2015/16 Silvestervorfälle in Köln [und Folgen]

#
Aragorn schrieb:  


pelo schrieb:
Kölner Polizeipräsident muss gehen. Er wurde von NRW Innenminister in den einstweiligen Ruhestand versetzt.


Hätte den Jäger gleich mitnehmen sollen.

...ein zweites Baueropfer! Und dann? Wer muss noch weg?
Wer soll hin?
#
Ffm60ziger schrieb:

...ein zweites Baueropfer! Und dann? Wer muss noch weg?
Wer soll hin?

Ich wäre für Merkel..."Die schafft das".
#
Wow, jetzt hab ich tatsächlich über 100 Postings nachgelesen. Ist ganz interessant, wenn man keine Zeit hatte, mitzumachen.

Und macht nur eins deutlich: Es ist völlig sinnlos!

Zwei Dinge hab ich aber rausgegriffen, die jeweils an den WA gehen:

Dir ist bei deiner Fairtrade Sache schon bewusst, dass es eine Menge Leute gibt, denen gar nichts anderes übrig bleibt als bei Kik und Co zu kaufen?

Und dann hattest du mal erwähnt, dass du mit deinen Schützlingen mit Residenzpflicht einen Ausflug gemacht hast, woraufhin die Ärger wegen Verletzung dieser bekommen hätten. Hast du mit denen bewusst diese Zone verlassen oder was war da los?
#
peter schrieb:

ich ziehe mal die konsequenzen daraus, die ein solches modell beinhalte könnte.


es gibt verschiedene polizeikräfte die sich untereinander im wettbewerb befinden
der bürger ruft die polizei an die er in preis/leistung besser findet
der bürger der mehr geld hat bestellt natürlich die teureren spezialeinheiten bei der polizeidienststelle seiner wahl
natürlich gibt es in einem sich selbst regulierenden markt auch die möglichkeiten für die schwächeren wettbewerber, die stellen die discounterpolizei
polizisten sind nicht mehr dem staat weisungsgebunden sondern demjenigen der sie bezahlt
gemeinden mit mehr geld können sich natürlich die beste polizei leisten und nutzen das auch. wohlhabende menschen ziehen dorthin, der rest kann sich das nicht leisten

Man sollte aber in den AGB's aufführen, dass die volle Palette der jeweiligen polizeilichen Dienstlesiter nur in Ballungsräumen wie dem Rhein-Mein-Gebiet, dem Großraum München oder in Hamburg zur Verfügung gestellt werden kann. Im Werra-Meißner-Kreis, in der Uckermark und im Wendland können wegen Unwirtschaftlichkeit  neben der Bearbeitung von Verkehrsdelikten keine weitern polizeilichen Dienste angeboten werden.

#
Brodowin schrieb:  


peter schrieb:
ich ziehe mal die konsequenzen daraus, die ein solches modell beinhalte könnte.


es gibt verschiedene polizeikräfte die sich untereinander im wettbewerb befinden
der bürger ruft die polizei an die er in preis/leistung besser findet
der bürger der mehr geld hat bestellt natürlich die teureren spezialeinheiten bei der polizeidienststelle seiner wahl
natürlich gibt es in einem sich selbst regulierenden markt auch die möglichkeiten für die schwächeren wettbewerber, die stellen die discounterpolizei
polizisten sind nicht mehr dem staat weisungsgebunden sondern demjenigen der sie bezahlt
gemeinden mit mehr geld können sich natürlich die beste polizei leisten und nutzen das auch. wohlhabende menschen ziehen dorthin, der rest kann sich das nicht leisten


Man sollte aber in den AGB's aufführen, dass die volle Palette der jeweiligen polizeilichen Dienstlesiter nur in Ballungsräumen wie dem Rhein-Mein-Gebiet, dem Großraum München oder in Hamburg zur Verfügung gestellt werden kann. Im Werra-Meißner-Kreis, in der Uckermark und im Wendland können wegen Unwirtschaftlichkeit  neben der Bearbeitung von Verkehrsdelikten keine weitern polizeilichen Dienste angeboten werden.

auf den rest passen dann die libertären aus dem nationalpark in oregon auf
#
DeMuerte schrieb:

Vom Grundsatz her möchte ich dir hier nicht widersprechen. Nur ist dieses Privileg nicht jedem in unserer Gesellschaft so einfach gegeben.

Das bestreite ich nicht. Ich stimme dir auch zu, dass Maßnahmen von anderer Stelle wesentlich wirksamer wäre. Nur:

a) glaubst du allen Ernstes, die EU würde beispielsweise das Handelsabkommen mit den westafrikanischen Staaten widerrufen oder auch nur nachbessern? Ich nicht.
b) auch wenn es manchmal nicht einfach ist: so lange wir spätestens alle 2 Jahre ein neues Smartphone brauchen (beispielhaft) und dies wichtiger ist, als 1 Euro mehr für fair gehandelten Kaffee auszugeben (auch beispielhaft), so lange wird sich auch nichts ändern. Da halte ich es mit FrankenAdler: dann müssen wir uns auch nicht beschweren, wenn die ihrer Existenzgrundlage Beraubten hierher kommen und auch was vom Kuchen abhaben wollen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


b) auch wenn es manchmal nicht einfach ist: so lange wir spätestens alle 2 Jahre ein neues Smartphone brauchen (beispielhaft) und dies wichtiger ist, als 1 Euro mehr für fair gehandelten Kaffee auszugeben (auch beispielhaft), so lange wird sich auch nichts ändern. Da halte ich es mit FrankenAdler: dann müssen wir uns auch nicht beschweren, wenn die ihrer Existenzgrundlage Beraubten hierher kommen und auch was vom Kuchen abhaben wollen.

Ich glaube du hast mich da völlig missverstanden. Ich rede nicht von den Menschen die hierher kommen, sondern von den vielen Europäern welche an der Armutsgrenze leben.

Im übrigen habe ich mich keineswegs über die Menschen beschwert welche hierher kommen, sondern wollte lediglich anmerken, dass es auch in unserer (westlichen Welt) genügend Armut gibt und es eben auch hier nicht jedem möglich ist, gemäß deiner vorgetragenen Fasson, irgendwelche Konsumgüter zu selektieren.
Und das es auch hier in Europa enorme soziale Unterschiede gibt, wirst du doch sicher nicht bestreiten wollen, oder?

Darum ging es mir und sonst um nix.
#
Ffm60ziger schrieb:

...ein zweites Baueropfer! Und dann? Wer muss noch weg?
Wer soll hin?

Ich wäre für Merkel..."Die schafft das".
#
Aragorn schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:
...ein zweites Baueropfer! Und dann? Wer muss noch weg?
Wer soll hin?


Ich wäre für Merkel..."Die schafft das".

Klar soweit Angela M als Polizeipräsi. von Köln und als Innenm. NRW

Wer muss noch weg?
#
Wow, jetzt hab ich tatsächlich über 100 Postings nachgelesen. Ist ganz interessant, wenn man keine Zeit hatte, mitzumachen.

Und macht nur eins deutlich: Es ist völlig sinnlos!

Zwei Dinge hab ich aber rausgegriffen, die jeweils an den WA gehen:

Dir ist bei deiner Fairtrade Sache schon bewusst, dass es eine Menge Leute gibt, denen gar nichts anderes übrig bleibt als bei Kik und Co zu kaufen?

Und dann hattest du mal erwähnt, dass du mit deinen Schützlingen mit Residenzpflicht einen Ausflug gemacht hast, woraufhin die Ärger wegen Verletzung dieser bekommen hätten. Hast du mit denen bewusst diese Zone verlassen oder was war da los?
#
Blablablubb schrieb:

Dir ist bei deiner Fairtrade Sache schon bewusst, dass es eine Menge Leute gibt, denen gar nichts anderes übrig bleibt als bei Kik und Co zu kaufen?


Und dann hattest du mal erwähnt, dass du mit deinen Schützlingen mit Residenzpflicht einen Ausflug gemacht hast, woraufhin die Ärger wegen Verletzung dieser bekommen hätten. Hast du mit denen bewusst diese Zone verlassen oder was war da los?

Erstens: das ist überhaupt nicht wahr. Niemand ist auf Nestlé, KiK & Co. angewiesen. Behaupte nicht immer so einen Mist.

Zweitens: auch wenn du mir hier hämisch lauernd bei meinen Aktivitäten etwas unterjubeln möchtest: Nein, es war kein "Ausflug", sondern eine Familienzusammenführung, die die Behörde nicht hingekriegt hat, aber ich. Mit meinen bescheidenen privaten Mitteln ist es mir gelungen, die Schwester eines Flüchtlings aus Togo ausfindig zu machen und ich habe ein Treffen organisiert. Etwas, was die Behörde trotz bester Vernetzung nicht hinbekommen hat. Vermutlich deshalb wollten sie mir damals an den Karren fahren, es ist ihnen aber nicht gelungen.
Übrigens: bis auf diesen und ein paar wenige andere Fälle habe ich mit den Ausländerbehörden gute Erfahrungen gemacht und auch ein gutes Verhältnis zu den jeweiligen Beamten.

Und jetzt, lieber Blablubberer, kannst du mich mal gern haben. Für mich bist und bleibst du ein dummer Bub. Ende und Aus.
#
Achja, tolles Video, toller Inhalt:

http://youtube.com/watch?v=HoOE8zBf2hY
#
Blablablubb schrieb:

Dir ist bei deiner Fairtrade Sache schon bewusst, dass es eine Menge Leute gibt, denen gar nichts anderes übrig bleibt als bei Kik und Co zu kaufen?


Und dann hattest du mal erwähnt, dass du mit deinen Schützlingen mit Residenzpflicht einen Ausflug gemacht hast, woraufhin die Ärger wegen Verletzung dieser bekommen hätten. Hast du mit denen bewusst diese Zone verlassen oder was war da los?

Erstens: das ist überhaupt nicht wahr. Niemand ist auf Nestlé, KiK & Co. angewiesen. Behaupte nicht immer so einen Mist.

Zweitens: auch wenn du mir hier hämisch lauernd bei meinen Aktivitäten etwas unterjubeln möchtest: Nein, es war kein "Ausflug", sondern eine Familienzusammenführung, die die Behörde nicht hingekriegt hat, aber ich. Mit meinen bescheidenen privaten Mitteln ist es mir gelungen, die Schwester eines Flüchtlings aus Togo ausfindig zu machen und ich habe ein Treffen organisiert. Etwas, was die Behörde trotz bester Vernetzung nicht hinbekommen hat. Vermutlich deshalb wollten sie mir damals an den Karren fahren, es ist ihnen aber nicht gelungen.
Übrigens: bis auf diesen und ein paar wenige andere Fälle habe ich mit den Ausländerbehörden gute Erfahrungen gemacht und auch ein gutes Verhältnis zu den jeweiligen Beamten.

Und jetzt, lieber Blablubberer, kannst du mich mal gern haben. Für mich bist und bleibst du ein dummer Bub. Ende und Aus.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Erstens: das ist überhaupt nicht wahr. Niemand ist auf Nestlé, KiK & Co. angewiesen. Behaupte nicht immer so einen Mist.

Nestlé kannst du mal außen vor lassen. Das ist kein Billigprodukt. Aber du kannst mir gerne aufzeigen, wo du Fairtrade-Klamotten zum kik-preis bekommst.

Und zu deiner Geschichte: Leidest du unter Paranoia? Ich wollte dir damit nichts böses. Mich hat es ernsthaft interessiert. Und als du davon berichtet hast, hörte sich das noch ganz anders an!

Herzlichst, dein dummer Bub!
#
Achja, tolles Video, toller Inhalt:

http://youtube.com/watch?v=HoOE8zBf2hY
#
Blablablubb schrieb:

Achja, tolles Video, toller Inhalt:


http://youtube.com/watch?v=HoOE8zBf2hY

Treffender als die meisten Politiker-Statements
#
Es werden jetzt Bürgerwehren gegründet. "Ab heute sind wir dran, holen wir uns unser Land zurück!"
Dazu das übliche "Merkel muss weg." und "Gutmenschen".
Die wollen Streife gehen, um die Sicherheit auf unseren Straßen zu gewährleisten.
Was für kranke Deppen.
Vermutlich in deinem Sinne, smoKe89?
#
reggaetyp schrieb:

Es werden jetzt Bürgerwehren gegründet. "Ab heute sind wir dran, holen wir uns unser Land zurück!"
Dazu das übliche "Merkel muss weg." und "Gutmenschen".
Die wollen Streife gehen, um die Sicherheit auf unseren Straßen zu gewährleisten.
Was für kranke Deppen.
Vermutlich in deinem Sinne, smoKe89?

Weißt du, ich war mal in einer Situation, Sonntag Nachts als Kassierer an einer Tankstelle auf die Hilfe der Polizei angewiesen zu sein. Ich durfte mir 45 Minuten lang ansehen, wie drei junge Männer den Eingangsbereich verwüsteten, bevor die Streife eintraf. Obwohl die nächste Polizeiwache nur wenige Kilometer entfernt liegt. Jeder Pizzabote wäre schneller da gewesen, ohne über rote Ampeln fahren zu dürfen.

[edit: skyeagle // Beleidigung]
#
Aragorn schrieb:  


pelo schrieb:
Kölner Polizeipräsident muss gehen. Er wurde von NRW Innenminister in den einstweiligen Ruhestand versetzt.


Hätte den Jäger gleich mitnehmen sollen.

...ein zweites Baueropfer! Und dann? Wer muss noch weg?
Wer soll hin?
#
Ffm60ziger schrieb:  


Aragorn schrieb:  


pelo schrieb:
Kölner Polizeipräsident muss gehen. Er wurde von NRW Innenminister in den einstweiligen Ruhestand versetzt.


Hätte den Jäger gleich mitnehmen sollen.


...ein zweites Baueropfer! Und dann? Wer muss noch weg?
Wer soll hin?

Die Geschichte von Köln war wohl in deinen Augen eine Verkettung unglücklicher Umstände ? oder wie darf man das verstehen ?

Weg muss auf jeden Fall auch NRW Innenminister Jäger, alleine schon deshalb,weil er das Anfordern einer Hundertschaft Beamter abgelehnt hat.

Wer soll hin ? Keine Ahnung. Woher soll ich wissen ,wer in Köln u.NRW für diese Positionen geeignet sind ?
#
Ffm60ziger schrieb:  


Aragorn schrieb:  


pelo schrieb:
Kölner Polizeipräsident muss gehen. Er wurde von NRW Innenminister in den einstweiligen Ruhestand versetzt.


Hätte den Jäger gleich mitnehmen sollen.


...ein zweites Baueropfer! Und dann? Wer muss noch weg?
Wer soll hin?

Die Geschichte von Köln war wohl in deinen Augen eine Verkettung unglücklicher Umstände ? oder wie darf man das verstehen ?

Weg muss auf jeden Fall auch NRW Innenminister Jäger, alleine schon deshalb,weil er das Anfordern einer Hundertschaft Beamter abgelehnt hat.

Wer soll hin ? Keine Ahnung. Woher soll ich wissen ,wer in Köln u.NRW für diese Positionen geeignet sind ?
#
pelo schrieb:

Weg muss auf jeden Fall auch NRW Innenminister Jäger, alleine schon deshalb,weil er das Anfordern einer Hundertschaft Beamter abgelehnt hat.

lt. diesem bericht der fr ist das nicht korrekt.
dafür hat köln die von duisburg angebotene hilfe ausgeschlagen.

http://www.fr-online.de/politik/uebergriffe-in-koeln-koelner-polizei-schlug-unterstuetzung-aus-,1472596,33480158.html
#
reggaetyp schrieb:

Es werden jetzt Bürgerwehren gegründet. "Ab heute sind wir dran, holen wir uns unser Land zurück!"
Dazu das übliche "Merkel muss weg." und "Gutmenschen".
Die wollen Streife gehen, um die Sicherheit auf unseren Straßen zu gewährleisten.
Was für kranke Deppen.
Vermutlich in deinem Sinne, smoKe89?

Weißt du, ich war mal in einer Situation, Sonntag Nachts als Kassierer an einer Tankstelle auf die Hilfe der Polizei angewiesen zu sein. Ich durfte mir 45 Minuten lang ansehen, wie drei junge Männer den Eingangsbereich verwüsteten, bevor die Streife eintraf. Obwohl die nächste Polizeiwache nur wenige Kilometer entfernt liegt. Jeder Pizzabote wäre schneller da gewesen, ohne über rote Ampeln fahren zu dürfen.

[edit: skyeagle // Beleidigung]
#
smoKe89 schrieb:

Weißt du, ich war mal in einer Situation, Sonntag Nachts als Kassierer an einer Tankstelle auf die Hilfe der Polizei angewiesen zu sein. Ich durfte mir 45 Minuten lang ansehen, wie drei junge Männer den Eingangsbereich verwüsteten, bevor die Streife eintraf. Obwohl die nächste Polizeiwache nur wenige Kilometer entfernt liegt. Jeder Pizzabote wäre schneller da gewesen, ohne über rote Ampeln fahren zu dürfen.

Ups, da schreit der kleine smoky ja doch nach Papa Staat, letztens fand er das noch ausgesprochen lächerlich:
http://community.eintracht.de/forum/diskussionen/122317?page=6#4278567

Sobald man aufhört bei jeder Gelegenheit nach Papa Staat zu schreien.  

So schnell dreht sich das Fähnchen im Wind! ^^
#
Und noch was:
Bei den Tatverdächtigen handelt es sich mehrheitlich eben nicht um Kriegsflüchtlinge sondern um Algerier und Marokkaner:

Von den namentlich bekannten Verdächtigen stammen dem Sprecher zufolge neun aus Algerien, acht aus Marokko, fünf aus dem Iran, vier aus Syrien, einer aus dem Irak, einer aus Serbien, einer aus den USA und zwei aus Deutschland.

http://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/Deutschland-Nordrhein-Westfalen-Kriminalitaet-Gewalt-Sicherheit-Migration-Polizei-Justiz-Polizei-identifiziert-nach-Koelner-Uebergriffen-weitere-Verdaechtige;art154776,3166412
#
smoKe89 schrieb:

Weißt du, ich war mal in einer Situation, Sonntag Nachts als Kassierer an einer Tankstelle auf die Hilfe der Polizei angewiesen zu sein. Ich durfte mir 45 Minuten lang ansehen, wie drei junge Männer den Eingangsbereich verwüsteten, bevor die Streife eintraf. Obwohl die nächste Polizeiwache nur wenige Kilometer entfernt liegt. Jeder Pizzabote wäre schneller da gewesen, ohne über rote Ampeln fahren zu dürfen.

Ups, da schreit der kleine smoky ja doch nach Papa Staat, letztens fand er das noch ausgesprochen lächerlich:
http://community.eintracht.de/forum/diskussionen/122317?page=6#4278567

Sobald man aufhört bei jeder Gelegenheit nach Papa Staat zu schreien.  

So schnell dreht sich das Fähnchen im Wind! ^^
#
also das lese ich da nicht raus
#
Warum?

Selbst wenn Marokkaner oder Algerier hier Asyl beantragen ist die Annerkennungsquote ziemlich gering, weil in deren Ländern nunmal kein Krieg stattfindet. Das sind vielmehr Wirtschaftsflüchtlinge, die sich als Trittbrettfahrer an die Kriegsflüchtlinge dranhängen.

Von daher waren eben (ganz überwiegend) keine Kriegsflüchtlinge dafür verantwortlich, was in Köln gelaufen ist, und es kotzt mich an, dass diese Vorfälle jetzt dafür instrumentalisiert werden, die Grenzen für Syrer und Iraker dicht zu machen, die in ihren Ländern verhungern, siehe Madaja:
http://www.welt.de/politik/ausland/article150720720/Wo-die-Flucht-vor-dem-Hunger-in-den-Tod-fuehrt.html

Ich sehe mit großer Sorge, dass die Stimmung gerade extrem am kippen ist. Und es macht mich wütend, dass ein Haufen krimineller Wirtschaftsflüchtlinge dafür sorgt, dass wir möglicherwiese bald schutzbedürftigen, anständigen Menschen hier nicht mehr Zuflucht gewähren werden.
#
Und noch was:
Bei den Tatverdächtigen handelt es sich mehrheitlich eben nicht um Kriegsflüchtlinge sondern um Algerier und Marokkaner:

Von den namentlich bekannten Verdächtigen stammen dem Sprecher zufolge neun aus Algerien, acht aus Marokko, fünf aus dem Iran, vier aus Syrien, einer aus dem Irak, einer aus Serbien, einer aus den USA und zwei aus Deutschland.

http://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/Deutschland-Nordrhein-Westfalen-Kriminalitaet-Gewalt-Sicherheit-Migration-Polizei-Justiz-Polizei-identifiziert-nach-Koelner-Uebergriffen-weitere-Verdaechtige;art154776,3166412
#
LDKler schrieb:

nicht um Kriegsflüchtlinge

Hat das jemand behauptet, dass es sich ausschließlich um Kriegfluechtlinge handelt? Im übrigen ist das nur ein kleiner Anteil der Menge an Tätern.
#
Hier im Forum vielleicht nicht (habe die Diskussion nicht verfolgt) aber draußen im Land wird dieser Vorfall zum Anlass genommen, die Grenzen generell dicht machen zu wollen.
#
Hier im Forum vielleicht nicht (habe die Diskussion nicht verfolgt) aber draußen im Land wird dieser Vorfall zum Anlass genommen, die Grenzen generell dicht machen zu wollen.
#
Wenn das die neue " alle Härte des Gesetzes "sein soll, von der alle Politiker zur Zeit wieder faseln,können sich die Handyklauer von Köln freuen, wenn sie denn überhaupt gefasst werden.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/urteil-in-koeln-gegen-antaenzer-jugendarrest-fuer-zwei-taeter-a-1071122.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=
#
Warum?

Selbst wenn Marokkaner oder Algerier hier Asyl beantragen ist die Annerkennungsquote ziemlich gering, weil in deren Ländern nunmal kein Krieg stattfindet. Das sind vielmehr Wirtschaftsflüchtlinge, die sich als Trittbrettfahrer an die Kriegsflüchtlinge dranhängen.

Von daher waren eben (ganz überwiegend) keine Kriegsflüchtlinge dafür verantwortlich, was in Köln gelaufen ist, und es kotzt mich an, dass diese Vorfälle jetzt dafür instrumentalisiert werden, die Grenzen für Syrer und Iraker dicht zu machen, die in ihren Ländern verhungern, siehe Madaja:
http://www.welt.de/politik/ausland/article150720720/Wo-die-Flucht-vor-dem-Hunger-in-den-Tod-fuehrt.html

Ich sehe mit großer Sorge, dass die Stimmung gerade extrem am kippen ist. Und es macht mich wütend, dass ein Haufen krimineller Wirtschaftsflüchtlinge dafür sorgt, dass wir möglicherwiese bald schutzbedürftigen, anständigen Menschen hier nicht mehr Zuflucht gewähren werden.
#
LDKler schrieb:

Selbst wenn Marokkaner oder Algerier hier Asyl beantragen ist die Annerkennungsquote ziemlich gering, weil in deren Ländern nunmal kein Krieg stattfindet. Das sind vielmehr Wirtschaftsflüchtlinge, die sich als Trittbrettfahrer an die Kriegsflüchtlinge dranhängen.

So weit so gut.
Die spielen aber auf Zeit. Abgeschoben wird nicht von heute auf morgen.
Inklusive Rechtsmittel wird so ein durchschnittlicher Nordafrikaner seinen Verbleib bis zum bezahlten Heimflug schon auf zwo/drei Jahre rauszögern können. Klar, auch da  gibts solche und solche. Der mit den unlauteren Absichten kann in dieser Zeit hier hübsch netzwerken und Unfug anstellen und dann einige Wochen nach seiner Abschiebung hier wieder ohne Papiere (Huch! Verloren!) in Europa aufschlagen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!