Gerücht: Sébastien Haller nach Tottenham

#
@VasisBruder @sCarecrow

Ihr versteht mich etwas falsch. Mir gefällt der Hütter-Fußball. Gerade unsere beiden Außen machen mir Spaß. Man stelle sich jetzt im Mittelfeld aber einfach mal Torró-Rode-James/Kruse/Forsberg/Bein/Micoud/... vor. Das würde unser Aufbauspiel ergänzen und dann hätten unsere Büffel (zumindest 2 von 3 ) noch öfter getroffen und wir wären noch schwerer zu verteidigen gewesen.

Ich will nicht weg vom Hütter-Fußball. Ich will noch mehr davon. Ich will die Doppelbesetzung wie sie Hütter fordert, damit immer weiter gelaufen werden kann. Auch am Ende der Saison. Immer dawei dawei.

Und bei einer CL-Teilnahme hätte ich alle 3 Büffel halten wollen. So möchte ich keine Reisenden aufhalten, höchstens Jović, aber auch nur wenn kein entsprechender Preis erzielt wird. Ich möchte lieber den Kader in der Breite auf unser Spitzenniveau bringen. Das wäre der nächste Schritt. Sollten Büffel bleiben, dann freue ich mich aber. Ich finde die nämlich richtig toll.
#
Und genau das, was Du richtig in Bezug auf die Absicherung der Seiten durch die IVs beschreibst, war auch eines der größten Probleme. V.a. Abraham hat das einfach oft nicht gebacken bekommen. Ein gutes Beispiel war das 0-1 bei Chelsea. Abraham bekommt die Situation an der Seitenlinie nicht geklärt und es entsteh ein riesiges Loch in der Mitte, wo Loftus-Cheeks rein kann. Ein "traditionelles" 4-3-3 hat diese Probleme nicht so sehr. Dafür müsste dann aber Da Costa hinten rechts bleiben, ein neuer LV her (Willems würde ich ungern dort sehen) und Rebic a.e. auf Rechtsaußen.
Dann wäre das System so:

             Jovic/Haller
Kostic                                  Rebic
                Gacinovic
     
         Fernandes Torro

LV    Hinteregger Hasebe   Da Costa

Die Außenverteidiger könnten natürlich dann auch offensiv interpretiert werden, so wie es z.B. die Bayern mit Alaba/Ribery oder Alaba/Coman oft gemacht haben.
Und es wird da auch besonders klar, wo Verbesserungsbedarf besteht (LV, Fernandes, Torro, Gacinovic).  Wenn NDicka den LV schon schaffen würde - umso besser.
         
             

#
Ein Problem am Ende der Saison war das Kostic und daCosta komplett im ***** waren. Für offensive Vorstöße hat die Kraft noch gereicht aber für die Rückwärtsbewegung dann nichtmehr. Dann gibt es eben riesige Lücken im Mittelfeld wie gegen Chealsea oder dem 1:0 für die Bayern wo Abraham zum Pressen in die Zentrale stürmt und der Flügelstürmer 20 Meter Platz hat.

Ich denke auch das wir, entsprechende Spieler vorrausgesetzt, mit einem "echten" 4-4-2 oder 4-3-3 besser fahren würden. Besonders mit einem Hasebe auf der 6, der sich situativ auch zwischen die Innenverteidiger schieben kann.
Nur hatten wir diese Saison einfach nicht die Spieler dafür, vorallem nicht offensiv. Nur mit Kostic, Rebic, Gacinovic und mit Abstrichen Müller als offensive Flügelspieler war das einfach nicht machbar. Es war halt blöd das Timmy so lange verletzt war und auf der anderen Seite weder Willems noch Tawatha wirkliche Alternativen zu Kostic waren.

Wenn Hütter sein Personal für ein richtiges 4-4-2 bekommt würde das bedeuten das wir zwar keinen weiteren 6er bräuchten da das vorhandene Personal mit Torro, Hasebe und Fernandes ausreichend ist. Wir müssten aber zusätzlich zu dem spielstarken 8er/10er den wir unbedingt brauchen auch noch 2 echte Alternativen zu Kostic und Rebic für den offensiven Flügel verpflichten, bräuchten 2 neue Linksverteidiger und hätten ein massives Überangebot in der Innenverteidigung, sofern Hinteregger den verpflichtet wird.

das wären dann:
- 2 LV
- 1 8er/10er
- 2 Flügelstürmer
- Hinteregger
- Trapp oder eine neue Nummer 2 hinter Rönnow

Billig wird das nicht.
#
Zur Systemflexibilität und dem Erschöpfungssyndrom, das nicht nur die Eintracht am Schluss heimgesucht hat (sie aus nachvollziehbaren Gründen allerdings besonders heftig) gibt es einen ganz interessanten neuen Artikel bei SPON:

Taktikanalyse der Bundesliga
Die neuen deutschen Tugenden


Viele Taktikwechsel, Bälle erobern, kontern: Der Bundesligafußball hat sich verändert. Und die Spieler gelangen immer deutlicher an ihre Grenzen.
https://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-taktik-rueckblick-die-neuen-deutschen-tugenden-a-1268503.html
#
Zur Systemflexibilität und dem Erschöpfungssyndrom, das nicht nur die Eintracht am Schluss heimgesucht hat (sie aus nachvollziehbaren Gründen allerdings besonders heftig) gibt es einen ganz interessanten neuen Artikel bei SPON:

Taktikanalyse der Bundesliga
Die neuen deutschen Tugenden


Viele Taktikwechsel, Bälle erobern, kontern: Der Bundesligafußball hat sich verändert. Und die Spieler gelangen immer deutlicher an ihre Grenzen.
https://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-taktik-rueckblick-die-neuen-deutschen-tugenden-a-1268503.html
#
adlerkadabra schrieb:

https://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-taktik-rueckblick-die-neuen-deutschen-tugenden-a-1268503.html

"Zu Saisonende war nicht nur Europa-League-Finalist Eintracht Frankfurt ausgelaugt"

Härter kann man nicht zeigen wie knapp es war
#
Vasis Bruder, Wuschel, Werner, H30, Bkopp, alle Größen des Forums, die ich so schätze, haben sich bereits zu diesem Thema geäußert, da möchte ich es mir nicht nehmen lassen, auch hier meine Meinung kundzutun.
Dafür schön den alten Zugang wieder reaktiviert.

Zum Thema:
Ich widerspreche hier den meisten, die tendenziell zum Blockieren eines Transfers raten.
Ich denke, wenn einer sich zu Höherem berufen fühlt, sollte man ihn gewähren lassen und das Beste aus der Situation machen, sprich: möglichst viel Kohle raushauen.
Klauseln rein: Bei Berufung in die NM. Bei Erreichen der CL. Bei Weiterverkauf.

Darüber hinaus gucken, ob man die Transfersumme nicht durch Gegentransfers drückt (der Fiskus guckt bei Transfererlösen nämlich auch hin). Womöglich hat der ein oder andere Interessent bestimmte Gegenwerte, die die Eintracht in der Breite verbessern würde.

Grundsätzlich würde ich die Transferpolitik auf Nachhaltigkeit prüfen. In meinen Augen haben wir dieses Jahr einen seeehr unausgewogenen Kader. Die drei Büffel haben teilweise brilliert und zusammen mit Kostic die Spiele im Alleingang gewonnen, wogegen im Mittelfeld eine Leere entstand, sobald einer der Büffel oder Rode fehlte.

Ich würde es gerne sehen, dass man diese Überflieger-Saison nutzt, um Kapital zu schlagen, den Kader so aufstellt, dass ein einstelliger Tabellenplatz als Minimalziel gilt und dennoch noch Reserven verfügbar sind, um mögliche Königstransfers auch in einem Jahr oder im Winter gemacht werden können.

Diese Gedanken sind auf alle übertragbar: Jovic, Haller, Rebic.
Viel mehr als das, was diese Saison passierte, wird man Ihnen nicht bieten können. Wenn Sie Bock haben auf Größeres, dann müssen sie eben zu Real, Tottenham oder Chelsea.

Dann müssen Bobic und Hübner ihre exzellente Arbeit fortsetzen und wieder Jungs finden, die die Eintracht noch weiter bringen.
Ganz im Ernst: Das Momentum ist auf der Seite der Eintracht. Mehr Kohle als diesen Sommer wird man für keinen rausholen können. Ich würde das gerne offensiv angehen und eben die nächste Garde entwicklungsfähiger Spieler anschaffen.
Natürlich ist das erst mal sehr leicht gesagt und birgt ein großes Risiko, doch abzuschotten und Panik vor den Verlusten der Jungs, wäre der falscheste Weg.

Gleichzeitig möchte ich nicht falsch verstanden werden: 60mios für Jovic sind natürlich zu wenig.
40mios für Haller auch eine Spur. Ich möchte hier niemand verscherbelt sehen. Aber ab bestimmten Sphären (80, 90 mios Jovic, 45. 50 Haller), muss man zupacken und eben vernünftig reinvestieren.
Hierbei ist auch der Trend unser Freund:
Huszti, Aigner, Castaignos, Zambrano gehen, zu der Zeit harte Abgänge.
Mascarell, Wolf, Rebic und Vallejo kommen.
Wolf, Boateng, Hradecky, Mascarell gehen, Jovic, Haller kommen in der BL an, N'dicka, Hinti, Rode schlagen voll ein.

Die letzten Jahre brillierte unsere sportliche Führung und hat die Qualität des Kaders immer weiter verbessert und ich weiß nicht, warum das jetzt aufhören sollte, wenn plötzlich Fleischtöpfe zur Verfügung stehen, die noch vor einem Jahr undenkbar gewesen sind.
#
sCarecrow schrieb:

Vasis Bruder, Wuschel, Werner, H30, Bkopp, alle Größen des Forums, die ich so schätze, haben sich bereits zu diesem Thema geäußert, da möchte ich es mir nicht nehmen lassen, auch hier meine Meinung kundzutun.
Dafür schön den alten Zugang wieder reaktiviert.


Sehr erfreulich, Dich wieder hier zu haben Du alte Vogelscheuche!
#
sCarecrow schrieb:

Vasis Bruder, Wuschel, Werner, H30, Bkopp, alle Größen des Forums, die ich so schätze, haben sich bereits zu diesem Thema geäußert, da möchte ich es mir nicht nehmen lassen, auch hier meine Meinung kundzutun.
Dafür schön den alten Zugang wieder reaktiviert.

Zum Thema:
Ich widerspreche hier den meisten, die tendenziell zum Blockieren eines Transfers raten.
Ich denke, wenn einer sich zu Höherem berufen fühlt, sollte man ihn gewähren lassen und das Beste aus der Situation machen, sprich: möglichst viel Kohle raushauen.
Klauseln rein: Bei Berufung in die NM. Bei Erreichen der CL. Bei Weiterverkauf.

Darüber hinaus gucken, ob man die Transfersumme nicht durch Gegentransfers drückt (der Fiskus guckt bei Transfererlösen nämlich auch hin). Womöglich hat der ein oder andere Interessent bestimmte Gegenwerte, die die Eintracht in der Breite verbessern würde.

Grundsätzlich würde ich die Transferpolitik auf Nachhaltigkeit prüfen. In meinen Augen haben wir dieses Jahr einen seeehr unausgewogenen Kader. Die drei Büffel haben teilweise brilliert und zusammen mit Kostic die Spiele im Alleingang gewonnen, wogegen im Mittelfeld eine Leere entstand, sobald einer der Büffel oder Rode fehlte.

Ich würde es gerne sehen, dass man diese Überflieger-Saison nutzt, um Kapital zu schlagen, den Kader so aufstellt, dass ein einstelliger Tabellenplatz als Minimalziel gilt und dennoch noch Reserven verfügbar sind, um mögliche Königstransfers auch in einem Jahr oder im Winter gemacht werden können.

Diese Gedanken sind auf alle übertragbar: Jovic, Haller, Rebic.
Viel mehr als das, was diese Saison passierte, wird man Ihnen nicht bieten können. Wenn Sie Bock haben auf Größeres, dann müssen sie eben zu Real, Tottenham oder Chelsea.

Dann müssen Bobic und Hübner ihre exzellente Arbeit fortsetzen und wieder Jungs finden, die die Eintracht noch weiter bringen.
Ganz im Ernst: Das Momentum ist auf der Seite der Eintracht. Mehr Kohle als diesen Sommer wird man für keinen rausholen können. Ich würde das gerne offensiv angehen und eben die nächste Garde entwicklungsfähiger Spieler anschaffen.
Natürlich ist das erst mal sehr leicht gesagt und birgt ein großes Risiko, doch abzuschotten und Panik vor den Verlusten der Jungs, wäre der falscheste Weg.

Gleichzeitig möchte ich nicht falsch verstanden werden: 60mios für Jovic sind natürlich zu wenig.
40mios für Haller auch eine Spur. Ich möchte hier niemand verscherbelt sehen. Aber ab bestimmten Sphären (80, 90 mios Jovic, 45. 50 Haller), muss man zupacken und eben vernünftig reinvestieren.
Hierbei ist auch der Trend unser Freund:
Huszti, Aigner, Castaignos, Zambrano gehen, zu der Zeit harte Abgänge.
Mascarell, Wolf, Rebic und Vallejo kommen.
Wolf, Boateng, Hradecky, Mascarell gehen, Jovic, Haller kommen in der BL an, N'dicka, Hinti, Rode schlagen voll ein.

Die letzten Jahre brillierte unsere sportliche Führung und hat die Qualität des Kaders immer weiter verbessert und ich weiß nicht, warum das jetzt aufhören sollte, wenn plötzlich Fleischtöpfe zur Verfügung stehen, die noch vor einem Jahr undenkbar gewesen sind.


Welcome back. Ziemliche Zustimmung. Das Einzige ist: in mir ist so ein Gefühl, dass man alle drei Büffel verkaufen sollte. Deren Geschichte ist erzählt. Ich habe auch noch andere Gründe, aber die schreibe ich erst nach evtl Transfers. Ich denke, die drei sollten den nächsten Schritt woanders machen und wir bauen uns eine neue Mannschaft, die nicht alleine auf Wucht und Tempo setzt, sondern auch  spielerische Lösungen drauf hat.
#
sCarecrow schrieb:

Dafür schön den alten Zugang wieder reaktiviert.


Gut so, schön dich wiederzu"sehen"
#
Quelle "Sportwetten 24" ? Ernsthaft?
#
MoniMonetta schrieb:

https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-transfergeruechte-kommt-geht-12309775.html

wenn wäre mir lieber England als zum BVB


Pfoahhh.
Die haben doch schon 100 Millionen rausgeballert.
Sieht man mal, was CL und ein Pulisic-Transfer möglich machen.
#
West Ham?
Warum sollte uns Haller gen London verlassen, wenn er dort nicht bei einem Spitzenklub unterschreiben kann?

Gehalt hin oder her. Aber da gibt's sicherlich bessere Alternativen für ihn.
Zum Beispiel mit der Eintracht die El rocken.

Und ob er es in Dortmund mit Alcacer aufnehmen möchte, weiß ich nicht.
#
War gestern und vorgestern am Trainingsgelände nichts von Haller zu sehen.
#
War gestern und vorgestern am Trainingsgelände nichts von Haller zu sehen.
#
niedffm schrieb:

War gestern und vorgestern am Trainingsgelände nichts von Haller zu sehen.


Der macht auch sein österreichisches Programm...vielleicht ist er grad auch in Österreich. Vielleicht auch nicht...
#
War gestern und vorgestern am Trainingsgelände nichts von Haller zu sehen.
#
Wäre auch schwer möglich.
Laut Zeitungsmeldungen befindet er sich zum Sonder-/Aufbautraining in Österreich.
#
West Ham?
Warum sollte uns Haller gen London verlassen, wenn er dort nicht bei einem Spitzenklub unterschreiben kann?

Gehalt hin oder her. Aber da gibt's sicherlich bessere Alternativen für ihn.
Zum Beispiel mit der Eintracht die El rocken.

Und ob er es in Dortmund mit Alcacer aufnehmen möchte, weiß ich nicht.
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Und ob er es in Dortmund mit Alcacer aufnehmen möchte, weiß ich nicht.


Natürlich will er es mit anderen Topstürmern aufnehmen.
Jeder unser 3 Stürmer weiß, das wenn er wechseln sollte, er nicht mehr gesetzt sein wird.
Aber dieses Risiko geht man gerne ein, um sich mit den besten Spielern zu messen und dafür noch viel mehr Geld zu bekommen.Außerdem besteht darin ja auch eine große Chance für die Spieler.
Aber vor dem Kokurrenzkampf darf sich kein Spieler bei einem CL-Club fürchten.
Die gibt es dort reichlich.

#
Schwaelmer_86 schrieb:

Und ob er es in Dortmund mit Alcacer aufnehmen möchte, weiß ich nicht.


Natürlich will er es mit anderen Topstürmern aufnehmen.
Jeder unser 3 Stürmer weiß, das wenn er wechseln sollte, er nicht mehr gesetzt sein wird.
Aber dieses Risiko geht man gerne ein, um sich mit den besten Spielern zu messen und dafür noch viel mehr Geld zu bekommen.Außerdem besteht darin ja auch eine große Chance für die Spieler.
Aber vor dem Kokurrenzkampf darf sich kein Spieler bei einem CL-Club fürchten.
Die gibt es dort reichlich.

#
Hyundaii30 schrieb:

Schwaelmer_86 schrieb:

Und ob er es in Dortmund mit Alcacer aufnehmen möchte, weiß ich nicht.


Natürlich will er es mit anderen Topstürmern aufnehmen.
Jeder unser 3 Stürmer weiß, das wenn er wechseln sollte, er nicht mehr gesetzt sein wird.
Aber dieses Risiko geht man gerne ein, um sich mit den besten Spielern zu messen und dafür noch viel mehr Geld zu bekommen.Außerdem besteht darin ja auch eine große Chance für die Spieler.
Aber vor dem Kokurrenzkampf darf sich kein Spieler bei einem CL-Club fürchten.
Die gibt es dort reichlich.


Gerade Dortmund sucht doch schon seit ner gefühlten Ewigkeit nach so einem klassischen Stoßstürmer wie Haller einer ist. Da könnte durchaus was dran sein.

40 Mio Ablöse inklusive Phillip, das wäre ein Deal.
#
Hyundaii30 schrieb:

Schwaelmer_86 schrieb:

Und ob er es in Dortmund mit Alcacer aufnehmen möchte, weiß ich nicht.


Natürlich will er es mit anderen Topstürmern aufnehmen.
Jeder unser 3 Stürmer weiß, das wenn er wechseln sollte, er nicht mehr gesetzt sein wird.
Aber dieses Risiko geht man gerne ein, um sich mit den besten Spielern zu messen und dafür noch viel mehr Geld zu bekommen.Außerdem besteht darin ja auch eine große Chance für die Spieler.
Aber vor dem Kokurrenzkampf darf sich kein Spieler bei einem CL-Club fürchten.
Die gibt es dort reichlich.


Gerade Dortmund sucht doch schon seit ner gefühlten Ewigkeit nach so einem klassischen Stoßstürmer wie Haller einer ist. Da könnte durchaus was dran sein.

40 Mio Ablöse inklusive Phillip, das wäre ein Deal.
#
Diegito schrieb:

Gerade Dortmund sucht doch schon seit ner gefühlten Ewigkeit nach so einem klassischen Stoßstürmer wie Haller einer ist.

nein tun sie nicht, weil favre mit diesem stürmertyp ziemlich genau so auf kriegsfuß steht wie löw...
#
Quelle "Sportwetten 24" ? Ernsthaft?
#
Mainhattener schrieb:

Quelle "Sportwetten 24" ? Ernsthaft?



Sport 1 übernimmt das auch
https://www.sport1.de/transfermarkt/transfermarkt-geruechte-und-fakten-im-sport1-ticker
#
Bloß nicht zum Ligakonkurrenten nach Dortmund. England ok, wenn es denn sein muss.
#
Das ganze Gerücht das m Dortmund ist doch nur entstanden, weil Leute dachten sie würden Haller auf dem Dortmunder Gelände gesehen haben. Dabei war es ein Jugendspieler von Dortmund, der ziemliche Ähnlichkeit hat. Dann noch das Haller nicht nach China gefahren ist. Da kann man was zusammen reimen.
#
Ein Kumpel von mir, sehr gut informierter BVB Fan, meinte eben auch dass Haller kommen soll.
Man ist wohl dran im Tausch Isak und Rode plus Summe X zu bezahlen.
Hat mir damals das mit Rode auch im Vorhinein gesagt.
Da ist auf jeden Fall was dran


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!