Nachbetrachtungsthread vom 19.10.2014 / 8. Spieltag: SK Slavia Paderbornska - SG Eintracht Frankfurt

#
Elia31 schrieb:
Wir hatten den 3 platze so in greibarer nähe ich könnt heulen        


Der dritte Platz hätte auch nur alle verblendet. Ich verstehe eh nicht, warum man die 12 Punkte so hochgejubelt hat. Wir hatten vor dem heutigen Spiel zwei Hochkaräter als Gegner und fünf sehr wohl machbare Gegner. Da waren die 12 Punkte keine großartige Überraschung. Die Überraschung ist eher, dass wir es akut nicht schaffen ein Spiel souverän durchzuziehen. Und nein es lag heute auch nicht daran, dass Zambrano gefehlt hat. Er kann nichts für die kaum vorhandene Offensive. Am Ende hat wenigstens Sefe nochmal etwas Einsatz gezeigt. Es stimmt einfach immer noch nicht in der Mannschaft. Schaaf hat noch nicht die richtige Aufstellung gefunden. Wir sind einfach viel zu abhängig von Meier und Sefe. Aber das ist mehr als durchschaubar. In der ersten Halbzeit hat man gesehen wozu das führen kann. Wenn man von ein zwei Spielern abhängig ist, kann man diese ganz einfach aus dem Spiel nehmen. Die gesamte Mannschaft muss stimmen. Man kann sich halt auch nicht jedes Spiel durchmogeln. Naja ich drücke Schaaf die Daumen, dass er mal eine andere Aufstellung mit Erfolg ausprobiert.
#
Russ gehört definitiv nicht in die IV er steht immer falsch zu seinem Mann.

Warum aber rennen wir immer mit 9 Mann vorne rum und werden dann ausgekontert, genau das ist Paderborns Spiel und wir bieten ihne das dann auch noch an.
#
EL West schrieb:
wolfbaer schrieb:

Positiv: Russ war stabil als IV. Aber ich würde doch lieber gerne Madlung da hinten sehen, Russ davor. Vielleicht kann der das Loch ausfüllen, was heute oft im Mittelfeld zu sehen war.


Bei aller Wertschätzung für Russ - ich möchte ihn einfach nicht mehr auf der 6 sehen. Da wären Lanig/Flum für mich die nächsten Alternativen.


und ich nicht in der IV. also ab auf die Bank
#
Das war wieder ein Paradebeispiel dafür wie man nach einer Führung den Gegner aufbaut.
Statt Paderborn eiskalt auszukontern wird der Ball leichtfertig vertändelt oder mit unzhligen Fehlpässen der Gegner ins Spiel gebracht.
#
Erschreckend schwache Leistung nach dem 1:0.

Die Paderborner Spieler lachen sich in der Kabine gerade kaputt wie leicht wir es ihnen gemacht haben, solche Einwürfe und Fehlpässe im Spielaufbau sind die nicht mal aus der 2. Liga gewohnt. Bamba, Russ und Wiedwald konnten einem nur Leid tun.

Man kann nur hoffen, dass die letzten 30 Minuten ein böser Ausrutscher von dieser Mannschaft war.
#
werwillbeef schrieb:
Skyliner1899 schrieb:
werwillbeef schrieb:
Oczipka war Boss, richtig gut unterwegs ansonsten noch Meier mit seinem Tor .. Rest war schlecht


Alles klar      


Warum die Smileys?


Weil ich Oczipka richtig schlecht fand, zumindest in der Defensive.
#
Freidenker schrieb:
SGE_Werner schrieb:
Scheisse gelaufen. Aus den Fehlern lernen. Abstellen. Gegen Stuttgart besser machen. Kein Grund zur Panik.


Werner, erklär mal bitte, welche Fehler wird beheben können. Das waren heute keine einzigartigen Sachen, sondern Missstände in Kader, Taktik und Reaktionen im Spiel von Seiten des Trainerteams. Und nächste Woche kommt mit Armin einer, der solche Mängel konsequent ausnutzt.


Warum steht er dann nicht weit vorne, wenn er das so ausnutzen kann?
#
Nichts Neues leider. Immer die gleichen Fehler.

Inui verpasst den Zeitpunkt zu jedem vernünftigen Abspiel.

Otsch zu langsam und schlechtes Stellungsspiel (2m Sicherheitsabstand, so das selbst ich den mit 35 Jahren überlaufe und flanken könnte smile:

Eigner gewinnt seit seinen Einwechslungen keinen einzigen Ball.

Hasebe und Medo können kein Spielaufbau und streuen immer noch gerne ihre Fehlpässe ein.

Russ wie immer zu langsam. Ein Antritt und jeder Gegner ist weg.


8. Spieltag, keine Entwicklung zu sehen. Tempo ist noch immer ein Fremdwort.
Entspricht wohl der Qualität der Mannschaft, also alles wie im Sommerloch ausführlich diskutiert.
#
bin stinksauer aufgrund dieser unterirdischen leistung wieder mal. ...es kann doch nicht sein, dass die einwürfe beim gegner landen..dazu kommt noch diese unmögliche ballannahme (hauptsache schnell den ball ins nirgendwo köpfen) und dazu nicht in der lage zu sein...pässe über drei meter zu seinem mitspieler zu spielen!!!

achja der seferovic tat mir leid..der ackerte wirklich gut und keiner - auch der herr fußballgott - ist in der lage mal mitzulaufen, um ihn zu unterstützen!!!

mit stinksauer habe ich noch untertrieben...    
#
Extrem ärgerlich heute. Nach dem Hannoverspiel, wissen wir wo der Weg hinführt.
Schade das Kadlec und Stendera, bei Schaaf scheinbar nicht so gute Karten haben.
Ich hoffe wir zeigen die nächste Woche eine Reaktion gegen Armin Veh und seine bessere Perspektive!
#
ChaosAdler schrieb:
Frankfurter-Bob schrieb:
Bis auf Anderson haben wir heute ohne Abwehr gespielt. Russ zwar mit einigen guten Aktionen, aber es fehlt mir Zambrano eben auch der Organisator.
Piazon zurück auf die Bank, Inui eigentlich gut, aber die Böcke die er gerissen hat, lassen seine Leistung doch eher durchschnittlich erscheinen. Hasebe war nicht so schlecht. Aber viel zu umständlich in der Vorwärtsbewegung. Auch zu uninspiriert, immer nur den Langen gesucht.

Das Genick hat uns heute aber die Defensive gebrochen, die bei dieser Katastrophe allerdings tatkräftig vom Mittelfeld unterstützt wurde.


defensive?? ich habe keine defensive gesehen, dass sah mir eher aus als wäre irgendwo ein feuer ausgebrant und die leute versuchen panisch den fluchtweg zu finden eine defensive sieht anders aus


Sagen wir, die Spieler, die laut Aufstellung dazu aufgefordert waren, in der Defensive zu spielen, hätten dies auch wahrnehmen sollen.
#
Spielerisch ist das weiterhin gar nichts!
Jede Woche das selbe Gelaber von wegen ,wir müssen die Abspielfehler abstellen wann fangen wir denn mal damit an?

Bin wirklich Satt !
#
Indiskutable Leistung Nach 1:0 Führung noch mit 3:1 verlieren und das gegen keinesfalls überstarke Paderborner das muss man auch erstmal schaffen. Solche Fehler die bei uns heute passiert wie sowas sieht man selten. Das wird so keinen Bundesligastandarts gerecht.

Finde auch das sich Schaaf heute ziemlich verzockt hat. Inui/Piazon min. einer hätte zur Pause draussen bleiben müssen. Aigner einzuwechseln war nicht falsch aber doch nicht für einen defensiven der hätte wen dann für einen der og. kommen müssen. Ob man das Spiel gewonnen keine Ahung aber sicher wäre man nicht so untergegangen.

Sowieso finde ich das es Zeit ist das Spielsystem mal zu hinterfragen, Punkteausbeute ist zwar bisher gut aber spielerisch ist echt eine Zumutung. Nicht nur heute, das zieht sich so doch schon durch die ganze Saison. Für mich unverständlich warum Spieler wie Stendera oder Kadlec so aussen vor sind und andere wie die Chelsea Leihgabe soviel Einsatzzeiten kriegen.
#
werwillbeef schrieb:
Oczipka war Boss, richtig gut unterwegs ...


Bist Du Dir sicher, dass Du das Spiel der Eintracht gesehen hast ??    
#
DM-SGE schrieb:
Man kann diesem Spiel durchaus auch etwas Positives abgewinnen. Nämlich die frühe Erkenntnis, daß es einer fatalen Selbsttäuschung gleich kommt, geht man davon aus, dieses Rumpelteam könnte vielleicht zu Höherem berufen sein.
Diese Lachkasper, die da unten auf dem Rasen rumhampeln, können sich mit Müh' und Not vielleicht gerade mal so vor einem erneuten Abstieg retten. Aber mehr... lachhaft.
Und Schaaf wird in Frankfurt nicht alt werden. Zumindest sollte er das nicht.
Denn Schaaf und die Eintracht, irgendwie hakt das gewaltig.
Tut mir leid, sehe ich aber so, und ich bin mir sehr sicher, daß ich noch im Laufe dieser Saison darin bestätigt werde. Auch leider.

ich sehe das im wesentlichen genauso
#
Eintracht-Er schrieb:
Freidenker schrieb:
SGE_Werner schrieb:
Scheisse gelaufen. Aus den Fehlern lernen. Abstellen. Gegen Stuttgart besser machen. Kein Grund zur Panik.


Werner, erklär mal bitte, welche Fehler wird beheben können. Das waren heute keine einzigartigen Sachen, sondern Missstände in Kader, Taktik und Reaktionen im Spiel von Seiten des Trainerteams. Und nächste Woche kommt mit Armin einer, der solche Mängel konsequent ausnutzt.


Warum steht er dann nicht weit vorne, wenn er das so ausnutzen kann?


Beide Torhüter patzen, Niedermeier war lange weg, sodass Schwaab ran musste. Didavi immer noch Verletzungspech, Maxim nicht in Form, Ibisevic musste gezähmt werden. Kostic, der Toptransfer noch nicht bereit für 90 Minuten. Und bei 8 Spielen schon gegen FCB, LEV, BVB, Hopp und BMG, also die potentielle Top5.
#
Ab der 60 Minute peinliches defensiv verhalten. Leute was soll die scheiße wenn man 1:0 führt?
#
Schade, war mehr drin heute.

Enttäuscht bin ich seit Saisonbeginn von Piazon, ausser dem Freistoss hat der Junge bisher wirklich nix gerissen.

Auch Inui hat leider eine Schussgewalt wie ein B-Jugendlicher, das ist wirklich nicht bundesligawürdig, sehr sehr schwach.(Bitte mal zum Vergleich den Son von Leverkusen anschauen, der Kerl haut gestern obwohl körperlich auch eher schmalbrüstig sauber zwei Dinger rein)  Oder er dribbelt sich fest, spielt keinen Pass rechtzeitig, dieser Junge ist mehr als fragwürdig.
Heute der Assist auf Alex war mal eine tolle Ausnahme.

Ich würde den Jungs Stendera und Kadlec mal wieder eine Chance in der Startelf geben, hier bin ich auch enttäuscht von Schaaf, dass die beiden so überhaupt keine Berücksichtigung finden.

Und naja, die Abwehr heute insgesamt ziemlich vogelwild in der 2. Halbzeit, aber vorne hat man auch nix mehr getroffen trotz bester Chancen.

Gegen Stuttgart ist alles drin, das ist auch eine Truppe, die eigentlich diese Saison eher hintenrum unterwegs ist.
#
Lieber mal Kadlec als Piazon. Und Russ wieder neben Hasebe in defensive Mittelfeld. Das hat eigentlich in den letzten spielen gut geklappt.
#
Bisher hatten wir immer mit Glück die Spiele nicht verloren, daher ist es bei der bisher stets unterirdische spielerischen Leistung endlich mal Zeit, ein System erkennen zu lassen. Wenn jetzt die ' grossen ' Gegner kommen, wird der Fall in Regionen, die Gefahr für den Klassenerhalt bedeuten, schnell kommen.
Ich befürchte, dass wir nächste Woche für unseren Ex-Trainer wieder sowas wie ein Aufbaugegner werden, zumal die Spätzle-Esser nach ihrer Aufholjagd gegen Leverkusen Moral getankt haben.


Teilen