Braune Kurven

#
Ich bin erschüttert, aber nicht überrascht. Fan-Proteste bei Torpedo Moskau führen dazu, dass ein erst verpflichteter farbiger Spieler (in Russland geboren) wieder entlassen wird:

http://www.fr.de/sport/fussball-wettbewerbe/ausland/russland-torpedo-moskau-trennt-sich-nach-fanprotesten-von-dunkelhaeutigem-spieler-a-1548087

11Freunde blickt denn auch eher düster in die Zukunft. Der Artikel thematisiert zwar den oben genannten Vorfall nicht, weckt aber auch keinerlei Hoffnung auf Reformen oder Veränderungen im russischen Fußball:

https://www.11freunde.de/artikel/wie-es-russland-weitergeht
#
Haliaeetus schrieb:

Ich bin erschüttert, aber nicht überrascht. Fan-Proteste bei Torpedo Moskau führen dazu, dass ein erst verpflichteter farbiger Spieler (in Russland geboren) wieder entlassen wird:

http://www.fr.de/sport/fussball-wettbewerbe/ausland/russland-torpedo-moskau-trennt-sich-nach-fanprotesten-von-dunkelhaeutigem-spieler-a-1548087

11Freunde blickt denn auch eher düster in die Zukunft. Der Artikel thematisiert zwar den oben genannten Vorfall nicht, weckt aber auch keinerlei Hoffnung auf Reformen oder Veränderungen im russischen Fußball:

https://www.11freunde.de/artikel/wie-es-russland-weitergeht


Gab es in Italien vor vielen Jahren auch mal. Jetzt gibt es "nur" noch Rufe gegen sie.
#
Der gegen braune Umtriebe gerichtete Blog Hannoverrechtsaussen berichtet hier von aktuellen Ereignissen vor dem Stadion bei einem Spiel von 96, bei denen es aus politischen Gründen zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Hannoveranern gekommen sein soll.
#
Der gegen braune Umtriebe gerichtete Blog Hannoverrechtsaussen berichtet hier von aktuellen Ereignissen vor dem Stadion bei einem Spiel von 96, bei denen es aus politischen Gründen zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Hannoveranern gekommen sein soll.
#
Ein Grund mehr, diesem Kackverein den Abstieg zu wünschen.
#
und ganz schlimm erlebt gerade Italien ein Rückfall in alte Zeiten:
https://www.sueddeutsche.de/sport/inter-mailand-neapel-koulibaly-rassismus-1.4267521
#
und ganz schlimm erlebt gerade Italien ein Rückfall in alte Zeiten:
https://www.sueddeutsche.de/sport/inter-mailand-neapel-koulibaly-rassismus-1.4267521
#
Knueller schrieb:

und ganz schlimm erlebt gerade Italien ein Rückfall in alte Zeiten:
https://www.sueddeutsche.de/sport/inter-mailand-neapel-koulibaly-rassismus-1.4267521

Wenigstens hat der Bürgermeister von Mailand Anstand...wenn ich sowas im Waldstadion vernehmen sollte, gäbe es richtig Ärger mit mir..
#
Das Absurde ist doch, dass Koulibaly mit Affenlauten bedacht wird, die eigenen dunkelhäutigen Spieler aber nach dem Sieg gefeiert. Wahrscheinlich noch von den selben Leuten, so verlogen wie die sind.
#
Knueller schrieb:

und ganz schlimm erlebt gerade Italien ein Rückfall in alte Zeiten:
https://www.sueddeutsche.de/sport/inter-mailand-neapel-koulibaly-rassismus-1.4267521

Wenigstens hat der Bürgermeister von Mailand Anstand...wenn ich sowas im Waldstadion vernehmen sollte, gäbe es richtig Ärger mit mir..
#
Und was ist mit "Schw*chtel"? Das hörste nämlich leider noch pro Halbzeit 10 Mal. Auch im schönen Stadtwald.
#
Liebe Freunde

ich habe die letzten 10 Beiträge gelöscht.
Ein User ist ein verbal ausgerutscht, das kann passieren, kann aber in diesem Fall nicht stehen bleiben.
Somit waren dann auch die - berechtigten - Antworten obsolet.

Ich bitte bei aller Empörung eindringlich darum, den Vorgang nicht weiter zu thematisieren.

Die betroffenen User bekommen keine PN, dieser Beitrag hier sollte alles erklären.
Danke für euer Verständnis.
#
Und was ist mit "Schw*chtel"? Das hörste nämlich leider noch pro Halbzeit 10 Mal. Auch im schönen Stadtwald.
#
Leider ist da etwas dran...
Allerdings liegt es an allen normalen Leuten da etwas gegen zu unternehmen...
Einst erklärte ich einem Gaststudenten in unserer gemeinsamen Muttersprache (Sprache in der der Machismo durchaus verbreitet ist), der meinte den gegnerischen Spieler als obiges zu beleidigen, dass ich dies hier nicht akzeptiere...
Darauf hin entschuldigte er sich, verwies auf die traditionelle Nutzung der Begrifflichkeit und gelobte es hier nicht mehr zu tun...

Das Freudige daran war, dass es sein Dozent (selbst homosexuell) mitbekam. Er bedankte sich bei mir und wünschte, dass dies häufiger der Fall wäre, dass Leute, die sich abfällig äußern, die Meinung gegeigt bekommen....
#
Genauso albern oder sogar noch alberner, ist es doch den Begriff "******" als Schimpfwort zu benutzen. Damit beschimpfen sich doch meines Erachtens 99,9999% aller Männer automatisch selbst.
#
Genauso albern oder sogar noch alberner, ist es doch den Begriff "******" als Schimpfwort zu benutzen. Damit beschimpfen sich doch meines Erachtens 99,9999% aller Männer automatisch selbst.
#
Wi**er
#
Wi**er
#
Wobei ich (männlich)persönlich damit ein geringeres Problem habe, da hier nicht eine Minderheit missbraucht wird, um jemandem zu diskreditieren...
Sondern wie du sagst von W*****r zu W*****r.
Mein persönlicher Vorsatz für 2019 im Stadion etwas relaxter zu werden und weniger zu fluchen....Mal schauen, wie es klappt.
Ein wenig die eigenen Worte vorab zu überdenken würde allgemein helfen....ob mit Megafon oder ohne....
#
Wobei ich (männlich)persönlich damit ein geringeres Problem habe, da hier nicht eine Minderheit missbraucht wird, um jemandem zu diskreditieren...
Sondern wie du sagst von W*****r zu W*****r.
Mein persönlicher Vorsatz für 2019 im Stadion etwas relaxter zu werden und weniger zu fluchen....Mal schauen, wie es klappt.
Ein wenig die eigenen Worte vorab zu überdenken würde allgemein helfen....ob mit Megafon oder ohne....
#
Verbale Abrüstung: Vollhorst, Dämlack oder dumme Sau tuts ja auch
#
Verbale Abrüstung: Vollhorst, Dämlack oder dumme Sau tuts ja auch
#
Dämlack?
Noch nie gehört. 😲
#
Dämlack?
Noch nie gehört. 😲
#
Ich auch nicht ...
Dumme Sau...warum nicht...
Wir entfernen uns allmählich vom eigentlichen Thread-Thema...
#
^ kommt vor.

Nun aber zu den Aktivitäten von Inferno Cottbus, bzw. in Cottbus allgemein!


Stadionsicherheit dank rechtsextremer Kampfsportler

Die Mitglieder von Inferno Cottbus sind tief verankert in der rechtsextremistischen Szene in und um Cottbus. Für den Brandenburger Verfassungsschutz ist die Gegend ein Hotspot, die Szene charakterisiert er als äußerst professionell und schwer zu überblicken. "Man geht teilweise fast im Geheimen vor", sagt Heiko Homburg vom Verfassungsschutz, "und es gibt eine sehr, sehr hohe Gewaltaffinität in dieser rechtsextremistischen Szene - auch deshalb, weil der Kampfsport, der dort so professionell betrieben wird, von sehr hoher Bedeutung ist."

Überhaupt der Kampfsport: Zentrale Figuren des offiziell aufgelösten Inferno Cottbus sind äußerst aktiv in der heimischen Kampfsportszene rechtsradikaler Prägung. Der "Kampf der Nibelungen" ist eines ihrer wichtigsten Events. Genau dort fungierten auch zwei Führungsfiguren von Inferno im Oktober 2018 als Trainer des Cottbuser Teams "Black Legion".




aber macht euch selbst ein "Bild"

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/01/rechtsextreme-fangruppe-ultras-energie-cottbus-inferno.html
-----------------------------------------------------------------------------------

"Die Netzwerke und die Personen verschwinden nicht"

Die rechte Hooligan-Gruppe "Inferno Cottbus" hat sich aufgelöst. Ist sie damit weg? Der Hooliganforscher Robert Claus hält die radikale Gruppierung für aktiv wie eh und je. Sie hat sogar die Kontrolle über die Fanszene der Stadt übernommen - mit professionellen Strukturen.


https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/01/interview-robert-claus-hooligan-experte-inferno-cottbus.html

Welche Rolle spielt bei Inferno Cottbus die Ideologie, welche Rolle spielen wirtschaftliche Interessen?

In Cottbus hat es die rechte Szene verstanden, sich selbst zu ernähren. Sie hat sich ein Milieu aufgebaut, das sich selber finanziert. Dazu gehören diverse Kleidungslabels, diverse Tattoo-Studios und Kampfsportstudios. Das gehört zu dem Milieu, in dem die Leute selbst arbeiten - was für Neonazi-Hooligans natürlich auch eine Schutzfunktion hat. Denn wenn ihr Name an die Öffentlichkeit gelangt, laufen sie nicht mehr Gefahr, vom Arbeitgeber gekündigt zu werden, weil sie eben in diesem Milieu arbeiten. Das ist tatsächlich etwas Besonderes in Cottbus, dass die Szene eine wirtschaftliche Basis hat, aus der heraus sie leider sehr sicher agieren kann.




------------------------------------------------------------------------------------
Ernegie Cottbus will über rechte Fans beraten - demnächst

Nach den rbb-Recherchen, dass Rechtsextreme in der Fanszene von Energie Cottbus großen Einfluss gewonnen haben, hat der Verein ein Treffen mit Polizei und Verfassungsschutz angekündigt.



#
^ kommt vor.

Nun aber zu den Aktivitäten von Inferno Cottbus, bzw. in Cottbus allgemein!


Stadionsicherheit dank rechtsextremer Kampfsportler

Die Mitglieder von Inferno Cottbus sind tief verankert in der rechtsextremistischen Szene in und um Cottbus. Für den Brandenburger Verfassungsschutz ist die Gegend ein Hotspot, die Szene charakterisiert er als äußerst professionell und schwer zu überblicken. "Man geht teilweise fast im Geheimen vor", sagt Heiko Homburg vom Verfassungsschutz, "und es gibt eine sehr, sehr hohe Gewaltaffinität in dieser rechtsextremistischen Szene - auch deshalb, weil der Kampfsport, der dort so professionell betrieben wird, von sehr hoher Bedeutung ist."

Überhaupt der Kampfsport: Zentrale Figuren des offiziell aufgelösten Inferno Cottbus sind äußerst aktiv in der heimischen Kampfsportszene rechtsradikaler Prägung. Der "Kampf der Nibelungen" ist eines ihrer wichtigsten Events. Genau dort fungierten auch zwei Führungsfiguren von Inferno im Oktober 2018 als Trainer des Cottbuser Teams "Black Legion".




aber macht euch selbst ein "Bild"

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/01/rechtsextreme-fangruppe-ultras-energie-cottbus-inferno.html
-----------------------------------------------------------------------------------

"Die Netzwerke und die Personen verschwinden nicht"

Die rechte Hooligan-Gruppe "Inferno Cottbus" hat sich aufgelöst. Ist sie damit weg? Der Hooliganforscher Robert Claus hält die radikale Gruppierung für aktiv wie eh und je. Sie hat sogar die Kontrolle über die Fanszene der Stadt übernommen - mit professionellen Strukturen.


https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/01/interview-robert-claus-hooligan-experte-inferno-cottbus.html

Welche Rolle spielt bei Inferno Cottbus die Ideologie, welche Rolle spielen wirtschaftliche Interessen?

In Cottbus hat es die rechte Szene verstanden, sich selbst zu ernähren. Sie hat sich ein Milieu aufgebaut, das sich selber finanziert. Dazu gehören diverse Kleidungslabels, diverse Tattoo-Studios und Kampfsportstudios. Das gehört zu dem Milieu, in dem die Leute selbst arbeiten - was für Neonazi-Hooligans natürlich auch eine Schutzfunktion hat. Denn wenn ihr Name an die Öffentlichkeit gelangt, laufen sie nicht mehr Gefahr, vom Arbeitgeber gekündigt zu werden, weil sie eben in diesem Milieu arbeiten. Das ist tatsächlich etwas Besonderes in Cottbus, dass die Szene eine wirtschaftliche Basis hat, aus der heraus sie leider sehr sicher agieren kann.




------------------------------------------------------------------------------------
Ernegie Cottbus will über rechte Fans beraten - demnächst

Nach den rbb-Recherchen, dass Rechtsextreme in der Fanszene von Energie Cottbus großen Einfluss gewonnen haben, hat der Verein ein Treffen mit Polizei und Verfassungsschutz angekündigt.



#
Der Spruch vom Vorstand von Cottbus ist daneben. Wie lange haben die denn bei denen die Transferperiode, denn die schauen dem Treiben schon jahrelang tatenlos zu.
#
Der Spruch vom Vorstand von Cottbus ist daneben. Wie lange haben die denn bei denen die Transferperiode, denn die schauen dem Treiben schon jahrelang tatenlos zu.
#
Genau das ..
#
Verbale Abrüstung: Vollhorst, Dämlack oder dumme Sau tuts ja auch
#
greg schrieb:

Verbale Abrüstung: Vollhorst [...]

Aber wenn Du selber Horst heißt, dann überlegst Du Dir die Nutzung dieses Schimpfwortes sicher auch noch mal.
#
Der Spruch vom Vorstand von Cottbus ist daneben. Wie lange haben die denn bei denen die Transferperiode, denn die schauen dem Treiben schon jahrelang tatenlos zu.
#
In Cottbus ist die Fanszene doch vorne weg seit 15 Jahren in brauner Hand...


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!