SAW 30.KW 23.—29.7.18 Bruda werde groß-Gebabbel

#
Neu im Team:

Fitnesscoach Werner Leuthard: Der Muskel-Versteher

Interessanter Artikel dazu:

....1997 kehrt er zurück nach Deutschland, zwei Jahre später kommt er durch Fredi Bobic – damals Profi beim VfB Stuttgart, heute Vorstand bei Eintracht Frankfurt – erstmals in Kontakt mit dem Fussball.....



https://www.google.de/amp/s/amp.bzbasel.ch/sport/basel/fitnesscoach-werner-leuthard-der-muskel-versteher-130862230
#
Mainhattener schrieb:

Man sieht ja an Kittel was etwas Luftveränderung und Spielpraxis vollbringen kann.


Stimmt. Nur haben wir nichts davon. Und: vielleicht wäre es auch hier mit mehr Einsätzen mehr geworden.

Aber egal. Hoffen wir auf ein Barkok-Modell bei Stendera.
#
JohanCruyff schrieb:

Mainhattener schrieb:

Man sieht ja an Kittel was etwas Luftveränderung und Spielpraxis vollbringen kann.


Stimmt. Nur haben wir nichts davon. Und: vielleicht wäre es auch hier mit mehr Einsätzen mehr geworden.

Aber egal. Hoffen wir auf ein Barkok-Modell bei Stendera.


Was heißt nix bringen? Leihe ohne KO und vorher um ein Jahr verlängern.
#
Schade das mit Stendera aber wenn er zweimal so kurz hintereinander bei zwei modernen Trainern durchs Raster fällt wird das halt seine Gründe haben. Würde ihn aber trotzdem nicht fest abgeben sondern nur verleihen.
#
Die sind nicht mal im Stande einen Athletiktrainer längerfristig zu binden.

Macht den Laden am besten dicht
#
In exakt vier Wochen geht es endlich wieder los
#
Sehr schade, dass Kamada es nicht gepackt hat. Hatte die Hoffnung, dass er halt das erste Jahr zur Eingewöhnung braucht. Hrgota war klar und Stendera zeichnete es sich leider auch ab.
#
Sehr schade, dass Kamada es nicht gepackt hat. Hatte die Hoffnung, dass er halt das erste Jahr zur Eingewöhnung braucht. Hrgota war klar und Stendera zeichnete es sich leider auch ab.
#
Hat Trainer Klaus Luisser schon einen neuen Job?
#
Schade,dass es Kamada nicht gepackt hat...Von ihm hab ich mir eigl einiges erwartet .Stendera scheint einfach deutlich zu langsam zu sein ,das reicht auf dem Niveau dann nicht .Ich bin gespannt was jetzt noch passiert,mMn bräuchte man noch einen zentralen Mittelfeldspieler der etwas defensiver denkt ..Und damit meine ich nicht Fernandes,der ist mir dann doch Fussballerisch zu limitiert.
#
Oh Mann, das mit Stendera tut mir wirklich sehr leid!
Wäre interessant zu erfahren, woran es scheitert.
Bin schon gespannt was hier los ist, sollte Alan mal kacke spielen.
#
Oh Mann, das mit Stendera tut mir wirklich sehr leid!
Wäre interessant zu erfahren, woran es scheitert.
Bin schon gespannt was hier los ist, sollte Alan mal kacke spielen.
#
Könnte mir vorstellen, dass Köln ne lohnenswerte Station für ihn wäre. Da sitzt der Mann, der ihn rausgebracht hat.
#
Basaltkopp schrieb:

Aber nicht hundertfach.


Ohne es nachzugucken: wurde er nicht von Anfang an so scharf angegangen? Ich dachte, das ging nicht nach dem 50. Mal los.

Und überhaupt: das Problem ist nicht seine These, sondern die Reaktion darauf. Die erfolgt im Gestus "Was bildest du dir ein, die Entscheidung von besser wissenden in Frage zu stellen, du Besserwisser!". Das würgt die Diskussion ab, macht das Forum tot und langweilig.

Würde man das aufnehmen - egal in welchem Gestus die Aussage erfolgt ist - und sachlich dagegen argumentieren, Überlegungen sportlicher, perspektivischer und taktischer Natur bringen - was wäre das dann für ein Forum. Das wäre "top in der Bundesliga"(N.Kovac).
#
JohanCruyff schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Aber nicht hundertfach.


Ohne es nachzugucken: wurde er nicht von Anfang an so scharf angegangen? Ich dachte, das ging nicht nach dem 50. Mal los.

Und überhaupt: das Problem ist nicht seine These, sondern die Reaktion darauf. Die erfolgt im Gestus "Was bildest du dir ein, die Entscheidung von besser wissenden in Frage zu stellen, du Besserwisser!". Das würgt die Diskussion ab, macht das Forum tot und langweilig.

Würde man das aufnehmen - egal in welchem Gestus die Aussage erfolgt ist - und sachlich dagegen argumentieren, Überlegungen sportlicher, perspektivischer und taktischer Natur bringen - was wäre das dann für ein Forum. Das wäre "top in der Bundesliga"(N.Kovac).


Selten so einen guten Beitrag gelesen. Ich bin ja hier nur noch sehr selten und lese auch so gut wie keine Beiträge mehr aus genau diesem Grund. Früher war es der Koreaner, dann der Yoghurtmichel und einige andere. Beiträge werden gnadenlos niedergemacht, auch wenn sie fachlich vollkommen in Ordnung sind. Und die lieben Mods schauen entweder weg, oder machen sogar noch mit (Werner ist explizit ausgenommen). Das Forum IST tot und langweilig. Fragt doch mal Axel nach seiner Meinung, wenn ihr ihn trefft. Und fragt ihn doch mal, wie lange er das noch finanzieren will und wird
#
JohanCruyff schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Aber nicht hundertfach.


Ohne es nachzugucken: wurde er nicht von Anfang an so scharf angegangen? Ich dachte, das ging nicht nach dem 50. Mal los.

Und überhaupt: das Problem ist nicht seine These, sondern die Reaktion darauf. Die erfolgt im Gestus "Was bildest du dir ein, die Entscheidung von besser wissenden in Frage zu stellen, du Besserwisser!". Das würgt die Diskussion ab, macht das Forum tot und langweilig.

Würde man das aufnehmen - egal in welchem Gestus die Aussage erfolgt ist - und sachlich dagegen argumentieren, Überlegungen sportlicher, perspektivischer und taktischer Natur bringen - was wäre das dann für ein Forum. Das wäre "top in der Bundesliga"(N.Kovac).


Selten so einen guten Beitrag gelesen. Ich bin ja hier nur noch sehr selten und lese auch so gut wie keine Beiträge mehr aus genau diesem Grund. Früher war es der Koreaner, dann der Yoghurtmichel und einige andere. Beiträge werden gnadenlos niedergemacht, auch wenn sie fachlich vollkommen in Ordnung sind. Und die lieben Mods schauen entweder weg, oder machen sogar noch mit (Werner ist explizit ausgenommen). Das Forum IST tot und langweilig. Fragt doch mal Axel nach seiner Meinung, wenn ihr ihn trefft. Und fragt ihn doch mal, wie lange er das noch finanzieren will und wird
#
haustroll schrieb:

Fragt doch mal Axel nach seiner Meinung, wenn ihr ihn trefft. Und fragt ihn doch mal, wie lange er das noch finanzieren will und wird
Der Verein, der "digitaler Leader" werden möchte, ohne Diskussionsforum. Ein gefundes Fressen für die Medien.
#
JohanCruyff schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Aber nicht hundertfach.


Ohne es nachzugucken: wurde er nicht von Anfang an so scharf angegangen? Ich dachte, das ging nicht nach dem 50. Mal los.

Und überhaupt: das Problem ist nicht seine These, sondern die Reaktion darauf. Die erfolgt im Gestus "Was bildest du dir ein, die Entscheidung von besser wissenden in Frage zu stellen, du Besserwisser!". Das würgt die Diskussion ab, macht das Forum tot und langweilig.

Würde man das aufnehmen - egal in welchem Gestus die Aussage erfolgt ist - und sachlich dagegen argumentieren, Überlegungen sportlicher, perspektivischer und taktischer Natur bringen - was wäre das dann für ein Forum. Das wäre "top in der Bundesliga"(N.Kovac).


Selten so einen guten Beitrag gelesen. Ich bin ja hier nur noch sehr selten und lese auch so gut wie keine Beiträge mehr aus genau diesem Grund. Früher war es der Koreaner, dann der Yoghurtmichel und einige andere. Beiträge werden gnadenlos niedergemacht, auch wenn sie fachlich vollkommen in Ordnung sind. Und die lieben Mods schauen entweder weg, oder machen sogar noch mit (Werner ist explizit ausgenommen). Das Forum IST tot und langweilig. Fragt doch mal Axel nach seiner Meinung, wenn ihr ihn trefft. Und fragt ihn doch mal, wie lange er das noch finanzieren will und wird
#
haustroll schrieb:

Das Forum IST tot und langweilig.

Na dann passt doch alles.
Was machst du hier dann gerade?
Leichenfleddern?
#
Kastanie30 schrieb:

Als Außenstehender Forumsuser geht mir das reflexartige Gekreische von Basalt und Jaroos nach den weinerlichen Beiträgen von keinabseits deutlich mehr auf den Sack, als die weinerlichen Beiträge von keinabseits.

Da aber User wie keinabseits ihr Gejammere wahrscheinlich nicht abstellen werden, würde ich Basalt und Jaroos darum bitten, diese User einfach zu ignorieren. Manchmal sind die Zankereien hier im Forum echt unerträglich. Dabei ist es ganz sicher so, dass ich in der Vergangenheit auch mal an diesen beteiligt war. Schön ist es aber vor allem bei dieser Hitze nicht.

Können gerne im Winter damit weiter machen, da brauche ich diese Reibereien dann wieder

Auch wenn das jetzt vielleicht widersprüchlich zu dem, was ich zuletzt gesagt habe, klingt: bisweilen gehört auf einen groben Klotz auch ein grober Keil. Das ist jedenfalls meine Ansicht. Insofern stören mich geharnischte Antworten auf einen Bausch an unbegründeter Jammerei keineswegs.
Man sollte, denke ich, lediglich aufpassen, dass man dann berechtigte Einwände nicht auch unter diesen Bausch mischt und entsprechend behandelt. Ist nicht immer einfach, gebe ich zu.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

bisweilen gehört auf einen groben Klotz auch ein grober Keil.

Ich denke dass Du Dir denken kannst wie ich das künftig verwende 😁
#
JohanCruyff schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Aber nicht hundertfach.


Ohne es nachzugucken: wurde er nicht von Anfang an so scharf angegangen? Ich dachte, das ging nicht nach dem 50. Mal los.

Und überhaupt: das Problem ist nicht seine These, sondern die Reaktion darauf. Die erfolgt im Gestus "Was bildest du dir ein, die Entscheidung von besser wissenden in Frage zu stellen, du Besserwisser!". Das würgt die Diskussion ab, macht das Forum tot und langweilig.

Würde man das aufnehmen - egal in welchem Gestus die Aussage erfolgt ist - und sachlich dagegen argumentieren, Überlegungen sportlicher, perspektivischer und taktischer Natur bringen - was wäre das dann für ein Forum. Das wäre "top in der Bundesliga"(N.Kovac).


Selten so einen guten Beitrag gelesen. Ich bin ja hier nur noch sehr selten und lese auch so gut wie keine Beiträge mehr aus genau diesem Grund. Früher war es der Koreaner, dann der Yoghurtmichel und einige andere. Beiträge werden gnadenlos niedergemacht, auch wenn sie fachlich vollkommen in Ordnung sind. Und die lieben Mods schauen entweder weg, oder machen sogar noch mit (Werner ist explizit ausgenommen). Das Forum IST tot und langweilig. Fragt doch mal Axel nach seiner Meinung, wenn ihr ihn trefft. Und fragt ihn doch mal, wie lange er das noch finanzieren will und wird
#
haustroll schrieb:
Und die lieben Mods schauen entweder weg, oder machen sogar noch mit (Werner ist explizit ausgenommen).

Naja, wenn die entsprechenden Beiträge von den 2-3 Leuten kommen, die hauptberuflich dieses Forum am Leben halten, dann wird von Moderatorenseite aus natürlich nichts gemacht. Ansonsten wäre dieses Forum komplett tot. Mir wurde es mit der Zeit auch zu blöd mich immer wieder von den üblichen Kandidaten anpöbeln und beleidigen zu lassen. Wenn ich das wollte hätte ich nen Facebook oder Twitter Account.
Es gibt aber andere Fussballforen, die deutlich strenger moderiert werden. Auch dort kann man sich prima über die Eintracht unterhalten.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

bisweilen gehört auf einen groben Klotz auch ein grober Keil.

Ich denke dass Du Dir denken kannst wie ich das künftig verwende 😁
#
Schön das du wieder gesund bist

#
Schön das du wieder gesund bist

#
Cyrillar schrieb:

Schön das du wieder gesund bist

#
WuerzburgerAdler schrieb:

bisweilen gehört auf einen groben Klotz auch ein grober Keil.

Ich denke dass Du Dir denken kannst wie ich das künftig verwende 😁
#
DBecki schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

bisweilen gehört auf einen groben Klotz auch ein grober Keil.

Ich denke dass Du Dir denken kannst wie ich das künftig verwende 😁

Da freue ich mich schon jetzt drauf.
#
Wenn man nun aber den groben Keil auspackt bewegt man sich möglicherweise auf ein Level, dass zu einer Art kognitiven Dissonanz führt
Davon abgesehen, ist es natürlich absolut sinnbefreit und man könnte anmerken, dass diese "reformativen" Ansätze möglicherweise in anderen Bereichen nützlicher wären.



Eigentlich bin ich ein grundanständiger Kerl. Extrem geradlinig. Geradlinig wie ein Pfeil. Mein Dasein ist notwendig und äußerst natürlich. Eine selbstverständliche Tatsache, wenn man so will. Es kümmert mich wenig, wie andere meine Existenz empfinden. Was andere von mir halten, ist ein Problem, das nichts mit mir zu tun hat. Es ist vielmehr deren Problem, nicht meines.
Manche halten mich für einfältiger , als ich wirklich bin. Andere wiederum für berechnender. Doch das ist mir egal. Der Komparativ als ich wirklich bin bezeichnet lediglich eine Nuance meines Selbstbildes. Für gewisse Leute bin ich möglicherweise wirklich einfältig oder wirklich berechnend. Mir ist das egal. Das ist nicht weltbewegend. Es gibt meines Erachtens keine Missverständnisse. Nur unterschiedliche Auffassungen


- Haruki Murakami "Tanz mit dem Schafsmann"

passt gut wie ich finde

#
JohanCruyff schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Aber nicht hundertfach.


Ohne es nachzugucken: wurde er nicht von Anfang an so scharf angegangen? Ich dachte, das ging nicht nach dem 50. Mal los.

Und überhaupt: das Problem ist nicht seine These, sondern die Reaktion darauf. Die erfolgt im Gestus "Was bildest du dir ein, die Entscheidung von besser wissenden in Frage zu stellen, du Besserwisser!". Das würgt die Diskussion ab, macht das Forum tot und langweilig.

Würde man das aufnehmen - egal in welchem Gestus die Aussage erfolgt ist - und sachlich dagegen argumentieren, Überlegungen sportlicher, perspektivischer und taktischer Natur bringen - was wäre das dann für ein Forum. Das wäre "top in der Bundesliga"(N.Kovac).


Selten so einen guten Beitrag gelesen. Ich bin ja hier nur noch sehr selten und lese auch so gut wie keine Beiträge mehr aus genau diesem Grund. Früher war es der Koreaner, dann der Yoghurtmichel und einige andere. Beiträge werden gnadenlos niedergemacht, auch wenn sie fachlich vollkommen in Ordnung sind. Und die lieben Mods schauen entweder weg, oder machen sogar noch mit (Werner ist explizit ausgenommen). Das Forum IST tot und langweilig. Fragt doch mal Axel nach seiner Meinung, wenn ihr ihn trefft. Und fragt ihn doch mal, wie lange er das noch finanzieren will und wird
#
haustroll schrieb:

Selten so einen guten Beitrag gelesen. Ich bin ja hier nur noch sehr selten und lese auch so gut wie keine Beiträge mehr aus genau diesem Grund. Früher war es der Koreaner, dann der Yoghurtmichel und einige andere. Beiträge werden gnadenlos niedergemacht, auch wenn sie fachlich vollkommen in Ordnung sind. Und die lieben Mods schauen entweder weg, oder machen sogar noch mit (Werner ist explizit ausgenommen). Das Forum IST tot und langweilig. Fragt doch mal Axel nach seiner Meinung, wenn ihr ihn trefft. Und fragt ihn doch mal, wie lange er das noch finanzieren will und wird


Zwar danke für die Blumen, aber wir sind ein Team. Wenn die Kritik an die 9 Kollegen geht, dann geht sie eben auch an mich.

Das Verhalten, das Du und Wuschelblubb kritisieren, hat es schon vor 10, 15 Jahren gegeben, es ist also auch keine Neu-Entwicklung. Eher ist es das typische Verhalten, das man in einem lange existierenden Forum erlebt, wenn sich gewisse Grüppchen bilden oder bei bestimmten Usernamen Beißreflexe entstehen.

Auch wir sind natürlich Menschen und es kann natürlich bei aller Objektivität auch mal menscheln... Wenn ein User sich z.B. schon oft wie die Axt im Walde aufgeführt hat und uns viel Arbeit bereits gekostet hat und dann jemand diesen schnippisch angeht, dann ist es natürlich nie leicht, die bestehenden Emotionen zurückzustecken und nur den Beitrag als sich zu bewerten.

JohanCruyff hat schon richtigerweise geschrieben, dass man auf den betroffenen Beitrag auch anders hätte reagieren können. Das habe ich z.B. früher auch gerne gemacht, Belege, Statistiken, Fakten genannt. Ist halt schwierig, wenn der Gegenüber dann nicht mehr weiter diskutieren will oder das alles ignoriert. Das hat, zusammen mit dem hier kritisierten Abwürgen einer Diskussion durch patziges Angehen, der Forenkultur geschadet. Aber nicht nur hier, dieser Trend ist in allen Foren, die ich mir anschaue, zu beobachten. Und vor allem die Foren, in denen wirklich munter drauf los beleidigt werden kann, ohne das eingegriffen wird, sind die, die noch am wenigsten an Nutzern / Beiträgen verloren haben (z.B. VfB-Forum, Schalker Block).

Dass das Forum tot ist... Naja, wir haben in den ersten sieben Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum im Gesamtforum ein Beitragsplus von 20 % , ein User-Plus von 10 % und allein im UE 35 % , im WK 62 % , im EV 45 % und im AV 12 % Plus. Und das war übrigens schon in den ersten drei Monaten des Jahres so (Vor Pokalsieg und Kovac).

Klar ist, dass die jüngere Generation weniger Interesse an Diskussionen in Foren hat und eher diese kurzen Beiträge bevorzugt, wie man sie von Facebook kennt. Ein "Haller spielt den größten Dreck" erzeugt dort auch mehr zustimmende Resonanz als ein "Haller bleibt derzeit unter seinen Möglichkeiten, insbesondere im Abschluss zeigt er mir zu viele unpräzise... usw. und die Reaktionen sind auch nicht "Ich sehe das anders, weil..." sondern "Was laberst Du für einen Scheiss".

Natürlich können wir immer etwas an der Moderation verbessern. Es ist auch völlig legitim, dass Euch das Verhalten eines Users aufstößt. Aber als erste Möglichkeit gibt es dann das Beitrag-Melden, was heute niemand !!! gemacht hat. Als zweite Möglichkeit gibt es PNs an uns oder eben das KLA. Hat auch heute niemand gemacht.
Heute, wo wir ohnehin in Sommerpause und Wochenende etwas weniger besetzt sind, liest man sich ja nicht automatisch das ganze Gebabbel durch, um zu schauen, ob es irgendwo Stress gibt.

Jedenfalls wäre es lieb, wenn wir alle versuchen, sachlich zu diskutieren und nicht sofort alles abzuwürgen oder sich dann in persönlichen Querelen zu ergießen. Ich nehme die Kritik hier mit in die interne Diskussion. Aber bitte sagt uns auch, wenn Euch etwas stört. Manchmal reichen eins, zwei gesperrte Beiträge, ein Moderationsbeitrag etc. und die Diskussion ist wieder sachlich.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!