Jones - UEFA-Cup oder weg?

#
den will doch keiner mehr in frankfurt sehen...

auf jermaine unterschreib endlich woanderst bloß nicht hier!

der hat uns doch nur auf der tasche gelegen und als dank macht der so rum...

der denkt wunder was er ist...

der ist bei mir sowas von unten durch!!!

danke für das schöne eigentor und für nix.

das ist kein frankfurter für mich und nehmt dem ja die nummer 13 ab die hat er nie verdient gehabt...
#
Die Spiler mussen gewinnen Spiel im Platz
JONES!!! WAS ERLAUBE JONES!!! 2 Jahre hier, immer verletzt!!!
Wir habe geschafft Klassenerhalt mit Spiler wie Amanatidis äähh Vasoski ähh Meier!!!    

Leute, die Eintracht hatte von Anfang an keine Chance.
Der FC Schlacke 06 schickt die verletzten Spieler zur Reha nach Brasilien, da konnte die Eintracht nur verlieren.
Ich wette, Herr Jones lernt schon fleissig portugiesich!!!  ,-)  ,-)
#
An alle Mods die hier mitlesen:
Wäre es nicht in Anbetracht des stetig wachsenden Threads (mitlerweile über 1000 Beiträge, schon ca. 2,3 mb!) eine Idee den Thread zu schließen und die Diskussion in einem neuen Thread forzuführen?
In anderen Foren werden die Threads immerhin in Seiten angezeigt, hier muss man aber um den letzten Beitrag zu lesen den gesammten Thread nochmal laden. Und bei der stetig wachsenden Seitengröße ist das selbst mit DSL kein besonderer Spaß (außerdem hab ich das Gefühl, dass Firefox jedes mal in die Knie geht geht wenn ich den Thread lade.)

Also:
Pro Thread schließen und neuen (mit gegenseitigem Verweis) aufmachen! Bitte, bitte!
#
Fridhelm Funkel bezieht Stellung für Jones. (Quelle: Frankfurter Rundschau, 07.03.07)

Vorschlag an FF: Geh auch nach Schalke 06 und begleite JJ.

Danke!
#
Karsten schrieb:
Tststs...


...Ein Großer war er nicht, hätte es aber werden können. Ich nehme es ihm in seiner Naivität sogar ab, dass er sich nicht gegen die Eintracht entscheidet -wie er geschrieben hat-, sondern es nach wie vor sein Lieblingsverein ist und er aus sportlichen/finanziellen Interessen eben diesen weg geht.

Die Art und Weise ist in meinen Augen allerdings recht "unreif". Sitzt er zwischen den Stühlen, wird von Beratern beeinflusst und versucht durch seine Aussagen ein Verhältnis zurecht zu rücken, das aufgrund unseres Verständnisses so nicht zu kitten ist, so hat er unweigerlich mehr Porzellan zerschlagen, als ihm lieb sein kann.

Eins noch, er trägt das Trikot mit der Nummer 13.

Ein Sportler sagte mal,: "Ein Trikot ist nur ein Stück Stoff - solange bis man es mit stolz trägt."

Soweit ich weiss (und DAS weiss ich sehr genau), wurde uns Fans die 13 in Form einer Fahne bei der Verabschiedung von Zico symbolisch überreicht.

Also lieber Jermaine Jones: Wir tragen nicht dein Trikot. Du trägst unseres.

Schlechtes wünsche ich nicht, es ist mir einfach nur noch egal.    



Das würde ich voll unterschreiben

Aber sag mal: "recht unreif", wieviel Jahre sollen denn noch ins Land gehen, bis er "reif" ist und nicht mehr auf Mimose macht ?      
#
emokarl schrieb:
In anderen Foren werden die Threads immerhin in Seiten angezeigt, hier muss man aber um den letzten Beitrag zu lesen den gesammten Thread nochmal laden.


Gegenvorschlag:

Du gehts an den Anfang des Threads, wählst dort, im Auswahlfenster: "Ansicht", die Option: "Kompakt (mehrere Seiten)"!  
#
ZoLo schrieb:
emokarl schrieb:
In anderen Foren werden die Threads immerhin in Seiten angezeigt, hier muss man aber um den letzten Beitrag zu lesen den gesammten Thread nochmal laden.


Gegenvorschlag:

Du gehts an den Anfang des Threads, wählst dort, im Auswahlfenster: "Ansicht", die Option: "Kompakt (mehrere Seiten)"!    


Das klingt nacht einem guten Trick
#
Ich glaube das das hier solangsam aus der Bahn gerät.

Jones Aussagen hin oder her. Er ist Spieler der SGE, er ist Kapitän und er verdient unseren Respekt und Anerkennung.
Und ich frag mich langsam ob H.B. ( - schlau wie er ist -) nicht auch sein Anteil an dem Possenspielchen hat. Jones wirft ihm vor, ungerechte aussagen zu machen und ihn als Sündenbock da stehen zu lassen.
Aufgrund diverser Aussagen aus dem Thurk Transfertheater glaube ich mittlerweile das unser geschätzter H.B. über Leichen geht um seine Ziele zu erreichen. das ist gut für uns - aber für mündige Spieler die ihren eigenen Dickkopf haben (wie Jones) ist das schlecht.

Stellt euch mal vor, das ihr einen Termin zur Unterzeichnung eines Auftrages von einem Kunden bei eurem Chef absagen müßt, nur weil ihr mit eurer Freundin zum Arzt müßt. Und euer Chef euch nachher vorwirft, das mit absicht gemacht zu haben, weil euer Chef weiß das ihr von der eigenen Konkurrenz umworben seid und sozusagen schon mit denen unter einer Decke steckt. Deshalb kann ich Jones verstehen warum er sauer auf HB ist.

Wenn mir die Konkurrenz bessere Bezahlung, besser Karrierechancen und eine neue Herausforderung aufzeigt, dann gehe ich auch dahin. Erst recht fürs doppelte Gehalt. Ihr nicht?

Ich habe den Eindruck das hier einige zu schnell vom Uefa Cup geträumt haben, nur weil es die letzten 2,5 Jahre steil bergauf ging.
Wir müssen konsolidieren, uns etablieren - gute Talente einkaufen , groß machen und dann für viel Geld verkaufen. Und wenn möglich auch ab und zu international spielen (über den Pokal). Und dann langsam nach oben klettern.
Überlegt nur mal wieviele Spieler BRemen verkaufen musste, bevor sie zum Top-Team wurden (Frings, Ailton, Pizarro, Stalteri, Ernst, Rost etc.)

Auf der anderen Seite würde ich Jones auch keine Träne nachweinen, da er wirklich nicht viele Spiele gemacht hat, und sehr oft verletzt ist.
Dann soll er gehen, ein Fink ist mindestens genauso gut - auf seine Art zu spielen - und hat fast genauso viele Spiele wie Jones. Eindeutig für die Zukunft die bessere Wahl.

Das einzige was mich am Abgang von Jones stören würde ist, das wir einen Leader , eine Integrationsfigur und ein Vorbild an Kampfkraft verlieren. Aber das mit der Integrationsfigur hat sich sowieso erledigt - den Kredit hat er bei den meisten nicht mehr - leider.

Ich würde mir wünschen, das HB mal vor die Kamera Tritt und alles offen klar stellt. Und das am besten mit Jones zusammen. Dann wissen wir Fans die Wahrheit und Jones braucht nicht mit falschen Anschuldigungen leben.
#
emokarl schrieb:
In anderen Foren werden die Threads immerhin in Seiten angezeigt, hier muss man aber um den letzten Beitrag zu lesen den gesammten Thread nochmal laden.


Ganz Oben vor dem ersten Beitrag in diesem Thread kann man rechts die Ansicht auf "Seitenenansicht" stellen. Das dürfte reichen.
#
JJ = Andy Möller!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!                           !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
#
Chris-toph schrieb:
Ich persönlich bin dafür, das Jermain hier bleibt!

Es gibt mehrere gute Gründe hier zu bleiben:

1. Jermain ist ein Frankfurter Bub
2. Er ist eine "Kultfigur" in der Fanszene
3. Er kann hier ein "Idol" werden wie Charly Körbel, Schui oder Zico
4. wir spielen nächstes Jahr International!
5. Er ist Capitän einer wirklich symphatischen Truppe

Dagegen spricht!

Fc Gasprom 04 kann ihm ein Utopisches Gehlt zahlen (dazu noch Heizkosten frei)
der FC Gasprom ist zu 99% im Internationalen Geschäft vertreten!


Jermain, überleg DIr gut ob Du gehen willst!
Geld ist nicht alles!!!


1. Nicht mehr
2. Er war eine Kultfigur jetzt Lachfigur
3. Der Zug ist abgefahren
4. Bitte nicht so weit aus dem Fenster lehnen
5. so einen Kappo brauchen wir nicht


VERPISS DICH und laß Dich nie wieder Blicken verdammter Söldner!
Geh zu Scheiße 06 auf Die Bank und ich hoffe das Dich in 1nem jahr keine Sau mehr kennt.
Dann kannst de ja bei den ama der Kackers spielen und erzählen wie schön es doch am Main ist!
#
EintrachtOssi schrieb:
Ich habe den Eindruck das hier einige zu schnell vom Uefa Cup geträumt haben, nur weil es die letzten 2,5 Jahre steil bergauf ging.


Soll ich Dir auch verraten, wer dies z.B. tut?

Jermaine Jones (in der FR vom 10.01.07) schrieb:
Ich will nicht jedes Jahr gegen den Abstieg spielen. Als die Jungs im Uefa-Cup gespielt haben, da bin ich richtig heiß geworden. Das war doch total geil. Ich will unbedingt wieder international spielen, und warum sollen wir es nicht schaffen? Wir haben eine super Mannschaft, und wenn ich sehe, wer in der Bundesliga um Platz fünf spielt, dann frage ich mich: Warum sollten wir da nicht mitmischen können?
#
So, zum letzten Mal:

Ihr dürft hier gerne kritisieren soviel Ihr wollt, auch wen Ihr wollt und Eure Meinung nur allzu gerne vertreten, aber der Ton macht’s!

Eben habe ich, nun hoffentlich wirklich zum letzten Mal, einen extrem beleidigenden Beitrag gelöscht. Wenn Ihr Eure Emotionen nicht wenigstens so weit im Griff habt, dass Ihr Eure Kritik auch sachlich vortragen könnt, dann macht bitte erstmal eine Pause und atmet ein paar mal ruhig durch, denn lange sehe ich mir dies wirklich nicht mehr an.


ZoLo
(Moderator)

#
EintrachtOssi schrieb:


...Jones Aussagen hin oder her. Er ist Spieler der SGE, er ist Kapitän und er verdient unseren Respekt und Anerkennung...


Da gebe ich Dir nur zögernd ein wenig recht, denn: Verletzung hin, Verletzung her, die große Leistung hat er ja die letzten 12 Monate nicht gebracht, warum auch immer, dann verstehe ich diese in meinen Augen mimosenhafte Reaktion von JJ überhaupt nicht. Wenn er in den letzten Monaten ordentliche spielerische  Leistung gebracht hätte, hätte kaum einer hier etwas gesagt, wenn er an die Öffentlichkeit gegangen wäre und erklärt hätte, dass er die besseren sportlichen Perspektiven bei Schlacke06 sieht; bitte schön, dann soll er dort abschließen, er ist ja schließlich Profi.

EintrachtOssi schrieb:

Und ich frag mich langsam ob H.B. ( - schlau wie er ist -) nicht auch sein Anteil an dem Possenspielchen hat. Jones wirft ihm vor, ungerechte aussagen zu machen und ihn als Sündenbock da stehen zu lassen.
Aufgrund diverser Aussagen aus dem Thurk Transfertheater glaube ich mittlerweile das unser geschätzter H.B. über Leichen geht um seine Ziele zu erreichen. das ist gut für uns - aber für mündige Spieler die ihren eigenen Dickkopf haben (wie Jones) ist das schlecht.


Das sind nur Vermutungen von Dir und wir sollten eigentlich nicht versuchen, im Kaffeesatz zu lesen, ich bin mir eigentlich sicher, dass sich HB durchaus in einem solchen Fall der Wirkung seiner Worte durchaus bewußt ist, also: was solls...

Offenbar hat ja der Berater von der Auslandsreise den Termin bei HB abgesagt, aber: die Aussage von JJ, "wenn die Eintracht weiter an einem Gespräch interessiert sei, müsse sie jetzt auf ihn zukommen" finde ich vollkommen daneben. Wenn ich wirklich Interesse an Vertragsverhandlungen habe, dann kümmere ich oder mein Berater sich um eine neue Terminvereinbarung, oder würdest Du Deinem Chef sagen, wenn sie weiter an meiner Arbeitskraft interessiert sind, erwarte ich Ihren Anruf ? Das ist sicher eine Frage des "Anstands", aber darum kümmert sich heute sicher nicht mehr jeder. Eigentlich schade.


EintrachtOssi schrieb:

Wenn mir die Konkurrenz bessere Bezahlung, besser Karrierechancen und eine neue Herausforderung aufzeigt, dann gehe ich auch dahin. Erst recht fürs doppelte Gehalt. Ihr nicht?


natürlich, aber bei doppeltem Gehalt bräuchte ich mit Sicherheit aber nicht soo lange Zeit dazu, den Vertrag zu unterschreiben.

EintrachtOssi schrieb:

Auf der anderen Seite würde ich Jones auch keine Träne nachweinen, da er wirklich nicht viele Spiele gemacht hat, und sehr oft verletzt ist.
Dann soll er gehen, ein Fink ist mindestens genauso gut - auf seine Art zu spielen - und hat fast genauso viele Spiele wie Jones. Eindeutig für die Zukunft die bessere Wahl.


Da gebe ich Dir voll recht.


EintrachtOssi schrieb:

Das einzige was mich am Abgang von Jones stören würde ist, das wir einen Leader , eine Integrationsfigur und ein Vorbild an Kampfkraft verlieren. Aber das mit der Integrationsfigur hat sich sowieso erledigt - den Kredit hat er bei den meisten nicht mehr - leider.


Ein Weggang würde mich ebenso nicht mehr stören, ob Leader, Integrationsfigur oder Vorbild an Kampfkraft - es gibt mit Sicherheit auch andere Spieler, die ihn vom Einsatz her ersetzen können. Und ob es sich mit der  Position eines Leaders vereinbaren läßt, soo ein Kasperletheater zu veranstalten ?  
#
EintrachtOssi schrieb:

Stellt euch mal vor, das ihr einen Termin zur Unterzeichnung eines Auftrages von einem Kunden bei eurem Chef absagen müßt, nur weil ihr mit eurer Freundin zum Arzt müßt. Und euer Chef euch nachher vorwirft, das mit absicht gemacht zu haben, weil euer Chef weiß das ihr von der eigenen Konkurrenz umworben seid und sozusagen schon mit denen unter einer Decke steckt. Deshalb kann ich Jones verstehen warum er sauer auf HB ist.


Nettes Beispiel. aber wie wärs denn hiermit.
Stell Dir also vor,
die ganze Belegschaft (ink. Familie)eines Unternehmens wartet auf denTermin eines wichtigen Mitarbeiters der Firma mit dem Konzernboss. Dieser Termin steht schon Monate fest und sorgt für heftige Diskussionen unter allen Beteiligten, weil der Mitarbeiter halt sehr wichtig für die Zukunft des Unternehmens ist.
2 Tage vor dem Termin, sagt der Mitarbeiter ihn ab, weil sein Vertrauter (von dem nur er meint, dass er unbedingt dabei sein muss) im Urlaub ist...
#
Anfangs war ich ein absoluter Jones-Feind.
Das hat sich geändert, als er wieder aus Leverkusen zurück kam.
Der hat geile Spiele abgeliefert und schien mir wie geläutert.
Meiner Meinung nach hat er unter anderem deswegen so gute Spiele abgeliefert, weil ihm der Funkel die Kapitänsbinde gegeben hat.
Das war ein perfekter Schachzug von Friedhelm Funkel!
Wenn ich nun die Meldungen der Medien verfolge, muß ich sagen: Jones, du hast nichts gelernt. Oder du verlässt dich zu sehr auf deinen Berater(der ja auch an deinem Gewinn beteiligt ist).
Dies ist der Beginn einer abbrechenden Karriere!
#
EintrachtOssi schrieb:

Stellt euch mal vor, das ihr einen Termin zur Unterzeichnung eines Auftrages von einem Kunden bei eurem Chef absagen müßt, nur weil ihr mit eurer Freundin zum Arzt müßt. Und euer Chef euch nachher vorwirft, das mit absicht gemacht zu haben, weil euer Chef weiß das ihr von der eigenen Konkurrenz umworben seid und sozusagen schon mit denen unter einer Decke steckt. Deshalb kann ich Jones verstehen warum er sauer auf HB ist.


Also dieser Vergleich hinkt gewaltig. Eine kranke Freundin hat in der Regel nur einen Partner, der sich kümmern kann. Bei der Firma Rogon arbeiten aber vier Spielervermittler. Und wenn einer von diesen Vieren mal eben schnell nach Brasilien muss, sollte doch wohl einer der restlichen drei einspringen können. Wenn das nicht möglich ist, spricht das nicht für die Kommunikationsstrukturen bei Rogon.
#
Telefon bei Bruchhagen:
Hallo hier Heribert Bruchhagen
Am anderen Ende der Leitung:
Hier ist der Reiner Wittmann. Ich muss leider dringend an die Cop****ana und den Termin in 2 Tagen absagen, sei mir nicht böse Heribert.
Wie wär's, wenn wir den Termin für JJ Vertragsverlängerung einfach um eine Woche verschieben und ich bring Dir als Entschuldigung was nettes aus Brasilien mit  ,-)
Bruchhagen: Alles klar Reiner, machen wir. Aber bitte keinen billigen Fusel  

Wo wäre das Problem gewesen???
Offensichtlich gibt es aber bei Rogon und JJ keinen Gesprächsbedarf mehr  
#
wedro27 schrieb:
Karsten schrieb:
Tststs...


...Ein Großer war er nicht, hätte es aber werden können. Ich nehme es ihm in seiner Naivität sogar ab, dass er sich nicht gegen die Eintracht entscheidet -wie er geschrieben hat-, sondern es nach wie vor sein Lieblingsverein ist und er aus sportlichen/finanziellen Interessen eben diesen weg geht.

Die Art und Weise ist in meinen Augen allerdings recht "unreif". Sitzt er zwischen den Stühlen, wird von Beratern beeinflusst und versucht durch seine Aussagen ein Verhältnis zurecht zu rücken, das aufgrund unseres Verständnisses so nicht zu kitten ist, so hat er unweigerlich mehr Porzellan zerschlagen, als ihm lieb sein kann.

Eins noch, er trägt das Trikot mit der Nummer 13.

Ein Sportler sagte mal,: "Ein Trikot ist nur ein Stück Stoff - solange bis man es mit stolz trägt."

Soweit ich weiss (und DAS weiss ich sehr genau), wurde uns Fans die 13 in Form einer Fahne bei der Verabschiedung von Zico symbolisch überreicht.

Also lieber Jermaine Jones: Wir tragen nicht dein Trikot. Du trägst unseres.

Schlechtes wünsche ich nicht, es ist mir einfach nur noch egal.    



Das würde ich voll unterschreiben

Aber sag mal: "recht unreif", wieviel Jahre sollen denn noch ins Land gehen, bis er "reif" ist und nicht mehr auf Mimose macht ?      




Nun, Gegenfrage: Wieviele Jahre sollte man einen Azubi durchschleppen ?
#
Ich warte ab und hoffe darauf das die Medien das alles ein bisschen dramatisieren..

Wenn er gehen will dann soll er gehen aber wie empfängt man ihn ( wenn er dann vll iwann aufm platz steht ) ?  Jeder weiß ja dank den Medien jetzt was hier grade abgeht , wie empfängt man jemanden der seinen ex Klub ( dem er eiiiiiniges zu verdanken hat ) den rücken zudreht ?

andere frage : Wie empfangen wir ihn wenn er hier bleibt ?..

Das macht mich total confused alles , ich warte ab  


Teilen