Stoppt 5G!

#
#
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/handy-strahlung-krebs-ia.html

Und hier ging es hauptsächlich um die 4G HF Handystrahlung, jetzt muss man die Strahlungsintensität bei 5G mal 100 nehmen und auf den ganzen Körper übertragen.

[Edit Werner: Bitte keine Vollzitate]
#
#
Wer sich beim unseriösen Zentrum für Pseudogesundheit Rat holt, liest auch Bücher vom Kopp-Verlag und kauft Schlangenöl. Oder hat Angst vorm "großen Austausch". Und zitiert ganze Artikel ohne Rechte daran.

https://www.salonkolumnisten.com/scharlatane-im-netz/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-die-wahnwitzigen-behauptungen/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-der-shop/
https://www.morgenpost.de/ratgeber/article213552845/Das-Online-Geschaeft-mit-dubiosen-Gesundheitstipps.html

#
Wer sich beim unseriösen Zentrum für Pseudogesundheit Rat holt, liest auch Bücher vom Kopp-Verlag und kauft Schlangenöl. Oder hat Angst vorm "großen Austausch". Und zitiert ganze Artikel ohne Rechte daran.

https://www.salonkolumnisten.com/scharlatane-im-netz/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-die-wahnwitzigen-behauptungen/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-der-shop/
https://www.morgenpost.de/ratgeber/article213552845/Das-Online-Geschaeft-mit-dubiosen-Gesundheitstipps.html

#
giordani schrieb:

Wer sich beim unseriösen Zentrum für Pseudogesundheit Rat holt, liest auch Bücher vom Kopp-Verlag und kauft Schlangenöl. Oder hat Angst vorm "großen Austausch". Und zitiert ganze Artikel ohne Rechte daran.

https://www.salonkolumnisten.com/scharlatane-im-netz/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-die-wahnwitzigen-behauptungen/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-der-shop/
https://www.morgenpost.de/ratgeber/article213552845/Das-Online-Geschaeft-mit-dubiosen-Gesundheitstipps.html


Die zitierten Studien hat aber nicht das Zentrum der Gesundheit durchgeführt, falls du in diesem Glauben warst.
#
Wer sich beim unseriösen Zentrum für Pseudogesundheit Rat holt, liest auch Bücher vom Kopp-Verlag und kauft Schlangenöl. Oder hat Angst vorm "großen Austausch". Und zitiert ganze Artikel ohne Rechte daran.

https://www.salonkolumnisten.com/scharlatane-im-netz/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-die-wahnwitzigen-behauptungen/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-der-shop/
https://www.morgenpost.de/ratgeber/article213552845/Das-Online-Geschaeft-mit-dubiosen-Gesundheitstipps.html

#
giordani schrieb:

Wer sich beim unseriösen Zentrum für Pseudogesundheit Rat holt, liest auch Bücher vom Kopp-Verlag und kauft Schlangenöl. Oder hat Angst vorm "großen Austausch". Und zitiert ganze Artikel ohne Rechte daran.

https://www.salonkolumnisten.com/scharlatane-im-netz/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-die-wahnwitzigen-behauptungen/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-der-shop/
https://www.morgenpost.de/ratgeber/article213552845/Das-Online-Geschaeft-mit-dubiosen-Gesundheitstipps.html

Oho ein Bericht der Berliner Morgenpost, danke dass du mich aufgeklärt hast . Als nächstes kommt dann ein Bericht der Bild Zeitung, dass Plastik ja doch nicht so schlimm sei, da es ja hauptsächlich aus Rohöl hergestellt wird und schließlich ist Öl ja was Gutes für den Körper wegen der essentiellen Fettsäuren .
#
giordani schrieb:

Wer sich beim unseriösen Zentrum für Pseudogesundheit Rat holt, liest auch Bücher vom Kopp-Verlag und kauft Schlangenöl. Oder hat Angst vorm "großen Austausch". Und zitiert ganze Artikel ohne Rechte daran.

https://www.salonkolumnisten.com/scharlatane-im-netz/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-die-wahnwitzigen-behauptungen/
https://blog.psiram.com/2013/02/zentrum-der-gesundheit-der-shop/
https://www.morgenpost.de/ratgeber/article213552845/Das-Online-Geschaeft-mit-dubiosen-Gesundheitstipps.html


Die zitierten Studien hat aber nicht das Zentrum der Gesundheit durchgeführt, falls du in diesem Glauben warst.
#
So, wer den noch, dein Freund vom Youtube-Kanal #m8y1, dessen Videolinks du hier unkommentiert renkippst, der auf den ersten Blick rechtsradikale Verschwörungsscheiße verbreitet, "Merkel soll Deutschland zerstören", "Globale Bevölkerungsreduzierung","Unglaublich! Flugzeug erzeugt ganz normale Kondensstreifen mit den Flügeln statt mit den Turbinen" und dutzendfach Dreck der selben Sorte mehr? Wer sich auf solchen Seiten "Informationen" holt, darf sich nicht wundern wenn er nicht ernst genommen wird.
Aber wahrscheinlich bin ich auch nur "von großen IT-Firmen" beauftragt und Agent des Überwachungsstaates.
#
So, wer den noch, dein Freund vom Youtube-Kanal #m8y1, dessen Videolinks du hier unkommentiert renkippst, der auf den ersten Blick rechtsradikale Verschwörungsscheiße verbreitet, "Merkel soll Deutschland zerstören", "Globale Bevölkerungsreduzierung","Unglaublich! Flugzeug erzeugt ganz normale Kondensstreifen mit den Flügeln statt mit den Turbinen" und dutzendfach Dreck der selben Sorte mehr? Wer sich auf solchen Seiten "Informationen" holt, darf sich nicht wundern wenn er nicht ernst genommen wird.
Aber wahrscheinlich bin ich auch nur "von großen IT-Firmen" beauftragt und Agent des Überwachungsstaates.
#
giordani schrieb:

So, wer den noch, dein Freund vom Youtube-Kanal #m8y1, dessen Videolinks du hier unkommentiert renkippst, der auf den ersten Blick rechtsradikale Verschwörungsscheiße verbreitet, "Merkel soll Deutschland zerstören", "Globale Bevölkerungsreduzierung","Unglaublich! Flugzeug erzeugt ganz normale Kondensstreifen mit den Flügeln statt mit den Turbinen" und dutzendfach Dreck der selben Sorte mehr? Wer sich auf solchen Seiten "Informationen" holt, darf sich nicht wundern wenn er nicht ernst genommen wird.
Aber wahrscheinlich bin ich auch nur "von großen IT-Firmen" beauftragt und Agent des Überwachungsstaates.

Hast Recht, alles Scharlatane und Hokuspokus. Strahlung gibt es deiner Meinung nach wohl nicht. Und weißt du was, die Ratten, die in der Studie an Tumoren erkrankt sind, das waren gar keine Ratten, das waren genmanipulierte Trolle die eine Digitalisierung Deutschlands verhindern wollen. Du lebst in einer rosaroten Marshmallowwelt, kannst dir ja freiwillig so einen Mast in deinen Garten bauen lassen damit auch wenigstens du mal wieder strahlst.
#
Ich funke mal mit 1M , aber ohne 5G , dazwischen.

1. Entweder Ihr schafft es ohne etwaige Unterstellungen und Polemik, miteinander zu diskutieren, oder hier ist Feierabend für beide!

2. Wie oft sollen wir noch sagen, dass Vollzitate von anderen Seiten hier nichts zu suchen haben?
#
SGE_Werner schrieb:

I-ADL3R-I schrieb:

Man beachte, das war eine Studie lediglich mit einer 4G Strahlung bei gerade einmal 9 Stunden täglicher Exposition. Wenn sich da nach gerade einmal 2 Jahren schon Tumore im Hirn und am Herzen bilden, dann brauch ich keine Langzeitstudie über eine 5G Technik die 100 mal stärker strahlt und der wir 24 Stunden am Tag ausgesetzt sind.


Also ich bin ja kein Wissenschaftler...

... Aber... hier wurden wohl Ratten (Wie viele???) mit der für Menschen kalkulierten Strahlendosis bestrahlt. Menschen wiegen aber das 300fache von Ratten. Schwierig zu übertragen.

Zudem wird im Artikel nicht erwähnt, wie viele Ratten ohne Strahlungsbelastung z.B. Hirntumore nach 2 Jahren haben. Also die Vergleichsgruppe. Mag sein, dass das dann in der Studie steht. Aber dann würde mich auch die Zahl der Ratten interessieren. Waren es wie in so mancher Studie vielleicht paar Dutzend? Dann ist es allein aufgrund der vorherrschenden Fehlertoleranz auch noch nicht vollends erwiesen.

Schon allein aufgrund der methodischen Schwächen aus meiner Sicht heraus kann man eines nicht sagen: "Da brauch ich keine Langzeitstudie". Mir zeigt diese Studie, dass es Auffälligkeiten gibt, die eben geprüft werden müssen. Kurzum, die Studien sind bitter nötig und nicht durch eine Studie dieser Art nicht mehr nötig.

Wenn man eine kleine Rattenstudie, auch noch miserabel im Artikel beschrieben bzgl Methodik, als Gradmesser nimmt, ob noch weitere Studien nötig sind oder nicht, dann können die Lobbyisten bei einer ersten kleinen Studie, die entlastend wäre, auch ein Fazit ziehen. Dann würde es aber entsprechend von Dir angezweifelt werden.

In meinen Augen ist es zu früh, sich ein abschließendes Urteil zu bilden. Die bisherigen Resultate zeigen, dass Langzeitstudien und zwar gute, bitter nötig sind.


Allein schon durch die Tatsache, dass es keine einzige Unbedenklichkeitsstudie gibt, zeigt doch, dass alle Studien die von den IT-Firmen in Auftrag gegeben wurden, nicht unbedenklich waren. Klar ist der Mensch 100 mal größer als eine Ratte, aber dadurch ist auch die Absorptionsfläche 100 mal größer. Jeder Quadratzentimeter Körperfläche, jede einzelne Zelle ist der Strahlung ausgesetzt. Und so gesehen haben wir bereits eine Langzeitstudie, nämlich dass seit Einführung des Mobilfunks Mitte der 80er Jahre die Krebszahlen deutlich gestiegen sind. Und sie steigen weiterhin, der Krebs wird bald Todesursache Nummer 1 sein. Klar spielen hier auch andere Faktoren als Auslöser eine Rolle, wie durch zu viel Mykotoxine im Essen, Bisphenol A im Trinkwasser usw. Aber wenn wir so weiter machen wird die Funkstrahlung hier bald den ersten Platz einnehmen, wenn sie es nicht schon längst getan hat.
Und auch dann wird es immer noch Lobbyisten geben, die sagen, das sind noch nicht genug Beweise, es waren nicht genug Ratten, es war die falsche Rasse, der Strahlenabstand hat nicht gestimmt etc.
Fakt ist es hat negative Auswirkungen auf den Körper und alleine das reicht aus um dafür auf die Straße zu gehen damit man uns nicht mit abertausenden solcher Masten übersäht.
#
I-ADL3R-I schrieb:

Und so gesehen haben wir bereits eine Langzeitstudie, nämlich dass seit Einführung des Mobilfunks Mitte der 80er Jahre die Krebszahlen deutlich gestiegen sind. Und sie steigen weiterhin, der Krebs wird bald Todesursache Nummer 1 sein. Klar spielen hier auch andere Faktoren als Auslöser eine Rolle, wie durch zu viel Mykotoxine im Essen, Bisphenol A im Trinkwasser usw. Aber wenn wir so weiter machen wird die Funkstrahlung hier bald den ersten Platz einnehmen, wenn sie es nicht schon längst getan hat.


Puh, sorry, da muss ich dann mal dazwischen grätschen. Ich finde ja die kritische Betrachtung von 5G von Dir als sinnvoll, aber hier geht es in eine Richtung, die 0,0 durch irgendwelche wissenschaftlichen Studien gedeckt ist. Meines Erachtens verrennst Du Dich gerade in völlig unwissenschaftliche Gedankenmuster und so ganz unrecht hat giordani nicht, wenn er Dich darauf hinweist, dass Du Artikel und Videos von Leuten teilst, die auf wissenschaftliche Ergebnisse und deren Deutung gelinde gesagt sch...

Die Krebszahlen steigen permanent. Sie haben sich in den letzten knapp 50 Jahren verdoppelt. Nur waren die Anstiegsraten in den 70ern und 80ern, als der Mobilfunk noch gar nicht ausgeprägt existiert hat, teils höher, meistens aber genauso hoch wie heute. Wenn Mobilfunk, Mykotoxine, Bisphenol A usw. für den Anstieg verantwortlich sind, warum zeichnet sich das nicht durch eine deutlich erhöhte Krebsrate ab Beginn der angeblichen Problematik ab? Wie gesagt, ich bin kein Wissenschaftler, aber ich kann Zahlen und Diagramme ganz gut lesen und analysieren und ich kenne auch ein wenig die Gesundheitsstatistiken.

Und die zeigen eindeutig, dass es einen stetigen, wenn auch keinen extremen, Anstieg an Krebserkrankungen gibt. Und das seit Beginn der Aufzeichnungen dazu von RKI , Gesundheitsstatistik usw.

Der Hauptgrund dafür liegt erstmal in der steigenden Lebenserwartung. Das Krebsrisiko erhöht sich mit dem Alter exorbitant und um so älter die Menschen werden, um so eher wird auch die Zahl der Krebserkrankungen steigen. Rechnet man den Anstieg der letzten 10 Jahre bei den Krebserkrankungen in Relation zu der steigenden Lebenserwartung, ist die Krebsrate sogar gesunken! Abgesehen davon, dass natürlich Fehlverhalten wie Rauchen, Trinken und Übergewicht ein Vielfaches mehr für Krebs verantwortlich sind als Strahlung. Wer gegenteiliges behauptet, muss das belegen können. Und zwar nicht über irgendwelche Gesundheitsblogs, in denen Leute einfach mal etwas behaupten.

Krebs wird definitiv bald Platz 1 der Todesursachen einnehmen. Aber zu behaupten, dass das an den von Dir genannten Gründen liegt, ist von keiner einzigen Studie gedeckt. Es geht für mich nicht, dass Du wirklich allem, was Deiner Meinung widerspricht, unter Lobbyverdacht stellst und alles, was Deiner Meinung entspricht, uneingeschränkt richtig sein muss und Du entsprechend gereizt reagierst, wenn man die Arbeit der Menschen, denen Du scheinbar in ihrem Urteil glaubst, kritisiert.

Fakt ist, dass der Anstieg der Krebsraten weder einen zeitlichen Bezug zur Einführung des Mobilfunks hat, noch es keinerlei Studien gibt, die überhaupt einen signifikanten Zusammenhang zwischen der vergangenen ! Entwicklung der Krebsraten und der Einführung des Mobilfunks herstellen konnten. Und Behauptungen auf einzelnen Seiten durch Deutung einzelner Kleinstudien vertraue ich definitiv genauso wenig wie von Lobbyisten bezahlten Studien. Insbesondere, wenn diese Leute bei näherem Betrachten eher durch wilde Theorien und wenig wissenschaftlichem Grundwissen auffallen. Meines Erachtens picken diese Leute auch einzelne Punkte von Studien heraus und deuten sie so, wie sie es gerne hätten. Das ist Meinungsmache, aber keine wissenschaftliche Arbeit.

Wichtig ist es, sicher zu gehen, dass 5G keine signifikanten gesundheitlichen Probleme für die Bürger mit sich bringt. Dazu bedarf es eben mehr Studien als bisher, denn die bisherigen Ergebnisse reichen nicht aus.

Und mir vergeht einfach die Lust, wenn ich mehrfach auf den Umstand hinweise, dass ein Urteil noch nicht gefällt werden kann (und deswegen 5G auch keine Unbedenklichkeitserklärung meinerseits erhält), aber am Ende trotzdem mit eher dünner Argumentationskette behauptet wird, Anhaltspunkte wären bereits wasserdichte Fakten.
#
Hier mal ein kleiner Ausschnitt, der etwas näher auf das Thema zukünftige Überwachung eingeht, das hier noch gar nicht erwähnt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=jE4uaGdwnAs
#
I-ADL3R-I schrieb:

Hier mal ein kleiner Ausschnitt, der etwas näher auf das Thema zukünftige Überwachung eingeht, das hier noch gar nicht erwähnt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=jE4uaGdwnAs


Bei allem Respekt: Solche Videos sind es, die unglaubwürdig machen wofür du dich einsetzt. Der tut ja so als gäbe es noch gar kein Internet und schwurbelt sich dabei alles zusammen, was man an Panikmache finden kann.
#
I-ADL3R-I schrieb:

Und so gesehen haben wir bereits eine Langzeitstudie, nämlich dass seit Einführung des Mobilfunks Mitte der 80er Jahre die Krebszahlen deutlich gestiegen sind. Und sie steigen weiterhin, der Krebs wird bald Todesursache Nummer 1 sein. Klar spielen hier auch andere Faktoren als Auslöser eine Rolle, wie durch zu viel Mykotoxine im Essen, Bisphenol A im Trinkwasser usw. Aber wenn wir so weiter machen wird die Funkstrahlung hier bald den ersten Platz einnehmen, wenn sie es nicht schon längst getan hat.


Puh, sorry, da muss ich dann mal dazwischen grätschen. Ich finde ja die kritische Betrachtung von 5G von Dir als sinnvoll, aber hier geht es in eine Richtung, die 0,0 durch irgendwelche wissenschaftlichen Studien gedeckt ist. Meines Erachtens verrennst Du Dich gerade in völlig unwissenschaftliche Gedankenmuster und so ganz unrecht hat giordani nicht, wenn er Dich darauf hinweist, dass Du Artikel und Videos von Leuten teilst, die auf wissenschaftliche Ergebnisse und deren Deutung gelinde gesagt sch...

Die Krebszahlen steigen permanent. Sie haben sich in den letzten knapp 50 Jahren verdoppelt. Nur waren die Anstiegsraten in den 70ern und 80ern, als der Mobilfunk noch gar nicht ausgeprägt existiert hat, teils höher, meistens aber genauso hoch wie heute. Wenn Mobilfunk, Mykotoxine, Bisphenol A usw. für den Anstieg verantwortlich sind, warum zeichnet sich das nicht durch eine deutlich erhöhte Krebsrate ab Beginn der angeblichen Problematik ab? Wie gesagt, ich bin kein Wissenschaftler, aber ich kann Zahlen und Diagramme ganz gut lesen und analysieren und ich kenne auch ein wenig die Gesundheitsstatistiken.

Und die zeigen eindeutig, dass es einen stetigen, wenn auch keinen extremen, Anstieg an Krebserkrankungen gibt. Und das seit Beginn der Aufzeichnungen dazu von RKI , Gesundheitsstatistik usw.

Der Hauptgrund dafür liegt erstmal in der steigenden Lebenserwartung. Das Krebsrisiko erhöht sich mit dem Alter exorbitant und um so älter die Menschen werden, um so eher wird auch die Zahl der Krebserkrankungen steigen. Rechnet man den Anstieg der letzten 10 Jahre bei den Krebserkrankungen in Relation zu der steigenden Lebenserwartung, ist die Krebsrate sogar gesunken! Abgesehen davon, dass natürlich Fehlverhalten wie Rauchen, Trinken und Übergewicht ein Vielfaches mehr für Krebs verantwortlich sind als Strahlung. Wer gegenteiliges behauptet, muss das belegen können. Und zwar nicht über irgendwelche Gesundheitsblogs, in denen Leute einfach mal etwas behaupten.

Krebs wird definitiv bald Platz 1 der Todesursachen einnehmen. Aber zu behaupten, dass das an den von Dir genannten Gründen liegt, ist von keiner einzigen Studie gedeckt. Es geht für mich nicht, dass Du wirklich allem, was Deiner Meinung widerspricht, unter Lobbyverdacht stellst und alles, was Deiner Meinung entspricht, uneingeschränkt richtig sein muss und Du entsprechend gereizt reagierst, wenn man die Arbeit der Menschen, denen Du scheinbar in ihrem Urteil glaubst, kritisiert.

Fakt ist, dass der Anstieg der Krebsraten weder einen zeitlichen Bezug zur Einführung des Mobilfunks hat, noch es keinerlei Studien gibt, die überhaupt einen signifikanten Zusammenhang zwischen der vergangenen ! Entwicklung der Krebsraten und der Einführung des Mobilfunks herstellen konnten. Und Behauptungen auf einzelnen Seiten durch Deutung einzelner Kleinstudien vertraue ich definitiv genauso wenig wie von Lobbyisten bezahlten Studien. Insbesondere, wenn diese Leute bei näherem Betrachten eher durch wilde Theorien und wenig wissenschaftlichem Grundwissen auffallen. Meines Erachtens picken diese Leute auch einzelne Punkte von Studien heraus und deuten sie so, wie sie es gerne hätten. Das ist Meinungsmache, aber keine wissenschaftliche Arbeit.

Wichtig ist es, sicher zu gehen, dass 5G keine signifikanten gesundheitlichen Probleme für die Bürger mit sich bringt. Dazu bedarf es eben mehr Studien als bisher, denn die bisherigen Ergebnisse reichen nicht aus.

Und mir vergeht einfach die Lust, wenn ich mehrfach auf den Umstand hinweise, dass ein Urteil noch nicht gefällt werden kann (und deswegen 5G auch keine Unbedenklichkeitserklärung meinerseits erhält), aber am Ende trotzdem mit eher dünner Argumentationskette behauptet wird, Anhaltspunkte wären bereits wasserdichte Fakten.
#
SGE_Werner schrieb:

Und mir vergeht einfach die Lust, wenn ich mehrfach auf den Umstand hinweise, dass ein Urteil noch nicht gefällt werden kann (und deswegen 5G auch keine Unbedenklichkeitserklärung meinerseits erhält), aber am Ende trotzdem mit eher dünner Argumentationskette behauptet wird, Anhaltspunkte wären bereits wasserdichte Fakten.                                              

Wie gesagt: Anhaltspunkte in Tateinheit mit winkendem Riesenprofit reichen mir aus. Namentlich wenn sich die Anhaltspunkte auf ein Hundertstel der anstehenden Strahlendosis beziehen.
Dabei wäre es doch so einfach, die Skeptiker zu beruhigen: einfach nochmal andere Ratten nehmen, der Strahlung aussetzen, und wenn die danach fit und gesund sind, wäre auch ich beruhigter.
#
SGE_Werner schrieb:

Und mir vergeht einfach die Lust, wenn ich mehrfach auf den Umstand hinweise, dass ein Urteil noch nicht gefällt werden kann (und deswegen 5G auch keine Unbedenklichkeitserklärung meinerseits erhält), aber am Ende trotzdem mit eher dünner Argumentationskette behauptet wird, Anhaltspunkte wären bereits wasserdichte Fakten.                                              

Wie gesagt: Anhaltspunkte in Tateinheit mit winkendem Riesenprofit reichen mir aus. Namentlich wenn sich die Anhaltspunkte auf ein Hundertstel der anstehenden Strahlendosis beziehen.
Dabei wäre es doch so einfach, die Skeptiker zu beruhigen: einfach nochmal andere Ratten nehmen, der Strahlung aussetzen, und wenn die danach fit und gesund sind, wäre auch ich beruhigter.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wie gesagt: Anhaltspunkte in Tateinheit mit winkendem Riesenprofit reichen mir aus.


Die reichen aus, um erstmal das Ganze zu stoppen und zu sagen, dass man noch weitergehende Prüfungen vornehmen sollte, bevor man das Ganze auf die Welt loslässt. Soweit stimme ich überein.

Wäre nur nett, wenn Skepsis Skepsis ist und nicht Skepsis bereits als Fakten bezeichnet werden würden.

Also weitere größere unabhängige Studien mit realistischen Kennzahlen und Bedingungen. Falls dann immer noch ein signifkanter Anstieg von Krebserkrankungen festgestellt wird, dann wissen wir Bescheid. Und mit signifkant meine ich nicht einen Anstieg der Hirntumor-Erkrankungen um 2 oder 3 %.
#
Erst die Debatte um Feinstaub und jetzt setzt sich die Hysterie bei Mobilfunkstrahlung fort. Es gibt ja da schon einige Hardcore-Aktivisten, die mit allen Mitteln ihre Häuser versuchen vor der hochgefährlichen Strahlung und Elektrosmog abzuschirmen.

5G soll in Europa flächendeckend eingeführt werden und auch wenn ständig von exorbitanten Zahlen neuer Sendemasten fabuliert wird, wird man schon aus Kostengründen häufig bestehende verwenden, da es sich verhält, wie mit Werbeplakatwänden - die Aufstellorte sind begrenzt und neue kosten ordentlich Geld. Deshalb investiert O2 auch nicht wie Telekom und Vodafone, sondern verkauft mit Produkten winsim, deutschlandsim, usw. für wenig Geld deutlich weniger Leistung, da viel mehr weiße Flecken auf der Landkarte.

Mittelfristig wird es so laufen, dass alte Technologien wohl dann abgeschaltet werden und durch neue wie 5G ersetzt werden, so wie DVB-T durch DVB-T2 ersetzt wurde.
2G wird wohl einige Zeit lang noch für den Sprachbereich genutzt werden. Langfristig verhält es sich wie mit ISDN im Festnetz - die Kapazitäten sind ein Mückenschiss im Vergleich zu dem, was VoIP-Technologien über VDSL oder FTTH bewältigen können. Die neuen Kanäle übernehmen dann spielend die alten Rest-Kapazitäten und die alten Übertragungsgeräte landen auf dem Schrott.
#
Das schlimme daran ist ja, dass all die Verschwörungen wie Müll übers Internet verbreitet werden, das Medium das häufig gleich mal verteufelt wird und dabei Anbieter genutzt werden (YouTube zB) die der Achse des Bösen zugerechnet werden. Und am allerwenigsten wird über Fakten diskutiert - denn die Wissenschaft ist ja wahlweise dem Mainstream verfallen oder dem kapitalistischen Neoliberalismus hörig.
Und Schuld haben (bitte zutreffendes ankreuzen, Mehrfachnennung möglich):
Merkel, G7, Nazis, Waldorfschule, "Die da", "Die anderen", Immigranten und Emigranten (sind übrigens dieselben...), die "Kaste", die EU Bürokraten, die Anonymen, die Bilderberger, die Bildungsbürger, Ultras, Aktivisten, Passivisten, Veganer, Fleischfresser, Konsumenten, TrashTV Schauer, Medien, Politiker, Ignoranten, Pessimisten, Optimisten, Nihilisten, Agnostiker, Fatalisten...... tbc
-Ironieaus-
Ich bin nicht schuld, ich bin nämlich ein nihilistischer Fatalist. Und bekennender Euphorist mit der universellen Glückseligskeitformel BAKU * CL = SGE4
#
Erst die Debatte um Feinstaub und jetzt setzt sich die Hysterie bei Mobilfunkstrahlung fort. Es gibt ja da schon einige Hardcore-Aktivisten, die mit allen Mitteln ihre Häuser versuchen vor der hochgefährlichen Strahlung und Elektrosmog abzuschirmen.

5G soll in Europa flächendeckend eingeführt werden und auch wenn ständig von exorbitanten Zahlen neuer Sendemasten fabuliert wird, wird man schon aus Kostengründen häufig bestehende verwenden, da es sich verhält, wie mit Werbeplakatwänden - die Aufstellorte sind begrenzt und neue kosten ordentlich Geld. Deshalb investiert O2 auch nicht wie Telekom und Vodafone, sondern verkauft mit Produkten winsim, deutschlandsim, usw. für wenig Geld deutlich weniger Leistung, da viel mehr weiße Flecken auf der Landkarte.

Mittelfristig wird es so laufen, dass alte Technologien wohl dann abgeschaltet werden und durch neue wie 5G ersetzt werden, so wie DVB-T durch DVB-T2 ersetzt wurde.
2G wird wohl einige Zeit lang noch für den Sprachbereich genutzt werden. Langfristig verhält es sich wie mit ISDN im Festnetz - die Kapazitäten sind ein Mückenschiss im Vergleich zu dem, was VoIP-Technologien über VDSL oder FTTH bewältigen können. Die neuen Kanäle übernehmen dann spielend die alten Rest-Kapazitäten und die alten Übertragungsgeräte landen auf dem Schrott.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Erst die Debatte um Feinstaub und jetzt setzt sich die Hysterie bei Mobilfunkstrahlung fort. Es gibt ja da schon einige Hardcore-Aktivisten, die mit allen Mitteln ihre Häuser versuchen vor der hochgefährlichen Strahlung und Elektrosmog abzuschirmen.

Haha, was für Spinner! Ich lach mich tot.
Dabei weiß jeder, dass Feinstaub gesund ist und eine ordentliche Dosis HF-EMF das Leben verlängert.
Die Hysteriker sind ja nur aufs Verhindern aus und haben von Tuten und Blasen keine Ahnung. Wenns nach denen ginge, säßen wir noch in Höhlen oder auf Bäumen.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Erst die Debatte um Feinstaub und jetzt setzt sich die Hysterie bei Mobilfunkstrahlung fort. Es gibt ja da schon einige Hardcore-Aktivisten, die mit allen Mitteln ihre Häuser versuchen vor der hochgefährlichen Strahlung und Elektrosmog abzuschirmen.

Haha, was für Spinner! Ich lach mich tot.
Dabei weiß jeder, dass Feinstaub gesund ist und eine ordentliche Dosis HF-EMF das Leben verlängert.
Die Hysteriker sind ja nur aufs Verhindern aus und haben von Tuten und Blasen keine Ahnung. Wenns nach denen ginge, säßen wir noch in Höhlen oder auf Bäumen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Erst die Debatte um Feinstaub und jetzt setzt sich die Hysterie bei Mobilfunkstrahlung fort. Es gibt ja da schon einige Hardcore-Aktivisten, die mit allen Mitteln ihre Häuser versuchen vor der hochgefährlichen Strahlung und Elektrosmog abzuschirmen.

Haha, was für Spinner! Ich lach mich tot.
Dabei weiß jeder, dass Feinstaub gesund ist und eine ordentliche Dosis HF-EMF das Leben verlängert.
Die Hysteriker sind ja nur aufs Verhindern aus und haben von Tuten und Blasen keine Ahnung. Wenns nach denen ginge, säßen wir noch in Höhlen oder auf Bäumen.


Nein, es ist erwiesen das Feinstaub gefährlich ist, deswegen gehe ich auf deinen Sarkasmus auch ein, aber bei den Radiowellen eben noch nicht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Erst die Debatte um Feinstaub und jetzt setzt sich die Hysterie bei Mobilfunkstrahlung fort. Es gibt ja da schon einige Hardcore-Aktivisten, die mit allen Mitteln ihre Häuser versuchen vor der hochgefährlichen Strahlung und Elektrosmog abzuschirmen.

Haha, was für Spinner! Ich lach mich tot.
Dabei weiß jeder, dass Feinstaub gesund ist und eine ordentliche Dosis HF-EMF das Leben verlängert.
Die Hysteriker sind ja nur aufs Verhindern aus und haben von Tuten und Blasen keine Ahnung. Wenns nach denen ginge, säßen wir noch in Höhlen oder auf Bäumen.


Nein, es ist erwiesen das Feinstaub gefährlich ist, deswegen gehe ich auf deinen Sarkasmus auch ein, aber bei den Radiowellen eben noch nicht.
#
Ironie war bei dir auch ausverkauft oder?
#
Ironie war bei dir auch ausverkauft oder?
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ironie war bei dir auch ausverkauft oder?


Wenn da Ironie dabei war, dann habschs überlesen und entschuldige mich demütigst.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ironie war bei dir auch ausverkauft oder?


Wenn da Ironie dabei war, dann habschs überlesen und entschuldige mich demütigst.
#
Ich denke das Würzi die Schädliche Wirkung von Feinstaub durch aus bewusst ist. Seine ironische Replik galt ja dem zitierten User...  der sich selber mit seinem Sermon ein wenig in die Riege der 5G Angsthasen, Chemtrailsverflucher und Aluhutfreunde einsortiert.
#
Ich denke das Würzi die Schädliche Wirkung von Feinstaub durch aus bewusst ist. Seine ironische Replik galt ja dem zitierten User...  der sich selber mit seinem Sermon ein wenig in die Riege der 5G Angsthasen, Chemtrailsverflucher und Aluhutfreunde einsortiert.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich denke das Würzi die Schädliche Wirkung von Feinstaub durch aus bewusst ist. Seine ironische Replik galt ja dem zitierten User...  der sich selber mit seinem Sermon ein wenig in die Riege der 5G Angsthasen, Chemtrailsverflucher und Aluhutfreunde einsortiert.


Chemtrails???? Verdammt ich muss meinen Ventilatoraluhut wieder anziehen, danke das du mich erinnert hast!!!!!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!