"Moggi-Gate" oder Calciopoli

#
F.A.N. schrieb:
[quote=schusch] Die Lega Calcio musste sich ja auch noch nie mit Engelbert Kupka auseinandersetzen.    


Ach, Kupka wäre da ein kleines Licht. Die Serie B hat auch schon mal mit 26 Mannschaften gespielt, weil sich da alle reingeklagt haben. Da ist man recht unkompliziert.
#
schusch schrieb:
Also wie gehts jetzt weiter:
...
Aber auch dann ist nicht Schicht, es geht dann vor öffentlichen Gerichten weiter.

Das war noch lang nicht alles.....


und da hat berlusconi in seiner amtszeit wahrscheinlich ganze arbeit geleistet. die wichtigen posten werden leider mit gefälligen richtern besetzt sein.
#
AAAAAAAAAAAAAAAAAARRRRRRRRRRRRRRRRRRGHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!

"Ma l'Empoli ha rinunciato a partecipare alle coppe europee e questo potrebbe rimettere in gioco la squadra di Silvio Berlusconi."

Empoli hat auf die Teilnahme an Europäischen Wettbewerben verzichtet und Milan könnte doch in den UEFA-CUP nachrücken!!!

http://www.repubblica.it/2006/07/sezioni/sport/calcio/nuova-serie-a/nuova-serie-a/nuova-serie-a.html

Ach was, dann spielen wir halt gegen Milan.
#
Das darf doch alles nicht wahr sein.
#
Machen wir doch mal einen Ausblick auf die neue Saison, falls es bei diesem Urteil bleiben sollte:

Juve: 30 Punkte Abzug sind viel, aber ein sofortiger Wiederaufstieg ist nicht ausgeschlossen. Atalanta hatte letzte Saison 81 Punkte erreicht. Mit 30 Punkten Abzug wäre es ein Mittelfeldplatz gewesen. Juve sollte eine bessere Mannschaft als Atalanta aufbieten können. Den letzten Play Off-Platz erreichte Mantova mit 69 Punkten. Juve hätte also 99 Punkte gebraucht. Wenn man die Leistung der letzten Saison in der Serie A auf die Serie B (mehr Spiele) hochrechnet, kommt man in etwa auf diese Zahl. Wenn dann Juve in den Play Offs ist, gehen sie auch durch. Könnte knapp werden, ist nicht unmöglich.

Lazio und Fiorentina können den Punktabzug kompensieren, sofern deren Mannschaften nicht völlig auseinanderbrechen. Klare Wiederaufstiegskandidaten.

Es läuft da aber noch eine Sache, die jetzt in den Hintergrund getreten ist: Die Serie A sollte eigentlich nächstes Jahr auf 18 Mannschaften verkleinert werden, d.h. die Zahl der Aufsteiger wird reduziert. Was jetzt daraus wird?

Bologna kann sich richtig verarscht fühlen. Die sind ja durch Beschiss abgestiegen, wären bei einer Relegation von Milan nachgerückt, und werden es schwer haben, nächste Saison den Aufstieg zu schaffen.

Die Strafe für Milan ist eigentlich ein Witz. Haben wir ja bereits im Parallelfred diskutiert. Höchstwahrscheinlich Qualifikation für die CL und sogar Teilnahme am UEFA-Cup diese Saison, da Empoli wohl nicht antreten wird (Deren Stadion ist nicht UEFA-Cup tauglich. Warum die jetzt nicht nach Florenz umziehen, so wie es die Aachener in Köln gemacht haben, weiss ich nicht. Erlaubt das die UEFA-Lizenz nicht mehr?)

In spätestens zwei Jahren haben wir wieder das gewohnte Bild. Inter sollte die Gunst der Stunde nutzen, um mal wieder auf dem Spielfeld Meister zu werden.

Und die Roma sollte es erst recht!
#
schusch schrieb:
Die Strafe für Milan ist eigentlich ein Witz. Haben wir ja bereits im Parallelfred diskutiert. Höchstwahrscheinlich Qualifikation für die CL und sogar Teilnahme am UEFA-Cup diese Saison, da Empoli wohl nicht antreten wird

der tagesspiegel schreibt, dass milan auf den viertletzten platz zurück gestuft wurde... könnte da was dran sein?
#
schusch schrieb:


Lazio und Fiorentina können den Punktabzug kompensieren, sofern deren Mannschaften nicht völlig auseinanderbrechen. Klare Wiederaufstiegskandidaten.


Und die Roma sollte es erst recht!



Wie siehts denn bei den Teams aus bleiben die im groben zusammen, also Lazio und ACF?? Wenns News über seba Frey gibt, bitte ne PN an mich..

Und der Roma würde ichs auch gönnen!!
#
Und hier die Pressestimmen.


Sommerschlußverkauf ???

http://www.sueddeutsche.de/,tt3m2/sport/weltfussball/artikel/733/80653/
#
little.nick schrieb:

der tagesspiegel schreibt, dass milan auf den viertletzten platz zurück gestuft wurde... könnte da was dran sein?



Nein.

Hat übrigens jemand Interesse am Urteil? PDF mit 154 unlesbaren Seiten? Kann ich gerne schicken
#
In Empoli sind sie jetzt aufgewacht. Beantragen die UEFA-Lizenz im Eilverfahren.

"Empoli chiede licenza per la Uefa"
http://www.repubblica.it/2006/07/dirette/sezioni/calcio/sentenzascandalo/sentenza15luglio/index.html

Nur was wäre mir lieber? Die Eintracht im San Siro oder auf der Bezirkssportanlage mit Stahlrohrtribünen? (Die müssten wohl nach Florenz umziehen. Da hätten wir fast ein Heimpsiel, die locals würde alle auf unserer Seite sein.)
#
schusch schrieb:
In Empoli sind sie jetzt aufgewacht. Beantragen die UEFA-Lizenz im Eilverfahren.

"Empoli chiede licenza per la Uefa"
http://www.repubblica.it/2006/07/dirette/sezioni/calcio/sentenzascandalo/sentenza15luglio/index.html

Nur was wäre mir lieber? Die Eintracht im San Siro oder auf der Bezirkssportanlage mit Stahlrohrtribünen? (Die müssten wohl nach Florenz umziehen. Da hätten wir fast ein Heimpsiel, die locals würde alle auf unserer Seite sein.)


Da ist leider was wahres dran. Wird auch der italienischen Liga allgemein nicht gut tun. Könnte in den nächsten Jahren im Extremfall zu ner Mailänder Stadtmeisterschaft werden...
Und wenn man noch sieht welche Stadien da so mancher "kleiner" Club hat und vor allem die Tatsache berücksichtigt, dass selbst die nichtmal regelmässig ausverkuft sind...

Vor allem wird auch der Uefa-Cup darunter leiden und der war die letzten Jahre schon schwach genug besetzt...
#
Wuschelblubb schrieb:
Mailänder Stadtmeisterschaft werden...


War das vorher groß anders? Juve zähle ich als Mailänder Klub. Die haben mehr Fans in Mailand und Umgebung als in Turin selbst. Die "Viking" besteht aus Mailändern.

Diese drei Vereine haben immer schon den italienischen Fußball dominert. Aber so schlimm, wie zuletzt war es eigentlich nie. Immer nur Juve oder Milan. Roma und Lazio haben ihr kurzes Glück fast mit dem Bankrott bezahlt. Früher konnten auch mal Vereine wie Samp, Napoli*, Fiorentina, Bologna, Hellas, Torino Meister werden. Das war zuletzt ausgeschlossen. Vielleicht geht da jetzt wieder was.

*Der zweite Titel war gekauft (Moggi).
#
Wuschelblubb schrieb:
schusch schrieb:
In Empoli sind sie jetzt aufgewacht. Beantragen die UEFA-Lizenz im Eilverfahren.

"Empoli chiede licenza per la Uefa"
http://www.repubblica.it/2006/07/dirette/sezioni/calcio/sentenzascandalo/sentenza15luglio/index.html

Nur was wäre mir lieber? Die Eintracht im San Siro oder auf der Bezirkssportanlage mit Stahlrohrtribünen? (Die müssten wohl nach Florenz umziehen. Da hätten wir fast ein Heimpsiel, die locals würde alle auf unserer Seite sein.)


Da ist leider was wahres dran. Wird auch der italienischen Liga allgemein nicht gut tun. Könnte in den nächsten Jahren im Extremfall zu ner Mailänder Stadtmeisterschaft werden...
Und wenn man noch sieht welche Stadien da so mancher "kleiner" Club hat und vor allem die Tatsache berücksichtigt, dass selbst die nichtmal regelmässig ausverkuft sind...

Vor allem wird auch der Uefa-Cup darunter leiden und der war die letzten Jahre schon schwach genug besetzt...



Ihr habt recht, also doch lieber Generalamnestie für alle, damit der UEFA-Pokal wieder aufgewertet wird...
#
DBecki schrieb:


Ihr habt recht, also doch lieber Generalamnestie für alle, damit der UEFA-Pokal wieder aufgewertet wird...


Quatsch. Dass da aufgeräumt werden muss, dagegen hat keiner was, der den Sport liebt.

Aber die Eintracht war zuletzt dort in Neapel und bei Juve. Jetzt wären es Livorno, Parma oder Empoli. Fährt man nach Europa in das Land des Weltmeisters und landet in einem Stadion wie dem Sportpark Unterhaching (der dagegen noch eine gepflegte Anlage wäre). So macht das auch keinen Spaß, weil noch nicht mal das Weiterkommen garantiert wäre. Wenn, dann schon richtig.
#
schusch schrieb:
DBecki schrieb:


Ihr habt recht, also doch lieber Generalamnestie für alle, damit der UEFA-Pokal wieder aufgewertet wird...


Quatsch. Dass da aufgeräumt werden muss, dagegen hat keiner was, der den Sport liebt.

Aber die Eintracht war zuletzt dort in Neapel und bei Juve. Jetzt wären es Livorno, Parma oder Empoli. Fährt man nach Europa in das Land des Weltmeisters und landet in einem Stadion wie dem Sportpark Unterhaching (der dagegen noch eine gepflegte Anlage wäre). So macht das auch keinen Spaß, weil noch nicht mal das Weiterkommen garantiert wäre. Wenn, dann schon richtig.


Aha. Ich folgere daraus:

1.) Es steht also schon fest, dass die Eintracht auf eine italienische Mannschaft trifft.
2.) Wenn der Fussball in Italien gereinigt wird, wird einem der Spass an den Auswärtsspielen im UEFA-Pokal genommen.
3.) Das bis dahin garantierte Weiterkommen unserer Eintracht im UEFA-Pokal wird durch die Bestrafung der in den Fussballskandal in Italien verwickelten Vereine in Frage gestellt.
4.) Bitte nicht allzu ernst nehmen, aber das war schon ne Steilvorlage. Ich finde es halt absolut unsinnig dass die Attraktivität des UEFA-Pokals herhalten soll, die Bescheisser zu amnestieren.
#
DBecki schrieb:


Aha. Ich folgere daraus:

1.) Es steht also schon fest, dass die Eintracht auf eine italienische Mannschaft trifft.
2.) Wenn der Fussball in Italien gereinigt wird, wird einem der Spass an den Auswärtsspielen im UEFA-Pokal genommen.
3.) Das bis dahin garantierte Weiterkommen unserer Eintracht im UEFA-Pokal wird durch die Bestrafung der in den Fussballskandal in Italien verwickelten Vereine in Frage gestellt.
4.) Bitte nicht allzu ernst nehmen, aber das war schon ne Steilvorlage. Ich finde es halt absolut unsinnig dass die Attraktivität des UEFA-Pokals herhalten soll, die Bescheisser zu amnestieren.


Zu dem Thema gibt es hier von mir gut 50 oder mehr Posts zu lesen. Da kann man auch meine Haltung zu dem Thema lesen. Wenns dir zuviel der Mühe ist, vaff......
#
DBecki schrieb:
schusch schrieb:
DBecki schrieb:


Ihr habt recht, also doch lieber Generalamnestie für alle, damit der UEFA-Pokal wieder aufgewertet wird...


Quatsch. Dass da aufgeräumt werden muss, dagegen hat keiner was, der den Sport liebt.

Aber die Eintracht war zuletzt dort in Neapel und bei Juve. Jetzt wären es Livorno, Parma oder Empoli. Fährt man nach Europa in das Land des Weltmeisters und landet in einem Stadion wie dem Sportpark Unterhaching (der dagegen noch eine gepflegte Anlage wäre). So macht das auch keinen Spaß, weil noch nicht mal das Weiterkommen garantiert wäre. Wenn, dann schon richtig.


Aha. Ich folgere daraus:

1.) Es steht also schon fest, dass die Eintracht auf eine italienische Mannschaft trifft.
2.) Wenn der Fussball in Italien gereinigt wird, wird einem der Spass an den Auswärtsspielen im UEFA-Pokal genommen.
3.) Das bis dahin garantierte Weiterkommen unserer Eintracht im UEFA-Pokal wird durch die Bestrafung der in den Fussballskandal in Italien verwickelten Vereine in Frage gestellt.
4.) Bitte nicht allzu ernst nehmen, aber das war schon ne Steilvorlage. Ich finde es halt absolut unsinnig dass die Attraktivität des UEFA-Pokals herhalten soll, die Bescheisser zu amnestieren.


Sag mal hast du ne Leseschwäche oder was?!

Habe ich oder sonst jemand irgendetwas gegen das Strafmaß gesagt?!
Von mir aus hätten sie alle 3 + Milan in die Serie C stecken gekonnt, aber an der Tatsache, dass die Vereine, auf die man nun womöglich im Uefa-Cup treffen könnte, nicht gerade vergleichbar attraktiv sind wie eben jene, die nun in der Serie B kicken, ändert sich doch nichts.

Das sind für mich 2 Paar unterschiedliche Stiefel!

Ich denke allerdings, dass es die Serie A in den nächsten jahren sehr schwer haben wird. Mit Vereinen wie Juve (ja Auswärts haben die ein sehr großes Fanpotential!), Fiorentina und Lazio sind 3 Vereine mit ordentlichem Zuschaueraufkommen runter und das in einer Zeit in der die Serie A einen Zuschauermangel zu beklagen hat. Der Skandal als solcher wird bei vielen Italienern die Lust auf einen Stadionbesuch auch nicht gerade vergrößern...

Ich denke die Serie A wird in den kommenden jahren im internationalen Vergleich einen gewaltigen Rückschritt machen, was ich allerdings auch als Chance für die Bundesliga verstehe!


Teilen