Avatar profile square

hugi98

741

#
fromgg schrieb:
Was denn noch ?
Man wartet noch darauf, dass die Hospitalisierungsinzidenz die Stufe rot erreicht, die ist ja jetzt das Maß der Dinge. Heißt, man handelt dann, wenn es Bergamo-Zustände gibt. Keinen Tag früher.
Wer versteht, warum, mag es mir bitte erklären?
#
LDKler_neu schrieb:

...wenn es Bergamo-Zustände gibt....



Die "Bilder aus Bergamo" werden immernoch falsch interpretiert, die Situation kam zustande weil die ital. Regierung davon ausging, dass Tote noch hochansteckend seien, zu diesem Zeitpunkt sprach man noch vom "Killervirus". Deswegen wurde der Entschluss gefasst die Leichen zu verbrennen (ohne vorheriges Aufbahren, Abschiedsküsschen der Hinterbliebenen usw), was die Kapazitäten vor Ort nicht hergaben. Darum wurde das Militär (anstatt der Bestatter) beauftragt die Leichen zu den umliegenden Krematorien zu fahren. Es gab in der Vergangenheit schon ähnliche Todeszahlen in B., zB bei Grippewellen, da lief alles "normal" ab.

Die Bilder stehen also mehr für ein übervorsichtiges Handeln (wertfrei), als für ein Massensterben oder sowas.

https://www.br.de/kultur/wieso-das-foto-des-militaerkonvois-in-bergamo-fuer-corona-steht-100.html
#
SGE_Werner schrieb:

Alter der Infizierten - Veränderung

52,0% … 80 - 99
59,6% … 70 - 79
40,6% … 60 - 69
17,8% … 50 - 59


Um mal ein Beispiel der Aufarbeitung von Zahlen der Medien zu zeigen (und n-tv gehört grundsätzlich zu den Besseren)

https://www.n-tv.de/panorama/RKI-betrachtet-aktuelle-Entwicklung-besorgt-article22726753.html

"Einstellige Werte werden für die Menschen ab 55 Jahren angegeben, teils zeigen sich aber auch in diesen Gruppen leichte Anstiege."

So. Jetzt versucht mal die Zahlen des RKI (mein Zitat) mit "teils" und "leichtem Anstieg" zusammenzubringen.
#
Betrachtet man nur die absolute Steigerung der Inzidenz um ca1,5 kann man durchaus von einem leichten Anstieg sprechen. Relative Veränderungen unterliegen bei kleinen Zahlen großen Schwankungen vorallem wenn nur natürliche Zahlen betrachtet werden. Die 50% Wachstumsrate/Woche muss ja auch erstmal gehalten werden. In den letzten Wochen hat man gesehen, dass von niedrigem Niveau aus die Wachstumsraten erst hoch waren dann immer niedriger wurden. Was sowohl der Effekt der kleinen Zahlen ist als auch auf einen Impfeffekt deuten kann.
#
Ypsilon schrieb:
Ein weiteres Indiz, dass sowohl die Spikeprotein-Eigenproduktion nach Biontech mMRNA-Style als auch die Vektorimpfungen hinsichtlich Infektiösität vollkommen zu 100% für den Popo sind, weil Geimpfte genauso ansteckend sind und bleiben wie Ungeimpfte.

Das Argument „Ich tue das, um andere zu schützen“, ist damit hinfällig.

Das war doch noch nie sicher das man nach einer Impfung nicht ansteckend sein kann. Dieser Kram wird von irgendwelchen VT-Fuzzis unterstellt um dann dagegen laut rum zu blöken. Es wurde lediglich gesagt das die Geimpften nicht ganz so ansteckend sind wie die Ungeimpften.
Ypsilon schrieb:

Übrig bleibt einzig und alleine das Argument namens Selbstschutz und auf den verzichten auch Raucher, Alkoholiker und Extremsportler, ohne dass von denen verlangt wird, ihre Sucht oder ihr Hobby gefälligst aufzugeben aus Solidarität mit der Allgemeinheit.

Ich würde auch unbedingt das ganze mit dem Impfen gegen eine gefährliche Krankheit wie Corona vergleichen. Immer dieser VT-Dreck.
#
Das stimmt so nicht, vor Delta galten Geimpfte als irrelevant fürs Infektionsgeschehen (RKI). Mit Delta hat sich die Lage eben geändert.
#
Cyrillar schrieb:

Wenn dem so ist

Die Frage ist halt, WAS dem so ist. Dass alle geimpfte Personen sich infizieren und das Virus weitergeben können oder nur die 5-10%, die trotz Impfung an Corona erkranken?
Ich lese aus dem Artikel Letzteres, ansonsten würde ja die Schlussfolgerung, die Impfquote zu erhöhen, keinen Sinn ergeben.
#
Wo hast du denn die 5-10% her?
Soweit ich informiert bin können 5-10% noch schwer erkranken/ sterben, symptomatisch je nach Studie so um die bzw bis zu 30%, ich denke erkrankt bedeutet eben dass man Symptome zeigt. Vor ein paar Tagen habe ich das heir gepostet

the level of virus in infected vaccinated people is "indistinguishable” from the level of virus in the noses and throats of unvaccinated people,
indishtigubabbel = nicht zu unterscheiden
https://www.sfchronicle.com/news/article/CDC-expected-to-backpedal-on-some-masking-16342759.php

Ich denke man kann auch davon ausgehen, dass Asymptomatische ansteckend sein können, wenn auch weniger stark. Einen Zusammenhang zwischen Intensität der Erkrankung und Viruslast scheint es ja zu geben.
#
In den USA hat man Hinweise gefunden, dass Geimpfte bei Deltainfektion eine hohe Viruslast haben, die sich von der Nicht-Geimpfter nicht unterscheidet und diese somit genauso ansteckend sind. Deshalb wird dort auch wieder das Maskentragen in Innenräumen für Geimpfte empfohlen.

But with the delta variant, a mutated and more transmissible version of the virus, the level of virus in infected vaccinated people is "indistinguishable” from the level of virus in the noses and throats of unvaccinated people, Walensky said.


https://www.sfchronicle.com/news/article/CDC-expected-to-backpedal-on-some-masking-16342759.php
#
Bei der Diskussion, ob und wenn ja welche Werte außer der Inzidenz noch zur Beurteilung herangezogen werden sollen stelle ich mir schon länger die Frage, weshalb die Zahl der akut Erkrankten offensichtlich so gar keine Rolle spielt.
Ich hatte mir das bislang so erklärt, dass mit dem Inzidenz-Wert ein Trend erkannt werden soll und vielleicht ja auch kann.
Aktuell komme ich da allerdings etwas ins zweifeln.
In meinem Landkreis z.B. hat sich die absolute Zahl der aktuell erkrankten drei Tagen nacheinander täglich verringert bzw. ist einmal gleich geblieben. Die Inzidenz ist an den gleichen drei Tagen jedoch jeden Tag gestiegen.
Aber vielleicht können mir die Statistikexperten das erklären.
#
Wie genau werden die denn bezeichnet als "aktive Fälle" oder "hospitalisierte/ stationär behandelte"?
Soweit ich weiß gilt man als genesen x-Wochen nach dem positiven Befund (esseidenn man liegt noch im KH- nehme ich an).
Wenn sich am dem tag vor x Wochen 100Leute angesteckt haben, sind die dann raus aus der Auflistung, aber in der letzten Woche können sich ja zu den 7 Tagen davor wieder mehr neu angesteckt haben, was ein steigen der 7-Tages-Inzidenz bedeutet

Mir ist das hier auch mal aufgefallen
https://www.marburg-biedenkopf.de/soziales_und_gesundheit/corona/Aktuelle-Corona-Zahlen.php
in der Zeit vom 11.5 bis zum 27.5 fluktuiert die Inzidnez ganz erheblich aber die aktiven Fälle sinken stetig
#
das ist erstmal nicht so erstaunlich, da der bereits ein hoher Anteil an Geimpften existiert, die aber alle aus den aelteren Jahrgaengen stammen, bei denen das Risiko auch mit Impfung noch hoeher ist. D.h. die Zahlen, die wir da aktuell sehen sind durchaus im Rahmen des erwartbaren.

Es gibt zwar Hinweise auf eine hoehere Hospitalisierungsrate und auch Sterberate durch Delta, aber keine Hinweise auf eine deutliche Reduzierung des Impfschutzes.

#
Xaver08 schrieb:

die aber alle aus den aelteren Jahrgaengen stammen, bei denen das Risiko auch mit Impfung noch hoeher ist.

Stimmt, hattest du hier nicht mal was verlinkt wo rauskam das Risiko eines 70 Jährigen doppelt geimpften ist etwa so hoch wie 50jährig ungeimpft, und das alle 6-7 Jahre das Sterberisiko sich verdoppelt?
#
Luzbert schrieb:

All das ändert aber nichts an der Kernfrage, die da lautet: Wie viele Todesfälle sind wir bereit zu akzeptieren?


Wir akzeptieren jährlich zehntausende Todesfälle durch Rauchen, Saufen etc. , weil das "eigene Schuld" ist, die meisten Covid-Todesopfer der nächsten Monate werden Impfgegner sein. Ich gehe nicht von einer großen Solidarität der restlichen Bevölkerung mit diesen Menschen aus.

Die Frage ist für mich eher: Sind wir bereit, den Kindern, die Langzeitschäden etc. haben werden durch Infektionen und sich nicht impfen lassen konnten, ins Gesicht zu schauen und zu sagen, dass man selbst nicht bereit war sie zu schützen.
#
SGE_Werner schrieb:

die meisten Covid-Todesopfer der nächsten Monate werden Impfgegner sein.


Da wäre ich mir gar nicht mal so sicher. Die jüngsten Erkenntnisse aus England und Israel zeigen eine relativ hohe Hospitalisierung von Geimpften

zb heute Zeit Newsticker 10:35 Uhr
https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-03/coronavirus-weltweit-entwicklung-pandemie-covid-19-live
Nach Angaben des Gesundheitsministeriums (//Israel) sind von 80 Covid-Patienten, die in Krankenhäusern behandelt werden, mehr als die Hälfte geimpft. Von den 45 schwer Erkrankten sind 56 Prozent geimpft.

In England waren es ca45% (aus dem Kopf)

Die meisten Coronatoten werden auch in den nächsten Monaten, und wahrscheinlich bis in alle Ewigkeit, die Alten sein
#
blabscher schrieb:
Die Bundesnotbremse war bis zum 30.6. befristet und ist ausgelaufen. Folglich würden Landesmaßnahmen greifen.
Danke.
Verstehe ich das richtig?:
Diese Landesmaßnahmen müssten noch beschlossen werden (oder eben nicht)?
Sprich, der englische Weg der Bevölkerungsdurchseuchung wäre also rechtlich auch in Deutschland möglich?
Also dass man die Pandemie ab sofort einfach laufen lässt?

#
Für Hessen habe ich das hier gefunden:
https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/das-hessische-eskalationskonzept-im-ampelsystem

mit dem 50er bzw 100er Schwellenwerten, aber das scheint eher ein allgemeienr Leitfaden zu sein und die Auslegung obliegt dem Anschein nach den Landkreisen, aber es wird auch gesagt das Land Hessen behalte sich Änderungen vor also zB im Falle einer Ministerkonferenz oder ähnlichem.

Hier noch aktuelle Regeln
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2906.pdf

Spannend ist auch der Anhang 2, die Begründung der aktuellen Situation S23ff
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01_coschuv_stand_25.06.2021_1.pdf
#
Inzidenz von 20 wäre ja fast noch erträglich. Wir waren ja schon wo ganz anders. Aber die Entwicklung an sich sollte man natürlich im Auge behalten. Und vor allen nicht Laschet-like drüber nach denken um nichts zu tun...

Gibt es denn schon handfeste Zahlen wer sich jetzt vermehrt mit dem Virus neuzinfiziert? Geimpfte oder ungeimpfte?
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Gibt es denn schon handfeste Zahlen wer sich jetzt vermehrt mit dem Virus neuzinfiziert? Geimpfte oder ungeimpfte?        

Ergänzend dazu habe ich die Frage, ob in Dtl geimpfte überhaupt getestet werden? Es gab ja immer wieder unterschiedliche Vorraussetzungen um (kostenlos) getestet zu werden. Weiß da wer was
#
Unterm Strich schon verdient Dänemark ist in der 2HZ kaum in die gegnerische Hälfte gekommen. Schaun mer mal wie die Engländer sich zu Hause schlagen im Finale.
#
uiuiui die Engländer musst du aber auch zum Tor tragen
#
Ich finde den Rethy heute garned mal so schlimm. Bin ich bereits abgestumpft?
#
wegjubler schrieb:

Bin ich bereits abgestumpft?        

erfolgreich eingelullt, oder so Aber klar schlimmer geht immer
#
Geiles Ding!

Rethy wieder: "Mit Vollspann!"
#
Immerhin hat er jetzt nach der 3. Wiederholung gesehen dass es ein Eigentor war
#
Schönes Ding
#
Äh falsche Rückgabe?
#
Krass dass ausgerechnet Olmo und Morata verballern
#
Schon auch geil wie freundschaftlich die mit einander umgehen
#
Deswegen ist Spanien, für mich, auch nicht so überlegen. Denn die machen nichts draus und Schüsse aufs Tor hatte Italien glaub ich während der 90min mehr. Wenn auch nur einen oder zwei.

#
Ne eher anders rum. Schüsse generell 16:7 für Spaninen 5:4 aufs Tor laut google

Ich glaub mittlerweile fast Spanien machts :O
#
Haha so hab ichs mir gedacht Spanien mit deutlich mehr Anteilen aber Italien woschtelt einen rein. Ich glaube dem Zuschauer kanns gefallen, die Spanier werden jetzt sicher noch mehr aufs Tor drücken.