicht mal Gündogan wirklich gesagt.

Für mich bleibt einfach das Problem, dass Özil sich einfach nicht mal der PK gestellt hat, der sich jeder Spieler im Trainingslager gestellt hat. Kurzum, er wollte Extrawürste. Und das wäre der entscheidende Punkt gewesen.

Die Entschuldigung hätte übrigens ihm eh niemand von den Kritikern abgenommen.
#
SGE_Werner schrieb:

Tja, aber dass es ein Fehler war, hat nicht mal Gündogan wirklich gesagt.



Jip, im Grunde hat er zu den Fotos das gleiche gesagt wir Özil. Dabei war Gündogan ja der noch viel anbiedernde, mit seinem "für meinen Präsidenten". Auch den feierlichen Schnauzbart von Gündogan habe ich vor und nach den Fotos nie gesehen (kann mir aber auch einfach entgangen sein). Auch hatte Gündogan ja noch extra ne Anreise gemacht, während Özil ja eh in London ist.

Insgesamt kam mir das ganze bei Gündogan alles viel zielgerichteter vor, als bei Özil, dem ich eher abgenommen hätte, sich gar keine Gedanken darüber gemacht zu haben.

Das Problem war, dass Özil das ganze aussitzen wollte. So wie auch der DFB. Das war der Fehler von allen Seiten. Beim DFB doppelt, dass man dann danach zurückgerudert ist, nachdem man das ganze für beendet erklärt hatte.
#
hawischer schrieb:

So, lieber Mesut, jetzt erklärst Du noch der Öffentlichkeit, dass die Aktion mit Erdogan ein Fehler war und du mitnichten seine Politik unterstützt oder Du fährst nicht mit zur WM. Deine Entscheidung. Punkt.


Tja, aber dass es ein Fehler war, hat nicht mal Gündogan wirklich gesagt.

Für mich bleibt einfach das Problem, dass Özil sich einfach nicht mal der PK gestellt hat, der sich jeder Spieler im Trainingslager gestellt hat. Kurzum, er wollte Extrawürste. Und das wäre der entscheidende Punkt gewesen.

Die Entschuldigung hätte übrigens ihm eh niemand von den Kritikern abgenommen.
#
SGE_Werner schrieb:

Die Entschuldigung hätte übrigens ihm eh niemand von den Kritikern abgenommen.


Wie denn auch, ist doch schließlich nicht das erste mal dass er sich mit ihm ablichten lässt.
#
Ich meine das passt letztlich überall hin. Aber hier sehr gut was  der Bundespräsident da sprach. Er sprach im im Schloss Bellevue!
Ich freue mich, dass Sie meiner Einladung zu einer ""türkisch-deutschen Kaffeetafel"" gefolgt sind – sogar heute, während des Opferfests. Schön, dass Sie hier sind!

ein Auszug aus dem Gespräch

Denn es gibt keine halben oder ganzen, keine Bio- oder Passdeutschen. Es gibt keine Bürger erster oder zweiter Klasse, keine richtigen oder falschen Nachbarn. Es gibt keine Deutschen auf Bewährung, die sich das Dazugehören immer neu verdienen müssen – und denen es bei angeblichem Fehlverhalten wieder weggenommen wird.


Quelle hier aus dem Schloss Bellevue, 22. August 2018
#
Ich meine das passt letztlich überall hin. Aber hier sehr gut was  der Bundespräsident da sprach. Er sprach im im Schloss Bellevue!
Ich freue mich, dass Sie meiner Einladung zu einer ""türkisch-deutschen Kaffeetafel"" gefolgt sind – sogar heute, während des Opferfests. Schön, dass Sie hier sind!

ein Auszug aus dem Gespräch

Denn es gibt keine halben oder ganzen, keine Bio- oder Passdeutschen. Es gibt keine Bürger erster oder zweiter Klasse, keine richtigen oder falschen Nachbarn. Es gibt keine Deutschen auf Bewährung, die sich das Dazugehören immer neu verdienen müssen – und denen es bei angeblichem Fehlverhalten wieder weggenommen wird.


Quelle hier aus dem Schloss Bellevue, 22. August 2018
#
Ffm60ziger schrieb:

Aber hier sehr gut was  der Bundespräsident da sprach. Er sprach im im Schloss Bellevue!

Wo sonst! Er arbeitet ja da!

#
Vielleicht lässt sich die Reaktion von Özil auch auf das Binnenklima in der dtsch. Nationalmannschaft zurückführen, wenn es denn stimmen sollte, was zu der dortigen Gruppenbildung derzeit durch den Blätterwald rauscht.
#
Verrückt. Özil hat sich nicht mit Löw unterhalten, sondern alles über seinen Berater gemacht. Löw hat versucht, mit ihm zu reden und ihn anzurufen, aber er geht nicht dran etc.

Was für eine arme Socke der Mesut.
#
Verrückt. Özil hat sich nicht mit Löw unterhalten, sondern alles über seinen Berater gemacht. Löw hat versucht, mit ihm zu reden und ihn anzurufen, aber er geht nicht dran etc.

Was für eine arme Socke der Mesut.
#
SGE_Werner schrieb:

Verrückt. Özil hat sich nicht mit Löw unterhalten, sondern alles über seinen Berater gemacht. Löw hat versucht, mit ihm zu reden und ihn anzurufen, aber er geht nicht dran etc.

Was für eine arme Socke der Mesut.

Das ist genau das was ich schon seit dem Foto und darauffolgenden Prozess über ihn denke. Er ist eine arme Socke (das ist mir eigentlich egal), und ein opportunistischer Dre..sac. (das kann mir nicht egal sein). Er hat über diese miese Art der Rassismusdiskussion auch noch eine wirklich wichtiges Thema missbraucht und damit allen anderen, die das wirklich und mit aller Kraft ernst meinen, extrem geschadet.

Gruß
tobago
#
Verrückt. Özil hat sich nicht mit Löw unterhalten, sondern alles über seinen Berater gemacht. Löw hat versucht, mit ihm zu reden und ihn anzurufen, aber er geht nicht dran etc.

Was für eine arme Socke der Mesut.
#
SGE_Werner schrieb:

Özil



Reinhard Grindel:
Affäre um Mesut Özil ohne Einfluss auf deutsche EM-Bewerbung! Also Fakt, Stichtag  27. September Nyon. Ich hab schon ein paar Schlagzeilen im Kopf!
#
SGE_Werner schrieb:

Özil



Reinhard Grindel:
Affäre um Mesut Özil ohne Einfluss auf deutsche EM-Bewerbung! Also Fakt, Stichtag  27. September Nyon. Ich hab schon ein paar Schlagzeilen im Kopf!
#
Was meinst Du damit? Hat er das so behauptet? Wenn ja: woher hast Du das?
#
zum Thema "Özil und Nationalelf"

da gibt es wohl kein Zurück mehr, kann nachvollziehen, dass Löw da auch kein Interesse mehr hat.

https://www.n-tv.de/sport/der_sport_tag/Der-Sport-Tag-am-5-September-2018-article20607376.html
#
Laut verschiedenen Berichten hat Özil jetzt Erdogan zu seiner Hochzeit eingeladen. Und er soll auch noch sein Trauzeuge werden. Da fällt einem nicht mehr viel ein.
#
Immerhin konsequent von ihm. Und gut, dass er nicht mehr für unser Land spielt.
#
Was ein depp...
#
Was ein depp...
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Was ein depp...

Mehr als das....
Schade, ich fand den mal gut.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Was ein depp...

Mehr als das....
Schade, ich fand den mal gut.
#
edmund schrieb:

Schade, ich fand den mal gut.


Ich nicht. Sein damals erzwungener Wechsel desGgehaltes wegen von Schlake zu Bremen war schon unter aller Sau. Der Typ war schon immer ein Depp... zu gegeben einer der zwischen durch mal gut Fußball gespielt hat.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!