Nachbetrachtung zum Spiel gegen Köln

#
Bevor sich hier alle auf Sow und Toure einschießen, die ohne Zweifel heute brutal schlecht waren, muss man jetzt nach einer fast vollständigen Hinrunde auch festhalten, dass Hasebe auch nicht mehr in der ersten Elf sein sollte. Zwei Tore gehen heute auch auf seine Kappe. Da macht sich langsam wohl doch das Alter bemerkbar. Im Grunde müsste man die Abwehr komplett umbauen und auf eine solide Viererkette bauen, aber da fehlt dann auch das Spielermaterial für...
Wird in jedem Fall eine ganz spannende Winterpause. Eigentlich braucht man da drei, vier neue Stammspieler.
#
cartermaxim schrieb:

Wird in jedem Fall eine ganz spannende Winterpause. Eigentlich braucht man da drei, vier neue Stammspieler.


Was im Grunde eine Bankrotterklärung für die diesjährige Transferphase wäre..
#
DoctorJ83 schrieb:

Natürlich hast Du mit Deiner Besonnenheit da recht! Aber wann wäre denn für Dich der Zeitpunkt gekommen, an dem man in der Trainerfrage handeln sollte? Nach einer weiteren Niederlage in Paderborn? Nach 2 Rückrundenniederlagen in Hoffenheim und gegen Leipzig zum Start ins neue Jahr?


Also zunächst mal sollten wir Paderborn abwarten. Die Frage ist ja, ob man Adi zutrauen kann, dass in der RR das Ganze sich bessert. Wir sind da auch in einer blöden Situation. Wir sind noch nicht so schlecht, dass der Handlungsbedarf klar ist und der Trainer praktisch schon weg, aber auch nicht gut genug, um keine Zweifel zu haben. Also erwarte ich tatsächlich, dass man noch die ersten RR-Spiele abwartet. Da beginnen wir dann gleich mit Hoffenheim auswärts, daheim gegen Leipzig, in Düsseldorf und gegen Augsburg. Sollte man nach diesen Spielen keine wesentliche Verbesserung sehen, muss gehandelt werden. Dann hat man noch 13 Spiele und ist hochwahrscheinlich noch überm Strich.

Es ist eine verzwickte Situation. Für mich hat Adi jetzt den Kredit verloren, das heißt, das Positive und Negative nach anderthalb Jahren ist bei "null". Aber er hat halt noch bisschen Dispo.
#
SGE_Werner schrieb:

Wir sind noch nicht so schlecht, dass der Handlungsbedarf klar ist und der Trainer praktisch schon weg, aber auch nicht gut genug, um keine Zweifel zu haben. Also erwarte ich tatsächlich, dass man noch die ersten RR-Spiele abwartet. Da beginnen wir dann gleich mit Hoffenheim auswärts, daheim gegen Leipzig, in Düsseldorf und gegen Augsburg. Sollte man nach diesen Spielen keine wesentliche Verbesserung sehen, muss gehandelt werden. Dann hat man noch 13 Spiele und ist hochwahrscheinlich noch überm Strich.

Das blöde ist, dass man sich im Zweifel nach diesen vier Spielen die Frage stellen muss, warum man nicht schon zur Winterpause gehandelt hat.

Ich sehe das Ganze aber erst einmal völlig pragmatisch.
Bobic wird die drei folgenden Fragen stellen müssen:
Was sind die Ursachen?
Was sind die Maßnahmen?
Warum glaubst Du, dass die Maßnahmen greifen?

Er wird dann beurteilen müssen, ob die Antworten zum Geschehen auf dem Platz passen. Daran sollte sich alles Weitere ausrichten.
#
Bringt nen Verteidiger für nen Stürmer und kassiert trotzdem noch drei.
#
Seit wann kann die Eintracht 40 Minuten verteidigen, das konnte Sie noch nie, ging immer in die Hose.
#
cartermaxim schrieb:

Wird in jedem Fall eine ganz spannende Winterpause. Eigentlich braucht man da drei, vier neue Stammspieler.


Was im Grunde eine Bankrotterklärung für die diesjährige Transferphase wäre..
#
municadler schrieb:

cartermaxim schrieb:

Wird in jedem Fall eine ganz spannende Winterpause. Eigentlich braucht man da drei, vier neue Stammspieler.


Was im Grunde eine Bankrotterklärung für die diesjährige Transferphase wäre..

Absolut korrekt.
#
SGE_Werner schrieb:

DoctorJ83 schrieb:

Natürlich hast Du mit Deiner Besonnenheit da recht! Aber wann wäre denn für Dich der Zeitpunkt gekommen, an dem man in der Trainerfrage handeln sollte? Nach einer weiteren Niederlage in Paderborn? Nach 2 Rückrundenniederlagen in Hoffenheim und gegen Leipzig zum Start ins neue Jahr?


Also zunächst mal sollten wir Paderborn abwarten. Die Frage ist ja, ob man Adi zutrauen kann, dass in der RR das Ganze sich bessert. Wir sind da auch in einer blöden Situation. Wir sind noch nicht so schlecht, dass der Handlungsbedarf klar ist und der Trainer praktisch schon weg, aber auch nicht gut genug, um keine Zweifel zu haben. Also erwarte ich tatsächlich, dass man noch die ersten RR-Spiele abwartet. Da beginnen wir dann gleich mit Hoffenheim auswärts, daheim gegen Leipzig, in Düsseldorf und gegen Augsburg. Sollte man nach diesen Spielen keine wesentliche Verbesserung sehen, muss gehandelt werden. Dann hat man noch 13 Spiele und ist hochwahrscheinlich noch überm Strich.

Es ist eine verzwickte Situation. Für mich hat Adi jetzt den Kredit verloren, das heißt, das Positive und Negative nach anderthalb Jahren ist bei "null". Aber er hat halt noch bisschen Dispo.


Sehe ich auch so. Adi hat für mich auch auf jeden Fall noch ein paar Spiele Zeit. Zudem, wer wäre denn auf dem Markt? Die einzig wirklich gute Option wäre noch Kovac. Der macht die restliche Saison aber Sabbatical.

Ich weiß halt nicht, ob Adi wirklich Krise kann. Für mich wirkte der Wechsel mit NDicka heute doch schon etwas panisch.
Mit einem Sieg in Paderborn hätte man an für die RR eine gute Ausgangslage.
Kann mir das derzeit aber beim besten Willen nicht vorstellen.
#
Ehemals Michael@Owen schrieb:

Zudem, wer wäre denn auf dem Markt? Die einzig wirklich gute Option wäre noch Kovac


So hart es klingen mag: Labbadia. Auch wenn der bei vielen nicht beliebt ist, aber der kann Abstiegskampf und ist m.E. auch einer der unterschätzesten Trainer. Aber über sowas mache ich mir noch keine Gedanken. Ich bete jetzt , dass wir gegen Paderborn gewinnen und Adi die Kurve kriegt. Wenn nicht, reden wir weiter.
#
Man kann nicht abwarten, Fakt!
#
Ich bin gerade so angepisst enttäuscht frustriert das ich mich Frage ob ich mir Paderborn überhaupt noch angucken soll
#
Ist eine Kovac-Rückkehr eine Option? Falls ja, könnte die Verfügbarkeit den Wechsel beschleunigen. Ob das allerdings eine gute Idee wäre?
#

Ist eine Kovac-Rückkehr eine Option? Falls ja, könnte die Verfügbarkeit den Wechsel beschleunigen. Ob das allerdings eine gute Idee wäre?
[/quote]
Alles nur das nicht,stand jetzt soll der bleiben wo er is
#
cartermaxim schrieb:

Wird in jedem Fall eine ganz spannende Winterpause. Eigentlich braucht man da drei, vier neue Stammspieler.


Was im Grunde eine Bankrotterklärung für die diesjährige Transferphase wäre..
#
Die Offensive wurde einfach zu schwach ersetzt.
#
ggggg schrieb:

Warum Toure immer wieder spielt verstehe ich nicht. Hat N'Dicka wirklich so abgebaut, dass er an dem nicht mehr vorbeikommt?

N'Dicka spielt links, Toure rechts. Vielleicht ab und zu mal mit der Mannschaft beschäftigen.
Und dass Leute hier ernsthaft Falette als Heilsbringer fordern, ist doch an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Zu kurzes Gedächtnis? Nur weil er mal in einem EL-Spiel zur Stelle war, als er gebraucht wurde, wird verdrängt, wie sehr er die Leute hier aufgeregt hat, als er tatsächlich Stammspieler war. Toure ist in meinen Augen ein klasse Fußballer. Vor seiner Verletzung hat man gesehen, wie gut er ist, wenn er sich ein bisschen Sicherheit geholt hat. Im Moment ist er wieder völlig von der Rolle. Dass der Rest der Mannschaft auch nicht unbedingt in Topform ist, trägt auch vermutlich nicht wirklich zu einer Leistungssteigerung bei. Der braucht Vertrauen, dann zahlt er es auch zurück. Falette für Toure... also bitte.
Adler1979 schrieb:

Fehleinkäufe sind für mich ganz klar Toure, Sow, Silva und ganz besonders Dost. Da geht gar nichts mehr bei ihm. Es ist zum kotzen. Wie oft hatte die Eintracht in den letzten 20 Jahren schon absolute Chancentod Stürmer.

Welche Torchancen hat Dost denn vergeben, um ihn zum Chancentod zu machen?
Was hier nach seinen ersten Spielen für eine Stimmung war. "Geil, so einer hat uns noch gefehlt. Wie motiviert der ist und die anderen mitreißt." Und jetzt ist er plötzlich der untaugliche Chancentod, der überhaupt keine Chancen hat, die er vergeben kann, weil vorne nix mehr ankommt. Ach, hat eh keinen Zweck.

Bitte gegen Paderborn was holen, meinentwegen auch völlig unverdient, in der Winterpause Kräfte sammeln, alle mal in sich gehen und Personalentscheidungen treffen, die man meint, treffen zu müssen. Für mich persönlich startet die Rückrunde wieder bei Null. Also so vom Erwartungslevel an die Saison her. Dann wird man aber auch liefern müssen.

Mit Hütter oder ohne? Würde mich sehr überraschen, falls man ihn entlassen sollte. Ich glaube nicht, dass das zu diesem Zeitpunkt ernsthaft bei den Verantwortlichen zur Diskussion steht. Die Frage, ob er Krisen bewältigen kann, ist meiner Meinung nach auch hinfällig, da er hier doch bereits mit einer Krise gestartet ist und diese offensichtlich bewältigt hat. Ob er auch diese bewältigt? Keine Ahnung. Ich hoffe es.
#
JanFurtok4ever schrieb:

Toure ist in meinen Augen ein klasse Fußballer. Vor seiner Verletzung hat man gesehen, wie gut er ist, wenn er sich ein bisschen Sicherheit geholt hat. Im Moment ist er wieder völlig von der Rolle. Dass der Rest der Mannschaft auch nicht unbedingt in Topform ist, trägt auch vermutlich nicht wirklich zu einer Leistungssteigerung bei. Der braucht Vertrauen, dann zahlt er es auch zurück.

Sein Sinnlosdribbling gegen Schalke bis zum Mittelkreis in Erinnerung?!? Da den Ball vertendelt, Steilpass in seinen Raum und Tor?

Der hat jedes Spiel 3 bis 4 haarsträubende Fehlpässe, die zu 100prozentigen führen...

Ein Fallette spielt da rigoroser, wichst den Ball und Gegner auch mal weg. Sieht nicht so schön aus, aber ist 10x effektiver, als dieser pseudo chichi scheiß
#
Die Frage ist doch. Warum wechselt man, wenn Köln am drücken ist eine stürmer aus und einen Verteidiger ein?

Das hat doch nur zur Folge nach mehr hinten rein gedrückt zu werden. Und signalisiert JEDEM, das wir uns hinten rein stellen und das Ergebnis halten wollen. Und das in der paarn 60. Minute? Geht's noch? Und dann erst in der 80. wieder offensiv wechseln?
Dazu lässt er Dost auf dem Platz. Heißt das Hütter wollte mit Dost Kontern? Der 5 km/h schnell ist und anscheinend mit Luft für jedes 2. Spiel hat?

Habe seit ein paar spielen schon das Gefühl dass Hütter überfordert ist mit der Situation. Und naja er zeigt nicht das Rad Gegenteil der Fall ist
#
Djastah schrieb:

Die Frage ist doch. Warum wechselt man, wenn Köln am drücken ist eine stürmer aus und einen Verteidiger ein?

Das hat doch nur zur Folge nach mehr hinten rein gedrückt zu werden. Und signalisiert JEDEM, das wir uns hinten rein stellen und das Ergebnis halten wollen. Und das in der paarn 60. Minute? Geht's noch? Und dann erst in der 80. wieder offensiv wechseln?
Dazu lässt er Dost auf dem Platz. Heißt das Hütter wollte mit Dost Kontern? Der 5 km/h schnell ist und anscheinend mit Luft für jedes 2. Spiel hat?

Habe seit ein paar spielen schon das Gefühl dass Hütter überfordert ist mit der Situation. Und naja er zeigt nicht das Rad Gegenteil der Fall ist


Genau so sehe ich es auch. Taktisch sowie motivationsmäßig ein großer Fehler. Null Entlastung. Und selbst die gefühlt 10 Defensiven hatten keinen Zugriff, standen zuweit weg. Ich hatte das Gefühl, dass durch die Auswechslung von Paciencia wir defensiv viel unsicherer waren.
#
Ich bin gerade so angepisst enttäuscht frustriert das ich mich Frage ob ich mir Paderborn überhaupt noch angucken soll
#
RCJS schrieb:

Ich bin gerade so angepisst enttäuscht frustriert das ich mich Frage ob ich mir Paderborn überhaupt noch angucken soll



Ne lass es schau lieber Bayern.
Eintrachtfan wirst dann wieder wenn der Erfolg zurückkommt.
#
cartermaxim schrieb:

Wird in jedem Fall eine ganz spannende Winterpause. Eigentlich braucht man da drei, vier neue Stammspieler.


Was im Grunde eine Bankrotterklärung für die diesjährige Transferphase wäre..
#
municadler schrieb:

         
cartermaxim schrieb:

Wird in jedem Fall eine ganz spannende Winterpause. Eigentlich braucht man da drei, vier neue Stammspieler.


Was im Grunde eine Bankrotterklärung für die diesjährige Transferphase wäre..        

Oder man tauscht den Trainer
#
Ganz sicher wird Adi noch einige Spiele haben. Ich denke so zwei bis drei in der Rückrunde.

Aber ich glaube nicht mehr an einen Turnaround unter Hütter, das war heute zu krass und hat so unfassbar hilflos gewirkt. Auch in Hz 1 waren wir hinten offen wie ein Scheunentor. Zum Glück hieß der Gegner nur FC Köln, 17ter der Bundesliga. In Hz zwei wollen wir dann das 2:1 halten.

Hat nicht ganz so geklappt, kaum noch nachzuvollziehender Einbruch. Wir haben es geschafft einen 2:0 Vorsprung gegen den Tabellensiebzehnten herzugeben und haben 4:2 zuhause verloren. Wahnsinn, historisch.

Ich habe Angst, dass man die falsche Trainerentscheidung treffen könnte. Abstieg mit einer guten Mannschaft nach drei erfolgreichen Jahren? Haben sich das nicht einige hier gewünscht? Zu viele Erfolgsfans blablabla...


#
Man kann nicht abwarten, Fakt!
#
NewOldFechemer schrieb:

Man kann nicht abwarten, Fakt!


Hör mal mit dem Fakt-Geschreie auf. Wenn ich jetzt bzgl. aller Unwägbarkeiten im politischen Bereich jedes Mal ein Horrorszenario annehmen würde und ein Fakt hinterher schreie, würdest Du das je nach gewählter politischer Richtung auch als Blödsinn bezeichnen.

Ich weiß nicht, was Fakt ist oder was nicht, dazu ist der Fußball zu unsicher in seinen Entwicklungen. Fakt ist der Tabellenplatz, die Punktezahl und das Torverhältnis. Der Rest ist dann schon Interpretation.
#
Willkommen im Abstiegskampf.
Wer jetzt noch immer nicht Trainer Plus Taktik hinterfragt, der nach der Winterpause ordentlich auf die Schnauze fliegen. Hütter muss sich und das Team wirklich bitte neu erfinden. Ansonsten haben wir noch zwei Spaßige Spiele in der EL und eines im Pokal und der Rest heißt maximal Klassenerhalt.
#
adler_rodgau schrieb:

Willkommen im Abstiegskampf.
Wer jetzt noch immer nicht Trainer Plus Taktik hinterfragt, der nach der Winterpause ordentlich auf die Schnauze fliegen. Hütter muss sich und das Team wirklich bitte neu erfinden. Ansonsten haben wir noch zwei Spaßige Spiele in der EL und eines im Pokal und der Rest heißt maximal Klassenerhalt.        

Sehe ich genauso. Hütter reagiert am Seitenrand nicht. Der Ausgleich für Köln war sowas von absehbar, keine Reaktion von der Bank. Eine Baustelle (Da Costa) wurde korrigiert, die zweite (Hasebe) nicht. Kamada, eigentlich ein wirklich Guter nähert sich seiner Form von vor einem Jahr vor Belgien. Nur noch am lamentieren und jeden Zweikampf verloren. Warum spielt er 90 Minuten? Ich sehe leider keinen Plan B. Kostic wird in jedem Spiel mittlerweile von 3 Gegenspielern bearbeitet und schlägt sich mehr als achtbar. Hinti und Seppl, wenn er auf dem Platz ist, und der Rest? Frage an den Trainer. Mittlerweile weiß jeder Trainer, wie er gegen uns spielen muss, traurig, aber wahr.
#
JanFurtok4ever schrieb:

Toure ist in meinen Augen ein klasse Fußballer. Vor seiner Verletzung hat man gesehen, wie gut er ist, wenn er sich ein bisschen Sicherheit geholt hat. Im Moment ist er wieder völlig von der Rolle. Dass der Rest der Mannschaft auch nicht unbedingt in Topform ist, trägt auch vermutlich nicht wirklich zu einer Leistungssteigerung bei. Der braucht Vertrauen, dann zahlt er es auch zurück.

Sein Sinnlosdribbling gegen Schalke bis zum Mittelkreis in Erinnerung?!? Da den Ball vertendelt, Steilpass in seinen Raum und Tor?

Der hat jedes Spiel 3 bis 4 haarsträubende Fehlpässe, die zu 100prozentigen führen...

Ein Fallette spielt da rigoroser, wichst den Ball und Gegner auch mal weg. Sieht nicht so schön aus, aber ist 10x effektiver, als dieser pseudo chichi scheiß
#
Und nachdem er den fünften Ball auf die Tribüne bolzt ist das Geschrei groß. Was spielt dieser Holzfuss für eine scheisse
#
Die Leute hier haben doch recht wegen der Fehleinkäufe. Ich versuche auch die ganze Zeit die Krise durch die rosa SGE Brille zu sehen aber das ist jetzt vorbei! 4:2 gegen Köln verloren, bei einem verfluchten Pflichtsieg! Das Maß ist voll!

Haller war letztes schon stinkig auf Hütter als er verletzt war und ohne ihn fast nichts mehr zusammen lief und Hütter Rat und Planlos agierte, so das die Luft komplett raus war und jetzt diese grausame Hinrunde. Selbst ein unwahrscheinlicher Sieg gegen Paderborn kommt jetzt viel zu spät!

Fehleinkäufe sind für mich ganz klar Toure, Sow, Silva und ganz besonders Dost. Da geht gar nichts mehr bei ihm. Es ist zum kotzen. Wie oft hatte die Eintracht in den letzten 20 Jahren schon absolute Chancentod Stürmer... Wieso immer wir? Das kreide ich irgendwo langsam auch dem schlechten Scouting an! War die Büffelherde etwa nur ein Glücksgriff oder wie? Ich bin grad sauer ohne ende!

Welcher Stürmer hat heute endlich mal wieder nach langer Zeit getroffen? Richtig! Paciencia! Kein Dost und kein Silva, grottenschlecht! Liegts an den Spielern? Liegts am Training? Liegts an der Motivation das es "nur" Bundesliga ist? Ich weiß es nicht, es ist mir auch egal. Die Ergebnisse stimmen für den finanziellen Kader Anspruch in keinster Weise. Ich bin mal gespannt wie lange jetzt noch gewartet wird bis endlich gehandelt wird! Fakt ist, selbst wenn die Kovac Brüder zurück kommen würden, man fängt wieder bei 0 an. Die SGE ist aktuell wieder genauso mieserabel wie zu dem Zeitpunkt bvor Kovac übernommen hat. Wenn man sich diese Saison noch vor dem Abstiegskampf retten will muss sofort etwas passieren, sonst gehen wir mit Ansage unter. Hütters Reaktionen haben mir heute jedenfalls bewiesen: Er hat keinen Plan B.

Leid tun mir Spieler wie Hinteregger und Abraham die als Verteidiger Tore in Serie schießen (Abraham 2 Stück vor seiner Sperre), was gar nicht ihre Pflicht ist und dann reichts es nicht mal für etwas zählbares weil sich andere Spezies vollkommen hängen lassen und das Ergebnis wie heute ruinieren! Wenn sich nicht bis zur Rückrunde irgendetwas tut, mir vollkommen egal was das ist. Seien es Neuzugänge, oder Trainerwechsel oder beides dann gehen wir wieder mindestens die nächsten 5 bis 10 Jahre in der unteren Tabellenhälfte unter! Und das darf nicht immer auf die Belastung mit der Europa League geschoben werden, dann braucht man sich nicht dafür zu qualifizieren, wenn man nur jammert!

Tja wie schnell das gehen kann. Letztes Jahr noch dachte man, jetzt beißt sich die SGE mal dauerhaft auf einstelligen Tabellenplätzen fest, aber nix is. Und auf mein gutes Bauchgefühl war wohl nur die erste Halbzeit Verlass... Ich bin schwer enttäuscht von der SGE. Es herscht wieder absolute Losermentalität! Und das kreide ich auch dem Trainer an!
#
Adler1979 schrieb:

Tja wie schnell das gehen kann. Letztes Jahr noch dachte man, jetzt beißt sich die SGE mal dauerhaft auf einstelligen Tabellenplätzen fest, aber nix is. Und auf mein gutes Bauchgefühl war wohl nur die erste Halbzeit Verlass... Ich bin schwer enttäuscht von der SGE. Es herscht wieder absolute Losermentalität! Und das kreide ich auch dem Trainer an!
       

Du solltest vielleicht mal bei dir anfangen. Warum kreidest du deine absoluten Fehleinschätzungen  nicht erst mal dir selber an? Bist du wirklich so ein Loser?
#
Djastah schrieb:

Die Frage ist doch. Warum wechselt man, wenn Köln am drücken ist eine stürmer aus und einen Verteidiger ein?

Das hat doch nur zur Folge nach mehr hinten rein gedrückt zu werden. Und signalisiert JEDEM, das wir uns hinten rein stellen und das Ergebnis halten wollen. Und das in der paarn 60. Minute? Geht's noch? Und dann erst in der 80. wieder offensiv wechseln?
Dazu lässt er Dost auf dem Platz. Heißt das Hütter wollte mit Dost Kontern? Der 5 km/h schnell ist und anscheinend mit Luft für jedes 2. Spiel hat?

Habe seit ein paar spielen schon das Gefühl dass Hütter überfordert ist mit der Situation. Und naja er zeigt nicht das Rad Gegenteil der Fall ist


Genau so sehe ich es auch. Taktisch sowie motivationsmäßig ein großer Fehler. Null Entlastung. Und selbst die gefühlt 10 Defensiven hatten keinen Zugriff, standen zuweit weg. Ich hatte das Gefühl, dass durch die Auswechslung von Paciencia wir defensiv viel unsicherer waren.
#
Ihr habt aber mitbekommen dass Paciencia angeschlagen war ?????
#
Einen neuen Stammspieler gibt es ja nach dem Winter: Trapp
Der fehlt. Rönnow oder Wiedwald kommen an seine Ausstrahlung auf dem Platz nicht ran


Teilen