Deutsche Polizisten...

#
propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

Um "ergebnisoffen" geht es dabei doch in keinster Weise.

Deine Unterstellungen sind immer wieder erheiternd. Wie ergebnisoffen bist du denn wenn du es immer wieder verharmlost das die Polizei nur so nebenbei mit untersucht werden soll und damit behauptest sie wird doch untersucht. In dem man das mit anderen Dingen vermischt will man die Untersuchung der Polizei doch relativieren. Es ist völlig zweitrangig wie der Rassismus in der Bevölkerung verbreitet ist, denn diese hat keinen Amtseid abgelegt und auf das Grundgesetz geschworen.

Ja, das war eine Unterstellung. So wie du von vorneherein unterstellst, man wolle den Rassismus relativieren. So wie du unterstellst, die Migrantengangs wären nur wegen der Polizei gewalttätig.
So wie Werner unterstellt, Seehofers Wähler wollen das so. So wie Xaver mir unterstellt, ich würde andere Meinungen unterdrücken wollen. Wenn jeder hier unterstellt, was ihm gerade passt, dacht ich mir, ich steig mal ein in das Unterstellungs-Game.
#
Adlerdenis schrieb:

So wie Xaver mir unterstellt, ich würde andere Meinungen unterdrücken wollen


Adlerdenis schrieb:

Man muss nicht immer das Haar in der Suppe suchen. Über Monate würde hier die entsprechende Studie gefordert, jetzt gibt es sie, da kann man dann auch einfach mal zufrieden sein.


die, die kritik auessern sollen bitte mal ruhig sein, das ist es was du geschrieben hast.

natuerlich kannst du es nicht verhindern, dass andere menschen ihre meinung auessern, begruenden worauf ihre kritik beruht, aber du verlangst, dass kritiker jetzt bitte mal ruhig und einfach mal zufrieden sein sollen.

#
propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

Um "ergebnisoffen" geht es dabei doch in keinster Weise.

Deine Unterstellungen sind immer wieder erheiternd. Wie ergebnisoffen bist du denn wenn du es immer wieder verharmlost das die Polizei nur so nebenbei mit untersucht werden soll und damit behauptest sie wird doch untersucht. In dem man das mit anderen Dingen vermischt will man die Untersuchung der Polizei doch relativieren. Es ist völlig zweitrangig wie der Rassismus in der Bevölkerung verbreitet ist, denn diese hat keinen Amtseid abgelegt und auf das Grundgesetz geschworen.

Ja, das war eine Unterstellung. So wie du von vorneherein unterstellst, man wolle den Rassismus relativieren. So wie du unterstellst, die Migrantengangs wären nur wegen der Polizei gewalttätig.
So wie Werner unterstellt, Seehofers Wähler wollen das so. So wie Xaver mir unterstellt, ich würde andere Meinungen unterdrücken wollen. Wenn jeder hier unterstellt, was ihm gerade passt, dacht ich mir, ich steig mal ein in das Unterstellungs-Game.
#
Adlerdenis schrieb:

So wie du unterstellst, die Migrantengangs wären nur wegen der Polizei gewalttätig.

Auch das habe ich nicht geschrieben. Du hast ziemlich starke Probleme das Gelesene auch zu verstehen. Weil das so ist bist du immer nur am Unsinn unterstellen.
#
Adlerdenis schrieb:

So wie du unterstellst, die Migrantengangs wären nur wegen der Polizei gewalttätig.

Auch das habe ich nicht geschrieben. Du hast ziemlich starke Probleme das Gelesene auch zu verstehen. Weil das so ist bist du immer nur am Unsinn unterstellen.
#
propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

So wie du unterstellst, die Migrantengangs wären nur wegen der Polizei gewalttätig.

Auch das habe ich nicht geschrieben. Du hast ziemlich starke Probleme das Gelesene auch zu verstehen. Weil das so ist bist du immer nur am Unsinn unterstellen.

Mir Unsinn unterstellen, um zu verdeutlichen, dass ich Unsinn unterstelle. Grandios. Gerade du solltest hier mal ganz kleine Brötchen backen, was das Thema böswillige Unterstellungen angeht. Das ist nämlich deine Königsdisziplin. Du schaffst es ja in Diskussionen nicht mal, 3 Sätze aneinander zu reihen, ohne das mindestens 2 blödsinnige Unterstellungen und/oder Beleidigungen dabei sind. Warum man dir das hier immer durchgehen lässt, muss man auch nicht verstehen.
#
propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

So wie du unterstellst, die Migrantengangs wären nur wegen der Polizei gewalttätig.

Auch das habe ich nicht geschrieben. Du hast ziemlich starke Probleme das Gelesene auch zu verstehen. Weil das so ist bist du immer nur am Unsinn unterstellen.

Mir Unsinn unterstellen, um zu verdeutlichen, dass ich Unsinn unterstelle. Grandios. Gerade du solltest hier mal ganz kleine Brötchen backen, was das Thema böswillige Unterstellungen angeht. Das ist nämlich deine Königsdisziplin. Du schaffst es ja in Diskussionen nicht mal, 3 Sätze aneinander zu reihen, ohne das mindestens 2 blödsinnige Unterstellungen und/oder Beleidigungen dabei sind. Warum man dir das hier immer durchgehen lässt, muss man auch nicht verstehen.
#
Adlerdenis schrieb:

propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

So wie du unterstellst, die Migrantengangs wären nur wegen der Polizei gewalttätig.

Auch das habe ich nicht geschrieben. Du hast ziemlich starke Probleme das Gelesene auch zu verstehen. Weil das so ist bist du immer nur am Unsinn unterstellen.

Mir Unsinn unterstellen, um zu verdeutlichen, dass ich Unsinn unterstelle. Grandios. Gerade du solltest hier mal ganz kleine Brötchen backen, was das Thema böswillige Unterstellungen angeht. Das ist nämlich deine Königsdisziplin. Du schaffst es ja in Diskussionen nicht mal, 3 Sätze aneinander zu reihen, ohne das mindestens 2 blödsinnige Unterstellungen und/oder Beleidigungen dabei sind. Warum man dir das hier immer durchgehen lässt, muss man auch nicht verstehen.

Man schreibst du einen Scheiß, du kannst halt nicht anders.
#
Adlerdenis schrieb:

propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

So wie du unterstellst, die Migrantengangs wären nur wegen der Polizei gewalttätig.

Auch das habe ich nicht geschrieben. Du hast ziemlich starke Probleme das Gelesene auch zu verstehen. Weil das so ist bist du immer nur am Unsinn unterstellen.

Mir Unsinn unterstellen, um zu verdeutlichen, dass ich Unsinn unterstelle. Grandios. Gerade du solltest hier mal ganz kleine Brötchen backen, was das Thema böswillige Unterstellungen angeht. Das ist nämlich deine Königsdisziplin. Du schaffst es ja in Diskussionen nicht mal, 3 Sätze aneinander zu reihen, ohne das mindestens 2 blödsinnige Unterstellungen und/oder Beleidigungen dabei sind. Warum man dir das hier immer durchgehen lässt, muss man auch nicht verstehen.

Man schreibst du einen Scheiß, du kannst halt nicht anders.
#
propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

So wie du unterstellst, die Migrantengangs wären nur wegen der Polizei gewalttätig.

Auch das habe ich nicht geschrieben. Du hast ziemlich starke Probleme das Gelesene auch zu verstehen. Weil das so ist bist du immer nur am Unsinn unterstellen.

Mir Unsinn unterstellen, um zu verdeutlichen, dass ich Unsinn unterstelle. Grandios. Gerade du solltest hier mal ganz kleine Brötchen backen, was das Thema böswillige Unterstellungen angeht. Das ist nämlich deine Königsdisziplin. Du schaffst es ja in Diskussionen nicht mal, 3 Sätze aneinander zu reihen, ohne das mindestens 2 blödsinnige Unterstellungen und/oder Beleidigungen dabei sind. Warum man dir das hier immer durchgehen lässt, muss man auch nicht verstehen.

Man schreibst du einen Scheiß, du kannst halt nicht anders.

Ok, du schaffst also nicht mal einen Satz. Tschuldigung.  
#
Adlerdenis schrieb:

propain schrieb:

Adlerdenis schrieb:

So wie du unterstellst, die Migrantengangs wären nur wegen der Polizei gewalttätig.

Auch das habe ich nicht geschrieben. Du hast ziemlich starke Probleme das Gelesene auch zu verstehen. Weil das so ist bist du immer nur am Unsinn unterstellen.

Mir Unsinn unterstellen, um zu verdeutlichen, dass ich Unsinn unterstelle. Grandios. Gerade du solltest hier mal ganz kleine Brötchen backen, was das Thema böswillige Unterstellungen angeht. Das ist nämlich deine Königsdisziplin. Du schaffst es ja in Diskussionen nicht mal, 3 Sätze aneinander zu reihen, ohne das mindestens 2 blödsinnige Unterstellungen und/oder Beleidigungen dabei sind. Warum man dir das hier immer durchgehen lässt, muss man auch nicht verstehen.

Man schreibst du einen Scheiß, du kannst halt nicht anders.
#
Ich will mich ja nur ungern einmischen, warum probierst du es nicht mal mit weniger Emotionalität?
Abgesehen davon, das Teile deiner Beiträge in #4963 und#4964 völlig falsch sind.

Die heutigen Übergriffe auf die Polizei sind mitnichten die Folge von jahrzehntelangen Gängelungen von Migranten durch die Polizei. Die Entwicklung unserer Gesellschaft zu immer mehr Empathielosigkeit, Rücksichts-Respektlosigkeit führt u.a. dazu, dass auch der Umgangston und Straftaten gegenüber Ordnungshütern/Notärzten/RTW´s udn Sani´s  zunimmt. Was die sich tagtäglich für Beleidgungen und Diffamierungen anhören müssen. Nachvollziehbar, dass da kaum noch einer Bock drauf hat
Weder bei Lamina, Club 77 oder anderen Gangs in den 80ern in FFM war Polizeigewalt Folge für deren Gründung. Auch nicht für deren Raubzüge, schweren Gewaltdelikte, Erpressungen und Sachbeschädigungen.
#
Ich will mich ja nur ungern einmischen, warum probierst du es nicht mal mit weniger Emotionalität?
Abgesehen davon, das Teile deiner Beiträge in #4963 und#4964 völlig falsch sind.

Die heutigen Übergriffe auf die Polizei sind mitnichten die Folge von jahrzehntelangen Gängelungen von Migranten durch die Polizei. Die Entwicklung unserer Gesellschaft zu immer mehr Empathielosigkeit, Rücksichts-Respektlosigkeit führt u.a. dazu, dass auch der Umgangston und Straftaten gegenüber Ordnungshütern/Notärzten/RTW´s udn Sani´s  zunimmt. Was die sich tagtäglich für Beleidgungen und Diffamierungen anhören müssen. Nachvollziehbar, dass da kaum noch einer Bock drauf hat
Weder bei Lamina, Club 77 oder anderen Gangs in den 80ern in FFM war Polizeigewalt Folge für deren Gründung. Auch nicht für deren Raubzüge, schweren Gewaltdelikte, Erpressungen und Sachbeschädigungen.
#
PhillySGE schrieb:

Weder bei Lamina, Club 77 oder anderen Gangs in den 80ern in FFM war Polizeigewalt Folge für deren Gründung.

Das habe ich auch nicht geschrieben.
#
Nur mal wieder als kleine Erinnerung moechte ich darum bitten, die Diskussion auf der Sachebene zu belassen.
#
Ich will mich ja nur ungern einmischen, warum probierst du es nicht mal mit weniger Emotionalität?
Abgesehen davon, das Teile deiner Beiträge in #4963 und#4964 völlig falsch sind.

Die heutigen Übergriffe auf die Polizei sind mitnichten die Folge von jahrzehntelangen Gängelungen von Migranten durch die Polizei. Die Entwicklung unserer Gesellschaft zu immer mehr Empathielosigkeit, Rücksichts-Respektlosigkeit führt u.a. dazu, dass auch der Umgangston und Straftaten gegenüber Ordnungshütern/Notärzten/RTW´s udn Sani´s  zunimmt. Was die sich tagtäglich für Beleidgungen und Diffamierungen anhören müssen. Nachvollziehbar, dass da kaum noch einer Bock drauf hat
Weder bei Lamina, Club 77 oder anderen Gangs in den 80ern in FFM war Polizeigewalt Folge für deren Gründung. Auch nicht für deren Raubzüge, schweren Gewaltdelikte, Erpressungen und Sachbeschädigungen.
#
Das wird ja gerne behauptet, dass der Umgangston und die Straftaten gegenüber der Polizei zugenommen haben.

Wenn man aber Herrn Behrendes, ehemaliger Polizeidirektor in Köln glauben schenken darf, sei das einfach nur großer Unsinn.

https://www.ardmediathek.de/ard/video/mal-ehrlich/mal-ehrlich-die-polizei-mal-opfer-mal-taeter/swr-fernsehen/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzEzMTk4OTg/

Er beschreibt da auch anhand von Daten, die er nennt, dass es früher (70iger, 80iger) sehr viel schlimmer war als heute. ZB seien in den 70igern (seine Zeit) jährlich 15 Polizisten ermordet worden. So viele Polizisten wurden zuletzt in einer Zeitspanne von 10 Jahren ermordet. Oder er nennt auch die heftigen Demos in den 80igern. ZB wurden in Frankfurt bei den Demos gegen die neue Landebahn zwei Polizisten erschossen. So etwas passiere heute nicht mehr. Und sowieso sei der Umgangston damals kein Deut besser gewesen.

Insofern wäre ich mit diesen Behauptungen etwas vorsichtig.
#
Ich glaube kaum, dass Seehofer nicht weiß, dass es Probleme gibt. Ich glaube kaum, dass Seehofer Angst davor hat, welche Ergebnisse da rauskommen.

Ich glaube einfach, dass Seehofer seine Wählerschaft bedienen will. Und die agiert nach dem Muster "Pauschalverdacht. Unerhört. Die Polizei müsste noch mehr Befugnisse bekommen. Völlig verständlich, dass sie bei all dem Stress mal nem Türken eine aufs Maul hauen"

Und ich bezweifle stark, dass Menschen, die so denken, in der Minderheit sind.
Dem ist es doch völlig egal, was da raus kommt. Es geht darum, dass diese Studie bei vielen Menschen damit assoziiert wird, dass man damit der Polizei in den Rücken fällt. Ja, ist Quatsch, aber so denken viele. Und ein Unions-Innenminister wäre schön blöd, wenn er diesen Menschen nicht in den Hintern kriecht. Das sind nämlich potenzielle Unionswähler.
#
Das würde dann bedeuten, dass eine Mehrheit der CSU Wähler rassistisches Gedankengut pflegen und Seehofer sich daran bedienen würde. Krasse These.
#
Das würde dann bedeuten, dass eine Mehrheit der CSU Wähler rassistisches Gedankengut pflegen und Seehofer sich daran bedienen würde. Krasse These.
#
Schönesge schrieb:

Das würde dann bedeuten, dass eine Mehrheit der CSU Wähler rassistisches Gedankengut pflegen und Seehofer sich daran bedienen würde. Krasse These.

Ich denke eher, dass eine Mehrheit der CSU Wähler in einer Räuber Hotzenplotz Welt lebt in der Gut und Böse klar getrennt vorliegen. Gut ist die Polizei und Böse sind alle, die das nicht so sehen.
Dessen bedient sich Seehofer.
#
Schönesge schrieb:

Das würde dann bedeuten, dass eine Mehrheit der CSU Wähler rassistisches Gedankengut pflegen und Seehofer sich daran bedienen würde. Krasse These.

Ich denke eher, dass eine Mehrheit der CSU Wähler in einer Räuber Hotzenplotz Welt lebt in der Gut und Böse klar getrennt vorliegen. Gut ist die Polizei und Böse sind alle, die das nicht so sehen.
Dessen bedient sich Seehofer.
#
Luzbert schrieb:

Schönesge schrieb:

Das würde dann bedeuten, dass eine Mehrheit der CSU Wähler rassistisches Gedankengut pflegen und Seehofer sich daran bedienen würde. Krasse These.

Ich denke eher, dass eine Mehrheit der CSU Wähler in einer Räuber Hotzenplotz Welt lebt in der Gut und Böse klar getrennt vorliegen. Gut ist die Polizei und Böse sind alle, die das nicht so sehen.
Dessen bedient sich Seehofer.

So wie die Mehrheit der Linken Wähler die Polizei als das Böse ansieht.

Ich denke das du falsch denkst und die Mehrzahl da differenzieren kann, auf beiden Seiten.
#
Schönesge schrieb:

Das würde dann bedeuten, dass eine Mehrheit der CSU Wähler rassistisches Gedankengut pflegen und Seehofer sich daran bedienen würde. Krasse These.

Ich denke eher, dass eine Mehrheit der CSU Wähler in einer Räuber Hotzenplotz Welt lebt in der Gut und Böse klar getrennt vorliegen. Gut ist die Polizei und Böse sind alle, die das nicht so sehen.
Dessen bedient sich Seehofer.
#
Naja, der "Türke" der böse, wir/ die Polizei die Guten.

Das wäre ziemlich eindeutig rassistisches Gedankengut. Ob die wirklich so denken, will und kann ich gar nicht bewerten.
#
Naja, der "Türke" der böse, wir/ die Polizei die Guten.

Das wäre ziemlich eindeutig rassistisches Gedankengut. Ob die wirklich so denken, will und kann ich gar nicht bewerten.
#
"Die" vermutlich nicht aber es sind zweifellos einige dabei, die so denken. Siehe NSU 2.0, Chatgruppen, usw.
#
Luzbert schrieb:

Schönesge schrieb:

Das würde dann bedeuten, dass eine Mehrheit der CSU Wähler rassistisches Gedankengut pflegen und Seehofer sich daran bedienen würde. Krasse These.

Ich denke eher, dass eine Mehrheit der CSU Wähler in einer Räuber Hotzenplotz Welt lebt in der Gut und Böse klar getrennt vorliegen. Gut ist die Polizei und Böse sind alle, die das nicht so sehen.
Dessen bedient sich Seehofer.

So wie die Mehrheit der Linken Wähler die Polizei als das Böse ansieht.

Ich denke das du falsch denkst und die Mehrzahl da differenzieren kann, auf beiden Seiten.
#
Conner30 schrieb:

Ich denke das du falsch denkst und die Mehrzahl da differenzieren kann, auf beiden Seiten.

Es wäre schön, wenn es so ist. Manchmal habe ich Zweifel daran.
#
In Hessen scheint es eine kontroverse Beurteilung der Äußerungen des Poizeipräsidenten Roland Ullmann zu geben. Kaum noch überraschend finde ich, dass die Grünen Ullmann und Beuth zur Seite springen, der das Versenden von Nazibildern in Gruppen als (unentschuldbare) Dummheiten im Umgang mit sozialen Medien bezeichnet hat. Linke und SPD hingegen halten diese Einschätzug für verharmlosend.

https://www.fr.de/rhein-main/landespolitik/polizei-hessen-wiesbaden-peter-beuth-kritik-rechtsextremismus-cdu-spd-linke-90098950.html

Eine Aufarbeitung fände ich wünschenswert. Es wäre schön, wenn das deutlich offensiver ausgetragen werden und die Trennlinie sich nicht allein auf Regierungsparteien vs. Opposition beschränken würde.
#
In Hessen scheint es eine kontroverse Beurteilung der Äußerungen des Poizeipräsidenten Roland Ullmann zu geben. Kaum noch überraschend finde ich, dass die Grünen Ullmann und Beuth zur Seite springen, der das Versenden von Nazibildern in Gruppen als (unentschuldbare) Dummheiten im Umgang mit sozialen Medien bezeichnet hat. Linke und SPD hingegen halten diese Einschätzug für verharmlosend.

https://www.fr.de/rhein-main/landespolitik/polizei-hessen-wiesbaden-peter-beuth-kritik-rechtsextremismus-cdu-spd-linke-90098950.html

Eine Aufarbeitung fände ich wünschenswert. Es wäre schön, wenn das deutlich offensiver ausgetragen werden und die Trennlinie sich nicht allein auf Regierungsparteien vs. Opposition beschränken würde.
#
Haliaeetus schrieb:

Eine Aufarbeitung fände ich wünschenswert.


Wünschenswert sicherlich. Allein mir fehlt der Glaube.

Passen eigentlich auch die ungeheuerlichen Vorgänge um Caffier (CDU) hier rein? Ist ja als IM von Meck-Pomm oberster Dienstherr der Polizei, oder?

Waffenkauf von rechtsradikalen Revolutionären (Nordkreuz). Aber alles kein Problem, er ist ja Jäger... da ist es doch normal, Kurzwaffen von Nazis zu kaufen. Ist klar.

Ein abschnittsweises Zitat aus der Süddeutschen (falls das nicht zulässig ist, bitte nur den Abschnitt entfernen. Danke!):
"Er habe seine Waffe Anfang 2018 erworben, so Caffier, "auf Basis der gesetzlichen Grundlagen und zu einem Zeitpunkt, als der Mann noch nicht unter Verdacht stand und im In- und Ausland als zuverlässiger Ausbildungspartner der Polizei galt". Keiner habe bei Frank T. mögliche Kontakte zu Rechtsextremisten vermutet.

Das Netzwerk Nordkreuz flog allerdings schon 2017 auf, als extremistische Chats auftauchten. Die Verdächtigen gehörten zu einem nicht geringen Teil zu Polizei und Bundeswehr.
"

Der vollständige Artikel findet sich unter diesem Link:
https://www.sueddeutsche.de/politik/mecklenburg-vorpommern-lorenz-caffier-nordkreuz-1.5115086

Man bekommt mal wieder den Eindruck, dass es durchaus eine gewisse Nähe zwischen CDU und Nazis gibt. Und von dem Haufen erhofft man sich Aufklärung in Sachen Rechtsextremismus? My ass!
#
Haliaeetus schrieb:

Eine Aufarbeitung fände ich wünschenswert.


Wünschenswert sicherlich. Allein mir fehlt der Glaube.

Passen eigentlich auch die ungeheuerlichen Vorgänge um Caffier (CDU) hier rein? Ist ja als IM von Meck-Pomm oberster Dienstherr der Polizei, oder?

Waffenkauf von rechtsradikalen Revolutionären (Nordkreuz). Aber alles kein Problem, er ist ja Jäger... da ist es doch normal, Kurzwaffen von Nazis zu kaufen. Ist klar.

Ein abschnittsweises Zitat aus der Süddeutschen (falls das nicht zulässig ist, bitte nur den Abschnitt entfernen. Danke!):
"Er habe seine Waffe Anfang 2018 erworben, so Caffier, "auf Basis der gesetzlichen Grundlagen und zu einem Zeitpunkt, als der Mann noch nicht unter Verdacht stand und im In- und Ausland als zuverlässiger Ausbildungspartner der Polizei galt". Keiner habe bei Frank T. mögliche Kontakte zu Rechtsextremisten vermutet.

Das Netzwerk Nordkreuz flog allerdings schon 2017 auf, als extremistische Chats auftauchten. Die Verdächtigen gehörten zu einem nicht geringen Teil zu Polizei und Bundeswehr.
"

Der vollständige Artikel findet sich unter diesem Link:
https://www.sueddeutsche.de/politik/mecklenburg-vorpommern-lorenz-caffier-nordkreuz-1.5115086

Man bekommt mal wieder den Eindruck, dass es durchaus eine gewisse Nähe zwischen CDU und Nazis gibt. Und von dem Haufen erhofft man sich Aufklärung in Sachen Rechtsextremismus? My ass!
#
miraculix250 schrieb:

und im In- und Ausland als zuverlässiger Ausbildungspartner der Polizei galt


Wahnsinn. Vollkommener Wahnsinn.

Wettbüro Reggae fragt: Welcher Innenminister wird zuerst die Biege machen:
Wöller oder Caffier?

(Von Seehofer fang ich gar nicht erst an, der kann eh machen, was er will)

Sollen wir noch die Berliner Staatsanwältin hinzunehmen, die auf Coronaleugnerdemos mitmarschiert, und zwar durchaus an prominenter Position?

https://www.tagesspiegel.de/berlin/wollt-ihr-den-totalen-lockdown-berliner-staatsanwaeltin-demonstriert-mit-reichsbuergern-und-querdenkern/26619624.html
#
Haliaeetus schrieb:

Eine Aufarbeitung fände ich wünschenswert.


Wünschenswert sicherlich. Allein mir fehlt der Glaube.

Passen eigentlich auch die ungeheuerlichen Vorgänge um Caffier (CDU) hier rein? Ist ja als IM von Meck-Pomm oberster Dienstherr der Polizei, oder?

Waffenkauf von rechtsradikalen Revolutionären (Nordkreuz). Aber alles kein Problem, er ist ja Jäger... da ist es doch normal, Kurzwaffen von Nazis zu kaufen. Ist klar.

Ein abschnittsweises Zitat aus der Süddeutschen (falls das nicht zulässig ist, bitte nur den Abschnitt entfernen. Danke!):
"Er habe seine Waffe Anfang 2018 erworben, so Caffier, "auf Basis der gesetzlichen Grundlagen und zu einem Zeitpunkt, als der Mann noch nicht unter Verdacht stand und im In- und Ausland als zuverlässiger Ausbildungspartner der Polizei galt". Keiner habe bei Frank T. mögliche Kontakte zu Rechtsextremisten vermutet.

Das Netzwerk Nordkreuz flog allerdings schon 2017 auf, als extremistische Chats auftauchten. Die Verdächtigen gehörten zu einem nicht geringen Teil zu Polizei und Bundeswehr.
"

Der vollständige Artikel findet sich unter diesem Link:
https://www.sueddeutsche.de/politik/mecklenburg-vorpommern-lorenz-caffier-nordkreuz-1.5115086

Man bekommt mal wieder den Eindruck, dass es durchaus eine gewisse Nähe zwischen CDU und Nazis gibt. Und von dem Haufen erhofft man sich Aufklärung in Sachen Rechtsextremismus? My ass!
#
noch ergaenzend zu diesem punkt:


Die Verdächtigen gehörten zu einem nicht geringen Teil zu Polizei und Bundeswehr."


gehoert, dass auf dem schiessplatz des nordkreuzangehoerigen, bei dem caffier auch seine waffe gekauft hat, unter der schirmherrschaft von caffier bis 2019 polizisten versch. bundeslaender bei einem special forces workhop regelmaessig schiessuebungen gemacht haben:

Teil der Nordkreuz Gruppe war auch der Schießplatzbetreiber und Waffenhändler Frank T. aus Güstrow. Dort schossen bis zum Sommer 2019 Polizist*innen aus Mecklenburg-Vorpommern und anderen Bundesländern. T. organisierte zusammen mit dem Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern jahrelange einen „Special Forces Workshop“, bei dem Caffier Schirmherr war.


so kommen natuerlich auch kontakte zustande. es ist nicht im geringsten nachvollziehbar, wie so jemand innenminister bleiben kann, dass es moeglich ist, dass so ein verdacht ueber wochen und monate hinweg im raum steht und nicht ausgeraeumt werden kann.

wahnsinn....


Teilen