Pyro-Diskussion neu entfacht

#
simima schrieb:

Sag bloß...........-die wissen noch net mal, welchen Fanblock sie da fotografiert haben ??????!!!!!!!!



Das traurige daran ist ja das die fahne weiß-rot-weiß ist, man deutlich einen VFB schriftzug erkennt (ul) und auch vfb trikots zu sehen sind.. aber gut.. um das zu erkennen muss man schon eher szenekundig sein.. und sowas wird von einem "sportreporter" der badischen zeitung scheinbar nicht erwartet... wär auch zuviel verlangt... denke ich  
#
ZeroZeroZeroDestructZero schrieb:
tutzt schrieb:
ZeroZeroZeroDestructZero schrieb:
Ja, leicht verlogen von der DFL/DFB/Medien...


Also merkste nix. Wie erwartet...



Also gut, du kennst mich. Also weißt du auch von meinen alten Nick, wie ich zu der Sache stehe...


Es geht nicht um "verlogen". Unnötiger Eventkram, der mit Fussball nix zu tun hat ist beides. Es geht darum, dass es keine Gefahr für Menschen war.
#
gotcha24 schrieb:
simima schrieb:
Schaut euch mal das Bild an und ganz besonders den ersten Satz unter dem Bild : "..... feierten die VfB-Fans auf bengalische Weise " Was denn nun ?

http://www.badische-zeitung.de/f-1-bundesliga/hooligans-eintracht-fans-randalieren-in-karlsruhe--27664994.html


hieß ja auch vorher "feierten die Eintracht Fans auf bengalische Weise" und sollte zeigen das erst gezündelt und dann geprügelt wurde, und wie assi frankfurter doch sind.
Hab mal nachgefragt ob die sich im klaren sind das auf dem bild keine frankfurter fans zu sehen sind - daraufhin wurde es dann wohl geändert, jetzt klingt es in der tat irgendwie komisch... die stuttgarter feiern schön brav auf begalische art und weise, wohingegen die frankfurter in ksrlsruhe draufhaun..

nunja... schreiberling werden bedeutet nicht, das man sich mit sender/empfänger prinzipien oder wahrheitsgehalten beschäftigen muss... das wissen wir ja zu genüge


BTT
ich selbst brauche keine bengalos um mich, werde keine zünden und rate jedem vorsichtig mit dem zeusch zu sein, ne körperverletzung macht sich nicht besonders gut, und ggf. verletzt der körperverletzte ma kurz zurück, das wäre sicherlich meine reaktion, wenn mich einer meint mit so nem ding ankokeln zu müssen...

verbote, gebote und sonstige regelungen werden nichts bringen. auch dieses ewige "selbstreinigung der kurve/gruppe" gebabbel kann ich nemmer hören... das ist sowas von unrealistisch.. da könnte man ja auch die executive im staat abschaffen und auf die selbstreinigung der gesellschaft setzen  
ohjeh.. wollte niemanden auf doofe ideen bringen..


Hab da glatt mal nen Kommentar daruntergesetzt..........
#
tutzt schrieb:


Es geht nicht um "verlogen". Unnötiger Eventkram, der mit Fussball nix zu tun hat ist beides. Es geht darum, dass es keine Gefahr für Menschen war.  


eine gewisse gefahr würde ich selbst einem solch kontrolliertem abbrennen nicht absprechen. aber ich bin kein fachmann.

was mich aber mal wirklich interessieren würde:
wann hat man eigentlich begonnen bengalos in stadien (generell, nicht nur in deutschland) abzubrennen?
#
Cino schrieb:
was mich aber mal wirklich interessieren würde:
wann hat man eigentlich begonnen bengalos in stadien (generell, nicht nur in deutschland) abzubrennen?


Dürfte wohl irgendwann in den 70ern angefangen haben. Genaue Quellen hab ich nicht, nur das bei dem Römer Stadtderby bereits 1979 jemand von Feuerwerkskörpern tödlich verletzt wurde.
#
Cino schrieb:
tutzt schrieb:


Es geht nicht um "verlogen". Unnötiger Eventkram, der mit Fussball nix zu tun hat ist beides. Es geht darum, dass es keine Gefahr für Menschen war.  


eine gewisse gefahr würde ich selbst einem solch kontrolliertem abbrennen nicht absprechen. aber ich bin kein fachmann.

was mich aber mal wirklich interessieren würde:
wann hat man eigentlich begonnen bengalos in stadien (generell, nicht nur in deutschland) abzubrennen?


Jedenfalls vor 1997:
http://www.youtube.com/watch?v=0QTU1uwyw08
#
vonNachtmahr1982 schrieb:
Cino schrieb:
was mich aber mal wirklich interessieren würde:
wann hat man eigentlich begonnen bengalos in stadien (generell, nicht nur in deutschland) abzubrennen?


Dürfte wohl irgendwann in den 70ern angefangen haben. Genaue Quellen hab ich nicht, nur das bei dem Römer Stadtderby bereits 1979 jemand von Feuerwerkskörpern tödlich verletzt wurde.


Kwelle: Klick. Entschuldigt die Übersetzung... das Googel-Italienisch ist aber besser als meins.  
#
Cino schrieb:
eine gewisse gefahr würde ich selbst einem solch kontrolliertem abbrennen nicht absprechen. aber ich bin kein fachmann.

Ich ebenfalls nicht. Aber wenn das kontrollierte Abbrennen dann noch von alkoholisierten, aufgeputschten Halbwüchsigen vorgenommen wird...
#
ZeroZeroZeroDestructZero schrieb:

Jedenfalls vor 1997:
http://www.youtube.com/watch?v=0QTU1uwyw08



Sehr schönes Video

Pyro war in den 90ern in sehr vielen Stadien ohnehin Standardrepertoire. In Lautern, Bremen, Offenbach, Dortmund etc gabs dass doch jedes Wochenende auch ohne Ultras und ohne Hysterie danach.
#
EvilRabbit schrieb:
Cino schrieb:
eine gewisse gefahr würde ich selbst einem solch kontrolliertem abbrennen nicht absprechen. aber ich bin kein fachmann.

Ich ebenfalls nicht. Aber wenn das kontrollierte Abbrennen dann noch von alkoholisierten, aufgeputschten Halbwüchsigen vorgenommen wird...


Erstmal ich bin auch dagegen aufgrund der Gefahren... Ansonsten finde ich es auch schoen anzusehen.
Aber dann kann man wieder diskutieren wie gefaehrlich die Boeller sind zur Silvesterzeit. Wenn die "Halbwuechsigen" meinen mit Boellern Fahrrad fahrern hinterher zu schmeissen oder sonstiges mit denen anzustellen.
#
EvilRabbit schrieb:

Ich ebenfalls nicht. Aber wenn das kontrollierte Abbrennen dann noch von alkoholisierten, aufgeputschten Halbwüchsigen vorgenommen wird...


#
Jugger schrieb:
EvilRabbit schrieb:

Ich ebenfalls nicht. Aber wenn das kontrollierte Abbrennen dann noch von alkoholisierten, aufgeputschten Halbwüchsigen vorgenommen wird...






tja, auf einmal ist jeder der zündelt ein besoffener heranwachsender.
#
Leute Pyro an sich ist ne schöne Sache
Meiner meinung nach gehört es auch ins Stadion, wer ma in Block gestanden hat vor ein Bengalo gebrannt ist spürt den gewissen Kick. Und nicht nur die Faans sondern auch die spieler.
Es ist schwachsinnig pyro zu erlauben da die leute die Pyro reinschmuggeln es machen um sich zu beweisen den leuten reitzt das verbotene deswegen ist Pyro so beliebt. Wenn Pyro erlaubt wäre würden die sich was neues einfallen lassen.
#
Cino schrieb:
Jugger schrieb:
EvilRabbit schrieb:

Ich ebenfalls nicht. Aber wenn das kontrollierte Abbrennen dann noch von alkoholisierten, aufgeputschten Halbwüchsigen vorgenommen wird...






tja, auf einmal ist jeder der zündelt ein besoffener heranwachsender.


denk ich mir jedes sylvester... verhaften, alle, diese besoffenen pubertären schwachmaten...

warste mal an sylvester in ner notaufnahme?
#
miraculix250 schrieb:
Cino schrieb:
Jugger schrieb:
EvilRabbit schrieb:

Ich ebenfalls nicht. Aber wenn das kontrollierte Abbrennen dann noch von alkoholisierten, aufgeputschten Halbwüchsigen vorgenommen wird...






tja, auf einmal ist jeder der zündelt ein besoffener heranwachsender.


denk ich mir jedes sylvester... verhaften, alle, diese besoffenen pubertären schwachmaten...

warste mal an sylvester in ner notaufnahme?


Hae und deshalb ist jeder der zuendelt ein besoffener heranwachsender? das bestaetigt doch nur das bei dieser zielgruppe was passiert... aber ich sehe auf den strassen genug erwachsene (eltern, opas...) die ebenfalls zuendeln. und bei 99% der Faellen im Stadion passiert nichts. klar ist 1%viel zu viel und deshalb bin ich dagegen, aber dann wuerde das doch heissen nach deinen Erfahrungen das es normalerweise erwachsene im stadion tun und nicht i-welche teenies weil nix passiert.
#
Cino schrieb:
Jugger schrieb:
EvilRabbit schrieb:

Ich ebenfalls nicht. Aber wenn das kontrollierte Abbrennen dann noch von alkoholisierten, aufgeputschten Halbwüchsigen vorgenommen wird...






tja, auf einmal ist jeder der zündelt ein besoffener heranwachsender.


Das hoffe ich doch.

Erwachsenen sollte man doch eine gewisse geistige Reife zustehen, vor allem, wenn sie nüchtern sind.
#
Moose schrieb:
ZeroZeroZeroDestructZero schrieb:

Jedenfalls vor 1997:
http://www.youtube.com/watch?v=0QTU1uwyw08



Sehr schönes Video

Pyro war in den 90ern in sehr vielen Stadien ohnehin Standardrepertoire. In Lautern, Bremen, Offenbach, Dortmund etc gabs dass doch jedes Wochenende auch ohne Ultras und ohne Hysterie danach.


Interessanter Punkt. Schaut Euch mal das hier an, ist noch viel anschaulicher, wie sehr sich das "Pyro-Image" verändert hat (ab 1:14min).

http://www.youtube.com/watch?v=_l5ZJv0VZ6E

Der Kommentator spricht von "Gesamtkunstwerk". War übrigens ein cooles Spiel.

Heute würde z.B. Poschmann beim aktuellen Sportstudio von Verrückten sprechen die eingesperrt gehören.

Ich bin in dieser Diskussion eigentlich hin und hergerissen. Ich kann die Gegner von Pyro sehr gut verstehen. Es sind viele Familien mit Kindern im Stadion und die bekommen einfach Angst und natürlich ist es auch ein potentielles Sicherheitsrisiko.

Das ist doch unstreitig.
#
Eine Tatsache ist nun mal, das die Argumentation "da passiert doch keinem was" falsch ist. In den letzten 25 Jahren sind schon genügend Menschen durch Pyroeinsatz im Stadion verletzt worden. Und mit Sicherheit auch bei uns. Kann mich gut dran erinnern das in den letzten 2 jahren in einem Auswärtsspiel-Thread stand das von jemanden die Hose verbrannt war nach so einer Aktion.
#
Ich verstehe gar nicht, was es da seitenweise zu diskutieren gibt?!? Pyro sieht sau geil aus und trägt definitiv zur Stimmung bei. Da es aber a) verboten ist und somit dem Verein schadet und b) das illegale Abbrennen eine massive Gefahr von Verletzungen birgt, hat es eben im Stadion nichts zu suchen. Punkt!

Ach ja, ein kontrolliertes Abbrennen vor dem Block, halte ich übrigens für Unsinn. Das ist in etwa so, als würde der Support vom Band kommen....
#
Ich habe fast das Gefühl, die Fans bewegen die Ereignisse vom Wochenende  mehr als den DFB. Gerade da es bei dem Spiel zu einem Personenschaden kam müsste der DFB bezüglich der Ermittlungsverfahren und der Straf doch recht schnell reagieren. Stattdessen hat man aber den Eindruck, dass sie sich lieber damit befassen, wie sie sich beim heutigen Länderspiel und dem morgigen Gerichtstermin möglichst gut in Pose setzen können.


Teilen