Hoffenheim: Proteste gegen D. Hopp

#
Ich finde die Doppelmoral des DFB auch zum Kotzen, aber hier muss den beteiligten Bayern-Fans einfach klar sein, dass sie gerade Selbstmord begangen haben. Die Machtprobe können sie nicht gewinnen, aber kampflos aufgeben wollen sie auch nicht. Wenn ihnen das Beleidigen von Hopp so wichtig ist, dafür alles zu opfern, dann sollen sie es tun. Ich habe aber kein Mitleid mit diesen Fans, wenn sie dann die Konsequenzen zu tragen haben.

Ich habe ja auch kein Mitleid mit Hopp, wenn er die Konsequenzen seines Handelns zu tragen hat.
#
Bin mal gespannt wie die Reaktion in den Medien ausfallen wird. Vermutlich werden die Hoffe-Spieler als Helden gefeiert, weil sie den Platz verlassen haben

Warum ignoriert man sowas nicht einfach während des Spiels und verfolgt es meinetwegen straf/zivilrechtlich nach dem Spiel ?  So bietet man Personen  die Möglichkeit sich wichtig zu machen.
#
So etwas will ihn niemals von unseren Ultras erleben müssen. Das wäre für mich ein Grund, dem Fußball den Rücken zu kehren. Zumindest für eine lange Zeit. Hass geht gar nicht. Niemals.
#
Macbap schrieb:

So etwas will ihn niemals von unseren Ultras erleben müssen. Das wäre für mich ein Grund, dem Fußball den Rücken zu kehren. Zumindest für eine lange Zeit. Hass geht gar nicht. Niemals.

Ja, ich bin mir sicher, es wurde in der Kurve noch nie ein Schiedstichter, Trainer, Gegenspieler, Mainzer etc. als ********* bezeichnet
#
Die Bayern-Verantwortlichen müssen jetzt ein Zeichen setzen: 1 Mio. an die Hopp-Stiftung!
#
Die Reichen und Privilegierten entdecken das verletzte Ehrgefühl als Instrument des Klassenkampfes von oben.
#
Habe ich das gerade richtig wahrgenommen?

Beide Mannschaften stellen sich vor die Hoffenheimer Kurve feiern Hopp und die Aktion. Die Kurve war jedoch nur noch halb voll, da die meisten während der Unterbrechung gegangen sind? Letzteres hat Sky, meine ich, während der Unterbrechung gesagt und als am Ende kurz die Kurve gezeigt wurde, war das auch mein erster Eindruck.

Irgendwie merkwürdig...
#
Macbap schrieb:

So etwas will ihn niemals von unseren Ultras erleben müssen. Das wäre für mich ein Grund, dem Fußball den Rücken zu kehren. Zumindest für eine lange Zeit. Hass geht gar nicht. Niemals.


Ironie? Oder nie im Stadion gewesen, wenn Jones, Henyckes oder ein schlechter Schiri im Stadion war? Oder man den falschen beim Verein anstellen möchte.
#
Quatsch, darum geht es nicht. Klar schreie ich auch mal Dreggsgg oder sonstwas. Aber eben nur   situationsbezogen als Einzelner und nicht im Mob organisiert und kategorisch gegen eine bestimmte Person gerichtet. Das ist mobbing in seiner reinsten Form.
Wenn du den Unterschied nicht erkennst, ist dir nicht zu helfen.
Und komm mir nicht mit Milliardäre oder sonstwas. Die Würde des Menschen ist unantastbar.
#
Interessant fand ich, dass Stieler mitgeklatscht hat am Ende, indem er auf die Uhr geklopft hat.
#
Macbap schrieb:

So etwas will ihn niemals von unseren Ultras erleben müssen. Das wäre für mich ein Grund, dem Fußball den Rücken zu kehren. Zumindest für eine lange Zeit. Hass geht gar nicht. Niemals.

Ja, ich bin mir sicher, es wurde in der Kurve noch nie ein Schiedstichter, Trainer, Gegenspieler, Mainzer etc. als ********* bezeichnet
#
Das hat aber eine andere Qualität. Das wirst auch du zugegeben.
#
Die Bayern-Verantwortlichen müssen jetzt ein Zeichen setzen: 1 Mio. an die Hopp-Stiftung!
#
Und glaubst du das schmerzt die? Peanuts 1 Mio...
#
Und bei „Timo Werner ist ein *********“ geht alles seinen üblichen Weg. Deutschland wird langsam zur Lachnummer.
#
Ein "harmloses" Schmähplaket (kein Fadenkreuz etc.) gegen den Hopp sorgt für so eine Berichterstattung?
Ich kann das nicht nachvollziehen, denn "Hxrensohn" ist wohl nur noch dafür geeignet, kleine Kinder zu verschrecken, so inflationär wie es in Fussballstadien verwendet wird. ...
Was passiert demnächst bei "Schiri, Du bist ein Hxrensohn!"?
Bedenkliche Entwicklung ...
 
#
Das hat aber eine andere Qualität. Das wirst auch du zugegeben.
#
Macbap schrieb:

Das hat aber eine andere Qualität. Das wirst auch du zugegeben.



Warum ist/ war das gegen Jones, Heynckes, Werner, Klopp... eine andere Qualität?

Man kann diese Beleidigungen definitiv ablehnen, ich habe so einen Blödsinn auch nie gerufen.
#
So etwas will ihn niemals von unseren Ultras erleben müssen. Das wäre für mich ein Grund, dem Fußball den Rücken zu kehren. Zumindest für eine lange Zeit. Hass geht gar nicht. Niemals.
#
Macbap schrieb:

So etwas will ihn niemals von unseren Ultras erleben müssen. Das wäre für mich ein Grund, dem Fußball den Rücken zu kehren. Zumindest für eine lange Zeit. Hass geht gar nicht. Niemals.

Ich erinnere mich daran, dass eine ganze Stadt bis tief in die Nacht hinein "Jones, Du Hxxxsohn" gesungen hat.

Er hatte es sich verdient. Und am 29.02.2020 muss ich es ihm hoch anrechnen, dass er nicht im Nachgang rumgeheult oder Frankfurt des Rassismus bezichtigt hat.

Hopp hat zig Millionen investiert, um Teil eines Proletensports zu werden. Kann er machen. Aber umerziehen wird er diese Sportart wohl kaum. Das sollten er und andere langsam mal akzeptieren.
#
Einige bundesweite Vollpfosten werden dafür sorgen, dass es irgendwann keine Stehplätze mehr gibt und/oder die Plätze personalisiert werden (wie bereits in England bzw. der Türkei).

Unverständlich auch, wie man aus dem relativ kleinen Gästeblock nicht in der Lage sein soll, diese Personen herauszufiltern. Die führen 6:0 und zeigen so eine Aktion - megabescheuert, die Hoffenheimer hätten evlt. noch 2-3 gefangen.

Der Schiri hätte spätestens nach dem zweiten Zeigen des Plakates abbrechen müssen. Dann hätten die Bauern nicht geklatscht. Jetzt sind alle Drohungen in solchen Fällen oder wie das mit den Affenlauten nur noch blosses Blabla.

Über eine eventuelle Geldstrafe würden sich die Bauern doch totlachen.
#
nicht das ich es befürworten würde, aber ich wundere mich schon wieso es solchen hass gegenüber hopp gibt, aber mateschitz auf der anderen seite nirgendwo in deutschland so angefeindet wurde und er ist das größere übel
#
Und ich wette, dass viele von denen die ekelige Plörre auch noch kaufen und den Mateschiss damit noch reicher machen.
#
Macbap schrieb:

So etwas will ihn niemals von unseren Ultras erleben müssen. Das wäre für mich ein Grund, dem Fußball den Rücken zu kehren. Zumindest für eine lange Zeit. Hass geht gar nicht. Niemals.

Ich erinnere mich daran, dass eine ganze Stadt bis tief in die Nacht hinein "Jones, Du Hxxxsohn" gesungen hat.

Er hatte es sich verdient. Und am 29.02.2020 muss ich es ihm hoch anrechnen, dass er nicht im Nachgang rumgeheult oder Frankfurt des Rassismus bezichtigt hat.

Hopp hat zig Millionen investiert, um Teil eines Proletensports zu werden. Kann er machen. Aber umerziehen wird er diese Sportart wohl kaum. Das sollten er und andere langsam mal akzeptieren.
#
BsdBl schrieb:

Hopp hat zig Millionen investiert, um Teil eines Proletensports zu werden. Kann er machen. Aber umerziehen wird er diese Sportart wohl kaum. Das sollten er und andere langsam mal akzeptieren.      

Da würde ich aufpassen. Das negative Beispiel englische Premiere League zeigt nämlich, dass man sein Publikum zwar nicht direkt umerziehen kann, aber im Zweifelsfall einfach austauschen kann. An der Popularität der Premiere League hat das eigentlich nur etwas zum Positiven geändert...
#
Ich finde die Doppelmoral des DFB auch zum Kotzen, aber hier muss den beteiligten Bayern-Fans einfach klar sein, dass sie gerade Selbstmord begangen haben. Die Machtprobe können sie nicht gewinnen, aber kampflos aufgeben wollen sie auch nicht. Wenn ihnen das Beleidigen von Hopp so wichtig ist, dafür alles zu opfern, dann sollen sie es tun. Ich habe aber kein Mitleid mit diesen Fans, wenn sie dann die Konsequenzen zu tragen haben.

Ich habe ja auch kein Mitleid mit Hopp, wenn er die Konsequenzen seines Handelns zu tragen hat.
#
Mir ist irgendeine Doppelmoral der DFL egal. Ich finde es gut, dass gegen solch einen Hass eingetreten wird. Finde, dass das eine gute Aktion war.
#
Einige bundesweite Vollpfosten werden dafür sorgen, dass es irgendwann keine Stehplätze mehr gibt und/oder die Plätze personalisiert werden (wie bereits in England bzw. der Türkei).

Unverständlich auch, wie man aus dem relativ kleinen Gästeblock nicht in der Lage sein soll, diese Personen herauszufiltern. Die führen 6:0 und zeigen so eine Aktion - megabescheuert, die Hoffenheimer hätten evlt. noch 2-3 gefangen.

Der Schiri hätte spätestens nach dem zweiten Zeigen des Plakates abbrechen müssen. Dann hätten die Bauern nicht geklatscht. Jetzt sind alle Drohungen in solchen Fällen oder wie das mit den Affenlauten nur noch blosses Blabla.

Über eine eventuelle Geldstrafe würden sich die Bauern doch totlachen.
#
amananana schrieb:

Der Schiri hätte spätestens nach dem zweiten Zeigen des Plakates abbrechen müssen.


Der Schiri hält sich an die Regeln. Erstens: Aufruf, zweitens: Unterbrechen, drittens: Abbruch

Bis "drittens" ist er nicht gekommen. Hätte er abgebrochen, hätte er eben nicht regelkonform gehandelt.

Die Bayern-Offiziellen haben sich doch sofort an Hopp rangekuschelt. Unwahrscheinlich, dass Bayern jetzt sportlich bestraft wird. Die werden morgen die Schickeria mit einem Stadionverbot belegen und dann noch 50000 Euro Strafe an die Hopp-Stiftung zahlen müssen oder so.
#
Macbap schrieb:

So etwas will ihn niemals von unseren Ultras erleben müssen. Das wäre für mich ein Grund, dem Fußball den Rücken zu kehren. Zumindest für eine lange Zeit. Hass geht gar nicht. Niemals.


Ironie? Oder nie im Stadion gewesen, wenn Jones, Henyckes oder ein schlechter Schiri im Stadion war? Oder man den falschen beim Verein anstellen möchte.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Ironie? Oder nie im Stadion gewesen, wenn Jones, Henyckes oder ein schlechter Schiri im Stadion war? Oder man den falschen beim Verein anstellen möchte.



Sorry sei mir nicht böse,aber dieser Vergleich ist für mich absolut lächerlich!!!
Hass auf eine Person ,da muss was ganz gravierendes passieren um Hass zu empfinden,geht garnicht und weder bei Jones-Heynkes  oder schlechter Schiri habe ich jemals Hass empfunden.

Genau wie so Aussagen ich hasse Mainz-Hoffenheim -Leipzig sind vollkommen daneben.
Ich mag die nicht ist nicht meine Welt,aber Hass aufbauen gegen solche Konstrukte-nein.        



Teilen