Im heimspiel heute...........

#
Dir auch frohe Weihnachten und danke, dass Du Dich hier immer wieder der Kritik stellst und weiterhin Anregungen sammelst.
#
Basaltkopp schrieb:

Dir auch frohe Weihnachten und danke, dass Du Dich hier immer wieder der Kritik stellst und weiterhin Anregungen sammelst.


Das absolut!
Aber zu den oben genannten Vorschlägen, sehe ich das gänzlich anders. Die Sendung ist mir aktuell zu boulevardlastig, die Gäste sind eher aus der Social Media Suppe, deren Protagonisten sich meist am meisten um sich selbst drehen.
Das ist nicht meine Welt und ich weiß auch nicht wieso man glaubt, dass diese Welt im linearen TV gut funktionieren würde. Ich schaue schon Fussball 2000 nicht an und da unterstelle ich vereinzelt sicherlich noch gewisses Vorhandensein von Nähe zu Quellen, bei diesen ganzen anderen Podcastern, Youtubern usw. ist es nicht mal das, folglich ergibt sich auch kein Mehrwert sich das anzuschauen.
Und weil ich eben seriöse Gespräche von einigermaßen interessanten und informierten Gästen haben möchte, halte ich auch nichts davon ums Stadion herum mit der Kamera Meinungen einzufangen, die Ergebnisse drohen da doch oft ziemlich furchtbar zu werden. Dass bestimmte Fangruppen auch gar keine Lust haben, dass um sie herum Kamerateams rumlaufen und Stimmen einfangen wollen, versteht sich ja von selbst.
Und einer der für mich bedeutendsten Punkte. Wer würde schon eine Stimme für eine Sendung abgeben, in der sie dann mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von so einem Schmierfink von der Idiotenzeitung diskutiert wird?
Einmal mehr: Wie sich eine ÖR Sendung so selbst demütigen kann, bleibt mir ein Rätsel und mehr no go kann eine Sendung dadurch nicht werden.
#
Tafelberg schrieb:

Vielen Dank, dem ist nichts hinzuzufügen

Vielleicht frohe Weihnachten. Das wünsche ich euch nämlich allen. Auch wenn's manchmal für mich hier nicht leicht ist, hab ich trotzdem meistens Spaß dabei... und darum geht's ja. 😉
#
sebastian_hr schrieb:

Tafelberg schrieb:

Vielen Dank, dem ist nichts hinzuzufügen

Vielleicht frohe Weihnachten. Das wünsche ich euch nämlich allen. Auch wenn's manchmal für mich hier nicht leicht ist, hab ich trotzdem meistens Spaß dabei... und darum geht's ja. 😉



Auch von mir frohe Weihnachten und ein hoffentlich schönes Jahr 2022!
#
Okeee, ich will nochmal was dazu schreiben. Wichtig ist mir, dass ich das nicht verteidigen, sondern erklären will, warum manches so gemacht wird. Das heißt nicht, dass ich persönlich vielleicht auch Dinge anders sehe.

babbelnedd schrieb:

Das heißt also, euere Zielgruppe sind die Eintracht-Fans.

Für diese Sendung aktuell, ja. Insgesamt nein. Ich hab ja z.B. eine aufwendige, vierteilige Dokuserie zu Löwen und Huskies gemacht in diesem Jahr. Da war die Zielgruppe die Fans der beiden Klubs. Die Annahme ist, dass das der Zielgruppe mehr bringt als ab und an mal einen kurzen Spielbericht von einem Spiel, dass sie eh schon gesehen haben.

babbelnedd schrieb:

Eine Sendezeit kurz vor Mitternacht

...wunder Punkt. Würde auch gerne früher.

babbelnedd schrieb:

Wie man es viel besser machen kann, darüber braucht man nicht lange nachdenken, da reichen einfache Blicke zum WDR, BR, SWR, NDR ja selbst MDR und RBB sind euch um Meilen voraus.

Die Sender haben andere Voraussetzungen, sind größer, haben mehr Ressourcen und nicht die Besonderheit, dass es einen Verein in ihrem Sendegebiet gibt, der die deutlich größte Fanbase hat (NDR: HSV, Bremen, Pauli... THW Kiel). Der WDR z.B. hat auch sehr spitze Zielgruppen mit Zeiglers Welt und Sport inside - dafür aber auch keine Regionalität.
#
sebastian_hr schrieb:


Für diese Sendung aktuell, ja. Insgesamt nein. Ich hab ja z.B. eine aufwendige, vierteilige Dokuserie zu Löwen und Huskies gemacht in diesem Jahr. Da war die Zielgruppe die Fans der beiden Klubs. Die Annahme ist, dass das der Zielgruppe mehr bringt als ab und an mal einen kurzen Spielbericht von einem Spiel, dass sie eh schon gesehen haben.



Kann mir gut vorstellen, dass ihr hier richtig liegt. Ich konsumiere auch fast nur die Eintracht, selbst innerhalb der Bundesliga. Das soll nichts heißen, aber zumindest verstehe ich, was du hier meinst.

Auch dein Hinweis auf andere Regiosender, die nun mal ein anderes Portfolio von "großen" Traditionsvereinen im Programm haben, ist valide. Hier gibt es nun mal nur die Eintracht.

Inhaltlich teile ich hingegen die Kritik, insbesondere zu der Vielfalt der Gäste, die in der Tat variabler sein darf. Wenn dann aber Leute wie Hellmann kommen, wird es meistens sofort sehr interessant. Hier gibt es sicherlich auch noch andere interessante Menschen (Manga, Frankenbach, Krösche etc.), bestimmt auch aus dem Fanbereich oder anderen Bereichen, die etwas beizutragen haben.

Ansonsten, guter Ansatz hier Kritiken einzusammeln, ist bestimmt nicht immer einfach und natürlich frohe Weihnachtsfeiertage.
#
sebastian_hr schrieb:


Für diese Sendung aktuell, ja. Insgesamt nein. Ich hab ja z.B. eine aufwendige, vierteilige Dokuserie zu Löwen und Huskies gemacht in diesem Jahr. Da war die Zielgruppe die Fans der beiden Klubs. Die Annahme ist, dass das der Zielgruppe mehr bringt als ab und an mal einen kurzen Spielbericht von einem Spiel, dass sie eh schon gesehen haben.



Kann mir gut vorstellen, dass ihr hier richtig liegt. Ich konsumiere auch fast nur die Eintracht, selbst innerhalb der Bundesliga. Das soll nichts heißen, aber zumindest verstehe ich, was du hier meinst.

Auch dein Hinweis auf andere Regiosender, die nun mal ein anderes Portfolio von "großen" Traditionsvereinen im Programm haben, ist valide. Hier gibt es nun mal nur die Eintracht.

Inhaltlich teile ich hingegen die Kritik, insbesondere zu der Vielfalt der Gäste, die in der Tat variabler sein darf. Wenn dann aber Leute wie Hellmann kommen, wird es meistens sofort sehr interessant. Hier gibt es sicherlich auch noch andere interessante Menschen (Manga, Frankenbach, Krösche etc.), bestimmt auch aus dem Fanbereich oder anderen Bereichen, die etwas beizutragen haben.

Ansonsten, guter Ansatz hier Kritiken einzusammeln, ist bestimmt nicht immer einfach und natürlich frohe Weihnachtsfeiertage.
#
Schönesge schrieb:

Hier gibt es nun mal nur die Eintracht.


Und das ist sehr gut so.
#
Schönesge schrieb:

Hier gibt es nun mal nur die Eintracht.


Und das ist sehr gut so.
#
das sehe ich nicht so. Eine HR Sport Sendung sollte ein breiteres Themenfeld haben.
#
das sehe ich nicht so. Eine HR Sport Sendung sollte ein breiteres Themenfeld haben.
#
Tafelberg schrieb:

das sehe ich nicht so. Eine HR Sport Sendung sollte ein breiteres Themenfeld haben.


Es ist dann halt nur die Frage, ob es genügend Zuschauer geben würde. Und wenn ich Sebastian richtig verstanden habe, würde es diese nicht geben, wenn die Sendung breit angelegt wäre. Wahrscheinlich weil viele Eintracht Fans nicht zuschauen, wenn die Eintracht nur einen kleinen Teil der Sendung ausmacht.

Ob ein Regiosender dennoch ein anderes Format zu wählen hat, wäre eine ganz andere Frage. Oder man macht halt verschiedene Formate, ist aber wahrscheinlich auch immer eine Frage des Budgets.
#
Okeee, ich will nochmal was dazu schreiben. Wichtig ist mir, dass ich das nicht verteidigen, sondern erklären will, warum manches so gemacht wird. Das heißt nicht, dass ich persönlich vielleicht auch Dinge anders sehe.

babbelnedd schrieb:

Das heißt also, euere Zielgruppe sind die Eintracht-Fans.

Für diese Sendung aktuell, ja. Insgesamt nein. Ich hab ja z.B. eine aufwendige, vierteilige Dokuserie zu Löwen und Huskies gemacht in diesem Jahr. Da war die Zielgruppe die Fans der beiden Klubs. Die Annahme ist, dass das der Zielgruppe mehr bringt als ab und an mal einen kurzen Spielbericht von einem Spiel, dass sie eh schon gesehen haben.

babbelnedd schrieb:

Eine Sendezeit kurz vor Mitternacht

...wunder Punkt. Würde auch gerne früher.

babbelnedd schrieb:

Wie man es viel besser machen kann, darüber braucht man nicht lange nachdenken, da reichen einfache Blicke zum WDR, BR, SWR, NDR ja selbst MDR und RBB sind euch um Meilen voraus.

Die Sender haben andere Voraussetzungen, sind größer, haben mehr Ressourcen und nicht die Besonderheit, dass es einen Verein in ihrem Sendegebiet gibt, der die deutlich größte Fanbase hat (NDR: HSV, Bremen, Pauli... THW Kiel). Der WDR z.B. hat auch sehr spitze Zielgruppen mit Zeiglers Welt und Sport inside - dafür aber auch keine Regionalität.
#
sebastian_hr schrieb:

babbelnedd schrieb:

Wie man es viel besser machen kann, darüber braucht man nicht lange nachdenken, da reichen einfache Blicke zum WDR, BR, SWR, NDR ja selbst MDR und RBB sind euch um Meilen voraus.

Die Sender haben andere Voraussetzungen, sind größer, haben mehr Ressourcen und nicht die Besonderheit, dass es einen Verein in ihrem Sendegebiet gibt, der die deutlich größte Fanbase hat (NDR: HSV, Bremen, Pauli... THW Kiel). Der WDR z.B. hat auch sehr spitze Zielgruppen mit Zeiglers Welt und Sport inside - dafür aber auch keine Regionalität.

Als Nicht hr Mitarbeiter kann ich ja mal direkt sagen, dass der hr ungefähr mit dem rbb auf einer Stufe steht, kleiner sind nur der Saarländische Rundfunkt und Radio Bremen, die kein komplett eigenes TV Programm bieten.

Der WDR ist ungefähr dreimal so groß wie der hr, hat aber auch die 3-fache Anzahl Bewohner im Sendegebiet. Das Ergebnis sind sehr gute Sendungen auch außerhalb des Sports aber Regionalität findet man im Sport überhaut nicht. Der FC Köln z.B. wird höchstens mal im Rahmen einer mit der hessenschu vergleichbaren Sendung erwähnt, das war es aber auch schon. Über Bochum oder Bielefeld wird nur berichtet, wenn es einen Skandal oder ein Wunder gibt. Selbst der BvB, Leverkusen oder Gladbach finden sich im WDR nicht wieder.

Zum Thema Sendeplatz: Klar ist der sehr spät, aber man kann es ja nicht jedem Recht machen. Um halb 7 wäre es mir z.B. zu früh. Daher nutze ich nun Youtube gerne, auch weil es dort die lange VErsion gibt, wenn es eine gibt.
Zum Thema Historie der Eintracht: Ganz ehrlich, da will ich an einem Montag Abend nach einem Spieltag nix hören. Was bringt mir ein Bericht über Rostock, wenn zwei Tage zuvor die Eintracht gegen bspw. Bochum verloren hat? Ich wünsche mir Aktualität, vielleicht mal kleine Rückblicke, die im Kontext stehen, aber für alles andere kann man gerne eine eigenständige Doku drehen.
#
sebastian_hr schrieb:

babbelnedd schrieb:

Wie man es viel besser machen kann, darüber braucht man nicht lange nachdenken, da reichen einfache Blicke zum WDR, BR, SWR, NDR ja selbst MDR und RBB sind euch um Meilen voraus.

Die Sender haben andere Voraussetzungen, sind größer, haben mehr Ressourcen und nicht die Besonderheit, dass es einen Verein in ihrem Sendegebiet gibt, der die deutlich größte Fanbase hat (NDR: HSV, Bremen, Pauli... THW Kiel). Der WDR z.B. hat auch sehr spitze Zielgruppen mit Zeiglers Welt und Sport inside - dafür aber auch keine Regionalität.

Als Nicht hr Mitarbeiter kann ich ja mal direkt sagen, dass der hr ungefähr mit dem rbb auf einer Stufe steht, kleiner sind nur der Saarländische Rundfunkt und Radio Bremen, die kein komplett eigenes TV Programm bieten.

Der WDR ist ungefähr dreimal so groß wie der hr, hat aber auch die 3-fache Anzahl Bewohner im Sendegebiet. Das Ergebnis sind sehr gute Sendungen auch außerhalb des Sports aber Regionalität findet man im Sport überhaut nicht. Der FC Köln z.B. wird höchstens mal im Rahmen einer mit der hessenschu vergleichbaren Sendung erwähnt, das war es aber auch schon. Über Bochum oder Bielefeld wird nur berichtet, wenn es einen Skandal oder ein Wunder gibt. Selbst der BvB, Leverkusen oder Gladbach finden sich im WDR nicht wieder.

Zum Thema Sendeplatz: Klar ist der sehr spät, aber man kann es ja nicht jedem Recht machen. Um halb 7 wäre es mir z.B. zu früh. Daher nutze ich nun Youtube gerne, auch weil es dort die lange VErsion gibt, wenn es eine gibt.
Zum Thema Historie der Eintracht: Ganz ehrlich, da will ich an einem Montag Abend nach einem Spieltag nix hören. Was bringt mir ein Bericht über Rostock, wenn zwei Tage zuvor die Eintracht gegen bspw. Bochum verloren hat? Ich wünsche mir Aktualität, vielleicht mal kleine Rückblicke, die im Kontext stehen, aber für alles andere kann man gerne eine eigenständige Doku drehen.
#
Adler_im_Exil schrieb:

vielleicht mal kleine Rückblicke, die im Kontext stehen, aber für alles andere kann man gerne eine eigenständige Doku drehen.


In Bezug auf das Mainz Spiel gab es in der sportschau davor einen kleinen Rückblick auf Hotte und seinen Stuhl (man ist ja damals gegen Mainz aufgestiegen) mit einigen Sätzen von Falkenhain.

Sowas finde ich dann genau richtig dosiert.
#
sebastian_hr schrieb:

babbelnedd schrieb:

Wie man es viel besser machen kann, darüber braucht man nicht lange nachdenken, da reichen einfache Blicke zum WDR, BR, SWR, NDR ja selbst MDR und RBB sind euch um Meilen voraus.

Die Sender haben andere Voraussetzungen, sind größer, haben mehr Ressourcen und nicht die Besonderheit, dass es einen Verein in ihrem Sendegebiet gibt, der die deutlich größte Fanbase hat (NDR: HSV, Bremen, Pauli... THW Kiel). Der WDR z.B. hat auch sehr spitze Zielgruppen mit Zeiglers Welt und Sport inside - dafür aber auch keine Regionalität.

Als Nicht hr Mitarbeiter kann ich ja mal direkt sagen, dass der hr ungefähr mit dem rbb auf einer Stufe steht, kleiner sind nur der Saarländische Rundfunkt und Radio Bremen, die kein komplett eigenes TV Programm bieten.

Der WDR ist ungefähr dreimal so groß wie der hr, hat aber auch die 3-fache Anzahl Bewohner im Sendegebiet. Das Ergebnis sind sehr gute Sendungen auch außerhalb des Sports aber Regionalität findet man im Sport überhaut nicht. Der FC Köln z.B. wird höchstens mal im Rahmen einer mit der hessenschu vergleichbaren Sendung erwähnt, das war es aber auch schon. Über Bochum oder Bielefeld wird nur berichtet, wenn es einen Skandal oder ein Wunder gibt. Selbst der BvB, Leverkusen oder Gladbach finden sich im WDR nicht wieder.

Zum Thema Sendeplatz: Klar ist der sehr spät, aber man kann es ja nicht jedem Recht machen. Um halb 7 wäre es mir z.B. zu früh. Daher nutze ich nun Youtube gerne, auch weil es dort die lange VErsion gibt, wenn es eine gibt.
Zum Thema Historie der Eintracht: Ganz ehrlich, da will ich an einem Montag Abend nach einem Spieltag nix hören. Was bringt mir ein Bericht über Rostock, wenn zwei Tage zuvor die Eintracht gegen bspw. Bochum verloren hat? Ich wünsche mir Aktualität, vielleicht mal kleine Rückblicke, die im Kontext stehen, aber für alles andere kann man gerne eine eigenständige Doku drehen.
#
Zwischen den von Dir beispielhaft genannte Zeit von  18.30 Uhr und 23 15 Uhr ist ja eine gewisse Zeitspanne.
#
Zwischen den von Dir beispielhaft genannte Zeit von  18.30 Uhr und 23 15 Uhr ist ja eine gewisse Zeitspanne.
#
Zwischen der von Dir genannten Zeit    ..
#
Insgesamt finde ich die Sendung aber wesentlich besser als die beiden Vorgängerformate. Immerhin werden jetzt Personen eingeladen, die in die komplette Sendung eingebunden werden, und die sich zumindest im Dunstkreis der Eintracht bewegen oder die zum Thema der Sendung irgendwas beitragen können.

Früher hatte man da Personen wie den Bruder von Didi Hamman, den 5. Cousin von Uli Hoeneß oder irgendwelche lokale C-Prominenz vor Ort, die sich mit Sport nicht beschäftigen, und was zur Entlassung von Ehrmanntraut oder der Vereinsauflösung von Hessen Kassel sagen sollten, während der Vertreter des HTTV 40 Minuten mit den Händen im Säckel dastand, bis es dann von 23:12 - 23:15 nochmal kurz um Tischtennis ging.

Bei den "Medienprofis" unter den Gästen merkt man, dass sie es gewohnt sind zu sprechen, was im Gegensatz zu früher Leben in die Sendung bringt. Ob man die Jungs von Fussball 2000, Odenthal oder den Kerl von der **** gut oder schlecht findet ist letztlich Geschmackssache. Ich mag Fussball 2000, daher finde ich es positiv wenn einer von denen vor Ort ist, beim ****-Schergen schalte ich aber auch nicht mehr ein.  

Der Nachteil an den lokalen "Medienprofis" ist, dass wenn man sich ohnehin stark mit der Eintracht beschäftigt, die Blogs liest, Podcasts hört, im Forum liest usw... man die meisten Meinungen schon kennt. Da bringen mir  die externen Gäste (e.g. Hellmann, Frohms, Ama + der Orthopäde als es ums Thema Gesundheit ging, der Prof der zum Thema Abos zugeschaltet war, der Kerl vom Fener Fanclub, Michael Gabriel usw...), die von außerhalb der Eintracht-Presse-Blase berichten einen Mehrwert.

Dass man sich thematisch auf die Eintracht fixiert finde ich zwar Schade aber verständlich. Die "Anstosszeit" ist auch ärgerlich, aber durch Youtube/Mediathek verkraftbar. Ich glaub beim Sportkalender gings ja noch darum, dass die Zusammenfassung der Spielszenen erst am Sonntag nach 22:00 gesendet werden durften.

Ansonsten finde ich es wirklich top, dass man sich im Forum Anregungen holt, und sich auch der Kritik stellt. Da wurde früher eher im Stil einer Landesbehörde, der Schuh durchgezogen. Mein Wunsch für nächstes Jahr wären nochmal das Thema "Nachwuchs/NLZ" aufzugreifen, sofern man einen Vertreter der Eintracht bekommt (z.B. Möller, Holger Müller), und dann im Sommer Siegfried Dietrich mit einem Rückblick auf 2 Jahre FFC/SGE.
#
Zwischen den von Dir beispielhaft genannte Zeit von  18.30 Uhr und 23 15 Uhr ist ja eine gewisse Zeitspanne.
#
Tafelberg schrieb:

Zwischen der von Dir genannten Zeit von  18.30 Uhr und 23 15 Uhr ist ja eine gewisse Zeitspanne.

Ja, aber egal wann es gesendet wird, für Teile der Interessierten passt es nie. Daher finde ich die Youtube Lösung eigentlich ganz gut.

Ob man aber unbedingt einen alten Tatort davor um 21:45 bringen muss, sei mal dahin gestellt. Vermutlich setzt der hr schon darauf, dass sich die Zielgruppe des heimspiels im Gegensatz zur Zielgruppe der alten Tatorte mit anderen Medien auseinandersetzt. Also Internetgeneration vs. Linear TV Generation, wobei ich als Angehöriger der Gen X auch als Mitglied der Linear TV Generation aufgewachsen bin ... zwangsläufig.
Aber um mal wenigstens einen Standpunkt ab zu geben: Entweder um  21:00 Uhr vor der hessenschau, oder vermutlich noch besser danach um 21:45 fände ich ganz gut. Danach könnte man noch Sport-inside vom WDR übernehmen.

#
Bezüglich Zuschauerzahlen usw., sollte man aber auch mal dran erinnern, das wir bei den Öffentlich-rechtlichen sind. Und genau da erwarte ich, das auch über Vereine und Sportarten berichtet wird, die nicht so im Fokus stehen. Wir sind hier nicht bei RTL und Konsorten, die auf Zuschauerzahlen angewiesen sind.
#
Bezüglich Zuschauerzahlen usw., sollte man aber auch mal dran erinnern, das wir bei den Öffentlich-rechtlichen sind. Und genau da erwarte ich, das auch über Vereine und Sportarten berichtet wird, die nicht so im Fokus stehen. Wir sind hier nicht bei RTL und Konsorten, die auf Zuschauerzahlen angewiesen sind.
#
Es ist ja nun nicht so, als wäre heimspiel! die einzige Sportsendung im hr, wenn auch die längste.
Täglich gibt es den "hessenschau sport" und Sonntags nach den Berichten der Sonntagsspiele der Bundesliga wird auch nicht nur über die Eintracht berichtet.
Auch wenn der hr öffentlich-rechtlich ist, muss man nicht zig Sendeminuten für eine handvoll Interessierte produzieren.
Was meinst du warum das ZDF sportstudio den Studiogast, sofern er nicht sowieso aus dem Fußball kommt, mittlerweile immer mehr zwischen den Fußballzusammenfassungen interviewt? Weil die Mehrzahl der Zuschauer nach den Fußballberichten weg schalten würde und sich nicht 20 Minuten lang ein Interview mit einem Tennisspieler o.ä anschauen würde.
#
Es ist ja nun nicht so, als wäre heimspiel! die einzige Sportsendung im hr, wenn auch die längste.
Täglich gibt es den "hessenschau sport" und Sonntags nach den Berichten der Sonntagsspiele der Bundesliga wird auch nicht nur über die Eintracht berichtet.
Auch wenn der hr öffentlich-rechtlich ist, muss man nicht zig Sendeminuten für eine handvoll Interessierte produzieren.
Was meinst du warum das ZDF sportstudio den Studiogast, sofern er nicht sowieso aus dem Fußball kommt, mittlerweile immer mehr zwischen den Fußballzusammenfassungen interviewt? Weil die Mehrzahl der Zuschauer nach den Fußballberichten weg schalten würde und sich nicht 20 Minuten lang ein Interview mit einem Tennisspieler o.ä anschauen würde.
#
Naja. Wenn wir mit einer was meinst du Diskussion anfangen wollen, dann sind wir lange dran und kommen nie zu einem Konsens.
Könnte z.B. ja auch sagen, warum das ZDF fast immer nur Bayernspiele zeigt, das ist nicht wirklich ihrem Auftrag entsprechend. Randsportarten fallen halt immer hinten runter. Und das erwarte ich von den ÖR.
#
Naja. Wenn wir mit einer was meinst du Diskussion anfangen wollen, dann sind wir lange dran und kommen nie zu einem Konsens.
Könnte z.B. ja auch sagen, warum das ZDF fast immer nur Bayernspiele zeigt, das ist nicht wirklich ihrem Auftrag entsprechend. Randsportarten fallen halt immer hinten runter. Und das erwarte ich von den ÖR.
#
sd400 schrieb:

Könnte z.B. ja auch sagen, warum das ZDF fast immer nur Bayernspiele zeigt, das ist nicht wirklich ihrem Auftrag entsprechend.
Das ZDF zeigt gar keine kompletten Spiele. Die zeigen im Rahmen des sportstudios eine ausführliche Zusammenfassung des Samstag Abend Spiels. Wenn da öfter Bayern als andere Mannschaften spielen sollten, ist das nicht die Entscheidung des ZDFs.
Wenn du die ARD und den DFB Pokal meinst, dann gebe ich dir recht, aber ihr Auftrag ist ja auch möglist viele Menschen zu erreichen, wenn sie schon einen Haufen Geld für die Übertragung ausgeben. Da werden sie nicht Preußen Münster gegen Hertha BSC übertragen.
sd400 schrieb:

Randsportarten fallen halt immer hinten runter. Und das erwarte ich von den ÖR.
Wie gesagt, außerhalb des heimspiels berichtet der hr darüber, sogar über Rhönradfahren.

Wer ist jetzt der erste der sagt: "Boah, Rhönradfahren, das interssiert doch echt keine Sau."?
#
sd400 schrieb:

Könnte z.B. ja auch sagen, warum das ZDF fast immer nur Bayernspiele zeigt, das ist nicht wirklich ihrem Auftrag entsprechend.
Das ZDF zeigt gar keine kompletten Spiele. Die zeigen im Rahmen des sportstudios eine ausführliche Zusammenfassung des Samstag Abend Spiels. Wenn da öfter Bayern als andere Mannschaften spielen sollten, ist das nicht die Entscheidung des ZDFs.
Wenn du die ARD und den DFB Pokal meinst, dann gebe ich dir recht, aber ihr Auftrag ist ja auch möglist viele Menschen zu erreichen, wenn sie schon einen Haufen Geld für die Übertragung ausgeben. Da werden sie nicht Preußen Münster gegen Hertha BSC übertragen.
sd400 schrieb:

Randsportarten fallen halt immer hinten runter. Und das erwarte ich von den ÖR.
Wie gesagt, außerhalb des heimspiels berichtet der hr darüber, sogar über Rhönradfahren.

Wer ist jetzt der erste der sagt: "Boah, Rhönradfahren, das interssiert doch echt keine Sau."?
#
Ich!

Boah, Rhönradfahren, das interessiert doch echt keine Sau.

Was habe ich jetzt gewonnen? 😎
#
Ich!

Boah, Rhönradfahren, das interessiert doch echt keine Sau.

Was habe ich jetzt gewonnen? 😎
#
Eine Freikarte für die Hessenmeisterschaft der Rhönradfahrer …
#
An dem Tag kann ich nicht.
#
An dem Tag kann ich nicht.
#
Wenn Du lieb fragst, richten sie sich bestimmt nach dem Zuschauer.


Teilen