Avatar profile square

Fgv-Magazin

6090

#
Seit 1991 erscheint die unabhängige Eintracht-Fanzeitung "Fan geht vor", ehrenamtlich von Fans erstellt und stets ohne Gewinnabsicht verkauft. Nach einem Vierteljahrhundert wird in Buchform zurückgeblickt; mit einer Werkschau über alle Ausgaben und Gastbeiträgen in Erinnerung an eine ereignisreiche Zeit. Zahlreiche Bilder aus den letzten 25 Jahren der Fanszene (fast 800 Abbildungen) lockern zudem die insgesamt 200 durchweg farbigen DIN-A5-Seiten auf. Wie man es bei Fan geht vor gewohnt ist, ist auch mit diesem Buch, das in kleiner Auflage (500 Stück) erscheint, keine Gewinnabsicht verbunden. Und so beträgt der Preis nicht etwa 20 Euro oder mehr, auf die es bei einer Veröffentlichung in einem Verlag wohl gekommen wäre, sondern nur 7,90 Euro pro Stück plus 1,20 Euro für den Versand (oder im nur sehr eingeschränkt stattfindenden Handverkauf bei der Saisoneröffnungsfeier am 14. August 8,00 Euro). Entsprechend gibt es das Buch nicht im Buch- oder Fanshophandel, sondern ausschließlich über "Fan geht vor". Infos, Titelbild und Beispielsseiten finden sich unter: http://fan-geht-vor.de/pages/buch-25-jahre-fan-geht-vor.php
#
aus dem Eintracht-Forum vom 20. Mai 2005 sowie dem Buch "Adler im Herzen"

aus gegebenem Anlaß:

Dieser eine verdammte Tag
Von Marc Francis

Da ist er also nun wieder, dieser eine verdammte Tag. Dieser Tag, welcher mal mit einem Sams- oder auch Sonn- versehen ist, obwohl, Gerüchten zufolge tauchte er sogar auch schon mit anderen „Zutaten“ auf. Es ist dieser Tag, welcher oft schön, aber manchmal auch schrecklich endet.
Doch ist es das, was diesen Tag so verdammt besonders, ja so verdammt einzigartig macht?

Nein, denn dieser verdammte Tag kommt nicht überraschend, sondern schleicht sich ganz allmählich an uns heran, und so weiß man halt irgendwann, dass und vor allem wann er denn kommen wird. Im Grunde genommen, so sollte man zumindest meinen, ist dies ja nichts Schlimmes, denn schließlich ist man ja vorgewarnt und kann sich darauf vorbereiten, aber das ist ein Trugschluss, denn dieser verdammte Tag ist anders. „Anders?“, werdet Ihr, welche ihn noch nicht erlebt habt, vielleicht fragen: „Warum anders?“ Nun, ich will es Euch erklären:

Irgendwann, wenn man es schon fast nicht mehr erwartet, kündigt er sich auf einmal an. Meist sind es nur kleine Zeichen, manchmal aber auch Pauken und Trompeten, welche die Zeit des verdammten Tages einläuten. Ab diesem Moment ist nichts mehr, wie es einmal war, denn man fängt unweigerlich an, die Signale zu deuten und dies löst wiederum eine Art Kettenreaktion aus, welche rational nicht zu erklären ist und sich, eines Geschwürs gleich, im Körper ausbreitet. Erste Symptome sind eine leichte Angespanntheit, welche sich von Stunde zu Stunde und Tag zu Tag steigert, sowie eine gewisse Fixierung auf den Punkt des endgültigen Erscheinens. Zu diesem Zeitpunkt hat man aber noch eine gewisse Hoffnung, dass sich dieser verdammte Tag doch noch irgendwie vermeiden lassen würde, wenn, ja WENN! Wie es aber nun mal so ist, ist dies eigentlich nur ein Teil des wachsenden Realitätsverlustes, denn im Grunde genommen weiß man ja genau, dass wohl kein Weg daran vorbei führen wird. Trotzdem entwickelt man dann z.B. ungeahnte mathematische Fähigkeiten und kalkuliert sich halb zu Tode. Ja, man stellt Wahrscheinlichkeitsrechnungen auf, welche einen Einstein vor Neid erblassen lassen würden und obwohl man weiß, dass dies alles keinen Sinn ergibt, werkelt man trotzdem weiter vor sich hin.
Währenddessen steigt die Spannung im Körper aber weiter an und entwickelt sich, nach und nach, immer mehr zu einer ausgewachsenen Nervosität. Erschwerend hinzu kommt aber auch noch, dass die Gesellschaftsfähigkeit eines jeden Einzelnen, darunter leidet, denn man hat ja nur noch diesen einen verdammten Tag im Kopf. Als erstes bekommt es der Partner zu spüren, sofern man einen hat, denn dieser ist oftmals nicht von den Symptomen befallen und kann die körperlichen und geistigen Fehlfunktionen, welche durch diesen verdammten Tag hervorgerufen werden, gar nicht begreifen. So leidet halt die Kommunikation, denn während der betroffene Teil der Partnerschaft nur noch in der Lage ist, seine Geisteskraft auf diesen einen verdammten Tag auszurichten, will der andere Teil auch solch banale Dinge wie Lebensmittelaufnahme, Hygiene und andere Nichtigkeiten zum Gesprächsthema machen.
Man kann also nur hoffen, dass der Partner die Symptome erkennt und den Umgang mit diesen, durch vorherige verdammte Tage, bereits beherrscht, damit es nicht zum Supergau kommt.
Dramatisch wird es übrigens dann, wenn beide Partner von den Symptomen befallen sind, denn durch den ständigen Kontakt und Austausch zwischen beiden Partnern ist die Gefahr gegeben, dass die Symptome katastrophale Ausmaße annehmen.
Doch damit nicht genug, denn während die Spannung sich in immer neue und nicht für möglich gehaltene Dimensionen steigert, die Gesellschaftsfähigkeit nun gänzlich am ***** ist und man die Symptome nun auch ganz offen erkennen kann, trifft man plötzlich jede Menge andere Infizierte und rottet sich zu Gruppen zusammen. Plötzlich unterhalten sich also selbst wildfremde Menschen nur noch über diesen einen verdammten Tag, als wenn sie seit Jahren beste Freunde wären.

So steigert es sich und steigert sich und steigert sich, bis es eigentlich zu einer Explosion kommen müsste, doch es kommt ganz anders, denn plötzlich herrscht Stille.
Plötzlich ist einem jedem klar, was er tun muss. Plötzlich erscheint einfach alles so logisch, und man beginnt, wie in Trance, lange verloren geglaubte Rituale herunter zu spulen, welche diesen einen verdammten Tag in ungeahnter Herrlichkeit erstrahlen lassen sollen. All das spielt sich wie in Zeitlupe ab und ist auf einen einzigen Punkt ausgerichtet. Auf einmal werden Glücksgötter beschworen und der größte Talisman ausgegraben. Es werden Abläufe bis ins kleinste Detail nachgestellt, welche den verdammten Tag schon einmal zu beschwichtigen in der Lage wären und man muss noch nicht mal darauf achten, dass jede Handbewegung sitzt, denn diese sind mittlerweile zu Automatismen geworden, welche wiederum so erscheinen, als wenn man nie etwas anderes machen würde und ehe man sich versieht, ist der verdammte Tag da.

So wandert man also nun, in Heerscharen von Infizierten, an den Ort des Geschehens und dabei knistert es ganz gewaltig, denn soviel aufgestaute Energie muss einfach raus. Die Sekundenzeiger ticken, die Minuten purzeln nur so davon und plötzlich wieder diese Stille.
Doch diesmal ist es anders, denn die Stille wird von dieser unheimlichen Energie unterwandert bis der Magen sich vollends zusammenzieht, der Körper zu beben beginnt, die Zeit fast still steht, nur um dieses eine, förmlich unbeschreibbare und befreiende Gefühl in die Welt hinauszuschreien....

EEEEINTRACHT FRANKFURT!

….platzt es plötzlich aus einem heraus und alles, was vorher war, ist schlagartig vergessen. Nun zählt nur noch eins, nun gibt es plötzlich nichts anderes mehr, und all die tausend Infizierten werden schlagartig zu einer ganz besonderen und wunderschönen Einheit. In diesem Moment gibt es keine Unterschiede mehr, keine Ultras, EFCler, Normalos, Vorsitzende oder gar Spieler, nun gibt es nur noch eine einzige, aus über 42.000 Anwesenden und von unzähligen Tausenden vor dem Fernseher, Radio oder Internet sitzenden Seelen bestehende….

EEEEINTRACHT FRANKFURT!

…. welche alles daran setzen wird, aus diesem einem verdammten Tag, einen verdammt schönen werden zu lassen – und glaubt mir, meine lieben Leidgenossen, wenn wir alles geben und zu einer großen und herrlichen Einheit verschmelzen, dann wird dieser verdammte Tag einer sein, welchen wir alle so schnell nicht vergessen werden und welcher die nächsten verdammten Tage, vielleicht ein Stück einfacher werden lässt, wobei dies dann doch eher unwahrscheinlich ist.

In diesem Sinne, macht was Ihr tun müsst, gebt Euer Bestes, nein, gebt einfach ALLES, damit wir wenigstens an diesem einem verdammten Tag zu dem werden, wofür uns all die Anderen fürchten, nämlich die einzig wahre und immer noch unbeschreiblich geile….

EINTRACHT AUS FRANKFURT!
#
"Fan geht vor" Nr. 245 erscheint zum Spiel gegen Dortmund und wird bei den Handverkäufern an den Stadioneingängen und in den Fanshops zum Selbstkostenpreis von 1,00 Euro erhältlich sein.

Folgende Themen wurden u.a. berücksichtigt:

  • Letzte Kräfte
  • Die Sache mit der Hoffnung
  • Das Erbe von Heribert Bruchhagen
  • Verantwortung und Konsequenzen
  • Museum: Ioannis Amanatidis, Christoph Preuß und Andreas "Gerre" Geremia zum Pokalfinale 2006
  • Ausnahmezustand in Darmstadt: Skandal im Sperrbezirk
Insgesamt 44 Seiten.
Beim Postversand fallen für den Versand zusätzlich 1,20 Euro an. Mehr Informationen auf www.fan-geht-vor.de.
Zum Titelbild hier klicken!

AUF JETZT!
#
FGV

Der Fall Bobic
http://fan-geht-vor.de/pages/posts/wenn-personal-meldungen-entsetzen-ausloesen-der-fall-bobic1134.php
Die Reaktionen der Fans auf den Kandidaten Fredi Bobic sind extremst ablehnend. Fgv dokumentiert einen Querschnitt der ersten Reaktionen durch die Online-Plattformen.
#
"Fan geht vor" Nr. 244 erscheint zum Spiel gegen Hoffenheim und wird bei den Handverkäufern an den Stadioneingängen und in den Fanshops zum Selbstkostenpreis von 1,00 Euro erhältlich sein.
Folgende Themen wurden u.a. berücksichtigt:

  • Eintracht aktuell: Mit mutiger Trainerentscheidung. Auf jetzt!
  • Düsseldorfer Auseinandersetzungen
  • Interview mit dem Eintracht-Podcast-Team
  • Kultige Zwischenrufe
  • 15 Jahre Fan- und Förderabteilung
Beim Postversand fallen für den Versand zusätzlich 1,20 Euro an. Mehr Informationen auf www.fan-geht-vor.de.

Zum Titelbild hier klicken
#
Hallo!

Wir suchen für das Spiel bei den Bayern einen Fan, der uns einen Erlebnis-Spielbericht zukommen lässt. Den Bericht benötigen wir allerdings noch am gleichen Wochenende bis Sonntagabend. (Bis Montag ggf. nach Rücksprache möglich)

Kontakt über http://fan-geht-vor.de/pages/kontakt.php

Wir freuen uns über Angebote.

Viele Grüße von der "Fan geht vor"-Redaktion
#
FGV

http://fan-geht-vor.de/pages/posts/unprofessionelles-verhalten-E28093-angespannte-stimmung-in-der-mannschaft1125.php Unprofessionelles Verhalten – angespannte Stimmung in der Mannschaft
Unprofessionelles Verhalten einzelner Spieler hat zu Unruhe in der Mannschaft gesorgt. Armin Veh, der auch geholt wurde, weil man glaubte, er könne die Spieler in den Begriff bekommen, hat dies nicht geschafft. (jetzt auch online verfügbar)

http://fan-geht-vor.de/ Die Themenübersicht der gegen Ingolstadt erscheinenden Ausgabe.
Alle müssen im Abstiegskampf an einem Strang ziehen - trotzdem stellt sich die Trainerfrage. Außerdem u.a.: Eskalationsspirale nach neuen Pyrovorkommnissen.
#
Zum Spiel gegen Ingolstadt erscheint "Fan geht vor" Nr. 243. Zum Selbstkostenpreis von 1,00 EUR ist die Ausgabe an den Eingängen, in den Fanmobilen und bekannten Verkaufsstellen erhältlich. Der Stadionzweitverkauf findet gegen Hannover 96 voraussichtlich nur an den beiden Eingängen neben der Wintersporthalle (Flughafenstraße, Gleisdreieck) statt.
Aboversand: 2. März.

Themen sind u.a.:

  • Eintracht aktuell: Alle an einem Strang ziehen
  • Pyroeinsatz: In der Eskalationsspirale
  • Der Duft des alten Waldstadions: Erinnerungen an die Zeit vor dem Umbau zur WM 1974
  • Mit den ungewöhnlichsten Fortbewegungsmitteln zum Auswärtsspiel
  • Interview mit Werner Kümmel - mit dem Fahrrad zum Auswärtsspiel
  • Zur Wahl des beliebtesten ausländischen Spielers der Eintracht-Historie: Das Anthony Yeboah-Portrait
Zusammen 40 Seiten. Auch erhältlich im Postversand zzgl. 1,20 EUR Versandkosten. (Zur Bestellung hier zum Kontaktformular (Adresse angeben; Versand erfolgt nach Überweisungseingang.)  Für Infos zu den ständigen und Stadion-Verkaufsstellen und Einzelheftbestellungen hier klicken.
Weitere Infos auf www.fan-geht-vor,de

Beim Titelbild haben wir uns mal für ein Motiv entschieden, dass nichts mit dem Abstiegskampf zu tun hat: Hier klicken
#
FGV

Was die Fans zur Bruchhagen-Nachfolge meinen
http://fan-geht-vor.de/pages/posts/was-die-fans-zur-bruchhagen-nachfolge-meinen1120.php In der Jahresumfrage der Fanzeitung haben die Fans ihre Vorstellung zur Nachfolge von Heribert Bruchhagen geäußert. Jetzt auch online verfügbar.

FGV

Themen der neuen Nr. 242
http://fan-geht-vor.de/ Im Bericht zur aktuellen Lage setzt die Fanzeitung einen Schwerpunkt auf Hintergrundinformationen und nennt den Beitrag nicht ohne Grund "Der verlorene Kampf gegen die Disziplinlosigkeit". Die aktuelle Krise hat ihren Ausgangspunkt in der alten Saison - alte Probleme untergraben nach wie vor das Leistungsvermögen. Der Link zeigt die Themenübersicht - der Bericht zur aktuellen Lage ist zunächst nur in der Printversion verfügbar.
#
Zum Spiel gegen den Hamburger SV erscheint "Fan geht vor" Nr. 242. Zum Selbstkostenpreis von 1,00 EUR ist die Ausgabe an den Eingängen, in den Fanmobilen und bekannten Verkaufsstellen erhältlich. Der Stadionzweitverkauf findet am gegen den FC Schalke 04 voraussichtlich nur an den beiden Eingängen neben der Wintersporthalle (Flughafenstraße, Gleisdreieck) statt. Der Aboversand findet am 17. Februar statt.

Themen sind u.a.:

  • Eintracht aktuell: Der verlorene Kampf gegen die Disziplinlosigkeit
  • Ursache und Wirkung: DFB-Strafe
  • Missionierung: Die Bekehrung zum Eintracht-Fan
  • Vorstellung der Neuzugänge Yanni Regäsel und Änis Ben-Hatira
  • Holger Obermann, früherer Eintracht-Begleiter beim hr und Deutscher Fußball-Botschafter, im Eintracht-Museum
Zusammen 40 Seiten. Auch erhältlich im Postversand zzgl. 1,20 EUR Versandkosten. Weitere Infos auf www.fan-geht-vor.de

Zum Coverfoto hier klicken
#
Nur noch anderthalb Wochen! Macht mit, wenn Ihr es noch nicht getan habt!
#
Die Gewinner wurden Anfang Januar informiert und wurden in der Ausgabe Nr. 241 mit ihren Preisen aufgelistet.
Ergebnisse werden in unseren Ausgaben veröffentlicht, abgesehen, von dem was wir bereits auf unserer Homepage im News-Bereich veröffentlicht haben.
#
FGV
http://fan-geht-vor.de/pages/posts/beliebtester-spieler-des-jahres-20151115.php
Die bei den Fans beliebtesten Eintracht-Spieler des Jahres 2015 sind...

http://fan-geht-vor.de/
Die Themen der ersten Fgv im neuen Jahr u.a. mit was die Fans zur Bruchhagen-Nachfolge sagen. Die Themenübersicht ist online.
#
Zum Spiel gegen den VfL Wolfsburg erscheint unsere Nr. 241. Zum Selbstkostenpreis von 1,00 EUR ist die Ausgabe an den Eingängen, in den Fanmobilen und bekannten Verkaufsstellen erhältlich. Der Stadionzweitverkauf findet am 6. Februar gegen den VfB Stuttgart voraussichtlich nur an den beiden Eingängen neben der Wintersporthalle (Flughafenstraße, Gleisdreieck) Der Aboversand fand am 20. Januar statt.

Themen sind u.a.:

  • Eintracht aktuell: Quo vadis?
  • Jahrespoll 2015 - Ergebnisse, Teil 1 (u.a. der beliebteste aktuelle Spieler und der beliebteste ausländische Spieler der Eintracht-Historie)
  • Vorstellung der Neuzugänge
  • Was die Fans zur Bruchhagen-Nachfolge meinen
  • Fgv Winterreise 2016: Sizilien - Tanz auf dem Vulkan
Zusammen 40 Seiten. Auch erhältlich im Postversand zzgl. 1,20 EUR Versandkosten.
Infos auf www.fan-geht-vor.de
Hier für das Cover klicken
#
FGV

Nur noch bis zum 1. Januar läuft die Eintracht-Fan-Umfrage zum Jahr 2015!
http://fan-geht-vor.de/pages/jahrespoll.php
50 Preise werden verlost.Gesucht werden u.a. der beliebteste Eintracht-Profi des Jahres 2015 und der beliebteste ausländische Eintracht-Spieler überhaupt.
#
Jahrespoll 2015
http://fan-geht-vor.de/pages/jahrespoll.php

Die Eintracht-Fan-Jahresumfrage hat begonnen und läuft bis zum 1. Januar. 50 Preise werden verlost. Gewählt werden der beliebteste Eintracht-Profi des Jahres und der beliebteste Eintracht-Ausländer der Vereinshistorie. Fragen gibt es zum Stadion und zur Bruchhagen-Nachfolge, aber auch persönliche Geschichten zu vorgegebenen Themen können zum Besten gegeben werden, schließlich soll die Teilnahme ja auch Spaß machen.

Je mehr Teilnehmer mitmachen, desto repräsentativer ist das Ergebnis. Daher teilt bitte die Info zur Jahresumfrage! Vielen Dank!
#
Nur noch anderthalb Wochen! Macht mit, wenn Ihr es noch nicht getan habt!
#
Jahrespoll 2015
http://fan-geht-vor.de/pages/jahrespoll.php

Die Eintracht-Fan-Jahresumfrage hat begonnen und läuft bis zum 1. Januar. 50 Preise werden verlost. Gewählt werden der beliebteste Eintracht-Profi des Jahres und der beliebteste Eintracht-Ausländer der Vereinshistorie. Fragen gibt es zum Stadion und zur Bruchhagen-Nachfolge, aber auch persönliche Geschichten zu vorgegebenen Themen können zum Besten gegeben werden, schließlich soll die Teilnahme ja auch Spaß machen.

Je mehr Teilnehmer mitmachen, desto repräsentativer ist das Ergebnis. Daher teilt bitte die Info zur Jahresumfrage! Vielen Dank!
#
Zum Spiel gegen den SV Darmstadt 98 erscheint unsere Nr. 240. Zum Selbstkostenpreis von 1,00 EUR ist die Ausgabe an den Eingängen, in den Fanmobilen und bekannten Verkaufsstellen erhältlich. Der Stadionzweitverkauf findet am 19. Dezember gegen Werder Bremen voraussichtlich nur an den beiden Eingängen neben der Wintersporthalle (Flughafenstraße, Gleisdreieck) Der Aboversand findet am 2. Dezember statt.

Themen sind u.a.:

  • Die Eintracht und Darmstadt 98: Lokalduell zwischen reizvoller Herausforderung und Ausnahmezustand
  • Präsidiale Runde: Klaus Gramlich und Matthias Ohms blicken zurück: Wir hatten immer schöne Frauen dabei
  • Jahresumfrage 2015: Bewerten und erzählen / 50 Preise zu gewinnen
  • Vor und hinter den Kulissen: Die Eintracht-Volunteers
Zusammen 44 Seiten. Auch erhältlich im Postversand zzgl. 1,20 EUR Versandkosten.

www.fan-geht-vor.de

Zum Titelbild mit Marc Stendera hier klicken
#
FGV

"Wir müssen halt besser sein!"
http://fan-geht-vor.de/pages/posts/interview-mit-wolfgang-steubing-E2809Ewir-muessen-halt-besser-seinE2809C1110.php

Interview mit Wolfgang Steubing jetzt auch online. Alle aktuellen Themen rund um den Aufsichtsrat von der Nachfolge Bruchhagen, TV-Gelder, Genussscheinmodell, aber auch U23 und weiteres werden behandelt.

Jahrespoll 2015
http://fan-geht-vor.de/pages/jahrespoll.php
Die Eintracht-Fan-Jahresumfrage hat begonnen und läuft bis zum 1. Januar. 50 Preise werden verlost. Gewählt werden der beliebteste Eintracht-Profi des Jahres und der beliebteste Eintracht-Ausländer der Vereinshistorie. Fragen gibt es zum Stadion und zur Bruchhagen-Nachfolge, aber auch persönliche Geschichten zu vorgegebenen Themen können zum Besten gegeben werden, schließlich soll die Teilnahme ja auch Spaß machen.

Themen der neuesten Ausgaben 240 und 239
http://fan-geht-vor.de
Das Lokalduell zwischen Eintracht und Darmstadt 98 als Mischung aus einer reizvollen Herausforderung und eines Ausnahmezustands kommt in der gegen Darmstadt erscheinenden Ausgabe zur Sprache. Außerdem u.a.: Präsidiale Runde: Klaus Gramlich und Matthias Ohms blicken zurück: "Wir hatten immer schöne Frauen dabei!"
Zum Finale um die Deutsche Meisterschaft 1959 sin dnoch nicht veröffentliche Fotos eines Pressefotografen aufgetauscht, die nun erstmals auf mehreren Sonderseiten präsentiert wurden. Zurückgeblickt wird auf Thommy Rohrbachs unterhaltsamen Besuch im Eintracht-Museum.
#
FAN GEHT VOR

Aus der ersten Ausgabe der Fanzeitung in dieser Saison, der Doppelausgabe Nr. 236/237 für August und September, sind nun zwei Beiträge auch online einzusehen:

Interview mit Axel Hellmann: Über stählerne Bäder und eine neue Philosophie Machtkampf? Schaaf-Abgang! Ablösesummen!
Nach wie vor aktuell: zur Neuausrichtung der Eintracht, zum Zerwürfnis zwischen Thomas Schaaf und der Mannschaft, zum Machtkampf hinter den Kulissen, zu den TV-Gelder und und und...

Geburtsstunde: Wie wurdest Du Eintracht-Fan?
Was erzählen die Fans, darüber, wie sie Eintracht-Fan geworden sind? Vom Vater ins Stadion mitgenommen? War es die örtliche Abstammung? Gab es eine erste Phase der Verwirrung durch das Interesse für einen anderen Verein? Haben Ergebnisse den Werdegang beeinflusst?

Weitere Themen der Ausgabe u.a.: Interview mit Alexander Meier; Rückblick auf 90 Jahre Stadion mit Erwin Stein, Manfred Binz, Dieter Hochgesand und Toni Hübler; Eine Diskussion über den Fußball als Droge mit Georg Leppert, Fedor Weiser und Heribert Bruchhagen.
Extra-Beilage: Eine DVD mit Choreographien der Eintracht-Kurve von 2013 bis 2015 und einer nächtlichen Stadionführung.
Infos zur Ausgabe Nr. 236/237 inkl. allen größere Themen und DVD-Inhalten, aber auch zu Nr. 238 und Nr. 239 unter www.fan-geht-vor.de. Nr. 239 bietet nicht nur ein interessantes Interview mit Wolfgang Steubing, sondern präsentiert als Special sechs Seiten mit bisher unveröffentlichtem Fotomaterial vom Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1959.
#
Zum Spiel gegen den FC Bayern München erscheint "Fan geht vor" Nr. 239. Zum Selbstkostenpreis von 1,00 EUR ist die Ausgabe an den Eingängen, in den Fanmobilen und bekannten Verkaufsstellen erhältlich. Der Stadionzweitverkauf findet am 21. November gegen Bayer Leverkusen nur an den Eingängen seitlich der Wintersporthalle (Zugänge Flughafenstraße/S-Bahnhof und Gleisdreieck) statt. Der Aboversand findet am 28. Oktober statt.

Themen sind u.a.:

  • Interview mit dem neuen Aufsichtsratschef Wolfgang Steubing
  • Neuzeitliche Frustbewältigung
  • Etikettenschwindel: Achtung, Käufertäuschung!
  • Zur Museumsveranstaltung "1970er Jahre" war erstmals der damalige "Eintracht-Popstar" Thommy Rohrbach auf dem Podium. Er erzählt über damalige Lebensgefühl und seine "Eskapaden". Weitere Gäste: die Ex-Spieler Peter Reichel und Dr. Peter Kunter
  • Wir heben einen historischen Fotoschatz: Unveröffentlichte Fotos eines Profifotofgrafen vom Finale um die Meisterschaft 1959 sind aufgetaucht - auf 6 Spezialseiten inkl. Innenposter präsentieren wir die besten AufnahmenZusammen 44 Seiten. Auch erhältlich im Postversand zzgl. 1,20 EUR Versandkosten.Weitere Infos auf www.fan-geht-vor.deZur Ansicht des Covers von Fgv Nr. 239 bitte hier klicken

Du befindest Dich im Netzadler Modus!