Corona-Virus (Teil II)


Thread wurde von SGE_Werner am Sonntag, 20. Dezember 2020, 20:22 Uhr um 20:22 Uhr gesperrt weil:
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Was ich aber seltsam finde, ist ja, dass für viele die Maske das größte Problem überhaupt zu sein scheint.

aber ist das wirklich so, oder schnappt hier wieder die (sozial)-mediale resonanzfalle zu?

ich fahre wirklich sehr wenig öffis, aber zuletzt gab es ausnahmslos keine beanstandungen. markthalle, supermarkt, alles bestens. die eine frau in der tanke, bei der ich ratzfatz eskaliert habe, spielt sich im promillebereich meiner begegnungen ab.
#
doch ich glaube es ist so.
ich habe des öfteren Leute ohne Maske in der Bahn gesehen.
Bei einigen habe ich mir eine Ansprache erspart, im Jahre 2020 ist genug bei uns passiert, kein Interesse aufs Maul zu bekommen.
#
Dieser Streeck erzählt auch so einigen Unsinn. Spricht sich gegen Sperrstunden aus mit dem Hinweis "Ich würde nicht versuchen, dass die Menschen gezwungen sind, zu Hause zu bleiben und sich in Innenräumen zu versammeln". War der Typ überhaupt schon mal in einer Bar oder Kneipe? Das sind meist nichts anders als Innenräume, zwar etwas größer als die viele Wohnzimmer, aber eben Innenräume.  Die können nicht selten noch nicht mal bei Betrieb gelüftet werden weil es sofort Beschwerden aus der Nachbarschaft hagelt. Dann sollte er sich mal anschauen wie es das drinnen ist, je mehr Alkohol getrunken wird, je enger rücken die Leute dort zusammen. Von daher können Sperrstunden durchaus sinnvoll sein bevor sich die Gäste beim Lallen die Nasen gegenseitig ins Gesicht drücken.
#
Dieser Streeck erzählt auch so einigen Unsinn. Spricht sich gegen Sperrstunden aus mit dem Hinweis "Ich würde nicht versuchen, dass die Menschen gezwungen sind, zu Hause zu bleiben und sich in Innenräumen zu versammeln". War der Typ überhaupt schon mal in einer Bar oder Kneipe? Das sind meist nichts anders als Innenräume, zwar etwas größer als die viele Wohnzimmer, aber eben Innenräume.  Die können nicht selten noch nicht mal bei Betrieb gelüftet werden weil es sofort Beschwerden aus der Nachbarschaft hagelt. Dann sollte er sich mal anschauen wie es das drinnen ist, je mehr Alkohol getrunken wird, je enger rücken die Leute dort zusammen. Von daher können Sperrstunden durchaus sinnvoll sein bevor sich die Gäste beim Lallen die Nasen gegenseitig ins Gesicht drücken.
#
Ich mag Streeck ja auch nicht, aber ich finde nicht, dass das Unsinn ist. Wenn sich Menschen dann ohne jede externe Kontrolle in ihren Partykellern versammeln, ist das sicher schlimmer, als in ner Bar mit Abstand zwischen den Tischen etc. Man hätte es halt geschickter formulieren können.
#
Ich mag Streeck ja auch nicht, aber ich finde nicht, dass das Unsinn ist. Wenn sich Menschen dann ohne jede externe Kontrolle in ihren Partykellern versammeln, ist das sicher schlimmer, als in ner Bar mit Abstand zwischen den Tischen etc. Man hätte es halt geschickter formulieren können.
#
Schau dir doch einfach mal das Verhalten in einer Bar an. Kurz nach Öffnung verhalten sich die Leute noch einigermaßen vernünftig. Je mehr sie getrunken haben, je enger rücken sie zusammen. Es dauert nicht lange dann sitzen alle wie früher eng an eng da drinnen als gäbe es kein Corona.
#
Schau dir doch einfach mal das Verhalten in einer Bar an. Kurz nach Öffnung verhalten sich die Leute noch einigermaßen vernünftig. Je mehr sie getrunken haben, je enger rücken sie zusammen. Es dauert nicht lange dann sitzen alle wie früher eng an eng da drinnen als gäbe es kein Corona.
#
Das ist natürlich so, aber man muss sich eben die Frage stellen: Was machen die Leute dann nach 23:00 Uhr? Besoffene Menschen in der Gruppe neigen auch nicht unbedingt dazu, dann einfach alleine nach Hause zu gehen.
#
Das ist natürlich so, aber man muss sich eben die Frage stellen: Was machen die Leute dann nach 23:00 Uhr? Besoffene Menschen in der Gruppe neigen auch nicht unbedingt dazu, dann einfach alleine nach Hause zu gehen.
#
Ich denke schon, dass es weniger enge Kontakte gibt, wenn die Leute früher rausgekehrt werden.
Vor allem entscheidet sich zu der Zeit gerne mal, ob man vielleicht doch noch den Weg nach Hause findet oder endgültig versackt.
#
Das ist natürlich so, aber man muss sich eben die Frage stellen: Was machen die Leute dann nach 23:00 Uhr? Besoffene Menschen in der Gruppe neigen auch nicht unbedingt dazu, dann einfach alleine nach Hause zu gehen.
#
Die Wenigsten werden Leute mit nach Hause nehmen, da ist nicht selten die Familie im Weg. Und wenn sie jemanden nach Hause mitnehmen, dann nicht die ganze Kneipe oder Bar, sondern nur wenige Leute.
#
Schau dir doch einfach mal das Verhalten in einer Bar an. Kurz nach Öffnung verhalten sich die Leute noch einigermaßen vernünftig. Je mehr sie getrunken haben, je enger rücken sie zusammen. Es dauert nicht lange dann sitzen alle wie früher eng an eng da drinnen als gäbe es kein Corona.
#
Das würde ich so pauschal nicht sagen. Es kommt meiner Beobachtung nach darauf an, welches Verhalten der Wirt bzw. die Angestellten dulden. In den Kneipen, die ich regelmäßig besuche, wird das zum Glück sehr ernstgenommen. Da müssen sich sogar Freundesgruppen aufsplitten, wenn es zu viele am Tisch werden. Und das ohne Ausnahme und zu jeder Tages- und Nachtzeit.
Dass das in anderen Kneipen deutlich lockerer gehandhabt wird (um nicht zu sagen, darauf geschissen wird), macht die Tatsache, dass nun alle unter der Sperrstunde leiden müssen, umso ärgerlicher.
#
Das würde ich so pauschal nicht sagen. Es kommt meiner Beobachtung nach darauf an, welches Verhalten der Wirt bzw. die Angestellten dulden. In den Kneipen, die ich regelmäßig besuche, wird das zum Glück sehr ernstgenommen. Da müssen sich sogar Freundesgruppen aufsplitten, wenn es zu viele am Tisch werden. Und das ohne Ausnahme und zu jeder Tages- und Nachtzeit.
Dass das in anderen Kneipen deutlich lockerer gehandhabt wird (um nicht zu sagen, darauf geschissen wird), macht die Tatsache, dass nun alle unter der Sperrstunde leiden müssen, umso ärgerlicher.
#
Was mich daran stört, warum man Kneipen/Bars nicht einfach dicht macht wenn Verstöße fest gestellt wurden. Oftmals hat man das noch nicht mal kontrolliert, mit der ewigen Ausrede des Personalmangels. Man kann jetzt während der Coronazeit immer wieder feststellen das die Sparwut und Privatisierungswut der Politiker der letzten Jahre uns jetzt auf die Füße fällt, es fehlt vorne und hinten an Personal. Aber Hauptsache wir haben ein paar Jahre lang ein paar Euro gespart, jetzt wird es dafür um so teurer.
#
Neues Argument gegen die Herdenimmunität, vielleicht sogar das Ende dieser Strategie: multiple Infektionen bei ein und derselben Person sind möglich und belegt https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-man-kann-sich-zweimal-mit-corona-anstecken-a-2d328a53-8acb-4913-bd26-c499a1872894

Was das für die Wirksamkeit von Impfung bedeutet, so diese auf Bildung von Antikörpern basiert - interessante Frage.
#
Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen, und viele Menschen daran einfach nicht schuld sind. Ich hatte das Thema neulich schon, ein paar Hanseln die meinen sie können tun und lassen was sie wollen, und der Rest wird mitbestraft.

So ist es jetzt eben. Umso mehr die Sache ausartet, desto weiter wird auch von Seiten der Regierung die Daumenschraube angezogen. Ziemlich sicher!
#
Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen, und viele Menschen daran einfach nicht schuld sind. Ich hatte das Thema neulich schon, ein paar Hanseln die meinen sie können tun und lassen was sie wollen, und der Rest wird mitbestraft.

So ist es jetzt eben. Umso mehr die Sache ausartet, desto weiter wird auch von Seiten der Regierung die Daumenschraube angezogen. Ziemlich sicher!
#
Jojo1994 schrieb:

Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen

Vor allem weil der Stadionbesuch in der derzeitigen Form so ziemlich das ungefährlichste sein dürfte.
#
Jojo1994 schrieb:

Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen

Vor allem weil der Stadionbesuch in der derzeitigen Form so ziemlich das ungefährlichste sein dürfte.
#
Luzbert schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen

Vor allem weil der Stadionbesuch in der derzeitigen Form so ziemlich das ungefährlichste sein dürfte.

Immer schön vergessen wie die Leute hinkommen
#
Luzbert schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen

Vor allem weil der Stadionbesuch in der derzeitigen Form so ziemlich das ungefährlichste sein dürfte.

Immer schön vergessen wie die Leute hinkommen
#
Ok, da hast Du recht. Das hatte ich jetzt nicht im Blick.
#
Luzbert schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen

Vor allem weil der Stadionbesuch in der derzeitigen Form so ziemlich das ungefährlichste sein dürfte.

Immer schön vergessen wie die Leute hinkommen
#
Das Thema Stadion und Zuschauer haben wir noch gar nicht diskutiert
#
Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen, und viele Menschen daran einfach nicht schuld sind. Ich hatte das Thema neulich schon, ein paar Hanseln die meinen sie können tun und lassen was sie wollen, und der Rest wird mitbestraft.

So ist es jetzt eben. Umso mehr die Sache ausartet, desto weiter wird auch von Seiten der Regierung die Daumenschraube angezogen. Ziemlich sicher!
#
Jojo1994 schrieb:

Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen, und viele Menschen daran einfach nicht schuld sind. Ich hatte das Thema neulich schon, ein paar Hanseln die meinen sie können tun und lassen was sie wollen, und der Rest wird mitbestraft.


Hattest nicht gerade du damals die Konklusion in Bezug auf Tafelbergs Urlaub... pech gehabt, mit gehangen mit gefangen?
#
Was mich daran stört, warum man Kneipen/Bars nicht einfach dicht macht wenn Verstöße fest gestellt wurden. Oftmals hat man das noch nicht mal kontrolliert, mit der ewigen Ausrede des Personalmangels. Man kann jetzt während der Coronazeit immer wieder feststellen das die Sparwut und Privatisierungswut der Politiker der letzten Jahre uns jetzt auf die Füße fällt, es fehlt vorne und hinten an Personal. Aber Hauptsache wir haben ein paar Jahre lang ein paar Euro gespart, jetzt wird es dafür um so teurer.
#
propain schrieb:

Was mich daran stört, warum man Kneipen/Bars nicht einfach dicht macht wenn Verstöße fest gestellt wurden.

Ja, das ist eben der Punkt. Jetzt darf wieder die die gesamte Gastro das Fehlverhalten der Bevölkerung ausbaden. Wenn ich ein Wirt wäre, der sich an alles gehalten hat, und eh schon zu kämpfen hat, würde ich wohl im Strahl kotzen.
Zumal ich mich nach wie vor frage, ob denn überhaupt ein feststellbarer Zusammenhang zwischen dem Anstieg der Infektionszahlen und der Frankfurter Gastroszene besteht. Bei aller Notwendigkeit der Maßnahmen sollte man nicht vergessen, dass die Damen und Herren im Römer immer noch der Bevölkerung Rechenschaft für ihre Entscheidungen schulden, und nicht andersrum.
#
Jojo1994 schrieb:

Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen, und viele Menschen daran einfach nicht schuld sind. Ich hatte das Thema neulich schon, ein paar Hanseln die meinen sie können tun und lassen was sie wollen, und der Rest wird mitbestraft.


Hattest nicht gerade du damals die Konklusion in Bezug auf Tafelbergs Urlaub... pech gehabt, mit gehangen mit gefangen?
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen, und viele Menschen daran einfach nicht schuld sind. Ich hatte das Thema neulich schon, ein paar Hanseln die meinen sie können tun und lassen was sie wollen, und der Rest wird mitbestraft.


Hattest nicht gerade du damals die Konklusion in Bezug auf Tafelbergs Urlaub... pech gehabt, mit gehangen mit gefangen?

Ja, schon. Aber auch damals warens ja schon die Frankfurter, die sich blöd benommen haben. Wenn man die doofen Frankfurter jetzt alle in Quarantäne stecken würde, könnte er doch weiterhin gemütlich ins Stadion pilgern. Und einen Parkplatz würde er auch finden. Diese Frankfurter sind das Grundübel. Im Prinzip bleibt er also nur bei seiner Anschauung.
#
propain schrieb:

Was mich daran stört, warum man Kneipen/Bars nicht einfach dicht macht wenn Verstöße fest gestellt wurden.

Ja, das ist eben der Punkt. Jetzt darf wieder die die gesamte Gastro das Fehlverhalten der Bevölkerung ausbaden. Wenn ich ein Wirt wäre, der sich an alles gehalten hat, und eh schon zu kämpfen hat, würde ich wohl im Strahl kotzen.
Zumal ich mich nach wie vor frage, ob denn überhaupt ein feststellbarer Zusammenhang zwischen dem Anstieg der Infektionszahlen und der Frankfurter Gastroszene besteht. Bei aller Notwendigkeit der Maßnahmen sollte man nicht vergessen, dass die Damen und Herren im Römer immer noch der Bevölkerung Rechenschaft für ihre Entscheidungen schulden, und nicht andersrum.
#
Adlerdenis schrieb:

Bei aller Notwendigkeit der Maßnahmen sollte man nicht vergessen, dass die Damen und Herren im Römer immer noch der Bevölkerung Rechenschaft für ihre Entscheidungen schulden, und nicht andersrum.

Jo. Sie schulden der Bevölkerung aber auch Rechenschaft für unterlassene Entscheidungen.
#
Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen, und viele Menschen daran einfach nicht schuld sind. Ich hatte das Thema neulich schon, ein paar Hanseln die meinen sie können tun und lassen was sie wollen, und der Rest wird mitbestraft.

So ist es jetzt eben. Umso mehr die Sache ausartet, desto weiter wird auch von Seiten der Regierung die Daumenschraube angezogen. Ziemlich sicher!
#
Jojo1994 schrieb:

Mich nervt gerade, das hier keine Zuschauer mehr ins Stadion dürfen, und viele Menschen daran einfach nicht schuld sind. Ich hatte das Thema neulich schon, ein paar Hanseln die meinen sie können tun und lassen was sie wollen, und der Rest wird mitbestraft.

Ich weiß nicht, wie zeitgemäß es derzeit noch ist, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Natürlich haben Menschen in den letzten Monaten durch unverantwortliches Handeln dazu beigetragen, dass das Infektionsgeschehen nicht deutlicher reduziert werden konnte. Wir befinden uns aber jetzt in so einem rasanten Anstieg, dass sich ja quasi jeder wieder irgendwo anstecken kann und zum Superspreader werden kann.  Völlig ohne böse Absicht und ohne sich unverantwortlich verhalten zu haben.  Heute der höchste Wert aller Zeiten, was die Neu-Infektionen in Deutschland angeht. Wenn es so weiter geht, haben wir in wenigen Wochen ganz andere Probleme.

Es ist halt eine fucking Pandemie.


Teilen