Nach der Präsidentschaftswahl in den USA (Reloaded - 2020)

#
propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

Nun, ich finde man sollte Menschen generell keine schweren Erkrankungen oder gar den Tod wünschen.

Man kann dem Trump doch wünschen was er anderen antut.

Nun, eine gewisse Schadenfreude, dass es Bolsonaro, Trump und Johnson alle 3 erwischt hat kann ich auch nicht verhehlen.
#
Adlerdenis schrieb:

propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

Nun, ich finde man sollte Menschen generell keine schweren Erkrankungen oder gar den Tod wünschen.

Man kann dem Trump doch wünschen was er anderen antut.

Nun, eine gewisse Schadenfreude, dass es Bolsonaro, Trump und Johnson alle 3 erwischt hat kann ich auch nicht verhehlen.


Immerhin hat bei Johnson dann zumindest ein Umdenken stattgefunden und er hat die Sache danach ernst genommen. Seine Erkrankung, so blöd es auch klingt, war ein Segen für die Briten.

Ansonsten war irgendwie klar, dass in diesem Jahr und in diesem Wahlchaos sowas noch kommen musste. Je nach Ausgang des Ganzen (Verlauf leicht ->"Trump stark" // Verlauf stark -> Trump außer Gefecht/hatte Unrecht), kann das letztendlich sogar die Wahl entscheidend beeinflussen.

Mal sehn was als nächstes kommt...
#
propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

Nun, ich finde man sollte Menschen generell keine schweren Erkrankungen oder gar den Tod wünschen.

Man kann dem Trump doch wünschen was er anderen antut.

Nun, eine gewisse Schadenfreude, dass es Bolsonaro, Trump und Johnson alle 3 erwischt hat kann ich auch nicht verhehlen.
#
Sowohl bei Trump wie auch bei Bolsonaro bin ich übrigens gar nicht so sicher, dass die Corona haben bzw. hatten. Beide sind notorische Lügner, die die Gefährlichkeit von Corona leugnen und denen ich zutraue, skrupellos genug zu sein, das taktisch auszuschlachten.
#
Sowohl bei Trump wie auch bei Bolsonaro bin ich übrigens gar nicht so sicher, dass die Corona haben bzw. hatten. Beide sind notorische Lügner, die die Gefährlichkeit von Corona leugnen und denen ich zutraue, skrupellos genug zu sein, das taktisch auszuschlachten.
#
Haliaeetus schrieb:

Sowohl bei Trump wie auch bei Bolsonaro bin ich übrigens gar nicht so sicher, dass die Corona haben bzw. hatten. Beide sind notorische Lügner, die die Gefährlichkeit von Corona leugnen und denen ich zutraue, skrupellos genug zu sein, das taktisch auszuschlachten.


Mir geht es ähnlich.
Trump traue ich zu, die Infektion zu faken und dann die letzten 3 Wochen vor der Wahl auszuschlachten, das die China-Flu völlig harmlos ist.

Wer ständig lügt, dem glaubt man halt nicht mehr.
#
Trump ist alles zuzutrauen!
#
reggaetyp schrieb:

Das halte ich dann doch für ZU krass, dass der gnadenlos lügen würde.

Ich bitte dich... wir reden von Donald "Adolf" Trump.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Das halte ich dann doch für ZU krass, dass der gnadenlos lügen würde.

Ich bitte dich... wir reden von Donald "Adolf" Trump.


Ich glaube, reggaetyp meint, dass es zu krass wäre, wenn der Arzt lügt. Weil es um die Testierung geht. Oder?

Dass Trump lügt wäre so erstaunlich wie, dass Regen nass macht. Die Washington Post hatte mal alle Unwahrheiten, die Trump in seiner Regentschaft bisher von sich gegeben hat, aufgezählt und kam auf über 20.000 Lügen oder Ablenkungen. Und der Artikel ist aus Juli... da lief die Wahlkampf-Propaganda noch nicht auf Hoch-Touren.

https://www.washingtonpost.com/politics/2020/07/13/president-trump-has-made-more-than-20000-false-or-misleading-claims/
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Das halte ich dann doch für ZU krass, dass der gnadenlos lügen würde.

Ich bitte dich... wir reden von Donald "Adolf" Trump.


Ich glaube, reggaetyp meint, dass es zu krass wäre, wenn der Arzt lügt. Weil es um die Testierung geht. Oder?

Dass Trump lügt wäre so erstaunlich wie, dass Regen nass macht. Die Washington Post hatte mal alle Unwahrheiten, die Trump in seiner Regentschaft bisher von sich gegeben hat, aufgezählt und kam auf über 20.000 Lügen oder Ablenkungen. Und der Artikel ist aus Juli... da lief die Wahlkampf-Propaganda noch nicht auf Hoch-Touren.

https://www.washingtonpost.com/politics/2020/07/13/president-trump-has-made-more-than-20000-false-or-misleading-claims/
#
Adler_Steigflug schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Das halte ich dann doch für ZU krass, dass der gnadenlos lügen würde.

Ich bitte dich... wir reden von Donald "Adolf" Trump.


Ich glaube, reggaetyp meint, dass es zu krass wäre, wenn der Arzt lügt. Weil es um die Testierung geht. Oder?

Dass Trump lügt wäre so erstaunlich wie, dass Regen nass macht. Die Washington Post hatte mal alle Unwahrheiten, die Trump in seiner Regentschaft bisher von sich gegeben hat, aufgezählt und kam auf über 20.000 Lügen oder Ablenkungen. Und der Artikel ist aus Juli... da lief die Wahlkampf-Propaganda noch nicht auf Hoch-Touren.

https://www.washingtonpost.com/politics/2020/07/13/president-trump-has-made-more-than-20000-false-or-misleading-claims/


Ist das der selbe Arzt, der bestätigte, dass Trump sich dieses angebliche Wundermittel gegen Corona reinpfeift?
#
Haliaeetus schrieb:

Sowohl bei Trump wie auch bei Bolsonaro bin ich übrigens gar nicht so sicher, dass die Corona haben bzw. hatten. Beide sind notorische Lügner, die die Gefährlichkeit von Corona leugnen und denen ich zutraue, skrupellos genug zu sein, das taktisch auszuschlachten.


Mir geht es ähnlich.
Trump traue ich zu, die Infektion zu faken und dann die letzten 3 Wochen vor der Wahl auszuschlachten, das die China-Flu völlig harmlos ist.

Wer ständig lügt, dem glaubt man halt nicht mehr.
#
Wedge schrieb:

Mir geht es ähnlich.
Trump traue ich zu, die Infektion zu faken und dann die letzten 3 Wochen vor der Wahl auszuschlachten, das die China-Flu völlig harmlos ist.

Wer ständig lügt, dem glaubt man halt nicht mehr.                                                        



Im Zweifel sagt er Dinge, von denen er glaubt das sie ihm nützen.

Bei ihm muß man wirklich alles hinterfragen.
#
Adler_Steigflug schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Das halte ich dann doch für ZU krass, dass der gnadenlos lügen würde.

Ich bitte dich... wir reden von Donald "Adolf" Trump.


Ich glaube, reggaetyp meint, dass es zu krass wäre, wenn der Arzt lügt. Weil es um die Testierung geht. Oder?

Dass Trump lügt wäre so erstaunlich wie, dass Regen nass macht. Die Washington Post hatte mal alle Unwahrheiten, die Trump in seiner Regentschaft bisher von sich gegeben hat, aufgezählt und kam auf über 20.000 Lügen oder Ablenkungen. Und der Artikel ist aus Juli... da lief die Wahlkampf-Propaganda noch nicht auf Hoch-Touren.

https://www.washingtonpost.com/politics/2020/07/13/president-trump-has-made-more-than-20000-false-or-misleading-claims/


Ist das der selbe Arzt, der bestätigte, dass Trump sich dieses angebliche Wundermittel gegen Corona reinpfeift?
#
Jaroos schrieb:

Adler_Steigflug schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Das halte ich dann doch für ZU krass, dass der gnadenlos lügen würde.

Ich bitte dich... wir reden von Donald "Adolf" Trump.


Ich glaube, reggaetyp meint, dass es zu krass wäre, wenn der Arzt lügt. Weil es um die Testierung geht. Oder?

Dass Trump lügt wäre so erstaunlich wie, dass Regen nass macht. Die Washington Post hatte mal alle Unwahrheiten, die Trump in seiner Regentschaft bisher von sich gegeben hat, aufgezählt und kam auf über 20.000 Lügen oder Ablenkungen. Und der Artikel ist aus Juli... da lief die Wahlkampf-Propaganda noch nicht auf Hoch-Touren.

https://www.washingtonpost.com/politics/2020/07/13/president-trump-has-made-more-than-20000-false-or-misleading-claims/


Ist das der selbe Arzt, der bestätigte, dass Trump sich dieses angebliche Wundermittel gegen Corona reinpfeift?


Keine Ahnung. Aber wen immer Trump um sich hat, der länger als ein paar Monate freiwillig bleibt, ist bestimmt von ganz besonderer Qualität.
Die Sache ist die: Sie würden Straftaten  begehen. Wenn der ganze Scheiß ein Ende hat müssen eigentlich so einige Verurteilungen her.
#
Man wird sehen im Oktober sind ja noch 2 TV Duelle geplant, will er denen aus dem weg gehen weil er ja im ersten Duell nicht Punkten konnte?
Wird er noch Öffentliche Reden halten was ja eine Stärke von ihm ist?
So ganz von der Bildfläche verschwinden kann er im Wahlkampf ja nicht, aber für ihn gelten ja keine Regeln darum wird es eine "Wunderheilung" geben oder er wird seine Veranstaltungen einfach so abhalten.
#
es hat nicht lange gedauert, aber auf twitter verkuendet der erste republikaner, dass es ja kein zufall sei und dass wir es ja alle denken, dass trump bei einer inkubationszeit von 2-3 tagen nach der presidential debate infiziert sei....
#
Jaroos schrieb:

Adler_Steigflug schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Das halte ich dann doch für ZU krass, dass der gnadenlos lügen würde.

Ich bitte dich... wir reden von Donald "Adolf" Trump.


Ich glaube, reggaetyp meint, dass es zu krass wäre, wenn der Arzt lügt. Weil es um die Testierung geht. Oder?

Dass Trump lügt wäre so erstaunlich wie, dass Regen nass macht. Die Washington Post hatte mal alle Unwahrheiten, die Trump in seiner Regentschaft bisher von sich gegeben hat, aufgezählt und kam auf über 20.000 Lügen oder Ablenkungen. Und der Artikel ist aus Juli... da lief die Wahlkampf-Propaganda noch nicht auf Hoch-Touren.

https://www.washingtonpost.com/politics/2020/07/13/president-trump-has-made-more-than-20000-false-or-misleading-claims/


Ist das der selbe Arzt, der bestätigte, dass Trump sich dieses angebliche Wundermittel gegen Corona reinpfeift?


Keine Ahnung. Aber wen immer Trump um sich hat, der länger als ein paar Monate freiwillig bleibt, ist bestimmt von ganz besonderer Qualität.
Die Sache ist die: Sie würden Straftaten  begehen. Wenn der ganze Scheiß ein Ende hat müssen eigentlich so einige Verurteilungen her.
#
Selbst wenn er eine Straftat begeht und verurteilt wird, wie wir wissen unterschreibt Trump einen Wisch und schon hat sich das erledigt.
#
es hat nicht lange gedauert, aber auf twitter verkuendet der erste republikaner, dass es ja kein zufall sei und dass wir es ja alle denken, dass trump bei einer inkubationszeit von 2-3 tagen nach der presidential debate infiziert sei....
#
Der will nur dem nächsten Fernsehduell aus dem Weg gehen.
#
es hat nicht lange gedauert, aber auf twitter verkuendet der erste republikaner, dass es ja kein zufall sei und dass wir es ja alle denken, dass trump bei einer inkubationszeit von 2-3 tagen nach der presidential debate infiziert sei....
#
Xaver08 schrieb:

es hat nicht lange gedauert, aber auf twitter verkuendet der erste republikaner, dass es ja kein zufall sei und dass wir es ja alle denken, dass trump bei einer inkubationszeit von 2-3 tagen nach der presidential debate infiziert sei....


Hatte gerade so einiges geschrieben und wieder gelöscht. Wäre eventuell alles zu derbe und zu polemisch. Habe auch langsam keine Lust mehr darauf. Ich ordne die USA für die weitere Zukunft gedanklich neben Brasilien, der Türkei, Russland, China etc. ein.
Und auch wenn ein Trump nach November (und ein paar Toten auf den Straßen) nicht mehr an der Macht sein sollte: Die knapp 50% der Amis, die ihn wieder wählen würden (schauen wir in ein paar Wochen mal, wie viele es dann sind) lösen sich ja mit der Niederlage nicht in Luft auf. Amerika hat ein großes Problem... und -auch wenn das hier wahrscheinlich auf Unverständnis stößt: Es heißt nicht Trump. Orangeboy ist nicht der Schaffer aller USA-Probleme, sondern Nutznießer auf perverser Art und Weise.

Im übrigen: Sehr gute Analyse von David Parkman:
https://www.youtube.com/watch?v=IWND3xq4tWk
Für die, die auf Englisch nicht so gut folgen können: Es ist jetzt keine neue Info, dass Orangeboy seine eigenen Geschäfte über die Jahre ziemlich gegen die Wand gefahren hat. Es wurde schon vermutet, dass Schulden existieren. Das wirklich Heikle an der Veröffentlichung von Trumps Tax-Documents ist nicht unbedingt, dass er nur ein paar Hundert Dollar Einkommenssteuer zahlte ,was eher einen empörten Aufschrei bei der Bevölkerung verursacht (und Trump sich damit wohl den A*sch abwischt). Das Problematische ist, dass die Documents seine Schulden aufdeckte. Und da stehen wohl viele Millionen Schulden drinnen. Einige dieser Schulden sind wohl bekannt und "unproblematisch", wie z.B. Deutsche-Bank-Kredite. Schulden nach 2006 sind jedoch nicht mehr so transparent einsehbar. Kein Wunder also, dass Trump die Corona-Krise so gut wie möglich herunter spielen möchte bzw. die Wirtschaft -trotz über 200.000 Toten- so schnell wie möglich wieder öffnen möchte, da sein eigenes Geschäft (selbstverschuldet!) den Bach runter geht.
Und auch Harris hatte wohl schon einmal die Trump-Schulden angesprochen:
https://www.youtube.com/watch?v=8xqDnyv8P4s
#
Der will nur dem nächsten Fernsehduell aus dem Weg gehen.
#
Ich vermute mal wie es weiter geht. Ist der Fernsehtermin rum, dann wird er nochmal getestet und man findet nichts. Dann erklärt man das beim Auswerten des ersten Tests ein Fehler gemacht wurde. Genau diese Handlungsweise traue ich der Trumptruppe zu.
#
Ich vermute mal wie es weiter geht. Ist der Fernsehtermin rum, dann wird er nochmal getestet und man findet nichts. Dann erklärt man das beim Auswerten des ersten Tests ein Fehler gemacht wurde. Genau diese Handlungsweise traue ich der Trumptruppe zu.
#
Ich halte es eher für glaubwürdig.

Vorausgegangen ist ein Pressebericht über eine Infektion einer Mitarbeiterin trumps von hope Hicks, diese Info hat nicht das Weiße Haus veröffentlicht, sondern cnn.

Erst das hat die Spirale in Gang gesetzt.
#
Biden negativ getestet.
#
Biden negativ getestet.
#
Und Trump ins Krankenhaus
#
und zeigt milde bis moderate symptome, ansonsten entspricht die informationspolitik des weissen hauses eher der einer diktatur, in der der starke mann nicht gefaehrdet werden darf.

rund um das superspreaderevent der nominierung der nachfolgerin am supreme court werden diverse neue infektionen bekannt, u.a. 2 republikanische senatoren

weitere infektionen aus dem weissen haus umfeld sind weitere mitarbeiter im weissen haus und reporter, die bei den pressebriefings teilnehmen.

mcenany die pressesprecherin hat ihr pressebriefing am donnerstag ohne maske durchgefuehrt, obwohl sie nach berichten seit donnerstag morgen vom pos. test von hope hicks wusste, mit der sie kontakt hatte

trump wurde lt. dem fox news moderator wallace vor der presidential debate am dienstag nicht auf corona getestet und er hat nach dem pos. testergebnis von hope hicks noch weitere persoenliche treffen abgehalten.

die biden kampagne hat im uebrigen alle "negativen" anzeigen zu trump mit dem bekanntwerden des transfer von trump ins krankenhaus gestoppt, während die trump kampagne kurz nach den genesungswuenschen der obamas einen kampangnenbrief zum luegner obama verschickt hat.

man kann sich das alles nicht ausdenken, was da gerade passiert. das waere als drehbuch gnadenlos abgeschmettert worden.

#
und zeigt milde bis moderate symptome, ansonsten entspricht die informationspolitik des weissen hauses eher der einer diktatur, in der der starke mann nicht gefaehrdet werden darf.

rund um das superspreaderevent der nominierung der nachfolgerin am supreme court werden diverse neue infektionen bekannt, u.a. 2 republikanische senatoren

weitere infektionen aus dem weissen haus umfeld sind weitere mitarbeiter im weissen haus und reporter, die bei den pressebriefings teilnehmen.

mcenany die pressesprecherin hat ihr pressebriefing am donnerstag ohne maske durchgefuehrt, obwohl sie nach berichten seit donnerstag morgen vom pos. test von hope hicks wusste, mit der sie kontakt hatte

trump wurde lt. dem fox news moderator wallace vor der presidential debate am dienstag nicht auf corona getestet und er hat nach dem pos. testergebnis von hope hicks noch weitere persoenliche treffen abgehalten.

die biden kampagne hat im uebrigen alle "negativen" anzeigen zu trump mit dem bekanntwerden des transfer von trump ins krankenhaus gestoppt, während die trump kampagne kurz nach den genesungswuenschen der obamas einen kampangnenbrief zum luegner obama verschickt hat.

man kann sich das alles nicht ausdenken, was da gerade passiert. das waere als drehbuch gnadenlos abgeschmettert worden.

#
When they go low,
we go high!
#
Ja, ein schwerer Verlauf wäre OK.


Teilen