Avatar profile square

Seidinho

2376

#
Bei einigen Spielen war sicher auch etwas Glück dabei, aber grade zum Ende der Hinrunde hin sah das alles sehr sehr gut aus.

Bin beeindruckt, wie die Mannschaft sich gefangen hat, Glasner es angetrieben hat, und sich die jungen Neuzugänge/ Buli Neulinge so schnell angepasst haben. Große Klasse!
#
Die Neuzugänge sind nicht in der Lage schnell weiterzuhelfen. Dazu neuer Trainer und neue Taktik. Ich glaube nicht, dass es mit einem anderen Trainer sofort bergauf gehen würde, und würde daher drauf vertrauen, dass die Mannschaft das Potential spätestens nach der Winterpause abruft. Platz 12 am Ende der Saison.
#
Schade, schade.

Leipzig ist als Adresse jetzt etwas merkwürdig. Aber gut - er hat ja schon mal verlauten lassen, dass er das Land / Liga nicht unbedingt wieder wechseln will. Wundert mich aber, dass es nicht bayern oder Dortmund wurde - lewandowski wird alt und halaand wird nicht mehr lange dort sein.
#
Ob 17 nun vielleicht etwas zu tief ist, kann man diskutieren. Aber bis auf wenige Ausnahmen, war es sportlich diese Saison eher so mittelprächtig. Ich hab’s schon damals gesagt, aber für das Geld hätte ich lieber Hradecky behalten. Der hat zwar auch mal seine Böcke, aber ist generell besser und für mich auch deutlich sympathischer.
#
Seidinho schrieb:

Kann ja auch sein, dass man es eben erst noch verhandeln muss? Krösche fängt ja auch erst 9 Tagen offiziell an oder ?

Dann hat er ja -2 Tage bis +1 Tag um alle Ligen abzugrasen ...
#
philadlerist schrieb:

Seidinho schrieb:

Kann ja auch sein, dass man es eben erst noch verhandeln muss? Krösche fängt ja auch erst 9 Tagen offiziell an oder ?

Dann hat er ja -2 Tage bis +1 Tag um alle Ligen abzugrasen ...



Ich meinte, dass Krösche wohl derjenige sein soll, der es offiziell macht. Verstehst du.
#
Kann ja auch sein, dass man es eben erst noch verhandeln muss? Krösche fängt ja auch erst 9 Tagen offiziell an oder ?
#
Find ich bei Bobic echt unnötig. Der hat die Eintracht, nicht alleine, aber federführend, auf Links gedreht und mit vielen klugen Entscheidungen dafür gesorgt, dass dieser 5. Platz sogar eher eine Enttäuschung ist.

#
Frankfurter-Bob schrieb:

Find ich bei Bobic echt unnötig. Der hat die Eintracht, nicht alleine, aber federführend, auf Links gedreht und mit vielen klugen Entscheidungen dafür gesorgt, dass dieser 5. Platz sogar eher eine Enttäuschung ist.


Ich finde die Idee eines Plakats auf der Brücke dort prinzipiell nicht schlecht. Inhaltlich leider nicht besonders gelungen. Bobic hat uns zweifelsohne nach vorne gebracht. „Wir vergessen nie“ ist jetzt auch nicht sonderlich originell. Die Botschaft an Hellmann finde ich prinzipiell ok. Das öffentliche auf der Nase herumtanzen von Bobic und Hütter ging zu lang.
#
Laut hessenschau Artikel:

Ein Plakat an einer Autobahnbrücke in der Nähe des Stadions zählte die (scheidenden) Verantwortlichen an: "Versager! A. Hütter - wir vergessen nie. Bobic - danke für nix. Hellmann - zu spät."
#
Schade Adi, du hättest dir beim geilsten Verein ein Denkmal bauen können. Leider alles selbst eingerissen. Bleib gesund, und sportlich alles Schlechte!!
#
Seidinho schrieb:

Führungsspieler Debatte hin oder her, mutig und richtig von Rode.

Zu sagen „ihr seid Profis“ und zu verlangen dass das ganze Theater keinen Einfluss auf das Leistungsvermögen hat, ist schlicht unrealistisch.

Vor zwei Wochen war's für den Seppl aber noch realistisch.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Seidinho schrieb:

Führungsspieler Debatte hin oder her, mutig und richtig von Rode.

Zu sagen „ihr seid Profis“ und zu verlangen dass das ganze Theater keinen Einfluss auf das Leistungsvermögen hat, ist schlicht unrealistisch.

Vor zwei Wochen war's für den Seppl aber noch realistisch.


Ich weiß, es ist nicht einfach wenn solche Aussagen eintrudeln. Decken sich ja nicht mit existierenden Ansichten. Mehrere Spieler (Rode, Trapp, Hasebe) haben gesagt, dass es einen Einfluss hatte. Ja, sie haben auch gesagt, dass sie es ausblenden müssen und „dass die Ziele bestehen bleiben usw“ - das klang aber für mich eher nach „sich selbst Mut machen“. War in Gladbach und Leipzig ähnlich.

Man kann doch nicht im Ernst behaupten, das das ganze Theater sich nicht auf die Leistung ausgewirkt hat? Wie kann man das noch von der Hand weisen?
#
Führungsspieler Debatte hin oder her, mutig und richtig von Rode.

Zu sagen „ihr seid Profis“ und zu verlangen dass das ganze Theater keinen Einfluss auf das Leistungsvermögen hat, ist schlicht unrealistisch.
#
Mein Gott, er soll einfach die fresse halten endlich !!!!!
#
Nehmen wir mal an, dass die Mannschaft tatsächlich (nahezu) komplett hinter dem Trainer steht oder zumindest bis vor kurzem gestanden hat - hätte es wirklich was gebracht, gegen den Willen der Mannschaft den Trainer zu entlassen?
#
Basaltkopp schrieb:

Nehmen wir mal an, dass die Mannschaft tatsächlich (nahezu) komplett hinter dem Trainer steht oder zumindest bis vor kurzem gestanden hat - hätte es wirklich was gebracht, gegen den Willen der Mannschaft den Trainer zu entlassen?


Wie kommst du darauf, dass das der Fall war? Für mich klangen die Aussagen von Trapp, hasebe, und Rode ganz klar danach als ob der verkündete Abgang zu einem Graben zwischen Mannschaft und Trainer geführt hat - was auf dem Platz offensichtlich wurde. Und ehrlich, alles andere wäre auch überraschend gewesen.

Mir sind keine Aussagen der Mannschaft bekannt, in denen davon gesprochen wurde, dass „kein Blatt Papier“ zwischen Mannschaft und Trainer passt. Dieser Kram kam nur von Bobic und Hütter.
#
cyberboy schrieb:

Der WürzburgerAdler hat in den letzten zwei Tagen mehrfach und relativ logisch und nachvollziehbar aufgezeigt, warum diese beiden aber verständlicherweise keinen Trainerrausschmiss vollzogen haben.

Logisch und nachvollziehbar auf jeden Fall. Trotzdem hoffe ich, dass er damit nicht Recht hatte.
Denn: wenn der Grund gewesen wäre ihn nicht frühzeitig freizustellen, weil es in andere Zuständigkeiten fiel und man sich hinterher, nach dem eventuellen Scheitern, nicht anhören wollte, dass das Eingreifen am Niedergang Schuld hätte, na dann gute Nacht ... Ich hoffe hingegen, dass sie davon überzeugt waren, das Beste für den Verein zutun und dass sie das Weiterwerkeln des Hütter als erfolgversprechendste Option einschätzten. Wenn sie gegen besseres Wissen (oder Vermutung), sondern nur aus Sorge um die eigene Reputation, nicht im Sinne des Vereins gehandelt hätten, fände ich das sehr schlecht.

Ich hoffe mein schnell runtergetippter Text  ist halbwegs verständlich geschrieben, muss jetzt weg ...
#
Landroval schrieb:

cyberboy schrieb:

Der WürzburgerAdler hat in den letzten zwei Tagen mehrfach und relativ logisch und nachvollziehbar aufgezeigt, warum diese beiden aber verständlicherweise keinen Trainerrausschmiss vollzogen haben.

Logisch und nachvollziehbar auf jeden Fall. Trotzdem hoffe ich, dass er damit nicht Recht hatte.
Denn: wenn der Grund gewesen wäre ihn nicht frühzeitig freizustellen, weil es in andere Zuständigkeiten fiel und man sich hinterher, nach dem eventuellen Scheitern, nicht anhören wollte, dass das Eingreifen am Niedergang Schuld hätte, na dann gute Nacht ... Ich hoffe hingegen, dass sie davon überzeugt waren, das Beste für den Verein zutun und dass sie das Weiterwerkeln des Hütter als erfolgversprechendste Option einschätzten. Wenn sie gegen besseres Wissen (oder Vermutung), sondern nur aus Sorge um die eigene Reputation, nicht im Sinne des Vereins gehandelt hätten, fände ich das sehr schlecht.

Ich hoffe mein schnell runtergetippter Text  ist halbwegs verständlich geschrieben, muss jetzt weg ...


Ich sehe das genauso. Ich verstehe die Argumentation von WA und, dass ein „Eingreifen“ der anderen Vorstände / des AR schwierig und riskant gewesen wäre. Es als quasi „nicht möglich“ darzustellen, finde ich jedoch unzutreffend.

Hypothetisch - wenn sowas (= SV und Trainer verkünden während der Saison den Abflug) in 5 Jahren nochmal passiert, bin ich mir 100% sicher, dass der Verein dann anders reagieren wird.
#
Seidinho schrieb:

Was ist das für eine Logik? Natürlich kann man den Verantwortungsbereich entsprechend anders vergeben. Wenn Bobic am ersten Spieltag kollabiert wäre, hätten wir dann den Rest des Jahres nicht handeln können? Absurde Ausführungen.

Lies halt mal #378 und meine weiteren Beiträge dazu und mach mich nicht blöd an. Wenn du zu faul dazu bist oder es nicht verstehst, kann ich nix dafür.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Seidinho schrieb:

Was ist das für eine Logik? Natürlich kann man den Verantwortungsbereich entsprechend anders vergeben. Wenn Bobic am ersten Spieltag kollabiert wäre, hätten wir dann den Rest des Jahres nicht handeln können? Absurde Ausführungen.

Lies halt mal #378 und meine weiteren Beiträge dazu und mach mich nicht blöd an. Wenn du zu faul dazu bist oder es nicht verstehst, kann ich nix dafür.


Ich hab das durchaus gelesen. Aber es macht für mich keinen Sinn. Warum hätte denn der Vorstand keinen neuen SV Berufen können bis Ende der Saison, der den Trainer wechselt?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Und dich hätte ich sehen wollen als Aufsichtsrat (!), der sich bei 4 Punkten Vorsprung auf Platz 5 hinstellt, einen scheidenden Sportdirektor zum Vorstand macht, nur damit der den Trainer entlässt.
Irgendwie muss man sich doch zum Affen machen  
#
SamuelMumm schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Und dich hätte ich sehen wollen als Aufsichtsrat (!), der sich bei 4 Punkten Vorsprung auf Platz 5 hinstellt, einen scheidenden Sportdirektor zum Vorstand macht, nur damit der den Trainer entlässt.
Irgendwie muss man sich doch zum Affen machen  


Falls du es selbst nicht kapierst, du agierst hier mittlerweile genauso wenig förderlich,  wie Leute die du früher kritisiert hast.
#
munichadler  schrieb:

Und wer hat Krösche geholt ?
(sorry den meinte ich ja auch)

Wer einen neuen SV holen kann kann auch den alten freistellen oder nicht ?

Der AR, wie es seine Aufgabe ist. Ja, er hätte Bobic freistellen können, das ist richtig. Aber zum dritten Mal: wer hätte dann Hütter entlassen?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

munichadler  schrieb:

Und wer hat Krösche geholt ?
(sorry den meinte ich ja auch)

Wer einen neuen SV holen kann kann auch den alten freistellen oder nicht ?

Der AR, wie es seine Aufgabe ist. Ja, er hätte Bobic freistellen können, das ist richtig. Aber zum dritten Mal: wer hätte dann Hütter entlassen?


Was ist das für eine Logik? Natürlich kann man den Verantwortungsbereich entsprechend anders vergeben. Wenn Bobic am ersten Spieltag kollabiert wäre, hätten wir dann den Rest des Jahres nicht handeln können? Absurde Ausführungen.
#
Tafelberg schrieb:

Dass es jetzt so eingetreten ist, wie Du vermutet hast, die Genugtung "gönne" ich Dir, ansonsten empfehle ich Dir frische Luft oder mal durch zu schnaufen.

Naja, nachdem er 437 mal seine Erwartungen nach unten geschraubt hat, ist eigentlich nichts so eingetreten wie er es vermutet hat.
Nach seinen Vermutungen hätten wie die Saison nicht auf Platz 5 abgeschlossen sondern irgendwo zwischen Platz 89 und 712.
#
Basaltkopp schrieb:

Tafelberg schrieb:

Dass es jetzt so eingetreten ist, wie Du vermutet hast, die Genugtung "gönne" ich Dir, ansonsten empfehle ich Dir frische Luft oder mal durch zu schnaufen.

Naja, nachdem er 437 mal seine Erwartungen nach unten geschraubt hat, ist eigentlich nichts so eingetreten wie er es vermutet hat.
Nach seinen Vermutungen hätten wie die Saison nicht auf Platz 5 abgeschlossen sondern irgendwo zwischen Platz 89 und 712.


Dass ausgerechnet Du, der hier monatelang mit seinen Einschätzungen komplett daneben gelegen hat, sowas von sich gibt, ist gleichzeitig lachhaft und nicht überraschend.
#
FFM-SGE-FFM schrieb:

Dir ist aber wohl auch aufgefallen das man sich im Endspurt zur witzfigur der Liga gemacht hat oder?


Warum? Weil man in Gladbach und Leverkusen verloren hat? Hast ja selbst gesagt, dass diese Spiele da rausgenommen sind aus der Betrachtung.

Man hat gegen Augsburg gewonnen. Dazu gegen das zu dem Zeitpunkt in der 6-Spiele-Formtabelle, glaube ich, auf Platz 1 stehende Team aus Mainz ein Remis geholt.

Wenn man sich richtig lächerlich gemacht hat, dann heute. Unbestritten. Dass man unnötig nach den Hütter-Querelen einen Bruch bei den Leistungen drin hatte und das schlecht war in den letzten Wochen, auch unbestritten.

Aber Witzfigur? Also jetzt mal ernsthaft... Bremen hat aus den letzten 9 Spielen glaube ich 1 Punkt geholt. Schalke steigt mit unter 20 Punkten ab. Hertha hat mit einem weiteren glücklichen und erbärmlichen Remis den Klassenerhalt fix gemacht, nachdem man das Ziel Europa nur um knappe 20 Punkte verpasst hat. Und wir sind Witzfiguren, weil wir nach einer super Performance mal paar Spiele Murks zusammen gekickt haben?

Die Saison war gut. Aber sie endet unschön.
#
SGE_Werner schrieb:

FFM-SGE-FFM schrieb:

Dir ist aber wohl auch aufgefallen das man sich im Endspurt zur witzfigur der Liga gemacht hat oder?


Warum? Weil man in Gladbach und Leverkusen verloren hat? Hast ja selbst gesagt, dass diese Spiele da rausgenommen sind aus der Betrachtung.

Man hat gegen Augsburg gewonnen. Dazu gegen das zu dem Zeitpunkt in der 6-Spiele-Formtabelle, glaube ich, auf Platz 1 stehende Team aus Mainz ein Remis geholt.

Wenn man sich richtig lächerlich gemacht hat, dann heute. Unbestritten. Dass man unnötig nach den Hütter-Querelen einen Bruch bei den Leistungen drin hatte und das schlecht war in den letzten Wochen, auch unbestritten.

Aber Witzfigur? Also jetzt mal ernsthaft... Bremen hat aus den letzten 9 Spielen glaube ich 1 Punkt geholt. Schalke steigt mit unter 20 Punkten ab. Hertha hat mit einem weiteren glücklichen und erbärmlichen Remis den Klassenerhalt fix gemacht, nachdem man das Ziel Europa nur um knappe 20 Punkte verpasst hat. Und wir sind Witzfiguren, weil wir nach einer super Performance mal paar Spiele Murks zusammen gekickt haben?

Die Saison war gut. Aber sie endet unschön.


Wir haben in Augsburg auch schlecht gespielt und glücklich gewonnen. Ja, nach 7 Punkten Vorsprung das Ganze zu vergeigen, macht uns zur witzfigur der liga. Dazu noch die tollen Interviews von Bobic und Hütter. Sahnehäubchen und so.
#
Das Einzige was ich den Führungsspielern vorwerfe, ist dass sie keine vorzeitige Beurlaubung des Trainers herbeigeführt haben.

Die waren allesamt, ebenso wie wir, von Bobic und Hütter enttäuscht. Besonders die Umstände von Hütters Wechsel sind nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen. Kann man nicht mehr wegdiskutieren.

Wenn du diesem Clown dann täglich vor dir rumspringen siehst, wie er versucht dich zu motivieren - wie soll das klappen? „Wir wollen ja in die Cha..eh ihr wollt ja da hin. Also gebt Gas“!?

Der hat doch jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Dass das die Spieler täglich demotiviert so einem Kasper zuzuhören, ist das normalste der Welt. Er hätte vor Wochen weggemusst.