VfB Stuttgart

#
SGE_Werner schrieb:

Nunja. Auch Hitz kann jetzt keine Spieler mehr verpflichten. Der Abstieg könnte so oder so noch gelingen.


Neuaufstellung im Hintergrund wird denke ich die Aufgabe sein. Frei nach dem Werbespruch, "heute schon an morgen denken".
Lustig ist ja, es wird hier bemängelt dass keiner aus dem Nachwuchs es schafft, beim VfB bekommt ja seit Jahren kaum einer einen Vertrag. Selbst aus der U23 schaffen es kaum Leute.

Würde mich um jemanden wie Sven Mislintat bemühen. Der wird zwar angeblich vom FC BÄH umworben, den könnte man aber sicher mit Verantwortung locken. Bin vielleicht zu Eintracht geschädigt, aber Vorbild Eintracht. Ein Chefscout der ein Mitspracherecht hat, Beispiel als Kaderplaner.
Glaube nicht das Hitz derjenige für den alleinigen Aufbau eines Kaders ist.
#
Mainhattener schrieb:

Würde mich um jemanden wie Sven Mislintat bemühen.


Da hört einer auf mich.
#
Mainhattener schrieb:

Würde mich um jemanden wie Sven Mislintat bemühen.


Da hört einer auf mich.
#
Mainhattener schrieb:

Mainhattener schrieb:

Würde mich um jemanden wie Sven Mislintat bemühen.


Da hört einer auf mich.


Zur Vollständigkeit
https://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/746614/artikel_coup-des-vfb-stuttgart_sven-mislintat-wird-sportdirektor.html
#
Och neee... Nicht auch noch jemand mit Ahnung zu den Spätzles!
#
Och neee... Nicht auch noch jemand mit Ahnung zu den Spätzles!
#
Keine Panik, die haben noch jeden vertrieben. Bobic war denen ja auch nicht gut genug...
#
Keine Panik, die haben noch jeden vertrieben. Bobic war denen ja auch nicht gut genug...
#
Matzel schrieb:

Keine Panik, die haben noch jeden vertrieben. Bobic war denen ja auch nicht gut genug...

Und das erkenne ich lobend an. Soll ja nicht heißen, ich würde blindlings alles verteufeln, was der VfB tut. Ich bin da objektiv.
#
Matzel schrieb:

Keine Panik, die haben noch jeden vertrieben. Bobic war denen ja auch nicht gut genug...

Und das erkenne ich lobend an. Soll ja nicht heißen, ich würde blindlings alles verteufeln, was der VfB tut. Ich bin da objektiv.
#
#
#
Ich finde das völlig übertrieben.
Es gibt Fouls bei denen die Gesundheit des Gegner ganz bewusst gefährdet wird, wenn nicht sogar bewusst versucht wird eine Verletzung herbei zu führen und da gibt es dann mal 2 oder 3 Wochen Sperre. Und wenn es nur der Versuch war und das Bein oder Sprunggelenk nicht getroffen wurde, dann gibt es gar nix.
Aber wegen Anspuckens wird dann das volle Register gezogen. Das ist doch lächerlich. Hat er ihn überhaupt getroffen oder wurde am Ende sogar nur der Versuch so hart bestraft?
#
Ich finde das völlig übertrieben.
Es gibt Fouls bei denen die Gesundheit des Gegner ganz bewusst gefährdet wird, wenn nicht sogar bewusst versucht wird eine Verletzung herbei zu führen und da gibt es dann mal 2 oder 3 Wochen Sperre. Und wenn es nur der Versuch war und das Bein oder Sprunggelenk nicht getroffen wurde, dann gibt es gar nix.
Aber wegen Anspuckens wird dann das volle Register gezogen. Das ist doch lächerlich. Hat er ihn überhaupt getroffen oder wurde am Ende sogar nur der Versuch so hart bestraft?
#
Also für mich ist Anspucken schon ne grobe Unsportlichkeit abseits eines harten Zweikampfes. Das ist genauso wenn ich einem Mitspieler oder dem Schiri den Mittelfinger zeige oder ihm in den ***** trete.

Solche Aktionen die nur der Frustbewältigung dienen haben auf dem Platz nichts verloren.
#
Also für mich ist Anspucken schon ne grobe Unsportlichkeit abseits eines harten Zweikampfes. Das ist genauso wenn ich einem Mitspieler oder dem Schiri den Mittelfinger zeige oder ihm in den ***** trete.

Solche Aktionen die nur der Frustbewältigung dienen haben auf dem Platz nichts verloren.
#
Die richtig harten Fouls, die nur dem Mann gelten und das Ziel haben den Gegner zuverletzen, sind in der Regel auch nur Frustbewältigungen und diese Foul meinte ich in meinem Beitrag. Nicht die "normal" harten Zweikämpfe. Aber diese Frustfouls werden lange nicht so hart bestraft wie die Unsportlichkeiten.

Ich zumindest finde es schlimmer mit gestreckten Bein und offener Sohle auf Gelenke, Fersen oder Knochen zu springen, als einen Mittelfinger zu zeigen.
#
Die richtig harten Fouls, die nur dem Mann gelten und das Ziel haben den Gegner zuverletzen, sind in der Regel auch nur Frustbewältigungen und diese Foul meinte ich in meinem Beitrag. Nicht die "normal" harten Zweikämpfe. Aber diese Frustfouls werden lange nicht so hart bestraft wie die Unsportlichkeiten.

Ich zumindest finde es schlimmer mit gestreckten Bein und offener Sohle auf Gelenke, Fersen oder Knochen zu springen, als einen Mittelfinger zu zeigen.
#
AdlerBonn schrieb:

Ich zumindest finde es schlimmer mit gestreckten Bein und offener Sohle auf Gelenke, Fersen oder Knochen zu springen, als einen Mittelfinger zu zeigen.

Ich auch. Namentlich weil genau diese Art von Foul zurzeit derart en vogue ist, dass es einen schaudert. Was noch vor zwei Jahren der Ellbogen gegen den Kopf war, ist heute die offene Sohle auf Füße oder Sprunggelenke.
#
Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass Spucken in Richtung eines Gegenspielers noch etwas anderes ist.
#
Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass Spucken in Richtung eines Gegenspielers noch etwas anderes ist.
#
Attila67 schrieb:

Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass Spucken in Richtung eines Gegenspielers noch etwas anderes ist.

Stimmt. Spucken ist ungefährlich, Treten ist gefährlich. Insofern ist Spucken tatsächlich noch etwas anderes.
#
Ich sehe das genauso. Spucken darf niemals höher bestraft werden als Fouls am Gegenspieler. Beim Spucken wird nicht die Gesundheit des Gegenspielers gefährdet.

Wenn also für das Spucken grundsätzlich eine Mindeststrafe von 5 Spielen ansteht, müsste es demnach für schwere Fouls mindestens 6 Spiele Sperre geben ! Alles andere wäre bzw. ist ein Unding.

Wobei es aber typisch DFB ist, da dieser nur das umsetzt was es im normalen Strafgesetzbuch auch gibt. Da werden Steuerhinterzieher mit Gefängnis bestraft obwohl keinem Menschen Schaden zugefügt wird ! Dagegen gibt es für Schläger, Autoraser, Vergewaltiger usw. Geldstrafen obwohl sie zum Teil Menschenleben gefährden !

Es wird höchste Zeit, dass der Gesetzgeber das Menschenleben höher stellt als das Kapital !

Sorry für Offtopic, aber das war mir in dem Zusammenhang ein Anliegen.
#
Attila67 schrieb:

Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass Spucken in Richtung eines Gegenspielers noch etwas anderes ist.

Stimmt. Spucken ist ungefährlich, Treten ist gefährlich. Insofern ist Spucken tatsächlich noch etwas anderes.
#
AdlerBonn schrieb:

Attila67 schrieb:

Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass Spucken in Richtung eines Gegenspielers noch etwas anderes ist.

Stimmt. Spucken ist ungefährlich, Treten ist gefährlich. Insofern ist Spucken tatsächlich noch etwas anderes.

Vom Ergebnis her betrachtet ist das nicht falsch, aber solange ein Spieler den anderen nicht vorsätzlich verletzt, und um das anzunehmen müsste die Attacke sich schon ziemlich eindeutig nur gegen den Gegner richten, da alles andere, nämlich auch die harte Zweikampfführung ja durchaus zum Sport gehört, sehe ich da doch einen Unterschied im Verhalten.

Was sollte sonst neben Spucken (übrigens, da EFO hier ja das Strafrecht ins Spiel gebracht hat, eine tätliche Beleidigung) noch alles weniger ahndenswert sein, weil kein physischer Schaden hervorgerufen wird? Nackten Ar.sch ins Gesicht halten, während der Gegner am Boden liegt? Swaffeln?
Spucken hat mit der Ausübung des Spiels nichts zu tun und wird daher, meiner Meinung nach, vollkommen zurecht hart bestraft.
#
Attila67 schrieb:

Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass Spucken in Richtung eines Gegenspielers noch etwas anderes ist.

Stimmt. Spucken ist ungefährlich, Treten ist gefährlich. Insofern ist Spucken tatsächlich noch etwas anderes.
#
Würde mich mal interessieren, für welche Strafe Du wärst, wenn Dich jemand anrotzt!

Natürlich für das Spucken nicht zu schweren Verletzungen, aber es ist einfach widerlich und wer andere anspuckt hat jeden Respekt verloren. Da sind 6 Wochen Zeit zum Nachdenken durchaus angebracht.

Was nicht heißt, dass 3 oder 4 Wochen für ein brutales Foul eine angebrachte Strafe wären. Wenn jemand einen Spieler durch ein grobes Foulspiel absichtlich verletzt, sollte er so lange gesperrt werden, wie der Gegner verletzt ist. Wobei man die Sperre dann bei einem halben Jahr nach oben begrenzen sollte.
#
Ich sehe das genauso. Spucken darf niemals höher bestraft werden als Fouls am Gegenspieler. Beim Spucken wird nicht die Gesundheit des Gegenspielers gefährdet.

Wenn also für das Spucken grundsätzlich eine Mindeststrafe von 5 Spielen ansteht, müsste es demnach für schwere Fouls mindestens 6 Spiele Sperre geben ! Alles andere wäre bzw. ist ein Unding.

Wobei es aber typisch DFB ist, da dieser nur das umsetzt was es im normalen Strafgesetzbuch auch gibt. Da werden Steuerhinterzieher mit Gefängnis bestraft obwohl keinem Menschen Schaden zugefügt wird ! Dagegen gibt es für Schläger, Autoraser, Vergewaltiger usw. Geldstrafen obwohl sie zum Teil Menschenleben gefährden !

Es wird höchste Zeit, dass der Gesetzgeber das Menschenleben höher stellt als das Kapital !

Sorry für Offtopic, aber das war mir in dem Zusammenhang ein Anliegen.
#
Effenbergfohlen schrieb:

Ich sehe das genauso. Spucken darf niemals höher bestraft werden als Fouls am Gegenspieler. Beim Spucken wird nicht die Gesundheit des Gegenspielers gefährdet.

Wenn also für das Spucken grundsätzlich eine Mindeststrafe von 5 Spielen ansteht, müsste es demnach für schwere Fouls mindestens 6 Spiele Sperre geben ! Alles andere wäre bzw. ist ein Unding.

Deshalb ist aber nicht die Strafe für das Spucken zu hoch, sondern die anderen Strafen einfach zu niedrig.

By the way, ein Beitrag von Dir ohne Angriff auf Hecking oder Eberl - höchst erstaunlich. Was sagen die 3 Hoffenheimer in dem von Dir betreuten Forum denn zum Thema spucken?
#
Ich sehe das genauso. Spucken darf niemals höher bestraft werden als Fouls am Gegenspieler. Beim Spucken wird nicht die Gesundheit des Gegenspielers gefährdet.

Wenn also für das Spucken grundsätzlich eine Mindeststrafe von 5 Spielen ansteht, müsste es demnach für schwere Fouls mindestens 6 Spiele Sperre geben ! Alles andere wäre bzw. ist ein Unding.

Wobei es aber typisch DFB ist, da dieser nur das umsetzt was es im normalen Strafgesetzbuch auch gibt. Da werden Steuerhinterzieher mit Gefängnis bestraft obwohl keinem Menschen Schaden zugefügt wird ! Dagegen gibt es für Schläger, Autoraser, Vergewaltiger usw. Geldstrafen obwohl sie zum Teil Menschenleben gefährden !

Es wird höchste Zeit, dass der Gesetzgeber das Menschenleben höher stellt als das Kapital !

Sorry für Offtopic, aber das war mir in dem Zusammenhang ein Anliegen.
#
Effenbergfohlen schrieb:
Da werden Steuerhinterzieher mit Gefängnis bestraft obwohl keinem Menschen Schaden zugefügt wird!

Ich würde über diesen Satz nochmal nachdenken 🤔.
#
Ich finde das völlig übertrieben.
Es gibt Fouls bei denen die Gesundheit des Gegner ganz bewusst gefährdet wird, wenn nicht sogar bewusst versucht wird eine Verletzung herbei zu führen und da gibt es dann mal 2 oder 3 Wochen Sperre. Und wenn es nur der Versuch war und das Bein oder Sprunggelenk nicht getroffen wurde, dann gibt es gar nix.
Aber wegen Anspuckens wird dann das volle Register gezogen. Das ist doch lächerlich. Hat er ihn überhaupt getroffen oder wurde am Ende sogar nur der Versuch so hart bestraft?
#
AdlerBonn schrieb:

Ich finde das völlig übertrieben.
Es gibt Fouls bei denen die Gesundheit des Gegner ganz bewusst gefährdet wird, wenn nicht sogar bewusst versucht wird eine Verletzung herbei zu führen und da gibt es dann mal 2 oder 3 Wochen Sperre. Und wenn es nur der Versuch war und das Bein oder Sprunggelenk nicht getroffen wurde, dann gibt es gar nix.
Aber wegen Anspuckens wird dann das volle Register gezogen. Das ist doch lächerlich. Hat er ihn überhaupt getroffen oder wurde am Ende sogar nur der Versuch so hart bestraft?

Sehe ich auch so und hat mich an den Reaktionen nach dem Spiel massiv gestört. Bosz sprach davon, dass das das Schlimmste sei, was man auf dem Fußballplatz tun kann... Ich hätte eine Sperre von 3 Spielen als okay empfunden oder meinetwegen auch sechs Wochen, wie es jetzt eben der Fall ist. Nur werden eben grobe Foulspiele oftmals viel zu wenig bestraft...
#
AdlerBonn schrieb:

Ich finde das völlig übertrieben.
Es gibt Fouls bei denen die Gesundheit des Gegner ganz bewusst gefährdet wird, wenn nicht sogar bewusst versucht wird eine Verletzung herbei zu führen und da gibt es dann mal 2 oder 3 Wochen Sperre. Und wenn es nur der Versuch war und das Bein oder Sprunggelenk nicht getroffen wurde, dann gibt es gar nix.
Aber wegen Anspuckens wird dann das volle Register gezogen. Das ist doch lächerlich. Hat er ihn überhaupt getroffen oder wurde am Ende sogar nur der Versuch so hart bestraft?

Sehe ich auch so und hat mich an den Reaktionen nach dem Spiel massiv gestört. Bosz sprach davon, dass das das Schlimmste sei, was man auf dem Fußballplatz tun kann... Ich hätte eine Sperre von 3 Spielen als okay empfunden oder meinetwegen auch sechs Wochen, wie es jetzt eben der Fall ist. Nur werden eben grobe Foulspiele oftmals viel zu wenig bestraft...
#
Tobitor schrieb:

Nur werden eben grobe Foulspiele oftmals viel zu wenig bestraft...

Das ist der Punkt den man gerne aus diskutieren darf. Für mich ist anspucken eine Respektlosigkeit die hart bestraft gehört. So was hat null mit dem Spielverlauf zu tun. Ein hartes Foul, oder ein harter Ellenbogen, wo ich die Verletzung des Gegenspielers billigend in kauf nehme sollte auch mindestens 6 Wochen geben.
#
AdlerBonn schrieb:

Ich finde das völlig übertrieben.
Es gibt Fouls bei denen die Gesundheit des Gegner ganz bewusst gefährdet wird, wenn nicht sogar bewusst versucht wird eine Verletzung herbei zu führen und da gibt es dann mal 2 oder 3 Wochen Sperre. Und wenn es nur der Versuch war und das Bein oder Sprunggelenk nicht getroffen wurde, dann gibt es gar nix.
Aber wegen Anspuckens wird dann das volle Register gezogen. Das ist doch lächerlich. Hat er ihn überhaupt getroffen oder wurde am Ende sogar nur der Versuch so hart bestraft?

Sehe ich auch so und hat mich an den Reaktionen nach dem Spiel massiv gestört. Bosz sprach davon, dass das das Schlimmste sei, was man auf dem Fußballplatz tun kann... Ich hätte eine Sperre von 3 Spielen als okay empfunden oder meinetwegen auch sechs Wochen, wie es jetzt eben der Fall ist. Nur werden eben grobe Foulspiele oftmals viel zu wenig bestraft...
#
Tobitor schrieb:

Sehe ich auch so und hat mich an den Reaktionen nach dem Spiel massiv gestört. Bosz sprach davon, dass das das Schlimmste sei, was man auf dem Fußballplatz tun kann...

Das Schlimmste sicher nicht. Aber total respektlos und erniedrigend. Das hat auf dem Platz nichts zu suchen und irgendwie haben die Profis ja auch eine Vorbildfunktion für die Kinder und Jugendlichen!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!