Profile square

superlampi

6125

#
Younes total neben der Kappe und Kostić sah bei den beiden Gegentoren nicht so gut aus. Ärgerlich, dass man wie so oft nach einer souveränen ersten halben Stunde einen Gang zurück schaltet. Nur gut, dass die Konkurrenz bisher auch nicht beständig ist.
#
Also Toure ärgert mich immer maßlos. Der hat eigentlich alles was ein top Rv braucht aber der ist oft so unfassbar leichtsinnig und passt so gar nicht auf
#
Nicht nur Toure. Auch wenn - für mein Gefühl - Jovic zu spät kommt, ist es eine Frechheit was er in den letzten Spielen abliefert. Als erster direkt nach dem Schlusspfiff in die Kabine. Im Sommer verpflichten? Das sollte man sich gut überlegen.
#
superlampi schrieb:

Man darf allerdings nicht vergessen, wie dicht gedrängt an allen Eingängen die Kontrolleure stehen. Habe da keinen Unterschied zu "normalen" Spielen erkennen können. Und wenn man dann so knapp drei Stunden dicht an dicht teilweise im Regen steht, ab und zu niest und hustet, und wie ich, so lange abgetastet wurde wie schon lange nicht mehr, würde ich so eine "leicht erhöhte" Ansteckungsgefahr nicht ausschließen. Im Stadion selber saßen dann auch nicht alle auf ihren regulären Plätzen, sonst wären die Ordner nicht fortwährend durch die Reihen gegangen und hätten sich Tickets zeigen lassen. Überall im Umkreis von 25 m saßen Leute nur durch einen oder zwei Plätze getrennt zusammen - teilweise sogar direkt nebeneinander. Und das war nicht nur in der ersten, sondern auch in der zweiten Halbzeit so. Also ich habe die Ordner nicht beneidet.


Du musst bei einem völlig anderen Spiel gewesen sein... ich habe in meinem Umkreis keine Ordner gesehen die durch die Reihen gegangen sind. Die nächste Person war etwa 5 Meter von mir entfernt.
Ich war überrascht und fast schon fasziniert davon wie diszipliniert die Menschen waren, hätte ich nicht so erwartet. Aber schon interessant wie unterschiedlich die Eindrücke sein können...
#
Diegito schrieb:

superlampi schrieb:

Man darf allerdings nicht vergessen, wie dicht gedrängt an allen Eingängen die Kontrolleure stehen. Habe da keinen Unterschied zu "normalen" Spielen erkennen können. Und wenn man dann so knapp drei Stunden dicht an dicht teilweise im Regen steht, ab und zu niest und hustet, und wie ich, so lange abgetastet wurde wie schon lange nicht mehr, würde ich so eine "leicht erhöhte" Ansteckungsgefahr nicht ausschließen. Im Stadion selber saßen dann auch nicht alle auf ihren regulären Plätzen, sonst wären die Ordner nicht fortwährend durch die Reihen gegangen und hätten sich Tickets zeigen lassen. Überall im Umkreis von 25 m saßen Leute nur durch einen oder zwei Plätze getrennt zusammen - teilweise sogar direkt nebeneinander. Und das war nicht nur in der ersten, sondern auch in der zweiten Halbzeit so. Also ich habe die Ordner nicht beneidet.


Du musst bei einem völlig anderen Spiel gewesen sein... ich habe in meinem Umkreis keine Ordner gesehen die durch die Reihen gegangen sind. Die nächste Person war etwa 5 Meter von mir entfernt.
Ich war überrascht und fast schon fasziniert davon wie diszipliniert die Menschen waren, hätte ich nicht so erwartet. Aber schon interessant wie unterschiedlich die Eindrücke sein können...

Also ich war bei beiden Spielen, also gegen Bielefeld und Hoffenheim - und zwar in dieser Saison...
Da die besetzten Plätze von Reihe zu Reihe schräg angeordnet waren, saß z.B. eine Reihe vor mir jemand praktisch nur um einen Platz versetzt, noch nicht einmal 1,5 Meter entfernt. Deshalb fand ich es auch auch so seltsam, dass man vor dem Stadion, wo man eigentlich problemlos Abstand halten konnte - mit Ausnahme beim Eingang zum Block, u.s.w. - eine Maske tragen musste und im Block nicht. Aber da gab es ja auch von Stadion zu Stadion alle möglichen, unterschiedlichen Konzepte.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Nachsatz: falls du auf das Thema dieses Threads anspielst, gebe ich dir teilweise recht. Die paar Zuschauer im Stadion sind - sofern sie sich vernünftig verhalten - kein Problem. Dummerweise halt davor und danach in der Bahn.


Ich war beim Spiel gegen Hoffenheim im Stadion und habe in einer halbleeren S-Bahn gesessen. Habe an einem
(fast schon) verwaisten Eingang Gleisdreieck die Stadiontore passiert. Nicht zwei Stunden vor Anpfiff sondern um 15 Uhr. Zurück war die Bahn übrigens noch leerer.
Bei 51.500 Zuschauern könnte die Anreise sicherlich problematisch werden während einer Pandemie. Aber nicht bei 8.000. Ich würde auch eine höhere Zuschauerzahl für vertretbar halten. Ich denke 15-20.000 wären durchaus händelbar. Die Infektionsgefahr während der Anreise ist sicherlich grundsätzlich höher als im Stadionbereich aber immer noch so geringfügig das es keinen Einfluß hat auf das allgemeine Infektionsgeschehen.
Wenn es anders wäre müssten wir in Großstädten seit Monaten apokalyptische Fallzahlen haben wenn man sieht wie viele Menschen tagtäglich zu Stoßzeiten im ÖPNV unterwegs sind.
#
Diegito schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Nachsatz: falls du auf das Thema dieses Threads anspielst, gebe ich dir teilweise recht. Die paar Zuschauer im Stadion sind - sofern sie sich vernünftig verhalten - kein Problem. Dummerweise halt davor und danach in der Bahn.


Ich war beim Spiel gegen Hoffenheim im Stadion und habe in einer halbleeren S-Bahn gesessen. Habe an einem
(fast schon) verwaisten Eingang Gleisdreieck die Stadiontore passiert. Nicht zwei Stunden vor Anpfiff sondern um 15 Uhr. Zurück war die Bahn übrigens noch leerer.
Bei 51.500 Zuschauern könnte die Anreise sicherlich problematisch werden während einer Pandemie. Aber nicht bei 8.000. Ich würde auch eine höhere Zuschauerzahl für vertretbar halten. Ich denke 15-20.000 wären durchaus händelbar. Die Infektionsgefahr während der Anreise ist sicherlich grundsätzlich höher als im Stadionbereich aber immer noch so geringfügig das es keinen Einfluß hat auf das allgemeine Infektionsgeschehen.
Wenn es anders wäre müssten wir in Großstädten seit Monaten apokalyptische Fallzahlen haben wenn man sieht wie viele Menschen tagtäglich zu Stoßzeiten im ÖPNV unterwegs sind.


Man darf allerdings nicht vergessen, wie dicht gedrängt an allen Eingängen die Kontrolleure stehen. Habe da keinen Unterschied zu "normalen" Spielen erkennen können. Und wenn man dann so knapp drei Stunden dicht an dicht teilweise im Regen steht, ab und zu niest und hustet, und wie ich, so lange abgetastet wurde wie schon lange nicht mehr, würde ich so eine "leicht erhöhte" Ansteckungsgefahr nicht ausschließen. Im Stadion selber saßen dann auch nicht alle auf ihren regulären Plätzen, sonst wären die Ordner nicht fortwährend durch die Reihen gegangen und hätten sich Tickets zeigen lassen. Überall im Umkreis von 25 m saßen Leute nur durch einen oder zwei Plätze getrennt zusammen - teilweise sogar direkt nebeneinander. Und das war nicht nur in der ersten, sondern auch in der zweiten Halbzeit so. Also ich habe die Ordner nicht beneidet.
#
Mich würden die Eindrücke aus dem Stadion sehr interessieren. Könnten die, die drin waren, mal ein bisschen berichten? Danke und viele Grüße
#
Knueller schrieb:

Mich würden die Eindrücke aus dem Stadion sehr interessieren. Könnten die, die drin waren, mal ein bisschen berichten? Danke und viele Grüße

Die Stimmung fand ich erstaunlich gut
Das Spiel selber, muss zumindest im Zusammenschnitt ganz ansehnlich gewesen sein. Persönlich fand ich lediglich 15 bis maximal 20 Minuten von uns gut. So eine - hüstel - spielerisch minderbemittelte Mannschaft wie Bielefeld muss man ganz einfach sezieren und sich nicht zu überflüssigen Foulspielen verleiten lassen. Wie gesagt, ein System ist bei uns einfach nicht zu erkennen. Rein Taktisch ist unser Spiel, äußerst milde ausgedrückt, "verbesserungswürdig". Aber das ist ja nichts Neues, leider.
#
Sommerpause und Vorbereitung nicht genutzt!

Kein Plan, kein Tempo, schlechte Zweikämpfe, keine Impulse von außen. Es hat sich nichts geändert, diese Mannschaft spielt ein System welches ihr nicht wirklich liegt.
#
Sachs_2 schrieb:

Sommerpause und Vorbereitung nicht genutzt!

Kein Plan, kein Tempo, schlechte Zweikämpfe, keine Impulse von außen. Es hat sich nichts geändert, diese Mannschaft spielt ein System welches ihr nicht wirklich liegt.

Wenn es tatsächlich ein System gibt, wo sich der Ballführende bewegt und gleichzeitig alle Mitspieler verstecken - wow, dann hätten wir zumindest so etwas wie ein Alleinstellungsmerkmal...
#
superlampi schrieb:

Ein Blick in die gestern erhaltene Mail reicht:

     Sa. 19.09.2020
     10:00 - 15:00 Uhr...

Das konnte ich nicht wissen, wollte nur helfen.
#
Ja ist schon klar, danke.
Wenn ich in Frankfurt  und Umgebung wohnen würde, wäre mir das egal, da wir aber zwei Tickets bestellt haben, fahre ich nicht knapp 140 km um dann zu möglicherweise zu erfahren, dass es nur eine Karte gibt.

Im persönlichen Ticketbereich des Kundenkontos dürften eigentlich auch ALLE Ticketbestellungen mit jeweiligem Stand abrufbar sein, was aber auch nicht der Fall ist. Äußerst ärgerlich !
#
Scroll mal ganz nach unten:
Erreichbarkeit an Spieltagen 3,5 Stunden vor Spielbeginn.
#
Ein Blick in die gestern erhaltene Mail reicht:

     Sa. 19.09.2020
     10:00 - 15:00 Uhr...

#
Die Temperatur sinkt, weil ich gestern über mein "Losglück" informiert wurde, jedoch weiterhin keines meiner zwei bestellten Tickets habe. Die Hotline ist entweder besetzt, erhält die Auskunft ausserhalb der Geschäftszeiten anzurufen (???) oder die Nachricht erhält, dass die Hotline "zur Zeit nicht erreichbar ist".
#
Jojo1994 schrieb:

Du kannst doch dort anrufen, das steht in der Mail drin. Das ist die normale Hotline. Solltest du Morgen also keine Karten haben, dann ruf schnell an. Dann werden sie dir entweder hinterlegt, oder eben schnell per Mail geschickt. Du musst ja auch wissen, wo du reingehen sollst, und vorallem wann!

Danke, das ist schon klar. Dann werde ich nicht nur dort anrufen können, sonder wohl müssen...
Gegen 10 Uhr bin ich normalerweise schon immer in Frankfurt um vorher noch stressfrei in der City Essen zu gehen. Da die Hotline aber erst ab 10:00 Uhr besetzt ist, kann ich mir das wohl abschminken.
#
Wenn bei der Tickethotline kein Besetztzeichen ertönt, kommt die Ansage, dass man ausserhalb der Geschäftszeit anruft. Und jetzt ist die Hotline gar nicht mehr erreichbar...
#
Du kannst doch dort anrufen, das steht in der Mail drin. Das ist die normale Hotline. Solltest du Morgen also keine Karten haben, dann ruf schnell an. Dann werden sie dir entweder hinterlegt, oder eben schnell per Mail geschickt. Du musst ja auch wissen, wo du reingehen sollst, und vorallem wann!
#
Jojo1994 schrieb:

Du kannst doch dort anrufen, das steht in der Mail drin. Das ist die normale Hotline. Solltest du Morgen also keine Karten haben, dann ruf schnell an. Dann werden sie dir entweder hinterlegt, oder eben schnell per Mail geschickt. Du musst ja auch wissen, wo du reingehen sollst, und vorallem wann!

Danke, das ist schon klar. Dann werde ich nicht nur dort anrufen können, sonder wohl müssen...
Gegen 10 Uhr bin ich normalerweise schon immer in Frankfurt um vorher noch stressfrei in der City Essen zu gehen. Da die Hotline aber erst ab 10:00 Uhr besetzt ist, kann ich mir das wohl abschminken.
#
Heute vormittag gegen 10.00 Uhr kam die Zusage - es ist demnach also keineswegs so, dass heute nur noch die Absagen kommen würden...
#
Um 16:04 Uhr hatte ich dann auch eine

"Lieber  Dauerkartenabonnent, Sie gehören zu den glücklichen Gewinnern der Verlosung, Ihnen wurden Tickets für das Spiel gegen Bielefeld zugeteilt."-Mail erhalten.
Ich hatte tatsächlich zwei Tickets bestellt, da aber keine persönliche Anrede gewählt wurde, sieht es für mich nach einer Massenmail aus. Heute "abend" sollten dann auch weitere Mails mit der Rechnung und den Tickets kommen, die aber bisher noch nicht eingetrudelt sind. Da ich plane mit dem Wagen in Richtung Frankfurt zu fahren um von dort mit der Bahn ins Stadion zu fahren, wird das verdammt knapp.

Hat noch jemand eine Mail mit dem gleichen Wortlaut ("... wurden Tickets für das Spiel...") erhalten, obwohl er nur ein Ticket bestellt hat ?
Es wäre nämlich blöd, zu zweit die 140 km nach Frankfurt zu fahren, wenn dann nur einer ins Stadion darf...
#
Silva als auch Toure im Abschluss gerade nicht schlecht. Hinti gerade auch. Vielleicht kommt doch noch eins Heute.
#
Jojo1994 schrieb:

Silva als auch Toure im Abschluss gerade nicht schlecht. Hinti gerade auch. Vielleicht kommt doch noch eins Heute.

Und links sieht Silva zwei freie Leute nicht...
#
Sow bettelt um Gelb-Rot, unglaublich.
#
Nur ärgerlich, dass mal wieder ein unberechtigter Freistoß gegen Hinti gepfiffen wurde der zum Gegentor führt. Kotz...
#
Nord Adler schrieb:

Wenn man sich die Laufleistung der BL-Vereine anschaut, dann liegt die Eintracht auf dem letzten Platz. Kostic ist der beste Eintracht-Spieler. Er liegt immerhin auf Platz 47. Diese Werte zeigen woran es liegt.


Wirklich? Wo gibts diese Statistik zu sehen? Das waere natuerlich ganz schlecht.
#
QuitoTodo schrieb:

Nord Adler schrieb:

Wenn man sich die Laufleistung der BL-Vereine anschaut, dann liegt die Eintracht auf dem letzten Platz. Kostic ist der beste Eintracht-Spieler. Er liegt immerhin auf Platz 47. Diese Werte zeigen woran es liegt.


Wirklich? Wo gibts diese Statistik zu sehen? Das waere natuerlich ganz schlecht.

Am besten bei allen Eintrachtspielen auf die Spieldaten gehen. Mit sehr wenigen Ausnahmen ist deutlich an den Laufleistungen zu sehen, wer der Sieger des Spiels war. Das erklärt auch unsere katastrophale Passquote. Wen man zu bequem ist, sich entweder für einen Pass frei zu laufen oder dem Ball entgegen zu kommen, kann man eigentlich nur verlieren. Es ist mir nur ein Rätsel, warum das anscheinend von keinem unserer  handelnden Personen erkannt, bzw. gegensteuert wird.
#
Sachs_2 schrieb:

Der Typ, der den Protest vor dem Spiel erklären wollte, wurde ordentlich ausgepfiffen

Da frage ich mich ja, warum und für was der ausgepfiffen wurde.
Von denjenigen, die nicht in ihren Block kamen und mit Ersatztickets versorgt von anderen Plätzen das Spiel geschaut haben? Ok, nachvollziehbar.

Aber alle anderen, die gepfiffen haben, haben sich im Kern darüber beschwert, dass sie nicht so schön besungen werden wie sonst üblich.
#
Das ist eine glatte Lüge! Ich verfahre garantiert keine fast 300 km an einem Montag um dann so etwas substanzoses lesen zu müssen!
#
skoddi schrieb:

AlBa1982 schrieb:

Jetzt ham wir‘s denen aber gezeigt! Montags spiele-> Nicht mit UNS 😒 Die Leute der DFL sind jetzt noch am heulen weil der Block leer war 🥺

oh ja unsere Ultra Helden habens der DFL wirklich gezeigt...und ist doch scheißegal,dass dafür die eigene Truppe verliert!!!


Kapiert ihr es eigentlich nicht?
Es haben nicht nur Ultras boykottiert sondern auch normale Fanklubs und Fans!

Dieses hirnrissige Ultra-Bashing ist peinlich. Es bestätigt aber eindrucksvoll warum die UF nicht im Internet und auf social Media kommunizieren... würde ich auch nicht machen bei dem ganzen Dünnpfiff der da vom Stapel gelassen wird.
#
Das hirnrissige waren zum wiederholten Male die äußerst primitiven Banner in der NWK und nichts anderes.
#
Gerade die Absage für Dortmund erhalten
#
Ich auch. Die Restkarten waren pro Stück wohl entweder teurer als € 40 oder unser Kontingent war nicht groß genug.
#
Ich habe jetzt bei drei Premierleague Vereinen nachgeschaut: FC Arsenal, FC Everton, Leicester City.
Bei keinem der drei Vereine hat ein Feldspieler mehr als 2000 Einsatzminuten in dieser Saison.
Bei Eintracht Frankfurt sind es vier Spieler!

Ich bin mir übrigens auch nicht so sicher, ob man beim FC Arsenal oder FC Everton sagen würde, dass ihre Spieler frisch seien...
#
Bei Wolverhampton haben bis jetzt bereits acht Spieler die "magische 2000 Minuten Grenze" überschritten, wobei Mittelfeldspieler Conor Coady auf sagenhafte 2700 Minuten kommt. An Nr. 2 steht dort mit fast 2600 Minuten Moutinho der zudem noch sechs Länderspiele bestritten hat - das haben aber auch unsere beiden Dauerläufer Kostic mit knapp über 2500, bzw. Hinti mit knapp 2350 Minuten.
Heute spielt Wolverhampton übrigens in der Premier League gegen Manchester City. Nach dem Sonntagsspiel in  Liverpool geht es Neujahr dann nach Watford.