Verschwörungstheorien der "Querfront" in Coronazeiten

#
Neueste VT, die mir jetzt über eine entfernte Bekannte zu Ohren kam: In den Wattestäbchen der Tests seien angeblich Metallpartikel, die die Nasenschleimhaut zerstören.... O-Ton: "Ich ramme mir keine Drahtbürste in die Nase!"
Also ganz ehrlich, den Rachenabstrich finde ich manchmal auch etwas unangenehm wegen Würgereiz, aber die Wattedinger in der Nase sind doch wirklich völlig problemlos zu handhaben...
#
Also ich fand bis dato die „Nasentests“ immer wesentlich unangenehmer als die Abstriche im Rachen, ich hab auch immer wieder mal diesen metallischen Geruch in der Nase...auch das Naseputzen hilft da nur geringfügig. Jetzt weiß ich auch woran es liegt...
#
Also ich fand bis dato die „Nasentests“ immer wesentlich unangenehmer als die Abstriche im Rachen, ich hab auch immer wieder mal diesen metallischen Geruch in der Nase...auch das Naseputzen hilft da nur geringfügig. Jetzt weiß ich auch woran es liegt...
#
Also falls ihr Mods ne Gruppenbestellung macht, gebe ich euch 5% Rabatt und erlass euch die Lieferkosten. Ab 10 Bürsten gibt's ein Päckchen Gletscherbrise gratis dazu!
#
reggaetyp schrieb:

Cyrillar, ich hab da noch zwei Fragen an dich offen:

https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135998?page=348#5312365

https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135998?page=348#5313211

Hm, offenbar übersehen.

Also, die Fragen sind weiterhin offen.
#
Erster Impfstoff für Querdenker entwickelt. Laut SPON-Ticker war auf der Internetseite der Koblenzer Schloss-Apotheke zu lesen gewesen: »Wir haben Pfizer/Biontech Covid-19-Vaccine in potenzierter Form bis D30 als Globuli oder Dilution (zur Ausleitung) vorrätig.«
#
Erster Impfstoff für Querdenker entwickelt. Laut SPON-Ticker war auf der Internetseite der Koblenzer Schloss-Apotheke zu lesen gewesen: »Wir haben Pfizer/Biontech Covid-19-Vaccine in potenzierter Form bis D30 als Globuli oder Dilution (zur Ausleitung) vorrätig.«
#
Motoguzzi999 schrieb:

Erster Impfstoff für Querdenker entwickelt. Laut SPON-Ticker war auf der Internetseite der Koblenzer Schloss-Apotheke zu lesen gewesen: »Wir haben Pfizer/Biontech Covid-19-Vaccine in potenzierter Form bis D30 als Globuli oder Dilution (zur Ausleitung) vorrätig.«


Mit 5G Chip oder ohne?
#
Motoguzzi999 schrieb:

Erster Impfstoff für Querdenker entwickelt. Laut SPON-Ticker war auf der Internetseite der Koblenzer Schloss-Apotheke zu lesen gewesen: »Wir haben Pfizer/Biontech Covid-19-Vaccine in potenzierter Form bis D30 als Globuli oder Dilution (zur Ausleitung) vorrätig.«


Mit 5G Chip oder ohne?
#
Wo denkst du hin? Homöopathische Impfstoffe gibt es doch nur mit Festnetzanschluss und 4-stelliger PLZ.
#
Anscheinend mögen es die 1.-Mai-Demonstranten auch kuschelig warm und haben sich ohne größere Abstände durch die Berliner Straßen gequetscht, gut sichtbar auf allen Fotos.

Immerhin ist die Maskenquote bedeutend besser als bei den Schwurblern (so 90 % auf den Bildern).
#
Es verdichten sich die Anzeichen, dass die scheiß Iniative alles dicht machen doch ein bisschen mehr als der Depp von Brüggemann und ein paar besorgte Schauspieler:innen sind.
Der Tagesspiegel hat stark recherchiert, im Mittelpunkt stehen der Arzt Paul Brandenburg, voll und knallhart im Querdenkermilieu sowie die Querdenkerpartei Die Basis.
Brüggemann und Volker Bruch natürlich schwer dabei.
Mich wundert übrigens das dröhnende Schweigen von Bruch. Wahrscheinlich jedoch hängt es mit den aktuell laufenden Dreharbeiten zur vierten Staffel von Babylon Berlin zusammen.

Dem Tagesspiegel zufolge ist die Schauspieler- und Film- und Fernsehszene ziemlich gespalten ob der Aktion, nicht zuletzt auch, weil dort vieles über persönliche Kontakte in diesem Milieu läuft.
Ich habe da ein bisschen Einblick, und kann letzteres bestätigen.

Summa sumarum: Es scheint nur die Spitze des Eisbergers zu sein, was wir zur Zeit mitbekommen, und es brodelt offenbar ziemlich.

https://www.tagesspiegel.de/kultur/filmbranche-und-querdenker-das-antidemokratische-netzwerk-hinter-allesdichtmachen/27149604.html
#
Anscheinend mögen es die 1.-Mai-Demonstranten auch kuschelig warm und haben sich ohne größere Abstände durch die Berliner Straßen gequetscht, gut sichtbar auf allen Fotos.

Immerhin ist die Maskenquote bedeutend besser als bei den Schwurblern (so 90 % auf den Bildern).
#
SGE_Werner schrieb:


         Anscheinend mögen es die 1.-Mai-Demonstranten auch kuschelig warm und haben sich ohne größere Abstände durch die Berliner Straßen gequetscht, gut sichtbar auf allen Fotos.


Erhellend, dass die Leute, die sonst bei jeder Schwurbler-Demo wenige Stunden danach hier den Thread fluten mit der Empörung, dass zB sich an die Corona-Regeln nicht gehalten wurde, nicht mal ein leises Wort der Kritik finden, dass heute an diversen Orten dicht gedrängt (wenn auch anteilig mit mehr Maskendichte als bei Schwurblern) demonstriert wurde.

Und nein, ich will damit die Schwurbler nicht mit Whataboutism schönreden, das sind einfach Deppen, die zusätzlich zu den fehlenden Abständen auch Masken für Teufelszeug halten und auf die Gesundheit aller vollends scheissen. Nur wer so viel Wert legt, deren Verstöße bei Demonstrationen aufzulisten, könnte zumindest angesichts der Bilder zB heute aus Berlin wenigstens ein wenig verhaltenen Unmut äußern.
#
SGE_Werner schrieb:


         Anscheinend mögen es die 1.-Mai-Demonstranten auch kuschelig warm und haben sich ohne größere Abstände durch die Berliner Straßen gequetscht, gut sichtbar auf allen Fotos.


Erhellend, dass die Leute, die sonst bei jeder Schwurbler-Demo wenige Stunden danach hier den Thread fluten mit der Empörung, dass zB sich an die Corona-Regeln nicht gehalten wurde, nicht mal ein leises Wort der Kritik finden, dass heute an diversen Orten dicht gedrängt (wenn auch anteilig mit mehr Maskendichte als bei Schwurblern) demonstriert wurde.

Und nein, ich will damit die Schwurbler nicht mit Whataboutism schönreden, das sind einfach Deppen, die zusätzlich zu den fehlenden Abständen auch Masken für Teufelszeug halten und auf die Gesundheit aller vollends scheissen. Nur wer so viel Wert legt, deren Verstöße bei Demonstrationen aufzulisten, könnte zumindest angesichts der Bilder zB heute aus Berlin wenigstens ein wenig verhaltenen Unmut äußern.
#
Werner, ich für meinen Teil rege mich über die Schwurbler auf, weil sie sich in einem Feld bewegen, in dem ich sehr sensibel reagiere. Vermutlich geht das einigen anderen ebenfalls so.
Es ist aber inzwischen auch eine gewisse Abgestumpftheit eingekehrt. Die leicht sinkenden Fallzahlen und der Impffortschritt tun ihr Übriges, die Emotionalität etwas herauszunehmen.
In den letzten Wochen gab es hier im Forum deutlich weniger Aufregung über die Schwurblerdemos. Über Vieles wird doch schon gar nicht mehr diskutiert.

Die Demonstrationen zum 1. Mai stehen für mich einfach in einem völlig anderen Kontext. Die Gewalt dort ist zu erwarten, da regt sich bei mir nichts. Dass dabei keine Abstände eingehalten wurden, ist scheiße, löst in mir aber andere Emotionen aus, als wenn dies bei den Schwurblern vorkommt. Der Kontext ist eben ein anderer.

#
SGE_Werner schrieb:


         Anscheinend mögen es die 1.-Mai-Demonstranten auch kuschelig warm und haben sich ohne größere Abstände durch die Berliner Straßen gequetscht, gut sichtbar auf allen Fotos.


Erhellend, dass die Leute, die sonst bei jeder Schwurbler-Demo wenige Stunden danach hier den Thread fluten mit der Empörung, dass zB sich an die Corona-Regeln nicht gehalten wurde, nicht mal ein leises Wort der Kritik finden, dass heute an diversen Orten dicht gedrängt (wenn auch anteilig mit mehr Maskendichte als bei Schwurblern) demonstriert wurde.

Und nein, ich will damit die Schwurbler nicht mit Whataboutism schönreden, das sind einfach Deppen, die zusätzlich zu den fehlenden Abständen auch Masken für Teufelszeug halten und auf die Gesundheit aller vollends scheissen. Nur wer so viel Wert legt, deren Verstöße bei Demonstrationen aufzulisten, könnte zumindest angesichts der Bilder zB heute aus Berlin wenigstens ein wenig verhaltenen Unmut äußern.
#
SGE_Werner schrieb:

SGE_Werner schrieb:


         Anscheinend mögen es die 1.-Mai-Demonstranten auch kuschelig warm und haben sich ohne größere Abstände durch die Berliner Straßen gequetscht, gut sichtbar auf allen Fotos.


Erhellend, dass die Leute, die sonst bei jeder Schwurbler-Demo wenige Stunden danach hier den Thread fluten mit der Empörung, dass zB sich an die Corona-Regeln nicht gehalten wurde, nicht mal ein leises Wort der Kritik finden, dass heute an diversen Orten dicht gedrängt (wenn auch anteilig mit mehr Maskendichte als bei Schwurblern) demonstriert wurde.

Und nein, ich will damit die Schwurbler nicht mit Whataboutism schönreden, das sind einfach Deppen, die zusätzlich zu den fehlenden Abständen auch Masken für Teufelszeug halten und auf die Gesundheit aller vollends scheissen. Nur wer so viel Wert legt, deren Verstöße bei Demonstrationen aufzulisten, könnte zumindest angesichts der Bilder zB heute aus Berlin wenigstens ein wenig verhaltenen Unmut äußern.

Ich äußere mich grundsätzlich nicht zu Dingen, die nicht in mein links-faschistoides Weltbild passen!

In diesem Sinne: Einen schönen Sonntag und "Rot Front".

#
SGE_Werner schrieb:


         Anscheinend mögen es die 1.-Mai-Demonstranten auch kuschelig warm und haben sich ohne größere Abstände durch die Berliner Straßen gequetscht, gut sichtbar auf allen Fotos.


Erhellend, dass die Leute, die sonst bei jeder Schwurbler-Demo wenige Stunden danach hier den Thread fluten mit der Empörung, dass zB sich an die Corona-Regeln nicht gehalten wurde, nicht mal ein leises Wort der Kritik finden, dass heute an diversen Orten dicht gedrängt (wenn auch anteilig mit mehr Maskendichte als bei Schwurblern) demonstriert wurde.

Und nein, ich will damit die Schwurbler nicht mit Whataboutism schönreden, das sind einfach Deppen, die zusätzlich zu den fehlenden Abständen auch Masken für Teufelszeug halten und auf die Gesundheit aller vollends scheissen. Nur wer so viel Wert legt, deren Verstöße bei Demonstrationen aufzulisten, könnte zumindest angesichts der Bilder zB heute aus Berlin wenigstens ein wenig verhaltenen Unmut äußern.
#
SGE_Werner schrieb:

dass heute an diversen Orten dicht gedrängt (wenn auch anteilig mit mehr Maskendichte als bei Schwurblern) demonstriert wurde.

Eigentlich sollte das noch geheim bleiben, aber ich mag und vertraue euch. Deshalb jetzt, exklusiv sozusagen, die WAHRHEIT:
Die gesamte "Pandemie" ist eine AntiFa Verschwörung, die einzig und allein dazu initiiert wurde, das unseelige Vermummungsverbot auszuhebeln!
Ziel war es, spätestens zum 01. Mai 21 in großer Zahl vermummt zu Großdemos aufzulaufen.
Dieses Ziel ist erreicht! Mehr noch! Mittlerweile werden sogar ALLE dazu gezwungen sich zu vermummen!
HaHAAAAAH!!!1elf1!!
Viva la revolution!
#
SGE_Werner schrieb:


         Anscheinend mögen es die 1.-Mai-Demonstranten auch kuschelig warm und haben sich ohne größere Abstände durch die Berliner Straßen gequetscht, gut sichtbar auf allen Fotos.


Erhellend, dass die Leute, die sonst bei jeder Schwurbler-Demo wenige Stunden danach hier den Thread fluten mit der Empörung, dass zB sich an die Corona-Regeln nicht gehalten wurde, nicht mal ein leises Wort der Kritik finden, dass heute an diversen Orten dicht gedrängt (wenn auch anteilig mit mehr Maskendichte als bei Schwurblern) demonstriert wurde.

Und nein, ich will damit die Schwurbler nicht mit Whataboutism schönreden, das sind einfach Deppen, die zusätzlich zu den fehlenden Abständen auch Masken für Teufelszeug halten und auf die Gesundheit aller vollends scheissen. Nur wer so viel Wert legt, deren Verstöße bei Demonstrationen aufzulisten, könnte zumindest angesichts der Bilder zB heute aus Berlin wenigstens ein wenig verhaltenen Unmut äußern.
#
SGE_Werner schrieb:

Nur wer so viel Wert legt, deren Verstöße bei Demonstrationen aufzulisten, könnte zumindest angesichts der Bilder zB heute aus Berlin wenigstens ein wenig verhaltenen Unmut äußern

Es ist leider wie immer. Nicht was einer tut oder sagt, sondern wer und mit welchem Ziel ist Maßstab der Kritik.
Der Zweck heiligt die Mittel.
#
Werner, ich für meinen Teil rege mich über die Schwurbler auf, weil sie sich in einem Feld bewegen, in dem ich sehr sensibel reagiere. Vermutlich geht das einigen anderen ebenfalls so.
Es ist aber inzwischen auch eine gewisse Abgestumpftheit eingekehrt. Die leicht sinkenden Fallzahlen und der Impffortschritt tun ihr Übriges, die Emotionalität etwas herauszunehmen.
In den letzten Wochen gab es hier im Forum deutlich weniger Aufregung über die Schwurblerdemos. Über Vieles wird doch schon gar nicht mehr diskutiert.

Die Demonstrationen zum 1. Mai stehen für mich einfach in einem völlig anderen Kontext. Die Gewalt dort ist zu erwarten, da regt sich bei mir nichts. Dass dabei keine Abstände eingehalten wurden, ist scheiße, löst in mir aber andere Emotionen aus, als wenn dies bei den Schwurblern vorkommt. Der Kontext ist eben ein anderer.

#
Luzbert schrieb:

Dass dabei keine Abstände eingehalten wurden, ist scheiße, löst in mir aber andere Emotionen aus, als wenn dies bei den Schwurblern vorkommt. Der Kontext ist eben ein anderer.


Unstrittig. Es geht ja auch nicht darum, dass jetzt mit gleicher Intensität gegen diese Leute abgeledert wird. Immerhin haben a) die meisten Maske getragen und b) war der Grund für die Proteste ein anderer als das bewusste Schädigen von Menschen und der Inkaufnahme einer Verstärkung der Corona-Auswirkungen. Dass aber halt gar nichts kommt, ist auffällig. Das ist hier im Forum bzgl. Betrachtung von Sachverhalten schon recht einseitig geworden in den letzten Jahren.
#
Luzbert schrieb:

Dass dabei keine Abstände eingehalten wurden, ist scheiße, löst in mir aber andere Emotionen aus, als wenn dies bei den Schwurblern vorkommt. Der Kontext ist eben ein anderer.


Unstrittig. Es geht ja auch nicht darum, dass jetzt mit gleicher Intensität gegen diese Leute abgeledert wird. Immerhin haben a) die meisten Maske getragen und b) war der Grund für die Proteste ein anderer als das bewusste Schädigen von Menschen und der Inkaufnahme einer Verstärkung der Corona-Auswirkungen. Dass aber halt gar nichts kommt, ist auffällig. Das ist hier im Forum bzgl. Betrachtung von Sachverhalten schon recht einseitig geworden in den letzten Jahren.
#
Was genau die Mai Demos jetzt mit Verschwörungstheorien zu Corona zu tun haben, erschließt sich mir zwar nicht, aber schön, dass das jetzt dann bereits im 2. Thread angeprangert wird, wie blind die linksextremistische Blase auf eintracht.de doch für eigene Verfehlungen ist!
#
Ich wünschte, du hättest mir dafür bis nach meinem Nachtschlaf Zeit gelassen, Werner. Mir war der Termindruck nicht bewusst.
Ich bitte um Entschuldigung. Dann nur in Kurz: Deppen alle.
#
Was genau die Mai Demos jetzt mit Verschwörungstheorien zu Corona zu tun haben, erschließt sich mir zwar nicht, aber schön, dass das jetzt dann bereits im 2. Thread angeprangert wird, wie blind die linksextremistische Blase auf eintracht.de doch für eigene Verfehlungen ist!
#
FrankenAdler schrieb:

Was genau die Mai Demos jetzt mit Verschwörungstheorien zu Corona zu tun haben, erschließt sich mir zwar nicht, aber schön, dass das jetzt dann bereits im 2. Thread angeprangert wird, wie blind die linksextremistische Blase auf eintracht.de doch für eigene Verfehlungen ist!


Da hast Du recht. Es ist Off-Topic, aber hier habe ich die Betroffenen halt an Ort und Stelle gehabt. Ich lass das Thema jetzt auch sein. Wäre eigentlich ein Thema für Gesellschaftsforscher, was hier passiert.

@pipapo : Schlafen wird überbewertet!
#
Was genau die Mai Demos jetzt mit Verschwörungstheorien zu Corona zu tun haben, erschließt sich mir zwar nicht, aber schön, dass das jetzt dann bereits im 2. Thread angeprangert wird, wie blind die linksextremistische Blase auf eintracht.de doch für eigene Verfehlungen ist!
#
FrankenAdler schrieb:

Was genau die Mai Demos jetzt mit Verschwörungstheorien zu Corona zu tun haben, erschließt sich mir zwar nicht

Das ist genau das, was ich nicht begreife.

Icn finde es scheiße, wenn Hygienemaßnahmen nicht eingehalten werden, mit Verschwörungstheorien insbesondere bezgl. Corona hat dies aber mal gerade überhaupt nichts zu tun.
#
FrankenAdler schrieb:

Was genau die Mai Demos jetzt mit Verschwörungstheorien zu Corona zu tun haben, erschließt sich mir zwar nicht

Das ist genau das, was ich nicht begreife.

Icn finde es scheiße, wenn Hygienemaßnahmen nicht eingehalten werden, mit Verschwörungstheorien insbesondere bezgl. Corona hat dies aber mal gerade überhaupt nichts zu tun.
#
reggaetyp schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Was genau die Mai Demos jetzt mit Verschwörungstheorien zu Corona zu tun haben, erschließt sich mir zwar nicht

Das ist genau das, was ich nicht begreife.

Icn finde es scheiße, wenn Hygienemaßnahmen nicht eingehalten werden, mit Verschwörungstheorien insbesondere bezgl. Corona hat dies aber mal gerade überhaupt nichts zu tun.

Ist doch nur das übliche dissen vom Werner, da ist es ihm völlig egal ob es zum Thema passt, das gilt nur für User. Dabei gibt es hier einige Threads wo es besser rein gepasst hätte und dort hätte er auch dissen können. Freuen wir uns doch mit ihm das er endlich mal was gefunden hat und sich jetzt richtig toll vor kommt.
#
Da liest man auf die Nacht noch den interessanten Artikel aus dem Tagesartikel, den Reggae gepostet hat. Dann sieht man 12 neue Beiträge am nächsten Tag und denkt, der Inhalt würde ausgiebig diskutiert. Schließlich gab es ja auch konträre Meinungen dazu, ob man statt einem Gesamturteil nicht lieber 53 Einzelurteile fällen sollte.

Was man zu lesen bekommt, ist feinster Whataboutism von Werner. Für dieses Thema gibt es den Thread „Wie umgehen mit Linksradikalen“.

Zum Thema:

Es scheint, als haben sich die 53 in blinder Gefolgsamkeit und aus Karrierebewusstsein von einzelnen „Wissenden“, man nenne sie auch waschechte Querdenker, vor einen Karren spannen lassen. Wie ich es mir schon dachte: Wenn Liefers, Bruch oder Bleibtreu anrufen, sagt man nicht nein.


Teilen