Nachbetrachtung - Mal wieder ein Remis (Dortmund)

#
...aber mal wieder ein gutes Remis.

Leider treffen wir in der ersten Halbzeit das Tor nicht.
Sow 60 Minuten gut, dann spätestens ab der 70. Minute hätte er raus gemusst. Hütter verliert während der Spiele zu oft den Überblick und erkennt nicht wer total platt ist. Vielleicht sollte Hütter sich mal die Spiele von der Tribüne ansehen, da sieht man mehr.
Rode super, N‘Dicka 80 Minuten sehr stark, dann komische Fehler.

Wieder ein Traumtor vom Gegner, aber das 1:1 ist durchaus gerecht.
#
Noch 21 Unentschieden macht 34 Punkte dürfte diese Saison reichen 😉😉😉
#
Bin froh, dass wir noch das Unentschieden gehalten haben.
Insgesamt eine gute Mannschaftsleistung.
Am Freitag können wir dann einen großen Bigpoint schaffen mit einem Sieg.
Ich würde gern mal den Hrustic sehen, hätte ihn heute die letzten 10 Minuten gebracht, als viele müde waren.
#
Irgendwie hab ich glaub ich heute nur ein Problem mit unsrer Fitness. Da ging ja ab Minute 60 bei keinem mehr was
#
crazymike schrieb:

Irgendwie hab ich glaub ich heute nur ein Problem mit unsrer Fitness. Da ging ja ab Minute 60 bei keinem mehr was


Das hat mich auch erschreckt heute. Wir konnten nichts mehr zusetzen.
Entweder weil wir wahnsinnig viel gelaufen sind in der 1.Hälfte (was für mich noch eine logische Erklärung wäre) oder aber wir haben tatsächlich ein Konditionsproblem.
Man kann ja nicht behaupten das der BVB heute mega ausgeruht und frisch war...
#
Fand das heute absolut in Ordnung. Von Anfang an wach und bissig, die erste HZ war echt stark.

Danach Dortmund wirklich gut und mit mehr Pech hätten wir noch verloren. Ärgerlich fand ich dass wir nach vorne so gut wie nichts mehr sauber ausgespielt haben, die Bälle waren immer gleich wieder weg. Dadurch wird es dann schwer.

Man muss halt jetzt weiter arbeiten, dann kommen auch die Siege. Die Mannschaft ist gut. Wenn Dortmund und Union nicht jeweils einen Sonntagsschuß am Ende aufs Tor bringen wäre es schon so weit gewesen. Hilft alles nix, weiter machen und kämpfen.

Sow fand ich übrigens auch gut heute, auch wenn er am Ende natürlich etwas abgebaut hat.
#
Kutju Bielaft schrieb:

Sow fand ich übrigens auch gut heute, auch wenn er am Ende natürlich etwas abgebaut hat.


Ich fand ihn auch ganz ordentlich heute. Für mich sogar einer der besten.
Auf fb setzt allerdings schon wieder der übliche Shitstorm gegen ihn ein.... "schlechtester Mann", "nur Fehlpässe", "Zweitligakicker"...
Oder hab ich das mit Sow heute völlig falsch gesehen?
#
Fangen wir mal mit einem Kompliment an. Heute hat mir Filip Kostic sehr gut gefallen, allen voran in der Rückwärtsbewegung. Das war richtig stark.
Spielerisch ging heute wenig und wir können wie gegen Leipzig mit dem Punkt zufrieden sein. Zu Null können wir mit unserer Abwehr und dem dazugehörigen Torwart leider nicht mehr spielen.
Mich nerven die vielen (sieben von 10!) Unentschieden trotzdem. Nur eine Niederlage, aber auch nur zwei Siege. Die verschenkten Punkte gegen Bielefeld, Köln und Bremen tun weh. Gegen Stuttgart und Union hat man jedes Mal die erste Hälfte verschlafen. Wir treten auf der Stelle, weil man gegen uns nur schwer gewinnen, aber auch nur schwer verlieren kann.
#
...aber mal wieder ein gutes Remis.

Leider treffen wir in der ersten Halbzeit das Tor nicht.
Sow 60 Minuten gut, dann spätestens ab der 70. Minute hätte er raus gemusst. Hütter verliert während der Spiele zu oft den Überblick und erkennt nicht wer total platt ist. Vielleicht sollte Hütter sich mal die Spiele von der Tribüne ansehen, da sieht man mehr.
Rode super, N‘Dicka 80 Minuten sehr stark, dann komische Fehler.

Wieder ein Traumtor vom Gegner, aber das 1:1 ist durchaus gerecht.
#
Sachs_2 schrieb:

Hütter verliert während der Spiele zu oft den Überblick und erkennt nicht wer total platt ist. Vielleicht sollte Hütter sich mal die Spiele von der Tribüne ansehen, da sieht man mehr.

Er hat die Bank voller Fußballexperten. Glaube nicht, dass er den Überblick verliert. Im übrigen kann auch der Spieler signalisieren, wenn er platt ist. Gehört zu seiner Verantwortung für das Team.
#
Tobitor schrieb:

Für mich hat sich Dortmund auch nicht steigern können in der zweiten Halbzeit. Dass wir in der zweiten Halbzeit eigentlich kein Land mehr gesehen haben, lag nur an uns selbst.


Really? Also Dortmund kam aus der Kabine hochmotiviert heraus und hat absolut gepresst und das lag eben nicht nur an uns. Nur haben wir das sogar Mitte der 2. HZ wieder in den Griff bekommen und genau dann ist das passiert, was Du auch beschreibst. Diese unnötigen Fehlpässe selbst ohne Bedrängnis.

Und nein, Dortmund war über 90 Minuten gesehen nicht gut. Aber die ersten fünfzehn Minuten der 2. HZ... da hätte wohl jedes Team Probleme gekriegt gegen die.
#
SGE_Werner schrieb:

Tobitor schrieb:

Für mich hat sich Dortmund auch nicht steigern können in der zweiten Halbzeit. Dass wir in der zweiten Halbzeit eigentlich kein Land mehr gesehen haben, lag nur an uns selbst.


Really? Also Dortmund kam aus der Kabine hochmotiviert heraus und hat absolut gepresst und das lag eben nicht nur an uns. Nur haben wir das sogar Mitte der 2. HZ wieder in den Griff bekommen und genau dann ist das passiert, was Du auch beschreibst. Diese unnötigen Fehlpässe selbst ohne Bedrängnis.

Und nein, Dortmund war über 90 Minuten gesehen nicht gut. Aber die ersten fünfzehn Minuten der 2. HZ... da hätte wohl jedes Team Probleme gekriegt gegen die.


Hm ne, finde ich ehrlich nicht.

Die erste Druckphase beginnt, als Silva oder Kostic den Ball in Kamadas Hacken spielt, wäre eigentlich ein mega Konter geworden. Kurz danach wieder so ein Ding. Dadurch blieb der Ball dann wieder und wieder bei Dortmund, aus meiner Sicht völlig unnötig und erst dann fällt das 1:1.

Und so nahm die zweite Hz dann ihren Lauf, solche unnötigen Dinger haben wir dann 4 bis 5 mal in relativ kurzer Zeit gehabt. Immer unbedrängt und immer mit der guten Möglichkeit einen gefährlichen Konter zu starten. Und das setzt dann im Kopf fest.

Wir fangen uns dann zum Glück wieder einigermaßen und Dortmund hatte dann insgesamt auch nicht wirklich so viele Chancen. Aber diese zweite Hz hat unser Kopf entschieden und war leider für die Füße.

Dennoch kein Beinbruch.
#
Fangen wir mal mit einem Kompliment an. Heute hat mir Filip Kostic sehr gut gefallen, allen voran in der Rückwärtsbewegung. Das war richtig stark.
Spielerisch ging heute wenig und wir können wie gegen Leipzig mit dem Punkt zufrieden sein. Zu Null können wir mit unserer Abwehr und dem dazugehörigen Torwart leider nicht mehr spielen.
Mich nerven die vielen (sieben von 10!) Unentschieden trotzdem. Nur eine Niederlage, aber auch nur zwei Siege. Die verschenkten Punkte gegen Bielefeld, Köln und Bremen tun weh. Gegen Stuttgart und Union hat man jedes Mal die erste Hälfte verschlafen. Wir treten auf der Stelle, weil man gegen uns nur schwer gewinnen, aber auch nur schwer verlieren kann.
#
AJK78 schrieb:

Mich nerven die vielen (sieben von 10!) Unentschieden trotzdem.

Wen nerven die nicht...?...zumal gegen deutlich schwächere Mannschaften, als es Dortmund heute war...jedenfalls waren wir mal von Anfang an hellwach und haben anderthalb gute Halbzeiten hingekriegt...Adi wird das als klaren Fortschritt sehen, auf dem sich aufbauen läßt.
Kovac hatte ja recht, wer schon nicht gewinnen kann, sollte möglichst nicht verlieren und das setzen wir gekonnt um...
#
Ich nehme das Unentschieden als Punktgewinn, weil wir einer Truppe mit deutlich höherer Qualität  mit Einsatzwillen einen Punkt abgetrotzt haben, das hätte angesichts deren Chancen in der 2. Hz. auch anders laufen können.
Was wir nicht gemacht haben, nach der Führung stringent auf das 2:0 zu spielen, sondern zu tief gestanden und Ergebnisverwaltung betrieben haben und das geht meist schief.
Vom Spielverlauf her wird sich Dortmund mehr ärgern als wir...es hätte vielleicht klappen können, wenn wir in der 2. Hz. auch mal eine Torchance erspielt hätten...insgesamt hat sich die Mannschaft voll reingehauen und gegen eine CL-Truppe nicht verloren....Bobic hat es ja gesagt: "wir spielen nicht immer gegen Dortmund"....stimmt, wir spielen auch gegen andere, da gewinnen wir aber bislang auch nicht.....
#
cm47 schrieb:


Was wir nicht gemacht haben, nach der Führung stringent auf das 2:0 zu spielen, sondern zu tief gestanden und Ergebnisverwaltung betrieben haben und das geht meist schief.


Danke, dass das mal jemand anspricht. Es ist leider oft so, dass wir nach einer Führung meinen, das Spiel dann verwalten zu können. Sicher ist es positiv, wenn wir gegen den BVB unentschieden spielen, aber so wie die heute in der ersten Halbzeit aufgetreten sind, musst du einfach ein 2. oder gar 3. Tor nachlegen. Na ja, ich rege mich schon gar nicht mehr auf, sondern freue mich Woche für Woche über gute 45 Minuten der Eintracht.
#
Kutju Bielaft schrieb:

Sow fand ich übrigens auch gut heute, auch wenn er am Ende natürlich etwas abgebaut hat.


Ich fand ihn auch ganz ordentlich heute. Für mich sogar einer der besten.
Auf fb setzt allerdings schon wieder der übliche Shitstorm gegen ihn ein.... "schlechtester Mann", "nur Fehlpässe", "Zweitligakicker"...
Oder hab ich das mit Sow heute völlig falsch gesehen?
#
Sow gehört zu den Kickern die bei einem Teil der Fans einfach einen schlechten Ruf haben und auch dann echt schlecht geredet werden, wenn sie eigentlich eine gute Leistung gezeigt haben. Kamada ist da auch so ein Kandidat. War früher bei AMFG eine Zeit lang auch so. Gelson auch. Als er dann ging wurde ihm nachgetrauert
#
Nach oben ist auf jeden Fall nicht viel passiert

Müssen halt langsam konstanter werden, um besser als Mittelmaß zu sein.
#
SGE_Werner schrieb:

Tobitor schrieb:

Für mich hat sich Dortmund auch nicht steigern können in der zweiten Halbzeit. Dass wir in der zweiten Halbzeit eigentlich kein Land mehr gesehen haben, lag nur an uns selbst.


Really? Also Dortmund kam aus der Kabine hochmotiviert heraus und hat absolut gepresst und das lag eben nicht nur an uns. Nur haben wir das sogar Mitte der 2. HZ wieder in den Griff bekommen und genau dann ist das passiert, was Du auch beschreibst. Diese unnötigen Fehlpässe selbst ohne Bedrängnis.

Und nein, Dortmund war über 90 Minuten gesehen nicht gut. Aber die ersten fünfzehn Minuten der 2. HZ... da hätte wohl jedes Team Probleme gekriegt gegen die.


Hm ne, finde ich ehrlich nicht.

Die erste Druckphase beginnt, als Silva oder Kostic den Ball in Kamadas Hacken spielt, wäre eigentlich ein mega Konter geworden. Kurz danach wieder so ein Ding. Dadurch blieb der Ball dann wieder und wieder bei Dortmund, aus meiner Sicht völlig unnötig und erst dann fällt das 1:1.

Und so nahm die zweite Hz dann ihren Lauf, solche unnötigen Dinger haben wir dann 4 bis 5 mal in relativ kurzer Zeit gehabt. Immer unbedrängt und immer mit der guten Möglichkeit einen gefährlichen Konter zu starten. Und das setzt dann im Kopf fest.

Wir fangen uns dann zum Glück wieder einigermaßen und Dortmund hatte dann insgesamt auch nicht wirklich so viele Chancen. Aber diese zweite Hz hat unser Kopf entschieden und war leider für die Füße.

Dennoch kein Beinbruch.
#
Schönesge schrieb:

Und so nahm die zweite Hz dann ihren Lauf, solche unnötigen Dinger haben wir dann 4 bis 5 mal in relativ kurzer Zeit gehabt. Immer unbedrängt und immer mit der guten Möglichkeit einen gefährlichen Konter zu starten. Und das setzt dann im Kopf fest.


Das war heute wirklich krass. Diese einfachen Ballverluste, diese Stockfehler und Schlampigkeiten. Im Vorwärtsgang fast immer die falsche Entscheidung getroffen, der Pass zu kurz, zu lang usw usw... ich bin fast ausgerastet...
Grausam war das. Wir hatten nicht eine einzige nennenswerte Torchance in der zweiten Hälfte.
#
Bin zwischendrin eingenickt
#
Knueller schrieb:

Bin zwischendrin eingenickt


Das könnte mir im Leben nicht bei einem Eintracht-Spiel passieren....
#
cm47 schrieb:


Was wir nicht gemacht haben, nach der Führung stringent auf das 2:0 zu spielen, sondern zu tief gestanden und Ergebnisverwaltung betrieben haben und das geht meist schief.


Danke, dass das mal jemand anspricht. Es ist leider oft so, dass wir nach einer Führung meinen, das Spiel dann verwalten zu können. Sicher ist es positiv, wenn wir gegen den BVB unentschieden spielen, aber so wie die heute in der ersten Halbzeit aufgetreten sind, musst du einfach ein 2. oder gar 3. Tor nachlegen. Na ja, ich rege mich schon gar nicht mehr auf, sondern freue mich Woche für Woche über gute 45 Minuten der Eintracht.
#
Barkok hatte das 2:0 in HZ 1 auf dem Fuß.
Das wäre die Chance zum Sieg gewesen.
So geht das Ergebnis insgesamt in Ordnung.
#
Schönesge schrieb:

Und so nahm die zweite Hz dann ihren Lauf, solche unnötigen Dinger haben wir dann 4 bis 5 mal in relativ kurzer Zeit gehabt. Immer unbedrängt und immer mit der guten Möglichkeit einen gefährlichen Konter zu starten. Und das setzt dann im Kopf fest.


Das war heute wirklich krass. Diese einfachen Ballverluste, diese Stockfehler und Schlampigkeiten. Im Vorwärtsgang fast immer die falsche Entscheidung getroffen, der Pass zu kurz, zu lang usw usw... ich bin fast ausgerastet...
Grausam war das. Wir hatten nicht eine einzige nennenswerte Torchance in der zweiten Hälfte.
#
Diegito schrieb:

Schönesge schrieb:

Und so nahm die zweite Hz dann ihren Lauf, solche unnötigen Dinger haben wir dann 4 bis 5 mal in relativ kurzer Zeit gehabt. Immer unbedrängt und immer mit der guten Möglichkeit einen gefährlichen Konter zu starten. Und das setzt dann im Kopf fest.


Das war heute wirklich krass. Diese einfachen Ballverluste, diese Stockfehler und Schlampigkeiten. Im Vorwärtsgang fast immer die falsche Entscheidung getroffen, der Pass zu kurz, zu lang usw usw... ich bin fast ausgerastet...
Grausam war das. Wir hatten nicht eine einzige nennenswerte Torchance in der zweiten Hälfte.


Dortmund hat dann aber auch über einige Minuten ziemlichen Druck aufgebaut und die sind schon ein Gegner der um die Vizemeisterschaft mitspielt...
Ich habe gerade bei Kamada den Eindruck dass er bewusst Risikopässe spielt zum Teil. Wenn 1 davon ankommt kann das entscheidend sein.
Also Kopf hoch. Wir werden noch besser diese Saison.
#
Diegito schrieb:

Schönesge schrieb:

Und so nahm die zweite Hz dann ihren Lauf, solche unnötigen Dinger haben wir dann 4 bis 5 mal in relativ kurzer Zeit gehabt. Immer unbedrängt und immer mit der guten Möglichkeit einen gefährlichen Konter zu starten. Und das setzt dann im Kopf fest.


Das war heute wirklich krass. Diese einfachen Ballverluste, diese Stockfehler und Schlampigkeiten. Im Vorwärtsgang fast immer die falsche Entscheidung getroffen, der Pass zu kurz, zu lang usw usw... ich bin fast ausgerastet...
Grausam war das. Wir hatten nicht eine einzige nennenswerte Torchance in der zweiten Hälfte.


Dortmund hat dann aber auch über einige Minuten ziemlichen Druck aufgebaut und die sind schon ein Gegner der um die Vizemeisterschaft mitspielt...
Ich habe gerade bei Kamada den Eindruck dass er bewusst Risikopässe spielt zum Teil. Wenn 1 davon ankommt kann das entscheidend sein.
Also Kopf hoch. Wir werden noch besser diese Saison.
#
derexperte schrieb:

Also Kopf hoch. Wir werden noch besser diese Saison.



       

Absolut...wenn wir einen Dreier holen wollen, dann entweder bei VW oder daheim gegen Gladbach....bei den Puppen und in Mainz sicherlich nicht...also die nächsten zwei Wochen krachen lassen....
#
Diegito schrieb:

Schönesge schrieb:

Und so nahm die zweite Hz dann ihren Lauf, solche unnötigen Dinger haben wir dann 4 bis 5 mal in relativ kurzer Zeit gehabt. Immer unbedrängt und immer mit der guten Möglichkeit einen gefährlichen Konter zu starten. Und das setzt dann im Kopf fest.


Das war heute wirklich krass. Diese einfachen Ballverluste, diese Stockfehler und Schlampigkeiten. Im Vorwärtsgang fast immer die falsche Entscheidung getroffen, der Pass zu kurz, zu lang usw usw... ich bin fast ausgerastet...
Grausam war das. Wir hatten nicht eine einzige nennenswerte Torchance in der zweiten Hälfte.


Dortmund hat dann aber auch über einige Minuten ziemlichen Druck aufgebaut und die sind schon ein Gegner der um die Vizemeisterschaft mitspielt...
Ich habe gerade bei Kamada den Eindruck dass er bewusst Risikopässe spielt zum Teil. Wenn 1 davon ankommt kann das entscheidend sein.
Also Kopf hoch. Wir werden noch besser diese Saison.
#
derexperte schrieb:

Also Kopf hoch. Wir werden noch besser diese Saison.


Hätte ich vor 2-3 Wochen auch noch so gesagt... mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher. Wir haben jetzt den 10.Spieltag und unsere Schwankungen sind einfach zu krass. Man hat permanent das Gefühl das mehr möglich wäre mit dieser Mannschaft, aber es passiert nicht. Letztendlich ist es dann doch eine Qualitätsfrage, da habe ich die Mannschaft wohl lange Zeit etwas überschätzt.... gebe ich ehrlich zu.
#
Unentschieden gegen den BVB ist sicherlich absolut ok. Auch auf Grund der zwei verschiedenen Hälften.
Dennoch hat mich diese lustlose 2. Halbzeit schon etwas überrascht, nach diesem sehr guten Auftritt in HZ 1. Wenn ich es nicht gewusst hätte, hätte ich gedacht, dass wir unter der Woche CL gespielt haben.
Positiv ist aber auch, dass wir endlich mal früh in Führung, statt in Rückstand, gekommen sind.
Das war aber schon sehr wenig in HZ 2.
Bin gespannt, wie sich die Jungs gegen VW präsentieren werden.

FORZA SGE 🦅🦅🦅
#
Mit diesem Unentschieden kann man nun wirklich leben. Von unserer ersten Hz war ich regelrecht begeistert, auch das Spiel nach vorne und das Passspiel. Die 2. Hz sah dann wieder ganz anders aus. Die Dortmunder waren plötzlich tonangebend. Auch weil sie dann läuferisch wesentlich präsenter als wir waren. Wir kamen oft nicht mehr hinterher.

Das erste Tor war schon von der Entstehung und dann auch von der Vollendung (Ballmitnahme und Abschluß) her allererste Sahne. Hätte Barkok gerne das zweite Tor gegönnt. Hatte mich zuerst über die Vergabe geärgert. Hinterher konnte man jedoch sehen, dass der Ball unangenehm hoch war und er daher nicht so leicht genommen werden konnte.

Gut gefallen haben mir heute ua Trapp (von einer Situation bei einer Ecke abgesehen), nDicka, Hinti, Sow, Rode, Kamada, auch Barkok. Durm mit viel Einsatz, aber mit Schwächen in der Defensive (allerdings bei einem sehr guten Gegenspieler) und vorne zu häufig ohne Abschluß, was zu schnellen Kontern führte.

Wenn es gelingt uns bei einigen Schwächen zu verbessern, sind wir eigentlich nicht schlecht aufgestellt. Es sind tw Dinge die sich wiederholen.


Teilen