Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#
fromgg schrieb:
Europa ist ein politisches , kein ökonomisches Projekt. Man muss das den Bürgern nur mal mitteilen. Denkt man das so , werden einige Handlungsweisen und Entscheidungen klarer. Bürger fragen oftmals : Was habe ich von Europa ,ausser im Urlaub kein Geld mehr tauschen zu müssen ? Viel mehr weiss man nicht , auf Nachfrage ( in den meisten Fällen).
Hier ist anzusetzen und vernünftig zu kommunizieren ,auch die Nachteile und Risiken.


Und ich lehne einen zentralistisch regierten "Monsterstaat" Europa kategorisch ab! Das kann aus historischen Gründen schon nicht funktionieren und finanziell wird das ein Desaster, wenn sich politisch nichts ändert. Friedensprojekt? Lächerlich!  
#
Aragorn schrieb:

Und ich lehne einen zentralistisch regierten "Monsterstaat" Europa kategorisch ab! Das kann aus historischen Gründen schon nicht funktionieren ...

Kannst Du diese historischen Gründe mal darlegen?
Aragorn schrieb:
... Friedensprojekt? Lächerlich!    

Ähm, soweit mit bekannt, gab's zumindest in den letzten Wochen keinen Krieg mit Frankreich mehr.
#
Bigbamboo schrieb:

Kannst Du diese historischen Gründe mal darlegen?

Wie viele moechtest Du haben?

Ähm, soweit mit bekannt, gab's zumindest in den letzten Wochen keinen Krieg mit Frankreich mehr.


Das ist billige Polemik!
#
Bigbamboo schrieb:
Aragorn schrieb:

Und ich lehne einen zentralistisch regierten "Monsterstaat" Europa kategorisch ab! Das kann aus historischen Gründen schon nicht funktionieren ...

Kannst Du diese historischen Gründe mal darlegen?
Aragorn schrieb:
... Friedensprojekt? Lächerlich!    

Ähm, soweit mit bekannt, gab's zumindest in den letzten Wochen keinen Krieg mit Frankreich mehr.


Den gab es seit 1945 nicht mehr. Wenn Du mir erklärst, wie Du die vielen Länder sozialpolitisch, kulturell- und wirtschaftspolitisch "unter einen Hut" kriegen willst, lasse ich mich gerne beleeren, ohne das Neid & Missgunst zwischen Arm & Reich entstehen. Ich persönlich habe mich ohne den € jedenfalls wesentlich wohler & auch sicherer gefühlt!
#
Aragorn schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Aragorn schrieb:

Und ich lehne einen zentralistisch regierten "Monsterstaat" Europa kategorisch ab! Das kann aus historischen Gründen schon nicht funktionieren ...

Kannst Du diese historischen Gründe mal darlegen?
Aragorn schrieb:
... Friedensprojekt? Lächerlich!    

Ähm, soweit mit bekannt, gab's zumindest in den letzten Wochen keinen Krieg mit Frankreich mehr.


Den gab es seit 1945 nicht mehr. Wenn Du mir erklärst, wie Du die vielen Länder sozialpolitisch, kulturell- und wirtschaftspolitisch "unter einen Hut" kriegen willst, lasse ich mich gerne beleeren, ohne das Neid & Missgunst zwischen Arm & Reich entstehen. Ich persönlich habe mich ohne den € jedenfalls wesentlich wohler & auch sicherer gefühlt!


"belehren"...
#
Bigbamboo schrieb:
Aragorn schrieb:

Und ich lehne einen zentralistisch regierten "Monsterstaat" Europa kategorisch ab! Das kann aus historischen Gründen schon nicht funktionieren ...

Kannst Du diese historischen Gründe mal darlegen?
Aragorn schrieb:
... Friedensprojekt? Lächerlich!    

Ähm, soweit mit bekannt, gab's zumindest in den letzten Wochen keinen Krieg mit Frankreich mehr.


Schon Jugoslawien  Krieg vergessen BBB ?.

Ist noch gar nicht so lange her .  Oder für dich doch ?
#
Wer sagt denn , dass dies zentralistisch und undemokratisch sein muss ? Es hat nie irgendwer etwas von der Abschaffung der Nationalstaaten gesagt. Förderative Elemente , demokratisch legitimiert , sind zu schaffen. Dass es mit der Umsetzung teilweise hapert , bestreitet niemand.

Unabhängige Nationalstaaten mit ihren Egoismen sind besser ?
#
pelo schrieb:

Schon Jugoslawien  Krieg vergessen BBB ?.

Ist noch gar nicht so lange her .  Oder für dich doch ?

Jugoslawien war meines Wissen nicht in der EU.

@Aragorn: Was sind denn die historischen Gründe?
#
Bigbamboo schrieb:
Aragorn schrieb:

Und ich lehne einen zentralistisch regierten "Monsterstaat" Europa kategorisch ab! Das kann aus historischen Gründen schon nicht funktionieren ...

Kannst Du diese historischen Gründe mal darlegen?
Aragorn schrieb:
... Friedensprojekt? Lächerlich!    

Ähm, soweit mit bekannt, gab's zumindest in den letzten Wochen keinen Krieg mit Frankreich mehr.


Historisch? Gab es jemals einen derartigen europäischen "Monsterstaat"? Ich kann mich nicht daran erinnern, außer das Groß-Römische-Reich und was mit diesem passiert ist dürfte allgemein bekannt sein.
#
fromgg schrieb:
Wer sagt denn , dass dies zentralistisch und undemokratisch sein muss ? Es hat nie irgendwer etwas von der Abschaffung der Nationalstaaten gesagt. Förderative Elemente , demokratisch legitimiert , sind zu schaffen. Dass es mit der Umsetzung teilweise hapert , bestreitet niemand.

Unabhängige Nationalstaaten mit ihren Egoismen sind besser ?  


Das Ziel der EU Bürokraten ist aber ein Zentralstaat, ****** .
#
Sollte jemand so was wollen , so ist das abzulehnen. Das habe ich allerdings noch nirgendwo so gesehen.
#
fromgg schrieb:
Wer sagt denn , dass dies zentralistisch und undemokratisch sein muss ? Es hat nie irgendwer etwas von der Abschaffung der Nationalstaaten gesagt. Förderative Elemente , demokratisch legitimiert , sind zu schaffen. Dass es mit der Umsetzung teilweise hapert , bestreitet niemand.

Unabhängige Nationalstaaten mit ihren Egoismen sind besser ?  


Dann schau Dir mal die aktuelle Fassung von Art. 23 GG an:

http://dejure.org/gesetze/GG/23.html

Ziel ist ein Europa der Regionen!

Vom Souveraen ist dies uebrigens zu keinem Zeitpunkt nicht legitimiert worden!
#
Bigbamboo schrieb:
pelo schrieb:

Schon Jugoslawien  Krieg vergessen BBB ?.

Ist noch gar nicht so lange her .  Oder für dich doch ?

Jugoslawien war meines Wissen nicht in der EU.

@Aragorn: Was sind denn die historischen Gründe?  


Jugoslawien war ein Vielvölkerstaat, aus diesem der damit verbundene Krieg hervorging!
#
Bigbamboo schrieb:
pelo schrieb:

Schon Jugoslawien  Krieg vergessen BBB ?.

Ist noch gar nicht so lange her .  Oder für dich doch ?

Jugoslawien war meines Wissen nicht in der EU.

@Aragorn: Was sind denn die historischen Gründe?  


Auf die Antwort hab ich gewartet,  

Es ging um einen Vielvölkerstaaat ,wie es im Prinzip auch  von den Eurokraten so angestrebt wird.


Nochmal : VIELE Völker BBB  . Hat wunderbar gekappt ,solange Tito mit eiserner Hand dieses zusammengewürfelte Gebilde zusammen halten konnte.

Jeder wusste aber schon zuvor,dass nach Titos Tod Jugoslawien zerfallen würde.   Soviel zum Thema verschiedene Völker passen gut zusammen.
#
Aragorn schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Aragorn schrieb:

Und ich lehne einen zentralistisch regierten "Monsterstaat" Europa kategorisch ab! Das kann aus historischen Gründen schon nicht funktionieren ...

Kannst Du diese historischen Gründe mal darlegen?
Aragorn schrieb:
... Friedensprojekt? Lächerlich!    

Ähm, soweit mit bekannt, gab's zumindest in den letzten Wochen keinen Krieg mit Frankreich mehr.


Historisch? Gab es jemals einen derartigen europäischen "Monsterstaat"? Ich kann mich nicht daran erinnern, außer das Groß-Römische-Reich und was mit diesem passiert ist dürfte allgemein bekannt sein.


Das Reich Alexanders, das roemische Reich, das heilige roemischische Reich deutscher Nationen, Habsburg, Jugoslawien, die UDSSR.....ist doch schon mal ne Liste....
#
Aragorn schrieb:
Jugoslawien war ein Vielvölkerstaat, aus diesem der damit verbundene Krieg hervorging!


Und das ist Dein historisches Argument gegen die EU als Friedensprojekt?

Okay.
#
Meierei schrieb:
Aragorn schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Aragorn schrieb:

Und ich lehne einen zentralistisch regierten "Monsterstaat" Europa kategorisch ab! Das kann aus historischen Gründen schon nicht funktionieren ...

Kannst Du diese historischen Gründe mal darlegen?
Aragorn schrieb:
... Friedensprojekt? Lächerlich!    

Ähm, soweit mit bekannt, gab's zumindest in den letzten Wochen keinen Krieg mit Frankreich mehr.


Historisch? Gab es jemals einen derartigen europäischen "Monsterstaat"? Ich kann mich nicht daran erinnern, außer das Groß-Römische-Reich und was mit diesem passiert ist dürfte allgemein bekannt sein.


Das Reich Alexanders, das roemische Reich, das heilige roemischische Reich deutscher Nationen, Habsburg, Jugoslawien, die UDSSR.....ist doch schon mal ne Liste....  


Und? Gibt's noch was davon? ,-)
#
Bigbamboo schrieb:
Aragorn schrieb:
Jugoslawien war ein Vielvölkerstaat, aus diesem der damit verbundene Krieg hervorging!


Und das ist Dein historisches Argument gegen die EU als Friedensprojekt?

Okay.  


Ideologische Scheuklappen?......
#
Bigbamboo schrieb:
Aragorn schrieb:
Jugoslawien war ein Vielvölkerstaat, aus diesem der damit verbundene Krieg hervorging!


Und das ist Dein historisches Argument gegen die EU als Friedensprojekt?

Okay.  


Nein! Du hast Jugoslawien erwähnt und ich habe das kommentiert!
#
Ein Zentralstaat unter Aufgabe der Nationalstaaten ist im europäischen Maßstab nicht möglich , das stimmt. das wollen wir nicht , das wollen die Franzosen schon gar nicht.

Eine Förderation , die Rechte abgibt , wo es sinnvoll ist. Sinnvolle Standards des Arbeitsrechts , um ein Ausspielen der Länder gegeneinander zu verhindern. Sinnvolle Steuerpolitik , zum gleichen Zweck. Solche Dinge.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!