Terroranschläge in Paris


Thread wurde von prothurk am Samstag, 16. Juli 2016, 15:10 Uhr um 15:10 Uhr gesperrt weil:
Bitte geht mal in Euch und überprüft Eure Wortwahl. Hier ist jetzt erstmal zu, prothurk
#
Ffm60ziger schrieb:

gut Werner, ich füge noch an, der Mensch ist nicht friedensfähig. Nein ist er nicht!

Das ist wohl so. Aber man kann ihn immer wieder bewusst machen, welch Schrecken es hat, seiner Friedensunfähigkeit nachzugehen.
#
SGE_Werner schrieb:

seiner Friedensunfähigkeit

...das weiß ich oft nur, selbst so gut. Bin allerdings schon Altersmilde genug. Tief Luftholen wirkt/hilft oft!
#
Wie ich den ersten Sclg gehört habe, dachte ich, was Idioten mit den Böllern.
[Beim zweiten Schlag musste ich sofort an den
30.11.1989 denken!
#
Aragorn schrieb:

Hier sollten sich einige schämen Terrorakte gegeneinander aufzuwiegen! Das ist ja peinlich! Nur eines dazu...Terrorismus hat vielfältige Gründe und die sind nicht allein in der Perspektivlosigkeit von Jugendlichen zu suchen. Eines haben diese Aktionen alle gemeinsam und zwar blanken Hass!

Um mal zum Ausgang dieser "Diskussion" zurückzukommen... es war folgende Aussage:

"Genau, die Gesellschaft ist Schuld daran. Gut dass es keine Christen mit Perspektivlosigkeit gibt. Oder warum machen die nie Terroranschläge?" vom User Fips_92

Die ist nunmal falsch. Terror kennt keine Grenzen und Konfessionen, Beispiele gibt es zu genüge. Und wer sowas wie oben geschrieben behauptet leistet eben diesem Terror Vorschub. Weil es die Ursachen des Terrors verschleiert.
#
Natürlich war meine Aussage ungenau definiert. Es gibt auch Christen die Terrorakte ausführen, und vermutlich war auch schonmal ein Atheist am Start. Aber wie hoch ist der relative Anteile von Muslimischen Terrorakten in Europa im Verhältnis zum relativen Anteil muslimischer Europäer? Aha! Der Islam stellt nunmal in diesem Jahrhundert die größte Bedrohung des Weltfriedens dar. Dass es hier und da noch andere "Streitigkeiten" gibt, ändert daran nix.
#
"Der Islam" stellt für mich gar keine Bedrohung dar, sondern allenfalls Islamisten.
Und mit dem ganzen Säbelgerassel usw. erreichen die genau das, was sie wollen. Verunsicherung und Panik in der westlichen Gesellschaft.
Leider müssen wir uns daran gewöhnen, dass Terrorakte, von wem sie auch kommen, zu unserem Leben dazugehören werden und alle paar Monate irgendwo in der Welt ein paar Idioten meinen, Unschuldige niederzumetzeln und sich dafür feiern zu lassen. Dem wird man auch durch den härtesten Sicherheitsapperat nicht aufhalten können.
Nur mit Bildung und Menschlichkeit kann man dem entgegnen...
#
Natürlich war meine Aussage ungenau definiert. Es gibt auch Christen die Terrorakte ausführen, und vermutlich war auch schonmal ein Atheist am Start. Aber wie hoch ist der relative Anteile von Muslimischen Terrorakten in Europa im Verhältnis zum relativen Anteil muslimischer Europäer? Aha! Der Islam stellt nunmal in diesem Jahrhundert die größte Bedrohung des Weltfriedens dar. Dass es hier und da noch andere "Streitigkeiten" gibt, ändert daran nix.
#
Flips_92 schrieb:

Der Islam stellt nunmal in diesem Jahrhundert die größte Bedrohung des Weltfriedens dar.

Hast du eine Begabung, dich einfach sehr unglücklich mitzuteilen oder meinst du diesen Blödsinn wirklich so wie du ihn schreibst?
#
Flips_92 schrieb:

Der Islam stellt nunmal in diesem Jahrhundert die größte Bedrohung des Weltfriedens dar.

Hast du eine Begabung, dich einfach sehr unglücklich mitzuteilen oder meinst du diesen Blödsinn wirklich so wie du ihn schreibst?
#
Brodowin schrieb:  


Flips_92 schrieb:
Der Islam stellt nunmal in diesem Jahrhundert die größte Bedrohung des Weltfriedens dar.


Hast du eine Begabung, dich einfach sehr unglücklich mitzuteilen oder meinst du diesen Blödsinn wirklich so wie du ihn schreibst?

Kommt darauf an, wie man es liest. Selbstverständlich sind 99% der muslimischen Weltbevölkerung keine Bedrohung. Aber die die eine sind, sind eben in nicht geringer Zahl Muslime.
Genau wie man sagen kann, dass Schwarze schneller laufen können, obwohl 95% der Afrikaner noch nie einen Marathon gelaufen sind, und unter den Top10 bei olympischen Spielen vielleicht auch 2 Weisse und ein Asiate sind.
Aber grundsätzlich hatte ich in Deutsch und anderen textversierten Fächern nie was besseres als eine 3-, daher kann deine Vermutung schon stimmen
#
Flips_92 schrieb:

Der Islam stellt nunmal in diesem Jahrhundert die größte Bedrohung des Weltfriedens dar.

Hast du eine Begabung, dich einfach sehr unglücklich mitzuteilen oder meinst du diesen Blödsinn wirklich so wie du ihn schreibst?
#
Brodowin schrieb:  


Flips_92 schrieb:
Der Islam stellt nunmal in diesem Jahrhundert die größte Bedrohung des Weltfriedens dar.


Hast du eine Begabung, dich einfach sehr unglücklich mitzuteilen oder meinst du diesen Blödsinn wirklich so wie du ihn schreibst?

Gute Frage. Ein schlauer Muslim hat mal gesagt, dass der Islam / Koran mit Krieg und Terror so viel zu tun hat wie Vergewaltigung mit Liebe. Ich denke das trifft es ganz gut. Aber bei Leuten, die solchen Stuss (siehe oben) von sich geben, haben die Terroridioten ihr Ziel doch schon erreicht: Angst und Hass schüren, friedliche Muslime unter Generalverdacht stellen, Pflöcke zwischen Länder, Religionen und die Gesellschaft treiben.
Ich würde übrigens auch keine Länderspiele absagen, das käme für mich einer Kapitulation vor den geisteskranken Massenmördern gleich. Die wollen doch unser öffentlichen Leben und unsere Lebensfreude zerstören und dafür Hass säen. F*ck off, wir lassen uns doch von diesen Irren unter dem Deckmantel der Religion nicht unser ganzes öffentliches Leben kaputt machen.
#
Brodowin schrieb:  


Flips_92 schrieb:
Der Islam stellt nunmal in diesem Jahrhundert die größte Bedrohung des Weltfriedens dar.


Hast du eine Begabung, dich einfach sehr unglücklich mitzuteilen oder meinst du diesen Blödsinn wirklich so wie du ihn schreibst?

Gute Frage. Ein schlauer Muslim hat mal gesagt, dass der Islam / Koran mit Krieg und Terror so viel zu tun hat wie Vergewaltigung mit Liebe. Ich denke das trifft es ganz gut. Aber bei Leuten, die solchen Stuss (siehe oben) von sich geben, haben die Terroridioten ihr Ziel doch schon erreicht: Angst und Hass schüren, friedliche Muslime unter Generalverdacht stellen, Pflöcke zwischen Länder, Religionen und die Gesellschaft treiben.
Ich würde übrigens auch keine Länderspiele absagen, das käme für mich einer Kapitulation vor den geisteskranken Massenmördern gleich. Die wollen doch unser öffentlichen Leben und unsere Lebensfreude zerstören und dafür Hass säen. F*ck off, wir lassen uns doch von diesen Irren unter dem Deckmantel der Religion nicht unser ganzes öffentliches Leben kaputt machen.
#
Zicolov schrieb:

Gute Frage. Ein schlauer Muslim hat mal gesagt, dass der Islam / Koran mit Krieg und Terror so viel zu tun hat wie Vergewaltigung mit Liebe. Ich denke das trifft es ganz gut. Aber bei Leuten, die solchen Stuss (siehe oben) von sich geben, haben die Terroridioten ihr Ziel doch schon erreicht: Angst und Hass schüren, friedliche Muslime unter Generalverdacht stellen, Pflöcke zwischen Länder, Religionen und die Gesellschaft treiben.
Ich würde übrigens auch keine Länderspiele absagen, das käme für mich einer Kapitulation vor den geisteskranken Massenmördern gleich. Die wollen doch unser öffentlichen Leben und unsere Lebensfreude zerstören und dafür Hass säen. F*ck off, wir lassen uns doch von diesen Irren unter dem Deckmantel der Religion nicht unser ganzes öffentliches Leben kaputt machen.

Bei Flips_92 haben sie es jedenfalls geschafft.

So einen Schwachsinn hab ich in dem Forum hier schon lange nicht mehr gelesen.
Siehe auch die rassistischen Stereotype in dem anderen Thread.

@zicolov: Danke für den Text.
In mittlerer Zukunft, wenn die Moslems unser Land beherrschen, wie flipsi glaubt, dann darfst du so was nicht mehr schreiben.
#
Brodowin schrieb:  


Flips_92 schrieb:
Der Islam stellt nunmal in diesem Jahrhundert die größte Bedrohung des Weltfriedens dar.


Hast du eine Begabung, dich einfach sehr unglücklich mitzuteilen oder meinst du diesen Blödsinn wirklich so wie du ihn schreibst?

Gute Frage. Ein schlauer Muslim hat mal gesagt, dass der Islam / Koran mit Krieg und Terror so viel zu tun hat wie Vergewaltigung mit Liebe. Ich denke das trifft es ganz gut. Aber bei Leuten, die solchen Stuss (siehe oben) von sich geben, haben die Terroridioten ihr Ziel doch schon erreicht: Angst und Hass schüren, friedliche Muslime unter Generalverdacht stellen, Pflöcke zwischen Länder, Religionen und die Gesellschaft treiben.
Ich würde übrigens auch keine Länderspiele absagen, das käme für mich einer Kapitulation vor den geisteskranken Massenmördern gleich. Die wollen doch unser öffentlichen Leben und unsere Lebensfreude zerstören und dafür Hass säen. F*ck off, wir lassen uns doch von diesen Irren unter dem Deckmantel der Religion nicht unser ganzes öffentliches Leben kaputt machen.
#
Zicolov schrieb:

Aber bei Leuten, die solchen Stuss (siehe oben) von sich geben, haben die Terroridioten ihr Ziel doch schon erreicht: Angst und Hass schüren, friedliche Muslime unter Generalverdacht stellen, Pflöcke zwischen Länder, Religionen und die Gesellschaft treiben.

Das Tragische daran: Je öfter so etwas passiert, desto weniger werden die gemäßigten Stimmen gehört werden. Die Mehrheit wird dann Taten sehen wollen. Man mag sich gar nicht ausmalen, wo das alles noch hinführen wird.
#
Und wir werden uns noch wundern, wie schnell demnächst hart erkämpfte Grund- und Bürgerrechte außer Kraft gesetzt werden. In Frankreich braucht man z.B. für eine Hausdurchsuchung seit dem Charlie Hebdo Anschlag nicht mal mehr einen richterlichen Beschluss.
#
Und wir werden uns noch wundern, wie schnell demnächst hart erkämpfte Grund- und Bürgerrechte außer Kraft gesetzt werden. In Frankreich braucht man z.B. für eine Hausdurchsuchung seit dem Charlie Hebdo Anschlag nicht mal mehr einen richterlichen Beschluss.
#
Ein Wahnsinn ,was da teilweise auf Deutschlands Strassen rumfährt.

Der 51 jährige Typ ,der am Donnerstag auf einer bayerischen Autobahn verhaftet wurde, hatte 8 Kalaschnikows, 3 Pistolen /Revolver  2 Handgranaten,sowie TNT-Sprengstoff  an Bord.

Im Navi war als Zielort ein Parkplatz im Zentrum von Paris einprogramiert.
#
Ein Rockkonzert eine "perverse Feier"?
Darauf kann es nur eine passende Antwort geben: Saufen, Tanzen, Rumvögeln und das Leben feiern!
Fi.ckt euch ihr Scheißislamisten!
#
Brodowin schrieb:  


Flips_92 schrieb:
Der Islam stellt nunmal in diesem Jahrhundert die größte Bedrohung des Weltfriedens dar.


Hast du eine Begabung, dich einfach sehr unglücklich mitzuteilen oder meinst du diesen Blödsinn wirklich so wie du ihn schreibst?

Kommt darauf an, wie man es liest. Selbstverständlich sind 99% der muslimischen Weltbevölkerung keine Bedrohung. Aber die die eine sind, sind eben in nicht geringer Zahl Muslime.
Genau wie man sagen kann, dass Schwarze schneller laufen können, obwohl 95% der Afrikaner noch nie einen Marathon gelaufen sind, und unter den Top10 bei olympischen Spielen vielleicht auch 2 Weisse und ein Asiate sind.
Aber grundsätzlich hatte ich in Deutsch und anderen textversierten Fächern nie was besseres als eine 3-, daher kann deine Vermutung schon stimmen
#
Flips_92 schrieb:

Genau wie man sagen kann, dass Schwarze schneller laufen können

Jetzt noch mal: ist das die Lust an der Provokation oder Unwissenheit und die Unlust sich vor dem Losplappern mal zu informieren?
#
Ein Wahnsinn ,was da teilweise auf Deutschlands Strassen rumfährt.

Der 51 jährige Typ ,der am Donnerstag auf einer bayerischen Autobahn verhaftet wurde, hatte 8 Kalaschnikows, 3 Pistolen /Revolver  2 Handgranaten,sowie TNT-Sprengstoff  an Bord.

Im Navi war als Zielort ein Parkplatz im Zentrum von Paris einprogramiert.
#
pelo schrieb:

Ein Wahnsinn ,was da teilweise auf Deutschlands Strassen rumfährt.


Der 51 jährige Typ ,der am Donnerstag auf einer bayerischen Autobahn verhaftet wurde, hatte 8 Kalaschnikows, 3 Pistolen /Revolver  2 Handgranaten,sowie TNT-Sprengstoff  an Bord.


Im Navi war als Zielort ein Parkplatz im Zentrum von Paris einprogramiert.

Der war aus Montenegro.

Was mich viel bedenklicher stimmt ist, dass die Extremisten die Flüchtlingsströme nutzen werden um in Europa einzusickern bzw. die teilweise undurchsichtigen Situationen im Grenzgebiet zum Waffenschmuggel nutzen.
Dies wird leider Teile unserer Bevölkerung gegen unschuldige Flüchtlinge aufbringen und der Integration eben dieser entgegen wirken.
DANN haben die Terroristen wieder ein kleines Ziel erreicht.
Zur Berichterstattung: jetzt hat es in Paris gebracht, die gesamte westliche Welt reagiert bestürzt.
Tagtäglich kommen im nahen Osten oder Afghanistan zu Anschlägen mit weit mehr Opfern. Von den Medien und der westlichen Welt weitestgehend unbeachtet. So leid nur die über 120 Opfer in Paris tun, im Vergleich zu dem, was da tagtäglich weltweit geschieht empfinde ich die öffentliche Reaktion unangemessen.
#
pelo schrieb:

Ein Wahnsinn ,was da teilweise auf Deutschlands Strassen rumfährt.


Der 51 jährige Typ ,der am Donnerstag auf einer bayerischen Autobahn verhaftet wurde, hatte 8 Kalaschnikows, 3 Pistolen /Revolver  2 Handgranaten,sowie TNT-Sprengstoff  an Bord.


Im Navi war als Zielort ein Parkplatz im Zentrum von Paris einprogramiert.

Der war aus Montenegro.

Was mich viel bedenklicher stimmt ist, dass die Extremisten die Flüchtlingsströme nutzen werden um in Europa einzusickern bzw. die teilweise undurchsichtigen Situationen im Grenzgebiet zum Waffenschmuggel nutzen.
Dies wird leider Teile unserer Bevölkerung gegen unschuldige Flüchtlinge aufbringen und der Integration eben dieser entgegen wirken.
DANN haben die Terroristen wieder ein kleines Ziel erreicht.
Zur Berichterstattung: jetzt hat es in Paris gebracht, die gesamte westliche Welt reagiert bestürzt.
Tagtäglich kommen im nahen Osten oder Afghanistan zu Anschlägen mit weit mehr Opfern. Von den Medien und der westlichen Welt weitestgehend unbeachtet. So leid nur die über 120 Opfer in Paris tun, im Vergleich zu dem, was da tagtäglich weltweit geschieht empfinde ich die öffentliche Reaktion unangemessen.
#
Wehrheimer_Adler schrieb:

Tagtäglich kommen im nahen Osten oder Afghanistan zu Anschlägen mit weit mehr Opfern. Von den Medien und der westlichen Welt weitestgehend unbeachtet. So leid nur die über 120 Opfer in Paris tun, im Vergleich zu dem, was da tagtäglich weltweit geschieht empfinde ich die öffentliche Reaktion unangemessen.

Das ist die langweilige alte Leier, die Superschlaue schon am 11.9.2001 runtergebetet haben. Natürlich geschehen weltweit täglich schlimme Dinge und jeder Tote ist einer zuviel.
Dass so ein Anschlag in Paris passiert, ist für uns aber trotzdem bedeutend gravierender und es ist absolut verständlich, dass das auch ein großes Thema in den Medien ist.
#
Ein Rockkonzert eine "perverse Feier"?
Darauf kann es nur eine passende Antwort geben: Saufen, Tanzen, Rumvögeln und das Leben feiern!
Fi.ckt euch ihr Scheißislamisten!
#
Raggamuffin schrieb:

Ein Rockkonzert eine "perverse Feier"?
Darauf kann es nur eine passende Antwort geben: Saufen, Tanzen, Rumvögeln und das Leben feiern!
Fi.ckt euch ihr Scheißislamisten!

Im Gedenken an die Opfer, für die Freiheit - Prost!
#
Raggamuffin schrieb:

Ein Rockkonzert eine "perverse Feier"?
Darauf kann es nur eine passende Antwort geben: Saufen, Tanzen, Rumvögeln und das Leben feiern!
Fi.ckt euch ihr Scheißislamisten!

Im Gedenken an die Opfer, für die Freiheit - Prost!
#
Bigbamboo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
Ein Rockkonzert eine "perverse Feier"?
Darauf kann es nur eine passende Antwort geben: Saufen, Tanzen, Rumvögeln und das Leben feiern!
Fi.ckt euch ihr Scheißislamisten!


Im Gedenken an die Opfer, für die Freiheit - Prost!

Dem schließe ich mich an! Prost!
#
pelo schrieb:

Ein Wahnsinn ,was da teilweise auf Deutschlands Strassen rumfährt.


Der 51 jährige Typ ,der am Donnerstag auf einer bayerischen Autobahn verhaftet wurde, hatte 8 Kalaschnikows, 3 Pistolen /Revolver  2 Handgranaten,sowie TNT-Sprengstoff  an Bord.


Im Navi war als Zielort ein Parkplatz im Zentrum von Paris einprogramiert.

Der war aus Montenegro.

Was mich viel bedenklicher stimmt ist, dass die Extremisten die Flüchtlingsströme nutzen werden um in Europa einzusickern bzw. die teilweise undurchsichtigen Situationen im Grenzgebiet zum Waffenschmuggel nutzen.
Dies wird leider Teile unserer Bevölkerung gegen unschuldige Flüchtlinge aufbringen und der Integration eben dieser entgegen wirken.
DANN haben die Terroristen wieder ein kleines Ziel erreicht.
Zur Berichterstattung: jetzt hat es in Paris gebracht, die gesamte westliche Welt reagiert bestürzt.
Tagtäglich kommen im nahen Osten oder Afghanistan zu Anschlägen mit weit mehr Opfern. Von den Medien und der westlichen Welt weitestgehend unbeachtet. So leid nur die über 120 Opfer in Paris tun, im Vergleich zu dem, was da tagtäglich weltweit geschieht empfinde ich die öffentliche Reaktion unangemessen.
#
Wehrheimer_Adler schrieb:

So leid nur die über 120 Opfer in Paris tun, im Vergleich zu dem, was da tagtäglich weltweit geschieht empfinde ich die öffentliche Reaktion unangemessen.

Ich halte die öffentliche Reaktion für durchaus angemessenen. Menschen, die sich auf ein Rockkonzert gefreut haben, einfach feige und skrupellos umgebracht. Unfassbar!
#
pelo schrieb:

Ein Wahnsinn ,was da teilweise auf Deutschlands Strassen rumfährt.


Der 51 jährige Typ ,der am Donnerstag auf einer bayerischen Autobahn verhaftet wurde, hatte 8 Kalaschnikows, 3 Pistolen /Revolver  2 Handgranaten,sowie TNT-Sprengstoff  an Bord.


Im Navi war als Zielort ein Parkplatz im Zentrum von Paris einprogramiert.

Der war aus Montenegro.

Was mich viel bedenklicher stimmt ist, dass die Extremisten die Flüchtlingsströme nutzen werden um in Europa einzusickern bzw. die teilweise undurchsichtigen Situationen im Grenzgebiet zum Waffenschmuggel nutzen.
Dies wird leider Teile unserer Bevölkerung gegen unschuldige Flüchtlinge aufbringen und der Integration eben dieser entgegen wirken.
DANN haben die Terroristen wieder ein kleines Ziel erreicht.
Zur Berichterstattung: jetzt hat es in Paris gebracht, die gesamte westliche Welt reagiert bestürzt.
Tagtäglich kommen im nahen Osten oder Afghanistan zu Anschlägen mit weit mehr Opfern. Von den Medien und der westlichen Welt weitestgehend unbeachtet. So leid nur die über 120 Opfer in Paris tun, im Vergleich zu dem, was da tagtäglich weltweit geschieht empfinde ich die öffentliche Reaktion unangemessen.
#
Wehrheimer_Adler schrieb:

Zur Berichterstattung: jetzt hat es in Paris gebracht, die gesamte westliche Welt reagiert bestürzt.
Tagtäglich kommen im nahen Osten oder Afghanistan zu Anschlägen mit weit mehr Opfern. Von den Medien und der westlichen Welt weitestgehend unbeachtet. So leid nur die über 120 Opfer in Paris tun, im Vergleich zu dem, was da tagtäglich weltweit geschieht empfinde ich die öffentliche Reaktion unangemessen.

Vielleicht bin ich jetzt in Deinen Augen ein richtig schlechter Mensch, aber vor etwa 3 Wochen gab es in der Straße, in der ich wohne, nur 50 Meter von meiner Haustüre entfernt, eine versuchte Vergewaltigung. Als ich das in der Zeitung gelesen habe hat mich das durchaus betroffener gemacht als eine ähnliche Meldung aus beispielsweise München, Hamburg oder Berlin.
Vor 5 Jahren wurde in die Nachbarwohnung eingebrochen. Auch dies hat mich deutlich betroffener gemacht als die Nachricht eines Wohnungseinbruches in Köln, ja, selbst in Frankfurt. Wobei der Vergewaltigungsversuch in München, Hamburg, Berlin oder der Wohnungseinbruch in Köln wahrscheinlich von unserer lokalen Presse gänzlich unbeachtet bleiben dürfte.
#
wenn es  wirklich stimmt, dass die attentäter ins stadion wollten, aber nicht am securitycheck vorbeikamen, dann ist dem jeweiligen Ordner (wahrscheinlich postum) ein riesiger verdammter orden zu verleihen. Mit seiner Kontrolle hat er wahrscheinlich eine noch viel größere Katastrophe verhindert


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!