Beste Serien aller Zeiten

#
Servus,

durch den Filmthread kam ich auf die Idee, dass wir doch auch mal einen für hochwertige Serien brauchen. Schließlich gibt es heute, anders als früher, reichlich Drama/Thriller/Crime-Serien gibt, die sich vor keinem Film mehr verstecken brauchen.

Ich eröffne einfach mal mit ein paar meiner Highlights:

- Breaking Bad
- Mr. Robot
- Ozark
- Startup
- Black Sails (hat mich echt überrascht)

Bin mal gespannt, was hier zusammenkommt. Vielleicht finden wir ja, da sich das mit dem Film eher schwierig zu gestalten scheint, auch eine schöne Serie für Edmund und seine Tochter

Schönen Abend noch,
Denis
#
Monk
Ein  Colt für alle Fälle
Dukes of Hazzard
#
Monk
Ein  Colt für alle Fälle
Dukes of Hazzard
#
eSGEhtgutab schrieb:

Monk
Ein  Colt für alle Fälle

Besser kann es nicht werden.
#
Navy CIS (incl. Ableger)
#
Die 2 (Tony Curtis & Roger Moore, 1972) Kult durch die deutsche Synchronisation
#
Die 2 (Tony Curtis & Roger Moore, 1972) Kult durch die deutsche Synchronisation
#
AdlerNRW58 schrieb:

Die 2 (Tony Curtis & Roger Moore, 1972) Kult durch die deutsche Synchronisation

Ok kann doch besser werden, ich ergänze um „Die Profis“.
#
Kottan ermittelt
#
Kottan ermittelt
#
Einsatz in Manhattan
Columbo
#
Auch wenn wohl viele, wenn ich jetzt sage "Japan-Anime" verachtlich die Nase rümpfen. Auf Netflix die Serien "Death Note" und "Cowboy-Be-Bop" anschauen!



#
Die Sopranos.

Andere Serien kenne ich nicht.
#
Monk
How I met your Mother
Friends
#
Die Sopranos.

Andere Serien kenne ich nicht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Die Sopranos.


Habe ich auch von der ersten bis zur letzten Folge gesehen. Dabei habe ich einige Kilos zugenommen, es wurde einfach zu lecker gegessen, nach jeder Folge hatte ich Hunger
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Die Sopranos.


Habe ich auch von der ersten bis zur letzten Folge gesehen. Dabei habe ich einige Kilos zugenommen, es wurde einfach zu lecker gegessen, nach jeder Folge hatte ich Hunger
#
Ich habe mal die Sunday gravy nachgekocht - schwere Kost, aber lecker
#
Die Staffeln Two and a Half Men mit Charlie Sheen
A-Team habe ich als Knirps immer gerne gesehen
Wenn man Zeit hat LOST
Psych fand ich auch immer recht lustig

3 von 4 Laufen ja auch noch regelmäßig im TV
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Die Sopranos.


Habe ich auch von der ersten bis zur letzten Folge gesehen. Dabei habe ich einige Kilos zugenommen, es wurde einfach zu lecker gegessen, nach jeder Folge hatte ich Hunger
#
eSGEhtgutab schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Die Sopranos.


Habe ich auch von der ersten bis zur letzten Folge gesehen. Dabei habe ich einige Kilos zugenommen, es wurde einfach zu lecker gegessen, nach jeder Folge hatte ich Hunger


Wenn das ein Problem ist, kann ich Hannibal empfehlen, großartige Serie, aber der Appetit vergeht einem Recht schnell
#
eSGEhtgutab schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Die Sopranos.


Habe ich auch von der ersten bis zur letzten Folge gesehen. Dabei habe ich einige Kilos zugenommen, es wurde einfach zu lecker gegessen, nach jeder Folge hatte ich Hunger


Wenn das ein Problem ist, kann ich Hannibal empfehlen, großartige Serie, aber der Appetit vergeht einem Recht schnell
#
Fand ich persönlich nicht so prall...
#
Fand ich persönlich nicht so prall...
#
ich fand vor allem die 2. Staffel einfach nur genial, die 3. war dann nicht mehr so gut.


Ansonsten werf ich nochmal in die Runde:

Sons of Anarchy
Scrubs
Fargo (auch hier vor allem Staffel 2)
#
Rome (auch von HBO)
Space 2063 (nur eine Staffel aber absolut prägend)
Babylon 5 (von der Charakterentwicklung kann heute die Branche noch lernen)
Buffy (erster Lesbenkuss im Prime Time TV in den USA) und außerdemist es f'n Buffy, selbst als Nichtfan, die Folge wo ihre Mutter stirbt (komplett ohne Monster und eine der besten Darstellungen über Tod und Verlust eines geliebten Menschen) und die Musicalfolge sollte man gesehen haben
Sopranos wurde schon genannt
Dr. Who
Battlestar Galactica (aus den 00er Jahren mit einem genialen Edward James Olmos)
Akte X (das waren noch Zeiten, wo man am Straßenverkehr erkennen konnte, ob was gutes im TV lief)
Captain Future, Miami Vice und MacGyver als Reminiszenzen an meine Kindheit (NICHT die Neuauflage von MacGyver anschauen).
Brooklyn 99 für den Spass
Und als meine geheimen Lieblinge Limitless und Dexter






#
Rome (auch von HBO)
Space 2063 (nur eine Staffel aber absolut prägend)
Babylon 5 (von der Charakterentwicklung kann heute die Branche noch lernen)
Buffy (erster Lesbenkuss im Prime Time TV in den USA) und außerdemist es f'n Buffy, selbst als Nichtfan, die Folge wo ihre Mutter stirbt (komplett ohne Monster und eine der besten Darstellungen über Tod und Verlust eines geliebten Menschen) und die Musicalfolge sollte man gesehen haben
Sopranos wurde schon genannt
Dr. Who
Battlestar Galactica (aus den 00er Jahren mit einem genialen Edward James Olmos)
Akte X (das waren noch Zeiten, wo man am Straßenverkehr erkennen konnte, ob was gutes im TV lief)
Captain Future, Miami Vice und MacGyver als Reminiszenzen an meine Kindheit (NICHT die Neuauflage von MacGyver anschauen).
Brooklyn 99 für den Spass
Und als meine geheimen Lieblinge Limitless und Dexter






#
SemperFi schrieb:

Rome (auch von HBO)
Space 2063 (nur eine Staffel aber absolut prägend)
Babylon 5 (von der Charakterentwicklung kann heute die Branche noch lernen)
Buffy (erster Lesbenkuss im Prime Time TV in den USA) und außerdemist es f'n Buffy, selbst als Nichtfan, die Folge wo ihre Mutter stirbt (komplett ohne Monster und eine der besten Darstellungen über Tod und Verlust eines geliebten Menschen) und die Musicalfolge sollte man gesehen haben
Sopranos wurde schon genannt
Dr. Who
Battlestar Galactica (aus den 00er Jahren mit einem genialen Edward James Olmos)
Akte X (das waren noch Zeiten, wo man am Straßenverkehr erkennen konnte, ob was gutes im TV lief)
Captain Future, Miami Vice und MacGyver als Reminiszenzen an meine Kindheit (NICHT die Neuauflage von MacGyver anschauen).
Brooklyn 99 für den Spass
Und als meine geheimen Lieblinge Limitless und Dexter


Fehlt noch Magnum.
#
SemperFi schrieb:

Rome (auch von HBO)
Space 2063 (nur eine Staffel aber absolut prägend)
Babylon 5 (von der Charakterentwicklung kann heute die Branche noch lernen)
Buffy (erster Lesbenkuss im Prime Time TV in den USA) und außerdemist es f'n Buffy, selbst als Nichtfan, die Folge wo ihre Mutter stirbt (komplett ohne Monster und eine der besten Darstellungen über Tod und Verlust eines geliebten Menschen) und die Musicalfolge sollte man gesehen haben
Sopranos wurde schon genannt
Dr. Who
Battlestar Galactica (aus den 00er Jahren mit einem genialen Edward James Olmos)
Akte X (das waren noch Zeiten, wo man am Straßenverkehr erkennen konnte, ob was gutes im TV lief)
Captain Future, Miami Vice und MacGyver als Reminiszenzen an meine Kindheit (NICHT die Neuauflage von MacGyver anschauen).
Brooklyn 99 für den Spass
Und als meine geheimen Lieblinge Limitless und Dexter


Fehlt noch Magnum.
#
ConnerSGE schrieb:

Fehlt noch Magnum.


Auch hier NUR das Original (wobei das Remake nicht ganz so mies ist, wie MacGyver.

Ich vermisse Higgins, Apollo und Zeus...


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!