Frank! Petermann! Miep! Kid!

#
miep0202 schrieb:
Ach ja: zum Boxen sag' ich nix. Das iss ein Loddelsport. Nur Ali, vor dem hatte und habe ich Respekt. In gewisser Weise verkörperte er den "Eintracht-Stil" im Ring: technisch stark, leichtfüßig, den Gegner austanzen und dann eiskalt die Lücke nutzen.    



Damit haste alles wieder gut gemacht,alter
#
@all,
erschtemal, man ist so alt, wie man sich fühlt, also alt     ist ja man ein überragender Spruch. Zu Ali: I`m dancing like a fly, I`m .... like a Wesp"
Wer kann diesen Spruch vervollständigen?
Apropos; who the fuck is old?
Jedenfalls nehme ich davon Grabi, Miep, Peter, Heinz, Stefan und mich aus (Vergessene, bitte seid net bös); Lieber Don Alfredo, Du bist sui generis, also außerhalb unseres Beurteilungsspielraums
Ganz liebe Grüße an alle, die die 21  ,-) knapp überschritten haben.
concordia-eagle
#
miep0202 schrieb:
...Nur Ali, vor dem hatte und habe ich Respekt. In gewisser Weise verkörperte er den "Eintracht-Stil" im Ring: technisch stark, leichtfüßig, den Gegner austanzen und dann eiskalt die Lücke nutzen.    

Klaus, mein Lieber, ich antworte Dir mit dem Satz, den Muhammad Ali zu Bertrand Russell sagte, als der zugab, bei Alis Kampf gegen Russells britischen Landsmann Henry Cooper auf Ali zu setzen:
„Sie sind gar nicht so dumm, wie Sie aussehen.“
(Ali kannte allerdings im Gegensatz zu mir den Adressaten seines Spruches nicht und entschuldigte sich später schriftlich bei dem Bewunderer seiner Boxkunst und dem Unterstützer seiner Kriegsdienstverweigerung.)

miep0202 schrieb:
So gesehen ist Kid wohl der Älteste von uns.  

Auch aus Ronald Reagans Sicht, schätze ich, bin ich der Methusalem hier:
"Wie alt ein Mann ist, erkennt man daran, ob er zwei Stufen oder zwei Tabletten auf einmal nimmt."
Wenn´s nach Tabletten geht... Zwei Stufen? Lächerlich. Ich nehm´ die ganze Treppe auf einmal.  

Aber ich nehm´s locker. Das Altsein, mein´ ich. So ein Dummbabbler mit einem kindischen halbamerikanischen Nick hat vor ein paar Monaten hier mal folgendes abgelassen:
Wenn auch Erich Maria Remarque meinte, dass "Vergessenkönnen das Geheimnis ewiger Jugend sei, und wir alt werden durch Erinnerung", wer mag bei solchen Erinnerungen schon jung bleiben? Denn: "Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können." (Jean Paul)
In diesem Paradies lässt sich leben. Auch als "gefühlter" Forumsältester.

PS: Noch ein bemerkenswerter Satz von Bertrand Russell zum Ende:
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es."
#
concordia-eagle schrieb:
.. Zu Ali: I`m dancing like a fly, I`m .... like a Wesp"
Wer kann diesen Spruch vervollständigen?

Oben habe ich den Spruch ja bereits übersetzt gepostet. Im Original lautet der der alte Kriegsruf von Bundini Brown und Muhammad Ali:
"Float like a butterfly
Sting like a bee
Rumble young man, rumble"
(Quelle: Muhammad Ali, "Der Größte, meine Geschichte", Seite 282)
#
@kid (und damit bin ich wieder on-topic )
Kleine Anekdote zum Kampf von Ali gegen Mildenberger vom September ´66, die mir der ehemalige FR-Fotograf Mickey Bohnacker berichtet hat: In den Tagen vor dem Kampf gelüstete es Ali mitten in der Nacht nach ein paar zusätzlichen Trainingseinheiten. Um diesem Bedürfnis trotz geschlossener Übungsstätte nachkommen zu können, ist Ali nebst einigen Begleitern ans Waldstadion gefahren und hat dort mit einer Axt Bäume umgehauen. Mickey hat ein außergewöhnliches Foto, das Cassius erschöpft mit dem Beil neben einem Baumstumpf zeigt. Wenn ich das zur Startbahn-Zeit gewusst hätte...

Wen´s interessiert, Nachschub Wortlaut Holz-Interview 2006 zur Elfer-Frage:
Frage: "Sie können das Thema vermutlich nicht mehr hören?"
Hölzenbein: "Doch! es begleitet mich mein Leben und wird es tun bis ins Grab. Aber es ist in der Zwischenzeit so, dass es fast ein Vorteil ist, weil jeder meinen Namen mit diesem Elfmeter verbindet."
#
Also wenn noch mal geraten werden soll, welche Frage Holz immer gestellt wird und dies mit dem Thema Nationalelf zu tun haben soll, versuche ich mich noch dreimal:
1. Was haben Sie gedacht, als Hoeneß 74 gegen Polen den Elfmeter versemmelt hat ?
2. Warum konnte nicht verhindert werden, dass Hoeneß im 74 ´er Endspiel gleich einen Elfmeter verursacht?
3. Warum konnten Sie Hoeneß 76 im Europameisterschaftsendspiel nicht davon abhalten, einen Elfmeter zu schießen ?  
Jetzt lieg ich aber richtig, oder?
#
@ Kid

"Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können." (Jean Paul)
In diesem Paradies lässt sich leben. Auch als "gefühlter" Forumsältester."

Es kann kaum Worte geben, die zutreffender sind. Leider spaziere ich in diesem Paradies meisst allein umher. Zumindest dann, wenn es um meine ganz persönlichen Erinnerungen geht.
Umso schöner, wenn man dort mal jemanden trifft. Dann gebe ich mir kaum Mühe, nach dem Ausgang zu suchen.

Ein paar Worte noch zu "Holz".

Ich würde ihn sicher nicht nach diesem Elfer fragen. Es wäre mir peinlich, Gott und die Welt nachzuäffen in ihrer Einfallslosigkeit.
Dinge wie das hier ja schon besprochene Tor in Kaiserslautern kämen sicher zur Sprache. Mehr jedoch würden mich die für ihn bleibenden Eindrücke interessieren. Zur Eintracht, über die Jahrzehnte hinweg. Allgemein, und was seine eigene Rolle angeht. Und wie ist er als Typ? Wäre er noch "Kind" und in den Fußball verliebt genug, um spontan mal die Schuhe zu schnüren und für ne Stunde irgendwo auf der Wiese zu kicken?
#
Dr. Hammer sei ewiger Dank: Er hat geantwortet!

Leider fällt die Antwort etwas zu knapp aus und stellt uns vor neue Herausforderungen: Bernd Nickel schreibt, dass er das vierte Eckballtor gegen Düsseldorf erzielt hat. Leider schreibt er nicht, in welcher Saison...

Ich habe im Archiv nachgesehen und festgestellt, dass unser Dr. Hammer gegen die Fortuna besonders gerne traf: Am

14.03.1972 beim 4:2 zum 4:1
http://www.eintracht-archiv.de/1971/1972-03-04st.html
10.02.1973 beim 2:1 zum 1:0
http://www.eintracht-archiv.de/1972/1973-02-10st.html
12.10.1974 beim 4:0 zum 3:0
http://www.eintracht-archiv.de/1974/1974-10-12st.html
14.02.1976 beim 5:2 zum 1:1 und 4:2
http://www.eintracht-archiv.de/1975/1976-02-14st.html
18.03.1978 beim 4:0 zum 1:0
http://www.eintracht-archiv.de/1977/1978-03-18st.html
15.05.1982 beim 4:0 zum 4:0
http://www.eintracht-archiv.de/1981/1982-05-15st.html


Petermann, Ihre Aufgabe ist es – wenn Sie den Auftrag übernehmen – in Ihrem unersetzlichen kicker- und Video-Archiv gezielt nach diesen sechs Spielen zu suchen und das vierte Eckballtor zu finden.
Viel Glück, Peter!

PS: Ab dem 5:2 habe ich die Tore live gesehen. Wenn Bernd Nickel das vierte Eckballtor bei diesem 5:2 erzielte, hat sich mein Gedächtnis wohl unbemerkt von mir scheiden lassen....
Gerade an diesen Tag habe ich eigentlich noch besonders gute und deutliche Erinnerungen. Mein Schwager und ich haben vor dem Spiel noch olympisches Eishockey geschaut, sind dann ins Waldstadion gerast und haben erst dort über eine Ansage erfahren, dass es für die deutsche Auswahl doch für die Bronzemedaille gereicht hat.  Ich und viele andere dachten, dass der 4:1-Sieg gegen die USA ein Tor zu niedrig ausgefallen wäre, doch am Ende war das deutsche Torverhältnis 0,041 Tore besser, als das der Finnen: http://www.hockeyweb.de/artikel.php?r=8&nv=2I8&a=18211

Don Pedro, ich würde an Deiner Stelle bei Deiner Suche mit genau diesem 5:2 anfangen...
#
concordia-eagle schrieb:
@all,

Apropos; who the fuck is old?
Jedenfalls nehme ich davon Grabi, Miep, Peter, Heinz, Stefan und mich aus (Vergessene, bitte seid net bös)


  &§§§§§&§§§&§§§§     §§§&§§§§§&§§§  
#
Ach ja, noch @ Miep

Jean Paul hat neben dieser wunderbaren Einsicht noch Hektoliterweise Bier gebraucht, das er in einer Wirtschaft mit dem schönen namen "Rollwenzelei" (die Wirtin hieß Wenzel, warum "Roll" - keine Ahnung)  ) vor den Toren von Bayreuth zu sich zu nehmen pflegte. Ein ganz Großer.
#
Kid,15.5.1983
Ich war damals auch bei den 7000 dabei,wie fast immer in den 60 bis 80ern.
An einen direkt verwandelten Eckball von Nickel kann ich mich auch nicht erinnern.



Wenn Sie eine neue Aufgabe haben,bitte melden "Kobra"
#
@Die einzig wahre Kobra des Fußballs: Petermann
Tausend Dank!
Du bist ohne Übertreibung der Größte hier für mich!
(Damit bist Du in allerbester Gesellschaft: Grabi auf´m Platz, Ali im Ring und Don Pedro im Forum.)
#
Erstmal: geiler Fred, leider zu spät entdeckt (hätte die Antwort auf den 4. Eckballtreffer aber auch nicht gewußt, auch wenn ich ebenfalls zu den 7.000 Augenzeugen gehörte...)

Ansonsten hierzu:
KidKlappergass schrieb:
Grabi65 schrieb:
..Hab gestern in einem Buch zur WM-Geschichte geblättert mit einem Holz-Interview. Darin amüsiert er sich darüber, dass sich auch heute noch Gespräche mit ihm oft auf eine einzige Frage reduzieren. Dreimal dürft ihr raten, welche.  

Den Link hatten wir zwar schon mal, aber das hört sich nicht nach amüsiert an:
Als er die launige Begrüßung gehört hatte, kam er schmollend auf die Bühne, und da wurde jedem klar, warum es so schwer ist, Bernd Hölzenbein zu sein. "Wenn dieser Elfmeter als Einziges von mir in Erinnerung geblieben ist, dann ist das schade. Ich finde, man sollte das Thema beenden", sagte Bernd Hölzenbein, und da gab es keinen Millimeter Platz für Ironie, selbst Franz Beckenbauer schaute für einen Moment fassungslos drein.
http://www.taz.de/pt/2003/02/06/a0238.1/text.ges,1


Dieser Artikel war damals schon hier im Forum. Und schon damals fühlte ich mich veranlaßt, dem absoluten Idol meiner Kindheit/Jugend mitzuteilen, dass man sich hier, bei uns, an ganz andere Dinge erinnert als an irgendeinen (im übrigen glasklar berechtigten) Elfer:

http://www.eintracht.de/fans/forum/1/10861747/#f10866064

Für die Nostalgiefreunde: Ich habe, um meinen damaligen Beitrag wiederzufinden, die Suchefunktion benutzt und bin auch noch auf folgenden Beitrag gestoßen, der meine Meinung zu Holz gut erkennen läßt:
http://www.eintracht.de/fans/forum/1/10867275/#f10913603

Leichte Gänsehaut bekam ich, als ich jenen Beitrag fand, der am Tage des "berühmten" Spiels gegen Aue (5.11.2004) gepostet wurde - vor dem Spiel. Wir hatten gerade vier Niederlagen hintereinander eingespielt, zuletzt 0:2 in Haching, standen punktgleich mit Erfurt (!) nur dank des besseren Torverhältnisses nicht auf einem Abstiegsplatz, die Angst ging um, der Aufstieg abgehakt, die Regionalliga ein ernstes Thema, Enttäuschung und Depression machten - auch und gerade im Forum (aber nicht nur hier) die Runde. Das ist jetzt übrigens gerade mal rund zwei Jahre her... Und man sieht, dass "Nostalgie" nicht nur Selbstzweck ist, sondern einen durchaus auch schwere Stunden hoffnungsvoll ertragen lässt:

http://www.eintracht.de/fans/forum/1/10890480/#f11215457

Und was den letzten Absatz meines dortigen Postings angeht, bin ich heute hoffnungsfroher denn je. Irgendwann wird er kommen, der Tag...

Beste Grüße an alle Zeitzeugen des genialen Trios Grabi-Holz-Nickel

aquila
#
Guter Job, Herr Petermann!

Natürlich war ich auch bei diesem exklusiven Kreis von 7.000 dabei - wie immer in diesen Jahren. 17 Jahre am Stück habe ich bei keinem Pflichtspiel in Frankfurt gefehlt. Unvorstellbar für mich, daß ein Spiel damals ohne mich angepfiffen  wurde.

Dennoch: an das 4:0 gegen Düsseldorf habe ich keine Erinnerung. Dabei hatte ich mir doch vorgenommen, lediglich die Niederlagen zu verdrängen...
Vielleicht würde ich mich wieder an etwas erinnern, wenn ich die Tore noch mal sehen könnte.

Guardian, we've got News for you!  
#
Kid! Petermann!

Well done! Good job!

Dann noch bitte das mit den vier Ecken, da ich das Buch vom Heinisch nicht da habe *schäm*, mit ordnungsgemäßer Quellenangabe (akademisch), dann gibts beim Guardian Nachschlag. Dann ist dieser ominöse Tully mit seinen obskuren 11 Toren vor 60 Jahren irgendwo in den schottischen Highlands nur noch halb so viel wert.
#
Heinisch hilft uns da leider nicht weiter, da er im erwähnten Buch nur die vier Eckballtreffer erwähnt - mehr leider nicht.

Da sind Augenzeugen gefragt.

Aber es scheitert ja schon daran, dass sich keiner von uns an das vierte Tor erinnern konnte...
#
im erwähnten Buch erwähnt...
ganz groß, Kid. Ich geh jetzt besser duschen. War ´ne harte Woche und waschen muss auch mal wieder sein.
#

Nummer 1: 22.11.1975 Eintracht - Bayern 6:0
Nummer 2: 19.04.1980 Eintracht - Kaiserslautern 3:5 (zum 1:0)
Nummer 3: 14.11.1981 Eintracht Frankfurt - Werder Bremen 9:2 (zum 1:1)
Nummer 4: 15.05.1983 Eintracht-Düsseldorf zum 4:0

Die Spiele wurden im alten Waldstadion von der "Gegen" aufgenommen.

Das Tor gegen Bremen wurde von der Ecke im alten "G-Block" geschoßen.
Ich glaube beim 6:0 gegen die Bayern war es die gleiche Ecke,so dass es
wohl nix mit -4 verschiedenen Ecken jeweils ein Eckballtor- wird.
Bin mir aber nicht sicher.
Bei den Spielen gegen Lautern und Düsseldorf muß ich den Videobeweis nehmen.
Ich habe die Spiele auf VHS und schaue beiGelegenheit mal rein.
#
Petermann überfordert mich. Da muss ja sogar der Frank langsam nachdenklich werden.

Also ich schick das vierte Tor hinterher mit dem Hinweis, dass wir ihn persönlich gefragt haben und den Spielbericht ausm kicker-Privatarchiv geholt haben. Vielleicht langts ja für ein Addendum. Und wenn wir das mit allen vier Toren geklärt haben, sind alle guten Dinge dreimal Nickel im Guardian.

Spätestens dann denken die Erfinder des Fußballs, dass die Deutschen da einen an der Waffel haben.
#
Wenn Du denen dann noch erzählst, dass es sich bei dem besagten Spieler um

Dr. Hammer & Mr. Nickel handelt

(besser wäre natürlich: Dr. Nickyll & Mr. Hamm)

...


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!