Avatar profile square

Fgv-Magazin

5970

#
Mit der Absage des GDL-Streiks findet der Verkauf wie sonst statt. Der Ersatzplan ist hinfällig.
#
FGV

http://www.fan-geht-vor.de/

Themen der neuen Ausgabe. Traditionsklubs bereiten wirtschaftlichen Erfolg

Die letzte Ausgabe der Saison zeigt auf 4 Extra-Farbseiten kultige Fotos aus der Historie der Eintracht. Axel Hellmann zu den TV-Gelder. Fans erzählen, wie die Eintracht ihren Alltag bestimmt. U.a.
#
"Fan geht vor"-Ausgabe Nr. 235 erscheint zum Heimspiel gegen Bayer Leverkusen, wird vor dem Spiel auch an den Stadioneingängen verkauft. Der Abo- und Einzelheftversand erfolgt am 20. Mai. Die Themen der Nr. 235 sind u.a.:

- Spezial: 4-Seiten-Farbposter Kultige Fotos aus der Eintracht-Historie
- Eintracht aktuell: Enttäuschung / Sportliche Grundsatzfragen / Neuer Aufsichtsratsvorsitzender / Der Frankfurter Weg / Bruchhagen-Nachfolge
- Traditionsklubs bereiten wirtschaftlichen Erfolg
- Fans berichten: Wie die Eintracht unseren Alltag bestimmt
- Adler-Fans im Sammelwahn
- Interview mit Eintracht-Fotograf Andreas Wolf
- "Das große Eintracht-Quiz" im Museum
u.v.a.

Für 40 Seiten nur 1,00 EUR (bei Postversand zzgl. 1,20 EUR)

Weitere Infos auf www.fan-geht-vor.de

ACHTUNG: Durch die Situation des Streiks der GDL wird der Kauf bei den Handverkäufern am Samstag wohl an folgenden Stellen möglich sein: Weggabelung nach der Kontrolle am Haupteingang; nach der Kontrolle des Eingangs Gleisdreieck; nach der Kontrolle des Eingangs Waldparkplatz; AUSNAHMSWEISE nach der Kontrolle des Eingangs Alte Radrennbahn; NICHT ABGEDECKT WIRD DIE VERKAUFSPOSITION LATERNE/KASSEN FLUGHAFENSTRASSE/S-BAHNHOF, da davon auszugehen ist, dass erneut kein Zug am Bahnhof halten wird.

Wer Bedenken hat, sich die Ausgabe ggf. nicht sichern zu können, dem empfehlen wir die Bestellung für den Einzelheftversand - der Zahlungseingang sollte allerdings bis Freitag vorliegen.

#
Am Mittwoch, den 6. Mai, stellen der Verlag Die Werkstatt und Autor Jörg Heinisch das neue Eintracht-Anekdoten-Buch "Das große Eintracht-Quiz: Ein unterhaltsames Rateerlebnis rund um Eintracht Frankfurt" ab 19:30 Uhr im Museum der Eintracht vor.
Geschichten und Kuriositäten aus der langen Vereinshistorie des hessischen Bundesligisten wurden für dieses Buch in eine ungewöhnliche Form verpackt: Die Leser werden teilweise mit Sachverhalten konfrontiert, zu denen sie raten müssen, ob sie der Realität entstammen oder ob geflunkert wurde. Der Lösung folgen immer wieder Hintergrundinformationen, die weitere ungewöhnliche "Blüten" offenbaren. Im Rahmen der Veranstaltung treten Eintracht-Prominente zu Rateduellen gegeneinander an - zu ihnen gehören der langjährige Eintracht-Torhüter Oka Nikolov, der frühere Präsident Rolf Heller, der einstige Masseur Lutz Meinl, der heutige Vizepräsident Stefan Minden und der bewährte Museumsmoderator Axel Hoffmann. Moderator des Abends wird Michael Gabriel sein. Der Eintritt ist frei.
#
Fgv-Magazin schrieb:
Dortmund ist vergeben. Berlin ist noch offen!


Wir suchen noch immer...
#
Dortmund ist vergeben. Berlin ist noch offen!
#
Wir suchen jemanden, der für die kommende "Fan geht vor"-Ausgabe einen Erlebnisbericht rund um die Fahrt zum Auswärtssieg in Dortmund schreibt.

Und auch für das letzte Auswärtsspiel der Saison in Berlin suchen wir noch einen Schreiber. Der Berlin-Bericht sollte allerdings am Tag nach dem Spiel bereits bei uns sein - nach Absprache (im Notfall) erst an dem Montag.

Lust und Zeit? Dann kontaktiert uns bitte über unser Kontaktformular.
Vielen Dank
#
Hier ein Update: Mit großer Freude konnte Liverpool 1972 inzwischen verbucht werden. Geplatzt ist hingegen ein anderer Bericht, der hier nun noch hinzukommt: das Spiel im März 1978 bei den Grashopper Zürich!!! Hier nun der komplette Überblick, wozu nur noch Erinnerungsberichte fehlen:

Grashopper Zürich 1978, Bilbao 1969, Turin 1968, Innsbruck 1968, Nottingham 1967, Zagreb 1967, Burnley 1967, Budapest 1967, Kopenhagen 1966, Dublin 1966 und Kilmarnock 1964
#
FGV

Pleiten und TV-Gelder
http://fan-geht-vor.de/pages/posts/pleiten-und-tv-gelder1070.php
Nun auch online geschaltet: Die TV-Gelder, so die Idee, sollen in Zukunft nicht nur nach rein sportlichen Kriterien verteilt werden.

Gefühlt war es nie einfacher
http://fan-geht-vor.de/
Themen der neuen Fgv-Ausgabe
#
"Fan geht vor" Nr. 234 erscheint zum Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach, wird vor dem Spiel auch an den Stadioneingängen, aber auch noch gegen Hoffenheim an den Eingängen seitlich der Wintersporthalle verkauft. Der Abo- und Einzelheftversand erfolgt am 15. April. Für Infos zu den ständigen und Stadion-Verkaufsstellen und Einzelheftbestellungen hier klicken.

Die Themen der Nr. 234 sind u.a.:

Eintracht aktuell:
- Gefühlt war es nie einfacher / Domino in Absurdistan
- RB-Leipzig
- Müller-Urteil
Die Lieblingssprüche der Fans
Die „Ulf aus der Rhön“-Story
Die beliebtesten Auswärts-Snacks der Fans
Buchvorstellung: Das große Eintracht-Quiz - Ein unterhaltsames Rateerlebnis…
u.v.a.

Für 44 Seiten nur 1,00 EUR (bei Postversand zzgl. 1,20 EUR)
www.fan-geht-vor.de
#
2007 hatte Jörg Heinisch mit „Eintracht intim“ ein Buch mit Eintracht-Anekdoten veröffentlicht, das mit seinen vielen zuvor unveröffentlichten Geschichten von „hinter den Kulissen“ so gut angekommen ist, dass mehrere Neuauflagen gedruckt werden mussten. Ging es dann für Journalisten darum, im Internet oder wo auch immer ungewöhnliche Geschichten aus der Eintracht-Historie zu präsentieren, so bediente man sich immer wieder dieser Quelle.

Jetzt erscheint im Verlag „Die Werkstatt“ sein zweites Anekdoten-Buch, das allerdings eine ganz andere Form hat als der 2007er Geschichten-Band: Die Leser und Leserinnen nähern sich ratend den Geschichten, um die es geht. Welche Geschichte ist wahr? Was wurde geflunkert? Was hat sich damals ereignet? Mit der Lösung werden immer wieder Informationen zum Hintergrund geliefert, die auch weitere ungewöhnliche „Blüten“ offenbaren.

Auch wenn das Buch offiziell den Titel „Das große Eintracht-Quiz“ trägt und eine entsprechende Struktur hat, so kann man das Buch nicht als ein übliches Quiz-Buch bezeichnen: Selbstverständlich gibt es Fragen, die ein Fan korrekt beantworten dürfte, doch in der Regel sollte dies nicht zu einfach sein und ab und an auch mal absoluten Experten große Schwierigkeiten bereiten – und das ist gut so, denn auch sie sollen raten! Es ist Absicht, dass geraten werden soll und mit der Antwort die Geschichte dahinter erst noch fertig erzählt wird. Genau das macht das Buch zu dem, was der Untertitel bereits verrät: „Ein unterhaltsames Rateerlebnis rund um Eintracht Frankfurt“.

Neu ausgegrabene Anekdoten und Kuriositäten verteilen sich über alle zeitlichen Abschnitte der Eintracht-Historie; auch das Durcharbeiten vieler alter Quellen aus der Zeit vor den 1950er Jahren hat einige Perlen zutage gefördert.

200 Fotos sind in dem Buch abgedruckt, manche zum ersten Mal veröffentlicht. 192 Seiten umfasst die garantiert beste Unterhaltung für die Auswärtsfahrt oder den Feierabend. Das Buch wurde komplett in Farbe veröffentlicht, sieht man von s/w-Fotos ab, die es nicht in Farbe gibt. Der Preis beträgt 16,90 EUR.

Am 6. Mai wird das Buch im Eintracht Museum (natürlich bei freiem Eintritt) vorgestellt. In Raterunden wird sich Eintracht-Prominenz ab 19:30 Uhr zum Duell stellen. Darunter auch Vizepräsident Stefan Minden und der eigentliche Museumsmoderator Axel „Beve“ Hoffmann, die als Eintracht-Quiz-Spezialisten zum gegenseitigen Duell antreten. Moderieren wird die Veranstaltung Michael „Öri“ Gabriel.

Erhältlich ist das Buch ab sofort im Buch- und Internethandel, in den Fanshops und eine beschränkte Zeit lang auch über die Fgv-Redaktion.


Anschließend folgen ein paar Kostproben:


Frage: Welcher Eintracht-Trainer gratulierte seinem Schalker Pendant Jürgen Sundermann bereits in der Halbzeitpause zum Sieg der Gelsenkirchener, wies seine Spieler auf die Trainingseinheit am folgenden Tag hin und wollte sie bereits zum Duschen schicken?

Antwort: Branco Zebec

Info: Die Eintracht drehte dieses Spiel am 14. Mai 1983 in der zweiten Halbzeit noch und gewann mit 3:2.


Frage: Dr. Klaus Gramlich war als schillernde Figur bekannt. Der Präsident der Eintracht inszenierte sich gerne vor seinem Umfeld. Welche nicht der Realität entsprechenden Inszenierungen gab es beispielsweise?

a) Er behauptete, einen Pilotenschein zu haben und die Mannschaft persönlich zu fliegen.

b) Er gab vor, einen eigenen Weinberg zu besitzen.

c) Er berichtete von einem eigenen Reitstall.

d) Er simulierte vor Mitfahrern Auslandstelefonate aus seinem Auto, obwohl der Anschluss gar nicht funktionierte.

Antwort: a) + b) + d)

Info: Dr. Gramlich vergaß aber auch wieder, was er zuvor einmal verkündet hatte. Entsprechend flog der eine oder andere Schwindel auch wieder auf. Der Reitstall ist nicht überliefert, die anderen „Einfalle“ sind tatsachlich dokumentiert.


Frage: Protestaktion der Nürnberger Anhänger gegen die Eintracht, die in guten Jahren für ihren schönen Offensivfußball bekannt ist. Doch nachdem die Hessen im Januar 1966 beim Bundesligaspiel der Eintracht in Nürnberg ein 0:0 ermauert hatten, bei dem auch die Nürnberger keinen Angriffsfußball zu bieten hatten, sahen sich Fans der Clubberer genötigt, drei Wochen später, vor dem Pokal-Achtelfinale am 19. Februar an gleicher Stelle, ihrem Protest Ausdruck zu verleihen. Wie?

a) Sie mauerten im Stadion ein Tor zu.

b) Sie verbarrikadierten sämtliche Stadioneingange.

c) Sie verklebten die Schlösser der Gäste-Umkleidekabine.

Antwort: a)

Info: In der Nacht hatte man ein Tor mit Holzplatten vernagelt und anschließend mit einer Mauertapete zugeklebt.


Frage: Der Vorwurf der „Autoschieberei“ im Zuge seiner Verhaftung verfolgt Maurizio Gaudino bis heute. Welche dieser Provokationen fanden, nachdem der Fall öffentlich wurde, wirklich statt?

a) Der Stadionklassiker „Schiri, wir wissen, wo dein Auto steht“ wurde bei Spielen gegen die Eintracht von Anhängern des Gegners zum Text „Schiri, wir wissen, wo dein Auto steht, Gaudino hat‘s, Gaudino hat‘s“ ergänzt.

b) Vor dem Auswärtsspiel bei Greuther Fürth empfingen sechs Fürther Spieler Gaudino im Stadion mit ausgestreckten Armen und hingehaltenen Autoschlüsseln in den Händen.

c) Fortuna Kölns Stadionzeitung „Kickeriki“ präsentierte nach der Anklage gegen Maurizio Gaudino wegen Autoschieberei zum Gastspiel der Eintracht in Köln einen Ferrari auf dem Cover – mit der unmissverständlichen Lockfrage „Na, wie war‘s Mauri?“

Antwort: a) und c)

Info: Aber auch die Eintracht-Anhänger nahmen es mit Humor: Die „Eviva Espana“-Gaudino-Adaption wird nochmal kurzzeitig verändert zu:

„Die Sonne scheint bei Tag und Nacht, Maurizio Gaudino,

und keiner weiß, wie er das macht, Maurizio Gaudino!

Wer klaut Autos in der Nacht, Maurizio Gaudino,

und keiner weiß, wie er das macht, Maurizio Gaudino!“

Die ursprüngliche Version des Liedes findet nach Gaudinos späterem Wechsel zum FC Basel im Jahr 1997 übrigens auch weitere Verwendung beim Anhang des schweizerischen Klubs.


Etwa 400 Geschichten werden in dem Buch erzählt. Viel Spaß beim Lesen und Raten!
#
FGV

Nach der Wahl ist die Zukunft geebnet – ist sie das?
Planspiele Investorenmodell
Die 50+1-Farce und der Premier-League-Milliarden-Deal

Jetzt auch online einsehbar (aus Fgv Nr. 232)
http://fan-geht-vor.de/pages/posts/nach-der-wahl-ist-die-zukunft-geebnet-E28093-ist-sie-das1061.php

Die Themen der gegen Paderborn erscheinenden Fgv Nr. 233
sind u.a.:
- Eintracht aktuell: Pleiten und TV-Gelder
- Fans über selbstgebastelte Fanartikel
- Diskussion Moderner Fußball (Teil 2)
- Was uns Fans begeistert und was uns aufregt

www.fan-geht-vor.de

Nachzutragen sind
Themen der erst zum letzten Heimspiel erschienenden Fgv Nr. 232
- Fans berichten von ihren beliebtesten Fanartikeln
- Diskussion über den modernen Fußball (Teil 1)
- Interview mit dem neuen Fanclub-Dachverband

www.fan-geht-vor.de
#
Zum Heimspiel gegen den SC Paderborn erscheint bereits "Fan geht vor"-Ausgabe Nr. 233. Der Abo- und Einzelheftversand erfolgt am 11. März.

Die Themen der Nr. 233 sind:

- Eintracht aktuell: Pleiten und TV-Gelder
- Rohdiamanten - Die Arbeit des Leistungszentrums
- Fans über selbstgebastelte Fanartikel
- Diskussion Moderner Fußball (Teil 2)
- Was uns Fans begeistert und was uns aufregt
- Ungewöhnliche Museumsveranstaltungen
- Kampf gegen den 9-Punkte-Plan des DFB
u.v.a.

Für 40 Seiten nur 1,00 EUR (bei Postversand zzgl. 1,20 EUR)  

Auch erhältlich im Postversand zzgl. 1,20 EUR Versandkosten. Weitere Infos auf www.fan-geht-vor.de
#
Im Verlag Die Werkstatt wird im Herbst 2016 ein Buchprojekt herausgeben, in dem Eintracht-Anhänger von ihren Erlebnissen um ihre Europapokalauswärtsfahrten von 1959 bis heute berichten. Nach Möglichkeit soll von ALLEN Auslandsfahrten berichtet werden. Die Arbeit ist bereits weit fortgeschritten. Viele Anhänger haben ihre Unterstützung erklärt und ihre Erinnerungen schon niedergeschrieben bzw. angekündigt. Es gibt aber noch Lücken.

Zu folgenden Spielen werden noch immer Fans gesucht, die damals mitgereist sind und ihre Erinnerungen berichten oder direkt aufschreiben würden: Liverpool 1972, Bilbao 1969, Turin 1968, Innsbruck 1968, Nottingham 1967, Zagreb 1967, Burnley 1967, Budapest 1967, Kopenhagen 1966, Dublin 1966 und Kilmarnock 1964. Wer kennt die "Fanpioniere der 1960er Jahre" und fragt nach, ob sie dabei waren? Wenn jemand gefunden wurde, vermittelt sie bitte! Das Kontaktformular von „Fan geht vor“ kann dafür benutzt werden.

Fotomaterial zu sämtlichen Spielen bis Ende der 1980er Jahre ist ebenso willkommen. Das Buch wird übrigens in Farbe gedruckt.
#
Fgv Nr. 232 erscheint zum Heimspiel gegen den Hamburger SV. Der Abo- und Einzelheftversand erfolgt am 25. Februar. Für Infos zu den ständigen und Stadion-Verkaufsstellen und Einzelheftbestellungen hier klicken.

Die Themen der Nr. 232 sind u.a.:

- Eintracht aktuell: Ist nach der Präsidentenwahl die Zukunft geebnet?
- Fans berichten von ihren beliebtesten Fanartikeln
- Diskussion über den modernen Fußball (Teil 1)
- Interview mit dem neuen Fanclub-Dachverband
- Eintracht-Badeenten auf großer Fahrt

Für 40 Seiten nur 1,00 EUR (bei Postversand zzgl. 1,20 EUR)
Weitere Infos auf www.fan-geht-vor.de
#
Fan geht vor-Ausgabe Nr. 231 erscheint zur Jahreshauptversammlung von Eintracht Frankfurt am 25. Januar. Der Abo- und Einzelheftversand erfolgte am 21. Januar. Seit dem 21. Januar erhältlich in unserer Verkaufsstelle in Wiesbaden, am 24. Januar gegen Servette Genf im Stadion-Fanshop und Mitte der Folgewoche in den weiteren Fanshops der Eintracht. Stadionverkauf am 3. und 14. Februar. Für Infos zu Verkaufsstellen und Einzelheftbestellungen hier klicken.

Die Themen der Nr. 231 sind u.a.:

- Eintracht aktuell: Machtkampf um das Präsidentenamt
- Interview mit Präsidentschaftskandidat Reiner Schäfer
- Jahrespoll 2014: Erste Ergebnisse der Jahresumfrage
- Mitarbeiter-Winterreise 2015: Valencia & Barcelona
- Neuzugänge, Teil 4: Emil Balayev und Yusupha Yaffa

Für 44 Seiten nur 1,00 EUR (bei Postversand zzgl. 1,20 EUR)

Infos auf www.fan-geht-vor.de
#
Andy schrieb:
NX01K schrieb:
Naja, ich finde die Fgv Berichterstattung, besonders inkl. des Kommentars etwas, tendenziös. Man merkt da schon, dass der Macher starke Symapthien für Schäfer hat, was ja auch sein gutes Recht ist, wenn auch die FuFA sich klar positioniert. Was sagt man denn? Derzeit noch kein Konzept, keine klaren Aussagen und Inhalte. Sondern nur: "Ich weiß doch noch von nichts, das muss ich irgendwann mal schauen. Der Präsident ist schlecht, ich sage euch schon noch warum."


Als einer, der an dem Interview mitgewirkt und auch gewünscht hat, nur kurz die Bitte, nicht die komplette Fgv-Berichterstattung als tendenziös zu betrachten. Der Kommentar ist von Jörg und ich habe mit diesem, das weiß er auch, Bauchschmerzen. Zumal auch noch inhaltlich nicht wirklich richtig. Aber das bleibt Redaktions intern, wie damit umgegangen wurde und auch wird. Und als freier Mitarbeiter gehöre ich der Redaktion nicht an.





Dieser Kommentar wurde nach seiner Online-Veröffentlichung am 5. Januar zum 12. Januar noch einmal verändert, um Inhalte klarer zum Ausdruck zu bringen und damit die Gefahr von Missdeutungen zu verringern.
Streichungen und Ergänzungen (unterstrichen) sind in der Printversion selbstverständlich zur Dokumentation markiert.
#
Eigentlich sollten die Mitglieder erfahren, wie es um den eigenen Verein steht
Interview mit e.V.-Präsidenschaftskandidat Reiner Schäfer

http://fan-geht-vor.de/pages/posts/interview-mit-reiner-schaefer-eigentlich-sollten-die-mitglieder-erfahren-wie-es-um-den-eigenen-verein-steht1044.php
Reiner Schäfer tritt gegen Peter Fischer als Kandidat um den Präsidentenposten von Eintracht Frankfurt e.V. an. Im Interview mit der Fanzeitung "Fan geht vor" nimmt er Stellung.

Jetzt komplett online vorveröffentlicht:
- Der (eigentliche) Kandidat der Fans: Reiner Schäfer
- Interview mit Reiner Schäfer
- Kommentar: Die Fesseln der Kandidatur und der schmutzige Wahlkampf
#
Fgv

Eigentlich sollten die Mitglieder erfahren, wie es um den eigenen Verein steht
Interview mit e.V.-Präsidenschaftskandidat Reiner Schäfer

http://fan-geht-vor.de/pages/posts/interview-mit-reiner-schaefer-eigentlich-sollten-die-mitglieder-erfahren-wie-es-um-den-eigenen-verein-steht1044.php
Reiner Schäfer tritt gegen Peter Fischer als Kandidat um den Präsidentenposten von Eintracht Frankfurt e.V. an. Im Interview mit der Fanzeitung "Fan geht vor" nimmt er Stellung.
Jetzt komplett online vorveröffentlicht:
- Der (eigentliche) Kandidat der Fans: Reiner Schäfer
- Interview mit Reiner Schäfer
- Kommentar: Die Fesseln der Kandidatur und der schmutzige Wahlkampf
#
Vielen Dank für die Teilnahme!

Hier geht es zu den Gewinnern und ihren Preisen:
http://fan-geht-vor.de/pages/posts/gewinner-beim-fgv-jahrespoll-20141042.php

Die erste Ergebnisse werden bereits bald veröffentlicht

Du befindest Dich im Netzadler Modus!