Nach der Bundestagswahl 2013: Was wird aus der AfD?


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 24. Januar 2017, 10:54 Uhr um 10:54 Uhr gesperrt weil:
#
HessiP schrieb:
pelo schrieb:
HessiP schrieb:
pelo schrieb:
zappzerrapp schrieb:
pelo schrieb:
auf den Leuten. Ich finde die Wetterauer lassen sich hier ziemlich viel gefallen.  


Was hat die Wetterau mit dem Vogelsberg zu tun?


Gehört der Vogelsberg nicht schon zum Wetteraukreis o. schliesst sich zumindest daran an ?
Aber egal ,ich finde schon interessant ,dass bestimmt hessische Gegenden von manchem hier niedergemacht wird u. die sich  so weit sie hier mitlesen ,nicht einmal wehren-

Was heisst denn uninformiert im Klartext = Ihr seid doof  !  


Aber hey, in Vogelsberg und Wetterau war die AfD immerhin bei über 5%! Wahre Hochburgen!


Als doch nicht so doof die Vogelsberger . Ich wusste es ja.  


Stellt sich nur noch die Frage, ob du so schlau bist, auf der Karte den Vogelsberg zu finden!  ,-)  


Ja, ich war damals übrigens der einzige der den Wetterauer Dialekt sofort erkannt hat,als ein User um die Erkennung eben dieses gebeten hat.
Muss auch mal gesagt werden.  ,-)
#
Ibanez schrieb:
Aragorn schrieb:
Der € ist eine tolle Währung, die allen europäischen Ländern zu Wohlstand verhelfen wird *Ironie aus"...

Mario Draghi, heutiger Chef der Europäischen Zentralbank, welche die Währungspolitik aller Euroländer und sogar einiger Nicht-Euro-Länder bestimmt und die Rettung der angeschlagenen südeuropäischen Staaten steuern soll, war ein führender Mitarbeiter von Goldman Sachs. Das wussten wir vor dem Anschauen der ARTE-Dokumentation. Im Grunde wurde unsere Ansicht nur bestätigt: Unvorstellbar, dass dieser Mann Politk mehr im Sinn der Menschen in Europa als im Sinn seines Ex-Arbeitgebers macht. Vermutlich hat man den Bock zum Gärtner gemacht. Selbst sein Vorgänger als EZB-Chef, Jean-Claude Trichet, selbst ein Lobbyist erster Klasse, schweigt lieber, wenn er zu seinem Nachfolger befragt wird. Und es erklärt sich nun leicht, warum die EZB massenhaft notleidende Schuldtitel aufkauft und Geld druckt bis zum Anschlag – warum die Zinsen so niedrig sind und die Wirtschaft der Industrieländer trotzdem nicht auf einen grünen Zweig kommt.

Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt

Also hat Lucke unrecht, es sind nicht die Griechen, Italiener und Spanier die den Euro gefärhden sondern die Banken!?

Mal ganz ehrlich, ich glaube Lucke ist auf der einen Seite nur cleverer. Ein bischen blöd stellen, mit rechten Parolen hier und intelektuellem Geschwafel da auftauchen = maximale Wählerstimmen generieren. Zudem durch Goebels-Parolen bekommt man noch mehr mediale Präsenz. Ziel erreicht, die Kasse klingelt!

In Wahrheit ist der Typ einfach unausstehlich. FIndet sich in seiner Rolle, als Universitäts Professor geil, und muss das zu jeder Sekunde raushängen lassen. Propagiert aber nur Ängste, der Köder für Dumme, für Ammis oder Nazis. Als Volkswirt sollte er wissen, dass der DEUTSCHE STEUERZAHLER (darunter ca. 3-4 Mio. Ausländer, ein großteil Türken, die nicht mal in der EU sind) die Zesche prellen, nicht für Verfehlungen der Süd-Europäischen Bevölkerung, sondern der Poliker (auch der Deutschen), die die Währungsunion einfach mal so beschlossen haben, für nationale Banken, die sich etwas verspekuliert haben momentan sich Geld quasi zum Nulltarif leihen, dem Kunden und Finanzier seiner Misswirtschaft beim Hausbau, Dispo-Kredit oder popeligen Geldtransfers nochmal so richtig in die Tasche greifen. Das sollte er mal ansprechen, dafür wählt ihn aber niemand...

...die Juden, äähh die Griechen sind schuld!  


Was ist denn das für ein undifferenzierter Blödsinn? Was denn für Goebbels-Parolen? Mit solchen Aussagen sollte man vorsichtig sein. Zumal wüsste ich nicht, daß Lucke den Griechen, Spaniern oder Italienern die Schuld an der €-Krise zuschreiben würde, oder hast Du für Deine Behauptunegn irgendeine Quelle? Soweit ich das ganze Thema verfolgt habe, hat Lucke mit keinem Wort die Südeuropäer in der Art angegriffen, geschweigedenn verhöhnt und ihnen die Schuld für das Desaster in die Schuhe geschoben hätte. Und was haben türkische Steuerzahler damit zutun, er arbeitet genauso hier und muss eben auch dementsprechend seine Steuern entrichten!
#
Aragorn schrieb:
Ibanez schrieb:
Aragorn schrieb:
Der € ist eine tolle Währung, die allen europäischen Ländern zu Wohlstand verhelfen wird *Ironie aus"...

Mario Draghi, heutiger Chef der Europäischen Zentralbank, welche die Währungspolitik aller Euroländer und sogar einiger Nicht-Euro-Länder bestimmt und die Rettung der angeschlagenen südeuropäischen Staaten steuern soll, war ein führender Mitarbeiter von Goldman Sachs. Das wussten wir vor dem Anschauen der ARTE-Dokumentation. Im Grunde wurde unsere Ansicht nur bestätigt: Unvorstellbar, dass dieser Mann Politk mehr im Sinn der Menschen in Europa als im Sinn seines Ex-Arbeitgebers macht. Vermutlich hat man den Bock zum Gärtner gemacht. Selbst sein Vorgänger als EZB-Chef, Jean-Claude Trichet, selbst ein Lobbyist erster Klasse, schweigt lieber, wenn er zu seinem Nachfolger befragt wird. Und es erklärt sich nun leicht, warum die EZB massenhaft notleidende Schuldtitel aufkauft und Geld druckt bis zum Anschlag – warum die Zinsen so niedrig sind und die Wirtschaft der Industrieländer trotzdem nicht auf einen grünen Zweig kommt.

Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt

Also hat Lucke unrecht, es sind nicht die Griechen, Italiener und Spanier die den Euro gefärhden sondern die Banken!?

Mal ganz ehrlich, ich glaube Lucke ist auf der einen Seite nur cleverer. Ein bischen blöd stellen, mit rechten Parolen hier und intelektuellem Geschwafel da auftauchen = maximale Wählerstimmen generieren. Zudem durch Goebels-Parolen bekommt man noch mehr mediale Präsenz. Ziel erreicht, die Kasse klingelt!

In Wahrheit ist der Typ einfach unausstehlich. FIndet sich in seiner Rolle, als Universitäts Professor geil, und muss das zu jeder Sekunde raushängen lassen. Propagiert aber nur Ängste, der Köder für Dumme, für Ammis oder Nazis. Als Volkswirt sollte er wissen, dass der DEUTSCHE STEUERZAHLER (darunter ca. 3-4 Mio. Ausländer, ein großteil Türken, die nicht mal in der EU sind) die Zesche prellen, nicht für Verfehlungen der Süd-Europäischen Bevölkerung, sondern der Poliker (auch der Deutschen), die die Währungsunion einfach mal so beschlossen haben, für nationale Banken, die sich etwas verspekuliert haben momentan sich Geld quasi zum Nulltarif leihen, dem Kunden und Finanzier seiner Misswirtschaft beim Hausbau, Dispo-Kredit oder popeligen Geldtransfers nochmal so richtig in die Tasche greifen. Das sollte er mal ansprechen, dafür wählt ihn aber niemand...

...die Juden, äähh die Griechen sind schuld!  


Was ist denn das für ein undifferenzierter Blödsinn? Was denn für Goebbels-Parolen? Mit solchen Aussagen sollte man vorsichtig sein. Zumal wüsste ich nicht, daß Lucke den Griechen, Spaniern oder Italienern die Schuld an der €-Krise zuschreiben würde, oder hast Du für Deine Behauptunegn irgendeine Quelle? Soweit ich das ganze Thema verfolgt habe, hat Lucke mit keinem Wort die Südeuropäer in der Art angegriffen, geschweigedenn verhöhnt und ihnen die Schuld für das Desaster in die Schuhe geschoben hätte. Und was haben türkische Steuerzahler damit zutun, er arbeitet genauso hier und muss eben auch dementsprechend seine Steuern entrichten!  


Deswegen auch mein ???? Ich glaub den letzten Absatz hat kein Mensch verstanden.
#
Aber die Nazi-Keule gibt es hier doch gar nicht!
#
stefank schrieb:
pelo schrieb:
stefank schrieb:
pelo schrieb:
LDKler schrieb:
Xaver08 schrieb:
Dein Textverständnis ist ähnlich ausgeprägt wie bei Aragorn....
Stimmt, bei der Kirchengeschichte gings ja um die tea party nicht um die AfD.  



Ich glaube mit deinem Textverständnis hapert  es.  Bei der Kirchengeschichte um die es in diesem Abschnitt geht - steht genau als nächster Satz sinngemäss" die AFD reiht sich in dieses Gedankenbild ebenso  ein (wie die Tea - Party also )


Du bist und bleibst der Rabulist und Zitatefälscher, als den wir dich hier leider kennengelernt haben. "Sinngemäß" schreibst du,  weil das wahre Zitat genau das Gegenteil deiner Aussage belegt. Es lautet: "Die EU-Gegnerschaft der AfD reiht sich nahtlos in das weltanschauliche Gedankengebäude der Marktfundamentalisten ein".
Insgesamt ist dies sowieso nur der Versuch, über einen einzelnen Punkt, nämlich die Kirchenorientierung der Teaparty, verfälschend zu sprechen und so die Auseinandersetzung mit dem eigentlichen Thema, nämlich den Marktradikalismus, zu vermeiden. Schäbig.


Aber Stefan ,wenn das so ist, stehst du mir doch in nichts nach.

Du bist doch der Grossmeister wenn es darum geht, Sachverhalte genau andersrum zu interpretieren ,wie diese eigentlich vom Absender gemeint waren  
Hast du doch schon oft genug bewiesen.
Erinnere dich doch nur mal an das berühmte Telefongespräch der Irischen Bänker  


Konsequente Rabulistik.
Nachdem die Zitatverfälschung nachgewiesen ist, wird sie im Konjunktiv eingeräumt ("Wenn das so ist...").
Dann wird der Vorwurf pauschal zurückgegeben ("stehst du mir in nichts nach".).
Als Beleg wird auf einen völlig anderen Sachverhalt, nämlich die Interpretation von Aussagen im besagten Telefongespräch, verwiesen.
Ich glaube kaum, dass sich soviele hier im Forum die Hosen mit der Beißzange anziehen, dass sie darauf reinfallen.


Sicher ?  Mensch Stefan, immer wenn mal anfange zu glauben, der ist vielleicht doch nicht so ganz verkehrt, gehst du mir in den nächsten Posts doch wieder auf die Klicker.

Mit dir ist es wirklich nicht so ganz einfach . ,-) .

Vielleicht sollte ich dich am Gleisdreieck doch mal ansprechen.
Das letzte mal ,als ich vor ein paar Wochen  unten war  hattest du ein rotes T-Shirt an . Kann das sein ?
#
ein Weinrotes T-Shirt um genau zu sein.
#
pelo schrieb:
ein Weinrotes T-Shirt um genau zu sein.


Machste schon Listen? Langsam wirds richtig unheimlich...
#
Schaedelharry63 schrieb:

Zudem ist Henkel gegen eine Finanztransaktionssteuer, die die Spekulationswetten, auch gegen den €, eindämmen würde.
Komisch, dass man das, auch in den Diskussionen ausserhalb dieses Forums, vollkommen ignoriert.
Will da ein elitäres Grüppchen oder die von Ihnen Vertretenen mit Hilfe der AfD die Eurokrise anheizen und Kasse machen?


Leiwand, Österreich hat eine Finanztransaktionssteuer! Von der SPÖ!

Wirkt zwar erst richtig, wenn möglichst viele daran teilnehmen, aber einen Anfang sollte man machen. Eine Forderung, die die SPD bei koalitionsverhandlungen stellen sollte.

Und da werden auch die Bewegungen beschrieben (Stronach), mit denen die AfD, so sie ins Europaparlament kommt, fraktionieren könnte. Obacht!

http://www.berliner-zeitung.de/politik/oesterreich-waehlt--den-nationalrat-rot-schwarz-oder-schwarz-rot,10808018,24450152.html
#
miraculix250 schrieb:
pelo schrieb:
ein Weinrotes T-Shirt um genau zu sein.


Machste schon Listen? Langsam wirds richtig unheimlich...


ken jebsen macht das auch schon:

http://blogs.taz.de/hausblog/2013/07/28/verbrechen-gegen-die-menschlichtkeit-ken-jebsen-beklagt-missstaende-in-medien-an/

für die zeit nach der machtübernahme.
#
Xaver08 schrieb:
miraculix250 schrieb:
pelo schrieb:
ein Weinrotes T-Shirt um genau zu sein.


Machste schon Listen? Langsam wirds richtig unheimlich...


ken jebsen macht das auch schon:

http://blogs.taz.de/hausblog/2013/07/28/verbrechen-gegen-die-menschlichtkeit-ken-jebsen-beklagt-missstaende-in-medien-an/

für die zeit nach der machtübernahme.


Was hat Ken Jebsen mit der AfD zu tun? Abgesehen davon hat er mit seinen Aussagen zu 100% Recht. Mögen die Kasper von der taz wohl nicht, wenn man ihnen den Spiegel vorhält...
#
Xaver08 schrieb:
miraculix250 schrieb:
pelo schrieb:
ein Weinrotes T-Shirt um genau zu sein.


Machste schon Listen? Langsam wirds richtig unheimlich...


ken jebsen macht das auch schon:

http://blogs.taz.de/hausblog/2013/07/28/verbrechen-gegen-die-menschlichtkeit-ken-jebsen-beklagt-missstaende-in-medien-an/

für die zeit nach der machtübernahme.


Mal kurz offtopic: Der ist jetzt voll durchgeknallt, oder?
Wobei mir der eine oder andere Wortlaut von ihm durchaus bekannt vorkommt.
#
miraculix250 schrieb:
pelo schrieb:
ein Weinrotes T-Shirt um genau zu sein.


Machste schon Listen? Langsam wirds richtig unheimlich...


??
#
pelo schrieb:
miraculix250 schrieb:
pelo schrieb:
ein Weinrotes T-Shirt um genau zu sein.


Machste schon Listen? Langsam wirds richtig unheimlich...


??


Verwechsle uns bitte nicht mit dem Gesoxe der Antifa
#
pelo schrieb:
pelo schrieb:
miraculix250 schrieb:
pelo schrieb:
ein Weinrotes T-Shirt um genau zu sein.


Machste schon Listen? Langsam wirds richtig unheimlich...


??


Verwechsle uns bitte nicht mit dem Gesoxe der Antifa


Ruhig, Brauner, äh Blauer.  
#
reggaetyp schrieb:
pelo schrieb:
pelo schrieb:
miraculix250 schrieb:
pelo schrieb:
ein Weinrotes T-Shirt um genau zu sein.


Machste schon Listen? Langsam wirds richtig unheimlich...


??


Verwechsle uns bitte nicht mit dem Gesoxe der Antifa


Ruhig, Brauner, äh Blauer.    


Ja,bin ja schon ruhig
#
Was wird aus der AfD

Ist mir ehrlich gesagt egal.

Nur eins - Ich kann sie nicht als Rechts-Aussen Partei erkennen.
Ok noch was meine Prognose so um die 7 - 8 % in den naechsten Wahlen.

Gruss Afrigaaner
#
Afrigaaner schrieb:
Was wird aus der AfD

Ist mir ehrlich gesagt egal.

Nur eins - Ich kann sie nicht als Rechts-Aussen Partei erkennen.
Ok noch was meine Prognose so um die 7 - 8 % in den naechsten Wahlen.

Gruss Afrigaaner  


Endlich mal normale Leute!  ,-)
#
Zico21 schrieb:
Xaver08 schrieb:
miraculix250 schrieb:
pelo schrieb:
ein Weinrotes T-Shirt um genau zu sein.


Machste schon Listen? Langsam wirds richtig unheimlich...


ken jebsen macht das auch schon:

http://blogs.taz.de/hausblog/2013/07/28/verbrechen-gegen-die-menschlichtkeit-ken-jebsen-beklagt-missstaende-in-medien-an/

für die zeit nach der machtübernahme.


Was hat Ken Jebsen mit der AfD zu tun? Abgesehen davon hat er mit seinen Aussagen zu 100% Recht. Mögen die Kasper von der taz wohl nicht, wenn man ihnen den Spiegel vorhält...



Das lässt ja tief blicken.
#
pelo schrieb:


Sicher ?  Mensch Stefan, immer wenn mal anfange zu glauben, der ist vielleicht doch nicht so ganz verkehrt, gehst du mir in den nächsten Posts doch wieder auf die Klicker.

Mit dir ist es wirklich nicht so ganz einfach . ,-) .


Das kann ich dir erläutern. Kein Mensch hier, auch ich nicht, hat etwas gegen eine Euro-kritische Haltung. Wie man heute weiß, verdankt sich die Einführung des Euro Lug und Betrug. Und zum Wohl der Menschen hat der Euro auch wenig beigetragen. Wie auch. In einem Falschen gibt es nichts Richtiges, wie ein kluger Mann einmal festgestellt hat.
Ich habe allerdings etwas gegen mehr vom Falschen, und das stellt die national-marktradikale Haltung der AfD für mich dar.
Doch auch dies wäre für mich kein Anlass, so massiv gegen dich Stellung zu beziehen, wie ich es hier tue. Anlass hierfür sind vielmehr deine rhetorischen Tricks, die am Ende in Zitatverfälschungen münden. Dies halte ich für ein Forum wie unseres untragbar, und ich werde weiterhin dagegen vorgehen.
pelo schrieb:

Vielleicht sollte ich dich am Gleisdreieck doch mal ansprechen.
Das letzte mal ,als ich vor ein paar Wochen  unten war  hattest du ein rotes T-Shirt an . Kann das sein ?


Bevor hier die Theorie um sich greift, es handele sich bei dir um einen Politstalker, der bereits Listen für die Zeit nach der nationalen Revolution führt, möchte ich gerne einräumen, dass deine Annahme wahrscheinlich stimmt. Ich gehe immer in Zivil, also nicht im Trikot o.Ä. zum Spiel, habe aber immer ein rotes Kleidungsstück an. Und ich habe überhaupt nichts dagegen, mit dir am GD ein Bier zu trinken. Es ist nämlich so, dass der kleinste gemeinsame Nenner hier im Forum die Begeisterung für die Eintracht ist. Und solange jemand kein Faschist ist, muss jegliche politische Haltung insoweit toleriert werden.
Das ändert aber nichts daran, dass ich weiterhin gegen die AfD argumentieren  und vor allem unlauterer Argumentation, welcher Coleur auch immer, entgegentreten werde. Und deswegen hast du auch nicht recht, wenn du vermutest, dass Gründel oder BBB hier nicht gedisst werden, nur weil wir uns persönlich kennen. Vielmehr ist es genau umgekehrt. Ich kenne die beiden sowohl privat als auch hier im Forum als aufrechte Vertreter ihrer Auffassungen, mögen diese sich auch oft nicht mit meinen decken. Wir treffen uns aber in essentiellen Punkten:  Die Verteidigung der Freiheit aufgeklärter und rationaler Argumentation. Du verstößt gegen diese Grundübereinkunft leider allzu oft, und deswegen wird ein Bier am GD nichts nützen, befürchte ich, außer du verzichtest auf diese rhetorischen Manipulationen.
#
Die AfD wird genauso schnell verschwinden, wie sie aufgetaucht ist.

Ihr gesamtes Konzept ist auf einem meiner Meinung nach wenig durchdachten Programmpunkt aufgebaut: Euroaustritt. Wie sich jedoch ein Euroausttritt von Deutschland oder den Schuldenstaaten auf die EU und deren zukünftige Entwicklung auswirkt, kann und will die AfD nicht beurteilen. Welche Folgen hat das für die Exportwirtschaft? Wandern dann deutsche Betriebe in die möglicherweise entstehenden Billiglohnländer ab? Fragen über Fragen!

Ich bin der Meinung, dass die AfD nur mit den Sorgen und Ängsten von naiven Bürgern spielt und dabei gerne in Rechtspopulismus (Zensus-Wahlrecht) und Marktradikalismus (Organverkauf) driftet. Eine solche Partei dient nicht der Demokratie sondern lediglich Selbstdarstellern wie Herrn Lucke sowie Rechtsradikalen, die auf Stimmenfang gehen wollen (siehe Rechtsradikale auf Listenplätzen: Das Personal der AfD).

Eine Partei, die wirklich alternative Konzepte zur Euro-Rettung aufzeigt und o.g. Fragen beantworten kann, wäre eine sinnvolle Ergänzung unserer Parteienlandschaft. Die AfD kann dies aber nicht erfüllen und driftet immer weiter in den braunen Sumpf.


Teilen