Kaderplanung 2020/21

#
Zur Info: Newcastle agiert bereits die ganze Saison in einer Fünferkette. Sprich Jetro spielte bis zu seiner Verletzung genau den Part den Kostic bei uns bis zur Umstellung innehatte. Also als Schienenspieler sozusagen ohne einen weiteren LM vor sich. Und das auf einem klasse Niveau.
#
Didu schrieb:

Zur Info: Newcastle agiert bereits die ganze Saison in einer Fünferkette. Sprich Jetro spielte bis zu seiner Verletzung genau den Part den Kostic bei uns bis zur Umstellung innehatte. Also als Schienenspieler sozusagen ohne einen weiteren LM vor sich. Und das auf einem klasse Niveau.


Ok Danke für die Klarstellung!
Bin gespannt wie sich das ganze entwickelt...
#
Wir können eigentlich nur hoffen das seine Option nicht gezogen wird... denn er ist ein vielfaches wert wenn er dauerhaft als LAV eingesetzt wird. Traue ihm eine ähnliche Entwicklung wie Kostic zu. Die Frage ist nur ob er möchte... habe Hütters Problem mit ihm nie verstanden.. diese ganzen Spiele im zentralen Mittelfeld... das war schon ziemlicher Mumpitz...
#
Didu schrieb:

Wir können eigentlich nur hoffen das seine Option nicht gezogen wird... denn er ist ein vielfaches wert wenn er dauerhaft als LAV eingesetzt wird. Traue ihm eine ähnliche Entwicklung wie Kostic zu. Die Frage ist nur ob er möchte... habe Hütters Problem mit ihm nie verstanden.. diese ganzen Spiele im zentralen Mittelfeld... das war schon ziemlicher Mumpitz...

Dazu müsste er aber hier seinen Vertrag verlängern, ansonsten ist nach der nächsten Saison Schluss.
Wünschenswert wäre es, denn er hat es leider nicht geschafft bei uns irgendwann mal sein ohne jede Frage großes Talent zu zeigen.
#
Didu schrieb:

Wir können eigentlich nur hoffen das seine Option nicht gezogen wird... denn er ist ein vielfaches wert wenn er dauerhaft als LAV eingesetzt wird. Traue ihm eine ähnliche Entwicklung wie Kostic zu. Die Frage ist nur ob er möchte... habe Hütters Problem mit ihm nie verstanden.. diese ganzen Spiele im zentralen Mittelfeld... das war schon ziemlicher Mumpitz...

Dazu müsste er aber hier seinen Vertrag verlängern, ansonsten ist nach der nächsten Saison Schluss.
Wünschenswert wäre es, denn er hat es leider nicht geschafft bei uns irgendwann mal sein ohne jede Frage großes Talent zu zeigen.
#
Wuschelblubb schrieb:

Didu schrieb:

Wir können eigentlich nur hoffen das seine Option nicht gezogen wird... denn er ist ein vielfaches wert wenn er dauerhaft als LAV eingesetzt wird. Traue ihm eine ähnliche Entwicklung wie Kostic zu. Die Frage ist nur ob er möchte... habe Hütters Problem mit ihm nie verstanden.. diese ganzen Spiele im zentralen Mittelfeld... das war schon ziemlicher Mumpitz...

Dazu müsste er aber hier seinen Vertrag verlängern, ansonsten ist nach der nächsten Saison Schluss.
Wünschenswert wäre es, denn er hat es leider nicht geschafft bei uns irgendwann mal sein ohne jede Frage großes Talent zu zeigen.


So würde ich das nicht formulieren. Er hatte hier schon auch bärenstarke Spiele, z.B. im legendären DFB-Pokalfinale machte er 90min. Sein Problem war fehlende Konstanz und teilweise unterirdische Spiele, was nicht nur mit der falschen Position erklärt werden kann.

Da er in der PL aber eben jene Konstanz nun gezeigt hatte, bin ich sicher, dass er sein Talent auch bei uns nicht nur aufblitzen sondern dauerhaft auf den Rasen bringen würde.

Aber klar: das Problem mit dem auslaufenden Vertrag müsste gelöst werden, sonst ist ein Verkauf eigentlich Pflicht.
#
Zu Jetro: kann eurer Argumentation da nicht folgen. Wäre top gewesen, wenn die Option gezogen wird. Jetzt ist er sehr schwer verletzt- ein ablösefreier Wechsel 2021 ist sehr wahrscheinlich. Ganz blöd gelaufen.

Zu Corona~ Wie Bobic heute in der SZ sagt, werden sehr viele ziemliche gute Spieler vertragslos sein. Ggf. gehen ja noch mehrere Vereine insbesondere auch in Südeuropa insolvent, dann sind alle Spieler ablösfrei. Ich gehe im Folgenden einfach mal vom Klassenerhalt in der kommenden Geisterrunde aus, sonst sind wir sowieso am ar...

In so einem Szenario wäre es toll, viele freie Kaderplätze zu haben.

Leider sind bei uns sehr viele Spieler im Alter >25 mit teuren langfristigen Verträgen. Für diese Spieler wird kein Markt existieren. Beispielsweise D.Kohr- wird nicht mehr besser werden und verdient ca. 2 Meur bis 2024. Unmöglich loszuwerden außer gg hohe Abfindung. Und solche Spieler haben wir einige: Dost, Ilse, Torro, Falette, Durm, Wiedwald, Ggf. auch noch da Costa, Pacienca, Gacinovic...Von denen würde man bestimmt gerne einige abgeben, aber keiner wird gehen wollen, da die neuen Verträge alle 50% und mehr Gehaltseinbussen haben werden.

Dazu kommt, dass wir sowieso viel zu viele Spieler haben. Inkl. Leih Rückkehrer aktuell 32 für nächste Saison. Ohne Euro League! Da sind Spieler ohne echte Perspektive aber teilweise auch gutem Gehalt dabei: Barkok, zalazar, joveljic, Tuta, rRönnow, Cavar. Naja von denen werden wir wohl die meisten verleihen können, teilweise aber nur mit Gehaltszuschuss.

Dazu sind bis auf Kostic gefühlt alles zentrale Spieler. Das ist schon diese Saison echt komisch gewesen, dass man nur Kostic als 1 vs 1 Spieler hatte. Dafür drölf Zerstörer für MF. Bis auf Ndicka ist da auch kein Talent der internationalen Klasse dabei.

Ablöse kann man nur bei einem Wechsel von Kostic oder Ndicka erwarten. Kostic aber mit Abstand der wichtigste Mann, wäre bitter.

Fazit: Von der Kaderstruktur sehe ich uns nicht auf der ´Corona-Gewinner-Seite.ˋ Ich erwarte dass wir grossteils mit den selben Leuten wie dieses Jahr kicken werden. Dazu wird es schwierig den aufgeblähten Kader wenigsten ansatzweise abzuspecken sonst gibt es die Laufgruppe Lippert reloaded. Das heißt es drohen sie selben Probleme wie dieses Jahr- wenig Kreativität, wenig Tempo, schlechte Passqualität, dazu ggf. viele unzufriedene Tribünenhocker.

F95 zB hingegen, da laufen hingegen fast alle Verträge aus. Die können sich am Reich gedeckten Tisch ne junge hungrige  Truppe zusammenstellen.

Bobic nicht zu beneiden dieses Jahr. Allerdings einige Probleme, insbesondere die eindimensional zusammengestellte Mannschaft und die schlechte Alterstruktur auch hausgemacht.

Naja erstmal Worst Case Verhindern und im Juni nicht absteigen. Geisterspiele und Auswärtsspiele scheinen uns nämlich mal gar nicht zu liegen....
#
Zu Jetro: kann eurer Argumentation da nicht folgen. Wäre top gewesen, wenn die Option gezogen wird. Jetzt ist er sehr schwer verletzt- ein ablösefreier Wechsel 2021 ist sehr wahrscheinlich. Ganz blöd gelaufen.

Zu Corona~ Wie Bobic heute in der SZ sagt, werden sehr viele ziemliche gute Spieler vertragslos sein. Ggf. gehen ja noch mehrere Vereine insbesondere auch in Südeuropa insolvent, dann sind alle Spieler ablösfrei. Ich gehe im Folgenden einfach mal vom Klassenerhalt in der kommenden Geisterrunde aus, sonst sind wir sowieso am ar...

In so einem Szenario wäre es toll, viele freie Kaderplätze zu haben.

Leider sind bei uns sehr viele Spieler im Alter >25 mit teuren langfristigen Verträgen. Für diese Spieler wird kein Markt existieren. Beispielsweise D.Kohr- wird nicht mehr besser werden und verdient ca. 2 Meur bis 2024. Unmöglich loszuwerden außer gg hohe Abfindung. Und solche Spieler haben wir einige: Dost, Ilse, Torro, Falette, Durm, Wiedwald, Ggf. auch noch da Costa, Pacienca, Gacinovic...Von denen würde man bestimmt gerne einige abgeben, aber keiner wird gehen wollen, da die neuen Verträge alle 50% und mehr Gehaltseinbussen haben werden.

Dazu kommt, dass wir sowieso viel zu viele Spieler haben. Inkl. Leih Rückkehrer aktuell 32 für nächste Saison. Ohne Euro League! Da sind Spieler ohne echte Perspektive aber teilweise auch gutem Gehalt dabei: Barkok, zalazar, joveljic, Tuta, rRönnow, Cavar. Naja von denen werden wir wohl die meisten verleihen können, teilweise aber nur mit Gehaltszuschuss.

Dazu sind bis auf Kostic gefühlt alles zentrale Spieler. Das ist schon diese Saison echt komisch gewesen, dass man nur Kostic als 1 vs 1 Spieler hatte. Dafür drölf Zerstörer für MF. Bis auf Ndicka ist da auch kein Talent der internationalen Klasse dabei.

Ablöse kann man nur bei einem Wechsel von Kostic oder Ndicka erwarten. Kostic aber mit Abstand der wichtigste Mann, wäre bitter.

Fazit: Von der Kaderstruktur sehe ich uns nicht auf der ´Corona-Gewinner-Seite.ˋ Ich erwarte dass wir grossteils mit den selben Leuten wie dieses Jahr kicken werden. Dazu wird es schwierig den aufgeblähten Kader wenigsten ansatzweise abzuspecken sonst gibt es die Laufgruppe Lippert reloaded. Das heißt es drohen sie selben Probleme wie dieses Jahr- wenig Kreativität, wenig Tempo, schlechte Passqualität, dazu ggf. viele unzufriedene Tribünenhocker.

F95 zB hingegen, da laufen hingegen fast alle Verträge aus. Die können sich am Reich gedeckten Tisch ne junge hungrige  Truppe zusammenstellen.

Bobic nicht zu beneiden dieses Jahr. Allerdings einige Probleme, insbesondere die eindimensional zusammengestellte Mannschaft und die schlechte Alterstruktur auch hausgemacht.

Naja erstmal Worst Case Verhindern und im Juni nicht absteigen. Geisterspiele und Auswärtsspiele scheinen uns nämlich mal gar nicht zu liegen....
#
marcelninho8 schrieb:

Zu Jetro: kann eurer Argumentation da nicht folgen. Wäre top gewesen, wenn die Option gezogen wird. Jetzt ist er sehr schwer verletzt- ein ablösefreier Wechsel 2021 ist sehr wahrscheinlich. Ganz blöd gelaufen.

Zu Corona~ Wie Bobic heute in der SZ sagt, werden sehr viele ziemliche gute Spieler vertragslos sein. Ggf. gehen ja noch mehrere Vereine insbesondere auch in Südeuropa insolvent, dann sind alle Spieler ablösfrei. Ich gehe im Folgenden einfach mal vom Klassenerhalt in der kommenden Geisterrunde aus, sonst sind wir sowieso am ar...

In so einem Szenario wäre es toll, viele freie Kaderplätze zu haben.

Leider sind bei uns sehr viele Spieler im Alter >25 mit teuren langfristigen Verträgen. Für diese Spieler wird kein Markt existieren. Beispielsweise D.Kohr- wird nicht mehr besser werden und verdient ca. 2 Meur bis 2024. Unmöglich loszuwerden außer gg hohe Abfindung. Und solche Spieler haben wir einige: Dost, Ilse, Torro, Falette, Durm, Wiedwald, Ggf. auch noch da Costa, Pacienca, Gacinovic...Von denen würde man bestimmt gerne einige abgeben, aber keiner wird gehen wollen, da die neuen Verträge alle 50% und mehr Gehaltseinbussen haben werden.

Dazu kommt, dass wir sowieso viel zu viele Spieler haben. Inkl. Leih Rückkehrer aktuell 32 für nächste Saison. Ohne Euro League! Da sind Spieler ohne echte Perspektive aber teilweise auch gutem Gehalt dabei: Barkok, zalazar, joveljic, Tuta, rRönnow, Cavar. Naja von denen werden wir wohl die meisten verleihen können, teilweise aber nur mit Gehaltszuschuss.

Dazu sind bis auf Kostic gefühlt alles zentrale Spieler. Das ist schon diese Saison echt komisch gewesen, dass man nur Kostic als 1 vs 1 Spieler hatte. Dafür drölf Zerstörer für MF. Bis auf Ndicka ist da auch kein Talent der internationalen Klasse dabei.

Ablöse kann man nur bei einem Wechsel von Kostic oder Ndicka erwarten. Kostic aber mit Abstand der wichtigste Mann, wäre bitter.

Fazit: Von der Kaderstruktur sehe ich uns nicht auf der ´Corona-Gewinner-Seite.ˋ Ich erwarte dass wir grossteils mit den selben Leuten wie dieses Jahr kicken werden. Dazu wird es schwierig den aufgeblähten Kader wenigsten ansatzweise abzuspecken sonst gibt es die Laufgruppe Lippert reloaded. Das heißt es drohen sie selben Probleme wie dieses Jahr- wenig Kreativität, wenig Tempo, schlechte Passqualität, dazu ggf. viele unzufriedene Tribünenhocker.

F95 zB hingegen, da laufen hingegen fast alle Verträge aus. Die können sich am Reich gedeckten Tisch ne junge hungrige  Truppe zusammenstellen.

Bobic nicht zu beneiden dieses Jahr. Allerdings einige Probleme, insbesondere die eindimensional zusammengestellte Mannschaft und die schlechte Alterstruktur auch hausgemacht.

Naja erstmal Worst Case Verhindern und im Juni nicht absteigen. Geisterspiele und Auswärtsspiele scheinen uns nämlich mal gar nicht zu liegen....



Ich muß dir insofern beipflichten das wir in der Tat einen fetten Kader haben mit einer ganzen Reihe an Rückläufern aus Leihgeschäften, da sind Spieler dabei die fast keine Rolle spielen werden und es schwer wird einen Abnehmer zu finden. Das wird eine Mammutaufgabe für die Kaderplaner. Und für Adi Hütter, eine Trainingsgruppe 2 wird kaum zu verhindern sein. Viel Masse, wenig Klasse.
Im Umkehrschluß heißt das für mich aber auch das man mit den auslaufenden Verträgen wohl eher nicht verlängern wird. Russ, Gelson, Hasebe, De Guzman werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gehen müssen...
#
Zu Jetro: kann eurer Argumentation da nicht folgen. Wäre top gewesen, wenn die Option gezogen wird. Jetzt ist er sehr schwer verletzt- ein ablösefreier Wechsel 2021 ist sehr wahrscheinlich. Ganz blöd gelaufen.

Zu Corona~ Wie Bobic heute in der SZ sagt, werden sehr viele ziemliche gute Spieler vertragslos sein. Ggf. gehen ja noch mehrere Vereine insbesondere auch in Südeuropa insolvent, dann sind alle Spieler ablösfrei. Ich gehe im Folgenden einfach mal vom Klassenerhalt in der kommenden Geisterrunde aus, sonst sind wir sowieso am ar...

In so einem Szenario wäre es toll, viele freie Kaderplätze zu haben.

Leider sind bei uns sehr viele Spieler im Alter >25 mit teuren langfristigen Verträgen. Für diese Spieler wird kein Markt existieren. Beispielsweise D.Kohr- wird nicht mehr besser werden und verdient ca. 2 Meur bis 2024. Unmöglich loszuwerden außer gg hohe Abfindung. Und solche Spieler haben wir einige: Dost, Ilse, Torro, Falette, Durm, Wiedwald, Ggf. auch noch da Costa, Pacienca, Gacinovic...Von denen würde man bestimmt gerne einige abgeben, aber keiner wird gehen wollen, da die neuen Verträge alle 50% und mehr Gehaltseinbussen haben werden.

Dazu kommt, dass wir sowieso viel zu viele Spieler haben. Inkl. Leih Rückkehrer aktuell 32 für nächste Saison. Ohne Euro League! Da sind Spieler ohne echte Perspektive aber teilweise auch gutem Gehalt dabei: Barkok, zalazar, joveljic, Tuta, rRönnow, Cavar. Naja von denen werden wir wohl die meisten verleihen können, teilweise aber nur mit Gehaltszuschuss.

Dazu sind bis auf Kostic gefühlt alles zentrale Spieler. Das ist schon diese Saison echt komisch gewesen, dass man nur Kostic als 1 vs 1 Spieler hatte. Dafür drölf Zerstörer für MF. Bis auf Ndicka ist da auch kein Talent der internationalen Klasse dabei.

Ablöse kann man nur bei einem Wechsel von Kostic oder Ndicka erwarten. Kostic aber mit Abstand der wichtigste Mann, wäre bitter.

Fazit: Von der Kaderstruktur sehe ich uns nicht auf der ´Corona-Gewinner-Seite.ˋ Ich erwarte dass wir grossteils mit den selben Leuten wie dieses Jahr kicken werden. Dazu wird es schwierig den aufgeblähten Kader wenigsten ansatzweise abzuspecken sonst gibt es die Laufgruppe Lippert reloaded. Das heißt es drohen sie selben Probleme wie dieses Jahr- wenig Kreativität, wenig Tempo, schlechte Passqualität, dazu ggf. viele unzufriedene Tribünenhocker.

F95 zB hingegen, da laufen hingegen fast alle Verträge aus. Die können sich am Reich gedeckten Tisch ne junge hungrige  Truppe zusammenstellen.

Bobic nicht zu beneiden dieses Jahr. Allerdings einige Probleme, insbesondere die eindimensional zusammengestellte Mannschaft und die schlechte Alterstruktur auch hausgemacht.

Naja erstmal Worst Case Verhindern und im Juni nicht absteigen. Geisterspiele und Auswärtsspiele scheinen uns nämlich mal gar nicht zu liegen....
#
marcelninho8 schrieb:

Fazit: Von der Kaderstruktur sehe ich uns nicht auf der ´Corona-Gewinner-Seite.ˋ Ich erwarte dass wir grossteils mit den selben Leuten wie dieses Jahr kicken werden. Dazu wird es schwierig den aufgeblähten Kader wenigsten ansatzweise abzuspecken sonst gibt es die Laufgruppe Lippert reloaded. Das heißt es drohen sie selben Probleme wie dieses Jahr- wenig Kreativität, wenig Tempo, schlechte Passqualität, dazu ggf. viele unzufriedene Tribünenhocker.

F95 zB hingegen, da laufen hingegen fast alle Verträge aus. Die können sich am Reich gedeckten Tisch ne junge hungrige  Truppe zusammenstellen.

Bobic nicht zu beneiden dieses Jahr.

perfekt analysiert, sieht für uns eher dumm aus
#
marcelninho8 schrieb:

Fazit: Von der Kaderstruktur sehe ich uns nicht auf der ´Corona-Gewinner-Seite.ˋ Ich erwarte dass wir grossteils mit den selben Leuten wie dieses Jahr kicken werden. Dazu wird es schwierig den aufgeblähten Kader wenigsten ansatzweise abzuspecken sonst gibt es die Laufgruppe Lippert reloaded. Das heißt es drohen sie selben Probleme wie dieses Jahr- wenig Kreativität, wenig Tempo, schlechte Passqualität, dazu ggf. viele unzufriedene Tribünenhocker.

F95 zB hingegen, da laufen hingegen fast alle Verträge aus. Die können sich am Reich gedeckten Tisch ne junge hungrige  Truppe zusammenstellen.

Bobic nicht zu beneiden dieses Jahr.

perfekt analysiert, sieht für uns eher dumm aus
#
sven99 schrieb:

marcelninho8 schrieb:

Fazit: Von der Kaderstruktur sehe ich uns nicht auf der ´Corona-Gewinner-Seite.ˋ Ich erwarte dass wir grossteils mit den selben Leuten wie dieses Jahr kicken werden. Dazu wird es schwierig den aufgeblähten Kader wenigsten ansatzweise abzuspecken sonst gibt es die Laufgruppe Lippert reloaded. Das heißt es drohen sie selben Probleme wie dieses Jahr- wenig Kreativität, wenig Tempo, schlechte Passqualität, dazu ggf. viele unzufriedene Tribünenhocker.

F95 zB hingegen, da laufen hingegen fast alle Verträge aus. Die können sich am Reich gedeckten Tisch ne junge hungrige  Truppe zusammenstellen.

Bobic nicht zu beneiden dieses Jahr.

perfekt analysiert, sieht für uns eher dumm aus

Tempo kann und muss man sich dann halt noch dazu kaufen. Und den aufgeblähten Kader vrrschlankt man dann halt mit Leihen.
Gibt bestimmt genug arme Clubs in Europa, die sich über Leihgeschäfte freuen werden.
#
sven99 schrieb:

marcelninho8 schrieb:

Fazit: Von der Kaderstruktur sehe ich uns nicht auf der ´Corona-Gewinner-Seite.ˋ Ich erwarte dass wir grossteils mit den selben Leuten wie dieses Jahr kicken werden. Dazu wird es schwierig den aufgeblähten Kader wenigsten ansatzweise abzuspecken sonst gibt es die Laufgruppe Lippert reloaded. Das heißt es drohen sie selben Probleme wie dieses Jahr- wenig Kreativität, wenig Tempo, schlechte Passqualität, dazu ggf. viele unzufriedene Tribünenhocker.

F95 zB hingegen, da laufen hingegen fast alle Verträge aus. Die können sich am Reich gedeckten Tisch ne junge hungrige  Truppe zusammenstellen.

Bobic nicht zu beneiden dieses Jahr.

perfekt analysiert, sieht für uns eher dumm aus

Tempo kann und muss man sich dann halt noch dazu kaufen. Und den aufgeblähten Kader vrrschlankt man dann halt mit Leihen.
Gibt bestimmt genug arme Clubs in Europa, die sich über Leihgeschäfte freuen werden.
#
Bruchibert schrieb:


Tempo kann und muss man sich dann halt noch dazu kaufen.

klingt theoretisch zugegebenermaßen simpel, scheint es praktisch aber nicht zu sein, denn das galt schon bereits vor beginn dieser saison und auch in der letzten winterpause, ohne, dass da auch nur annähernd was in dieser richtung passiert wäre - von daher sollte man derartige bedenken nicht von der hand weisen...
#
Bruchibert schrieb:


Tempo kann und muss man sich dann halt noch dazu kaufen.

klingt theoretisch zugegebenermaßen simpel, scheint es praktisch aber nicht zu sein, denn das galt schon bereits vor beginn dieser saison und auch in der letzten winterpause, ohne, dass da auch nur annähernd was in dieser richtung passiert wäre - von daher sollte man derartige bedenken nicht von der hand weisen...
#
Lattenknaller__ schrieb:

Bruchibert schrieb:


Tempo kann und muss man sich dann halt noch dazu kaufen.

klingt theoretisch zugegebenermaßen simpel, scheint es praktisch aber nicht zu sein, denn das galt schon bereits vor beginn dieser saison und auch in der letzten winterpause, ohne, dass da auch nur annähernd was in dieser richtung passiert wäre - von daher sollte man derartige bedenken nicht von der hand weisen...

Aber in der halben Rückrunde ist doch offensichtlich zu Tage getreten, was im Winter schon fast alle vermutet haben. Da muss nun nachgebessert werden. Bin auch zuversichtlich, dass dies geschehen wird und wenn es nur per Leihe ist.
#
Im wollte im ersten Schritt festhalten, dass wir auf Grund des großen, ziemlich alten und teurem Kader in diesen Zeiten einen strategischen Nachteil haben.

Diesen auszugleichen wird die Kunst sein. Konsens ist, dass wir dringend ein paar junge Dribbler für die außen brauchen könnten. Natürlich würde uns auch eine richtige Granate im Sturm gut tun oder einen richtigen Linksverteidiger. Die ist aber aktuell eher unrealistisch. Im Endeffekt könnte man 5 Neuzugänge gut gebrauchen.

Ich denke, dass das Problem des geringen Angebots dieses Jahr nicht so sein wird. Es wird viele gute Spieler auch für die Flügel geben- allerdings eher teure gestandene Spieler mit hohem Gehalt, die von ihren Vereinen nicht mehr bezahlt werden können.

Wenn man mal von 24 Spielern als Zielgrösse ausgeht müssten wir also erstmal ca.  13 Spieler abgeben. Und das wird schwierig. Alle auslaufenden Verträge werden in diesem Szenario sowieso schon nicht mehr betrachtet. Auf der Liste könnte stehen:

Rönnow (Leihe sollte möglich sein, aber mit Gehaltsbeitrag)
Falette ( letztes Vertragsjahr, hohe Abfindung)
Wiedwald ( wie Falette)
Tuta (Leihe, aber mit Gehaltsbeitrag)
Willems ( letztes VJ u verletzt, wechselt 2021 ablösefrei)
Durm (Falls überhaupt dann nur mit sehr hohem Gehaltsbeitrag verleihbar)
Da Costa (ggf. ablösefrei abzugeben)
Torro ( Zonk, wie Durm)
Kohr ( noch schlimmer superteurer Vertrag bis 2024 )
Cavar / Zalazar ( verleihen möglich)
barkok ( mit Gehaltsbeitrag verleihbar, wird auch gut verdienen)
Dost ( unvermittelbar)
Joveljic ( wie Barkok)


Was allerdings noch nicht mit in Betracht gezogen wurde ist, dass wir vermutlich extreme Rückgänge im Umsatz sehen werden in diesem Jahr. Also müssen wir eigentlich unseren Spieleretat stark senken.  Wenn wir allerdings bei allen Spielern die wir nicht brauchen wie aufgeführt drauf zahlen müssen, wird das schwierig. Unsere Leistungsträger verdienen nämlich richtig richtig gut, insbesondere Trapp, Hinteregger, Abraham,Rode, Sow, Silva, Pacienca, Gacinovic.

Alle Verträge wurden im Goldrausch verlängert und werden im Bereich 2- 4 Mio€ liegen.

Also hat man hohe fixe Kosten, bei zusammenkrachenden Umsätzen. Dazu muss man bei den Spielern drauflegen, die man abgeben will. Das wird extrem schwierig, da Etat freizuschaufeln.

Am Ende könnte es darauf hinauslaufen, dass man das Tafelsilber verkaufen muss um überhaupt die Kosten halbwegs stemmen zu können. Insbesondere Ndicka sehe ich als Option. Kostic abgeben hat den großen Nachteil, dass er unser bester Spieler ist.

Alternativ könnte man mit dem Kader von diesem Jahr weiter kicken unter Gehaltsverzicht von x%.

Es wird in jedem Fall spannend.

#
Im wollte im ersten Schritt festhalten, dass wir auf Grund des großen, ziemlich alten und teurem Kader in diesen Zeiten einen strategischen Nachteil haben.

Diesen auszugleichen wird die Kunst sein. Konsens ist, dass wir dringend ein paar junge Dribbler für die außen brauchen könnten. Natürlich würde uns auch eine richtige Granate im Sturm gut tun oder einen richtigen Linksverteidiger. Die ist aber aktuell eher unrealistisch. Im Endeffekt könnte man 5 Neuzugänge gut gebrauchen.

Ich denke, dass das Problem des geringen Angebots dieses Jahr nicht so sein wird. Es wird viele gute Spieler auch für die Flügel geben- allerdings eher teure gestandene Spieler mit hohem Gehalt, die von ihren Vereinen nicht mehr bezahlt werden können.

Wenn man mal von 24 Spielern als Zielgrösse ausgeht müssten wir also erstmal ca.  13 Spieler abgeben. Und das wird schwierig. Alle auslaufenden Verträge werden in diesem Szenario sowieso schon nicht mehr betrachtet. Auf der Liste könnte stehen:

Rönnow (Leihe sollte möglich sein, aber mit Gehaltsbeitrag)
Falette ( letztes Vertragsjahr, hohe Abfindung)
Wiedwald ( wie Falette)
Tuta (Leihe, aber mit Gehaltsbeitrag)
Willems ( letztes VJ u verletzt, wechselt 2021 ablösefrei)
Durm (Falls überhaupt dann nur mit sehr hohem Gehaltsbeitrag verleihbar)
Da Costa (ggf. ablösefrei abzugeben)
Torro ( Zonk, wie Durm)
Kohr ( noch schlimmer superteurer Vertrag bis 2024 )
Cavar / Zalazar ( verleihen möglich)
barkok ( mit Gehaltsbeitrag verleihbar, wird auch gut verdienen)
Dost ( unvermittelbar)
Joveljic ( wie Barkok)


Was allerdings noch nicht mit in Betracht gezogen wurde ist, dass wir vermutlich extreme Rückgänge im Umsatz sehen werden in diesem Jahr. Also müssen wir eigentlich unseren Spieleretat stark senken.  Wenn wir allerdings bei allen Spielern die wir nicht brauchen wie aufgeführt drauf zahlen müssen, wird das schwierig. Unsere Leistungsträger verdienen nämlich richtig richtig gut, insbesondere Trapp, Hinteregger, Abraham,Rode, Sow, Silva, Pacienca, Gacinovic.

Alle Verträge wurden im Goldrausch verlängert und werden im Bereich 2- 4 Mio€ liegen.

Also hat man hohe fixe Kosten, bei zusammenkrachenden Umsätzen. Dazu muss man bei den Spielern drauflegen, die man abgeben will. Das wird extrem schwierig, da Etat freizuschaufeln.

Am Ende könnte es darauf hinauslaufen, dass man das Tafelsilber verkaufen muss um überhaupt die Kosten halbwegs stemmen zu können. Insbesondere Ndicka sehe ich als Option. Kostic abgeben hat den großen Nachteil, dass er unser bester Spieler ist.

Alternativ könnte man mit dem Kader von diesem Jahr weiter kicken unter Gehaltsverzicht von x%.

Es wird in jedem Fall spannend.

#
marcelninho8 schrieb:

Am Ende könnte es darauf hinauslaufen, dass man das Tafelsilber verkaufen muss um überhaupt die Kosten halbwegs stemmen zu können. Insbesondere Ndicka sehe ich als Option. Kostic abgeben hat den großen Nachteil, dass er unser bester Spieler ist.


Das befürchte ich auch. Auf der anderen Seite ist das aber auch eine Sicherheit die wir haben. Sollten wir in finanzielle Nöte kommen könnten wir durch Verkäufe unserer besten Spieler auf einen Schlag über 100 Mio an Ablöse einnehmen (prozentuale Corona-Verluste mit eingerechnet).
- Trapp 15 Mio (vor Corona 20 Mio)
- Hinti 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- N' Dicka 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- Kostic 35 Mio (vor Corona 45 Mio)
- Paciencia 15 Mio (vor Corona 20 Mio)

Hinzu kommen noch Spieler wie Toure, Kamada, Sow, Willems für die man auch noch ordentliche Ablösesummen generieren könnte.

Was ich sagen möchte: Finanziell brauchen wir uns um die SGE keine Sorgen machen, da stehen wir gut da. Wenn alle Stricke reißen könnten wir durch Verkäufe reagieren. Allerdings will das natürlich keiner und die Vorstellung das wir alle Leistungsträger abgeben müssten ist schrecklich. Das wird auch so sicherlich nicht passieren.
Die schwierigste Aufgabe wird es sein den Kader so zu gestalten das der Trainer ordentlich arbeiten kann und das wird eine große Herausforderung für Hütter.
#
Lattenknaller__ schrieb:

Bruchibert schrieb:


Tempo kann und muss man sich dann halt noch dazu kaufen.

klingt theoretisch zugegebenermaßen simpel, scheint es praktisch aber nicht zu sein, denn das galt schon bereits vor beginn dieser saison und auch in der letzten winterpause, ohne, dass da auch nur annähernd was in dieser richtung passiert wäre - von daher sollte man derartige bedenken nicht von der hand weisen...

Aber in der halben Rückrunde ist doch offensichtlich zu Tage getreten, was im Winter schon fast alle vermutet haben. Da muss nun nachgebessert werden. Bin auch zuversichtlich, dass dies geschehen wird und wenn es nur per Leihe ist.
#
Bruchibert schrieb:

Lattenknaller__ schrieb:

Bruchibert schrieb:


Tempo kann und muss man sich dann halt noch dazu kaufen.

klingt theoretisch zugegebenermaßen simpel, scheint es praktisch aber nicht zu sein, denn das galt schon bereits vor beginn dieser saison und auch in der letzten winterpause, ohne, dass da auch nur annähernd was in dieser richtung passiert wäre - von daher sollte man derartige bedenken nicht von der hand weisen...

Aber in der halben Rückrunde ist doch offensichtlich zu Tage getreten, was im Winter schon fast alle vermutet haben. Da muss nun nachgebessert werden. Bin auch zuversichtlich, dass dies geschehen wird und wenn es nur per Leihe ist.

sorry, da bist du in meinen augen zu gnädig: dass uns insbesondere vorne nun speed und wucht fehlen, war schon vor saisonbeginn klar und ebendies hat sich von anfang an gezeigt.

das einzige, was sich geändert hat, ist das wording der moderation dieses problems seitens unserer verantwortlichen, insbesondere bobic und hütter. da hieß es zunächst, man wolle spielerisch einen anderen focus  legen, und das problem so "umgehen", als dann klar wurde, dass das nicht fruchtet, wurde selbst noch vor der winterpause so getan, als "sei das halt nun mal so" und man könne daran nichts ändern (was man letztendlich auch in der winterpause nicht getan hat).

ich hoffe natürlich auch immer noch, dass nun endlich entsprechend nachgebessert wird, aber nach mittlerweile zwei verpassten transferfenstern ohne entsprechende verpflichtung bin ich ein wenig skeptisch...


ps; ja, ich habe den ache transfer im hinterkopf und heisse ihn gut - ordne ihn aber auch entsprechend ein...

#
marcelninho8 schrieb:

Am Ende könnte es darauf hinauslaufen, dass man das Tafelsilber verkaufen muss um überhaupt die Kosten halbwegs stemmen zu können. Insbesondere Ndicka sehe ich als Option. Kostic abgeben hat den großen Nachteil, dass er unser bester Spieler ist.


Das befürchte ich auch. Auf der anderen Seite ist das aber auch eine Sicherheit die wir haben. Sollten wir in finanzielle Nöte kommen könnten wir durch Verkäufe unserer besten Spieler auf einen Schlag über 100 Mio an Ablöse einnehmen (prozentuale Corona-Verluste mit eingerechnet).
- Trapp 15 Mio (vor Corona 20 Mio)
- Hinti 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- N' Dicka 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- Kostic 35 Mio (vor Corona 45 Mio)
- Paciencia 15 Mio (vor Corona 20 Mio)

Hinzu kommen noch Spieler wie Toure, Kamada, Sow, Willems für die man auch noch ordentliche Ablösesummen generieren könnte.

Was ich sagen möchte: Finanziell brauchen wir uns um die SGE keine Sorgen machen, da stehen wir gut da. Wenn alle Stricke reißen könnten wir durch Verkäufe reagieren. Allerdings will das natürlich keiner und die Vorstellung das wir alle Leistungsträger abgeben müssten ist schrecklich. Das wird auch so sicherlich nicht passieren.
Die schwierigste Aufgabe wird es sein den Kader so zu gestalten das der Trainer ordentlich arbeiten kann und das wird eine große Herausforderung für Hütter.
#
Diegito schrieb:

Am Ende könnte es darauf hinauslaufen, dass man das Tafelsilber verkaufen muss um überhaupt die Kosten halbwegs stemmen zu können. Insbesondere Ndicka sehe ich als Option. Kostic abgeben hat den großen Nachteil, dass er unser bester Spieler ist.


Das befürchte ich auch. Auf der anderen Seite ist das aber auch eine Sicherheit die wir haben. Sollten wir in finanzielle Nöte kommen könnten wir durch Verkäufe unserer besten Spieler auf einen Schlag über 100 Mio an Ablöse einnehmen (prozentuale Corona-Verluste mit eingerechnet).
- Trapp 15 Mio (vor Corona 20 Mio)
- Hinti 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- N' Dicka 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- Kostic 35 Mio (vor Corona 45 Mio)
- Paciencia 15 Mio (vor Corona 20 Mio)


äh, nein, können wir nicht - genau dieses dilemma zeigt marcelinho8 ja hier auf:

er geht davon aus, dass nach corona der tranfermarkt mehr oder weniger zusammenkracht, es viele arbeitslose spieler von pleite-clubs gibt und sich die spielergehälter ungefähr halbieren. das wäre gut, wenn wir gerade viele kaderplätze frei hätten, weil wir uns so kostengünstig verstärken könnten. blöd ist das halt, wenn man eh nen großen kader hat und viele tendenziell gutverdienende leute mit längeren verträgen hat, die zum großteil davon ausgehen dürfen, dass aussitzen alternativlos ist, da man anderswo nun nach corona eher deutlich weniger bekäme...

von daher sehe ich da auch nur kandidaten wie kostic oder n'dicka und mit abstrichen kamada mit sowas wie realistischem transferwert, der rest stellt sich vermutlich besser, wenn er hier den vor-corona-altvertrag aussitzt...
#
Diegito schrieb:

Am Ende könnte es darauf hinauslaufen, dass man das Tafelsilber verkaufen muss um überhaupt die Kosten halbwegs stemmen zu können. Insbesondere Ndicka sehe ich als Option. Kostic abgeben hat den großen Nachteil, dass er unser bester Spieler ist.


Das befürchte ich auch. Auf der anderen Seite ist das aber auch eine Sicherheit die wir haben. Sollten wir in finanzielle Nöte kommen könnten wir durch Verkäufe unserer besten Spieler auf einen Schlag über 100 Mio an Ablöse einnehmen (prozentuale Corona-Verluste mit eingerechnet).
- Trapp 15 Mio (vor Corona 20 Mio)
- Hinti 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- N' Dicka 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- Kostic 35 Mio (vor Corona 45 Mio)
- Paciencia 15 Mio (vor Corona 20 Mio)


äh, nein, können wir nicht - genau dieses dilemma zeigt marcelinho8 ja hier auf:

er geht davon aus, dass nach corona der tranfermarkt mehr oder weniger zusammenkracht, es viele arbeitslose spieler von pleite-clubs gibt und sich die spielergehälter ungefähr halbieren. das wäre gut, wenn wir gerade viele kaderplätze frei hätten, weil wir uns so kostengünstig verstärken könnten. blöd ist das halt, wenn man eh nen großen kader hat und viele tendenziell gutverdienende leute mit längeren verträgen hat, die zum großteil davon ausgehen dürfen, dass aussitzen alternativlos ist, da man anderswo nun nach corona eher deutlich weniger bekäme...

von daher sehe ich da auch nur kandidaten wie kostic oder n'dicka und mit abstrichen kamada mit sowas wie realistischem transferwert, der rest stellt sich vermutlich besser, wenn er hier den vor-corona-altvertrag aussitzt...
#
Lattenknaller__ schrieb:

Diegito schrieb:

Am Ende könnte es darauf hinauslaufen, dass man das Tafelsilber verkaufen muss um überhaupt die Kosten halbwegs stemmen zu können. Insbesondere Ndicka sehe ich als Option. Kostic abgeben hat den großen Nachteil, dass er unser bester Spieler ist.


Das befürchte ich auch. Auf der anderen Seite ist das aber auch eine Sicherheit die wir haben. Sollten wir in finanzielle Nöte kommen könnten wir durch Verkäufe unserer besten Spieler auf einen Schlag über 100 Mio an Ablöse einnehmen (prozentuale Corona-Verluste mit eingerechnet).
- Trapp 15 Mio (vor Corona 20 Mio)
- Hinti 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- N' Dicka 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- Kostic 35 Mio (vor Corona 45 Mio)
- Paciencia 15 Mio (vor Corona 20 Mio)


äh, nein, können wir nicht - genau dieses dilemma zeigt marcelinho8 ja hier auf:

er geht davon aus, dass nach corona der tranfermarkt mehr oder weniger zusammenkracht, es viele arbeitslose spieler von pleite-clubs gibt und sich die spielergehälter ungefähr halbieren. das wäre gut, wenn wir gerade viele kaderplätze frei hätten, weil wir uns so kostengünstig verstärken könnten. blöd ist das halt, wenn man eh nen großen kader hat und viele tendenziell gutverdienende leute mit längeren verträgen hat, die zum großteil davon ausgehen dürfen, dass aussitzen alternativlos ist, da man anderswo nun nach corona eher deutlich weniger bekäme...

von daher sehe ich da auch nur kandidaten wie kostic oder n'dicka und mit abstrichen kamada mit sowas wie realistischem transferwert, der rest stellt sich vermutlich besser, wenn er hier den vor-corona-altvertrag aussitzt...


Ich hab das schon kapiert. Allerdings sehe ich für Trapp und Hinti immer noch einen sehr großen Markt. Es wird auch nach Corona noch genug zahlungskräftige Klubs geben, die Scheichs und Mäzene werden sich nicht alle Knall auf Fall zurückziehen. Das wäre aber nur der Worst Case, also wenn wir verkaufen MÜSSEN um nicht Pleite zu gehen.

Was den Großteil des Kaders angeht gebe ich dir natürlich recht, da wird sich der eine oder andere sehr gut überlegen ob ein Wechsel Sinn macht. Im Zweifel sitzt man dann lieber seinen Vertrag aus. Ich habe ja dazu auch geschrieben das das ne riesen Herausforderung für Hütter werden wird. Ein Mannschaftstraining mit 35 Mann wird er nicht machen.
#
Lattenknaller__ schrieb:

Diegito schrieb:

Am Ende könnte es darauf hinauslaufen, dass man das Tafelsilber verkaufen muss um überhaupt die Kosten halbwegs stemmen zu können. Insbesondere Ndicka sehe ich als Option. Kostic abgeben hat den großen Nachteil, dass er unser bester Spieler ist.


Das befürchte ich auch. Auf der anderen Seite ist das aber auch eine Sicherheit die wir haben. Sollten wir in finanzielle Nöte kommen könnten wir durch Verkäufe unserer besten Spieler auf einen Schlag über 100 Mio an Ablöse einnehmen (prozentuale Corona-Verluste mit eingerechnet).
- Trapp 15 Mio (vor Corona 20 Mio)
- Hinti 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- N' Dicka 20 Mio (vor Corona 25 Mio)
- Kostic 35 Mio (vor Corona 45 Mio)
- Paciencia 15 Mio (vor Corona 20 Mio)


äh, nein, können wir nicht - genau dieses dilemma zeigt marcelinho8 ja hier auf:

er geht davon aus, dass nach corona der tranfermarkt mehr oder weniger zusammenkracht, es viele arbeitslose spieler von pleite-clubs gibt und sich die spielergehälter ungefähr halbieren. das wäre gut, wenn wir gerade viele kaderplätze frei hätten, weil wir uns so kostengünstig verstärken könnten. blöd ist das halt, wenn man eh nen großen kader hat und viele tendenziell gutverdienende leute mit längeren verträgen hat, die zum großteil davon ausgehen dürfen, dass aussitzen alternativlos ist, da man anderswo nun nach corona eher deutlich weniger bekäme...

von daher sehe ich da auch nur kandidaten wie kostic oder n'dicka und mit abstrichen kamada mit sowas wie realistischem transferwert, der rest stellt sich vermutlich besser, wenn er hier den vor-corona-altvertrag aussitzt...


Ich hab das schon kapiert. Allerdings sehe ich für Trapp und Hinti immer noch einen sehr großen Markt. Es wird auch nach Corona noch genug zahlungskräftige Klubs geben, die Scheichs und Mäzene werden sich nicht alle Knall auf Fall zurückziehen. Das wäre aber nur der Worst Case, also wenn wir verkaufen MÜSSEN um nicht Pleite zu gehen.

Was den Großteil des Kaders angeht gebe ich dir natürlich recht, da wird sich der eine oder andere sehr gut überlegen ob ein Wechsel Sinn macht. Im Zweifel sitzt man dann lieber seinen Vertrag aus. Ich habe ja dazu auch geschrieben das das ne riesen Herausforderung für Hütter werden wird. Ein Mannschaftstraining mit 35 Mann wird er nicht machen.
#
Ich sehe die Eintracht eigentlich in einer sehr guten Position. Selbst dann, wenn der Kader groß bleibt.
Letztes Jahr wurde ein immenser Transferüberschuss erzielt und außerdem kamen noch die Einnahmen aus der EL dazu. Ich denke, dass wir finanziell nach Bayern, Dortmund, Schalke und den Werksvereinen kommen. Das ist so schlecht nicht.
Lt. Transfermarkt haben wir aktuell 31 Spieler unter Vertrag.
Dazu kommen noch Tuta,Willems, Barkok, Joveljic und Rebic. Da Rebic aber noch ein Jahr verliehen ist, zählt er für mich nicht dazu. Also in Summe 35 Spieler.

Da man den „Oldies“ vermutlich keine neuen Verträge geben wird und evtl. auch den Youngstern ohne Einsatzchance keine neuen Verträge gibt, fallen mit Hasebe, Russ, DeGuzman, Gelson, Cetin und Finger 6 Spieler raus.
Ich vermute, dass gerade Russ, Hasebe, DeGuzman und auch Gelson sehr ordentlich bezahlte Verträge haben und einen großen Posten im Gehaltsbudget frei machen

Bleiben noch 29 Spieler.

Jan Zimmermann wird wohl bald nicht mehr als Spieler geführt.

Bleiben noch 28 Spieler.

Rönnow und Wiedwald sind wohl beide mit ihrer jeweiligen Position unzufrieden. Von den beiden ist ohnehin einer zu viel. Einer wird mindestens gehen. Ich vermute, dass es Rönnow wird der geht. Kleine Ablöse sollte drin sein. Ich vermute, dass beide Torhüter gehen werden. Aber unterm Strich wird es einer weniger als dieses Jahr.

Bleiben noch 27 Spieler.

Weder Stendera noch Zalazar und Cavar werden teure Verträge haben und den Etat groß belasten. Selbst wenn man alle drei behält (behalten muss) werden die den Etat nicht sprengen.

Und dann wird es aus dem großen Block der etwas unzufriedeneren Spieler sicher den einen oder anderen Spieler geben der von sich aus gehen will um mehr zu spielen.
Dazu zähle ich Durm, Da Costa, Chandler, Torro, Kamada, Gacinovic und auch Paciencia.

Sollten die 3 Nachwuchsleute verliehen oder anderweitig an den Mann gebracht werden und aus der Gruppe der (zu) Wenigspieler noch 2 gehen, dann sind wir bei einer Kadergröße von 22 Spielern.
Das frei werdende Gehaltsbudget wird schon für 3-4 Spieler mit Perspektive reichen. Wichtig wird aber sein, dass Ben Manga mal wieder Perlen findet und Bobic die auch verpflichtet. Gerade durch die neuen Statuten werden viele Talente auf den Markt kommen. Bleibt zu Hoffen, dass die Situation genutzt werden kann. Ich befürchte aber, dass Vereine wie Chelsea junge Talente nur mit Rückkaufklausel abgeben werden und die Verleihrestriktionen so umgangen werden.

Ein Verkauf von Evan oder Kostic ist sicherlich nicht nötig. Und wenn, dann wird die Ablöse schon passen und neue Möglichkeiten eröffnen.

Aber: Zu allererst sollten wir die Runde irgendwie gesund zu Ende bringen (wie auch immer) und noch genügend Punkte zum Klassenerhalt holen.
#
Ich sehe die Eintracht eigentlich in einer sehr guten Position. Selbst dann, wenn der Kader groß bleibt.
Letztes Jahr wurde ein immenser Transferüberschuss erzielt und außerdem kamen noch die Einnahmen aus der EL dazu. Ich denke, dass wir finanziell nach Bayern, Dortmund, Schalke und den Werksvereinen kommen. Das ist so schlecht nicht.
Lt. Transfermarkt haben wir aktuell 31 Spieler unter Vertrag.
Dazu kommen noch Tuta,Willems, Barkok, Joveljic und Rebic. Da Rebic aber noch ein Jahr verliehen ist, zählt er für mich nicht dazu. Also in Summe 35 Spieler.

Da man den „Oldies“ vermutlich keine neuen Verträge geben wird und evtl. auch den Youngstern ohne Einsatzchance keine neuen Verträge gibt, fallen mit Hasebe, Russ, DeGuzman, Gelson, Cetin und Finger 6 Spieler raus.
Ich vermute, dass gerade Russ, Hasebe, DeGuzman und auch Gelson sehr ordentlich bezahlte Verträge haben und einen großen Posten im Gehaltsbudget frei machen

Bleiben noch 29 Spieler.

Jan Zimmermann wird wohl bald nicht mehr als Spieler geführt.

Bleiben noch 28 Spieler.

Rönnow und Wiedwald sind wohl beide mit ihrer jeweiligen Position unzufrieden. Von den beiden ist ohnehin einer zu viel. Einer wird mindestens gehen. Ich vermute, dass es Rönnow wird der geht. Kleine Ablöse sollte drin sein. Ich vermute, dass beide Torhüter gehen werden. Aber unterm Strich wird es einer weniger als dieses Jahr.

Bleiben noch 27 Spieler.

Weder Stendera noch Zalazar und Cavar werden teure Verträge haben und den Etat groß belasten. Selbst wenn man alle drei behält (behalten muss) werden die den Etat nicht sprengen.

Und dann wird es aus dem großen Block der etwas unzufriedeneren Spieler sicher den einen oder anderen Spieler geben der von sich aus gehen will um mehr zu spielen.
Dazu zähle ich Durm, Da Costa, Chandler, Torro, Kamada, Gacinovic und auch Paciencia.

Sollten die 3 Nachwuchsleute verliehen oder anderweitig an den Mann gebracht werden und aus der Gruppe der (zu) Wenigspieler noch 2 gehen, dann sind wir bei einer Kadergröße von 22 Spielern.
Das frei werdende Gehaltsbudget wird schon für 3-4 Spieler mit Perspektive reichen. Wichtig wird aber sein, dass Ben Manga mal wieder Perlen findet und Bobic die auch verpflichtet. Gerade durch die neuen Statuten werden viele Talente auf den Markt kommen. Bleibt zu Hoffen, dass die Situation genutzt werden kann. Ich befürchte aber, dass Vereine wie Chelsea junge Talente nur mit Rückkaufklausel abgeben werden und die Verleihrestriktionen so umgangen werden.

Ein Verkauf von Evan oder Kostic ist sicherlich nicht nötig. Und wenn, dann wird die Ablöse schon passen und neue Möglichkeiten eröffnen.

Aber: Zu allererst sollten wir die Runde irgendwie gesund zu Ende bringen (wie auch immer) und noch genügend Punkte zum Klassenerhalt holen.
#
Eine gute Auflistung, dafür erstmal danke. Leider nicht ganz korrekt 😅
Bei dem Rückkehrer hast du Falette vergessen und haben schon 3 Neuzugänge (Ache, Makanda, Otto).
Zwar kann Otto noch U19 spielen, aber Makanda nicht und leihe geht bei ihm auch nicht da er nur ein 1Jahres Vertrag bekommen hat.
Nehmen wir Zimbo und Otto mal raus stehen wir bei einem Kader für die nächste Saison nach wie vor bei 31 Spielern
#
Habe mir mal ein paar Gedanken zum Kader für nächste Saison gemacht und denke, das wir gar nicht so schlecht aufgestellt sind, aber den Kader etwas verkleinern müssen. Haber mich nach einer 4-4-2 Formation, die von Hütter favorisiert wird, gerichtet.

Abgänge:
-de Guzman
-Fernandes
-Durm (konnte kaum überzeugen)
-Russ
-Wiedwald (oder Rönnow)
-Zimmermann (TW-Trainer)
-Cavar
-Finger
-Abraham (legt man keine Steine in den Weg und spart sein Gehalt)
-Willems (will in England bleiben, könnte mir vorstellen, dass man statt der KO von 11-12 Millionen eher 6-7 Millionen erhält)
-Hasebe
-Falette
-Zalazar (Leihe)
-Cetin (Verlängerung + Leihe)
-Stendera (Verlängerung + Leihe)
-Barkok (Leihe)

Zugänge: (sind meine Vorschläge)
-Melendo (Espanyol 20. und steigen -wahrscheinlich ab)
-Eliasson (ablösefrei)
-Chabot (italienischen Vereine haben vlt. größere Geldsorgen und kommt aus Hanau
-Vallejo (Real will ihn abgeben)
-Frahnberger (U19)

Daraus folgt:

Torwart:
Trapp🇩🇪
Rönnow🇩🇰
Hinke🇩🇪

Linksverteidiger:
N‘dicka🇫🇷
(Chandler)
Frahnberger🇦🇹

Innenverteidigung:
Hinteregger🇦🇹
Chabot🇩🇪
Vallejo🇪🇸
(Ilsanker)
Tuta🇧🇷

Rechtsverteidiger:
Da Costa🇩🇪
Touré🇫🇷
Chandler🇺🇸🇩🇪

Defensives Mittelfeld:
Ilsanker🇦🇹
Kohr🇩🇪
Torro🇪🇸

Zentrales Mittelfeld:
Rode🇩🇪
Sow🇨🇭

Rechtsaußen:
Melendo🇪🇸
Kamada🇯🇵

Linksaußen:
Kostic🇷🇸
Gacinovic 🇷🇸
Eliasson🇸🇪

Sturm:
Paciencia🇵🇹
Silva🇵🇹
Dost🇳🇱
Ache🇩🇪
Joveljic🇷🇸
Denke, dass man mit 5 Stürmern in die Vorbereitung geht und Ache oder Joveljic, je nachdem wer noch weiter weg ist von der ersten Mannschaft wieder verleiht.


Insgesamt sollte man nicht so schlecht aufgestellt sein. Ich kann mir zwei Zugänge für die Innenverteidigung vorstellen. Chabot könnte hinter Hinteregger heranreifen und Vallejo könnte Abraham ersetzen und Tuta wäre Backup. Zudem kann Ilsanker da ja auch noch spielen. Auf den Flügeln hoffe ich auf einen schnellen, günstigen Backup für Kostic (Eliasson) und einen Flühelspieler für rechts mit Qualität (Melendo). Man könnte auch noch einen Linksverteidiger verpflichten, wobei ich davon ausgehe, dass man dies intern löst. Bezüglich der Zugänge und Abgänge finde ich es sehr schwer Ablösesummen hervorzusagen und denke, dass man durch die Reduzierung des Kaders sehr viel Gehalt einspart, welches in neue Spieler investiert werden könnte. Bei Torro könnte ich mir einen Abgang vorstellen und bei Kamada ist die Frage, ob er verlängern würde. Insgesamt hätte man dann 27 Spieler (1 Stürmer könnte noch ausgeliehen werden) und man wäre bei 26 Spielern, wovon 23 Feldspieler sind, sodass man einen reduzierten Kader hat. Mit diesem sollte man gut für die nächste Saison aufgestellt sein.
#
Habe mir mal ein paar Gedanken zum Kader für nächste Saison gemacht und denke, das wir gar nicht so schlecht aufgestellt sind, aber den Kader etwas verkleinern müssen. Haber mich nach einer 4-4-2 Formation, die von Hütter favorisiert wird, gerichtet.

Abgänge:
-de Guzman
-Fernandes
-Durm (konnte kaum überzeugen)
-Russ
-Wiedwald (oder Rönnow)
-Zimmermann (TW-Trainer)
-Cavar
-Finger
-Abraham (legt man keine Steine in den Weg und spart sein Gehalt)
-Willems (will in England bleiben, könnte mir vorstellen, dass man statt der KO von 11-12 Millionen eher 6-7 Millionen erhält)
-Hasebe
-Falette
-Zalazar (Leihe)
-Cetin (Verlängerung + Leihe)
-Stendera (Verlängerung + Leihe)
-Barkok (Leihe)

Zugänge: (sind meine Vorschläge)
-Melendo (Espanyol 20. und steigen -wahrscheinlich ab)
-Eliasson (ablösefrei)
-Chabot (italienischen Vereine haben vlt. größere Geldsorgen und kommt aus Hanau
-Vallejo (Real will ihn abgeben)
-Frahnberger (U19)

Daraus folgt:

Torwart:
Trapp🇩🇪
Rönnow🇩🇰
Hinke🇩🇪

Linksverteidiger:
N‘dicka🇫🇷
(Chandler)
Frahnberger🇦🇹

Innenverteidigung:
Hinteregger🇦🇹
Chabot🇩🇪
Vallejo🇪🇸
(Ilsanker)
Tuta🇧🇷

Rechtsverteidiger:
Da Costa🇩🇪
Touré🇫🇷
Chandler🇺🇸🇩🇪

Defensives Mittelfeld:
Ilsanker🇦🇹
Kohr🇩🇪
Torro🇪🇸

Zentrales Mittelfeld:
Rode🇩🇪
Sow🇨🇭

Rechtsaußen:
Melendo🇪🇸
Kamada🇯🇵

Linksaußen:
Kostic🇷🇸
Gacinovic 🇷🇸
Eliasson🇸🇪

Sturm:
Paciencia🇵🇹
Silva🇵🇹
Dost🇳🇱
Ache🇩🇪
Joveljic🇷🇸
Denke, dass man mit 5 Stürmern in die Vorbereitung geht und Ache oder Joveljic, je nachdem wer noch weiter weg ist von der ersten Mannschaft wieder verleiht.


Insgesamt sollte man nicht so schlecht aufgestellt sein. Ich kann mir zwei Zugänge für die Innenverteidigung vorstellen. Chabot könnte hinter Hinteregger heranreifen und Vallejo könnte Abraham ersetzen und Tuta wäre Backup. Zudem kann Ilsanker da ja auch noch spielen. Auf den Flügeln hoffe ich auf einen schnellen, günstigen Backup für Kostic (Eliasson) und einen Flühelspieler für rechts mit Qualität (Melendo). Man könnte auch noch einen Linksverteidiger verpflichten, wobei ich davon ausgehe, dass man dies intern löst. Bezüglich der Zugänge und Abgänge finde ich es sehr schwer Ablösesummen hervorzusagen und denke, dass man durch die Reduzierung des Kaders sehr viel Gehalt einspart, welches in neue Spieler investiert werden könnte. Bei Torro könnte ich mir einen Abgang vorstellen und bei Kamada ist die Frage, ob er verlängern würde. Insgesamt hätte man dann 27 Spieler (1 Stürmer könnte noch ausgeliehen werden) und man wäre bei 26 Spielern, wovon 23 Feldspieler sind, sodass man einen reduzierten Kader hat. Mit diesem sollte man gut für die nächste Saison aufgestellt sein.
#
Ich bin weiter der Meinung, dass der Punkt Kader reduzieren sehr kostspielig wird und eben so gut wie nichts spart. Von deiner Liste sehe ich alleine unkritisch. Ich gehe davon aus, dass praktisch alle Vereine ihren Kader reduzieren müssen, dazu werden einige Vereine insolvent gehen deren Spieler ebenfalls ablösfrei den Markt fluten. So sieht es auch Bobic, der mit extrem vielen Vertragsfreien Profis rechnet. Das führt dazu, dass Post—Corona Verträge generell weit unter dem Niveau von 2019 liegen werden. Das führt dazu, dass es generell ein Überangebot an Spielern geben wird und alle Profis mit bestehendem guten Altvertrag nicht wechseln wollen.

Dementsprechend sehe ich von deiner abgangsliste nur unkritisch:
— die Spieler dessen Vertrag ausläuft
— Zalazar Cavar Cetin Stendera Finger, die nur ein kleines Gehalt beziehen

Kompliziert sind schon:
— Abraham wollte nach Argentinien, allerdings wird sich grade dort erst recht kein Verein finden der auch nur halbwegs sein Gehalt stemmen kann. Glaube nicht , dass er für 20% seines bisherigen Niveaus unterschreibt.
— Barkok und Joveljic: verdienen beide gut, welcher Verein hat noch ca. 1 Meur/Jahr übrig für Ergänzungsspieler? Man wird verleihen müssen aber dabei selbst ein Großteil des Gehalts zahlen

Völlig utopisch schätze ich:
— Falette, solche Spieler wird es wie Sand am Meer ablösefrei geben. Dazu im letzten Vertragsjahr. Der sitzt seinen Vertrag aus oder eine hohe Abfindung (80% Vom Gehalt) fällt an
— Durm, das selbe nur dass er schlimmstenfalls bis 2023 immense Kosten verursacht selbst wenn man es schafft ihn zu verleihen.
— Willems, da scheint dir entgangen zu sein, dass er für das komplette Jahr 2020 mit schwerem Knieschaden ausfällt. 5 Meur Ablöse? Wer sollte sowas machen?
— auch völlig unvermittelbar sind Spieler wie Dost, Kohr, Ilsanker, Torro, welche Verträge haben, die es so für Spieler dieser Qualität auf Jahr hinaus nicht geben wird. Die werden zur Not auf der Tribüne das süße Leben genießen. Am schlimmsten für mich Dost und Kohr, beide verdienen vermutlich über 2 Meur. Die Ablösesummen von 17 Meur (WTF)  waren ja schon Prä Corona völlig überzogen und können komplett abgeschrieben werden

Sogar Spieler wie Trapp Hinteregger Sow Rode oder Pacienca und Gaci sind m.E. sehr schwer verkäuflich da Sie Top Verträge haben. Immerhin bringen die uns aber mehr oder weniger weiter.

Einen gewissen Marktwert sehe ich nur bei Ndicka, Kostic und ggf Kamada.

Im Endeffekt wird es teuer den Kader zu verschlanken bevor auch nur 1 Euro für Neuzugänge ausgegeben werden kann.
#
Interessantes Thema und sicher auch vieles dabei wie es kommen wird/muss.
Aber Ich sehe nicht so schwarz.
Bis auf eine Handvoll Vereine geht es doch eigentlich fast allen so.
Ich glaube das die Leute bei uns am Ruder die Sache gut schaukeln werden.
#
Ich kann die Argumente von Marcelinho8 gut nachvollziehen, stimme aber da nur bedingt zu.
Klar, Corona wirft vieles durcheinander. Wenn ich aber eines gelernt habe, dann dass es immer weiter geht. Dafür ist in dieser Welt einfach viel zu viel Geld unterwegs.

Es ist ja nicht so, dass jetzt auf einmal alle Profivereine vor dem Abgrund stehen und massenweiße Spieler freisetzen werden. Die Bundesliga (und andere Ligen auch) hat durch TV garantierte Einnahmen und Planungssicherheit auf hohem Niveau. Auch Sponsorendeals sind i.d.R. langfristig. Einzig die Eintrittsgelder und Stadionbratwurst sind im Moment nicht skalierbar. Und gerade deshalb, sollte unser finanzielles Polster aus den Transferüberschüssen und den Euros aus der Euroleague für nächstes Jahr weiterhelfen.

In vielen Ländern werden doch jetzt schon Vereine durch staatliche Steuerschmierereien geschützt. Wie schnell sind auf einmal alle Vereine der Serie A oder Primera Division systemrelevant?!?
Wenn es in Spanien und Italien richtig knallen würde, dann bin ich mir sicher wird der Staat mit Bürgschaften, Garantien usw. aushelfen. Brot und Spiele sorgen für Ruhe.
Ich würde nicht darauf wetten, dass die große Insolvenzwelle über europäische Vereine der großen Ligen schwappt.

Selbst wenn eine Schwemme an Spielern käme, so sind diese Spieler sicherlich gut beraten. Ich persönlich gehe davon aus, dass es durch Impfstoffe Corona in der EU spätestens nächstes Jahr um diese Zeit an den Kragen geht. Wer glaubt denn, dass irgendein überdurchschnittlich talentierter Kicker einen Mehrjahresvertrag (mit niedrigen Bezügen) unterschreiben wird wenn absehbar ist, dass die Krise in einem Jahr dem Ende entgegen geht? Ich würde es nicht machen wenn ich Kicker wäre, es sei denn ich bekomme eine niedrige Ausstiegsklausel oder einen Jahresvertrag.
Und was bringt es dem Verein langfristig, wenn er sich für nächstes Jahr ein paar talentierte Kicker holt, die dann auf Grund eines Einjahresvertrag gleich wieder gehen oder eine niedrige Ausstiegsklausel haben?

Es wird spannend sein, welche Ligen die Saison zu Ende bringen und welche nicht. Die Saisonabbrecher könnten Probleme bekommen, da schon in der laufenden Saison ein Defizit aus sie zukommt. Deshalb ist auch die DFL (inkl. der Vereine) so versessen darauf den Bundesligaspielbetrieb unbedingt durchzubekommen. Gesundheit der Spieler, Vorbildfunktion usw. ist alles nicht so wichtig. Hauptsache der Rubel rollt.

Und auch bei den Wenigspielern sehe ich nicht so schwarz. Ich denke, dass ein Leistungssportler einen gewissen Grundehrgeiz haben wird und spielen will. Der eine oder andere wird von sich aus gehen wollen. Und wenn nicht, dann sind solche Spieler eben Kaderspieler die das Leistungsniveau im Training hochhalten.

Ob die Eintracht ein Gewinner der Situation wird? Keine Ahnung.
Aber ein Verlierer wird sie auch nicht sein.


Teilen